Ufologie: UFOID – WebCam-UFO-Detektor für Jedermann + Crowdfunding für den „UFO“-Antrieb der Zukunft (23.April 2016)

UFOID – WebCam-UFO-Detektor für Jedermann

https://i0.wp.com/www.grenzwissenschaft-aktuell.de/wp-content/uploads/2016/04/02489.jpg

Ansicht des UFOID-UFO-Detektor-Programms, Bild: ufoid.net

London (England) – Mit „UFOID“ hat der Computerprogrammierer Mark Lakum ein Programm veröffentlicht, mit dem jeder seinen mit einer Webcam ausgestatteten Computer zu einer effektiven automatisierten UFO-Beobachtungsstation aufrüsten kann. Zugleich stellt „UFOID“ ein Portal zum teilen, bewerten, kommentieren und analysieren interessanter Aufnahmen zur Verfügung. Das bislang nur für Windows zur Verfügung stehende Open-Source-Programm, kann kostenfrei heruntergeladen werden und soll zukünftig auch für andere Betriebssysteme wie OSX (Mac) und Linux u.a. zur Verfügung stehen. Hierzu sowie zum möglichst weitflächigen Netzwerkbetrieb sucht Lakum nun noch freiwillige Mitstreiter, Analysten und möglichst viele UFO-Detektor-Betreiber und Community-Teilnehmer.

„UFOID ist ein neuer Weg UFO-Videos zu erstellen, zu sammeln und zu analysieren“, erläutert Mark Lakum gegenüber „Grenzwissenschaft-Aktuell.de“ (GreWi) „Und je mehr gute Videoaufnahmen wir haben, desto mehr kann dies die Vorstellungen über das UFO-Phänomen verändern. Das UFOID-UFO-Detektor-Programm ermöglichst es Jedermann den Himmel Tag und Nacht automatisiert nach unidentifizierten Flugobjekten abzusuchen. Alles was man dafür braucht ist ein Computer und eine USB-Kamera…“

Quelle und weiter: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ufoid-webcam-ufo-detektor20160422/#sthash.T5zTB3aV.dpuf

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Nassikas-thruster

Ein Physiker aus Griechenland hat einen Antrieb erfunden, der die Luft- und Raumfahrt revolutionieren könnte, und ruft zum Crowdfunding auf.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der die Menschen mit geringem Kostenaufwand und ohne Raketen in den Weltraum reisen können. Wo Flugzeuge ohne umweltverschmutzende Triebwerke existieren. Und wo Menschen mit einem Hoverboard über den Boden gleiten wie im Film „Zurück in die Zukunft“. Reine Utopie?

Ein griechischer Physiker arbeitet an dieser Technologie, und er ist ihrer Verwirklichung bereits erstaunlich nahe gekommen. Dr. Athanassios Nassikas, ein ehemaliger Physikprofessor am Technologischen Bildungsinstitut von Thessalien (TEI), hat eine rückwirkungsfreie Schubdüse entwickelt, deren Schubleistung über 100.000 Mal größer wäre als die der bestehenden Ion-Triebwerke der NASA. Sie würde nur 5% des Gewichts eines Space-Shuttle ausmachen, wodurch Trägerraketen und riesige Treibstoffmengen überflüssig würden.

Der Physiker Dr. Paul LaViolette fördert die Weiterentwicklung dieser Schubdüse mit seiner Starburst Stiftung und ruft zum Crowdfunding auf. In einem eigens produzierten Video, das wir hier in deutscher Übersetzung zeigen, präsentiert Dr. LaViolette die bisherigen Tests des Prototypen. Darin ist zu sehen, wie die Schubdüse wiederholt nach links ausschlägt, jedoch, wenn sie zur Mitte zurückkehrt, nie nach rechts schwingt. Der kegelförmige Supraleiter generiert einen rückwirkungsfreien Schub. Im Weltall würde sich diese Schubdüse kontinuierlich beschleunigen. Alle dem Experiment beiwohnenden Physiker waren sich einig, dass die Schubdüse eine Kraft erzeugte, die das Pendel zum schwingen brachte.

Dr. LaViolette ist zuversichtlich, dass auch die zweite Ausführung der Schubdüse wie vorhergesagt funktionieren wird. „Die Spule wird von derselben Firma hergestellt, die die supraleitenden Elektromagneten für CERNs Large Hadron Collider produziert„, erklärt er im Video, „damit sollte es möglich sein, genügend Schubkraft zu erzeugen, um 150 Pfund anzuheben.

Sollte sich die Technologie bewähren, könnte es der Raumfahrt zum Durchbruch verhelfen. Tragen auch Sie dazu bei, den Raumantrieb der Zukunft zu realisieren. Unterstützen Sie das Crowdfunding-Projekt zum Bau der Schubdüse mit einem kleinen Beitrag, damit diese revolutionäre Technologie offen und frei für jedermann bleibt.

Hier geht’s zum Crowdfunding-Projekt: https://www.indiegogo.com/projects/superconducting-levitation-thruster#/

Nassikas Schubdüse: Der „UFO-Antrieb“ der Zukunft?

 

Das Original-Video sehen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=zTLkZ0jms3s

(Übersetzung: Franziska Kötterer)

Quelle und mehr: http://www.exopolitik.org/exopolitik-und-ufos/exopolitik/1006-crowdfunding-fuer-den-qufoq-antrieb-der-zukunft

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

“UFOs, Außerirdische und Galaktische Kontakte”

Fakten und Hintergründe zum weltweiten Disclosure-Prozess

Dieser Abend steht ganz im Zeichen der weltweit stattfindenden Offenlegungen und Enthüllungen (“Disclosure”) – die sich nun immer mehr ihren Weg in die öffentlichen Medien und in das Bewusstsein der Menschen bahnen.

Es geht um bislang kaum bekannte UFO-(F)AKTEN und brisante Details – die das Thema UFOs und Außerirdische in ein ganz neues Licht rücken. Es existieren viele Beweise und Fakten rund um dieses Thema – die unser Weltbild – die Geschichte der Menschheit -unser Verständnis der Evolution – grundlegend verändern und völlig neu aufrollen. Bereits 21 Nationen weltweit haben ihre staatlichen UFO-Akten veröffentlicht und viele Gruppierungen (“Disclosure-Movement”) sind auf dem ganzen Globus aktiv – um die Offenlegungen voran zu bringen. Hinzu kommen jetzt auch Menschen (“UFO Contactees”) aus ganz unterschiedlichen Traditionen und Kulturkreisen – die von ihren Kontakten mit Außerirdischen (ETs) berichten….

Wie und warum die Offenlegungen geschehen und warum die Enthüllungen (UFOs/ETs/Freie Energie/NESARA..) als Vorbereitung für den ersten Kontakt mit der “Galaktischen Föderation des Lichts” wichtig sind – erfahren Sie bei diesem einführenden INFO-Abend…

Folgende Programmpunkte werden wir erörtern:

– Ufologie – Geschichte und Hintergrund der UFO-Forschung

-Fakten zur UFO-Vertuschung: Warum (werden) wurden UFOs geheim gehalten?

– Disclosure-Prozess: UFO&ET-Enthüllungen weltweit (“Disclosure-Bewegung”)

und vieles mehr…

Datum: Donnerstag 28. April 2016

Wann: 19 – 22 Uhr

Wo: Bäckerhäusel, Oberwang 57,  A-4882 Oberwang, Österreich

Quelle und mehr: http://erstkontakt-events.jimdo.com/erstkontakt-infoabend/

Das könnte Sie auch interessieren:

Erstkontakt Seminar Expeditionen im Sommer 2016

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s614bb9030205434d/image/i581b204938511576/version/1459504246/image.jpg

Sind Sie interessiert an einer Erstkontakt “Live” Erfahrung (Licht- und Sternenschiffe beobachten…) dann klicken Sie HIER…

Mehr Infos: http://erstkontakt-events.jimdo.com/erstkontakt-seminar/

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/


Peace, Love & Unity………die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Disclosure, Ufologie, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s