Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 22.Mai 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 22.Mai 2019

Es ist sehr leicht, in inneren Widerstand zu geraten, wenn ihr in die Gewohnheit des negativen Fokus verfallen seid. Es ist natürlich, euch etwas widersetzen zu wollen, das sich für euch nicht gut anfühlt oder von dem ihr fürchtet, es könnte euch an einen schlechteren Ort bringen. Aber erneut sagen wir, dass ihr nicht erschaffen könnt, was ihr haben wollt, während ihr euch weiterhin energisch mit dem Unerwünschten beschäftigt. Sie beide existieren auf völlig unterschiedlichen Potentiallinien.

Wie also verschiebt ihr euren Fokus? Fangt bewusst an nach Dingen zu suchen, die gut für euch funktionieren. Ihr könnt euch mit Fragen anregen. Ihr könntet fragen: „Welche Schönheit kann ich im Moment sehen?“, „Was funktioniert in meinem Leben?“. Das könnte etwas so Einfaches sein wie zum Wasserhahn zu gehen und ihn aufdrehen zu können und frisches Wasser zu haben. Es ist etwas, auf das ihr euch verlassen könnt, das unermesslich zu eurem Komfort und euer Wohlbefinden beiträgt. Welche Geschenke gibt es in eurem Jetzt-Moment, die immer so beständig waren, dass ihr sie als selbstverständlich nehmen könnt?

Ihr könntet euch vielleicht auch einen Moment Zeit nehmen, um über den Körper zu staunen, der euch so gut dient, und das, seit ihr euren ersten Atemzug getan habt. Ihr könntet dankbar sein für euer Gehirn, das es euch erlaubt zu denken, zu verarbeiten und zu lernen. Was bringt euch Freude? Es könnte euer Lieblingsbuch oder eure Lieblingssendung sein. Welche Kleidung könnt ihr tragen, die eure Stimmung immer verbessert? Was riecht gut?

Indem ihr zu einem Detektiv für das werdet, was in eurem Leben gut funktioniert, betretet ihr bewusst eine Brücke, die euch mit dem verbinden kann, wohin ihr gehen möchtet. Während ihr das Wunder feiert, das für diejenigen, die Augen haben, zu sehen, so reichlich vorhanden ist, verlagert ihr euch von selbst vom Widerstand zur Umarmung eurer Realität, was euch meisterhaft auf eine völlig andere energetische Schicht platzieren wird, von der aus zu erschaffen weit komfortabler und unterstützender für euch sein wird. So machtvoll seid ihr – ihr seid der energetische Dirigent eurer Lebenserfahrung!

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 22.05.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

. . .
Das könnte Dich auch interessieren:

Mit dieser Energieübertragung kommen wir liebevoll und sanft in Kontakt mit den Naturwesen – den Elfen – Feen – all den Elementarwesen und auch dem Tierreich…

 

Hier kannst Du Dich anmelden…

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Botschaft von Saul: „Ihr seid niemals von der Liebe getrennt worden“ (durch John Smallman) – 19.Mai 2019

„Ihr seid niemals von der Liebe getrennt worden“

Wir alle ~ Vater/Mutter/Gott, Höchste Intelligenz, Göttliche Weisheit, die ganze Schöpfung, die nicht in Form ist (eine unvorstellbar große Zahl!) ~ beobachten mit Freude und Begeisterung, wie der Moment des Erwachens immer näher rückt.  Und ja, ich höre euch, während ihr wieder eure Zweifel und Irritation ausdrückt, weil wir euch scheinbar sehr lange Zeit gesagt haben, dass euer Erwachen bald stattfinden wird.  Und für viele von euch scheint es, dass nichts los ist.  Eure Zweifel und Irritationen, selbst intensive Wut, nehmen zu.  Das ist völlig verständlich, denn als Menschen in Form ist es für euch äußerst schwierig, auf das göttliche Informationsfeld zuzugreifen, wo Ankündigungen und Mitteilungen zu diesem großartigen Ereignis regelmäßig veröffentlicht werden.  Ihr seid also auf die kanalisierten Nachrichten angewiesen, die von jenen empfangen und geteilt werden, die sie empfangen, und natürlich findet ihr das weniger als zufriedenstellend.  Euer Vertrauen wird göttlich geprüft, wie ihr wusstet, und ihr alle habt dem zugestimmt, weil ihr absolut wusstet, dass alles gut werden würde, und ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Hier in den nicht-physischen Bereichen verstehen wir eure Ungeduld und Enttäuschung, und bei eurem Erwachen dreht sich alles um diese letzte Erfahrung ~ euch zu desillusionieren! d.h. euch von der Illusion zu befreien.  Ihr seid, jeder einzelne von euch, göttliche Wesen, die eine Erfahrung in der Form als Menschen machen.  Ihr alle habt euch dafür entschieden, in dem Wissen, wie tief eure Erinnerungen an die Wirklichkeit versteckt sein würden, während ihr als Mensch gelebt habt, und obwohl ihr euch entschieden habt, euch an diesem Punkt der Menschheitsgeschichte zu inkarnieren, um an diesem wunderbaren Ereignis des Erwachens teilzunehmen, ist es dennoch sehr beunruhigend für euch, wie für die ganze Menschheit, das Chaos, die Konflikte und die Verwirrung, die derzeit weltweit entstehen, zu beobachten und sogar mitzumachen.

Doch tief in euch allen bleibt euer Glaube trotz eurer Zweifel fest und unerschüttert.  Es ist dieser unglaubliche Glaube, der euch dazu bewogen hat, euch an diesem Punkt des Erleuchtungsprozesses zu inkarnieren ~ er läuft seit langem menschlich ~, um denen, die scheinbar absolut keine Ahnung davon haben, was vor sich geht, und auch keine Vorstellung von der unsagbaren Freude, die euch alle erwartet, mächtig zu helfen.

Euer Glaube, eure Stärke und die Liebe, die eure Herzen erfüllt und die ihr so bereitwillig teilt, ist wesentlich für das Erwachen und unterstützt so viele, von denen ihr völlig unbewusst bleibt, auf eine Weise, die euch erstaunen würde.  Wahrhaftig, ihr werdet hier in der Wirklichkeit, dem Zustand oder Ort, von dem keiner von euch je abgewichen ist, enorm geehrt und respektiert.  Ihr wisst nicht, dass ihr ständig und liebevoll von der Wirklichkeit umgeben seid, weil euch die Grenzen, die der Mensch bestimmt, auferlegt werden.

Indem ihr jedoch fest an eurer eigenen mächtigsten Absicht festhaltet zu erwachen ~ einer mächtigen Absicht, die alle haben, die aber meistens nicht bekannt ist oder auf die sie keinen Zugriff haben ~, selbst wenn ihr diese Absicht niemandem anderen verbal mitteilt, versichere ich euch, dass sie auf sehr tiefen Ebenen kommuniziert und geteilt wird, weshalb so viel beunruhigendes „Zeug“ für so viele im Moment entsteht.  Und viele von euch, ich weiß, fühlen sich sehr allein, denn es scheint, dass es niemanden gibt, oder dass es praktisch niemanden gibt, mit dem ihr auch nur einen kleinen Teil eurer Vision vom Erwachen teilen könnt.

Der Ausdruck „die Endzeiten“ wurde viel zitiert, da die Menschen zunehmend besorgt und bedrückt über den Zustand der Welt und die Richtung sind, in die sie sich zu bewegen scheint.  Aber es wäre viel angemessener, von „der Dunkelheit vor dem glorreichen Licht der Morgendämmerung“ zu sprechen.  Das Erwachen ist eine „Morgendämmerung“, ein Wissen, das im Bewusstsein der Menschen ankommt, dass es nur Liebe gibt, gefolgt von der freudigen Erkenntnis dieser göttlichen Wahrheit.  Die Kraft der Liebe, alles zu schmelzen oder aufzulösen, was nicht in perfekter Übereinstimmung mit ihr steht, wird euch erstaunen, wenn die Morgendämmerung anbricht und das brillanteste Licht in euer Bewusstsein eindringt und nirgendwo bleibt, damit die Dunkelheit bleibt, und euch zeigt, welche schönen göttlichen Wesen ihr alle seid.

Bitterkeit, Hass, Urteil, Schuldgefühle und das intensive egoistische Bedürfnis, dass die Strafe angeordnet und verhängt wird, was unweigerlich zu endlosen Konflikten führt, werden einfach abfallen und zerfallen, wenn die Menschen ihre Herzen für die immense Kraft der Liebe öffnen.  Ihr wurdet nie von der Liebe getrennt, aber die Liebe drängt sich nicht auf, sie drängt nicht, sie lenkt nicht, sie kontrolliert nicht, sie ist einfach, und wenn sie nicht mehr abgelehnt oder ausgeschlossen wird, weil ihr euch ihrer Gegenwart in euch unwürdig fühlt, und stattdessen offen in euren ganzen Herzen willkommen ist, dann wird sie euch mit einem Gefühl der Ehrfurcht und des Staunens erfüllen, das ihr euch unmöglich vorstellen könnt.  Die Freude über die bedingungslose Annahme, die die Liebe jedem bietet ~ sowohl Heiligen als auch Sündern, denn ihr seid alle sowohl Heiligen als auch Sünder ~ wird euren Verstand absolut zerstören.

Ich bitte euch daher, eure Herzen VOLLSTÄNDIG zu öffnen ~ sie sind seit Äonen in Angst verschlossen und aufgrund mangelnder Versorgung geschrumpft ~ und sie grenzenlos und endlos expandieren zu lassen, während die Liebe sie wieder mit der ganzen Schöpfung erfüllt.  In jedem von euch ist Alles, ihr habt es nur vorübergehend vergessen und diese Tatsache und die Wirklichkeit aus den Augen verloren.  Es gibt nur EINS, Ihr seid Eins, und in der Gegenwart des EINEN gibt es nur unendliche Freude.  Feiert also die Unvermeidlichkeit eures Erwachens, lasst eure Zweifel und Ängste los und wisst, wie ihr es tief in euch selbst tut, dass alles in Ordnung ist, dass alles immer in Ordnung ist und dass ihr einfach nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt habt.

Mit viel Liebe, Saul

Saul durch John Smallman ~ MAI 2019“

Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0519/0saul.html#19

 

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bei dieser Energieübertragung wird unsere Verbindung mit dem Höheren Selbst geklärt und neu ausgerichtet und gleichzeitig die Verschmelzung mit unserem Seelen-Selbst wunderbarst angeregt….

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Geo- & Exopolitics: Benjamin Fulford Update + mehr…. (22.Mai 2019)

Geo & Exopolitics LOGO ok ok

Benjamin Fulford: Update vom 21.Mai 2019

„Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge versammeln sich bei Indonesien, während der Stellvertreterkrieg zwischen US und China eskaliert“


Benjamin Fulford

Ein vollständiger, unerklärter Stellvertreterkrieg zwischen China und den Vereinigten Staaten tobt nun rund um die Welt und wird noch eskalieren. Zölle und das Setzen des Telekomgiganten Huawei auf die schwarze Liste waren nur die Eröffnungssalve in einem Krieg, der heiß werden könnte, stimmen viele Quellen überein. Die Chinesen haben den Amerikanern bereits erklärt: „Wenn Ihr reden wollt, ist die Tür offen; wenn Ihr kämpfen wollt, werden wir bis zum Ende kämpfen.“

http://www.xinhuanet.com/english/2019-05/19/c_138071807.htm

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-05-17/huawei-built-at-least-a-three-month-stockpile-ahead-of-trump-ban

Das größte Schlachtfeld in diesem Krieg wird wohl Südostasien sein, laut Quellen der White Dragon Society (WDS) in der Region. Chinesische, amerikanische und australische Kriegsschiffe sowie französische Kampfflugzeuge versammeln sich jetzt rund um Indonesien in Vorbereitung auf große Schlachten, wenn die umstrittenen Ergebnisse der Präsidentenwahl am 22. Mai bekanntgegeben werden, sagen die Quellen.

Der amtierende Präsident, Joko Widoko, wird von China unterstützt und es wird erwartet, dass er mit 11% Vorsprung gewinnt. Ihn erwarten Massendemonstrationen von Studenten und Moslem-Aktivisten, die von Wahlfälschung sprechen und seinen anti-chinesischen Gegner Prabowo Subianto unterstützen.

Prabowo ist mit der Tochter des Langzeitdiktators Suharto verheiratet und war auch Chef der indonesischen Spezialkräfte. Prabowo warnte einmal den Gründervater von Singapur, Lee Kuan Yew: „Chinesen in Indonesien leben riskant, denn bei jeglichem Ärger – Unruhen – würden sie als Minderheit zu leiden haben“.* Bereits ein pro-chinesischer General ist an einem künstlich hergestellten „Affenpocken“-Virus gestorben, der aus Singapur stammte, sagen asiatische Geheimgesellschaften. Die geplanten Demonstrationen „werden mit Giftgas und Biowaffen angegriffen werden“, sagen die Quellen.

Ein künstlicher Zusammenbruch der indonesischen Rupie und Aktienmärkte wird das Widodo-Regime weiter destabilisieren, sagen sie. CIA-Quellen in Südostasien stimmen zu und sagen, es könnte ein guter Zeitpunkt sein, Fonds zeitweise aus Indonesien abzuziehen.

Der Ärger, der sich in Indonesien zusammenbraut, trifft mit einem großen anti-chinesischen Schub in Laos und Thailand zusammen, sagen die WDS-Quellen. Der Schub in der Region wird sich auch gegen das richten, was als „betrügerisch gewählte zionistische Lakaien“ wahrgenommen wird, laut CIA-Quellen in der Region.

Es ist auch eine sinnvolle Annahme, dass der „Wunder-“Wahlsieg (entgegen der Wahlprognosen) des australischen Premierministers Scott Morrison in den Parlamentswahlen über seinen mehr pro-chinesischen Gegner Bill Shorten „gemacht“ war, also Teil dieser allgemeinen anti-chinesischen Offensive.

Die Chinesen für ihren Teil planen nicht, mit halben Sachen zu antworten….

Quelle deutsch und weiter: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2019/05/kriegsschiffe-und-kampfflugzeuge.html

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Oliver Janich: Agent packt aus

Geheimfonds für Journalisten – für Strache angezapft?

 

Dieses Video ist äußerst wichtig, denn die ganze Video-Affäre von Strache weitet sich zu einem regelrechten Journalistenskandal aus – Oliver Janich hat tief gegraben! Nach der Buchwerbung in der Mitte wird es erst richtig spannend, und auf einmal sehen wir die Verbindungen zu Fällen in der Vergangenheit, die bisher offiziell ‚ungeklärt‘ waren. Der ‚Tatort‘ kann einpacken, das hier ist kriminelle Realität!

Quelle: Oliver Janich https://youtu.be/lzlRiBEL9sc
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Warum die Europäer Vasallen der USA sind und wie von dieser Tatsache abgelenkt wird

Die USA sehen Europa als ihre Kolonie an, als „tributpflichtige Vasallen“, wie es der US-Präsidentenberater Zbigniew Brzeziński in seinem Buch „Die einzige Weltmacht“ ganz offen formulierte. Warum fällt es den Menschen in Europa so schwer zu verstehen, dass das so ist und warum wehren sie sich nicht dagegen?

Um das zu verstehen, müssen wir einen Ausflug in die Geschichte machen. Wir lernen in der Schule und in den Medien, dass Europa, bzw. der Westen, der Nabel der Welt ist. Die Zivilisation wurde hier geboren. Klar, es gab vorher das ägyptische Reich, aber das ist lange her. Und auch das chinesische Reich gab es zwar, aber das war weit weg und außerdem waren wir Europäer es doch, die die Welt entdeckt haben.

Heute, so lernen wir, sind wir immer noch führend. Sowohl bei der Wirtschaft, als auch technologisch. Und außerdem haben wir ja Demokratie, Pressefreiheit und überhaupt ist hier im Westen der Hort von Freiheit und Gerechtigkeit. Von Thomas Röper.

Und diese Segnungen müssen wir den armen und unterdrückten Völkern der Welt bringen. Notfalls auch mal gewaltsam, so wie wir den Irak und Libyen von ihren Diktatoren befreit haben und es in Syrien versuchen. Auch Chinesen und Russen sind unterdrückte Völker, die erst glücklich werden, wenn sie ihre „Regime“ abgeschüttelt haben und in den Genuss unserer Segnungen kommen.

Und hier beginnt die historische Parallele, die man leicht sehen kann, wenn man sich mit der Geschichte beschäftigt. Jedes Imperium musste seinen Bürgern erklären, warum es die jungen Männer zu den Waffen rief. Da konnte und kann man nicht sagen, es geht um den Reichtum der Eliten, man musste sich etwas Edleres ausdenken, ein großes Ziel.

Im alten Rom wurden die Kriege damit begründet, man müsse den Barbaren helfen, die so rückständig seien. Dass es bei den Eroberungszügen um Geld und Macht ging, wurde auf dem Marktplätzen Roms nicht gesagt. Es ging um die römische Zivilisation, die den armen Barbaren gebracht werden musste.

Auch das spanische Imperium sagte nicht, dass es die neue Welt ausbeuten wollte. Es ging angeblich darum, den armen Heiden in der neuen Welt das Christentum zu bringen und ihre Seelen zu retten.

Und noch vor hundert Jahren „bedauerte“ das britische Imperium, dass es die Kolonien nicht in die Unabhängigkeit entlassen konnte, aber man hatte angeblich eine Verantwortung für die „unterentwickelten“ Völker, die ja gar nicht in der Lage seien, sich selbst zu regieren. Ohne die britische „Hilfe“ würden sie im Chaos versinken. Man war quasi verpflichtet, ihnen zu helfen und opferte sich auf, um ihnen die Zivilisation zu bringen.

All dies sind Fakten, die jeder geschichtlich interessierte Mensch in den Originalquellen der jeweiligen Zeit nachlesen kann. Immer wurde den Menschen ein edler Grund präsentiert, der als Vorwand für den Ausbau der Macht herhalten musste.

Wir wissen heute, dass es immer Lügen waren. Es ging um Geld und Macht. Römische Feldherren plünderten die eroberten Gebiete und kamen nach einem Sieg als reiche Männer zurück nach Hause. Die Spanier schlachteten die Indianer ab, um an das Gold zu kommen. Und die Briten plünderten ihre Kolonien aus, damit die Oberschicht in Saus und Braus leben konnte.

Heute sind das Imperium die USA, aber weil die Menschen ja das Wort Imperium negativ sehen, spricht man lieber von der Weltmacht. Aber das ist nur eine anderes Wort für „Imperium“.

Und auch heute werden den Menschen die Kriege mit edlen Zielen begründet. Man führt Kriege und tötet Menschen, um ihnen Freiheit, Wohlstand und Demokratie zu bringen. Allerdings hat das in den letzten 60 Jahren eher schlecht funktioniert.

Egal, wo die USA in den letzten Jahrzehnten für Freiheit und Menschenrechte gekämpft haben, es hat nie funktioniert. Egal ob wir uns Vietnam ansehen, oder den Irak, Afghanistan, Kosovo, Libyen, Syrien und so weiter. Es gibt nicht ein Beispiel, wo diese Kriege Frieden, Freiheit, Wohlstand und Menschenrechte gebracht hätten.

Dafür brachten die Kriege den USA Ölquellen, Absatzmärkte und der Rüstungsindustrie gute Geschäfte, die aus den Steuergeldern der US-Bürger bezahlt wurden, die der Meinung waren, damit ihren Beitrag zu Freiheit und zum Frieden auf der Welt zu leisten. Das hat jedes Mal funktioniert, die Eliten wurden mit jedem Krieg reicher und mächtiger.

Und schon die alten Imperien konnten ihre Gebiete nicht erobern, sie machten vielmehr regionale Herrscher von sich abhängig und sorgten für Rivalitäten unter diesen regionalen Herrschern. So gelang es den Römer über hunderte von Jahren ihr Imperium zu erhalten und auch die Briten haben auf diese Weise mit wenigen tausend Soldaten ganz Indien beherrscht. Das alte Erfolgsrezept haben schon die Römer erfunden und nannten es „divide et impera“, „teile und herrsche“….

Quelle und weiter: https://www.pravda-tv.com/2019/05/warum-die-europaeer-vasallen-der-usa-sind-und-wie-von-dieser-tatsache-abgelenkt-wird/

Veröffentlicht unter diverses, Enthüllungen Aktuell, Geo- & Exopolitics, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Verbotene Archäologie: Versunkene Metropole am Grund der Karibik: Kuba – das karibische Atlantis (22.Mai 2019)

 

Der folgende Beitrag von Jes Alexander erschien in englischer Sprache am 9. Dezember 09 online bei Herald de Paris unter dem Titel “Previously undiscovered ancient city found on Caribbean sea floor“, gefolgt von einem Update (“More from Caribbean site – New detail images just released“) vom 10.12.09.

Forscher haben die ersten Bilder [von Strukturen am] karibischen Meeresboden vorgestellt, von denen sie annehmen, dass es sich dabei um die archäologischen Überreste einer altertümlichen Zivilisation handelt.

Der Projektleiter, der die Koordinaten der Fundstätte sorgfältig unter Verschluss hält und derzeit noch anonym bleiben möchte, sagt, diese Stadt könne tausende von Jahren alt sein; möglicherweise sei sie sogar älter als die Pyramiden der Alten Ägypter bei Gizeh.

Entdeckt wurde die Stätte durch Nutzung hoch entwickelter Satelliten-Bildtechnik, und sie steht in keiner Weise in Verbindung mit der mutmaßlichen Fund-Stätte, die 2001 von russischen Forschern in einer Tiefe von 2300 Fuß vor Kuba entdeckt wurde (Titelbild: Wenn sich die Authentizität dieser gewaltigen Anlage in den Gewässern der Karibik verifizieren lässt, wird die These eines weit-prähistorischen, karibo-amerikanischen Urkultur-Raums massiven Auftrieb erhalten).

Um mittels Satellit sichtbar zu sein, muss unsere Stätte in viel flacherem Wasser liegen.” Das Team bemüht sich derzeit um die Finanzierung der Ausrüstung für eine Expedition zur Bestätigung und weiteren Erkundung dessen, was eine riesige, unter Wasser liegende, Stadt zu sein scheint.

Bei der Arbeit mit Satelliten-Bildern zu solch einer Stelle muss man vorsichtig sein,” sagt der wissenschaftliche Leiter des Projekts, “Die digitale Matrix fehlinterpretiert bisweilen die Daten, und zeigt Ruinen als solide Massen an.

Die Sache sieht so aus, dass wir auf eine Struktur gestoßen sind, die eine große, schmale Pyramide zu sein scheint; auf große Plattform-Strukturen mit kleinen Gebäuden darauf; außerdem haben wir sogar eine auftecht stehende Konstruktion aus parallel angeordneten Pfosten und Trägern [orig: post and beam construction] im Schutt von etwas gefunden, was ein zusammengestürztes Gebäude zu sein scheint. Pfosten und Träger gibt´s aber nun einmal nicht ohne menschliches Dazutun.

Danach gefragt, ob es sich bei dieser Stadt um die legendäre [Haupt-]Stadt von Atlantis handele, verneinten dies die Forscher umgehend:

…niemand wird sich einen SCUBA-Tank überstreifen, ins Wasser springen und ein Stadttor finden, auf dem ‘Wilkommen in Atlantis’ steht. Wir sind jedenfalls der Meinung, dass diese Stadt eine von vielen Städten einer hoch entwickelten, seefahrenden, Handel treibenden Zivilisation sein könnte, welche möglicherweise von ihren europäischen Gegenstücken Besuch erhielt.

Derzeit ist noch nicht bekannt, zu welcher Zeit und wie diese Stadt auf den Meeresboden gelangte […] “Wir haben verschiedene Theorien.

Das Team hofft, eine massive Kartierungs- und Forschungs-Expedition durchführen zu können, um so viel wie möglich darüber in Erfahrung zu bringen, wer ihre Erbauer waren, bevor sie die Fundstätte an die Regierung der betreffenden Karibik-Insel übergeben.

Was auch immer wir finden werden, gehört nicht uns”, sagte der Projekt-Leiter, “Es gehört den Menschen dieser Insel, und der gesamten Welt. Falls irgendwelche Fundstücke geborgen werden sollten, so gehören sie in die Hände eines Museums.

(Dieses Detail-Bild zeigt Strukturen, die an Fundamente und Reste von Mauern erinnern. Man beachte auch den freien, rechteckigen Platz und die Rechtwinkligkeit vieler Elemente)

Kuba – das karibische Atlantis

Ins Zentrum des Blickfelds der modernen Atlantisforschung geriet die Karibik-Insel erst kurz vor Ende des 20. Jahrhunderts. Zwar publizierte bereits im Jahr 1974 der Autor und Forscher Charles Berlitz in ‘Das Atlantis Rätsel’, quasi in einem Nebensatz, eine kurze Notiz:

“Nördlich von Kuba wurde ein unterseeischer Bautenkomplex, der sich über 40500 Quadratkilometer [???; d. A.] erstreckt und – offenkundig mit russischer Unterstützung – untersucht”; diese Randbemerkung darf jedoch als typisches Beispiel für solche Meldungen gelten, die auch beim geneigten Leser mit einer hochgezogenen Augenbraue quittiert und dann ad acta gelegt werden – um Jahre später plötzlich ungeahnte Aktualität zu bekommen.

Am 6.12.2001 veröffentlichte nämlich die Agentur Reuters eine Pressemeldung, die sich mit der vermutlichen Entdeckung einer riesigen, versunkenen Stadt vor der West-Küste Kubas beschäftigt.

Dort hieß es: “Forscher, die mit einem Miniatur-U-Boot den Meeresboden vor der kubanischen Küste erkundeten, erklärten am Donnerstag, dass sie die Entdeckung von Steinstrukturen, tief unter der Meeresoberfläche, bestätigt hätten, die möglicherweise vor Tausenden von Jahren von einer unbekannten menschlichen Zivilisation errichtet worden seien. Exploratoren eines kanadischen Forschungsunternehmens sagten, sie hätten während des Sommers vor der Halbinsel Guanahacabibes am westlichen Zipfel der karibischen Inseln die Ruinen einer möglicherweise überfluteten ‘verlorenen Stadt’ gefilmt. Die Forscher schränkten ein, dass sie die Natur ihres Fundes nicht vollständig verstünden und planen würden, im Januar für eine weitere Analyse zurückzukehren, erklärte der Expeditionsleiter am Donnerstag.”

Sollte Berlitz´ 27 Jahre zuvor erschienene Randnotiz doch einen authentischen Hintergrund gehabt haben? Seine etwas nebulösen, versunkenen Ruinen im Norden Kubas für sich genommen waren eine Sache gewesen; diese höchst realen Funde vor der Westküste hatten offenbar ein ganz anderes ‘Kaliber’:

“Die Forscher erklärten, sie gingen davon aus, dass diese mysteriösen, als urbane Siedlung erkennbaren, Strukturen, die in der erstaunlichen Tiefe von etwa 2100 Fuß [ca. 700 m!] entdeckt wurden, möglicherweise vor mindestens 6000 Jahren erbaut worden sein könnten. Dies wäre etwa 1500 Jahre früher als die Erbauung der ägyptischen Pyramiden von Gizeh.

“Es handelt sich um eine wirklich wundervolle Struktur, die so wirkt, als könne sie einst ein großes, städtisches Zentrum gewesen sein”, sagte die in der Sowjetunion geborene, kanadische Meeresforscherin Paulina Zelitsky, von der, in Britisch Kolumbien beheimateten, Firma Advanced Digital Communications (ADC).

Zelitsky erklärte, die Strukturen seien möglicherweise von einem unbekannten Volk erbaut worden, als sich der gegenwärtige Meeresboden noch oberhalb der Meeresoberfläche befand. Sie sagte, vulkanische Aktivitäten könnten erklären, wie dieses Gebiet der Karibischen See in eine so große Wassertiefe gelangte.”

Dieses Statement kündigte Diskussionsbedarf und möglicherweise längst überfällige Neubewertungen lieb gewonnener Betrachtungsweisen nicht nur für die Prähistoriker und Anthropologen, sondern auch für die Geologen an. Schließlich geht es hier um großflächige Landabsenkungen von vielen Quadratkilometern, die sich erdgeschichtlich innerhalb des späten Pleistozän oder spätestens in der ersten Hälfte des Holozäns (unserer jetzigen Epoche) ereignet haben müssen, wenn wir den artifiziellen Charakter der Zelitsky-Funde zugrunde legen. Um noch einmal die Reuters-Meldung zu zitieren:

Diese faszinierende Entdeckung belegt, dass Kuba vor nicht allzu langer Zeit noch mit dem Festland Lateinamerikas durch eine Landbrücke verbunden war, die zur Halbinsel Yucatán hin verlief, hieß es seitens der Forscher. “Es gibt viele neue Hypothesen über Erdbewegungen und Besiedlung, und was wir hier sehen, könnte hochinteressante neue Informationen vermitteln”, erklärte Zelitsky.

Und damit wären wir natürlich auch wieder bei der eingangs gestellten Frage nach Kuba als Ort für eine Atlantis-Lokalisierung angekommen, die sich zwangsläufig bei der Entdeckung versunkener prähistorischer Monumente im westlichen Atlantik ergeben muss. Wenn wir der klassischen Interpretation der platonischen Angaben aus dem Timaios folgen, dann passt eine hypothetische, karibo-atlantische Großinsel sehr gut in das dort geschilderte Bild.

(Eine Sidescan-Sonaraufnahme der vermutlich künstlichen Untersee-Struktur, auf die das Team von Dr. Zelitsky gestoßen ist)

Diese Meinung vertritt jedenfalls seit mehreren Jahren der engagierte britische Atlantologe Andrew Collins, der mit seinen Veröffentlichung zum zentralen Protagonisten der These geworden ist, Atlantis habe sich einst auf einer karibischen Großinsel befunden, deren heutiger Überrest u.a. das heutige Kuba sei.

Hierzulande erreichte Collins 2001 ein breiteres Publikum mit dem Erscheinen der deutschsprachigen Fassung seines Werks “Neue Beweise für Atlantis” Darin setzt er im Rahmen einer umfassenden Literatur-Recherche u.a. bei alten Überlieferungen an, die von geheimnisvollen Inseln im Westen berichten und entwickelt eine Indizienkette auf, die ihn stringent zu seiner Atlantis-Lokalisierung im West-Atlantik führt, wobei er erläutert, dass “die Antillen einst einen einzigen Kontinent gebildet hätten, dann aber plötzlich durch Wasser voneinander getrennt worden seien.”

Er erklärt: “Kuba erweist sich als das wahrscheinlichste geographische Synonym nicht nur für Antilia, sondern – zusammen mit Hispaniola und Puerto Rico – auch für die Überreste des platonischen Atlantis. Da sich zudem die Anzeichen dafür häufen, dass Kuba jene Heimat der mittelamerikanischen Rassen war, wo sich die Sieben Höhlen oder Sieben Städte, befunden haben sollen, offenbart sich hier meiner Ansicht nach eine direkte Beziehung zwischen diesen scheinbar vollkommen voneinander unabhängigen Überlieferungen.”

Zu Collins wesentlichen Grundsatz-Aussagen bezüglich des platonischen Atlantisberichts gehört die Prämisse, die klassische Interpretation der Aussage im Timaios, Atlantis sei größer als Libyen und Kleinasien gewesen, sei in dieser Form unrichtig. Nach neueren Übersetzungen müsse dies vielmehr ‘von größerer Bedeutung als…’ heißen.

Collins geht hier also von einem Synonym für ‘immense Größe’ aus, und stellt fest, dass sich nicht auf die Landmasse der Atlantis-Insel, sondern auf das Reich beziehen soll, über das die Könige von Atlantis geherrscht hätten.

Der britische Autor setzt ein kataklysmischen Ende dieser alten Atlanter-Zivilisation aus, und stellt fest, dass bereits Otto Muck den Mechanismus für diese Katastrophe erkannt habe, während er dessen Lokalisierung (Mittelatlantischer Rücken) zurückweist.

Doch, wie Muck, sieht auch Collins Platons zeitliche Angaben zum Untergang – bzw. Teiluntergang des atlantischen Imperiums – um 8500 v. Chr. als bestätigt an. Zu einer Zeit also, als der Globus nach schulwissenschaftlichen Vorstellungen angeblich noch ausschließlich von Jägern und Sammlern bewohnt wurde…

Sollten sich die Entdeckungen des Zelitsky-Teams nun tatsächlich als Artefakte einer Hochkultur des späten Paläolithikum erweisen, so würde nicht nur Collins´ Atlantis-Lokalisierung (unabhängig von ihrer möglichen Richtigkeit) enormen Auftrieb bekommen; die gesamte alternative Prähistorik und insbesondere das nach wie vor recht diffuse Theorem eines spätglazialen karibo-amerikanischen Zivilisationsraums, zu dem vermutlich auch die heutigen Bahamas gehörten, würde damit einen mächtigen Impuls erhalten.

Videos:

Quellen: PublicDomain/atlantisforschung.de am 22.05.2019

Veröffentlicht unter Alternative Prähistorik, Disclosure, Enthüllungen Aktuell, Erstkontakt INFOs, Mystery X, Uncategorized, Verbotene Archäologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Botschaft von Jeshua: „Zwei Hindernisse“ (durch Pamela Kribbe) – 20.Mai 2019

Jeshua

„Zwei Hindernisse“

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua, euer Bruder und Gleichgesinnter. Ich bin mit einer Überfülle von Liebe hier. Ich knüpfe damit an die Liebe in eurem Herzen an. Sie ist erwacht. Ihr seid aufgewacht, in dieser Realität, während ihr hier auf der Erde seid und lebt. Das ist etwas sehr Besonderes! Ihr könnt dadurch, dass ihr vom Überleben und Kämpfen vereinnahmt werdet, ein Leben lang auf der Erde sein, ohne wirklich innerlich aufzuwachen. Sehr viele Leben, die ihr als Seele auf der Erde führt, stehen vor allem in der Anfangsphase eurer hiesigen Entwicklung im Zeichen der Eingewöhnung in die irdische Wirklichkeit; des Kennenlernens der Energie auf der Erde, der gegensätzlichen Energien von Angst und Freude, Licht und Dunkelheit; des Kennenlernens von Emotionen, von Emotionalität im tiefsten Sinne. Die Schattierungen von Licht und Dunkel bewegen eurer Gemüt, bewegen euch als fühlende, lebende Wesen. Das ist sehr intensiv für eine Seele, die das aus den einheitlichen, ausgewogenen Himmelssphären nicht kennt.

Das Leben als Mensch auf der Erde ist sehr intensiv. Es erfordert daher viel Zeit und Lebenserfahrung, um auf der Erde Raum für sich zu erlangen und Bewusstsein zu entwickeln – um Raum um diese Emotionen herum und ein Zentrum, ein „Ich“ zu entwickeln, das wirklich frei ist. Nicht nur ein Spielball der vielen Emotionen, Stimmungen und Gedanken zu sein, sondern ein wirkliches Ich, verbunden mit der Seele. Ein irdischer Mensch muss nicht mit der Seele verbunden sein. Er lebt ohne diese Verbindung, wenn er unbewusst bleibt, weil er als Mensch hauptsächlich damit beschäftigt ist, Erfahrungen mit dem Leben hier zu sammeln. Ihr seid anders, in dem Sinne, dass ihr ein sehr deutliches Bedürfnis verspürt, eure Seele zu fühlen, mit ihr in Verbindung zu stehen und aus dieser Verbindung heraus zu leben.

Und in dieser Phase hier auf der Erde ist dafür nun auch die richtige Zeit. Es ist notwendig, dass das Licht beim Menschen von innen her entzündet wird. Dass die Menschen aufwachen und die Seele, den ewigen Funken in ihnen, in ihrem täglichen Leben empfangen und dadurch buchstäblich beseelt werden.

Fühlt einmal, was das für euch bedeutet! Habt ihr schon einmal in eurem Leben deutlich gespürt, dass eure Seele in eurer Nähe war, dass da ein inneres Wissen war oder eine sanfte Strömung von Liebe und Ermutigung? Eine Stille vielleicht, in der ihr sehr deutlich erfasst habt: „Es gibt etwas, das mich unterstützt oder mir hilft. Es gibt etwas das größer ist als mein Denken und meine Emotionen und dieses Größere fühlt sich gut an. Ich kann darauf vertrauen.“

Das was ihr da hört, ist die Stimme der Liebe. Nicht einer emotionalen Liebe, sondern einer wissenden, weisen Liebe. Ihr alle hattet Momente in eurem Leben, in denen ihr dies spürtet: Momente, als ihr in Not wart oder vor einer wichtigen Entscheidung standet. Ruft euch solch einen Moment einmal ins Gedächtnis. Erinnert euch wieder daran, dass um euch herum ein Wissen war, eine Beruhigung, während ihr mit eurem irdischen Verstand keine Ahnung hattet, was weiter geschehen würde. In diesem stillen Wissen wohnt eure Seele und sie will tief in euch hineinsinken.

Ihr – die Menschheit als Ganzes – seid geplagt von eurem Verstand! Der Verstand ist ein wertvolles Werkzeug, aber er braucht Anleitung. Das habt ihr vergessen. Ihr seht den Verstand als ein autonomes Radar, mit dem ihr dem Leben begegnen könnt. Doch das funktioniert so nicht. In dieser Zeit, in der es notwendig ist, dass der Ruf der Seele gehört wird, werdet ihr durch zwei Dinge behindert. Das erste ist Angst und das zweite ist euer Kopf, die Identifizierung mit dem Denken – mit dem Organisieren und dem Ordnen eures Lebens. Über diese beiden Hindernisse möchte ich jetzt sprechen.

Das erste Hindernis ist die Angst. Angst lebt in euch allen. Fühlt dem einmal nach! Fühlt, wie oft ihr angespannt seid, unruhig, euch um Probleme in eurem Leben sorgt. Man könnte sagen, dass ihr euch dann in einer bestimmten Grundstimmung, einer bestimmten Schwingung befindet. Angst und Denken gehen oft Hand in Hand: Das Denken wird dann übergeschäftig, unruhig und sorgenvoll. Der Grundton aber ist Angst. Und es gibt Angst in vielen Formen und Gestalten. Ich sprach schon vorhin darüber, dass dann Angst existiert, wenn ihr euch im Überlebensmodus befindet, wenn das Leben ein Kampf ist. Aber ihr habt jetzt überdies noch mit einer anderen Angst zu tun: Sie geht daraus hervor, dass ihr euch vom Alten, von der traditionellen Denk- und Handlungsweise löst und dass ihr wirklich zu einem Ich werdet. Ein „Ich“, das mit eurer eigenen Seele verbunden ist.

Das macht es erforderlich, Raum einzunehmen. Raum für euch selbst zu erschaffen. Und eines der Dinge, die euch am meisten Angst einflößen, ist es, größer zu sein und Raum zu beanspruchen. Dies wurde euch aberzogen, da sehr viele Bildungsideale darauf ausgerichtet sind, euch zu lehren, euch anzupassen und mit dem Rest mitzumachen. Es wird zwar mehr und mehr Nachdruck auf die individuelle Freiheit und Originalität gelegt, doch das Bedürfnis, sich anzupassen, ist bei den meisten Menschen immer noch sehr präsent. Euer eigenes „Ich“, euch selbst sein zu lassen und zu zeigen, wer ihr seid, mit den natürlichen Impulsen, euren Wünschen, euren Talenten: Das geschieht nicht von selbst.

Im sozialen Umgang miteinander – bei der Arbeit, in der Schule, im gesellschaftlichen Bereich – besteht eine Art unnachgiebiger Zwang, euch hinter einer Maske zu verstecken, mitzumachen, nicht aufzufallen und nicht gegen den großen gemeinsamen Nenner zu handeln. Es herrscht Angst davor, hervorzustechen und damit auch, euch zu artikulieren, eure Wahrheit zu äußern. Der Übergang vom Ego zum Herzen bedeutet, dass ihr diese Angst allmählich loslasst. Oft möchtet ihr dies auch, weil ihr fühlt, dass das Leben in Angst und in Anpassung und mit allen möglichen zwanghaften Gedanken euch unglücklich macht und klein hält. Ihr möchtet aus Freude und Leidenschaft heraus leben, eure Kreativität zeigen. Und das ist nur möglich, wenn ihr euch nicht mehr anpasst. Wenn ihr wirklich fühlt, was euch berührt, was euch anrührt und wozu ihr hier seid.

Ich bitte dich, das jetzt in dir selbst zu erleben. Stelle dir vor, dass sich in deinem Bauch eine Flamme oder eine Fackel befindet. Stelle dir das Element des Feuers in deinem Bauch vor, ganz gleich auf welche Weise. Das Element Feuer enthält Leben, Wärme, Licht, aber auch Leidenschaft, Passion und Erdung. Das Feuer in dir will auf eine geerdete Art und Weise leuchten.
Lasse dein Bewusstsein in deinen Bauch hineinsinken und heiße das Feuer in dir willkommen, das kreative Feuer, das mit deiner einzigartigen Seele in Verbindung steht. Du bist etwas Besonderes. Jeder Mensch hat besondere Gaben, eine einzigartige Schwingung. Ihr findet nur dann Erfüllung und Glück in eurem Leben, wenn diese Schwingung hörbar werden, sichtbar werden darf, wenn ihr euch nicht verstecken müsst.

Schaue oder fühle einmal, ob du bei diesem Feuer in deinem Bauch ein Bild dazu erscheinen sehen kannst, wer du bist oder sein willst. Es kann ein Bild sein oder auch ein Gefühl, eine Farbe oder ein Symbol. Fühle, was da in dir fließen möchte; was du unterdrückt hast. Fühle die Energie dieses unterdrückten Teils von dir, deiner Kreativität, durch dein Rückgrat von unten nach oben empor fließen. Heiße dich selbst willkommen und habe Mitgefühl mit dir selbst, denn dieses ursprüngliche Feuer in dir, deine Kraft, deine Leidenschaft, deine Liebe, war unterdrückt. Du erkennst es manchmal nicht mehr, du weißt nicht mehr genau, wer du bist und was dich am tiefsten berührt und motiviert. Das ist die Tragödie vieler Menschen. Sie fühlen sich eingesperrt und gefangen darin, sich anpassen zu müssen, sie fühlen sich nicht wohl damit. Und doch wissen sie nicht genau, wo denn die Antwort liegt.

Der erste Schritt ist, dich wieder zu fühlen. Du kannst auf der Ebene des Handelns, des Praktischen oft nicht sofort wissen, was für dich zu tun ist. Die Form, in der deine einzigartige Energie sich ausdrücken möchte, ist oft noch unbekannt. Es geht darum, zuerst zu fühlen, wo du stehst, was du unterdrückt hast, was du gern willst: deine Träume, deine Wünsche, ohne Einschränkungen. Fühle, was du in deinem Leben am innigsten vermisst. Fühle es in deinem Bauch.
Stelle dir dann vor, was passieren würde, wenn du diese Energie, dieses Gefühl, zu anderen Menschen hin ausstrahlen würdest. Wenn du dein wahres Gesicht zeigen würdest: deine einzigartige Schwingung, deine Talente, aber auch deine Gefühle und was dich stört, wenn du deine Masken ablegen würdest und authentisch wärst, aufrichtig und ehrlich.

Sehr viele Menschen sehnen sich danach und nach echtem Kontakt, fühlen sich aber durch den Anpassungsdruck in der sozialen Welt eingeengt. Sei ein Erneuerer. Sei ein Wegbereiter für diese Welt. Traue dich, dich zu zeigen. Du tust es sowohl für dich selbst als auch für die anderen. Denn indem du dir selbst, deinem einzigartigen Selbst treu bist, gibst du dem anderen etwas. Du gibst ihm oder ihr den Raum, auch sich selbst zu zeigen und abzuweichen vom „Normalen“, von dem, was als gebräuchlich, erfolgreich oder anständig angesehen wird. Traue dich, frei zu sein. Jeden Tag wieder. Lass dein Gefühl fließen.

Dann komme ich zu dem zweiten Punkt, der zweiten Blockade, die euch davon abhält, den Kontakt mit eurer Seele zu erfahren: Die Blockade des Kopfes. Ihr seid enorm geschult darin, Situationen aus eurem Kopf heraus anzugehen. Das wird bereits in der Schule gefördert, aber auch später, in eurer Arbeit wird viel Wert auf das Mentale gelegt. Ihr habt euch zu weit von der kindlichen Spontaneität entfernt, die einst in euch bestand, die es einst in euch gab. Oft könnt ihr nur in eurer Freizeit, wenn ihr euch ausklinkt, noch „Kind“ sein. Doch dies ist eine sehr seltsame Situation, denn das Beste von euch kommt – gerade in der Arbeit und der Kreativität – nur dann zum Ausdruck, wenn ihr mit eurem inneren Kind, eurer Spontanität, euren Emotionen in Kontakt seid. Ihr werdet im Arbeitsumfeld noch immer schier dazu gezwungen, eure Emotionen zu kontrollieren und rational zu sein. Doch das unterdrückt die wahre Kreativität.

Es gibt noch etwas anderes, das euch beeinflusst, und das ist, was ich wissenschaftliche Betrachtung, das wissenschaftliche Weltbild nenne. Einst waren die Kirche und die Religion in der Gesellschaft sehr dominant, und es war gut, dass die Dogmatik und die Macht der religiösen Tradition gebrochen wurden. Die Wissenschaft, mit ihrem damals freien und offenen Denken, war eine wichtige revolutionäre Neuerung für die Menschheit. Sie hat viel Gutes mitgebracht: Erneuerung, eine neue Sichtweise. Langfristig jedoch hat die wissenschaftliche Sichtweise das Fühlen und die Intuition erstickt und hat zu einer sehr einseitigen Herangehensweise an die Wirklichkeit und auch an den Menschen geführt. Wenn ihr euch anseht, wie die offizielle Vorgehensweise ist, auf Gesundheit, Körper, Natur und Emotionen zu reagieren, ist der offizielle, also wissenschaftliche Ansatz sehr einschränkend und verarmt. Doch sie befindet sich nun in euch. Sie ist nicht mehr nur etwas von außen, sie wurde euch so stark mitgegeben, dass auch ihr selbst euch und die Wirklichkeit auf diese Weise betrachtet. Dies behindert auch den Kontakt mit eurer Seele, denn der Kontakt mit der Seele ist etwas Fließendes, er kommt aus dem Gefühl, aus der Intuition, er ist nicht wissenschaftlich beweisbar.

Oft ist es so, dass wenn ihr mit etwas Höherem in Kontakt tretet – mit eurer Seele, mit einem Führer, mit einem inneren Wissen -, alles von einer skeptischen Stimme in eurem Inneren wieder abgeschwächt oder zum Erliegen gebracht wird. Ihr denkt dann, dass diese skeptische Stimme gut sei, ehrlich und vertrauenswürdig: Ihr könnt euch doch nicht selbst etwas vorspiegeln, ihr könnt euch doch nicht selbst etwas weismachen. Aber auf diese Weise trennt ihr euch sozusagen ein ursprüngliches Organ ab, ein ursprüngliches Sinnesorgan, nämlich das der Intuition. Ihr entfremdet euch von eurem Wahrnehmungsvermögen. Das hält euch von einem lebendigen Kontakt mit eurem Herzen und eurer Seele ab.

Würdigt das wissenschaftliche Denken. Es hat wichtige Durchbrüche gebracht, es ist wertvoll – aber es ist nicht das Einzige. Erinnert euch an die Momente stillen Wissens, von denen ich am Anfang sprach. Ein Wissen, das durchdringend und wahr ist, auch wenn euer Verstand es nicht begreifen kann. Spürt die Präsenz eurer Seele in der Stille; wenn das Denken zur Ruhe kommt und ihr den Raum um das Denken herum spürt. Das Denken ist nicht allwissend. Es ist eine viel größere Intelligenz im Universum und in euch anwesend, aber diese wohnt im Jetzt. Aus eurer Angst heraus wollt ihr immer mehr wissen und Dinge hinzufügen, aber die Intelligenz, von der ich spreche, die Intelligenz eurer Seele, die ist jetzt da. Sie spricht im Jetzt und verweist euch auf eure Gefühle, darauf, was ihr jetzt tun müsst, was für euch jetzt wichtig ist. Die Seele ist auch nicht so sehr an äußerlichen Resultaten interessiert – was ihr tun werdet, was ihr erreichen werdet. Die Seele ist im Wesentlichen an eurer Entwicklung, an eurer inneren Entwicklung interessiert. Dass ihr Freiheit erlebt, während ihr auf der Erde lebt, dass ihr erwacht. Dass ihr euch eurer selbst bewusst seid und die Freude darin fühlt. Dass ihr kein Opfer der Mächte und Kräfte hier auf der Erde seid, sondern dass ihr tatsächlich aus eurem Herzen heraus leben könnt, in Verbindung mit eurer Seele.

Lade nun deine Seele ein. Denke nicht darüber nach. Sag Ja zu ihr. Sie ist die Quelle deines Seins. Sie ist keine Fremde. Die Seele kribbelt und sprudelt in dir, in all deinen Körperzellen. Dein Bewusstsein bestimmt, ob du sie annimmst, und wenn du im täglichen Leben Angst empfindest – Angst, anders zu sein, von der Norm abzuweichen, allein zu stehen -, dann rufe dieses Bewusstsein auf. Du stehst nicht allein da! Gerade im Kontakt mit deiner Seele, im Wissen, was dich berührt, was dich anrührt, was dich antreibt, bist du wirklich mit dem Ganzen verbunden. Du kannst einen Job verlieren oder eine Beziehung verlässt dein Leben; möglicherweise verändern sich deine Kontakte mit Menschen oder auch die Art des Kontakts. Aber echte Einsamkeit ist ein Gebrochen-Sein, ein Abgrund in dir. Wenn du deiner eigenen Seele entfremdet bist, wirst du von Angst gelebt und dann bist du am einsamsten. Der innere Kontakt ist fundamental. Traue dich, allein zu sein, anders zu sein, diesen Kontakt zu verstärken. Traue dich, anders zu sein. Wage, dein wahres Gesicht zu zeigen. Und vertraue auf dein Gefühl. Lass nicht deinen Verstand alles bestimmen. Nimm dir Ruhe und Stille für dich selbst. Vertraue deinem Gefühl! Selbst wenn deine Emotionen vollkommen verrücktspielen: Wenn du dann mit einem stillen Bewusstsein, still und liebevoll und ohne Urteil dabei bist, dann kommen diese Emotionen irgendwann zur Ruhe. Und dann beginnst du durch die Emotionen hindurch wirklich zu fühlen, was wichtig ist. Dann nimmst du Kontakt mit der Intelligenz der Seele auf, die über den Verstand hinausgeht.

Was ihr hier auf der Erde tut, ist wichtig. Ihr verändert etwas. Es ist auf der Erde viel in Bewegung. Aber gerade durch die Geburt von neuem Licht, von Bewusstsein entsteht zugleich auch viel Verwirrung und Chaos, kommt buchstäblich das Dunkel an das Licht. Lasst euch dadurch nicht entmutigen. Euer innerer Weg hat Auswirkungen auf das kollektive Bewusstsein, das Massenbewusstsein. Ihr erschafft neue Wege für das Bewusstsein, durch euren Mut, den inneren Weg zu gehen, euch selbst zu erforschen und mit euch selbst ehrlich zu sein. Ihr ebnet neue Wege für das Bewusstsein. Ehrt und respektiert euch selbst dafür. Ihr seid nicht allein. Ihr werdet getragen von einem Bewusstseinsfeld, das hier und jetzt überall auf der Erde anwesend ist. Fühlt die Freude, die darin ist. Ihr werdet unterstützt. Fühlt meine Liebe.

Jeshua durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/zwei-hindernisse-jeshua-durch-pamela-kribbe

 

Auch das könnte interessant für Dich sein:

AKTUELL: Heil-Satsang mit Jesus Christus

Heilende und wohltuende Schwingungen aus der Christusebene täglich empfangen und momentane Aufstiegsenergien harmonisch und sanft von zu Hause aus integrieren…

Weitere Infos und Anmeldung hier….

 

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Aufgestiegene MeisterInnen, Aufstieg, Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Wissenswertes: Das Watanabe-Auto von Toyota – emissionsfrei fahren und dabei die Luft säubern (21.Mai 2019)

Wissenswertes Neues&Co

Post aus Japan: Toyota und das Watanabe-Auto

Veröffentlicht unter der grüne Tip, E-Driving, Neue Erde, Umwelt & Natur, Uncategorized, Wissenswertes - Neues & Co | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 19.Mai 2019

die Arkturianer

~ Widersetzt Euch nicht ihr Lieben, denn Widerstand ist das Gegenteil von Erlauben ~

Ihr Lieben, wir sind hier, um euch zu helfen, tiefer zur angeborenen Schönheit und Anmut eurer göttlichen Kernessenz zu erwachen, trotz der schwierigen Erfahrungen, die einige von euch zu diesem Zeitpunkt machen. Wisst, dass an diesem Punkt eurer Entwicklung schwierige Erfahrungen nicht mehr zufällig sind, sondern notwendige Lektionen darstellen, die ihr gewählt habt, um vollständiger zu erwachen.

Die vertraute Welt scheint sowohl persönlich als auch global zu zerfallen, und in Wahrheit ist sie es. Langjährige Lebenskonzepte beginnen sich aufzulösen, wenn die Menschheit zu weiter entwickelten Ideen erwacht. Dies dient dazu, ein neues Weltbewusstsein zu schaffen, das sich dann in höheren Formen von allem manifestieren kann.

Jeder erwachte Mensch sät automatisch das universelle kollektive Bewusstsein mit der Wahrheit. Jede erkannte Wahrheit fügt mehr Wahrheit hinzu und hilft, das Falsche aufzulösen. Diese Veränderungen beginnen, in das Bewusstsein aller einzudringen, sowohl derjenigen, die wach sind, als auch derjenigen, die nicht wach sind, was zu den intensiven äußeren Ausdrucksformen von Angst, Hass und Widerstand führt, die ihr jetzt erlebt. Es gibt jedoch auch immer mehr Aktivitäten der bedingungslosen Liebe.

Im Laufe der Zeit haben viele Meister, die auf der Erde inkarniert wurden, nur um das Kollektiv zu besäen, um denen, die bereit sind und es suchen, eine neue und höhere Wahrheit zugänglich zu machen. Jesus, Buddha, Laotse, etc. waren nur einige der vielen spirituellen Meister, die Ideen von Liebe und Einheit in das Kollektiv eingebracht haben. Ihr macht dies jedes Mal, wenn ihr euch entschieden habt, die Wahrheit zu erkennen und zu leben, statt dreidimensionale Konzepte über die Wahrheit.

Es gibt nur ein Bewusstsein ~ das allgegenwärtige Göttliche Bewusstsein, aber die Menschheit hat es dem Glauben an Dualität und Trennung erlaubt, ihre persönliche Erfahrung mit dem Einen Bewusstsein zu verunreinigen, was zu einer dreidimensionalen Welt aus Schmerz und Leid geführt hat, zu Mangel und Einschränkung, die die meisten als normal akzeptiert haben. Jede automatisch erkannte Wahrheit hilft, ihre falsche Komponente aufzulösen und fügt Licht zu der konditionierten Version des Göttlichen Bewusstseins hinzu, bis das Kollektiv schließlich mehr Wahrheit als Falsches enthält.

Weil jeder Mensch ein Ausdruck des Göttlichen Bewusstseins ist, sind sie Schöpfer und erschaffen in jedem Moment mit jedem Gedanken und Glauben entsprechend ihrem erreichten Bewusstseinszustand. Die Nicht-erwachten sind sich nicht bewusst, dass sie Schöpfer sind und geben anderen die Schuld für ihre Probleme, aber es gibt wirklich keine Opfer, so wie es keine Retter gibt. Entwicklung ist die freie Willenswahl jedes Menschen.

In dieser kraftvollen Zeit des Erwachens entscheiden sich viele dafür, zu gehen, weil sie auf einer tieferen unbewussten Ebene erkannt haben, dass sie mehr Zeit brauchen, um die für den Aufstieg notwendigen Frequenzstufen zu erreichen.

Diejenigen, die verstehen, was wirklich geschieht, freuen sich, denn die Wirbelsäule der dunklen „Macht über“ Energie bricht. Dies ist der Grund für die vielen Formen des „Auspeitschens“, die sie erleben. Sowohl jene, die in Angst vor Veränderungen verwickelt sind, als auch jene, die ihren komfortablen „Macht über“-Status verlieren, ergreifen Maßnahmen, die auf ihrem begrenzten Bewusstsein basieren.

Widersetzt euch nicht ihr Lieben, denn Widerstand ist das Gegenteil von Erlauben. An einem bestimmten Punkt der Entwicklung muss man dem Göttlichen ICH BIN bewusst erlauben, sich durch und als ihr auszudrücken. Spirituelle Hingabe ist nicht das dreidimensionale Gefühl, die „Fußmatte“ eines Menschen zu sein, sondern ein Bewusstseinszustand, der in der Lage ist, das persönliche und getrennte Selbstbewusstsein dem ICH BIN zu überlassen, der es dem ES erlaubt, das Leben des ES wie ihr zu leben, und der sich voll bewusst ist, dass dem ES nicht gesagt werden muss, wie man es macht.

Widerstand ist natürlich, weil er sich im Laufe der Zeit im menschlichen Bewusstsein verankert hat. Im Laufe des Lebens hatten Männer und Frauen beide keine andere Wahl, als schwierige Situationen durch Widerstand als Überlebensfrage zu bewältigen. In den meisten Fällen habt ihr jedoch über diese Art von Situationen hinaus graduiert und seid bereit, stattdessen Wahrheitslösungen anzunehmen.

So wie es nur ein Bewusstsein gibt, gibt es auch nur einen einzigen Verstand ~ den göttlichen Verstand. Der menschliche Verstand ist der eine und einzige göttliche Verstand, aber er ist erfüllt und bedingt durch den Glauben an Dualität und Trennung. Göttlicher Verstand ist und wird für immer die einzige Realität sein, kann aber nicht erkannt und erlebt werden, bis er als solcher erkannt wird.

Der menschliche Verstand springt schnell in jede Situation mit Vorschlägen und Ratschlägen, von denen viele auf Angst basieren und aus dem dreidimensionalen kollektiven Bewusstsein, der persönlichen Erfahrung oder dem, was ihm beigebracht wurde, stammen. Entlasst oder lehnt niemals den Verstand ab, weil er versucht hat, euch zu helfen, basierend auf den Konzepten des Überlebens, die er gelernt hat, sondern beginnt liebevoll, den Verstand durch das Studium und die Praxis der Wahrheit zu bilden und zu entwickeln.

Die vollständigere Öffnung zu dieser unendlichen Informationsquelle im Inneren ermöglicht es dem Verstand, auf diese zuzugreifen und nicht nur auf das dreidimensionale Kollektiv. Der Verstand interpretiert euren Bewusstseinszustand. Der Verstand ist ein Weg des Bewusstseins, eine Facette eurer eigenen göttlichen Natur, also versucht niemals, ihn zu unterdrücken oder zu negieren, in dem falschen Glauben, dass er unnötig ist oder eurer spirituellen Reise im Weg steht.

Der menschliche Verstand ist ein wunderbares Werkzeug, aber er ist nicht der Chef oder die oberste Autorität, die viele noch immer für sich halten. Ein Verstand, der durch dreidimensionale Überzeugungen und Konzepte bedingt ist, ist nur in der Lage, euch diese Ebene zu präsentieren. Wenn angstbasierte, negative oder „schockierende“ Gedanken kommen, wie sie es für alle tun, (oft während der Meditation) wisst, dass sie einfach nur Gedanken aus dem Kollektiv sind und nie zu euren werden, es sei denn, ihr behauptet sie als eure. Erlaubt ihnen einfach weiter zu schweben, ohne ihnen Macht zu geben.

Wenn ihr feststellt, dass bestimmte Arten von Gedanken euch ständig bombardieren, könnte es darauf hinweisen, dass ihr tiefer schauen müsst. Ihr könnt noch etwas alte Energie besitzen, die mit dieser speziellen Art von Gedanken in Einklang steht. Nutzt diese Erfahrungen als Werkzeuge, um euer Glaubenssystem zu untersuchen, das es euch dann erlaubt, etwas vollständig zu klären, was ihr offensichtlich jetzt bereit seid freizugeben.

Einige ernsthafte spirituelle Studenten widersetzen sich weiterhin dem Verlassen von Praktiken, die ihnen spirituell geholfen haben, sich als Anfänger in dem Glauben zu entwickeln, dass diese Rituale und Praktiken für immer fortgesetzt werden müssen, um sich spirituell zu entwickeln. Dies ist ein angstbasiertes Konzept, das spirituelles Wachstum blockieren kann. Es kommt ein Punkt, an dem die Abhängigkeit von Riten, Ritualen und Praktiken zu einem Hindernis für weiteres Wachstum wird.

Es muss verstanden werden, dass es keine spirituellen Regeln gibt. Spirituelle Regeln wurden und werden aus dem dreidimensionalen Bewusstsein geschaffen, um Macht über, Kontrolle und Selbstgerechtigkeit zu erlangen. Gott weiß nichts über die spirituellen Regeln des Menschen. Die zehn Gebote wurden zu einer Zeit gegeben, als das Bewusstsein noch sehr unentwickelt war und Regeln brauchte. Einige brauchen sie noch, aber das tut ihr nicht, weil ihr euch über sie hinaus entwickelt habt.

Es gibt nur eine spirituelle Regel, und es ist bedingungslose Liebe. Die Eine Allgegenwärtige, Allmächtige und Allwissende Realität ist die einzige spirituelle Regel, denn ES ist alles, was existiert, was unendlich existiert und das Selbst regiert durch und als unendliche Form, Vielfalt und Individualität. Alles andere ist ein Konzept dieser Realität.

Sobald ihr die Erlaubnis zur spirituellen Entwicklung gebt, werdet ihr klarer geführt. Wenn aus menschlicher Sicht alles auseinander zu fallen scheint, vertraut darauf, dass ein größeres Bild entsteht und erlaubt den Prozess so gut ihr könnt. Der Tod des Alten kann auf allen Ebenen sehr schmerzhaft sein, und es gibt noch viel zellulare Reinigung für die meisten auf einer oder allen Ebenen ~ physisch, emotional, mental und spirituell.

Viele kommen zu dem Glauben, dass sie spirituelle Misserfolge sind, wenn nach Jahren des ernsthaften Studiums und der Praxis alles in ihrem Leben zusammenzubrechen scheint. Denkt daran, dass ihr nie von eurer erreichten Bewusstseinsebene zurückkehren könnt, also lernt, diese Erfahrungen nicht als Misserfolge zu sehen, sondern als notwendige Facetten eurer persönlichen Reise, Ereignisse, die euer Bewusstsein auf neue Ebenen verschieben sollen, wenn ihr es erlaubt.

Karmische Beziehungen werden reaktiviert, um konkurriert und geklärt zu werden. Alte physische Verletzungen und Krankheiten tauchen wieder auf, wenn die Energie von ihnen aus dem zellularen Gedächtnis fließt. Beziehungen aller Art werden geheilt. Die dreidimensionalen Augen anderer können Probleme sehen und euch Lösungen anbieten, die auf diesem Glaubenssystem basieren, aber ihr selbst müsst hineingehen und entdecken, was wirklich geschieht.

Ihr seid bereit damit aufzuhören, andere nach Liebe, Bestätigung, Dankbarkeit, Freundschaft oder Anerkennung usw. zu suchen, selbst von denen, die ihr natürlich erwarten würdet. Diese Eigenschaften sind Gottes Eigenschaften, und nur Gott kann sie geben, um sie euch zu geben. Sie fließen durch andere, sind aber nie von ihnen, denn der Mensch hat sie nicht zu geben.

Lernt, diese Dinge von der Quelle aus zu suchen, dem einzigen Ort, an dem sie existieren, und lasst sie sich dann nach Belieben manifestieren, oft durch jene, von denen ihr es am wenigsten erwarten könnt. Wenn ihr aufhört, diese Dinge von einer bestimmten Person oder Menschen zu suchen und zu erwarten und stattdessen auf sie zu schauen, werden sie sich auf eine Weise manifestieren, die ihr euch nicht vorstellen könntet.

Der größte Fehler der Menschheit war der Glaube, dass der Mensch das geben kann, was nur Gott zu geben hat. Nach allem zu suchen bedeutet anzuerkennen, dass Frieden, Liebe, Fülle, Harmonie, Ganzheit, Gesellschaft usw. usw. usw. göttliche Qualitäten sind, die durch sich selbst und andere fließen können, wenn sie als solche erkannt werden.

Alles Notwendige auf jeder Ebene ist bereits im Inneren vorhanden, und diese Erkenntnis öffnet die Tür für das, was notwendig ist, um sich nach außen hin auszudrücken, wenn es nicht durch Vorstellungen davon bedingt ist, wie es aussehen muss oder von wem es kommen muss.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/arkturia16/05arkt-grupp.html#19

. . .
Das könnte Dich auch interessieren:

Mit dieser Energieübertragung kommen wir liebevoll und sanft in Kontakt mit den Naturwesen – den Elfen – Feen – all den Elementarwesen und auch dem Tierreich…

Hier kannst Du Dich anmelden…

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Aufstieg, Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Sternenbotschaften, Sternenwissen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Erstkontakt-INFOs: Indigener Ältester spricht über „Sternenvölker“, die sein Reservat besuchen (21.Mai 2019)

Erstkontakt INFOS

Indigener Ältester teilt Geschichten über „Sternenvölker“, die sein Reservat besuchen

Die Ureinwohner Amerikas haben eine vertraute Beziehung zu Außerirdischen und sie nennen sie seit altersher Sternenvolk. Viele Ureinwohner Nordamerikas glauben sogar, dass sie ihre Vorfahren sind, so jedenfalls steht es den in alten Überlieferungen indigener Völker geschrieben.

Dr. Ardy Sixkiller Clarke, emeritierte Professorin an der Montana State University in Cherokee / Choctaw, ist seit vielen Jahren in Indianerreservaten Nordamerikas unterwegs und hat dabei viele Berichte über Begegnungen zwischen den Sternenvölkern und Indianern gesammelt.

Sie hat Bücher geschrieben, hält Vorträge und ist überzeugt, dass es seit Tausenden von Jahren eine Verbindung zwischen indigenen Kulturen und Außerirdischen gibt. Von Frank Schwede.

Ardy Sixkiller Clarke kennt den Geist indigener Völker. Sie weiß, wie sie denken, wie sie fühlen und wie sie leben – und sie hat erstaunliche Geschichten erlebt. In ihrem Bestseller „Encounters with Star People“ erzählt die Professorin von Wesen, die nicht von der Erde kommen und sie schreibt, dass schon ihre Großmutter Kontakt zum Sternenvolk hatte:

„Ich habe zum ersten Mal von den „Sternenmenschen“ erfahren, als mir meine Großmutter die alten Legenden meines Volkes erzählte. Mein Kind ist geprägt von den Erzählungen, die die Ursprünge der amerikanischen Ureinwohner auf die Plejaden zurückführt; Geschichten von kleinen Menschen, die in das Leben der Ureinwohner eingegriffen haben; und Legenden über die magische Gabe der DNA der „Star People“, die in den Adern der indigenen Stämme der Erde floss. Ich habe die Geschichten der himmlischen Besucher, die unter den Indianern lebten, als Teil meines Erbes aufgenommen.“

Ardy Sixkiller Clarke hat ihr Leben und ihre Karriere ganz der Arbeit mit indigenen Bevölkerungsgruppen gewidmet. Nebenbei ist sie auch Autorin mehrerer Kinderbücher und der Bestseller „Sisters in the Blood“. Clarke, die sich inzwischen aus dem akademischen Bereich zurückgezogen hat, arbeitet mittlerweile als Beraterin für indianische Stämme und indigenen Gemeinschaften weltweit.

Clarke lässt Menschen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten zu Wort kommen. Menschen mit Hochschulabschluss und auch jene, die nie in ihrem Leben eine Schule besucht haben. Ein Großteil dieser Menschen ist technisch versiert, andere wieder hatten noch nie ein Handy in der Hand und besitzen weder einen Computer oder Fernseher.

Zahlreiche Geschichten handeln von Ereignissen, die noch vor dem weltberühmten Roswell-Zwischenfall 1947 stattfanden, die meisten aber ereigneten zwischen den Jahren 1990 und 2010. Die Sternenmenschen sind für Ardy Sixkiller Clarke mittlerweile zu einer Lebensaufgabe geworden.

Sie fühlte sich nach eigenen Angaben berufen dazu, den Erzählungen und Legenden auf den Grund zu gehen und zu prüfen, ob etwas dran ist an den Geschichten aus grauer Vorzeit.

Clark wörtlich: „Ich sammle diese Geschichten seit Jahren. Ich bin mit den alten Geschichten der Star People von meiner Großmutter aufgewachsen. Überall, wo ich hinkomme, frage ich nach Geschichten über UFOs und Star People. Und ich habe erstaunliche Berichte von Indianern gehört.

Clarke erzählt auch die Geschichte von Harrison, ein Stammesältester der Northern Plains. Clarke hat Harrison im Rahmen ihrer schulischen Tätigkeit kennengelernt und im Laufe der Zeit eine sehr enge Beziehung aufgebaut.

Harrison: „Es war achtzehn Meter langer Zylinder nahe der Wasseroberfläche.“

Doch nach eigenen Angaben soll es noch gut fünfundzwanzig Jahre gedauert haben, bis Harrison sie das erst Mal gefragt hat, ob sie an Sternenvölker glaubt. Eines schönen Tages dann hat Harrison angefangen, Clarke seine Lebensgeschichte erzählen.

Harrisons weiß viel über Raumschiffe zu erzählen, so berichtete er Clarke auch von dem Absturz eines Raumschiffes in den 1940er Jahren, viele Jahre vor dem Roswell-Ereignis, die er von seinem Großvater hat Harrison sagt:

„Es war ein langer Zylinder, ungefähr neun Meter breit und achtzehn Meter lang. Das meiste davon steckte im Tal nahe der Wasseroberfläche. Es war gut getarnt und vom Wasser bedeckt.”

Zum Zeitpunkt des Absturzes befand sich die nächstgelegene Ranch sechzehn Kilometer weit entfernt, und wie es das Schicksal wollte, waren die Nachbarn erst wenige Tage vor dem Absturz ausgezogen. Harrisons Großvater freute sich, die Anwesenheit der Sternenmenschen auf diese Weise geheim halten können.

Harrison berichtet, dass sein Großvater sofort Kontakt zu dem Sternenvolk aufnahm und ihnen sogar Essen anbot. Sie sagten ihm, dass sie kein Fleisch essen. Harrisons Großvater beschrieb die Wesen als zwei Meter groß mit weißer Hautfarbe.

Harrison: „Er sagte, dass man fast in sie hineinsehen konnte und dass ihre Haut sehr dünn gewesen sei. Sie hatten lange, schlanke Finger, viel länger als Menschen. Ihre Haare waren weiß. Als die Sonne darauf schien, sagte Großvater, sahen sie aus, als würde ein Heiligenschein ihre Köpfe krönen. Großvater meinte, dass sie manchmal wie Engel aussahen, die auf den Gemälden seiner Bibel abgebildet waren, außer dass sie keine Roben trugen. Er sagte, sie hätten je nach Licht die Farbe gewechselt. Ihre Kleidung bestand aus einem einteiligen hellgrünen Anzug. Großvater sagte, dass er sie oft im Fluss watend sah, und als er sich ihnen näherte, waren ihre Anzüge trocken.“

Harrison erzählt Clarke, dass es vierzehn an Bord waren und dass sein Großvater nicht sicher war, ob alle den Absturz überlebt hatten. Als sein Großvater in das Fahrzeug stieg, nachdem die Besucher gegangen waren, gab es siebzehn Sitzplätze.

Sein Großvater sah die Sternenmenschen oft Steine ​​und Pflanzen sammeln, wenn sie ihn sahen, verschwanden sie plötzlich vor seinen Augen. Harrison lacht und sagt: „Er hat nie eine Erklärung dafür gefunden, aber er wünschte, er hätte diese Macht besessen. Großvater hielt das für die ultimative Eigenschaft, sich einfach in Luft aufzulösen, wenn man wollte. Ich kann mir nicht vorstellen, wie die das gemacht haben. Mit der Zeit aber haben sie erkannt, dass Großvater keine Gefahr für sie war und sie blieben. Großvater sah, dass sie sich Sorgen um ihr Schiff machten. Sie wollten nicht, dass es entdeckt wird.“

Die Sternenwesen konnten sich unsichtbar machen

Harrison erklärte gegenüber Clarke, dass die Wesen von Ende November 1944 bis April 1945 dort lebten und dass am 17. April ein weiteres Raumschiff kam und dass sein Großvater sie danach nie wieder sah. Harrison: „Großvater wusste, dass die Wesen auf Rettung warteten. Er erzählte mir, dass das Raumschiff eines von vier war, das die Erde erkundete. Sie waren von einem größeren Schiff abgesetzt worden, das die Erde umkreiste. Das große Schiff kehrte für sie zurück. Sie mussten nur warten. Sie hatten keine Angst, entdeckt zu werden, sie konnten sich unsichtbar machen, aber sie konnten ihr Raumschiff nicht unsichtbar machen.“

Harrisons Großvater hat die Evakuierung miterlebt. Er sah, wie sie gingen, doch zuvor sei jeder gestrandete Sternreisende zu ihm gekommen und habe sich vor ihm verbeugt, weil sie seine Diskretion zu schätzten wussten. Harrison:

„Großvater sagte, sie seien Reisende und bereisten das Universum, um das Leben auf anderen Welten zu beobachten. Sie seien vor Tausenden von Jahren auf die Erde gekommen, um diese Veränderungen zu beobachten, zu sammeln und zu notieren. Eines Tages nahmen sie Großvater mit an Bord und zeigten ihm Bilder von zu Hause.

Wie er es beschrieb, vermute ich, dass es sich um eine Art Fernseher oder Computer handelte, aber zu Zeiten meines Großvaters gab es so etwas noch nicht. Er war fasziniert von dem, was er „eine Bildmaschine“ nannte.  Die Orte, die er da sah, erinnerten ihn an Länder ohne Vegetation. Ihre Häuser waren unterirdisch. Er fragte sie, ob es der Himmel sei, und sie sagten ihm, sie hätten keinen Himmel.

Er war einfach fasziniert von der Bildmaschine und ging mehrere Male zurück, um sich die Bilder anzusehen.  Die Sternebesucher sagten ihm, dass sie das Grün der Erde mochten und dass die rote Weide, die am Ufer des Flusses wuchs, im April ziemlich schön war. Sie liebten das Wasser. Auf ihrer Welt war das Wasser unter der Erde, nicht an der Oberfläche. Mein Großvater sammelte häufig Mineralien für sie. Sie waren erfreut, sie ihrer Sammlung hinzuzufügen. Großvater brachte ihnen auch den medizinischen Gebrauch der roten Weide bei.“

Nach Worten Harrisons, habe man das Schiff dort belassen, weil man davon ausging, dass es so getarnt war, dass niemand es wirklich mit bloßem Auge erkennen konnte, wenn er nicht genau wusste, wonach er suchen musste.

Doch eines Tages sei das Army Corps of Engineers gekommen, um einen Staudamm zu bauen, der das Gebiet überfluteten sollte, in dem sich das Fahrzeug befand.

Harrison vermutet heute, dass die Armee offenbar irgendwann Kenntnis von dem Absturz bekommen hat und dass der Staudamm nur ein billiger Vorwand war, um in den Besitz des Schiffes zu gelangen.

Wir leben geraden in einer ganz besonderen Zeit, der Zeit der Massenerweckung in Bezug auf verschiedene Wahrheiten unseres Planeten und des Universums und dazu gehört auch die Tatsache, dass wir nicht allein sind und dass wir dies niemals waren. Geschichten von Besuchern aus anderen, fernen Welten finden sich nicht nur in der Literatur indigener Kulturen, sondern auch in den Erzählungen zahlreicher anderer Kulturen auf der ganzen Welt.

Die Erkenntnis, dass wir nicht allein sind und nie allein waren, hat enorme Auswirkungen auf unseren Planeten – vor allem aber auf die Politik und die Wirtschaft und genau davor haben die Herrscher der Erde enorme Angst, sie fürchten buchstäblich um ihr Leben, wenn dieses Wissen eines Tages Allgemeingut wird; und das wird es werden – denn die Wahrheit lässt sich nicht länger unter Verschluss halten.

Bleiben Sie aufmerksam!

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 20.05.2019

 

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

AKTUELL: „Erstkontakt-Coaching“

Tagestraining zur Kontaktaufnahme mit außerirdischen Intelligenzen!

Individuelles Programm für Ihr ganz persönliches Kontakterlebnis!

Erlebe Deinen ersten Kontakt mit außerirdischen Intelligenzen und Deinen spirituellen Begleitern zu Deinem Wunschtermin ganz individuell und extra für Dich gestaltet!

– individuelle Einstimmung, Beratung und Betreuung

– aktuelle Informationen zum Aufstiegsprozess

– Sternen- und Lichtschiffe beobachten

Nähere Informationen und Anfrage HIER….

 

 

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….die EK-REdaktion

Veröffentlicht unter Disclosure, Erstkontakt, Erstkontakt INFOs, ET-Contact, Mystery X, Uncategorized, Unerklärliche Phänomene | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Natürlich gesund: Magnesium – lernen Sie das stärkste verfügbare Entspannungsmineral kennen (21.Mai 2019)

Gesund mit Magnesium: Lernen Sie das stärkste verfügbare Entspannungsmineral kennen

Ein Mangel an diesem kritischen Nährstoff führt laut einer im Journal of Intensive Care Medicine veröffentlichten Studie dazu, dass Sie doppelt so häufig sterben wie andere Menschen.

Es gibt auch eine lange Liste von Symptomen und Krankheiten, die leicht behoben werden können und oft durch Zugabe dieses Nährstoffes geheilt sind.

Tatsächlich ist dieser Nährstoff in meiner Praxis eine meiner geheimen Waffen gegen Krankheiten. Bis zur Hälfte der Menschen haben jedoch einen Mangel an diesem Nährstoff und wissen es nicht. Von Dr. Mark Hyman.

Ich spreche von Magnesium.

Es ist ein Hilfsmittel gegen Stress, dass stärkste verfügbare Entspannungsmineral, und es kann helfen, Ihren Schlaf zu verbessern.

Ich finde es sehr lustig, dass immer mehr Ärzte nicht auf die Vorteile von Magnesium achten, weil wir es in der Schulmedizin ständig anwenden. Aber wir denken immer wieder darüber nach, warum oder wie wichtig es für unsere allgemeine Gesundheit ist oder warum es dazu beiträgt, dass unser Körper besser funktioniert.

Ich erinnere mich, Magnesium verwendet zu haben, als ich in der Notaufnahme arbeitete. Es war ein kritisches „Medikament“ auf dem Crash-Cart. Wenn jemand an einer lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörung (oder einem unregelmäßigen Herzschlag) starb, verwendeten wir intravenöses Magnesium.

Wenn jemand verstopft war oder sich auf die Darmspiegelung vorbereiten musste, gaben wir ihm Magnesia-Milch oder eine grüne Flasche mit flüssigem Magnesiumcitrat , die den Darm entleerte.

Wenn schwangere Frauen mit vorzeitiger Wehen oder hohem Blutdruck während der Schwangerschaft (Präeklampsie) oder Krampfanfällen hereinkamen, gaben wir ihnen kontinuierlich hohe Dosen intravenösen Magnesiums.

Sie müssen jedoch nicht im Krankenhaus sein, um mehr Magnesium zu erhalten. Sie können heute mit der regelmäßigen Einnahme von Magnesium beginnen und die Ergebnisse sehen.

Das Entspannungsmineral

Denken Sie an Magnesium als das Entspannungs-Mineral. Alles, was angespannt, gereizt, verkrampft und versteift ist – sei es ein Körperteil oder sogar eine Stimmung -, ist ein Zeichen von Magnesiummangel.

Dieses wichtige Mineral ist für über 300 Enzymreaktionen verantwortlich und kommt in allen Geweben vor – vor allem aber in Knochen, Muskeln und im Gehirn. Sie müssen es haben, damit Ihre Zellen Energie erzeugen, damit viele verschiedene chemische Pumpen funktionieren, die Membranen stabilisieren und die Muskeln entspannen können.

Wann hatten Sie das letzte Mal eine gute Dosis Seetang, Nüsse, Gemüse und Bohnen? Wenn Sie wie die meisten Amerikaner sind, stammt Ihr Nusskonsum hauptsächlich aus Erdnussbutter.

Aus diesem Grund ist die Liste der Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Magnesiummangel auftreten, so lang. Tatsächlich gibt es über 3.500 medizinische Referenzen zu Magnesiummangel!

Trotzdem wird dieses Mineral meistens ignoriert, weil es keine Medizin ist, obwohl es in vielen Fällen wirksamer ist als Medizin. Deshalb setzen wir es im Krankenhaus für lebensbedrohliche Situationen und Notfälle wie Krampfanfälle und Herzinsuffizienz ein.

Möglicherweise haben Sie einen Magnesiummangel, wenn Sie eines der folgenden Symptome haben:

  • Muskelkrämpfe oder Zuckungen
  • Schlaflosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Empfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen
  • Angst
  • Autismus
  • Herzklopfen
  • Angina
  • Verstopfung
  • Analkrämpfe
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Fibromyalgie
  • Chronische Müdigkeit
  • Asthma
  • Nierensteine
  • Diabetes
  • Fettleibigkeit
  • Osteoporose
  • Bluthochdruck
  • PMS (Prämenstruelles Syndorm)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Reizblase
  • Reizdarmsyndrom
  • Reflux
  • Probleme beim Schlucken

Magnesiummangel wurde sogar mit Entzündungen im Körper und höheren CRP-Spiegeln (Entzündungsmarker) in Verbindung gebracht.

Magnesiummangel ist in unserer Gesellschaft ein großes Problem. Nach konservativen Maßstäben (Blut oder Serum, Magnesiumspiegel) leiden 65 Prozent der auf der Intensivstation aufgenommenen Personen – und etwa 15 Prozent der Allgemeinbevölkerung – an Magnesiummangel.

Dies unterschätzt das Problem jedoch ernsthaft, da ein Magnesiumspiegel im Serum die MINDESTENS sensitive Methode ist, um einen Abfall des Magnesiumspiegels im gesamten Körper festzustellen. Magnesiummangelraten könnten also noch höher sein!

Der Grund, warum der Zustand so mangelhaft ist, ist einfach: Viele von uns essen eine Diät, die praktisch kein Magnesium enthält – eine hochverarbeitete, raffinierte Diät, die hauptsächlich auf Weißmehl, Fleisch und Milchprodukten basiert (die alle kein Magnesium enthalten).

Wann hatten Sie das letzte Mal eine gute Portion Meeresgemüse (Seetang), Nüsse, Gemüse und Bohnen? Wenn Sie wie die meisten Amerikaner sind, stammt Ihr Nusskonsum hauptsächlich aus Erdnussbutter und hauptsächlich aus Schokoladenerdnussbuttertassen.

Ein Großteil des modernen Lebens verschwört sich, um uns dabei zu helfen, das wenige Magnesium zu verlieren, das wir in unserer Ernährung haben. Der Magnesiumspiegel wird durch überschüssigen Alkohol, Salz, Kaffee, Phosphorsäure in Cola, starkes Schwitzen, anhaltenden oder starken Stress, chronischen Durchfall, übermäßige Menstruation, Diuretika (Wasserpillen), Antibiotika und andere Medikamente sowie einige Darmparasiten gesenkt. Tatsächlich haben in einer Studie im Kosovo Menschen unter chronischem Kriegsstress große Mengen Magnesium in ihrem Urin verloren.

Dies wird noch dadurch erschwert, dass Magnesium häufig schlecht resorbiert wird und leicht aus unserem Körper verloren geht. Um Magnesium richtig aufnehmen zu können, benötigen wir viel davon in unserer Ernährung sowie genügend Vitamin B6, Vitamin D und Selen, um die Arbeit zu erledigen.

Eine kürzlich durchgeführte wissenschaftliche Überprüfung von Magnesium kam zu dem Schluss: „Es ist sehr bedauerlich, dass der Mangel an solch einem billigen Nährstoff mit geringer Toxizität zu Krankheiten führt, die weltweit unkalkulierbares Leiden und Kosten verursachen.“ Ich hätte es selbst nicht besser sagen können.

Es ist schwer zu messen und zu studieren, aber Magnesiummangel ist für unermessliches Leiden verantwortlich – und es ist einfach zu korrigieren. Wenn Sie also an einem der genannten Symptome leiden oder an einer der von mir festgestellten Krankheiten leiden, machen Sie sich keine Sorgen – es ist eine einfache Lösung!

Hier ist wie:

Stoppen Sie, Ihren Körper des Magnesiums abzulassen

  • Begrenzen Sie Kaffee, Cola, Salz, Zucker und Alkohol
  • Erfahren Sie, wie Sie aktive Entspannung üben
  • Fragen Sie Ihren Arzt, ob Ihre Medikamente Magnesiumverlust verursachen (viele Medikamente gegen Bluthochdruck oder Diuretika verursachen Magnesiumverlust).

Essen Sie Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt

Nehmen Sie so oft wie möglich Folgendes in Ihre Ernährung auf:

Seetang, Weizenkleie, Weizenkeime, Mandeln, Cashewnüsse, Buchweizen, Paranüsse, Lappentang, Haselnüsse, Hirse, Pekannüsse, Walnüsse, Roggen, Tofu, Sojabohnen, brauner Reis, Feigen, Datteln, Kohlgemüse, Garnelen, Avocado, Petersilie, Bohnen, Gerste, Löwenzahn und Knoblauch.

Nehmen Sie Magnesiumpräparate

  • Die empfohlene Tagesdosis (Mindestmenge) für Magnesium beträgt ca. 300 mg pro Tag. Die meisten von uns bekommen weit weniger als 200 mg.
  • Einige benötigen je nach Zustand möglicherweise viel mehr.
  • Die meisten Menschen profitieren von 400 bis 1.000 mg pro Tag.
  • Die resorbierbarsten Formen sind Magnesiumcitrat , Glycinattaurat oder Aspartat, obwohl Magnesium, das an Citratzyklus (Malat, Succinat, Fumarat) gebunden ist, auch gut ist.
  • Vermeiden Sie Magnesiumcarbonat, -sulfat, -gluconat und -oxid. Sie werden schlecht resorbiert (und die billigsten und am häufigsten in Nahrungsergänzungsmitteln vorkommenden Formen).
  • Zu den Nebenwirkungen von zu viel Magnesium gehört Durchfall, der vermieden werden kann, wenn Sie auf Magnesiumglycinat umsteigen.
  • Die meisten Mineralien werden am besten als Team mit anderen Mineralien in einer Multimineralformel eingenommen.
  • Ein heißes Bad mit Bittersalz (Magnesiumsulfat) ist ein guter Weg, Magnesium aufzunehmen und zu erhalten.

Menschen mit Nierenerkrankungen oder schweren Herzerkrankungen sollten Magnesium nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Also, wenn Sie mit den Symptomen hier fertig werden, entspannen Sie sich! Magnesium ist wirklich ein Wundermineral. Es ist wichtig für eine lebenslange, lebendige Gesundheit!

Quellen: PublicDomain/drhyman.com am 21.05.2019

Veröffentlicht unter Bewusstsein & Gesundheit, Natürlich gesund, Uncategorized, Wellness & Wohlbefinden | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 20.Mai 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 20.Mai 2019

Ihr Lieben, wollt ihr Vorwärtsbewegung, wehrt euch aber gegen Veränderung? Ihr könnt nicht beides haben. Irgendwann wird, wenn ihr euch in etwas hineinbegeben wollt, das ihr erleben möchtet und das nicht bereits Teil eures Lebens ist, es beinhalten, den Wandel anzunehmen.

Viele von euch haben Angst vor Veränderung, aber Veränderung ist ein Geschenk, ein wunderbares Geschenk, das Transformation bringt und Träume in die Realität umsetzt. Ihr habt das Gefühl, dass Veränderung unbequem ist, aber wenn ihr versteht, dass die Natur des Universums und eurer Seele Ausdehnung, Entfaltung ist, ist es tatsächlich die Einschränkung, immer gleich zu bleiben, die das größte Unbehagen verursacht.

Was ihr wirklich fürchtet, ist die unbewusste Schöpfung, was leicht korrigiert werden kann, indem ihr euch eurer Gedanken, Muster und Glaubenssysteme bewusst werdet und beginnt, sie in eine bewusste Mit-Schöpfung zu verwandeln. Wenn ihr stärker in euren Glauben und euer Vertrauen und eure authentische Kraft eintretet, werdet ihr euch in eurer Fähigkeit zur Mit-Schöpfung kompetenter fühlen, und das wird viel mehr freudige Erwartung mit sich bringen, die dann mit den Veränderungen assoziiert wird.

Denkt daran, eine tiefere Liebe ist eine Veränderung. Heilung ist eine Veränderung. Manifestation bedeutet Veränderung. Wachstum ist Veränderung. Jeder einzelne neue Gedanke oder jede neue Idee öffnet der Veränderung die Tür. Als Pioniere seid ihr Agenten des Wandels, sowohl für euch selbst als auch kollektiv. Wenn ihr in eurer Ermächtigung weiter fortschreitet, werdet ihr beginnen, den Wandel mit großer Freude zu umarmen, denn ihr werdet, wenn ihr etwas erschaffen habt und es euch nicht gefällt, mit absoluter Sicherheit wissen, dass ihr einfach neu erschaffen könnt.

Erforscht daher all die Arten und Weisen, wie ihr an der Angst vor Veränderung festhaltet, und fragt euch, ob ihr bereit seid, diese alten Ängste loszulassen. Seid der ermächtigte Führer all jener Anteile von euch, die bei Veränderungen möglicherweise zögern, weil ihr wisst, dass ihr euch selbst mit eurer göttlichen Fähigkeit lieben und vorwärts führen könnt. Wenn ihr anfangt, an all die Möglichkeiten zu denken, wie Veränderung Wunder und Magie in euer Leben bringen kann, werdet ihr gut darauf vorbereitet sein, die vollen Potentiale zu umarmen, die dadurch möglich werden, dass ihr eurer Seele erlaubt, die Führung zu übernehmen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 20.05.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

. . .
Das könnte Dich auch interessieren:

Mit dieser Energieübertragung kommen wir liebevoll und sanft in Kontakt mit den Naturwesen – den Elfen – Feen – all den Elementarwesen und auch dem Tierreich…

 

Hier kannst Du Dich anmelden…

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare