Umwelt & Natur: Das Geheimnis des Bienensterbens – Die universelle Sprache der Honigbienen wurde entschlüsselt! (11.April 2019)

zur englischen Version Ein Forscherteam von Virginia Tech hat es geschafft, die Sprache der Honigbienen so zu entschlüsseln. Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. So haben Wissenschaftler festgestellt, dass Honigbienen in Europa von 57 verschiedenen Pestiziden getötet werden. Die große Mehrheit davon ist für die Verwendung in der Europäischen Union zugelassen. Auch das Schädlingsbekämpfungsmittel Thiacloprid von Bayer wird weiterhin unbeschränkt verwendet. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Jetzt haben Wissenschaftler die Sprache der Honigbienen entschlüsselt und kodifiziert. Ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: Der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln.

Die universelle Sprache der Honigbienen – entschlüsselt

Honigbienen in ganz Europa werden durch bis zu 57 verschiedene Pestizide vergiftet. Die besorgniserregende Entdeckung wurde von einem Team des Nationalen Veterinärforschungsinstituts in Polen gemacht, das eine Methode verwendete, die üblicherweise zum Nachweis von Pestiziden in Lebensmitteln verwendet wird, um vergiftete Bienen auf eine Reihe von Substanzen hin zu untersuchen.

Der Bienenrückgang ist nicht ausschließlich auf den Einsatz von Pestiziden zurückzuführen. Andere Faktoren, wie der Rückgang des blütenreichen Grünlands, der Klimawandel und die Ausbreitung von Krankheiten haben den Bienenbestand in Mitleidenschaft gezogen.

Wenn jedoch Länder auf der ganzen Welt auf Grund des Rückgangs bestäubender Insekten wie Bienen künftige Ernährungssicherheitsprobleme erwarten, ist es ein wichtiger Schritt, dem Pestizidproblem auf den Grund zu gehen.

Pestizide, allen voran Neonicotinoide und das Insektizid Fipronil, bedrohen nicht nur Bienen, sondern auch andere Tiere wie Schmetterlinge, Vögel, Fische und Regenwürmer, und gefährden die Grundlage der weltweiten Lebensmittelproduktion. Dies belegt eine andere Studie, für die 29 Forscher aller Kontinente und verschiedener Fachrichtungen rund 800 Einzelstudien der letzten zwei Jahrzehnte auswerteten.

Wir haben die aktuelle Studie für Sie übersetzt: Forscher haben die Sprache der Honigbienen entschlüsselt und kodifiziert.

Eines der größten Forschungsziele von Wissenschaftlern, die sich mit der Kommunikation von Tieren beschäftigen, ist es, eines Tages in vollem Umfang in der Lage zu sein, mit anderen Lebewesen zu kommunizieren, so flüssig, wie wir mit anderen Menschen kommunizieren können. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Walgesang, das Summen von Elefanten oder Wolfsgeheul übersetzen.

Wir haben versucht, anderen Tieren die menschliche Sprache beizubringen, wie im Falle der Affen, denen die Gebärdensprache beigebracht wurde. Jedoch ist es nicht ganz dasselbe, wie eine entschlüsselbare Übersetzung der Sprache eines anderen Tieres zu vollziehen.

Jetzt aber gibt es einen Durchbruch. Ein Forscherteam von Virginia Tech hat es geschafft, die Sprache der Honigbienen so zu entschlüsseln, dass andere Wissenschaftler auf der ganzen Welt die hochentwickelte und komplexe Kommunikation der Insekten übersetzen können, berichtet Phys.org.

Es ist ein wahrer Sprachkurs à la Rosetta Stone für die Linguistik der Honigbienen, und es ist ein universeller Übersetzer, der für alle Honigbienen-Unterarten auf der ganzen Welt einsetzbar ist.

Wie sie es gemacht haben

Um zu verstehen, wie Forscher es gemacht haben, müssen Sie zuerst das Medium verstehen, über das die Honigbienen miteinander kommunizieren: den Wackeltanz. Wenn Bienen z. B. den Standort einer Nahrungsquelle vermitteln müssen, treten sie in einer Art Tanz auf, wobei die genaue Geschwindigkeit und Form ihrer Wackeln anderen Bienen sagt, wohin sie fliegen sollen. Diese Sprache ist überraschend komplex und kann komplizierte Anweisungen vermitteln.

Obwohl wir seit Jahrzehnten einige der Grundlagen kennen, auf denen [diese] Wackeltänze basieren, haben unsere Kenntnisse ihre Grenzen. So können zum Beispiel verschiedene Bienen, die den gleichen Ort mitteilen, in ihrem Wackeln variieren, und einige einzelne Bienen können ihre Tänze verändern. Mit anderen Worten: Es gibt viele Feinheiten, die wir nicht verstehen; Es gibt viele Informationen, die bei der Übersetzung verloren gehen [Wortspiel mit Anspielung auf den gleichnamigen Film: „Lost in translation“].

Um die Sprache der Honigbienen vollständig zu entschlüsseln, war ein vollständiges Eintauchen notwendig. Das Forschungsteam befasste sich eingehend mit den Wackelbewegungen, analysierte sorgfältig Bienentänze und stellte die Flugwege der Bienen auf einer Karte präzise dar. Akribisch kalibrierten sie die Tanzbewegungen mit den Flugbahnen und überlegten dabei auch etwas noch nie Dagewesenes: den Geräuschpegel. Dadurch konnten sie im Wesentlichen zwischen Bienen unterscheiden, die die gleichen Informationen auf etwas andere Weise mitteilen.

„Was unsere Forschung auch [von anderen] unterscheidet, ist, dass wir viele Bienen ausgebildet und über große Entfernungen verfolgt haben“, erklärt Roger Schürch, einer der Hauptforscher des Teams. „Man kann Bienen so konditionieren, dass sie zu einer Futterquelle fliegen und sie immer weiter wegbewegen.“

Anschließend verglichen und sammelten sie ihre Daten mit allen zuvor veröffentlichten Bienenkalibrierstudien. Was sie herausfanden, war, dass ihre Methodik mit bemerkenswerter Genauigkeit auf alle Unterarten angewendet werden konnte. Durch die Einbeziehung des Lärmpegels konnten die Forscher Unterschiede zwischen den Arten ausmerzen und im Wesentlichen einen universellen Kodex formulieren.

Weltweit können Bienen einander verstehen

„Zwar gab es Unterschiede in der Art der Kommunikation zwischen den [Bienen-]Völkern, aber aus Sicht der Bienen spielt es keine Rolle“, sagt Schürch. „Wir können sie nicht auseinanderhalten, was die Art und Weise betrifft, wie sie diese Informationen übersetzen. Es gibt große Überschneidungen. Eine Biene aus England würde tatsächlich eine Biene aus Virginia verstehen und auf die gleiche Weise mit einer ähnlichen Erfolgsrate eine Nahrungsquelle finden.“

Der Vorteil der Fähigkeit, mit Bienen in ihrer eigenen Sprache kommunizieren, kann nicht genug betont werden, zumal Honigbienen so wichtige Bestäuber sind. Die USDA schätzt, dass jeder dritte Bissen Nahrung in den Vereinigten Staaten von Honigbienen und anderen Bestäubern abhängt.

„Wir glauben, dass diese Forschung es ermöglichen kann, Bienen als Bioindikatoren zu nutzen“, sagt Margaret Couvillon, die andere leitende Forscherin des Teams. „Die Bienen können uns in hoher räumlicher und zeitlicher Präzision sagen, wo und zu welchen Jahreszeiten Futter verfügbar ist. Wenn also zum Beispiel ein Einkaufszentrum gebaut werden soll, würden wir wissen, ob der Lebensraum des Hauptbestäubers zerstört würde. Und, wo Bienen Futter suchen, auch das Futter anderer Arten. Daraus kann resultieren, dass man sich um Erhaltung [des Habitats] bemüht.

Also können die Bienen jetzt mit uns sprechen und wir können sie mit beispielloser Genauigkeit verstehen. Sicher werden die meisten Menschen wahrscheinlich nicht [gerade] finden, dass Bienen die fesselndsten Gesprächspartner der Welt sind; Bienen sind, was sehr verständlich ist, damit beschäftigt, über banale Bienenthemen zu sprechen. Für Landwirte, Entwickler oder Imker sind diese [„banalen“ Bienenthemen] jedoch heiße Themen.

Die Entfernung zwischen unseren Arten ist lediglich etwas kleiner geworden, und das ist ein beruhigender Gedanke in einer Welt, in der Bienen eine so entscheidende Rolle im menschlichen Ökosystem spielen.


Quelle und mehr: https://netzfrauen.org/2019/04/08/honey-bee/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter der grüne Tip, Umwelt & Natur, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s