Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 17.November 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 17.November 2016

In den neuen Energien wird das Planen durch das Beabsichtigen ersetzt und ds Kontrollieren wird ersetzt durch das Fließen. Terminpläne werden fließender, indem Ihr lernt, wie ihr Euch mit den Energien mitbewegt, welche auch immer gerade unterstützt werden. Es ist die Freiheit, auf jeden Jetzt-Moment reagieren zu können, die Euch weit effizienter sein und viel weniger unter Druck stehen lässt als je zuvor. Ihr werdet das Arbeiten und Abmühen durch Anmut und Leichtigkeit ersetzen, weil Ihr – gemäß Eurer Weisheit – warten werdet, bis das Timing und die Energie perfekt sind, um zum höchsten Wohl Aller mitzuerschaffen. Es wird eine ganz neue Art der Navigation Eurer Leben sein, die weitaus erfolgreicher und befriedigender sein wird, als Ihr es Euch jemals hättet vorstellen können.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 17.11.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Sternentor 33 bietet uns die Möglichkeit – mit all unseren Anteilen probeweise ins Licht aufzusteigen – alte Programmierungen und Ängste aus der 3.Dimension loszulassen…

Nähere Informationen: Aufstiegs-Energieübertragung “Die Brücke der Erneuerung”(Aldebaran)

Aktueller Termin: Sonntag 20.November 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 17.November 2016

  1. Alfred schreibt:

    Tula schrieb:
    „Bringst du da jetzt eine Wertung rein muniji? Typisch!“

    liebe liebe Tula auch das bewerten der bewertung ist ein bewerten!!!
    …na macht´s click,…leibe tula

    • muniji schreibt:

      Hallo Alfred!🙂

      Treffer! Wobei ich doch noch anmerken möchte, dass ich die ‚Bösen und die Guten‘ selbstverständlich ganz bewusst in Anführungszeichen gesetzt habe…

      Lediglich bezugnehmend auf Tula’s(!) Hineinbringen des Begriffes ‚bösartig‘, der aus meinem(!) Selbst-Empfinden eben zum ‚dualistischen 3D-Einerlei‘ gehört.

      Kurz gesagt: LEBEN ist halt nicht ’schwarz-weiss‘.

      LG – muniji🙂🙂🙂

  2. sophie1951 schreibt:

    Diese Botschaft passt ganz gut zu unserem „Meinungsaustausch“
    http://paoweb.org/download/channel/hilarion_2015/Hilarion_20.11.2016.pdf
    LG. SOPHIE⭐

  3. dakma schreibt:

    ….. stürmischer Novembertag ;-)…… innen wie außen….. verwirbelt wild das bunte , raschelnde,
    alte Laub …. es hat seine eigene Schönheit…… und bringt einen doch an die Grenze…. wird der
    Gegenwind zu heftig kommt die Angst „komm ich gut nach Haus“…. der Wind zerzaust das Haar
    und befreit den Kopf…. wer möchte…. von alten Glaubensmustern….. aber/und treibt einem auch
    die Tränen in die Augen….. geschehenlassen! sie wollten doch längst geweint werden…

    …. es sind die Reste der alten Energie….. sie bläht sich ein letztes Mal auf und nimmt uns manchmal noch kurz mithinein…. jede(n) in seiner/ihrer Farbe….. jede(r) ist richtig….. muß jedoch
    nicht mit jedem tanzen……

    alle sind „richtig“…. alle kommen nach Hause ….. die ,die von Norden anreisen „scheinen vorübergehend“ entgegengesetzt zu laufen wie die ,die von Süden anreisen…… kurz vor „Zuhause“
    merken sie ,daß sie schon immer auf dem Weg zueinander waren….
    😀 …… und dann fallen sie sich in die Arme und lachen…..😀
    natürlich nur „scheinbar“😉 ❤❤❤ freu mich sehr auf diese "neue liebevolle Illusion"❤❤❤

    allen eine entspannte Nacht …. vielleicht wachen wir ja morgen in 5D auf ?
    Dakma

  4. gabrielealt schreibt:

    Oh oh wo ist jetzt die so genannte Nächstenliebe hin, das Einssein, so schnell wieder die weißen Schäfchen auf das schwarze Schaf, alle gegen einen nur weil er nicht in den Club der Liebe passt, oh, oh, ha, ha, aber macht nichts ist auch das

    • dakma schreibt:

      …… ganz große Klasse! vielen,vielen Dank! So Einfach ,direkt erlebbar!😀 Dakma😀

      • muniji schreibt:

        Ja – das bringt alles ‚zusammen‘, auf den PUNKT, sozusagen.

        Ohne Unterbrechung darin zentriert zu sein und zu bleiben, resultiert in einem erstaunlichen ‚Glücksgefühl‘ innerer Ruhe und innerer Balance.

        Das immer da ist – egal was ‚passiert‘, (gerade, vorübergehend, ist).

        Man kann es sehr gut in Richard’s Augen sehen.😀

        Ab dem 5D-Selbst-Wahrnehmungs-Bereich ‚aufwärts‘ ist dies die NORM. Ich kann dies aus eigenem Erleben nur voll und ganz bestätigen.😀

        LG – muniji🙂🙂🙂

  5. muktananda13 schreibt:

    Freund Muniji ,
    du siehst hohe Elfenbeintürme weil du dich als Käfer fühlst…

    • muniji schreibt:

      😀😀😀😀😀😀😀😀😀

      Sorry, ‚Muktananda‘ … ich kann Deine Sprüche einfach nicht ernst nehmen.

      Egal, wie viele Du hier noch aus Deinem ’spirituellen Baukasten‘ Repetier-Gewehr-mäßig vom Stapel lassen wirst.

      Wirklich zu köstlich! – is‘ echt nich‘ ‚bös‘ gemeint, aber Du bringst mich nur zum LACHEN. Obwohl Du ja eigentlich so ‚erhaben‘ staubtrocken bist… ( )

      So unfassbar für uns über allen Dingen stehend. Pech für uns!😀

      Nur Humor ist offenbar nicht ‚Seiner Heiligkeit‘ Sache.

      Aber sowas ‚ficht‘ Dich sicher sowieso nicht an, dafür bist Du ja schon viiel zu weit ‚oben‘ – jenseits aller Gefilde von uns ‚Sterblich-Unwissenden‘, denen die ‚Geheimnisse‘ des Seins wohl noch seehr, seeehr lange ‚verschlossen‘ bleiben werden.

      Gut, das hier D u den vollen ‚Durchblick‘ hast, wenigstens EINER.😀

      Gehab‘ Dich wohl, Bruder!

      Mit meinen besten Wünschen von meinem ‚Ego‘ – zu ‚Deinem‘.

      Vielleicht hört es ja gerade mit..!

      muniji –🙂🙂🙂

      * * *

      P.S. I c h bin gewiss kein ‚Heiliger‘, wäre mir auch viel zu langweilig.

      Wer jedoch das HEILIGE im ‚Weltlich-Profanen‘ nicht sieht, nicht die überbordende Fülle der Schönheit des LEBENS selbst – in jedem Atemzug der vollzogen wird – weiß nichts, von GÖTTLICHKEIT.

      Von welcher ALLES ein unmittelbarer Ausdruck ist. Immer und überall vorübergehend, ja – und doch nirgendwo ‚göttlicher’…als ‚anderswo’… im EINEN.

      • muktananda13 schreibt:

        Du bist noch ein krabbelndes Kind… du sprichst zwar viel und weißt zu wenig. Natürlich auch ernst nehmen kannst du nur dich- als „muniji“.
        Doch alles zu seiner Zeit, bis du ein richtiger Muni wirst .

        Grüßchen!

      • muniji schreibt:

        Schon gut, Muktananda!

        Ich habe auch gar keine andere Reaktion von Dir erwartet – ehrlich gesagt. Gehofft hatte ich allerdings auf einmal etwas w e n i g e r Vorher-sagbares von Dir.

        Etwas Lebendiges…😀

        Lassen wir’s einfach ‚gut sein‘.

        Solche Arten des ‚Austausches‘ bringen niemandem etwas, weil sie keine sind.

        Lg – muniji🙂🙂🙂

      • Jana schreibt:

        Lieber Muktananda;

        In der ‚Suchmaschine‘ steht für ‚Muktananda‘, ohne Deine zugesetzte ’13‘ = Indischer Guru; 😉

        Ich persönlich hatte b i s – h e r Deine Kommentare immer ver-folgt.
        Deine Be-Urteilungen, aus DEINER Sicht, lassen Harmonie und
        Herzens-Wärme außen vor.

        ICH BIN DIE ICH BIN ❤
        Jana

        PS.: bitte erspare UNS 'fried-vollen' hier Deine… Emotionen.. baw. .#

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe liebe Jana, friedvoll?????????? ihr seid nicht friedvoll hier sondern bösartig und das auf eine sehr kindische und gleichzeitig überhebliche Art.

        Ich für meinen Teil, sehe euren menschlichen Verfall bereits soweit fortgeschritten, so dass ich annehme, das ihr die nächsten zwei Jahre nicht überleben werdet.
        Entweder nimmt eurer höheres Selbst euch aus dem Spiel, weil der Verfall ins Tierbewusstsein droht oder, was wahrscheinlicher ist, werdet ihr jeden Tag um den erlösenden Tod beten. 😦 da ihr euren Zugang zum Herzen inzwischen komplett ignoriert und somit unerreichbar wird, sozusagen ein Leben in der Hölle .😦

      • muniji schreibt:

        Die ‚Bösen und die Guten‘ – da sind sie wieder…

        Dieses scheinbare endlose, dualistische 3D-Einerlei ist nichts für mich.

        Ich bin hier ‚raus‘.

        Draussen scheint die Sonne.😀

        mu

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Bringst du da jetzt eine Wertung rein muniji? Typisch!

      • Fluß schreibt:

        Meiner Mein-ung geschieht vieles um Zweifel zu streuen – das sehe ich allgemeinbezogen.
        Da wird versucht anzutriggern, zu zeigen (als Programme) wo noch ein Leck der Selbst-Sicherheit fehlt als Selbstermächtigung.
        Und manche erzählen im Netz auch vieles um so zu tun als wüßten sie was damit die „anderen“ ankommen und sagen: pah, ich weiß noch viel mehr und dann werden Geheimnisse ausgequatscht.
        Beim Matrix-Film ist das durch die „rote Frau“ sehbar, die extra reingebaut wurde um abzulenken.
        Erwartungen und Hoffnung bringen rein garnix, sie besagen lediglich daß an den Tod geglaubt wird statt an die Unsterblichkeit. Und somit wird Selbstermächtigung abgegeben.
        Selber die Fähigkeiten schulen ist viel wichtiger statt auf andere zu achten die nur ablenken wollen.

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Liebe Tula, lieber Muktananda,

        warum sucht IHR euch nicht eine andere Spielwiese, wenn es euch hier nicht gefällt?!

        Ich glaube nicht das es HIER Jemanden stören würde wenn von euren kindischen Sticheleien und ständigem Geläster nichts mehr zu lesen ist. Erspart UNS euer nichts sagendes BLA-BLA-BLA. **GÄHN**

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Muniji, du brauchst nicht aber du tust es, sogar ausgesprochen oft und
        Ingrid, du hast dieses Kommentar ja schon mal oder sogar schon öfters geschrieben, hast Du Probleme mit Familienmitgliedern? mit Grenzen? mit Akzeptanz? vielleicht sogar mit Sauberkeit oder Schmutz?

      • Tom schreibt:

        Ist es nicht so:
        Das gleiche zieht das gleiche an?

        Liebe Jana, liebe Ingrid, solltet ihr hier nicht nach INNEN gehen, um zu sehen was euch wirklich stört?

        Lasst doch die anderen ihre Meinungen vertreten.

        Tom

      • muniji schreibt:

        Tula,

        erstens kann ich mich nicht entsinnen, hier jemals j e m a n d e n bewertet zu haben.

        Und ansonsten – deine Antwort an Ingrid gerade hier toppt nun wirklich jegliche anmaßenden Kommentare, die Du hier unter anderem auch früher schon mal hinterlassen hast.

        Ich weiß nicht bzw. kann nicht beurteilen, wen oder was Du damit hier ‚herausfordern‘ willst – aber mit uns hier hat das, soweit ich das sehe, weit weniger zu tun.

        Du schriebst hier gleich zu Anfang einmal, Du seiest bereits aus so manch anderen Blogs ‚herausgeflogen‘ – würdest Dich aber hier nun ‚heimisch‘ fühlen.

        I c h kann Dir dazu nur sagen, so ’subjektiv‘ das jetzt auch klingen mag:

        Es ist fast unmöglich, sich mit jemandem ‚heimisch‘ zu fühlen, der sich hier wie Du das des Öfteren tust – auf eine solche Weise Anderen gegenüber ‚aufspielt‘ – sorry!

        Und wie Du mir d a s nun wieder möglicherweise ‚auslegen‘ wirst, ist mir inzwischen vollkommen ’schnuppe‘ – falls Du auf die Idee kommen solltest, daraus wieder irgendein so ein ‚gescheites‘ Psycho-‚Gutachten‘ zu erstellen.

        Hast Du sowas wirklich nötig? Doch sicher nicht, oder…?

        muniji🙂🙂🙂

      • muniji schreibt:

        Hi Tom,🙂

        Hier geht es, wie ich das sehe, momentan einfach nur um den Umgang miteinander – hier auf diesem Blog. Ist also eigentlich gar nicht so ‚kompliziert’…

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Muniji, es geht um gar nichts mehr, den Grund hab ich ja weiter oben schon angegeben aber vielleicht hätte ja doch jemand die Chance genutzt zur Selbstreflexion aber leider habt ihr, wie so oft, eurer Ego hochgefahren aus Angst eure Schwachheit und Kleinheit sehen zu müssen.
        Na, jetzt ist es ja wieder gut und ihr habt es überstanden, Gefahr abgewandt, ihr habt tapfer die rosa Brille festgehalten. Glückwunsch oder eher mein Beileid. 😦

      • muniji schreibt:

        Also Tula, in einem stimme ich dir absolut zu:

        Uns geht es hier auf ‚ERSTKONTAKT‘ eher nicht um das, worum es u n s offensichtlich DEINER(!) MEINUNG NACH GEHEN ‚SOLLTE’… ( )

        Ich glaube, ich kann hier in Namen der meisten, die hier mitlesen und -schreiben, sagen: Wir sind keine ‚psychologische Selbsthilfe-Gruppe‘ die händeringend nach einem ‚Therapeuten‘ sucht.

        Der uns ‚hilft‘, unsere ‚Psyche‘ wieder ‚in Ordnung zu bringen‘.

        Solltest Du das je angenommen haben, hast Du Dich wirklich ‚verlaufen‘ – vielleicht aber hast Du da auch einfach nur etwas ‚verwechselt‘.

        Wie dem auch sei…

        W i r jedenfalls pflegen hier einen AUSTAUSCH von Perspektiven und Erfahrungen, im Rahmen dieses(!) Blogs und seinem vorgegebenem ‚Thema‘.

        Was ja vielleicht überhaupt nicht Dein ‚Thema‘ ist…

        LG – mu🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Hi Muniji, lass es sein, mir fällt dazu ein altes Sprichwort: „Perlen vor die Säue werfen“ ein😉 (nichts für ungut) .
        LG Sophie

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Ohjeee – liebe Tula,

        habe ich dich so auf die Palme gebracht, das du jetzt gleich mit Schmutz werfen mußt? Ach das wollte ich nicht, meine Liebe! Ich wollte dir lediglich einen Ratschlag geben, da es für mich den Anschein hatte das du dich hier auf dem Blog nicht wirklich wohl fühlst. Das war alles!

        Aber scheinbar hat Sophie recht, man sollte einfach manche Kommetare übersehen.😉

        Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • Tom schreibt:

        Hallo mein Freund muniji,🙂
        Ich sehe dich wirklich als einen guten Freund an😉

        Genau, wenn wir hier nicht miteinander umgehen können, wie sieht es denn da draußen aus? Immerhin sagst du ja „…Ist also eigentlich gar nicht so ‚kompliziert’…“ und dennoch gibt es Konflikte…

        Wenn wir die Meinungen der anderen nicht respektieren und tolerieren können, wo stehen wir dann wirklich?

        Eine kleine Geschichte:

        Ich hab einen Neffen, dieser ist wirklich ein Angeber, er hat immer das Gefühl, dass er der Beste, der intelligenteste usw. ist, er weiss alles und muss immer das letzte Wort haben, und er redet viel…
        Er respektiert Meinungen der anderen nicht, er wird sogar laut gegenüber anderen, wenn die anderen nicht die gleiche Meinung teilen… usw.

        Ich habe gelernt ihn so zu akzeptieren wie er ist, ich mache einfach den Weg frei und lasse ihn einfach reden wie ein Papagei… ich lasse ihn einfach so sein wie er ist, ich widersetze ihm nicht, dabei wird er immer ruhig und nett, sogar sehr nett… ich mag ihn wirklich so wie er ist, ich versuche ihn nicht mehr zu ändern, was ich früher tat… ich versuche nicht mehr zusagen, aber mein (Neffe), ich sehe die Dinge so und so, das ist meine momentane Wahrheit, und das hier ist auch deine momentane Wahrheit… sogar das musste ich aufgeben… jetzt führt er mit den anderen krieg…

        Tom

      • dakma schreibt:

        Hallo Tom
        ….. und schaffst du das so in all deinen Begegnungen ? Gibt es auch ein Gegenbeispiel?
        Ich frag deshalb ,weil es ja bestimmte „Trigger“ sind (halt auch unterschiedlich) ,die unser
        Ego in Action bringen…..
        Ich gestehe😦 ,😉 : die Abteilung „Besserwisser “ bringt mich noch ganz schön „in Schwung😉 ,da ich das auch in mir hab….😦 …. :D….. und diesen Teil „hab ich noch nicht in meine Arme reingeliebt“….
        hm….. so sinse unsere „Egos“….
        ein Glück ,daß wir nicht mehr „richtig“ werden müssen ….
        Dakma

      • Tom schreibt:

        Hallo Dakma,

        nein, leider noch nicht.
        Letzte Woche nannte mixh mein Ex-Chef (Firma-Inhaber) als „Giftig“
        Er hat mich zwar damals eingestellt und habe in seiner Firma über 8 Jahre gearbeitet. Er kannte mich privat kaum, ich hatte sehr selten mit Ihm kontakt. Es war nur ein hallo und ein wiegeht’s plus persönliche geschenkübergabe an mich für einen der besten Mitarbeiter der Firma ca. 5mal in dieser Zeit. Ansonsten hatten wir nie längere Kontakte oder gespräche.

        Letzte woche nannte mich, ich sei Giftig!!!
        Als wir über die Momentane Weltsituation redeten.
        Er war anderer Meinung als ich… oder ich anderer Meinung als er….😜

        Ganz ehrlich, das mit „Giftig“ hat mich beschäftigt und tut es immer noch!!!

        Hmmm…

        Tom

        I

      • sophie1951 schreibt:

        Hallo Tom,

        ER nannte dich giftig und wenn wir nach dem gehen was wir einander spiegeln, war er selber der Giftige, du hast ihm nur sein Selbst gespiegelt, wenn du willst, aufgezeigt. Aber das wollte er vermutlich nicht erkennen.
        Du selber WEISST doch, wie das so funktioniert.
        Ausserdem sehe ich das so: es war dein EX-Chef, also hast du das schon hinter dir,
        war nur noch zum überprüfen wie es dir geht damit.

        Ich wünsche dir einen schönen Abend, wenn du es noch rechtzeitig liest, ansonsten einen schönen Tag für morgen🙂

        Licht und Liebe für uns alle❤
        ICH BIN SOPHIE

      • Tom schreibt:

        Hi Sophie,

        ja, natürlich, das weiss ich…🙂

        Seit dem ich nicht mehr für IHN arbeite (weil er die Firma verkauft hat), erteile ich keine Aufträge an seinem besten Freund mehr, da die Qualität und die Preise nicht stimmen.
        Vorher durfte ich solche Aufträge nicht wo anders erteilen…😉

        Vielen Dank für dein Schreiben, ich wünsche Dir auch einen schönen Tag.

        Tom

      • sophie1951 schreibt:

        Lieber Tom, alles was hinter einen liegt, kann man nicht mehr ändern, daher ist freilassen (loslassen) das Beste. Mir gefällt das, wie Heike Kühnemund schreibt, einfach davon fliegen lassen, dann bist du frei wie ein Adler für Neues, für das das vor dir liegt.

        Licht und Liebe für uns alle❤
        ICH BIN SOPHIE⭐

      • muniji schreibt:

        Lieber Tom,🙂

        Ich weiß selbstverständlich, was Du meinst.

        Wenn wir’s nicht einmal im ‚Kleinen‘ gebacken bekommen – wo dann? Ohne gegenseitige Einfühlnahme und Respekt läuft’s halt nicht…

        So wie Du das ja auch in Deiner Beziehung mit Deinem Neffen beschreibst.

        Doch andererseits, na ja, Dein Neffe ist noch ein ‚kleines Kind‘, (wenn auch eine ebenso große SEELE wie wir ‚Erwachsenen‘), und damit in einem etwas anderen Lebensstadium – als Tula… macht das keinen Unterschied?

        Ich denke, schon.

        Sollte ich mich darin irren, lasse ich mich gerne eines ‚Besseren‘ belehren.

        ‚Perfekt‘ bin ich auch nicht, (so etwas gibt es ja sowieso nicht.)

        GANZ SICHER hat keiner von uns etwas dagegen, wenn Tula hier postet und kommentiert, doch wir alle wissen auch: Der TON macht die Musik

        Es ist ganz einfach so. Sicher kann man auch mal etwas ’necken‘ und mal ein paar Späße machen – wenn es denn auch respektvoll dabei bleibt.

        Sonst hört der Spass ja auf, oder?

        Anderen seine Meinungen mitzuteilen ist eine Sache, sie ihnen aber ‚hineindrücken‘ zu wollen – eine ganz andere; als ‚Erwachsener‘ kann man das schon wissen.

        Deshalb sagte ich, es sei eigentlich gar nicht so ‚kompliziert‘.

        Es ist halt immer so eine Sache, wenn man ‚für Andere‘ das ‚Beste‘ will, (wie Tula ja auch) – weil gleichzeitig und in Wahrheit ja niemand wirklich beurteilen kann, was gerade dieses ‚Beste‘ für einen A n d e r e n ist.

        D a s wissen wir doch inzwischen Alle.😀

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        ….. ganz lieben Dank,Tom ,für deine offene und ehrliche Antwort❤😀 .Ich meinte es eher so an den Stellen ,wo man noch starke emotionale Reaktionen spürt und sie ausagieren möchte….
        … die Bemerkung von deinen Exchef ist ja sein Blick auf dich…und es bleibt offen,ob
        er dir wirklich etwas über dich sagt oder über sich…..
        Und noch weiter gedacht…. "Gift" oder "giftig sein"…. ist in einer niedrigen Potenz (homöopathisch betrachtet) ein Heilmittel….
        "giftige Bemerkungen" können auch etwas in Bewegung bringen….. als "Skorpiongeborene" darf ich lernen meinen "Wahrheitsstachel" weise zu gebrauchen
        ….😉 ..
        Als ich unseren lieben mukti (weiter oben) ärgerte ,mußte ich es offenlassen ,ob er sich ärgert und versucht mich zurück zu ärgern….. oder ob er lacht und "aus seinem Elfenbeinturm" zu mir "kleinem Käfer" herunterklettert…. und wir dann endlich in Augenhöhe …. entweder miteinander spielen oder gemeinsam versuchen mit Worten
        der Wahrheit auf die Spur zu kommen…
        Es hätte auch nett werden können…. miteinander..
        Aber er hat sich entschieden das "Gift" zu spüren und zurückzugiften und "oben"
        zu bleiben….. auch okay.
        oh… es gibt so viele Betrachtungsebenen….. und Spielmöglichkeiten…

        danke jedenfalls
        so ne Ehrlichkeit tut mir so gut…
        Dakma

      • Tom schreibt:

        Hey lieber muniji,🙂

        ich verstehe Dich vollkommen🙂 – auch ich sah/sehe ich die Dinge ähnlich so wie Du und mittlerweile merke ich, dass man so, praktisch nichts ändern kann, zumindest nicht so – auch, wenn das nicht so eine direkte Absicht für Veränderung (im aussen) besteht…

        Ich habe eine andere ähnliche Geschichte (Ich möchte Dich und andere damit nicht langweilen😉 ) :

        @dakma
        Liebe dakma, vielleicht kannst Du diese kleine Geschichte als Antwort auf Deine Frage betrachten?

        Ich habe einen Grosscousin, welcher 10 Jahre älter als ich ist… seit dem ich 14 war, war ich mit ihr sehr oft zusammen, er besuchte uns des Öfteren fast jedes oder zweite Wochenende…. Ich freute mich RIESIEG über seinen Besuch.
        Ich musste manchmal immer wieder betteln, bitte, bitte komm bald wieder… komm uns wieder besuchen…

        Obwohl er ein ernst zu nehmender und meistens mit ihm nicht zu spassen und sehr pessimistisch eingestellt war, hatte ich ihn trotzdem sehr lieb… ich wusste wie er ist, ich sagte damals, er ist halt so, na und… ?

        Schon als Kind war ich von den Planeten, Sternen und dem Universum begeistert, es interessierte mich alles, auch die Filme und Bücher darüber (ganz zu schweigen, dass ich ein Astronaut werden wollte) usw. Er lachte mich immer aus, auch bei den anderen, aber mir machte nichts aus, ich mochte ihn genauso wie immer…

        Seit ca. 4 Jahren hat er sich verändert, er wurde noch pessimistischer, zorniger und sehr laut und arrogant… es wurde immer schlimmer, mit der „Zeit“ konnte ich mit ihm nicht mehr normal reden, egal was ich sagte, regte er sich immer auf… richtig zornig… am Anfang konnte ich damit nicht richtig umgehen, ich fühlte mich total unwohl und unruhig, der Druck in mir wurde immer grösser und grösser…

        Ich habe diverse Möglichkeiten ausprobiert mit ihm zu reden, es klappte einfach nicht… egal wie sanft ich mit ihm war… es schien nicht zu funktionieren….
        Ich sagte ihm immer wieder, hör zu, das ist NUR meine Meinung, es muss nicht bedeuten, dass es auch für dich so ist… keine Chance… so wurde er immer lauter und aggressiver…

        Sogar andere Mitmenschen konnten ihn nicht mehr ertragen, und sagten was ist mit ihm?!

        Für eine gewisse „Zeit“ passierte das jedes Mal, wenn wir uns trafen… Nach seinem Besuch wurde ich immer müde und kaputt…. und fast jedes Mal, sagte ich, so geht es nicht mehr weiter, ich muss einen anderen Weg finden oder einfach ruhig bleiben… leicht gesagt als getan…. Ich zog sogar in Betracht von ihm zu distanzieren, das tat ich auch für ca. 7 Monate…. half wieder nicht oder überhaupt nicht viel…

        Eines Tages sagte ich, ist doch alles egal, es ist doch egal, was er sagt, ist doch egal, ob er respektvoll, arrogant oder zornig ist oder auch nicht, er ist so, wie er ist, ich gebe ihm bei allem Recht, ich lasse ihn einfach reden und nicke einfach dabei, egal um was es geht, einfach auf alles…

        Hallelujah… es klappte… in dem ich alles los lies… wirklich alles…

        Meine Frau sagte am Anfang, nach dem ich darauf eingestimmt war und den ersten Besuch vollzogen haben, obwohl sie unsere Gespräche nicht richtig mitverfolgt hat: Ist Dir aufgefallen, er hat sich total verändert?! Es herrschte einfach ruhe und Gelassenheit…

        Ich sagte ihr, nicht er, sondern, ich habe mich verändert…

        Lichtvolle Grüsse
        Tom

        P.S: (Zwischeninfo;
        Ihn plagen seit x Jahren immer wieder die gleichen Albträume, krieg, töten… usw.
        Ich musste ihn damals immer wieder aufwecken, da er fast nicht mehr atmen konnte und die Arme nach oben streckte… Seine Albträume sind weiterhin so…er leidet immer noch!)

      • Tom schreibt:

        biette entschuldigt – aus der kleinen Geschichte, wurde eine lange Geschichte!😉
        Die Schreibfehler nicht beachten… einfach als Geschenk betrachten!🙂

      • erliot schreibt:

        woooooow! dankeeee lieber Tom, das ist sehr, sehr bereichernd!
        ich habe hier bis jetzt so etwas ehrliches und privates nicht gelesen.
        vielen vielen dank, da ist für jeden etwas dabei!

        grüsse erliot

      • Tom schreibt:

        Ganz lieben Dank, erliot, ich liebe die Ehrlichkeit!

        Viele haben angst vor Ehrlichkeit! Sie haben angst verletzt zu werden oder jemanden damit zu verletzen und sie haben angst einfach alleine zu sein usw.

        Ohne ein Funken EHRLICHKEIT kann kein vertrauen aufgebaut eerden!

        Ausserdem direkte Beispielerlebnisse/erkenntnisse finde ich sehr hilfreich…

        Tom

      • Tom schreibt:

        Übrigens, ich kenne keinen Menschen (hier auf der Erde), welcher 100% ehrlich ist und ich glaube es gibt gar keinen!

    • muniji schreibt:

      Ach komm‘ schon, Tula…

      Kannst Du’s wirklich nicht nachvollziehen oder willst Du es einfach nur nicht?

      Ich brauche doch nichts zu ‚bewerten‘, um fühlen zu können, was mir jetzt am liebsten ist. Bewerten ist doch nur eine reine, ganz willkürliche Verstandessache.

      Heiße Luft im Denken – sonst nix.

      LG – mu🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Ach kommt schon Leute, lasst sie doch! Was glaubt ihr wie es ist wenn kein Mensch auf diesen Kommentar antwortet😉 einfach Klasse🙂

        Licht und Liebe für uns alle (auch für Tula, wer weiß ich könnte ja sonst in die Hölle kommen –🙂 )
        ICH BIN SOPHIE⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Sophie, da ich nicht religiös bin, kann ich zu deim „in die Hölle kommen“ nichts sagen.

        Das was ich geschrieben haben, hat mit Schwingungszugehörigkeit etwas zu tun.

        Und die User hier lieben Streitigkeiten, du kannst dich da bestimmt reinfühlen, ich mein du hast ja auch ein Kommentar geschrieben.

  6. muktananda13 schreibt:

    Das denkende Ego wartet, erwartet und fühlt sich stets verletzt.
    Die Wirklichkeit wohnt jenseits von ihm.

  7. muktananda13 schreibt:

    Der Esoterikplatz ist groß genug, um Betrügern und Schwachköpfen Einlass zu gewähren.

    • dakma schreibt:

      ….. es ist doch nur das Spiel unserer Egos…. von deinem und meinem…. diese „Wogen“
      schlagen Wellen… wie man hier sieht….. auch ,wenn sie nicht die absolute Wahrheit zum
      Ausdruck bringen. Diese „Wogen“ sind einTeil derWahrheit ,die sich vórübergehend so
      ….. in ihrer Unvollkommenheit (aktuell Woge muktananda und Woge dakma) zum Ausdruck bringen….
      … um daran zu erkennen ,daß es das nicht ist ,was sie in Wahrheit sind:
      Liebe!
      Dieser Audruck (deiner und meiner….. ich zuerst!) war „lieblos“.

      Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        Ein Punkt kann nicht die Wahrheit zum Ausdruck bringen, sondern höchstens sie ausdrucken.

      • dakma schreibt:

        …. alles Liebe für dich auf deinem Weg ,muktananda
        Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        Liebe geht über punktierte Libe hinaus, Wirklichkeit über Ego-Punkte hinaus.
        Ihr sprecht von Liebe, ihr kennt sie jedoch kaum. Was ihr kennt, ist ihre Schale.

      • muktananda13 schreibt:

        Weder gehe ich , noch bleibe ich , obwohl ich zahllose Wege zu mir kenne.
        Wenn du das verstehst, verstehst du mich und dich zugleich.

      • muniji schreibt:

        Ich ‚fürchte‘, Dein Elfenbeinturm ist zu hoch für mich, Muktananda…

        Ich trag’s mit Fassung.😀

        LG – muniji🙂🙂🙂

  8. dakma schreibt:

    Ja ,ich finde auch „es würde reichen“ ….. 😉❤

  9. muktananda13 schreibt:

    Als blind habe die Welt gefunden, blind will sie weiter verharren. Obwohl ihre Augen ganz weit geöffnet sind, ist die Welt noch in Blindheit verhüllt.

    Es würde reichen, ihren Taststock wegzuwerfen .
    Es würde reichen, sehen zu wollen.
    Es würde reichen, sich als Ganzheit im eigenen Spiegel zu sehen.

    • sophie1951 schreibt:

      Also ich hoffe du beziehst diese kryptischen Worte „nur“ auf die Welt und nicht auf einen blinden Menschen, denn dann müsste ich dir dazu noch mehr schreiben,aber so lasse ich es dabei.

      • muktananda13 schreibt:

        Kryptisch ist nur der unverständliche Verstand und die Welt ist nur Verstand.

      • muktananda13 schreibt:

        Fühle dich nicht immer und gleich verletzt, sondern gucke aus deinem Ei der Verletztlichkeit hinaus!!!

        Erst wenn man schlüpft, sieht man die Welt so, wie sie als Kücken sie sieht. Als Hehne kennt man sie.

      • muktananda13 schreibt:

        DasEgo kennt keine Wirklichkeit, weil es nicht wiklich gibt.

    • sophie1951 schreibt:

      Nun ich weiß wovon ich spreche, denn mein Vater ist fast blind. Er hat von heute auf morgen mit 88 (jetzt ist er 93) Jahren seine Sehkraft verloren.
      Ich fühle mich nicht angeriffen, aber jemand der sieht, weiß nicht wie es ist, von heute auf morgen nicht zu sehen.
      Deshalb finde ich diese Worte wie, den Taststock wegzuwerfen, sehen zu wollen usw. gedankenlos.
      Jeder Blinde würde gerne sehen, und eines kann ich dir sagen, es ist eine Menge Lernfähigkeit notwendig um in diesem Alter noch all die Dinge zu entdecken , damit das Leben wieder in Freude angenommen wird.
      Mein Vater hat diese Aufgabe übernommen um so manchem Sehenden zu zeigen was ein Nichtsehender alles noch lernen kann und ich bin echt stolz auf ihn wie offen er trotz seines Alter noch ist. Er lernt Lieder auswendig, die ich ihm vorher mittels eines Blindenpencils auf Etiketten spreche und singt sie dann auf seine Kasette, er bedient seinen Videorecoder, er beherrscht sein Handy usw..
      Nichts für ungut, aber ich glaube in bin der „Wirklichkeit“ in diesem Punkt näher als du lieber Muktananda.

      • muktananda13 schreibt:

        Es ist tatsächlich bedauerlich, mit den körperlichen Augen nicht mehr sehen zu können, aber gleichzeitig lächerlich und bedauerlich, nicht mehr geistig zu sehen.

        Was du als „du“ und „ich“ siehst, ist Nicht-Sehen.

      • sophie1951 schreibt:

        Nun in diesem Fall würde ich sagen sieht mein Vater geistig mehr als „du“ und „ich“

  10. muktananda13 schreibt:

    Das Denken bewegt sich auf dem Bogen , das sich selber zeichnet.

  11. muktananda13 schreibt:

    Kein Engel und Meister kann dir helfen, wenn du sie alle nicht in dir triffst.

  12. muktananda13 schreibt:

    Das Resultat liegt bereits in der Absicht und die Absicht im Resultat.
    Wer das erkennt, hat bereits den Kreis der Existenz erkannt.

  13. dakma schreibt:

    …… hab es grad spontan ausprobiert: Problembearbeitung beendet….. Absicht für einen harmonischen ,freudigen Kontakt bekundet….. zum Hörer gegriffen……(noch ein klein wenig
    „Kontrolle“….) ….. im Fließen „Freude gebracht und Freude bekommen…. Problem verschwunden!😀

    …. wobei ja weder „das Problem“ noch „ich“ noch „das Telefon“ noch „mein Gesprächspartner“ je
    existierten😉

    … und es gab auch niemand, der dies beobachtet hat,in Worte gefaßt hat und hier niedergeschrieben hat

    …und es gibt auch niemand der dies liest oder/und kommentiert…

    Ich glaub ich schreib auch so ein Buch …. das könnte wirklich Spaß bringen😀

    schönes Wochenende (nur „relativ“😉 gemeint )

    Dakma

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s