Botschaft von Jeshua: „Erkenne deine Seele an“ (durch Pamela Kribbe) – 10.August 2019

Jeshua

„Erkenne deine Seele an“

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua. Ich bin euer Bruder und Geliebter. Ich bin euch nicht fern. Am liebsten verweile ich in eurer Mitte, nah bei meinen Brüdern und Schwestern. Fühlt meine Wärme.

Ich bin kein Lehrer, der über die Köpfe der Menschen hinweg predigt. Ich war ein Mensch wie ihr und kenne nur zu gut die emotionalen Tiefen, die ihr beim Mensch-Sein erfahrt. Viele von euch fühlen sich in dieser Wirklichkeit verloren, ihr habt das Gefühl, allein zu sein in einer Welt, die euch nicht begreift. Die Welt scheint nicht mit dem zu resonieren, was ihr von innen her fühlt, mit euren Träumen und Idealen. Viele Menschen befinden sich in einem permanenten Zustand der Einsamkeit und Unruhe. Sie versuchen, diese durch allerlei Beschäftigungen oder Aktivitäten, durch sehr viel Denken, durch verschiedene Abhängigkeiten zu betäuben. Es besteht eine große Angst davor, in diese innere Leere hineinzugehen und sie zu fühlen. Das Erleben und Fühlen der eigenen Einsamkeit ist die vielleicht größte Angst von Menschen. Gleichzeitig liegt hierin auch eure größte Aufgabe, denn es ist der Sinn und die Bedeutung dieser Übergangszeit, dass ihr euer göttliches Selbst, eure göttliche Essenz, zum Leben erweckt: in eben dieser irdischen Wirklichkeit, in der ihr euch anfangs nicht anerkannt und nicht erkannt fühlt, in der die Augen eures Vaters und eurer Mutter, die Augen eurer Lehrer und eurer Altersgenossen euch nicht oder nicht ausreichend widerspiegeln. So wachst ihr auf. Ihr fühlt euch genötigt, einen Teil von euch abzuschirmen, zu verbergen. Es ist, als ob euer ursprüngliches „Ich“ von den anderen, von der Welt um euch herum, nicht erkannt wird. Das ist sehr bedrückend für ein kleines Kind, das voller Leben ist, voller Träume, innerem Wissen und voller Wünsche.

Schon früh in eurem Leben fühlt ihr euch dazu gezwungen, euch selbst zu beschränken und zu verformen, um euch einzupassen und so die Liebe und Anerkennung in der Umgebung außerhalb von euch zu finden und zu bekommen. Die erste Phase eures Lebens ist fast immer eine der Selbstverleugnung. Warum ist das so? Weil viele von euch schon von vor ihrer Geburt her ein Bewusstsein mit sich bringen, in sich tragen, das nicht übereinstimmt mit der Welt, so wie sie jetzt ist.

Wenn eure Seele hierher herabkommt und sich in einen Körper aus Fleisch und Blut kleidet, hat eure Seele eine Absicht, einen inneren Auftrag: Sie will Licht in diese Welt, in das kollektive Bewusstsein auf der Erde bringen. Es besteht eine Berufung in eurer Seele, die sehr alt ist, die ihr schon viele Leben in euch tragt. Aber dennoch: Wenn ihr in eine irdische physische Persönlichkeit eintaucht, die ihr teilweise von euren Eltern erbt, wenn ihr in eine Welt eintaucht, die noch immer von einem Dunst, einem Schleier von Angst umgeben ist, tritt, wenn ihr heranwachst, immer eine Art Selbstverlust auf.

Vielen Kindern wird dies erst bewusst, wenn sie in ihre Teenagerzeit kommen. Dann entstehen ein Suchen und eine Unruhe, die sie abseits der ausgetretenen Pfade ruft. Aber gerade in dieser kritischen Phase legt die Gesellschaft einen starken Nachdruck auf das Erbringen von Leistung und auf die Notwendigkeit, euch anzupassen und allen möglichen Perfektionsbildern gerecht zu werden, die für eure Seele tatsächlich ungeeignet sind. Die Seele ist wie eine zarte Blume, die mit Fürsorge, mit Liebe und mit Respekt für den einzigartigen Charakter dieser Blume umgeben werden muss.

Und wie sehr brauchen die Erde und die Menschheit die Schönheit und Unschuld eurer Seelen! Diese Welt, diese Erde leidet. Das Leiden und der Schmerz auf der Erde schreien nach Heilung – nach Heilung und Wahrheit. Diese Wahrheit wohnt in den Seelen aller Menschen auf der Erde. Das Tragische ist, dass die Menschen sich gezwungen gefühlt haben, ihre eigenen Seelen zu verbergen, sie zu erdrosseln – aus Angst. Vornehmlich aus Angst, nicht dazu zu gehören, allein, einsam und getrennt zu sein. Ihr müsst eure Seele verkaufen, um mit einem Bewusstsein mitziehen zu können, dessen Antrieb die Angst ist, ein kollektives Bewusstsein, das immer noch auf Überleben und Kampf ausgerichtet ist.

Ich möchte hiermit kein schwarzes Bild von der Situation auf der Erde zeichnen. Ich möchte euch bewusst machen, wie großartig und wichtig die innere Arbeit ist, die ihr leistet und zu der ihr euch berufen fühlt. Und jeder von euch weiß das und fühlt sich aufgerufen, sich nach innen zu wenden. Ihr seid schon durch die Suche nach eurem eigenen einzigartigen ‘Ich‘, nach euren Seeleneigenschaften, nach der zarten Blume in eurem Herzen aufgerufen. Ihr spürt diesen Ruf schon seit Jahren. Dadurch, dass ihr diesen Ruf fühlt, steht ihr still inmitten einer sich ständig bewegenden und hastigen Wirklichkeit. Ihr steht still und beginnt, euch verschiedener Mechanismen um euch herum bewusst zu werden: wie sich Menschen verhalten und die Differenz zwischen dem, wie sie sich zeigen, und dem, was sie wirklich fühlen. All diese Wahrnehmungen entstehen, wenn ihr euer Herz öffnet. Zuallererst zwar für euch selbst, doch dadurch wird auch eure Wahrnehmung der Wirklichkeit um euch herum immer differenzierter, präziser und werdet ihr selbst immer empfindsamer für die Energien um euch herum. Dies ist die Verschiebung vom Ego hin zum Herzen. Wenn ihr vollständig von Ego und Angst beherrscht werdet, habt ihr fast keine innere Welt, und ich meine damit eine einzigartige innere Welt. Ihr seid dann getrieben von Impulsen, Überlebensinstinkt, auch emotionell, und es ist wenig innerer Raum dafür, euch selbst kennenzulernen und zu fühlen, wer ihr wirklich seid und was ihr wirklich wollt. Der Übergang vom Ego zum Herzen bedeutet eine Einkehr nach innen, und es erfordert Mut, großen Mut, diesen Schritt zu tun, denn mit ihm löst ihr euch von allen vorherrschenden Überzeugungen, Bildern der Perfektion und von sozialem Zwang.

Ich bitte euch, diesen Mut in euch selbst anzuerkennen. Respektiert, wer ihr seid, und respektiert die Suche, die ihr aufgenommen habt. Fühlt den Raum in eurem Herzen. Nehmt Kontakt mit diesem stillen Raum auf, von dem aus ihr so viel wahrnehmt und fühlt. Ein offenes Herz ist ein sensibles Herz, das mitunter überwältigt ist von den Schmerzen und dem Leid, die ihr wahrnehmt – bei den Menschen um euch herum und auch im größeren Umfang in den Nachrichten. Es entsteht in eurem Herzen dann eine Sehnsucht nach Veränderung, nach Verbesserung. Ihr nehmt wahr, dass ihr zur Erschaffung einer liebevolleren Wirklichkeit beitragen möchtet. Gleichzeitig werdet ihr noch von alten Impulsen geleitet und versucht möglicherweise, die Welt aus einer Kampfhaltung heraus zu verändern. Das funktioniert nicht, weil Veränderungen von innen heraus entstehen, aus dem Herzen heraus, aus einem Herzbewusstsein.
Ihr berührt gleichgesinnte Herzen, die ihrer eigenen Inspiration folgen. Der Fluss der Veränderung ist immer ein Fluss der Liebe. Fühlt die Sanftheit der Liebe. Es ist eure tiefste Aufgabe, an die Liebe zu glauben und sie zu allererst euch selbst zu geben und in euch selbst zu entdecken, wo ihr euch selbst verleugnet und verneint habt, wo ihr euch selbst beständig kritisiert habt, wo ihr euch selbst behindert und euch nicht zuerkennt, zum Ausdruck zu bringen, was in euch lebt und wer ihr seid.

Von meinem Standpunkt aus ist es oft, als würdet ihr in einer Zwangsjacke leben. Aber diese Zwangsjacke ist so selbstverständlich geworden, dass ihr die Stimme der Liebe mitunter nicht mehr hört, weil ihr so sehr an ängstliche und zwanghafte Gedanken gewöhnt seid.
Ich bitte euch daher jetzt, Platz für euch selbst zu machen, dafür, was ihr wirklich innerlich fühlt, auch wenn es düstere Gefühle sind. Alles darf da sein und ist wertvoll.
Fühlt, wie ihr euch entspannt.

Stellt euch vor, dass bei euch nun ein liebevoller Führer steht, der euch mit strahlenden Augen ansieht und der euch vollauf akzeptiert und euch nichts vorwirft. Dieser Freund möchte euch begrüßen. Es ist große Freude in seinem oder ihrem Herzen, mit euch in Kontakt zu treten. Könnt ihr das annehmen? Könnt ihr den strahlenden Blick dieses Freundes in euch aufnehmen und euch von ihm wärmen lassen? Ich bin solch ein Freund für euch. Ich stehe euch sehr nah. Ich appelliere an die Liebe in eurem Herzen und bitte euch, sie euch selbst zu geben.
Vergegenwärtigt euch einmal einen Moment in eurem Leben, in dem ihr viel Mut gezeigt habt, durch eine äußerst schwierige Zeit gegangen seid oder eine Entscheidung getroffen habt, die euch viel Angst bereitete, und spürt die enorme Kraft, die sich in euch verbirgt. Wie ihr trotz aller Widerstände auf euch selbst gehört und durchgehalten habt. Ihr habt viel durchgestanden. Allein schon dadurch, hier zu sein, in dieser Wirklichkeit, in der die höchste Energie in euch, die höchste Gabe, nicht von eurer Umgebung widergespiegelt wurde und ihr sie daher selbst entdecken musstet: Allein diese Gegebenheit macht es schwer, hier zu sein. Dennoch sind da diese enorme Kraft und Ausdauer in eurer Seele, durch die ihr hier seid und durch die eure Herzenergie aufgewacht ist und in die Welt hinein fließt, auch wenn ihr es nicht merkt. Ich würde mir wünschen, dass ihr mehr von eurer eigenen Kraft und euren eigenen Qualitäten überzeugt seid und euch selbst nicht mehr so unterschätzt. Denn ein Großteil eurer Selbstkritik, eurer Selbstherabminderung und eures mangelnden Selbstvertrauens ergeben nicht wirklich aus euren eigenen Vorstellungen, sondern aus Vorstellungen, die ihr von außen absorbiert habt und die auf Angst basieren. Fühlt euer ursprüngliches Selbst, das frei von all diesen Lasten ist! Erinnert euch daran, wer ihr seid, so frei wie ein Kind! Voller Träume, Wünsche und Sehnsüchte und ohne jeden Zweifel darüber, ob es möglich ist, sie zu realisieren.

Stellt euch vor, ihr habt Flügel. Nehmt Verbindung mit diesen Flügeln auf und spürt, wie darin eure Seelenenergie erhalten geblieben ist!
Ihr seid hier, um Veränderung zu bringen. Ihr könnt nicht mit der bestehenden Realität leben. Die Reibung und der Widerstand, die ihr erlebt, gehören zu dem, wer ihr seid, zu eurem Weg. Verurteilt euch daher nicht dafür, gerade hierin liegt ein wichtiger Teil eurer Wahrheit. Es geht darum, euch damit wohl zu fühlen, euch nicht für euch selbst zu schämen, dafür, anders zu sein. Ihr bringt ein neues Licht in diese Welt. Wenn ihr die Ängste des Egos ablegt, nicht mehr auf die ständige Selbstkritik und die Urteile hört, die ihr auf euch selbst abfeuert, erwacht etwas Neues in eurem Herzen, in eurer Seele. Ihr glaubt wieder an eure Träume. Diese Welt ist dabei, sich zu verändern. Bei immer mehr Menschen, bei immer größeren Menschengruppen, besteht ein tiefes Verlangen nach Veränderung. Aber viele wissen nicht wie. Es herrscht Unruhe im kollektiven Bewusstsein. Es besteht auch eine Art Bedrohung, weil durch all die Medien und technologischen Möglichkeiten immer mehr wahrgenommen wird, wie wir als Menschheit mit der Erde umgehen. Die Verteilung der Mittel auf der Erde und der Umgang mit der Natur: All dies wird immer sichtbarer. In diesem Sinne wird die Menschheit mehr und mehr Eins, ein Ganzes. Wir können nicht länger so tun, als hätte das, was weit weg oder auf der anderen Seite der Welt passiert, nichts mit uns zu tun. Aufgrund ihrer zunehmenden Sensibilität sind die Menschen zudem stark vom Leid der Welt berührt.

Diese zunehmende Unruhe und die Grenzen, die im Umgang mit der Natur und auch mit den Mitmenschen erreicht werden, führen zu einem Erwachen. Die Lösung, der Schlüssel zur Erneuerung, liegt darin, eure eigene Seele zu erkennen und im Stimulieren dessen bei den heranwachsenden Kindern, sodass die Seele wieder zu einem Teil der alltäglichen Welt werden kann. Das ist eure Aufgabe. Sehr einfach ausgedrückt: eure eigene Seele zum Leben zu bringen, sie zu wecken und dann zu fühlen, was zu euch gehört, was auf eurem Weg liegt. Dies ist nichts Kompliziertes, was ihr aus Büchern lernen müsstet oder was ein spiritueller Lehrer euch sagen müsste. Das ist nichts, das man mit dem Kopf lernen kann. Die Seele anzuerkennen ist – zumindest für ein Kind – das Natürlichste, was es gibt. Ihr tut dann im Grunde was euch gefällt. Was euch ein Gefühl der Freude, des Glanzes und der Aufregung gibt: Das ist die Stimme eurer Seele. Ihr habt verlernt, darauf zu hören, weil euch beigebracht wurde, dass das Leben schwer und ernst sei und ihr hart dafür arbeiten müsstet. Aber die Stimme der Seele ist anders, sie ist wie Musik, wie ein Lied, sie will euch mitnehmen und berauschen, in Ekstase versetzen. Das Herz folgt der Ekstase und nicht den Pflichten und dem Müssen und der Disziplin. Freude ist der Leitfaden des Herzens und der Seele. Fühlt daher, dass ihr vollauf berechtigt seid, Freude zu empfinden und das zu tun, was ihr wirklich wollt.

Lasst die Idee los, dass ihr euch anpassen müsstet, dass ihr realistisch bleiben müsstet. Träume sind nicht realistisch, da sie immer über den Horizont hinausblicken und über die bestehende Wirklichkeit hinausgehen. Der Drang, etwas Neues zu entdecken, zu erforschen, zu erkunden, ist immer der Beginn von Kreativität, von etwas Neuem. Glaubt daran! Es gibt immer etwas Neues zu entdecken, etwas Neues, das in euch geboren werden möchte. Auch die Entdeckungsreise, auf der ihr euch befindet – die Erkundung eures inneren Raums: wer ihr seid, wo ihr euch selbst blockiert habt -, hat immer neue Kapitel. Es gibt immer etwas Neues, das gesehen werden möchte. Betrachtet es als eine freudvolle Reise, auf der ihr wunderbare Entdeckungen macht.

Ich bitte euch zum Schluss, euch vorzustellen, dass ein Schmetterling mit prachtvollen Farben und einem himmlischen Glanz auf euch zu flattert. Dieser Schmetterling kommt von eurer Seele und möchte euch eine Botschaft bringen, euch einladen, etwas Neues zu entdecken, eine Möglichkeit, die ihr noch nicht erkundet habt. Empfangt diesen Schmetterling in eurem Herzen. Seht, wie schön er ist, und lasst euch in eurem Herzen ganz auf das Schillern dieses Schmetterlings ein. Wacht auf. Vertraut euch selbst. Niemand weiß, was für euch das Beste ist. Ihr wisst es von innen heraus, ihr fühlt es. Lasst den Glanz dieses Schmetterlings durch euren gesamten Körper und euer Energiefeld ziehen und spürt eure ursprüngliche Tatkraft, euren Wunsch zu leben, etwas Schönes daraus zu machen. Ihr bringt die Veränderung mit, die diese Welt braucht, indem ihr dem Schmetterling eine Chance gebt: indem ihr euch selbst sein lasst, wer ihr seid, indem ihr an eure eigene Kraft, eure Intuition, euer inneres Wissen glaubt.

Der Übergang vom Ego zum Herzen bedeutet immer: aufstehen in eurer eigenen Kraft, selbständig werden, eurer eigenen Spur folgen. An euer Herz glauben, auch wenn es niemand anderes tut. Das erfordert Mut, aber großer Mut bringt auch große Freude und Befreiung. Das ist es, was ihr letztendlich wollt: in diesem Leben von alten Lasten befreit werden und euren wahren Kern festhalten, während ihr hier seid.

Ich grüße euch alle aus tiefer Liebe und Achtung für euren einzigartigen Weg.
Jeshua durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/erkenne-deine-seele-an-jeshua-durch-pamela-kribbe

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Körper-Chakra-Aura Reinigung – – – 11.August 2019

Energieübertragung zur Reinigung – Harmonisierung und Revitalisierung unserer Aura und unseres gesamten Körper- und Chakrasystems. Auch alle unnatürlichen chemischen Substanzen und toxische Verbindungen (Impfrückstände/GMOs/Pestizide/Schwermetalle/Chemtrails/Medikamente/Drogen/Elektrosmog/Strahlenbelastungen jeglicher Art…) werden sanft und effektiv ausgeleitet…

 

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s