Englands Verteidigungsministerium will „beste UFO-Fotos“ weitere 50 Jahre unter Verschluss halten + mehr… (09.August 2022)

Englands Verteidigungsministerium will „beste UFO-Fotos“ weitere 50 Jahre unter Verschluss halten

Künstlerische Rekonstruktion eines der “Calvine-Fotos” auf der Grundlage von s/w-Kopien und Nick Pope‘s Beschreibungen (Illu). Copyright: Channel5.com

Künstlerische Rekonstruktion eines der “Calvine-Fotos” auf der Grundlage von s/w-Kopien und Nick Pope‘s Beschreibungen (Illu).
Bild: Channel5.com

London (Großbritannien) – Aufgrund von insgesamt sechs Farbfotografien gilt die UFO-Sichtung von Calvine im schottischen Perthshire im Jahre 1990 als eine der am besten dokumentierten UFO-Sichtungen Großbritanniens. Die dazugehörige „UFO-Akte“ des britischen Verteidigungsministeriums (Ministry of Defence, MoD) sollte – nach Ablauf der üblichen 30-Jahre Sperrfrist – am kommenden 1. Januar 2021 für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Nun aber will das MoD, diese Freigabe um weitere 50 Jahre (!) verlängern.

UPDATE 9. August 2022: In einer erneuten Überprüfung der Ausgangssituation angesichts einer Anfrage nach Bekanntgabe der Namen der Fotografen der Calvine-Fotos kam das „Inormation Commissioner’s Office“ (ICO) der britischen Regierung erst kürzlich (21.07.2022) erneut zu der Entscheidung, dass die Identät der Fotografen unter Berufung auf das Persönlichkeits- und Datenschutz Vorrang vor dem allgemeinen öffentlichen Interesse an dem Fall habe. Deshalb, so die Entscheidung, bleiben die Namen weiterhin klassifiziert und auch die Akte selbst bis 2076 gesperrt. Das offizielle Antwortschreibung zur Entscheidung des ICO finden Sie HIER.

Zunächst berichtete die britische Boulevard-Zeitung „The Sun“ über die Sperrung der Akte für weitere 50 Jahre – also bis ins Jahr 2072. Auf diese Weise wäre die Akte dann insgesamt 82 Jahre für die Öffentlichkeit gesperrt gewesen. Zugleich berichtet die „Sun“ aber auch, dass es derzeit von Seiten einiger Journalisten und UFO-Forscher Bemühungen in Form einer Beschwerde sowohl bei den britischen National Archives als auch bei MoD gegen die Entscheidung gebe. Eine Anfrage der Zeitung in der Sache blieb bislang von Seiten des National Archives unbeantwortet. Auch eine Anfrage von Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) blieb bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung unbeantwortet...

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/englands-verteidigungsministerium-will-beste-ufo-fotos-weitere-50-jahre-unter-verschluss-halten20201013/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Zusammenarbeit zwischen NASA und US-UFO-Untersuchungsbüro

Unterstaatssekretär für Geheimdienste und Sicherheit Ronald S. Moultrie (l.) gemeinsam mit NASA-Administrator Bill Nelson. Copyright: twitter.com/USD_IntelSec

Unterstaatssekretär für Geheimdienste und Sicherheit Ronald S. Moultrie (l.) gemeinsam mit NASA-Administrator Bill Nelson.
Bild: twitter.com/USD_IntelSec

Washington (USA) – Kurz nachdem das US- Twitter Verteidigungsministerium die Aufgaben und Ziele der UFO-/UAP-Untersuchungsbüros am Pentagon jüngst unter dem neuen Namen „All-Domain Anomaly Resolution Office“ (AARO) formiert und auch die NASA eine eigene unabhängige Studie über unidentifizierte Phänomene im Luftraum eingeleitet hat, haben nun beide Behörden offenbar eine zukünftige Zusammenarbeit bei der Erforschung von UFOs bzw. UAPs vereinbart.

Zuerst hatte die US-Raumfahrtbehörde NASA Anfang Juni 2022 eine eigene unabhängige UAP-Studie unter der Leitung des Princeton-Astrophysik-Professors David Nathaniel Spergel angekündigt, die im kommenden Herbst beginnen soll und zunächst einmal die Datenlage für weitere Untersuchungen ermitteln soll. Kurze Zeit später formierte das US-Verteidigungsministerium die bisherige UFO-/UAP-Untersuchungseinheit „UAPTF“ bzw. deren Nachfolgerin die “Airborne Object Identification and Management Synchronization Group” (AOIMSG) als Reaktion auf die Senatsforderung nach der Erweiterung der des Aufgabenbereichs hin zur „Unidentified Aerospace-Undersea Phenomena Joint Program Office“ (UAUPJPO) neu.

…lesen Sie hierzu:
Offiziell: NASA plant unabhängige Studie zu unidentifizierten Phänomenen im Luftraum 9. Juni 2022
Rück- und Ausblick: Was ist von der UFO-Studie der NASA zu erwarten? 10. Juni 2022
NASA untersucht UFOs/UAP: Neue NASA-Webseite zur neuen „UAP Independent Study“ 19. Juni 2022

All-Domain Anomaly Resolution Office: US-Verteidigungsministerium formiert UFO-Untersuchungsbehörde neu 21. Juli 2022

Obwohl die NASA selbst ihre UAP-Studie als eine Untersuchung des UFO-Phänomens gänzlich unabhängig von anderen Stellen und US-Behörden definierte, schließe dies die Zusammenarbeit mit entsprechenden Einrichtungen und Expertisen natürlich nicht grundsätzlich aus. Umgekehrt hatte die NASA schon zuvor offiziell bestätigt, sich an den UAP-Untersuchungen des Pentagon zu beteiligen…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/zusammenarbeit-zwischen-nasa-und-us-ufo-untersuchungsbuero20220806/



Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s