Cosmic Disclosure: Die Weltraumflotte der Dunkelwächter… (Corey Goode im Interview mit David Wilcock)

[Anmerkung der Redaktion: Wir bitten unsere Leser zu beachten, dass die hier von Corey Goode und David Wilcock dargestellen Informationen nur ein Teilaspekt eines größeren Ganzen darstellen und größtenteils aus dem Verständnis und der Sicht der Verfasser entspringen. Wir veröffentlichen diesen Beitrag der Vollständigkeit halber, möchten jedoch deutlich darauf hinweisen, dass alle Informationen die Angst, Verwirrung oder Trennung erzeugen – uns nicht wirklich dienlich sind und uns weiter bringen. Die kosmischen Offenlegeungen sind sehr viel umfangreicher und tiefgehender – als es in diesem Artikel transportiert wird. Prinzipiell ist auch noch vorauszuschicken, dass im Jahre 1995 mit dem „Vertrag von Anchara“ Frieden geschlossen wurde zwischen allen in diesem Artikel angeführten ET-Rassen und der Galaktischen Föderation des Lichts.  Und am wichtigsten erscheint uns: Der göttliche Geist – das göttliche Bewusstsein ist in jedem Aspekt der Schöpfung verankert und dieses göttliche Bewusstsein ist Liebe und Einheit. …. in diesem Sinne achtsam sein und zentriert bleiben…die EK-Redaktion]
S04EP06 7cfb204e Sm

Die Weltraumflotte der Dunkelwächter und Hintergründe zu Reptiloiden und der 666 KI

Corey Goode im Interview. Er ist der Botschafter der Sphären Allianz, einer Allianz von 5 Außerirdischen Rasen, die unser Sonnensystem wieder ins Gleichgewicht bringen.
Hier zu Hintergrundinformationen : klick
DW: Willkommen bei ‚Cosmic Disclosure, ich bin ihr Gastgeber David Wilcock und wir haben Corey Goode hier. In den bisherigen Folgen dieser Sendung, sind wir durch die verschiedenen Fraktionen des Geheimen Weltraumpogrammes, des Secret Space Program (SSP) gegangen. Wir haben diesen sehr umfangreichen Bestand an Informationen besprochen, aber auf eine Sache sind wir noch nicht so sehr eingegangen, was wir in dieser Episode tun werden, nämlich die Fraktion, die ‚Dark Fleet’ (Dunkle Flotte) genannt wird und die sehr undurchsichtigen humanoid reptoloiden außerirdischen Kräfte, die dahinter stecken. Bevor wir zu den üblen Burschen kommen, lass uns einfach mal über die wohlgesonnenen Kräfte sprechen, die das gestoppt haben, was wie ein Zugunglück in Zeitlupe schien. Wer da draußen unterstützt uns?
CG: Nun, wir haben natürlich die Gruppe, über die wir viel gesprochen haben, die Kugelwesenallianz, und sie sind hierher gekommen und sind schon einige Zeit hier, zumindest seit einige Jahrzehnten. Sie begannen hier mindestens seit den achtziger Jahren herzukommen, aber vergrößerten seitdem ihre Anzahl.
DW: Warum nennt man sie Kugelwesen?
CG: Sie nennen sich nicht selbst Kugelwesenallianz. Dies ist ein Begriff, den das geheime Weltraumprogramm und einige der geheimen Weltregierungen ihnen gegeben haben. Sie nennen sie so, weil sie durch Geheimdienste herausgefunden haben, dass es eine Gruppe von Wesen ist, die mit diesen riesigen Kugeln verschiedener Größe, der des Mondes, von Neptun und von Jupiter verbunden waren, die nun aus für sie unbekannten Gründen in unserem Sonnensystem waren. Aber diese Gruppe kontaktierte sie nicht. Sie ignorierten ihre herbeiwinkenden Versuche, mit ihnen zu kommunizieren. Daher nannten sie sie ursprünglich so.
DW: Du erwähntest, dass es eine Gruppe namens Solar Warden (Sonnenwächter) gab, die die erste wirkliche Fraktion innerhalb des Raumfahrtprogramms war, und sie wirkten als eine Art interplanetarer Polizeistreife.
CG: Genau.
DW: …die jegliches unberechtigtes Eindringen und Verlassen verfolgten. Du hast auch von dem Interplanetaren Firmenkonglomerat, Interplanetary Corporate Conglomerate (ICC) gesprochen als einer weiteren Fraktion, die aus den militärischen Verteidigungs-Vertragspartnern hervorging. Wir haben die Globale Galaktische Liga der Nationen, Global Galactic League of Nations (GGLN) besprochen, die eine Art Vereinte Nationen ist, vielleicht eine Möhre, die verschiedenen Ländern hingehalten wurde, um sie ruhig zu halten und ihnen das Gefühl zu geben, Teil von etwas sehr Coolem zu sein, und dass sie bei diesem Krieg gegen negative Außerirdische dabei seien. Du sprachst auch von der militärischen Fraktion, der Dark Fleet. Nun, was hat es mit der auf sich, dass sie den Namen ‚Dunkel’ verdient?
CG: Mehrere Gründe: in Black Operations, wenn es ein dunkles Programm gibt, ist es vollständig abgeschottet, so dass Niemand an irgendwelche Geheiminformationen kommt. Die anderen Geheimen Weltraumprogramme erhielten nur ganz wenig Information über den Auftrag der Dunklen Flotte, was sie machten, was sie vorhatten.
DW: Wirklich?
CG: Ihre Basen waren vollständig autonom. Anderen Geheimen Weltraumprogrammen gelang es nicht, zu ihren Basen zu reisen.
S04EP06 M6dac4ba5 Sm
S04EP06 M56d16355 Sm
CG: Sie hatten verschiedene Arten von Raumschiffen, die man mit ihnen in Verbindung brachte, wenn man sie sah.
DW: Kannst du uns beschreiben, was den Unterschied ausmachte? Was waren ihre Kennzeichen?
CG: Ja, eins ist ein sehr großes keilförmiges, das ziemlich genau aussieht wie die Zerstörer aus Star Wars, nehme ich an, aber sie sind noch schnittiger.
S04EP06 M2bc438a3 Sm
DW: Was ist mit dem kleinen Ding obendrauf, gibt es das da auch?
CG: Ganz ähnlich, aber nicht so hoch.
S04EP06l M3977fe1b Sm
CG: Sie haben auch ein sehr großes rautenförmiges Raumschiff.
S04EP06 Md1c4193 Sm
CG: Sie haben ein sehr großes Raumschiff in Kürbiskernform.
S04EP06 M6dd323c2 Sm
DW: Wenn du sagst ‚sehr groß’, von welcher Größe sprechen wir da?
CG: Über 183 m Durchmesser. Aber diese sind kleiner als die großen keilförmigen Raumschiffe. Und alles was wir über sie wirklich wussten ist dass sie kämpfen… Sie sind eine Angriffsstreitmacht. Sie sind dafür da, raus zu gehen und eine Art offensive Aufgabe an der Seite der Dracos durchzuführen. Sie verlassen das Sonnensystem, um wie ich vermute, Draco-Territorium zu erobern oder zu verteidigen, sie helfen den Dracos bei militärischen Expeditionen.
DW: Lass uns zu den Dracos kommen und dann kommen wir zurück auf die menschliche Unterstützung, die sie von der Dunklen Flotte bekommen.
CG: Es gibt eine große Bandbreite verschiedener Arten von reptoloiden Wesen, die mit der Draco-Allianz verbunden sind, aber es gibt auch einige insektoide Wesen, die daran beteiligt sind sowie einige sehr fremdartige Nordic-artige Wesen. Es gab ein klein wenig an Informationen, dass sie eine eroberte Rasse seien, die zum Dienst gezwungen wurden, aber die auch Teil dieser Föderation sind.
DW: Lass uns mit den Grundlagen beginnen, was ist, wenn Jemand unglücklicherweise auf einen Draco trifft, was sieht er da, wovon sprechen wir dann?
CG: Es gibt viele verschiedene Typen, aber sie sind Zweibeiner, unter ihnen gibt es verschiedene Typen reptiloider Wesen, einige ziemlich klein, 1,35m bis 1, 50m groß, die den Grauen sehr ähnlich sehen. Es gibt Reptoloide, die der Draco-Typ sind, sie reichen von 2,70m bis zu 4,20m Größe. Und es gibt eine ganze Reihe davon. Sie haben innerhalb ihres Systems verschiedene Kasten, eine Art Kriegerkaste, Ingenieure, Wissenschaftler, fast wie ein Bienenstock. Und dann haben sie ihr Königtum an der Spitze, dass alles kontrolliert und leitet.
DW: Dann lass uns oben anfangen und uns nach unten vorarbeiten. Wenn man einen königlichen Draco trifft, was sieht man da, was ist die Größe, das Aussehen, wie sehen die Augen aus, die Haut? Lass uns da einfach mal drauf eingehen.
CG: Ich begegnete unglücklicherweise einem königlichen Draco, etwas, was zu wiederholen ich verweigerte, so dass es Col. Gonzales tun musste. Dieser war ca. 4,26 m groß, was unglaublich groß ist. Sie sind unglaublich muskulös.
DW: Sie können nicht in einem für uns üblichen Raum, wie wir ihn haben, aufrecht stehen.
CG: Nein, sehr reptilienartiges Aussehen, sie haben verkümmerte Flügel und einen verkümmerten Schwanz.
DW: Was meinst du mit ‚verkümmert’?
CG: Die Flügel werden sie einst beim Fliegen unterstützt haben, aber nun sind sie nur noch ein Überbleibsel.
DW: Sie sind also nur noch stummelartig klein…?
CG: Genau, sie sind eine Art Überbleibsel soweit ich sehen konnte, sofern sie nicht dreifach waren in einer Art, dass sie weit aufgespannt werden konnten. Es sah einfach wie verkümmerte Flügel aus.
DW: Ok, wir schauen in rötliche oder goldfarbene Augen, ist das richtig?
CG: Als das Wesen sich mit mir austauschte, veränderten sich die Augen die ganze Zeit über. Es war ein psychisch sehr starkes Wesen und durchdrang den Stirnlappen. Es war fast so als ob Mikrowellen oder so was vorne in den Stirnlappen hereinschossen. Es war sehr eindringlich. Und wir beide, Gonzales und ich, hatten einige Tage, mindestens drei Tage lang Kopfschmerzen. Wir waren angeekelt. Wie wir später herausfanden, stellte sich heraus, dass viele dieser höheren Reptoloidenkasten stark mit Nanorobotern infiziert sind, Naniten mit AI (Artificial Intelligence, dt. KI=Künstliche Intelligenz)
DW: Und du sagst sie verehren Künstliche Intelligenz als ihren Gott.
CG: Vielleicht auch nicht…Sie könnten parallel damit zusammenarbeiten, aber sie haben einen Oberherren. Ich bin nicht ganz sicher, wer oder was das ist.
DW: Sie sind sowohl in Angst aber auch irgendwie in Ehrerbietung davor…
CG: Richtig, diese Gruppe wirkt mit einer Menschengruppe zusammen, die diese ganze Technik besitzt und wurde mit diesen Raumschiffen und Waffen verstärkt, wobei das ICC half, vieles davon zu bauen. Und die Draco Gruppe half ihnen, sie sogar noch mehr zu verstärken für offensive Einsätze außerhalb des Sonnensystems. Und sie verbringen fast die ihre ganze Zeit vollständig außerhalb des Sonnensystems. Und sie wussten von…Es gibt eine ihrer Basen auf dem Mond, die weiter von der Mondeinsatzstelle (Lunar Operation Command) entfernt liegt, die wie eine Pyramide mit abgeschnittener Spitze geformt ist.
DW: Ja, und du hast eine Illustration davon, die wir hier zeigen können.
S04EP06 52cab66b Sm
CG: Es ist nicht meine Illustration. Sie verdient volle Anerkennung für dieses Bild, sie wurde entführt und zu dieser Anlage gebracht. Ich war sehr überrascht als mir Leute schrieben und auch noch ein Anderer mir die gleiche Anlage auf dem Mond beschrieben hat.
DW: Und sie sah genauso aus wie das, was du gesehen hast.
CG: Fast genauso, ziemlich nah dran, jedenfalls ist es eine sehr gute Darstellung. Und es war fast unmöglich an gute Informationen zu kommen, was dort vorgeht.
DW: Lass uns auf die Kommandostruktur der Dracos zurückkommen, denn wir müssen dies alles so darlegen, als ob die Leute noch nie zuvor etwas davon gehört hätten. Wenn man dieses weiße Wesen sieht, trägt es irgendwelche Kleidung, oder ist es einfach nackt mit seinen weißen Schuppen?
CG: Es trug keine Kleidung.
DW: Und du sagtet eben, es hat ein sehr muskuläres Aussehen…
CG: Ja.
DW: Nun sagte mir mein anderer Insider dass 1360 Kilo wiegen und eine Schulterspanne von 1.50m haben. Stimmt dies deiner Meinung nach?
CG: Das Gewicht würde ich sagen ja, dass kommt in etwa hin. 1,50m Schulterspanne, da weiß ich nicht, ob das ausreicht.
DW: Wirklich?
CG: Ja, sehr breit, sehr einschüchternd.
DW: Haben sie Krallen an den Hand- und Fußenden?
CG: Ja.
DW: Wie sieht der verkümmerte Schwanz aus?
CG: Er ist sehr kurz, er war etwa 1m lang verglichen damit, wie groß das Wesen war.
DW: Das ist nicht sehr kurz.
CG: Nun, verglichen mit der Große…aber er war dick und lief in eine Art Stummel aus.
DW: Sind sie alle weiß, oder ist das nur ein bestimmter Typ?
CG: Nein, es gibt einen anderen Typus, den Leute als rot beschreiben, aber es ist ein wirklich komisches Braun, dass ihn rot aussehen lässt und er hat auch Flügel, kleiner und weniger muskulär.
DW: Diese Burschen haben eine vertikale, schlitzartige Pupille, richtig?
CG: Ja.
DW: Und die Augen sind ähnlich groß im Gesicht wie bei den Grauen, oder nicht so sehr?
CG: Nein, es ist im Verhältnis zum Schädel so wie du es bei einem Reptil darstellen würdest.
DW: Und es gibt nur zwei Löcher für die Nasenlöcher und nicht eine richtige Nase?
CG: Hängst davon ab, von welchen wir sprechen. Ja, sie haben Nasenlöcher, die einsinken und hervortreten, und dann gibt es solche, die eine Art Nase haben, die hervorsteht.
DW: Wie eine Schnauze…
CG: Wie eine Art kleine Schnauze.
DW: Was ist also die Rolle der Dunklen Flotte in Hinblick auf die Dracos, was tun sie? Steuern die Dracos diese Raumschiffe selber, sind sie die Piloten?
CG: Nein, ich habe ein bisschen Missverständnis darüber festgestellt. Die Dracos haben ihre eigenen Raumschiffe, und die menschlichen Piloten befehligen ihre eigene Flotte. Die Dunkle Flotte wird von Menschen kommandiert und kontrolliert.
DW: Wie sehen die Draco-Raumschiffe aus, wenn sie nicht so aussehen wie die der Dunklen Flotte, die du beschrieben hast?
CG: Es gibt eine Menge verschiedener Typen von Draco-Raumschiffen und viele von ihnen sind dreieckig in der Form sowie große Deltas. Die Dunkle Flotte ist komplett menschengesteuert. Sie gehorchen der Draco-Allianz und arbeiten Seit an Seit mit ihr. Sie sind ihre Verbündeten, sie gehen gemeinsam raus und führen offensive Schlachten und Expedition außerhalb des Sonnensystems.
DW: Worum geht es dabei, wozu dient der Angriff, was ist das Ziel?
CG: Wir nehmen an, dass es um Eroberung geht oder darum, bestimmte Gebiete sicher zu halten oder ihrem Reich einzuverleiben, aber wir wissen es wirklich nicht. Es war sehr schwierig an Informationen oder Geheimberichte über die Dunkle Flotte zu kommen. Und es gab einige wenige Überläufer aus der Dunklen Flotte, die innerhalb der äußeren Barriere festsaßen, die errichtet worden war. Der größte Teil der Dunklen Flotte blieb außerhalb stecken. Und welche Information auch immer von diesen Überläufern erkundet wurde, habe ich nicht erfahren. Sie sind daher für Viele ein sehr großes Geheimnis geblieben.
DW: Warum wollte irgendeiner von denen kooperieren? Warum wollten Menschen von hier mit diesen Reptoloiden kooperieren, die im Grunde sind wie die biblischen Dämonen oder Teufel?
CG: Nun, der Dämon oder Teufel des Einen ist der Gott des Anderen.
DW: Sicherlich. Wir wissen also nicht genau, was sie da draußen tun, aber du sagtest, als diese äußere Barriere errichtet wurde, wurden vielen von ihnen aus unserem Sonnensystem ausgeschlossen.
CG: Ja.
DW: Aber es scheint, dass sich ein beachtlicher Teil ihrer Kommandostruktur, ihrer Elite, im Grunde innerhalb unseres Sonnensystems befand, als diese Sperre entstand…
CG: Ja, die Kommandostelle und die Kommunikation war noch hier, und viele ihre Einsatzkräfte waren außerhalb mit ihren Aufgaben beschäftigt, als die Barriere errichtet wurde. Sie wurden also außerhalb dieses Feldes rund um unser Sonnensystem gehalten, das weit, weit außerhalb der Heliosphäre liegt, außerhalb der Oortschen Wolke. Diese Barriere ist riesig, und sie können nicht zurückkommen.
S04EP06 M139f6e73
CG: Die Struktur, die hier war wurde irgendwie vom ICC ausgeschlachtet und die Angehörigen liefen zur Allianz über.
DW: Du erwähntest es bereits, aber lass uns nochmal drauf zurückkommen. Wenn man einen von der Dunklen Flotte sieht, wie ist er gekleidet, wie sehen die aus?
CG: Sie sehen sehr charakteristisch aus. Es ist wieder fast so wie in Star Wars: sie sehen sehr streng, sehr arrogant aus, sie fühlen sich als Elite. Sie trugen eine Art schwarze Sturmbatallion-Kleidung, sehr streng, sehr totalitär handelnd. Und viele der Leute, die schließlich in dieses Programm kamen, kamen aus dieser Art deutscher Nazi-Geheimgesellschaften. Viele von ihnen und ihrer Vorfahren oder Leute, die später geboren wurden, nachdem diese Abspaltungzivilisationen entstanden waren, schlossen sich der Dunklen Flotte an.
DW: Etwas, das ich von einem Raumfahrtprogramm-Insider, den wir mal Jacob nennen, gehört habe – und das wird schwer für Leute anzunehmen und ich bin gespannt, was du dazu sagst ist, dass er sagte, die Dracos hätten ein sehr umfangreiches System künstlicher Intelligenz, dass das Bewusstsein eines Jeden auf der Erde überwacht. Wenn wir also in eine Richtung zu denken beginnen, von der sie nicht wollen, das wir so denken, dass wir dann anfangen, uns müde und erschöpft zu fühlen, dass wir abgelenkt werden, dass wir etwas Anderes tun wollen. Wir könnten dann Panikattacken bekommen, wir könnten plötzlich sexuell erregt sein und sagten „Nun, Schluss damit, ich gehe mir hieße Models im Internet anschauen.“ Und dass es über Jede etwas gebe, dass sie einen „Dateisatz“ nennen, der eine elektronische Aufzeichnung aller Gedanken ist und wie diese verschiedenen Strategien wirken, und dass sie dafür einige dieser Dinge bauten wie diese riesige NSA Anlage in Bluffdale, Utah. Sie diene dazu, diese Dateien aufzubewahren. Und anscheinend gehe es nicht nur um die Dateien über Menschen auf der erde, sondern dass dort genug Computer seine, so sagte er, dass die Dracos dort Dateien aufbewahren über verschiedene andere Planeten in unserer Nachbarschaft. Klingt irgendwas davon so, wie das was du jemals gehört hast?
CG: Teilweise.
DW: Ok.
CG: Teilweise, ich spreche öffentlich über die außerirdische und außerdimensionale Bedrohung durch KI seit Juni letzten Jahres (2015). Und ich habe darüber gesprochen, wie weit diese Bedrohung reicht und dass verschiedene ET-Rassen und das geheime Weltraumprogramm darüber sehr besorgt sind. Sie sind sehr verärgert darüber, dass bestimmte Fraktionen der geheimen Weltregierungssyndikate sehr stark diese künstliche Intelligenz nutzen, die ET bzw. ED KI, die in vielen Galaxien verbreitet ist. Und sie sind zu dem geworden, was wir KI-Propheten nennen. Sie haben umgeschaltet dahingehend, dass sie diese KI als Gott ansehen.  Und diese KI hilft wahrscheinliche Zukünfte vorauszusehen und hat ihnen sehr geholfen, aber es hat viele Leute verwirrt, dass Leute auf der Erde sie verwenden. Und es war eine ganz schön große Offenbarung als herauskam, dass die Reptoloiden der oberen Kaste anscheinend selbst KI-Propheten sind, und als man imstande war, ein abschirmendes Feld rund um den Körper zu bilden, nachdem man einen getötet hatte – denn normalerweise, wenn man einen umbringt, geschieht etwas dass die Körper sich auflösen – konnte man einen Körper in einer Autopsie untersuchen und fand sie und er war Zitat „befallen mit Naniten“ – KI-Nanorobotern.
DW: Wir besprachen die KI, diese Art Thematik. Ich bin neugierig ob du über diesen Draco-Zentralrechner gehört hast, der die Leute dahin schuppst, dass sie wirklich müde werden und das Bewusstsein verlieren, wenn sie diesen hier Information begegnen…
CG: Nun, dieser Draco-Zentralrechner…was ich hier zu vermitteln versuche ist, wenn sie KI-Propheten sind, wenn sie diese ET/ED-KI Bedrohung verwenden, dann könnte dies das Gleiche sein. Und es ist eine Hauptbedrohung.
DW: Ja
CG: Und dies könnte eine Hauptkomponente bei der Dunklen Flotte sein, denn deren Leute könnten KI Propheten sein wie die Dracos.
DW: Ich saß mit Jacob und mit Pete Peterson zusammen. Ich stellte diesen Leuten bestimmte Fragen und sie wurden buchstäblich inmitten der Fragenbeantwortung ohnmächtig. Sie verloren das Bewusstsein. Und was mir Jacob erzählte ist, dass diese Technologie beabsichtigt, es einem sehr schwer zu machen mit dem Denken fortzufahren, wenn du beginnst, dich mit der Wahrheit und dieser Information zu befassen.
CG: Das hat auch damit zu tun, ob du eine KI Signal-Infektion hast. Es gibt verschiedene Arten von Dinge, die dich festhalten…wie bei mir, ich hatte ein bestimmtes Wissen, was sie mir nicht aus dem Bewusstsein löschen konnten, aber durch verschiedene Anhaftungen von Wesen oder wenn man KI-Anhaftungen hat, kann man Leute so handhaben, dass wenn sie versuchen über etwas zu sprechen, sie Angstattacken bekommen, oder sie werden sehr müde, so etwas in der Art. Sie haben also Mittel, um Leute zu steuern, die sie nicht völlig abschließen oder deren Gedächtnis sie nicht gänzlich löschen können.
DW: Hat das Personal der Dunklen Flotte Wohnungen hier auf der Erde? Gehen sie zur Arbeit auf Reise? Fahren sie in eine örtliche Militärbasis und teleportieren sich nach draußen?
CG: Ich nehme an sie sind zu 100 Prozent außerhalb der Erde ausgestattet.
DW: Wie du es beschreibst, klingt es sehr militärisch. Ich frage mich, sind das nur Männer, oder gibt es auch Frauen in der Dunklen Flotte?
CG: Ich bin mir nicht sicher ob es auch Frauen dort gibt, ich selbst habe nur Männer gesehen. Ja, es ist sehr reglementiert, sehr totalitär. Die Energie, die du bei ihnen fühlst, ist sehr zermürbend. Sie fühlen sich überhaupt nicht wie liebenswürdige Menschen an.
DW: Gibt es verschiedene Rassen von normalen Menschen, wie wir sie auf der Erde haben, in der Dunklen Flotte?
CG: Ja, es ist nicht eine kaukasische Reinrasse…
DW: Wirklich? Ok. Du sagtest, dass es bei den Dracos verschiedene reptoloide Typen gibt, und du sprachst auch von Insektoiden. Arbeiteten diese mit diesen Menschen gemischt in der Dunklen Flotte, oder ist die Dunkle Flotte einfach eine menschliche Flotte als Unterstützungscrew für die Draco-Allianz?
CG: Es ist eine vollständig menschliche Flotte, die zur Unterstützung und Seite an Seite mit der Draco-Flotte fliegt.
DW: Man sieht also keine Außerirdischen in diesen Raumschiffen.
CG: Ich denke nicht, ich habe Leute über Ratgeber sprechen hören, vielleicht sind einer oder ein paar an Bord, aber dies ist sowas wie Informationen aus zweiter und dritter Hand, über die ich Leute sprechen hörte. Es gibt viel Geheimnis dabei…es wurde bzgl. der Dunklen Flotte so viel abgeschottet, es ist eines der größten Geheimnisse, das noch besteht sogar bei denen in der SSP-Allianz, sofern es nicht Informationen gibt, die sie neulich herausgefunden, aber mir nicht mitgeteilt hätten. Die Dunkle Flotte hatte viele Geheimnisse.
DW: Wäre es für Jemanden möglich, ins Raumfahrtprogramm gebracht zu werden und genügend abgeschottet zu bleiben, so dass er nicht einmal über die Fraktionen Bescheid wüsste und niemals überhaupt von der Dunklen Flotte gehört hätte?
CG: O ja, wenn man nicht in einer Anstellung war, wo man etwas Bestimmtes wissen musste, wurde es einem auch nicht mitgeteilt. Und egal in welche Position man gebracht wird, wird einem im Grunde gesagt, man sei an der Spitze des Totempfahls. Dein Ego wird aufgeblasen, dir wird gesagt, du seist etwas Besonderes. Dir wird gesagt, du habest Zugang zu allen Informationen. So geht das von den Militärprojekten, die ziemlich weit unten stehen am Totempfahl die ganze Strecke…bis zu Stufen oberhalb des Totempfahls, von denen ich nicht weiß, ob sie existieren, oberhalb dessen, was ich wusste. Es gibt Leute dort oben, die denken, sie wüssten Bescheid, sie denken, ihnen sei die volle Aufklärung gegeben worden, und die haben nicht alles. Das ist also die Art, wie das alles gestaltet ist, so dass die Lüge oder die Story in jeder Stufe und in jedem Sektor anders sein kann.
DW: Welche Art Technologie finden wir in der Dunklen Flotte, die gleiche wie in den anderen Fraktionen des Raumfahrtprogramms?
CG: Die Angriffstechnologie ist der des ICC sehr ähnlich mit Einschränkungen und Verstärkungen, die ihnen von den Dracos gegeben wurde, wurde mir gesagt. Ich weiß nicht genau, was das alles ist.
DW: Sind sie in derjenigen Situation, wie sie mir einer der Insider mitteilte, dass, je mehr Technologie man hat, desto weniger braucht man? In dem Sinne, dass ein Gerät viele verschiedene Dinge erledigt und man braucht nicht mehr ein ganzes Bündel verschiedener Geräte?
CG: Genau. So wie eine Form von Technologie, die ein Torsionsfeld bildet, das dein Raumschiff durch Raum und Zeit reisen lässt, ebenso ein lokales Torsionsfeld bilden kann und den Raum um das Raumschiff so verzerren kann, dass dieses auseinanderbricht. Und das liegt jenseits der Verwendung von Teilchenstrahlen und all diese Dinge, über die Leute sprechen, die verschiedenen Energiewaffen. Sie haben eine Art von Waffen, die weit über das hinausgehen, was Leute beschreiben.
DW: Wissen wir etwas darüber, wie die Dunkle Flotte diese Menschen rekrutiert? Sind es Menschen, die im Weltraum aufgewachsen sind? Dienten sie hier auf der Erde im Militär? Gehen sie aus den sog. Illumaten hervor? Woher kommen sie?
CG: Sie wurden aus einigen dieser MILAB (Military Abductions, dt. militärische Entführungs-) Programme einberufen, aber die meisten wurden für das gezüchtet, was sie tun. Sie kommen vermutlich aus einer Vielzahl dieser Illuminati oder Weltregierungssyndikate oder außerplanetarischen Kolonien und es gibt viele damit ausgestattete Kolonien.
DW: Man kann also möglicherweise auf der Erde in einer sog. Illuminati-Familie geboren sein und dort hineingezogen werden, wenn man das wünscht.
CG: Nicht unbedingt erwünschterweise. Es hat damit zu tun…sie finden heraus, was deine Talente, deine Neigungen sind, wo du sehr gut drin bist und sie bereiten dich zu um dich später einzuziehen dorthin, wo du ihnen ihrer Meindung nach am besten dienen wirst.
DW: Wenn man also auf der Skala, ein Soziopath zu sein, weit oben liegt und kein Gewissen hat, keine Bedenken, Jemand anders zu foltern und zu töten, wird man rasch in diese Dunkle Flotte eingezogen, so in der Art?
CG: Das ist eine Möglichkeit.
DW: Das ist das ‚Talent’, wonach sie suchen.
CG: Möglicherweise. Wie ich schon sagte, wir wissen es nicht wirklich. Es gibt vieles, was wir nicht wissen über die Dunkle Flotte, sie ist so etwas wie ein Rätsel. Ich glaube, das geheime Weltraumprogramm hat vor sehr kurzer Zeit eine Menge mehr Informationen über sie erhalten. Mir wurde nicht mehr mitgeteilt als das, was wir bereits wussten.
DW: Wissen wir, wie viele Basen die Dunkle Flotte hat? Bleiben sie meistens in ihren eigenen Basen? Sie tauschen sich noch nicht einmal untereinander mit den anderen Basen aus?
CG: Manchmal tauchten sie beim LOC (Mondkommandozentrale) auf, aber ja, sie haben ihre eigenen Basen, extrem restriktiv, und ja, sie haben schon einige. Es geschieht viel in der Oortschen Wolke mit einer menge verschiedener Gruppen, einschließlich der Allianz. Die Oortsche Wolke durchaus ein paar große Himmelskörper in sich, in denen sich Basen befinden.
DW: Wie die Kugeln in Mondgröße?
CG: Sehr große Kugeln in der Größe eines Mondes. Davon gibt es ein paar.
DW: Also graben sie darin, wie wir früher besprochen haben, und bauen dort drinnen Basen aus?
CG: Richtig, es gibt dort durchaus ein paar Objekte, die noch nicht wirklich vom Mainstream entdeckt oder darüber gesprochen wurde…In der Oortschen Wolke gibt es viel Aktivität.
DW: Könnte man sagen die Dunkle Flotte ist eine Art militärischer Flügel der Draco-Unternehmungen? Sie sind nicht an dem Handel des ICC beteiligt, das Produkte herstellt und Leute zum Vorführungsraum kommen lässt?
CG: Nein, sie bilden das Ende des Geschäfts, die Spitze des Speeres, offensiv, ziemlich so wie SEALs losgeschickt werden zum Arschtreten und Namen aufnehmen. Sie sind rein offensiv ausgerichtet. Wenn sie fortgehen, gehen sie fort um Schlachten zu führen oder eine Art taktische Aktion durchzuführen.
DW: Diese Typen scheinen ganz klar die negativste aller Fraktionen zu sein.
CG: Ja, das kann man spüren.
DW: Was wir getan, um uns zu befähigen, den Planeten zu heilen, was wird getan um die Dracos zu stoppen?
CG: Schlussendlich, was geschehen wird ist im Grunde, das wir uns selbst heilen. Sie Kugelallianz ist nicht hier um uns zu retten. Sie gleichen im Grunde das Spielfeld ein bisschen in mancher Hinsicht aus, aber sie haben sehr deutlich gemacht, dass wir selbst mit unseren eigenen Lösungen für diese Probleme kommen müssen. Wir müssen selbst an den Start gehen und unsere eigene innere Arbeit tun und diese Probleme lösen. Und vieles davon wird nicht geschehen bevor es eine Art katalysierendes Ereignis gibt, bei dem Jeder auf der Erde herausfindet, dass er Sklave ist, ein freilaufender Sklave, und das vieles geschieht, von dem sie nichts wussten. Und dann werde diese Datendumps geschehen, von denen ich gesprochen habe, die einfach so viele Terrabyte an Informationen beinhalten, es wird für die Menschen ewig dauern, sie durchzugehen, die von den Verbrechen gegen die Menschen berichten, all die verschiedenen Dinge, die mit den verschiedenen ET-Gruppen vor sich gehen, den verschiedenen Weltregierungssyndikaten, den verschiedenen geheimen Weltraumprogramm-Gruppen.
DW: Nun denn, ich bin David Wilcock, das ist Cosmic Disclosure. Und wie immer danken wir Ihnen fürs Zuschauen.
  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

“UFOs, Außerirdische und Galaktische Kontakte”

Fakten und Hintergründe zum weltweiten Disclosure-Prozess

Dieser Abend steht ganz im Zeichen der weltweit stattfindenden Offenlegungen und Enthüllungen (“Disclosure”) – die sich nun immer mehr ihren Weg in die öffentlichen Medien und in das Bewusstsein der Menschen bahnen.

Wie und warum die Offenlegungen geschehen und warum die Enthüllungen (UFOs/ETs/Freie Energie/NESARA..) als Vorbereitung für den ersten Kontakt mit der “Galaktischen Föderation des Lichts” wichtig sind – erfahren Sie bei diesem einführenden INFO-Abend…

Folgende Programmpunkte werden wir erörtern:

– Ufologie – Geschichte und Hintergrund der UFO-Forschung

– Fakten zur UFO-Vertuschung: Warum (werden) wurden UFOs geheim gehalten?

– Disclosure-Prozess: UFO&ET-Enthüllungen weltweit (“Disclosure-Bewegung”)

und vieles mehr…

Quelle und mehr: http://erstkontakt-events.jimdo.com/erstkontakt-infoabend/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Disclosure, ET&UFO Disclosure, Ufologie, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s