Jason Mason: Whistleblower, Gang-Stalking und globale Geheimdienst-Verbrechen (20.September 2021)

In Kürze erscheint mein neues Enthüllungs-Buch „Mein Vater war ein MiB Band 5“. Ich hatte dazu im Vorfeld sehr viele Recherchen betrieben, und im Vorwort erkläre ich kurz, dass ich seit Jahren von bestimmten Geheimdiensten und Geheimgesellschaften observiert und verfolgt werde. Seit der Veröffentlichung der ersten MiB-Bücher hat sich die Lage verschärft, und ich werde seitdem praktisch tagtäglich von sogenannten Gang-Stalkern verfolgt und belästigt, von denen auch schon David Wilcock, Corey Goode und viele andere Whistleblower berichtet haben. Ich habe mir die Mühe gemacht, die Entstehung und die Ziele dieser kriminellen Geheimdienstorganisationen zu erklären, die in das Gang Stalking verwickelt sind, denn dahinter verbirgt sich eine noch viel gefährlichere Agenda, die bald auf die ganze Weltbevölkerung abzielt und mit totaler technologischer Kontrolle jedes Individuums zu tun hat.

Das nun folgende Material wurde nichts ins Buch aufgenommen, und deshalb habe ich beschlossen, es in Form von zwei Blog-Artikeln zu bringen, weil es mir ein großes Anliegen ist, vor diesen Gefahren zu warnen, denn zunehmend mehr Menschen, die bemüht sind, gefährliche Wahrheiten bekannt zu machen, werden von diesen Verfolgungen betroffen sein. Es handelt sich bei diesem sogenannten Gang-Stalking, um völlig kriminelle Machenschaften der außergerichtlichen Verfolgung, der bereits viele Menschen bzw. UFO-Whistleblower zum Opfer gefallen sind.

Ich selbst habe nicht vor, mich davon einschüchtern zu lassen, so wie ich das auch in den letzten Jahren nicht getan habe. Wer immer noch glaubt, diese Art der außergerichtlichen Verfolgung würde in westlichen Demokratien wie Deutschland, Österreich oder der Schweiz nicht existieren, der irrt. Dieses Netzwerk an Stalkern ist international koordiniert und den Tätern wird meist Straffreiheit garantiert. Außerdem existieren Verträge mit ausländischen Geheimdiensten, die diesen Organisationen bei der verdeckten Verfolgung einer Person im Grunde freie Hand lassen – und die Regierungen greifen sogar noch unterstützend dabei ein! Um anderen Betroffenen zu helfen, will ich an dieser Stelle kurz die Geschichte des Gang-Stalkings vorstellen, damit man eine Vorstellung erhält, wie diese Maßnahmen des Geheimdienst-Terrors funktionieren.

Beginnen möchte ich mit den Schilderungen von Dr. Robert Duncan, einem ehemaligen Mitarbeiter der CIA, im Jahr 2010 veröffentlichte er sein ausführliches und erschreckendes Buch Project Soul Catcher: Secrets of Cyber and Cybernetic Warfare Revealed und im Jahr 2014 den zweiten Teil des Werkes mit dem Titel How to Tame a Demon: A short practical guide to organized intimidation Stalking, electronic Torture, and Mind Control. In diesen Werken warnt uns der CIA-Experte davor, dass diese Geheimdienste kybernetische Gedankenkontrolle anwenden, um Neuro-Psychologie als Waffe einzusetzen. Menschen funktionieren demnach wie komplexe biologische Maschinen, die innere Funkionen besitzen, die man in geheimen Experimenten längst entschlüsseln konnte. Gedankenkontrolle und Gehirnwäsche wurden von Geheimdiensten in den letzten 60 Jahren perfektioniert, und man kann sich heute damit in die Gedanken eines Menschen hacken wie in einen Computer. Dr. Duncan erklärt, dass das 21. Jahrhundert das Zeitalter der spirituellen Maschinen und der künstlichen Intelligenz sowie der seelenlosen Menschen werden könnte! Die heute existierenden geheimen Programme bezüglich Mind-Control haben hunderte verschiedene Zwecke und laufen unter verschiedenen geheimen Projektnamen, um damit die ultimative Kriegswaffe zur politischen Kontrolle zu erschaffen!

Die am meisten fundierten Informationen auf diesem Gebiet lieferte der ehemalige CIA-Wissenschaflter Dr. Robert Duncan, der öffentlich erklärt hat, wie Geheimdienste Mind-Control-Programme entwickelt haben, die bei betroffenen Zielpersonen und Whistleblowern eingesetzt werden. Er sagt, diejenigen Menschen, die denken, mit diesen Methoden Gott spielen zu können, werden dadurch zu wahren Teufeln, wobei der amerikanische Militär-Geheimdienst-Komplex hinter diesem zutiefst satanischen Programm steckt. Diese Programme stellen ein Verbrechen gegen die gesamte Menschheit dar und betroffene Personen sind allen möglichen Arten von verdeckten Angriffen ausgesetzt, die sie zerstören sollen, auch mit elektronischen Waffensystemen. Dr. Robert Duncan ist der Meinung, dass dieses Verhalten aber Verrat und Hochverrat darstellt und für die Betreiber und ausführenden Agenten die Todesstrafe nach sich ziehen sollte! Weil das alles mit den modernsten Computersystemen und mit Satellitenüberwachung kombiniert wird, ist dieser CIA-Experte davon überzeugt, dass hinter diesem ganzen Programm der gefallene Engel Luzifer selbst steht und die elektronischen Methoden zum Verfolgen von Menschen im Grunde das Biest-System einer künstlichen Intelligenz darstellen, das in der Offenbarung des Johannes der Bibel erwähnt wird!

Was meine persönlichen Erfahrungen mit solchen Personen betrifft, kann ich diesen Aussagen bereits voll und ganz zustimmen, denn die Kräfte des Bösen versuchen mit all ihrer Macht gegen das Licht, die Liebe, die Wahrheit und die Freiheit vorzugehen und mit ihren satanischen Mitteln zu stoppen. Dr. Duncan erklärt weiter, dass die Gang-Stalker versuchen, eine Zielperson zu kontrollieren, damit diese selbst negativ wird, wobei effektive Taktiken eingesetzt werden, um alle Gedanken an Negativität im Verstand einer Zielperson zu verstärken, um ein alltägliches Theater zu erzeugen, um damit auf psychologischem Wege die Wahrnehmung der Zielperson zu manipulieren und um auf dämonische Weise das Denk- und Verhaltensweise dieser Person zu kontrollieren und zu übernehmen.

Durch Bestrahlung mit bestimmten Frequenzen während des Tages und in der Nacht wird das Neuro-Abbild einer Zielperson verändert und auch die Methode des psychotronischen Schlafentzugs eingesetzt, um irgendwann eine Psychose zu erzeugen, die nicht zuletzt durch Gedanken-invasive Technologie hervorgerufen wird. Das erklärte zum Beispiel auch Dr. Carole Smith in einer Arbeit (On the Need for New Criteria of Diagnosis of Psychosis in the Light of Mind Invasive Technology), die im Jahr 2003 im Journal of Psycho-Social Studies erschien. Sie schreibt, dass der kalkulierte und technologische Eingriff in den Verstand einer Zielperson ein Akt des monumentalen Barbarismus darstellt, von dem wir bald alle kollektiv bedroht sein werden, wenn der Ausbau des elektronischen Kontrollnetzwerkes abgeschlossen sein wird. Die ganze Geschichte und Zivilisation der mentalen Entwicklung des Menschen könnte damit bedroht sein und dieses Gang-Stalking ist daher mehr als eine bloße Verletzung der Menschenrechte, sondern soll dabei helfen, das Ende der Menschheit herbeizuführen!

Es ist, als würde man mit einem unsichtbaren oder unangreifbaren mentalen Vergewaltiger leben müssen, während die Zielperson versuchen muss, in Anbetracht jenseits aller tolerierbaren Dauer dieser Angriffe ihre geistige Gesundheit zu erhalten, während sich die Vorstellungskraft der Allgemeinheit nicht den wahren Schrecken dieser Maßnahmen ausmalen kann, den Dr. Smith mit den Erlebnissen von Insassen von Konzentrationslagern vergleicht, weil wir es mit Werkzeugen zur systematischen Kontrolle zu tun haben, die von Leuten kontrolliert werden, die per Satellitenkommunikation und über das Internet die Zerstörung der Gesellschaft befehligen.

Weitere Informationen habe ich auf der Webseite http://www.stopgangstalkingcrimes.com gefunden. Ein Polizeibeamter schreibt dort, dass die Leute hinter diesen Verbrechen nicht damit aufhören, bis sie die Leben der Zielpersonen zerstört haben. Der Polizei sind dabei die Hände gebunden, weil diese Organisationen ansonsten hinter den Beamten und ihren Familien und Kindern selbst her wären, weil es sich um die Verbrechen von Geheimdiensten handelt. In den USA sagten verschiedene Polizisten aus, dass das FBI eine spezielle Abteilung besitzt, die für Verhaltens-Modifikation zuständig ist und die auch gelenkte Energiewaffen einsetzt, um ihre Ziele zu erreichen.

Ein Ex-FBI-Leiter in Los Angeles namens Ted Gunderson schreibt, dass diese Verbrechen alle real sind und das der Grund ist, warum man keine Hilfe vom FBI erhält, wenn man sich dort wegen Gang-Stalking meldet. Erst durch Zeugenaussagen, Whistleblower und freigegebene Regierungsdokumente ist dieses Programm überhaupt öffentlich bekannt geworden. Es wurde bestätigt, dass Gang-Stalking in Kombination mit zielgerichteten Energiewaffen heute schon weltweit eingesetzt wird, um damit Menschen zu quälen, während die Geheimdienste selbst daran arbeiten, diese verdeckten Maßnahmen so aussehen zu lassen, als wären die Zielpersonen alle samt geistesgestört. Auf diese Weise können sie fortfahren eine Person zu foltern, ohne dafür bestraft zu werden, denn wer würde schon einer verwirrten oder verrückten Person glauben? Diese Methoden und illegalen Programme werden oft auch bei Diplomaten eingesetzt, und davon wurde bereits mehrmals in den Massenmedien berichtet, weil es sich um hundertprozentig unmoralische Verbrechen handelt.

Die Verantwortlichen beim FBI, der CIA oder der NSA oder anderen Organisationen setzen dazu Täter ein, die ihnen blind gehorchen und eine bestimmte Persönlichkeit besitzen müssen und sich daher nicht um ihre Verbrechen sorgen oder sogar überhaupt nicht davon wissen, dass sie welche begehen. Sie glauben oft irgendwelchen ihnen erzählten Lügen und denken was sie tun, sei das richtige. Fakt ist jedoch, dass jeder daran beteiligte Stalker Verbrechen begeht, denn das Ziel dieser Operationen besteht darin, eine Zielperson langsam und unauffällig umzubringen, indem mit diesen Methoden ihr Leben verkürzt wird. Es kommt deshalb oft zu Selbstmorden, weil die Lebensqualität eines Menschen vollkommen zerstört wird, was wiederum Gesundheitsprobleme und verschiedene mentale Erkrankungen auslösen kann, wobei auch die Familien von Zielpersonen zerstört werden. Die Leiter der Gang-Stalking-Organisatoren benutzen für die Schmutzarbeit Psychopathen oder unwissende Marionetten, weil sie selbst wissen, dass sie schwere Verbrechen begehen.

Wir alle müssen deshalb zusammenarbeiten, um diese Vergehen ans Licht zu bringen und zu bewirken, dass diese Verbrechen gegen die Menschheit aufhören. Im deutschsprachigen Raum hat insbesondere Dr. Katherine Horton, eine bekannte Physikerin, auf die Probleme mit Gang-Stalking hingewiesen. Die US-Army-Geheimdienst-Offizierin Julianne McKinney hat erklärt, dass das Ziel des Gang-Stalking darin besteht, die Zielperson dazu zu zwingen, ein Verbrechen wie einen Mord oder einen Selbstmord zu begehen oder einen mentalen Zusammenbruch auszulösen, für den man eingesperrt oder in eine Anstalt eingeliefert wird, weil man Betroffenen dann vorwirft, psychotisch oder schizophren zu sein! Die Ex-NSA-Mitarbeiterin Karen Melton-Steward, die über eine Top-Secret-Sicherheitsfreigabe verfügt, schreibt darüber, dass sie während ihrer Tätigkeit für den Geheimdienst keine Vorstellung darüber hatte, wie böse und anti-amerikanisch die Gruppe der NSA ist, die für Gang-Stalking zuständig ist.

Der ehemalige CIA-Mitarbeiter Mark Phillips hat erklärt, dass die elektronischen Waffen, die dazu eingesetzt werden, inzwischen bei der Masse der Bevölkerung eingesetzt wird, wobei es sich um elektromagnetische Pulse handelt. Auch Dr. Robert Duncan, der an verschiedenen Projekten der CIA gearbeitet hat, sagte im Jahr 2004 vor dem amerikanischen Senate Intelligence Committee und vor dem Kongress aus, dass ein groß angelegtes illegales und abscheuliches Experiment an amerikanischen Bürgern (und heutzutage vermutlich an allen Bürgern der Welt) ausgeführt wird, um Wege zu finden, elektronische Waffensysteme zur Kontrolle der Weltbevölkerung einzusetzen, was seiner Meinung nach schließlich die „ultimative Versklavung der Menschheit“ zur Folge haben könnte. Dr. Robert Duncan weiß, wovon er spricht, denn er selbst hat in dunklen Projekten daran gearbeitet, diese Waffen zu entwickeln! Es ist eine hoch organisierte Multi-Facetten-Attacke, die man vor allem bei zahlreichen Zielpersonen anwendet, denen man politischen oder religiösen Extremismus vorwirft. Aber auch Geschäftsleute und ganze Unternehmen sind bereits davon betroffen.

Dr. Barry Trower, ein pensionierter Psychiater und Militärwissenschaftler hat ebenfalls einiges über seine Arbeit an solchen Programmen ausgesagt. Er bestätigt, dass Regierungen herausgefunden haben, dass man mit veränderten Puls-Frequenzen mit Mikrowellen ins Gehirn der Menschen eindringen kann und somit mit Variationen dieser Pulse psychiatrische Krankheiten auslösen kann. Und zwar bis zu einem Punkt, an dem ein Psychiater nicht mehr unterscheiden kann, ob ein Mensch wirklich krank ist oder nicht! Der ehemalige amerikanische Astronaut John Glenn (1921-2016), der später ein US-Senator war, wusste ebenfalls von diesen schwarzen Programmen, weil diese Maßnahmen auch gegen Astronauten und Ufologen eingesetzt wurden, um sie zum Schweigen zu bringen. John Glenn erklärte, dass es sich um zielgerichtete psychotronische Energiewaffen handelt, die mit Gedankenkontrolle arbeiten und zum Beispiel im Los Alamos National Laboratory, im amerikanischen Verteidigungsministerium, in der CIA oder der NRO (National Reconnaissance Office), einer super-geheimen Organisation sowie von extremistischen zionistischen Gruppierungen gegen Personen eingesetzt werden, die sich mit UFOs und Außerirdischen beschäftigen.

Heute werden immer mehr Satelliten und Funktürme aufgestellt, um als Verstärker und Überträger dieser psychotronischen Signale zu dienen, die heute laut Whistleblowern auch über Plattformen wie Facebook und Twitter übertragen werden. Der Autor David Lawson hat ein Buch mit dem Titel „Terrorist Stalking in America“ geschrieben und schreibt dort, dass diese kriminellen Organisationen oft mit der Polizei kooperieren, um Basen für ihre Operationen zu bekommen und dann sogar die Nachbarn der Zielperson in ihre kriminellen Aktivitäten einbinden, wobei diejenigen, die sich weigern zu kooperieren, oft ebenfalls mit Stalking bedroht werden, so zum Beispiel mit dem Bedrängen ihrer Familien und dem Beschädigen ihrer Fahrzeuge und Wohnungen.

Dr. Robert Duncan hat sogar ausgesagt, dass mit dieser neuen Technologie, Gedanken und Ideen in den Verstand einer Zielperson hinein programmiert werden können, und dass man damit sogar ohne Probleme komplexe Gedanken auslesen kann! Die Operateure können ebenso aus der Ferne sehen, was die Zielperson gerade mit ihren Augen sieht, was sie hört und was sie denkt! Das funktioniert laut dem US-Patent Nr. US3951134A (Distant Brain Reading & Brain Wave Manipulation 1976 von Robert G. Malech) dadurch, dass man mit einem einfachen Radargerät die elektrische Aktivität eines Gehirns lesen kann – und zwar noch aus weiter Entfernung und drahtlos. Es liefert eine volle Analyse der elektrischen Gehirnaktivität, indem es das Gehirn von außerhalb erleuchtet und das zurückgeworfene Wellensignal ausliest, das die Zustände der Depolarisation der Neuronen im ganzen Gehirn anzeigt. Die modulierte Wellenform wird dann visuell angezeigt und an einen Computer weitergeleitet, der die ausgelesenen Daten speichert und analysiert. Man kann damit anschließend sogar noch ein kompensiertes Signal zurück in das Gehirn der Zielperson senden, um eine gewünschte Veränderung in dessen elektrischer Aktivität zu erzeugen.

Dr. Duncan schreibt weiter, dass es auch möglich ist zu erkennen, ob eine Person schläft und träumt, während gleichzeitig die Pulsrate und der Herzschlag überwacht werden können. Sogar Träume können auf Bildschirmen sichtbar gemacht und ganze medizinische Diagnosen aus der Ferne erstellt werden. Somit steht fest, dass man Gehirnwellen ohne EEG auslesen kann, und das schon seit den 1970er Jahren. Das beweist das Patent von Robert G. Malech, wobei sich in den letzten Jahren weitere Experten dazu geäußert und bestätigt haben, dass die Behauptungen von Dr. Robert Duncan korrekt sind!

Auf der Webseite gangstalkingmindcontrolcults.com findet man eine komplette Übersicht über die verschiedenen Phasen des organisierten kriminellen Stalkings durch Geheimdienste. Diese Analyse stammt von Dr. John Hall bzw. aus seinem Buch Guinea Pigs: Technologies of Control aus dem Jahr 2014. Er beschreibt dort, dass seit den 1950er Jahren diverse CIA-Projekte wie MKULTRA durchgeführt worden sind und die Weltöffentlichkeit dabei unwissend zu Versuchen missbraucht worden ist, wobei diese Experimente gegenwärtig bis ins 21. Jahrhundert fortgesetzt und verfeinert werden. Diese Methoden der Gehirnwäsche, die von finsteren Projekten zur Bewusstseinskontrolle ausgehen, haben laut Dr. Hall dafür gesorgt, dass wir uns heute in einem Zustand der globalen Überwachung befinden, wir befinden uns in einem Informations- und Gedanken-Krieg. Unsere Privatsphäre und Autonomie als menschliche Wesen sind von diesem Krieg gegen jegliche Freiheit bedroht, weil man uns den freien Willen rauben will. In den kommenden Jahren sollen die neurale Überwachung aus der Ferne, sog. Gehirn-Mapping und elektronische Verfolgung und Folter allgegenwärtig werden und dieses Problem betrifft dann nicht nur einzelne Zielpersonen, sondern alle Menschen der Welt!

Auch in seinem anderen Buch „Satellite Terrorism in America aus dem Jahr 2009 beschreibt Dr. John Hall genau die Vorgänge des organisierten Gang-Stalking. Diese Informationen konnte er durch Tausende von Gesprächen mit Betroffenen ermitteln, und dabei kam Dr. Hall dahinter, dass es insgesamt sechs Phasen der Verfolgung einer Person gibt: Auswahl, Beobachtung, Stalking, Diffamierung, Angriff und Überwachung. Dr. Hall schreibt, dass die Allgemeinheit nicht nur mit Waffengewalt, Steuern, Bürokratie oder mit den Massenmedien gesteuert und kontrolliert wird, sondern zunehmend auch mit elektromagnetischen Energien, wobei die wenigsten Leute verstehen, was diese Wellen mit dem menschlichen Nervensystem anstellen. Die Regierungen der Welt und insbesondere der Industrienationen wollen ihre Bürger nicht nur regieren, sondern ihre Absichten liegen darin, die ganze Population durch unzählige verschiedene psychotronische Programme völlig zu kontrollieren, um eine völlig neuartige Form des Totalitarismus zu erschaffen, wie man ihn bisher nur aus dystopischen Science-Fiction Romanen kannte! Die Pläne dazu wurden schon vor langer Zeit entworfen.

Sehen wir uns nun kurz die sechs Phasen des Gang-Stalking genauer an, die Dr. Hall ermitteln konnte: Phase 1 ist die Selektion oder Auswahl einer Zielperson. Gruppen, die Zugang zur Technologie der Geheimdienste erhalten, erlangen die Erlaubnis, Zielpersonen aus verschiedenen Gründen auszuwählen. Informationen dazu stammen meist direkt von Mitgliedern solcher Gruppen, die meist aus Regierungsorganisationen stammen und zu Whistleblowern geworden sind. Die meisten Opfer von Gang-Stalking sind laut diesen Informanten zufolge nach gewöhnlichen Standards völlig normale Menschen, wobei mehr Frauen als Männer Opfer von Gang-Stalking werden, indem man sie unterbewusst zu kontrollieren beginnt, um sie danach einfacher missbrauchen zu können.

Dieser Missbrauch schließt auch den Einsatz von Drogen für sexuellen Missbrauch mit ein und sorgt für eine mentale Programmierung durch Trauma. Die 2. Phase ist dann die verdeckte Beobachtung einer Zielperson über einen längeren Zeitraum hinweg, das beinhaltet die Überprüfung des Hintergrunds einer Person sowie ihren Kontostand, ihre Kreditkarten, ihre Postsendungen, ihre E-Mails und reicht dann bis hin zur direkten physischen und elektronischen Observation, bis die alltäglichen Aktivitäten völlig unter Kontrolle gebracht worden sind. Am wichtigsten für Stalker ist, wo eine Zielperson wohnt und arbeitet und wie sie ihre Freizeit verbringt. Agenten und Gang-Stalker werden dann eingesetzt, um das Leben der Zielperson zu infiltrieren, sie werden zu Kollegen, Nachbarn oder sogar zu Familienmitgliedern, und das sorgt dafür, dass langsam eine Kontrolle über die Zielperson aufgebaut wird, ohne dass die Betroffenen selbst sich darüber bewusst sind.

Man sorgt anschließend langsam dafür, dass Situationen geschaffen werden, in denen es zum Beispiel zum exzessiven Konsum von Alkohol oder Drogen, zur häuslichen Gewalt, zu sexuellem Missbrauch oder zur Pornografie kommt. Diese Dinge werden dann sorgfältig aufgezeichnet und dokumentiert, um das Ziel damit zu erpressen, sie zu diffamieren, fehlzuleiten und schließlich gesellschaftlich zu isolieren. Nachbarn, Arbeitskollegen und Verwandte werden ebenfalls auf eine Art und Weise manipuliert oder kontrolliert, um den Agenten und Gang-Stalkern bei dieser Form der Überwachung zu assistieren, das klappt meistens mit dem Trick, dass Gang-Stalker ihnen gegenüber vorgeben, für die Regierung oder staatliche Behörden zu arbeiten, obwohl es sich um 100 Prozent um illegale und strafbare Verbrechen handelt, für die diese unwissenden Lakaien dann zur Verantwortung gezogen werden können. Wenn Kollegen und Nachbarn in den Prozess des Stalking eingebunden sind und daran glauben, dass sie mit echten Strafverfolgungsstellen kooperieren, rufen sie oft nicht mehr die Polizei, wenn sie verdächtige Fahrzeuge sehen, die tagsüber oder nachts am Wohnort der Zielperson eingesetzt werden.

Phase 3 betrifft dann bereits das direkte Stalking einer Zielperson und ist eine Erweiterung der Beobachtungs-Phase. Beim Stalking wird der Zielperson zum ersten Mal direkt bewusst, dass sie beobachtet und verfolgt wird. Laut Dr. Hall nennt man diesen Prozess „organisiertes Stalking“, und es wird von Geheimdienst-Experten genau an das Alltagsleben der Zielperson angepasst. Diese Methoden stammen direkt aus dem Programm COINTELPRO, das vom FBI in den 1950er und 1960er Jahren entwickelt worden ist. Diese Form der Verfolgung des Ziels betrifft dann den Wohnort und jeden Ort, an den diese Person gehen könnte. Es kommt zu den ersten Einbrüchen in den Wohnraum, zu alltäglicher physischer Verfolgung und permanenter und alltäglicher Observation rund um die Uhr und an jedem Ort. Zusätzlich erfolgt elektronische Bestrahlung in der Nacht, die Verfolgung von E-Mails, das Hacken von Computern und Smartphones sowie Online-Mobbing.

Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrung der letzten Jahre bestätigen, dass diese Beschreibungen definitiv stimmen, da mir das alles – und noch mehr – selbst als Autor gegenwärtig widerfährt. Diese Methoden sollen sicherstellen, dass eine Zielperson völlig eingehüllt wird, und eine Flucht aus der kriminellen Stalking-Operation so gut wie unmöglich gemacht wird. Das versetzt die Zielperson in Hoffnungslosigkeit, weil selbst die Polizei und andere Strafverfolgungsbehörden nicht eingreifen oder Hilfe anbieten, weil Stalking von der Polizei sehr schwer zu überwachen oder festzustellen ist. Zusätzlich sind diese verbrecherischen Stalker hoch trainiert und ausgebildet, und stammen oft selbst aus Kreisen der Polizei oder arbeiteten früher in Behörden. Das gibt der Regierung noch weniger Grund, Fälle von Gang-Stalking zu untersuchen.

Selbst wenn es zu Einbrüchen kommt, wird in den wenigsten Fällen tatsächlich etwas gestohlen, sondern es werden nur Dinge verstellt oder Unordnung verursacht, und deshalb werden solche Vorfälle von der Polizei irgendwann ignoriert. Behauptet eine Zielperson weiterhin, dass sie verfolgt und belästigt wird, entscheiden Behörden schnell, dass sie unter psychiatrische Beobachtung gestellt werden soll. Der bereits geschwächte und verwirrte Geisteszustand der hoffnungslosen Zielperson erhöht die Chance einer möglichen psychiatrischen Diagnose von Schizophrenie und Paranoia und dieser Teil der Gang-Stalking-Operation ist brillant entworfen und beinhaltet natürlich auch die Kooperation von professionellen Psychiatern, die für diese Geheimdienste oder für Regierungen arbeiten – und mit diesem Vorgehen kann man eine Zielperson fast in jedem einzelnen Fall ausschalten oder ruhig stellen!

Zuvor kommen zur 24-Stunden-Überwachung von Zielpersonen immer GPS-Ortungsgeräte zum Einsatz, damit Stalker jeden Schritt der Person überwachen und ihr überallhin folgen können. Später wird das EEG-Profil einer Person ermittelt und dann mittels Neural-Überwachung aus der Ferne überwacht, bis die Operation abgeschlossen ist, dazu kann die Person auch unwissend mit einem Mikrochip ausgestattet werden. Irgendwann sind auch die Finanzen der Zielperson verbraucht, weil man sie finanziell und beruflich in den Ruin treiben will, und das trägt dann ebenfalls zur Erstellung einer psychiatrischen Diagnose bei.

Sollten diese Maßnahmen nicht funktionieren, kommt es laut Dr. Hall anschließend oder parallel zu Phase 4 des Gang-Stalking. Diese betrifft die Verleumdung und üble Nachrede, wobei es zu Rufmord gegen die Zielperson kommt. Es werden bei Familienmitgliedern, Nachbarn, Angehörigen oder Arbeitskollegen falsche Gerüchte verbreitet. Die Stalker sprechen diese einer Zielperson nahestehenden Menschen gezielt an und behaupten in vielen Fällen, dass die Zielperson unter offizieller strafrechtlicher Beobachtung wegen Drogenmissbrauch, Sexualdelikten oder kriminellen Taten steht.

Ehemalige Beamte und Bedienstete eines Staates sorgen dafür, dass immer enge Beziehungen zu wirklichen Behörden bestehen, und das ist wie gesagt der Grund, warum die Polizei diesem kriminellen Vorgehen meist keine oder wenig Beachtung schenkt. Nachbarn und Kollegen distanzieren sich aufgrund der Anschuldigung, dass die Zielperson politisch extrem wäre, Drogen nimmt oder ein Sexualverbrechen verübt haben soll, von ihr. Es ist für sie auch nicht mehr ungewöhnlich, wenn die Zielperson 24 Stunden am Tag durch Stalker und ihre PKWs überwacht und verfolgt wird, die vor dem Haus parken, weil sie daran glauben, dass die Zielperson wirklich gefährlich ist! In der Tat wirkt es für Außenstehende dann so, als sei diese Person wirklich eines Verbrechens schuldig, selbst wenn sie selbst alle Anschuldigungen von sich weist! Diese Form des Rufmords wirkt insbesondere bei angesehenen Bürgern wie Politikern, Ärzten, Rechtsanwälten, Lehrern oder Beamten, wobei der Vorwurf der Drogensucht oder des Alkoholismus am öftesten eingesetzt wird.

Das wirkt in den meisten Fällen, weil der Zielperson durch Einbrüche in ihren Wohnbereich oder durch gezielte Platzierung in ihrem Alltagsleben illegale Drogen in die Nahrung und in Getränken beigesetzt werden, von denen Stalker wissen, dass sie von den Zielpersonen zu Hause, von Supermärkten, in Lokalen oder in Restaurants regelmäßig konsumiert werden, weil das durch die Überwachung herausgefunden wird. Sollte es zu medizinischen Tests kommen, sorgen die Gang-Stalker und die mit ihnen verbündeten korrupten Beamten und Mediziner dafür, dass diese Tests positiv ausfallen, und somit kann man dann bestätigen, dass die falschen Vorwürfe gegen einen Betroffenen tatsächlich stimmen. Dr. John Hall hat ermittelt, dass dieses perfide Szenario in fast 100 Prozent aller Fälle funktioniert und effektiv dazu eingesetzt wird, nicht nur den Ruf und die Ehre eines Menschen, sondern auch die Karriere und persönlichen Beziehungen einer Zielperson mit seinen Mitmenschen zu zerstören und somit sein Leben zu ruinieren. Das ultimative Ziel all dessen ist, wie gesagt, das Ziel soweit zu manipulieren, dass eine psychiatrische Diagnose oder eine Drogen- oder Alkoholsucht nachgewiesen werden kann, denn das garantiert in den meisten Fällen den Verlust des Arbeitsplatzes, und die Zielperson verbringt anschließend mehr Zeit zu Hause und kann von Stalkern noch besser ins Visier genommen werden.

Die Mehrheit der durch Massenmedien und Schuldbildung indoktrinierten Massen wird diese Anschuldigungen und Lügen glauben und nur mehr gebildete Mitglieder der Gesellschaft, die erkennen, dass diese privaten Ermittler nichts weiter als kriminelle Gang-Stalker sind, hinterfragen die Anschuldigungen gegen Zielpersonen als Familienmitglieder, Freunde oder Arbeitskollegen. Der beste Weg, sich vor einem solchen Betrug zu schützen ist für betroffene Personen und Opfer von Gang-Stalking immer ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen aufzubauen, ein moralisch einwandfreies und sauberes Leben zu führen und sich nicht zu solchen inszenierten Exzessen hinreißen zu lassen. In diesem Fall greifen Gang-Stalker dann zu Phase 5 des Stalkings und das betrifft nun Angriffe mit gerichteten Energiewaffen, die bewirken sollen, dass das normale physiologische und psychologische Verhalten einer Person aufhört zu funktionieren. Speziell, wenn eine Person einen geregelten und ausgefüllten Alltag besitzt, können Energiewaffen eingesetzt werden, um ihr den Schlaf und damit die Tiefschlafphase und das Träumen zu rauben, Dinge, die wir benötigen, um unsere geistige Gesundheit zu erhalten.

Laut Dr. Robert Duncan wird hier das zentrale Nervensystem angegriffen, um bestimmte Krankheitssymptome oder Leiden in Nerven, Muskeln und Organen hervorzurufen. Dazu werden Mikrowellen, Millimeter-Wellen, Funkfrequenzen, Laser oder Skalarwaffen benutzt, die für ihre militärische Verwendung ausgiebig erforscht worden sind. Die letzte und 6. Phase des Gang-Stalking ist die fortgesetzte Überwachung der Zielperson nach der vorhergegangenen Phase der diversen Angriffe. Diese Überwachung betrifft meist die gesamte verbleibende Lebenszeit einer Zielperson. Es kommt dann von Zeit zu Zeit zu gelegentlichen weiteren Angriffen mit den bereits aufgezählten Methoden, um das Ziel ständig daran zu erinnern, dass sie immer noch überwacht wird, und zwar so lange bis sie stirbt. Um diesem Schicksal und dem damit verbundenen Stress zu entgehen, wählen es viele Zielpersonen aus, Selbstmord zu begehen, falls nicht längst schwere Erkrankungen, Krebs oder psychologische Probleme aufgetreten sind.

Wie gesagt, warne ich davor, dass diese Methoden bei mir seit Jahren eingesetzt werden, und ich niemals drogensüchtig, alkoholsüchtig, schizophren oder paranoid war oder bin, falls das jemals behauptet werden sollte. Menschen, die mich gut kennen, werden das einstimmig bestätigen.

Diese satanischen Methoden der psycho-sozialen Bevölkerungskontrolle sollen in nächster Zeit global bei allen Menschen der Welt eingesetzt werden, sobald das elektronische Kontrollnetz unter der Kontrolle neuer Zentralcomputer völlig einsatzbereit sein wird. Wenn Sie schon jetzt mehr über die verborgenen Hintergründe dieser Vorgänge erfahren wollen, lesen Sie die Bücher der MiB-Reihe, in denen die größten Geheimnisse hinter dem UFO-Phänomen präsentiert werden, und in denen viele militärische Whistleblower zu Wort kommen, die über die verborgene Vergangenheit der Menschheit und unseres Sonnensystems berichten. Weitere Informationen darüber finden Sie bald in meinem neuen Buch MiB Band 5.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

Quelle und mehr: https://jason-mason.com/2021/09/16/whistleblower-gang-stalking-und-globale-geheimdienst-verbrechen/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s