E-Driving: Neuer Wunder-Akku lädt von 0 auf 80 Prozent in 5 Minuten + Hyundais Luxusmarke Genesis zeigt Konzept für E-Stadtauto (17.April 2019)

E-Driving logo ok

Piëch Automotive: Mit angeblichem Wunder-Akku von 0 auf 80 Prozent in 5 Minuten

Ein Auto-Startup mit klangvollem Namen verspricht eine Akku-Revolution – hält sich mit genaueren Angaben dazu aber zumindest vorerst zurück.

Sascha Mattke
Piëch Automotive will im Mai mehr über angeblichen Wunder-Akku verraten

(Bild: Piëch Automotive AG)

Eines der Highlights auf dem Genfer Automobilsalon im März war die Studie Mark Zero von Piëch Automotive, gegründet von einem der Söhne des ehemaligen VW-Chefs Ferdinand Piëch. Für Interesse sorgten neben dem Design und dem großen Namen die Angaben zur Akku-Technologie: Das Auto soll eine Reichweite von 500 Kilometern haben und sich in weniger als 5 Minuten zu 80 Prozent aufladen lassen. Im Interview mit Technology Review online (siehe „Neuer Akku-Typ: 0 auf 80 Prozent in 5 Minuten“) erklärte jetzt Klaus Schmidt, Entwicklungschef bei Piëch Automotive, dass der Mark Zero auf jeden Fall mit dieser Technologie auf den Markt kommen werde.

Die vorgesehenen Batterien kommen von der Partnerfirma Desten Group aus Hongkong. Angesichts der angegebenen Daten wurde nach der Vorstellung durch Piëch spekuliert, es könne sich dabei um Akkus mit festen statt flüssigem Elektrolyten handeln. Dies dementiert Schmidt jedoch: „Die Akkus sind klassische Lithium-Ionen-Zellen mit einem neuen Aufbau“ und seien in jahrelanger Entwicklungsarbeit bei dem Partner entstanden, sagte er…

Quelle und weiter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Piech-Automotive-will-im-Mai-mehr-ueber-angeblichen-Wunder-Akku-verraten-4371063.html

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Elektroauto: Hyundais Luxusmarke Genesis zeigt Konzept für Stadtauto

Wendig und aufregend zu fahren, so stellen sich die Designer der Hyundai-Luxusmarke Genesis ein Elektroauto für die Stadt vor.

Andreas Wilkens
Elektroauto: Hyundais Luxusmarke Genesis zeigt Konzept für Stadtauto

Genesis Mint Concept (Bild: hyundaimotorgroup.com)

Wie könnten Menschen mit dickerem Geldbeutel in der Stadt autofahren und dabei einen minimalen CO2-Fußabdruck hinterlassen? Darüber haben sich Designer der Hyundai-Luxusmarke Genesis Gedanken gemacht. Herausgekommen ist der voll batterieelektrisch fahrende Mint Concept, den das Unternehmen nun anlässlich der New York International Auto Show präsentiert.

Der zweitürige Zweisitzer repräsentiere eine neue Fahrzeugklasse, schreibt Hyundai. Er soll eine Reichweite von gut 300 km haben, gleichzeitig den Bedürfnissen des Stadtverkehrs sowie eines „modernen Lebensstils“ entsprechen und sowohl wenig als auch aufregend zu fahren sein…

Quelle und weiter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektroauto-Hyundais-Luxusmarke-Genesis-zeigt-Konzept-fuer-Stadtauto-4401765.html

Veröffentlicht unter E-Driving, Uncategorized, Wissenswertes - Neues & Co | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der grüne Tipp: Allround-Talent Kokosöl (17.April 2019)

der grüne tipp

Allround-Talent Kokosöl: Wusstet ihr schon, dass…

Natives Kokosöl ist ein richtiger Allrounder unter den Lebensmitteln und erhält immer mehr Beachtung bei den Verbrauchern. Vor allem wohl deshalb, weil ihm allerlei positive Wirkungen auf den menschlichen und tierischen Körper zugesprochen werden. Das Allround-Talent Kokosöl könnt ihr in vielen unterschiedlichen Bereichen einsetzen.

1. ein super Hautpflegeprodukt ist? Rohkost-Kokosöl enthält eine ganze Reihe wertvoller Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und sogar Spurenelemente. Das macht es zu einem perfekten Pflegemittel für die Haut. Trägt man es nach dem Duschen sparsam auf die leicht feuchte Hautoberfläche auf, liefert es Feuchtigkeit und macht die Haut zart und geschmeidig.

Natives Kokosöl kann selbst bei empfindlicher Haut angewendet werden, denn es enthält keinerlei chemische oder synthetische Inhaltsstoffe. Bei Neurodermitis oder Psoriasis kann es sogar die Symptome und den Juckreiz lindern.

2. die Haare seidig glänzend pflegt? Natives Rohkost Kokosöl bringt Glanz in trockenes und sprödes Haar. Wendet man es auf der Kopfhaut an, nährt es die Haarfollikel und kann auf diese Weise Haarausfall vorbeugen. Auch Schuppen können so verschwinden.

Da Kokosöl sehr ergiebig ist, muss es nur sehr sparsam und bestenfalls immer auf dem angefeuchteten Kopf angewendet werden. Gegen splissanfällige Haarspitzen kann man das Öl auch in die trockenen Enden einkneten. Auch hier gilt: Weniger ist mehr!

Eine Haarmaske mit Kokosnussöl ist eine Wohltat für dünne Haare ohne Schwung. Trägt man Kokosöl vor dem Schwimmen auf die empfindlichen Haarspitzen auf, schützt es vor dem Austrocknen durch Chlor- und Salzwasser

3. sehr hitzebeständig ist? Kokosöl ist nahezu das perfekte Öl zum Braten. Viele andere Pflanzenöle zersetzen sich bei zu hoher Temperatur, manche davon sind gar nicht zum Braten geeignet. Da Kokosnussöl nahezu nur aus gesättigten Fettsäuren besteht, oxidiert es nicht und entwickelt deshalb beim Erhitzen keine Transfettsäuren.

Die meisten anderen Pflanzenöle schaffen das nur dann, wenn sie raffiniert wurden. So lässt sich das Tropenöl zum Braten, Kuchenbacken und sogar zum Frittieren verwenden, ohne gesundheitsschädliche Stoffe zu bilden.

Küche, Kosmetik, Gesundheit, Haushalt – Kokosöl ist ein Multitalent

4. ein toller Energiespender ist? Deshalb wird es auch von vielen Leistungssportlern als Fett bevorzugt. Leichtathleten reiben sich vor Trainings und Wettkämpfen die Muskulatur damit ein.

Bodybuilder nutzen Kokosöl in ihrer Ernährung, weil es im Körper besonders schnell und leicht in Energie umgewandelt werden kann. Dass es nebenbei die Immunkräfte stärkt, ist ein willkommener Nebeneffekt.

5. sich super für die Tierpflege eignet? Schon eine Fingerspitze voll Kokosöl pflegt stumpes Fell wieder schön weich und glänzend. Dabei solltet ihr darauf achten, dass ihr wirklich nur sehr wenig Öl benutzt, sonst wirkt euer Tier fettig. Am Besten massiert ihr es gegen den Strich ordentlich bis auf die Haut ein.

Zecken und Milben mögen die Laurinsäure im Kokosöl nicht und so wirkt es als chemiefreies Repellent. Kleine Wunden heilen mit Kokosöl für Tiere schneller. Außerdem pflegt das Öl wunde, trockene Ballen. Euer Vierbeiner, egal ob Hund oder Katze, darf täglich einen Klecks voll Kokosöl über die Nahrung zu sich nehmen. Dies soll sich wurmwidrig auswirken und das Tier vitaler machen.

6. vor Pilzinfektionen schützt? Laut einer Studie der Tufts University in Massachusetts ist Kokosöl die erste medikamentenfreie Methode, um die Darmflora vor Pilzinfektionen zu bewahren. Eine der aggressivsten Pilzformen ist Candida albicans, welche normalerweise immer in der Darmflora vorzufinden ist.

Die Abwehrkräfte eines gesunden Menschen können den Befall durchaus im Gleichgewicht halten und schützen vor einer Erkrankung. Bei immunschwachen Personen wie beispielsweise frühgeborenen Säuglingen, alten Menschen, Krebs- und Transplantationspatienten kann der Pilz jedoch schlimme Folgeerkrankungen auslösen.

Geht der Candida-Pilz über den Darm ins Blut über, kann er sogar lebensgefährlich werden. Solch eine Infektion kann wichtige Organe wie das Herz, die Leber, das Gehirn und die Nieren befallen und in den häufigsten Fällen verläuft sie letzten Endes tödlich.

In der oben genannten Studie wurde festgestellt, dass die Kokosöl-Gruppe im Darm deutlich weniger Pilzbefall aufwies als die anderen Kontrollgruppen. Übrigens lassen sich auch Hautpilz, Nagelpilz und Fußpilz erfolgreich mit Kokosöl behandeln..

Haushaltshelfer Kokosnussöl

7. Etiketten und Aufkleber löst? Sicher kennt ihr das auch: Ihr kauft beispielsweise ein neues Elektrogerät (Waschmaschine, Kühlschrank, etc.) und darauf sind große Energieeffizienz-Aufkleber aufgebracht. Manchmal sind sie so ungeschickt platziert, dass man sie gerne ablösen möchte.

Das geht aber gar nicht so leicht. Wenn ihr den Aufkleber ordentlich mit Kokosöl einölt und es eine Weile ziehen lässt, könnt ihr ihn anschließend vorsichtig ablösen. Reste des Klebers und des Etiketts lassen sich mit dem Fingernagel abkratzen. Manchmal sind mehrere Öl-Durchgänge nötig, aber es funktioniert.

Das Gerät solltet ihr dann noch mit einer Spülmittellösung abwaschen, um die Ölreste zu entfernen. Etiketten von Gläsern lassen sich auf diese Weise auch ablösen

8. Ledergürtel-,-jacken, -taschen und -schuhe pflegt? Hartes, ausgebleichtes und verschmutztes Glattleder bekommt ihr mit Kokosöl wieder glänzend. Nehmt ein weiches Tuch, tragt dünn und gleichmäßig Kokosöl auf das Leder auf und lasst es gut einziehen. Achtung: Hellbraunes Leder wird durch das Einölen dunkler!

9. Flugrost löst? Verrostete Fahrradspeichen, Werkzeuge usw. solltet ihr ordentlich mit einem in flüssiges Kokosöl getränkten Tuch einreiben. Nachdem das Öl eine Weile einziehen konnte, könnt ihr die Rostflecken mit einem sauberen Tuch wegpolieren.

Das Allround-Talent Kokosöl ist, wie ihr sehen könnt, in ziemlich vielen Bereichen einsetzbar und sollte deshalb in keinem Haushalt fehlen. Das Öl ist bei richtiger Lagerung lange haltbar.

Ist Kokosöl giftig? Wissenschaftliche Aufarbeitung der Äußerungen von Prof. Michels

Ist Kokosöl giftig? Diese Frage stellen sich nun seit einigen Tagen etliche Kokosöl-Begeisterte. Eines direkt vorweg: Nein, diese Aussage ist nicht korrekt! Kokosöl ist wahrlich kein Gift.

Ein Video von Frau Prof. Michels vom Universitätsklinikum Freiburg machte in den vergangenen Tagen seine Runde durch sämtliche soziale Netzwerke und brachte die Welt vieler Kokosölliebhaber mächtig ins Wanken. Ihre Kernaussage: „Kokosöl ist das reine Gift!

Es gibt kein schlechteres Lebensmittel, das Sie zu sich nehmen könnten!“ Mittlerweile hat die Professorin zwar klein beigegeben, denn sich hat sich entschuldigt und ihre eigene Aussage „Kokosöl ist das reine Gift“ als pointiert und überspitzt bezeichnet.

Dennoch lässt sie kein gutes Haar an dem tropischen Öl und veröffentlicht gleichzeitig eine Liste von (veralteten) Studien, um ihre Meinung zu gesättigten Fettsäuren zu unterstreichen.

Daher steht immer noch für viele Kokosfreunde die Frage im Raum, was es nun tatsächlich mit diesem Öl und den darin enthaltenen Fettsäuren auf sich hat.

Forschungsgruppe Dr. Feil: „Kokosöl ist natürlich nicht giftig“

Dr. rer. nat. Wolfgang Feil, der Leiter der Forschungsgruppe Dr. Feil, ist promovierter Biologe und Sportwissenschaftler. Zudem ist er als Lehrbeauftragter bei der Universität Furtwangen beschäftigt.

Die Forschungsgruppe hat das Video der Professorin einmal genauer unter die Lupe genommen und räumt mit mehreren Ernährungsirrtümern von Frau Michels auf. Das klare Statement im Blog der Forschungsgruppe Dr. Feil: „Kokosöl ist natürlich nicht giftig.“

Herr Dr. Feil räumt dennoch ein, dass einige Aussagen von Frau Michels durchaus wissenschaftlich korrekt sind. Allerdings hätte sie sich in einigen Themenbereichen „mehrfach verrannt“ – insbesondere mit ihrer These Kokosöl sei reines Gift weil es gesättigte Fettsäuren enthält. Außerdem stimme die Äußerung nicht, es gäbe keinerlei Humanstudien welche dem Tropenöl eine positive Wirkung nachweisen könnten. Den kompletten Beitrag der Forschungsgruppe Dr. Feil könnt ihr gerne hier nachlesen: https://www.dr-feil.com/blog/allgemein/warum-kokosoel-kein-gift-ist.html

Es gibt immer wieder Experten, denen die neueste Studienlage zu gewissen Themen nicht bekannt ist. Sie greifen auf veraltete Dokumente zurück, um ihre aufgestellten Thesen zu untermauern. So auch im Falle von Prof. Michels.
Selbstverständlich war die Verwirrung unter den Anhängern von Kokosöl groß, denn viele nehmen es gerade wegen dem vermeintlich hohen gesundheitlichen Nutzen.

Und nun heißt es plötzlich, Kokosöl sei Gift?! Man folgt schließlich der Annahme, dass eine Professorin mit Doktortitel auf dem wissenschaftlichen Gebiet versiert ist und sich mit Ernährung bestens auskennen muss. Ein Trugschluss?!

Fakt ist: Kokosöl ist kein Gift und gesättigte Fettsäuren sind gar nicht so schlecht, wie sie in den letzten Jahrzehnten dargestellt wurden. Das bestätigen neueste Untersuchungen und Studien.

In einer aktuellen wissenschaftlichen Übersichtsarbeit (Gershuni, im August 2018) wird klargestellt, dass die jahrzehntelange Annahme, gesättigte Fettsäuren würden Herzinfarkte begünstigen, nicht stimmt. Dieser Beitrag wurde vor einigen Tagen auch in einer Medizinerzeitschrift veröffentlicht. Der Schlusssatz der Übersichtsarbeit lässt aufatmen: „Es ist im besten Interesse der (amerikanischen) Öffentlichkeit, die Ernährungsrichtlinien zu klären, um zu erkennen, dass gesättigte Fettsäuren nicht der Bösewicht sind, von dem wir einst dachten, er sei es.“

Auch der rennomierte Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm ist überzeugt: „Gesättigte Fettsäuren bergen kein Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen!“ Meta-Analysen dutzender Kohortenstudien bestätigen das und geben Entwarnung.

Selbst Kardiologen geben SFAs grünes Licht

Dr. Aseem Malhotra, ein Kardiologe und ehemaliger klinischer Mitarbeiter der Academy of Medical Royal Colleges meint:

Wissenschaftler sind sich einig, dass Transfette in vielen Fast Foods, Backwaren und Margarinen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch entzündliche Prozesse erhöhen.Aber „gesättigtes Fett“ ist eine andere Geschichte. Das Mantra, dass gesättigte Fettsäuren (SFA – kurz für saturated fatty acids) entfernt werden müssen, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren, dominiert seit fast vier Jahrzehnten die Ernährungsberatung und -richtlinien…  Es ist an der Zeit, den Mythos der Rolle von gesättigten Fettsäuren bei Herzerkrankungen endlich zu zerstören und die Schäden der Ernährungsberatung, die zur Fettleibigkeit beigetragen hat, zurückzudrängen.“ (BMJ 2013;347:f6340)

Den kompletten Bericht von Dr. Malhotra findet ihr hier: https://ruhtenberg.info/wp-content/uploads/2015/03/Cholesterin_Saturated_fat_is_not_the_major_issue_Kardiologe.pdf

Ernährungsberaterin: „Prof. Michels liegt falsch“

Ebenso greift die wahrscheinlich bekannteste Ernährungsberaterin Österreichs die wissenschaftlichen Argumente einiger Experten, die sich für Kokosöl aussprechen, auf. In ihrem Blog liest man: „Zuerst einmal vorweg: ENTWARNUNG. Das meiste, was Prof. Michels da behauptet, ist schlichtweg falsch.“

Zudem erklärt sie, wie sie über die übertriebene Aussage von Prof. Michels denkt und weshalb man Kokosöl guten Gewissens in Maßen zu sich nehmen kann. Wer sich für den Bericht von Sasha, der Gründerin des Faustformel Systems, interessiert, kann diesen auf folgender Seite nachlesen: https://faustformel.com/blog/wem-kann-man-denn-jetzt-noch-glauben-ist-kokosoel-wirklich-so-schlecht-reaktion-auf-das-youtube-video-kokosoel-und-andere-ernaehrungsirrtuemer-von-prof-dr-dr-michels/

Quellen: PublicDomain/kokosoel.com am 16.04.2019

Veröffentlicht unter der grüne Tip, Natürlich gesund, Uncategorized, Wellness & Wohlbefinden, Wissenswertes - Neues & Co | Verschlagwortet mit , , , , ,

Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 16.April 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 16.April 2019

3D-Manifestationen kommen aus dem Kopf und arbeiten innerhalb der Parameter dessen, was der Kopf für möglich hält. Die höhere schwingende Kreation/Schöpfung kommt aus dem Herzen und arbeitet mit den höchsten Potentialen, die eure Seele erleben möchte. Das eine dient dem Individuum in einem begrenzten Umfang, das andere dient eurer eigenen Gesamtheit und dem Ganzen auf erweiternde, ausdehnende Weise. Ihr Lieben, es gibt für euch so viel mehr, als ihr euch vorstellen könnt. Vertraut genug, um eurem Herzen und eurer Seele zu erlauben, die Führung zu übernehmen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 16.04.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 18.April 2019 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 26 Kommentare

Der grüne Tipp: Diese 7 Tricks mit Natron kennen Sie noch nicht (16.April 2019)

der grüne tipp

Diese 7 Tricks mit Natron kennen Sie noch nicht

Unterschied Natron und Soda: Oft werden Natron und reines Soda miteinander verwechselt – sie sind zwar miteinander verwandt, beide recht preiswert und bewährte Hausmittel, aber in der Chemie und Anwendung unterscheiden sie sich sehr:

Natron wird auch Natriumbicarbonat oder Natriumhydrogencarbonbat, Speisenatron, Back- oder Speisesoda genannt. Englischer Ausdruck: baking soda. Natron ist auch Bestandteil von Backpulver und wird meist in der Küche angewendet.

Es bildet bei Hitze oder dem Zusammentreffen mit Säure oder Feuchtigkeit Kohlensäure und beginnt zu sprudeln – dadurch wird unser Teig schön locker.

Reines Soda oder Waschsoda, Natriumcarbonat, dagegen ist ein Gefahrstoff, der Reizungen der Schleimhäute hervorrufen kann, wenn man das weiße Pulver einatmet. Es reagiert sehr viel heftiger und basischer und wird meist zum Reinigen verwendet.

Natron Herstellung

Grundlage von Natron, also Natriumhydrogencarbonat ist das Mineral Nahcolit. Das kommt in natürlichen Beständen vor, unter anderem im US-Bundesstaat Colorado, wird in Deutschland aber zum größten Teil aus Kochsalz gewonnen, indem chemisch im Salz Chlor gegen Carbonat ausgetauscht wird.

Hausmittel Natron

Natron ist ein unglaublich vielseitiges Hausmittel, das man immer im Haus haben sollte. Natron ist zuallererst ein gutes Backtriebmittel und macht den Kuchen schön locker. Es kann aber noch viel mehr: Aus Natron lassen sich ein sanftes Deo, Gesichtsmasken und mildes Duschgel herstellen. Oder oder Putzmittel vom Allzweckreiniger über Silberbad bis hin zum Schuh-Deo.

Mit Natron können wir Mundgeruch bekämpfen oder auch Gerüche im Kühlschrank. Doch diese Tricks sind besonders.

Eier mit Natron kochen

Wer in sein Eier-Kochwasser einen Teelöffel Natron gibt, kann seine Frühstückseier viel leichter pellen. Der Grund dafür ist der: Das Natron verändert den pH-Wert des Wassers hin zum Basischen und das wirkt auf die Kalkschale der Eier.

Dadurch lassen sie sich leichter pellen. Das funktioniert auch mit ganz frischen Eiern, die sich ja meist von Natur aus schlechter pellen lassen als ältere.

Natron gegen Augenringe

Eine Augenmaske mit Natron wirkt schnell und effizient. In ein Glas lauwarmes Wasser einen halben Teelöffel Natron einrühren und gut auflösen lassen. Wenn es nicht mehr sprudelt und sich alles schön verbunden hat, tränken wir zwei Wattepads damit, drücken sie schwach aus und legen Sie unter die Augen.

Zehn Minuten einwirken lassen. Warum das hilft? Natron wirkt leicht aufhellend auf der Haut. Auch die dunkle Haut der Augenringe sieht heller nach der Anwendung aus.

Muffige Bücher mit Natron behandeln

Riechen Bücher, die wir auf dem Flohmarkt erstanden haben, richtig muffig, können wir sie mit Natron frisch machen: Wir legen das Buch in eine Tüte, schütten ein bis zwei Esslöffel Natron dazu, verschließen die Tüte fest und schütteln.

Das Ganze lassen wir einige Tage bis zu einer Woche im Regal liegen. Danach öffnen wir die Tüte und schütteln und bürsten das Natronpulver aus den Buchseiten.

Sneaker mit Natron reinigen

Manche Sneaker dürfen wir nicht in der Waschmaschine mitwaschen. Besonders bei den weißen Zwischensohlen bewirkt in solchen Fällen Natron wahre Wunder. Einen Teelöffel Natron auf einem Teller verteilen, mit einem angefeuchten Schwamm aufnehmen und damit alle hellen Teile am Schuh sanft einreiben.

Auch eine ausgediente Zahnbürste tut dabei gute Dienste. Ist der Schmutz sehr hartnäckig, lassen wir den Natron-Wasser-Brei einfach etwas einwirken und reiben ihn, wenn er vollständig getrocknet ist, mit einem Schwammtuch und klarem Wasser ab.

Dieser Reinigungstrick funktioniert auch sehr gut auf rauen Lederinnensohlen von manchen Sandalen, in denen sich schwarze Zehenabdrücke abzeichnen: Mit Natron und Wasser einen zähen Brei anrühren, diesen auf die Sohle auftragen und vollständig trocknen lassen. Danach mit einer Bürste oder einem Schwamm und Wasser abbürsten oder abreiben.

Karotten schälen mit Natron

Alle, die keine Lust haben, ihre Möhren von Hand zu schälen, können folgenden Trick ausprobieren: Karotten mit kochendem Natronwasser (1 Esslöffel auf einen Liter) übergießen. Möhren abgießen und kalt abschrecken: Die Schale der Karotten lässt sich jetzt bequem abziehen.

Mit Natron Kleberreste von Etiketten entfernen

Lästige Klebestoff-Reste an Gläsern, die wir zum Einkochen weiterverwenden wollen, werden wir mit Natron im Handumdrehen los: Eine Zitrone in der Mitte halbieren, einen Teelöffel Natron auf der Schnittfläche verteilen und mit der Zitrone als eine Art Schwamm über Kleberreste reiben, abspülen, fertig.

Knoblauchgeruch von Händen entfernen

Wer viele Zwiebeln und Knoblauchzehen in der Küche schälen muss, dessen Hände riechen meist noch lange danach. Dagegen hilft es, ein wenig Natronpulver mit ein paar Tropfen Wasser zwischen den Händen zu verreiben, kurz einwirken lassen und abwaschen. Schon sind die Gerüche verschwunden.

Unterschied Backpulver und Natron

Natron kann man nicht einfach durch Backpulver ersetzen oder umgekehrt, denn sie unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung: Natron ist reines Natriumhydrogencarbonat, Backpulver dagegen enthält zwar auch in vielen Fällen Natron, daneben aber auch ein Säuerungsmittel wie zum Beispiel Wein- oder Zitronensäure sowie ein Trennmittel wie Stärke aus Reis, Mais oder Weizen, damit die Wirkung des Backtriebmittels nicht zu früh einsetzt.

Natron entfaltet seine Wirkung als Backtriebmittel erst, wenn sich im Teig auch säuerliche Bestandteile befinden wie zum Beispiel Joghurt oder Milch.

Backpulver verwenden wir in Rührteigen. Sind in einem Rezept Backpulver und gleichzeitig Natron angegeben, soll ein besonders lockerer Teig entstehen. Sobald Backpulver mit Flüssigkeit in Berührung kommt, startet es seine Aufgabe als Backtriebmittel. Wer einen Rührteig mit Backpulver also zu lange stehen lässt, riskiert deswegen, dass das Backpulver noch in der Teigschlüssel verpufft und der Kuchen sehr fest und kompakt wird.

Quellen: PublicDomain/br.de am 15.04.2019

Veröffentlicht unter der grüne Tip, Umwelt & Natur, Uncategorized, Wissenswertes - Neues & Co | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 14.April 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 14.April 2019

Wenn ihr euch in der absoluten Gewissheit einleben könntet, dass sich alles mit göttlicher Vollkommenheit genau so entfaltet, wie es sollte (und das tut es!), inwiefern würde euch das befreien? Wie würde das euren Fokus verändern? Wie viel mehr Anmut und Leichtigkeit würdet ihr erleben? Wie viel mehr Frieden würdet ihr fühlen, und – aus diesem inneren Raum ruhiger Gewissheit heraus – welche Entscheidungen würdet ihr treffen?

Der Großteil eures Unbehagens in einer jeden Situation kommt vom Widerstand. Akzeptanz ist das Gegenmittel für Widerstand. Ihr könnt durch die Elemente Glaube und Vertrauen, Annehmen und Erlauben, Präsenz und Dankbarkeit jetzt sofort die Art und Weise verändern, wie ihr eure Realität erlebt, und von dort aus werdet ihr, während ihr die verschiedenen Phasen eurer Reise durchlauft, den Frieden und die Behaglichkeit finden, die ihr sucht.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 14.04.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 18.April 2019 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Veröffentlicht unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Natürlich gesund: Grünzeug – aller Anfang ist grün (von Illian Sagenschneider) – 15.April 2019

Es gibt die unterschiedlichsten Auffassungen darüber, welche Ernährungsform für uns Menschen perfekt ist. Eines jedoch haben sie fast alle gemeinsam: Sie empfehlen mehr Grünzeug. Doch chlorophyllhaltige Lebensmittel – obwohl sehr gesund – haben es für gewöhnlich sehr schwer auf unserem Speiseplan! Meist schmecken sie uns nicht gut genug, werden von Backwaren oder Süßigkeiten verdrängt oder schlicht vergessen. Ein Dilemma, gerade wenn man bedenkt, dass man täglich etwas davon essen sollte …

von Illian Sagenschneider

Postelein ist mein Lieblingsgrün. Und wie es sich für eine interessante botanische Persönlichkeit gehört, hat auch er eine Reihe von unterschiedlichsten Namen bekommen: Montia perfoliata heißt der Kleine auf Latein. Im deutschen Sprachraum nennt man ihn auch Winterportulak, Kubaspinat, Tellerkraut oder einfach Winterpostelein. Er gehört zur Familie der Quellkrautgewächse und ist somit kein echter Spinat oder Portulak. Postelein wächst wunderbar den Winter über bei sehr niedrigen Temperaturen im Gewächshaus. Von all den Salaten, Kräutern und dem grünen Gemüse, das man so in den Supermärkten antrifft, mag ich dieses kleine, feine Blättchen mit dem langen Stiel am liebsten! Und das hat weniger damit zu tun, wie es schmeckt, als vielmehr damit, wie es nicht schmeckt: Postelein ist nicht bitter, nicht herb, nicht scharf, nicht würzig, kurzum – er schmeckt nicht „grün“!

Der Geschmack seiner langgestielten, leicht dickfleischigen Blätter lässt sich ganz gut mit „mild, frisch und etwas nussig“ umschreiben. Dieser feine, fast schon neutrale, aber insgesamt angenehme – und vor allem nicht unangenehme – Geschmack macht diese Salatpflanze für mich zum perfekten „Grün für Anfänger“. Denn es ist ja recht schwierig, Leute für mehr Salat zu begeistern. Gerade Kinder stochern häufig endlos lang in ihrem Grünzeugs herum, und wenn es dann auch nur etwas bitter ist, wird es letztlich nicht gegessen. Mischt man aber Postelein in einen Smoothie mit etwas Obst, dann bleibt von ihm fast nur noch die grüne Farbe übrig, ansonsten dominiert der Geschmack der jeweils verwendeten Früchte.

„Grünzeug für Anfänger“

Das Problem ist ja oft: Gibt man Kindern (oder auch manchen Erwachsenen) beispielsweise einmal einen grünen Smoothie, der ihnen nicht schmeckt (weil er zu herb oder bitter ist), dann hat man in der Regel keine zweite Chance. Denn auch wenn der neue Smoothie völlig anders schmeckt – er sieht halt genauso grün aus wie der erste, den sie nicht mochten. Und wird deshalb nicht mehr angerührt. Ein Postelein-Frucht-Smoothie hingegen kommt fast immer gut an. Und mit ihm seine wertvollen Inhaltsstoffe. Kubaspinat ist nämlich eine wunderbare Vitamin-C-Quelle für den Winter, dazu kommen noch Magnesium, Calcium und Eisen. Und er hat weniger von dem unerwünschten Nitrat, das bei anderen Salaten häufig anzutreffen ist. Seine ursprüngliche Heimat ist übrigens der Westen Nordamerikas. Von hier aus nahmen Siedler ihn auch mit in die Karibik – daher „Kubaspinat“.

Die Indianer betrachteten ihn als Heilpflanze und nutzten diese gegen rheumatische Beschwerden und Augenerkrankungen. Ebenso wird Postelein in der traditionellen chinesischen Medizin regelmäßig angewendet. Leider wird Postelein im Laden eher selten angeboten. Er ist nicht lange lagerfähig und muss schnell verzehrt werden. Und nicht wenige Leute kennen ihn auch gar nicht oder wissen nicht so recht, was sie damit anfangen sollen …

Ich für meinen Teil nutze ihn sehr häufig, wann immer ich ihn auftreiben kann. Meist nerve ich die Biostände auf dem Markt, wann sie denn endlich wieder Postelein haben, und sobald ich eine Tüte davon erbeutet habe, wird ihr Inhalt noch am gleichen Tag ausgiebig verwendet.

Wenn die Saison von diesem Quellkraut – gewächs im Frühjahr ausläuft, nehme ich übrigens den echten Portulak als Alternative für den Sommer. Portulaca oleracea ist der Sommerportulak und gehört einer anderen Familie an, nämlich den Portulakgewächsen. Aufgrund der Namensgebung „Winterportulak“ für Postelein werden die beiden nicht selten durcheinandergeworfen. In einer Salatschüssel wäre das übrigens nicht schlimm, wobei die beiden schwer gleichzeitig zu kriegen sind. Aber aus den unterschied – lichen Familien resultieren auch unterschied – liche Inhaltsstoffe. Und hier hat der Sommerportulak ein paar ganz besondere innere Werte: Er enthält neben den reichlich vorhandenen Antioxidantien Alpha-Tocopherol, Ascorbinsäure (Vitamin C) und Beta-Carotin auch die wichtige Alpha-Linolensäure. Solche Omega- 3-Fettsäuren kommen nicht sonderlich häufig in unserem täglichen Speiseplan vor.

Mit Omega-3-Fetten verbinden wir zumeist Leinöl, Fisch oder Walnüsse. Aber auch grünes Blattgemüse kann uns eben solche wichtigen Fettsäuren liefern. Mit 400 mg Alpha-Linolensäure pro hundert Gramm Frischgewicht übertrifft der Sommerportulak den gewöhnlichen Kopfsalat um das 20-fache! Und die positiven Wirkungen der Omega-3-Fette sind unumstritten – sie sind wichtig für den Gehirnaufbau, die Flexibilität unserer Zellmembranen, sie beeinflussen Blutgerinnung und Entzündungsprozesse ebenso wie unsere geistigen Leistungen (siehe SEIN, Februar 2018: „Omega 3 – Gut für’s Gehirn“). Da Portulak ebenfalls selten angeboten wird, ziehe ich ihn mir meist selbst im Garten oder auf dem Balkon. Er wächst superschnell und kann schon nach gut drei Wochen geerntet werden.

Extraportion Chlorophyll

Nutzen kann man Postelein – also Winterportulak – und den echten Portulak auf die gleiche Weise. Zurzeit nehme ich ihn gerne als grünen Smoothie mit Granatapfel. Eine perfekte Kombination, denn der Granatapfel ist ja extrem reich an Antioxidantien. Hinzu kommen bei ihm wertvolle Fettsäuren (seltene Omega-5- Fette). Gleichzeitig hat dieser „Apfel“ ein besonders ausgewogenes Zuckerverhältnis – und nicht zu viel Fructose, wie bei überzüchtetem Obst. Weiterhin mache ich gern Postelein/Portulak- Gemüsesäfte. Eine Handvoll Salat, dazu etwas Zitrone, Ingwer, Fenchel oder Rote Beete ergeben einen prima Start in den Tag.

Des Weiteren ist er eine gute Ergänzung, wenn man Obst isst oder einen Obstsalat macht. Sein milder Geschmack stört den Fruchtgenuss nicht im Geringsten, und zugleich bekommen wir so eine Extraportion Chlorophyll mitgeliefert. Ein Blick auf die Schimpansen zeigt übrigens, dass sie gerne Mangos direkt zusammen mit den Blättern futtern. Unsere haarigen Verwandten versorgen sich so mit Mineralien und Blattgrün, wenn sie „Zucker“ essen. Bei uns werden Früchte leider fast immer ohne „Grün“ gegessen…

Quelle und weiter: https://www.sein.de/gruenzeug-aller-anfang-ist-gruen/

Veröffentlicht unter Bewusstsein & Gesundheit, der grüne Tip, Natürlich gesund, Umwelt & Natur, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erstkontakt-INFOs: Neue “National Geographic” DOKU: “Außerirdische existieren auf dem Mond” (14.April 2019)

Erstkontakt INFOS

“National Geographic”-Dokumentation proklamiert: “Außerirdische existieren auf dem Mond”

Während wir uns auf den 50. Jahrestag der Mondmission Apollo 11 vorbereiten, wird National Geographic Dokumentarfilme unter dem Titel Apollo: Missions to the Moon veröffentlichen, die an das Ereignis erinnern:

Die Welt bereitet sich auf die Feier des 50. Jahrestages der ersten bemannten Mondlandung vor. Der mit dem Emmy und Peabody Award ausgezeichnete Filmemacher Tom Jennings, erstellt einen umfassenden Bericht mit seinem Markenzeichen in Form eines Erzählstils in der ersten Person, der die Breite und Tiefe des Apollo-Weltraumprogramms der NASA umfasst.

Das ist sicherlich etwas, worauf man sich freuen kann. Siehe dazu auch den nachfolgenden Trailer am Ende des Artikels.

In der Zwischenzeit wurde ein weiterer Dokumentarfilm veröffentlicht, der von sich behauptet, mit National Geographic in Verbindung zu stehen, und der einen Titel mit erschreckender Gewissheit trägt:

Aliens Exist On The Moon [Es existieren Außerirdische auf dem Mond]

Das Video enthält Fotografien, die von den Apollo-Astronauten selbst aufgenommen wurden, und stellt die offensichtlichen Fragen: Warum ist die NASA in all den Jahren nicht zum Mond zurückgekehrt? Was haben sie herausgefunden?

Was versteckt sich auf der dunklen Seite des Mondes? Und warum sehen wir nach all den Jahren die Bilder der Astronauten erst jetzt?

Der Sprecher verlangt in ruhigem Ton nach Antworten.

… Es gibt viele Geheimnisse über die erste Mondlandung des Menschen, die noch nicht gelöst sind. Was haben die Astronauten dort tatsächlich erlebt, und warum hat die NASA nach Apollo 17 aufgehört, zum Mond zurückzukehren? Gibt es Hinweise auf eine außerirdische Präsenz auf dem Mond und vielleicht überall um uns herum?

Auf den Fotografien sehen wir gigantische, künstlich wirkende Strukturen, die als Anzeichen eines fortgeschrittenen außerirdischen Lebens erscheinen. Sie wurden noch nie im Fernsehen gezeigt, so wird behauptet

john lenard walson @JohnLwalson

telescope camera https://youtu.be/s6tNcdonjJ8  via @YouTube

Weitere Tweets von john lenard walson ansehen

Amy Shira Teitel

@AmyShiraTeitel

With coming up this year, how can we preserve the lunar landing sites? – PAOhttps://www.npr.org/2019/02/21/696129505/how-do-you-preserve-history-on-the-moon?ft=nprml&f=1001 

How Do You Preserve History On The Moon?

As the 50th anniversary of the Apollo 11 lunar landing nears, some say the site of the first footprints on the moon should be protected. But historic preservation off our planet is unprecedented.

npr.org

Neben dem Fokus auf den Mond gibt es Videos von seltsamen Orb-ähnlichen Objekten, die die Kraft der Sonne zu nutzen scheinen. Wir sehen ein Video, das vom Solar Dynamics Observatory aufgenommen wurde. Anstelle einer typischen Sonneneruption sehen wir ein dunkles Objekt, das über der Sonne schwebt, mit einer langen, dunklen, röhrenförmigen Spur, die in die Oberfläche der Corona führt. Dann entfernt es sich abrupt.

Ich kann nicht erklären, was das ist, aber ich kann definitiv erkennen, warum Außerirdische daran interessiert sind, Plasma aufzunehmen. Viele dieser UFOs scheinen von Plasmaenergie umgeben zu sein, sagt der paranormale Ermittler Joshua P. Warren.

Der Huffington Post-Autor Lee Speigel gibt Einblick in eine scheinbar außerirdische Raumstation oder Basis, die mit gewöhnlichen Mitteln gefunden wurde: der Google Moon-App. Warum gab es ein perfektes dreieckiges Objekt auf der Mondoberfläche? Der perfekt geformte Zwischenraum erscheint einer von Licht umgebenen Pyramide ähnlich. Kritiker tun es als digitales Artefakt ab, andere sagen, es scheint eine konstruierte Installation zu sein.

Der Autor und Forscher Nick Redfern erklärt:

Ist es eine Installation? Wir wissen wirklich nichts anderes als die Tatsache, dass es diese Winkel hat, diese hellen Lichter hat, und es scheint wirklich in irgendeiner Form von Menschen gemacht zu sein.

(Mit der Google Moon-App gefundenes Objekt)

Auf einem weiteren spektakulären Bild zieht eine riesige, merkwürdig geformte Struktur auf der ganzen Welt die Fantasie sich. Das Objekt wurde kurz nach dem Start des chinesischen Chang’e 2 Lunar Orbiter am 1. Oktober 2010 entdeckt. Es handelt sich nicht nur um eine Struktur, sondern um kleinere Strukturen, die einem ganzen Komplex oder einer Fabrik ähneln.

Es sieht aus wie eine Luftaufnahme von etwas wie einer Nordpol-Installation oder einem Außenposten, sagt Redfern. Klare Winkel, rechte Winkel, die so etwas wie eine intelligent gebaute Struktur zeigen. Die Frage ist: Was ist das? Wofür wird es verwendet?

(In NASA-Archiven gefundene, seltsam komplexe Struktur auf dem Mond)

Obwohl angenommen wurde, dass das Bild von der chinesischen Sonde stammt, wurde entdeckt, dass es aus den NASA-Archiven stammt. Es gab nie eine eindeutige Erklärung für die seltsame Gruppe von Objekten.

So seltsam diese Fotografien auch sind, eine der seltsamsten ist aus der Mare-Crisium-Region des Mondes. Mare Crisium ist auch als das “Meer der Krisen” bekannt, eine dunkle flache Ebene mit einem Durchmesser von 345 Meilen [555 Kilometer]. Die Apollo-Astronauten fotografierten einen bizarren Zylinder, der in einer Art Schüssel stand, mit einem weiteren röhrenförmigen Objekt, an dessen Ende eine Kugel aus der nahen Landschaft ragte.

Das Foto der NASA war zum Teil die Grundlage für ein Buch mit dem Titel Somebody Else Is On The Moon [Jemand anders ist auf Mond] von George Leonard. Das Buch wurde 1977 veröffentlicht.

George H. Leonard, ein ehemaliger NASA-Wissenschaftler, kämpfte sich durch den offiziellen Schleier der Geheimhaltung und studierte Tausende von NASA-Fotografien, sprach offen mit Dutzenden von NASA-Vertretern und hörte Stunden und Stunden von Kassettenaufnahmen der Astronauten ab.

(Lunare Objekte im Mare Crisium)

Der Forscher und Rundfunksprecher Don Ecker kommentiert:

Dieser Holm, an dessen Ende sich ein Ball befand, ragte nicht nur in einem 45-Grad-Winkel hervor; es gibt Schätzungen, dass die Struktur einen Durchmesser und eine Breite von einer Meile [ca. 1,6 Kilometer] haben kann, sagt Ecker.

Das Gebiet hat auch eine so genannte “Burgmauer”, die es umgibt. Es gibt viele Spekulationen darüber, was dies möglicherweise sein könnte, von einer Festung über ein Atomkraftwerk bis hin zu einer außerirdischen Militärbasis.

Ecker diskutiert den “eindeutigen Beweis” der Aktivität auf dem Mond. Das Video umfasst eine Vielzahl von merkwürdigen Phänomenen und Beweisen aus dem Sonnensystem. Ist es bei so vielen Beispielen für bizarre und unerklärliche Fotografien ein Wunder, dass die Regierung versucht hat, jegliche Erklärungen geheim zu halten?

Haben wir endlich eine Zeit erreicht, in der unsere Zivilisation bereit ist, die Antworten zu hören und zu akzeptieren?

Außerirdische Basis auf dem Mond? Google-Karte soll “100-prozentiger Beweis der ET-Basis” auf dem Mond sein 

Eine außerirdische Basis, die auf dem Mond fotografiert wurde und bei Google Earth gefunden wurde, ist ein “100-prozentiger Beweis” einer Verschwörung zur Vertuschung von Beweisen für extraterrestrische Aktivitäten, wie ein UFO-Jäger behauptet.

Die sensationelle Behauptung stammt vom berühmten UFO-Experten Scott C Waring, der die Website UFO Sightings Daily betreibt. Der UFO-Jäger warf der US-Regierung und dem Suchmaschinengiganten Google falsches Spiel vor, indem er ein bizarres Foto des Mondes bei Google Earth gefunden hatte. Waring behauptete, dass das Foto des Mondes, das eine rechteckige Form im Zeeman-Krater aufweist, eine echte außerirdische Struktur ist. Der Alien-Begeisterte sagte, er sei zufällig auf die Entdeckung gestoßen, indem er eine ältere Version der Mond-Scans von Google Earth durchsucht habe.

Dies hat Waring dazu veranlasst, Google eine Verschwörung vorzuwerfen, indem es alle Beweise für eine außerirdische Aktivität auf dem Mond lösche. Er sagte:

Ich habe das kostenlos zum herunterladen bereitgestellte Google Maps erkundet, als ich die berüchtigte ET-Basis am Zeeman-Krater fand.

Ich war erstaunt, dass Google es noch nicht gelöscht hat.

Google hat die ET-Basis bereits aus dem Visible Imager und der Fotokarte Colorised Terrain gelöscht.

(Außerirdische Basis auf dem Mond: Beweist dieses Foto eine UFO-Vertuschung?)

(Außerirdische Basis auf dem Mond: Konspirologen glauben, dass dies eine Alien-Basis oder ein Portal ist)

Zum Glück hat die Lunar Orbiter Mosaic-Karte bisher weniger Bearbeitungen, aber ich bin sicher, dass dies nicht von Dauer sein wird. 

Also habe ich dieses Video gemacht, das zu 100 Prozent ein Beweis dafür ist, dass Google mit der US-Regierung zusammenarbeitet, um die Existenz fremden Lebens vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

In einem auf YouTube hochgeladenen Video wies Waring auf die Anomalie hin, die er für eine außerirdische Basis hält.

Die angebliche künstliche Struktur befindet sich am westlichen Rand des Zeeman-Kraters, dem Überrest eines uralten Einschlags auf dem Weltraumgestein auf der anderen Seite des Mondes.

Dieser besondere Krater steht seit Jahren im Zentrum von Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit dem Mond. Viele UFO-Enthusiasten behaupten, dass er eine außerirdische Basis oder ein Portal für andere Dimensionen beherbergt.

Es wurde die Zeeman-Anomalie genannt, nachdem sie 1994 vom Deep Space Program Science Experiment (CLEMENTINE) der NASA fotografiert wurde. Waring sagte:

Google führt einen verdeckten Krieg, von dem die Öffentlichkeit gar nicht weiß, dass er direkt vor ihrer Nase existiert – den Krieg um Informationen.

Ein Krieg, der darum kämpft, die Öffentlichkeit im Dunkeln zu halten, und die Informationen aus unserem Kopf. Das kann ich nicht zulassen.

Neuere Fotos des von der NASA in atemberaubender Hochauflösung aufgenommenen Zeeman-Kraters zeigen jedoch keine künstlichen Strukturen an dieser Stelle auf dem Mond.

Die Aufnahmen des Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) der NASA zeigen die hügeligen Hänge und die pockennarbige Oberfläche von Zeeman-Mons.

Stattdessen wird die von Waring präsentierte “außerirdische Basis” (von offizieller Seite) auf zwei Arten erklärt:

Erstens sei es ein sogenannter Stichfehler im Mosaik von Fotos, aus denen sich Google Earths Ansicht des Mondes zusammensetzt.

Zweitens könne dies durch den Effekt der Pareidolie erklärt werden, was eine ungewöhnliche Sinnestäuschung ist.

Pareidolie bewirkt, dass Menschen Formen, Gesichter und Muster in ansonsten unscheinbaren Objekten sehen – wie Gesichter in Wolken oder angeblich auch außerirdische Basen auf dem Mond. Die NASA erklärte:

Pareidolie ist das psychologische Phänomen, bei dem Menschen erkennbare Formen in Wolken, Felsformationen oder auf andere Weise unzusammenhängenden Objekten oder Daten sehen.

Es gibt viele Beispiele für dieses Phänomen auf der Erde und im Weltraum.

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 12.04.2019

 

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

AKTUELL: „Erstkontakt-Coaching“

Tagestraining zur Kontaktaufnahme mit außerirdischen Intelligenzen!

Individuelles Programm für Ihr ganz persönliches Kontakterlebnis!

Erlebe Deinen ersten Kontakt mit außerirdischen Intelligenzen und Deinen spirituellen Begleitern zu Deinem Wunschtermin ganz individuell und extra für Dich gestaltet!

– individuelle Einstimmung, Beratung und Betreuung

– aktuelle Informationen zum Aufstiegsprozess

– Sternen- und Lichtschiffe beobachten

Nähere Informationen und Anfrage HIER….

 

 

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….die EK-REdaktion

Veröffentlicht unter Disclosure, diverses, Enthüllungen Aktuell, Erstkontakt, Erstkontakt INFOs, ET&UFO Disclosure, ET-Contact, Paläo-SETI & Präastronautik, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Botschaft von Maria Magdalena: „Selbstunterdrückung bei Frauen“ (durch Pamela Kribbe) – 12.April 2019

Lady Nada

„Selbstunterdrückung bei Frauen“

Liebe Menschen,

ich bin Maria Magdalena.

Ich komme aus einer tiefen Verbundenheit heraus zu euch. Ich bin bei euch und fühle eure Sehnsüchte. Ich fühle eure Traurigkeit und eure Zurückhaltung darin, in dieser irdischen Sphäre wirklich zu sein, wer ihr seid.

Das Zurückhalten eurer selbst – eurer eigenen kreativen Energie, eurer Auffassung, eurer Lebensfreude – kostet euch Energie. Seelenergie, die nicht auf freie Weise ausgedrückt wird, schlägt sich nach innen nieder und erzeugt Unruhe, Schmerz und Frustration. Dies ist hier auf der Erde ein sehr häufiges Phänomen.

Es besteht ein großes Verlangen danach, aus eurem Herzen, aus eurer Leidenschaft und eurer Seele heraus zu leben, aber es existiert auch sehr viel Angst davor, denn aus eurer Essenz heraus, aus eurem Herzen heraus zu leben bedeutet, dass ihr frei werdet, dass ihr euch selbst erlaubt, die zu sein, die ihr seid, mit allem was dazu gehört. Das bedeutet, auch mit den Zweifeln, Ängsten und Emotionen. Auch Wut und Rebellion haben sich in euch angehäuft. Ihr habt im Laufe der Jahrhunderte in mehreren Leben so viel von euch selbst unterdrücken müssen, dass die kreative Energie – vor allem bei den Frauen unter euch – in Bedrängnis geriet und in einem geheimen Raum verborgen wurde.

Wenn eine Frau in ihrer wahren Kraft aufsteht, verbindet sie ganz natürlich Himmel und Erde miteinander, sie ist dann ein Kanal für die Energie des Herzens und trägt diese selbstbewusst hinaus und behält dabei ihre eigenen Grenzen im Auge. Sie durchbricht Barrieren und Tabus in der gesellschaftlichen Welt. Eine Frau, die ihre Seele durch sich fließen lässt, ist sowohl irdisch als auch himmlisch, sie ist frei in ihrem Selbstausdruck und durchdringt Masken und Machtstrukturen. Die weibliche Energie in ihrer wahren Gestalt stellt Verbindungen aus dem lebendigen Herzen heraus her und ist dadurch tödlich für Machtstrukturen, die etwas unterbinden und Dinge im Verborgenen halten wollen.

Spürt einmal selbst in eurem Bauch das Potenzial eurer eigenen weiblichen Kreativität. Geht mit eurer Aufmerksamkeit nach innen, sinkt in euren Bauch, in die unteren Chakras hinein. Fühlt, ob ihr dort zu Hause sein könnt. Ihr seid lange aus dem Zentrum eures Bauches verstoßen gewesen. Dort liegen eure Erdung und auch die Kraft und Intuition eures weiblichen Körpers, eure Sinnlichkeit, eure Intelligenz aus dem Weiblichen heraus. Frauen wurden in den vergangenen Jahrhunderten nicht nur individuell unterdrückt, sondern die weibliche Energie selbst wurde ausgeschlossen, wurde abgelehnt, und musste auf bestimmte Weise gefangen gehalten und in Bande gelegt werden.

Wenn ihr eine Frau auf der Erde seid, ist das auch in euch geschehen, ihr tragt Spuren dieser kollektiven Geschichte mit euch. Die freie Frau, die Himmel und Erde, hoch und tief, Herz und Bauch verbindet, war verboten. In eurem täglichen Leben habt ihr mit Selbstunterdrückung zu tun, mit einem Vorbehalt dagegen, euer wahres Selbst und auch eure Emotionen, eure Leidenschaft und eure Einsicht zu zeigen. Das gilt nicht allein für euch. Es hat nicht nur mit eurer persönlichen Vorgeschichte zu tun, dass ihr dies erlebt. Es ist umfassender als eure individuelle Geschichte.

Verbindet euch mit dem Feuer im Bauch. Seht, ob ihr es auf der Höhe eures zweiten Chakras in der Mitte eures Bauches fühlen könnt: Es ist ein orangefarbenes Feuer, ein Feuer, das wärmt, einlädt, voller neuer Ideen ist und das verbindet. Es verbindet auf menschlicher Ebene, es stellt Kontakt her und öffnet Menschen.

Ich möchte euch insbesondere sagen, dass wenn ihr in euch selbst heilende Energie erfahrt und mit euch tragt und spürt, dass es euch entspricht, sie mit anderen Menschen zu teilen, es dann notwendig ist, euch mit eurem Herzen und eurem Bauch zu verbinden. Warum? Wenn ihr den Bauchbereich abtrennt und euch hauptsächlich mit eurem Herzen verbindet, kann euer Energiefeld kopflastig werden. Ihr absorbiert dann viele Energien von anderen Menschen und auch Energien aus eurem Umfeld, ohne dass dabei die notwendige Zentrierung stattfindet. Euch fehlt dann ein Anker in euch selbst und es ist daher äußerst wichtig, dass ihr mit den unteren Chakras, der Basis eures Bauches, in Kontakt bleibt: So haltet ihr das Gleichgewicht zwischen euch selbst und dem Anderen, zwischen euch und der Welt um euch herum.

Wenn ihr diese Arbeit macht, müsst ihr euch selbst ausreichende Nahrung und Erdung geben. Andernfalls entsteht eine unausgeglichene Situation, in der ihr ein Energiemuster wiederholt, das sich tief in der weiblichen Psyche verwurzelt hat, vor allem das Muster, zu viel zu geben, sich selbst zu vergessen und zu missachten und zu wenig zu empfangen. Dies führt letztendlich nicht nur zu innerer Schwäche und zur Grenzenlosigkeit beim Geben, sondern zudem wird eure kreative weibliche Energie überdeckt, was langfristig zu Unzufriedenheit, Frustration und Depression führt. Das Gleichgewicht ist dann fort.
Ihr seid nun dabei, das in euch wiederherzustellen; ihr tut es dann gleichzeitig auch für die weibliche Energie im Allgemeinen: für die kollektive Energie. Ihr erschafft neue Wege im Bewusstsein. Ich ehre euch dafür, ich respektiere euch dafür.

Dennoch bestehen in eurem Kopf noch viele Tabus, euch aus eurer Kraft heraus selbst hier zu platzieren. Als Frauen assoziiert ihr Kraft oft mit Egoismus. Euch für euch selbst zu entscheiden, assoziiert ihr sehr schnell mit Schuld oder Sündhaftigkeit. Was euch hier so mitspielt, hat mit der Geschichte der Unterdrückung zu tun, damit, die weibliche Energie nicht wertzuschätzen.

Fühle einmal die Kraft in deinem Bauch, deine Verbindung zur Erde, fühle das Wissen und die Intelligenz in deinem weiblichen Körper und frage dich dann: „Was brauche ich jetzt, um mich mehr zu nähren, um mich mehr in mir selbst zu verankern, um mich wohlzufühlen, mit den richtigen Grenzen um mich herum? Was brauche ich jetzt, um zu einem Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen zu gelangen?“ Lass spontan in dir herauf sprudeln, was du willst, was du dir zutiefst wünschst. Lass Tabus los, lass es frei in dir aufsteigen. Und hab keine Angst davor, selbstsüchtig zu sein. Dieses ganze Tabu auf dem Egoismus beruht auf einer falschen Vorstellung von Spiritualität; es zieht die Menschen von ihrer irdischen Menschlichkeit fort. Die Seele will in der Materie leben, sie will im Körper sein und sich so zum Ausdruck bringen. Die Seele möchte auf der Erde das Leben erleben, in eurer Weiblichkeit oder Männlichkeit.

Lass die Energie deiner Seele jetzt in deine Beine hineinfließen. Und nimm dir nun einmal ein Problem, das du in deiner täglichen Wirklichkeit erlebst. Etwas, das dich beschäftigt, etwas, worüber du nachdenkst oder mit dem du zu kämpfen hast. Und jetzt stelle dir vor, dass du diesem Problem gegenüber stehst, mit beiden Füßen fest auf dem Boden, auf der Erde. Und du bist kraftvoll und in deinem Zentrum; du spürst die Kraft in deinem Bauch, die Wärme des Feuers dort, dein Ich-Sein, deine Individualität, deine Ursprünglichkeit. Das bist du und das ist gut so. Es gibt keine Zensur, kein Tabu darauf, was du fühlst und was für dich wichtig ist.
Lass diese Energie durch dich hindurch fließen, durch deinen Bauch, dein Becken und deine Beine. Fühle dich frei. Und dann sieh dieses Problem an, mit dem du schon eine Weile zu tun oder zu kämpfen hast. Wie fühlt es sich an, wenn du es aus der Kraft und dem Selbstbewusstsein heraus betrachtest? Was kommt dir dann in den Sinn? Was empfindest du mit diesem Problem? Was brauchst du? Und schaue auch, was dir in dieser Situation am meisten zu schaffen macht. Ist das, was dich stört, etwas, das von außen kommt? Oder kommt das, was dich blockiert, dich unten hält und dir nicht ermöglicht, frei zu sein, aus deinem eigenen Kopf und befindet sich in dir selbst? Sieh dir das ganz neutral an. Und wenn du entdeckst, dass es etwas in dir selbst ist, das dich unterdrückt oder zurückhält, dann sieh es dir an und freue dich, dass du es entdeckst. Denn es bedeutet, dass du es selbst verändern kannst. Dass du nicht auf Menschen und Situationen außerhalb von dir angewiesen bist.

Ihr selbst habt die Kraft, euer Leben zu gestalten. Ihm in Übereinstimmung mit eurer einzigartigen Seele Form zu geben. Glaubt an diese Kraft. Sie ist das Kostbarste, das Wertvollste, das euch gegeben ist: eure Schöpferkraft als einzigartige individuelle Seele.

Ich umarme euch und bin bei euch. Ihr seid nicht allein in diesem Leben. Es gibt Kräfte um euch, Freunde von der anderen Seite, die jederzeit mit euch verbunden sind. Es gibt immer Licht um euch herum: Denkt daran. Es gibt immer Möglichkeiten und ihr könnt immer neue Entscheidungen treffen.

Maria Magdalena durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/selbstunterdrueckung-bei-frauen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE: Körper-Chakra-Aura Reinigung – – – 14.April 2019

Energieübertragung zur Reinigung – Harmonisierung und Revitalisierung unserer Aura und unseres gesamten Körper- und Chakrasystems. Auch alle unnatürlichen chemischen Substanzen (GMOs/Schwermetalle/Chemtrails/…) werden sanft und effektiv ausgeleitet…

 

 

Veröffentlicht unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Himmelsphänomene: Mysteriöse Lichtsäulen weltweit stellen Wissenschaft vor Rätsel (14.April 2019)

Wenn der Himmel großes Theater spielt: Die Menschheit und Wissenschaft stehen vor einem Rätsel

Seit einigen Jahren tauchen vermehrt seltsame Lichtphänomene am Himmel auf, die den Menschen und der Wissenschaft Rätsel aufgeben. Anhänger der New-Age-Szene sehen darin das sichtbare Zeichen der Ankunft Gottes und der neuen Welt, für viele Propheten, wie etwa Nostradamus, deuten sie auf Naturkatastrophen und einen damit verbundenen Untergang der Erde hin in.

Was auch immer man hinter ihnen sehen mag: Der Himmel ist schon zu allen Zeiten und in allen Epochen so etwas wie eine riesige Freiluftbühne gewesen. Eine Bühne, auf der manchmal sogar Unfassbares geschieht.

Noch im Mittelalter glaubten die Menschen, dass die Götter hier eine Art Welttheater aufführen, um der Menschheit ihre Launen zu offenbaren. Doch was steckt wirklich hinter all diesen seltsamen Himmels-Phänomenen, handelt es sich dabei tatsächlich um Botschaften einer anderen Dimension? Von Frank Schwede.

Im vergangenen Jahr sind auf der ganzen Welt in nahezu regelmäßigen Abständen Lichtsäulen beobachtet worden. Die erste dieser Art wurde übrigens über der Tempelpyramide des Kukulkan , dem Gott der vier Elemente, gesehen, in einer ehemaligen Maya-Metropole auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán.

Eine Heilige Städte, was Beobachter vermuten lässt, dass in diesem Fall tatsächlich Götter ihre Finger im Spiel hatten und der Menschheit ein Zeichen aus der Unterwelt geben wollten.

Wissenschaftler vermuten, dass es sich bei der Lichtsäule um einen gewaltigen Energiestrahl gehandelt hat, der nur für kurze Zeit sichtbar war, ein Zeitfenster von vielleicht nur wenigen Sekunden. Ähnliche Beobachtungen sollen auch über den Pyramiden am Gizeh-Plateau in Ägypten gemacht worden sein.

Pyramiden gelten seit alters her als Energiezentren, die Energie aus dem Universum aufnehmen, sammeln und auch wieder angeben können. Nicht ohne Grund wird vermutet, dass die Erbauer der Pyramiden nicht von der Erde stammen.

Bald schon wurde auch an verschiedenen anderen Orten auf der ganzen Welt das Phänomen der Lichtsäulen beobachtet, unter anderem auch in der Nähe eines belebten Highway in Los Angeles.

Kritiker witterten dahinter einen riesigen Schwindel und vermuteten, dass es sich hierbei um den Einsatz von Lasertechnologie handelt, um den Menschen zu offenbaren, schaut her, hier geschieht gerade etwas Himmlisches.

Man geht von der Vermutung aus, dass die Lichtsäulen vor allem über Heiligen Städten beobachtet werden. Heilige Städte und Monolithen, wie etwa Stonehenge oder die Tempelanlagen der Mayas in Mexiko, wurden von unseren Urahnen auf sich kreuzenden Ley-Linien errichtet, von denen ein ungewöhnlich starkes Magnetfeld ausgeht.

(Über Saratow in Russland wurden Lichtsäulen gesehen)

Sind Lichtsäulen eine Art Energieschlauch?

Forscher gehen schon lange von der Vermutung aus, dass aus sich kreuzenden Ley-Linien ein eigenes, vor allem aber ein starkes Magnetfeld hervorgeht, eine Art Vortex. Ein Vortex bezeichnet eine sich drehende Struktur, einen Wirbel also. Wissenschaftler wissen, dass Magnetfelder dazu in der Lage sind, so einen Vortex zu bilden.

Es besteht also durchaus die Möglichkeit, dass es sich bei diesen Lichtsäulen um eine Art Energieschlauch handelt, der durch bestimmte physikalische Umstände der Natur in unregelmäßigen Abständen für kurze Zeit an unterschiedlichen Orten auf der Welt sichtbar wird.

Ein anderes seltsames Phänomen sind die Feuerbälle des Mekong in Thailand, die auch besser bekannt sind als die Naga Feuerbälle. Seit Generationen erzählen sich die Ureinwohner am thailändisch-laotischen Grenzfluss Mekong die Legende der im Fluss lebenden mythischen Schlange Naga.

(Berichten zufolge ein Foto von Naga-Feuerbällen)

Gemäß dem thai-laotischen Volksglauben soll es sich bei den Feuerbällen um die Eier der Schlangengottheit Phaya Naga handeln, die noch heute im Mekong schlummert und über die anliegenden Provinzen wacht.

Eine befriedigende, wissenschaftliche Erklärung für diesen Spuk, konnte bis zum heutigen Tag nicht gefunden werden. Wissenschaftler vermuten, dass es sich bei den Feuerbällen um aufsteigende Phosphin-Gase handelt, die sich bei Kontakt mit Sauerstoff selbst entzünden.

In der New-Age-Szene werden Himmelserscheinungen gerne mit dem Wandel der Erde und mit der Rückkehr Jesu in Verbindung gebracht. Diese Art von Erscheinungen werden also als göttliche Zeichen und Symbole betrachtet, wie etwa das Phänomen der zweiten Sonne, die seit geraumer Zeit an vielen Orten auf der Welt zu den unterschiedlichsten Tageszeiten beobachtet wird.

Eigentlich ist die wissenschaftliche Erklärung hierfür sehr einfach, da es sich in diesem Fall meistens um eine Reflektion in den Wolken in Form eines Linseneffekts handelt, der durch winzig kleine Eiskristalle entsteht. Doch nicht immer reicht diese Erklärung aus .

Es existieren nämlich auch zahlreiche Aufnahmen, die eine zweite, glutrote Sonne am Horizont während des Sonnenuntergangs zeigen. Alternative Forscher gehen in diesem Fall von der Vermutung aus, dass diese zweite Sonne sich hinter unserer Sonne befindet, aber erst dann sichtbar wird, wenn die Leuchtkraft unserer Sonne abgenommen hat.

In der New-Age-Szene geht man in diesem Fall eher von der Tatsache aus, dass die zweite Sonne ein sichtbares Zeichen für den Zeitenwandel auf der Erde ist und dass Mutter Erde nun in das viel beschriebene Goldene Zeitalter eintritt.

Die Zeit ist reif für einen erwachsenen Verstand

Zeitenwandel hat es in der Geschichte der Erde viele gegeben. Katastrophen und herausragende Ereignisse werden auch in der Bibel mehrfach beschrieben. Nur gibt es dafür keine Zeitzeugen mehr, die uns davon berichten könnten, was da wirklich geschah.

Das einzige, was wir zur Verfügung haben, sind Schriften und Aufzeichnungen, die uns diese Vorkommnisse auf vielfältige und manchmal auch auf recht abenteuerliche Weise schildern. Auch alte Höhlenmalereien mit seltsamen Schriften, Zeichen und Figuren sind Zeitzeugen einer längst vergangenen Epoche mit zahlreichen Umbrüchen, stumme Zeugen, die uns eine Geschichte auf eine Art und Weise erzählen, wie wir sie heute nicht mehr gewohnt sind, nämlich in Form von Zeichen und Hieroglyphen.

Natürlich hat die Wissenschaft in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder versucht, diese Zeichen und Schriften auf unterschiedliche Weise zu interpretieren – und zu Recht kann man in diesem Fall behaupten, dass die Wissenschaft die Interpretation zu Gunsten der Geschichtsschreiber ausgelegt, um die Lügen vor den Augen der Menschheit weiter aufrecht halten zu können.

Und so wird die Wissenschaft auch in den kommenden Jahren weiter bemüht sein, für alle erdenklichen seltsamen Phänome am Himmel und auf der Erde eine passende, wenn auch nicht wahre, Erklärung zu finden und die Menschen werden weiter in den Himmel blicken, um eine eigene und in diesem Fall vielleicht sogar eine für sie wahre Antwort auf die Rätsel zu finden, die uns der Himmel und die Natur aufgibt.

Die Zeit ist reif, für einen gereiften und erwachsen gewordenen Verstand der neuen Menschheit, auch wenn sich der Verstand vieler Menschen noch immer in der Pubertät befindet, auch sie werden eines Tages reif sein für die Wahrheit.

Bleiben Sie aufmerksam!

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 13.04.2019

Veröffentlicht unter Disclosure, Erstkontakt INFOs, Himmelsphänomene, Mystery X, Uncategorized, Unerklärliche Phänomene | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 13.April 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 13.April 2019

Wir haben gestern über die Rolle gesprochen, in der sich viele erleuchtende Menschen befinden, die Rolle des energetischen Stabilisierers und Raumhalters. Wir wissen, dass viele von euch müde sind und bestrebt sind, voranzukommen. Wir möchten euch versichern, dass dies keine Phase ist, die ewig dauert. Tatsächlich ist es eine recht kurze, aber entscheidende Phase.

Denkt einmal an Kinder, die zum ersten Mal gehen lernen. Ihr verlangsamt eure Schritte für sie. Ihr seid für sie da, so dass sie sich wieder ausbalancieren können, wenn sie stolpern. Ihr erschafft den sicheren Raum für sie, damit sie eine neue Art der Lebensführung finden.

Indem ihr selbst euch weiter voran bewegt und geduldig wartet, dass sie aufholen, wenn sie zurückbleiben, erschafft ihr einen Raum für sie, um ihre neue Fähigkeiten zu verfeinern und Vertrauen in sie zu fassen. Scheinbar im Handumdrehen wird das Kind viel stabiler auf seinen Füßen sein, und ehe ihr es euch verseht, ist es allein unterwegs und erkundet die Welt von seinem neuen Standpunkt und seinen neuen Fähigkeiten aus.

Wisst also, dass dies ein kurzer, notwendiger und heiliger Einsatz ist, den ihr anbietet. Auch wenn eure Schritte langsamer sind, gehen sie doch immer vorwärts. Und bevor ihr es wisst, wird dieser Einsatz-Vertrag erfüllt sein und ihr werdet frei sein, euch auf eure eigene beschleunigte Entfaltung und Entwicklung zu konzentrieren. Alles ist in Ordnung, Ihr Lieben. Alles ist in Ordnung.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 13.04.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE: Körper-Chakra-Aura Reinigung – – – 14.April 2019

Energieübertragung zur Reinigung – Harmonisierung und Revitalisierung unserer Aura und unseres gesamten Körper- und Chakrasystems. Auch alle unnatürlichen chemischen Substanzen (GMOs/Schwermetalle/Chemtrails/…) werden sanft und effektiv ausgeleitet…

 

Veröffentlicht unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare