Botschaft von Jeshua: „Lass los und sei frei“ (durch Pamela Kribbe) – 03.August 2022

„Lass los und sei frei“

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua, und ich bin hier zusammen mit meiner Mutter, Maria.
Wir sind gemeinsam hier, weil wir euch eine Botschaft überbringen wollen, die sowohl die männliche als auch die weibliche Energie betrifft.

Gegenwärtig findet auf der Erde eine große Veränderung statt. Vieles wurde in der letzten Zeit in Bewegung gesetzt. Ihr alle könnt in den Zeitungen lesen oder erfahrt am eigenen Leib, dass im ökologischen wie auch im finanziellen Bereich Unsicherheiten bestehen. Es findet eine Krise statt, die die ganze Welt berührt und die viele Emotionen in den Menschen weckt und sie vor eine Wahl stellt. Denn eine Krise bringt einen Menschen immer an einen Punkt, an dem er Prioritäten setzen oder seine Prioritäten neu definieren muss. Genau das geschieht nun auf der Erde. „Wofür leben wir? Was gibt unserem Leben einen Sinn? Wie ist unsere Beziehung zur Erde, dem Planeten, der uns trägt und nährt?“ Solche Fragen werden durch die derzeitige Krise aufgeworfen.

Tief im Innern von Mutter Erde ist ein Verlangen, wieder eine Verbindung mit euch herzustellen, mit den Menschen, die sie bewohnen, und damit mit den Seelen, die sie inspirieren können. Aber vieles vom Alten muss dann losgelassen werden, damit ein neuer Anfang gemacht werden kann: eine Wahl für das Leben.

In der Vergangenheit sind viele Entscheidungen gegen das Leben getroffen worden. Es herrschte auf der Erde jahrhundertelang ein von Angst geprägtes Bewusstsein. Aus dieser Angst heraus wurde viel Macht ausgeübt. Einige Menschen ergriffen die Macht, andere wurden Opfer davon. Es bestand eine Neigung zu starren Ideologien, zu vorgefassten Vorstellungen, nach denen die Menschen ihr Leben ausrichten mussten. Viele dieser Vorstellungen finden sich in den religiösen Traditionen eurer Welt wieder.

Jetzt sind viele Dinge in Bewegung gekommen. Eine weibliche Energie erwacht. Die Menschen wenden sich mehr ihren Gefühlen zu, wollen aus dem Herzen heraus leben und aus einem neuen Bewusstsein für die Einheit und Verbindung zwischen allem, was lebt. Ja, es findet eine Erweckung und Auferstehung der weiblichen Energie statt – weltweit.

In den alten Zeiten wirkte eine männliche Energie, die sehr zwingend sein konnte und die in der Gesellschaft basierend auf Angst für eine „Ordnung“ sorgte, die der kreativen und emotionalen Seite des Menschen nicht zuträglich war. Diese alte Energie, diese alte Zeit zerfällt nun und dies erfordert eine globale Krise, um das Neue erstehen zu lassen, um den Weg hin zu etwas Neuem öffnen.

In der Entwicklung des Neuen ist bereits zu erkennen, dass die weibliche Energie immer mehr Fuß fasst. Es besteht mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung für die weiblichen Qualitäten, für das Fühlen, die Fantasie, für das Ästhetische, das Gütige, Liebevolle und das Mütterliche. Diese Qualitäten werden allmählich wieder mehr geachtet und respektiert.

Wie nun ergeht es euch in dieser Entwicklung? Und mit „euch“ beziehe ich mich hier auf eine Gruppe von Seelen, die ich Lichtarbeiter nenne. Seelen, die schon seit Langem eine Inspiration in ihrem Herzen tragen, die Realität auf der Erde zu verändern, zu beeinflussen und in ein herzgetragenes Bewusstsein zu bringen.
Auch in euch ist die weibliche Energie erwacht, und ihr erlebt täglich am eigenen Leibe, wie es ist, immer empfindsamer, immer intuitiver zu werden, immer mehr in Hingabe und Vertrauen zu leben. In den alten Energien bildete die Angst das Fundament und erfuhrt ihr nur hin und wieder eine Öffnung hin zu etwas anderem, zu einer anderen Dimension, zum Intuitiven. Dies nanntet ihr dann „Gott“ oder den „Himmel“.

Jetzt ist es umgekehrt: Ihr entwickelt eine neue Art des Seins, deren Grundlage Intuition und Vertrauen sind und in der ihr selbst Gott seid,  Gott auf der Erde verkörpert. Und aufgrund dieser neuen Seinsweise heraus erlebt ihr noch immer Ängste und Momente des Misstrauens, weil ihr euch in einem Wachstumsprozess befindet, der sich nicht mit einem Mal, sondern nach und nach vollzieht. In euren Seelen aber hat diese Umwandlung bereits stattgefunden, und so verläuft euer Weg in einer anderen Fahrspur als der, die im Massenbewusstsein vorgegeben ist. Eure Spur geht ihm voraus und verläuft ein wenig außerhalb dieses Bewusstseins. Ihr seid ihm ein paar Schritte voraus. Darum könnt ihr euch mitunter sehr entfremdet fühlen von gesellschaftlichen Konzepten, Erwartungen, Einflüssen und sogar entfremdet von eurem eigenen Bekanntenkreis, eurer eigenen Familie oder eurem eigenen Arbeitsumfeld.

Die Veränderung, die sich im Bewusstsein weltweit vollzieht, hat in euch bereits eine konkretere Form angenommen, wodurch ihr euch gleichsam immer mehr vom Alten entfernt, vom dem, was in vielen Kreisen noch als üblich und normal angesehen wird. Ihr fühlt euch darum anders, und einige von euch machen die Erfahrung, dass sie sich in einer gewissen Isolation wiederfinden, ihren eigenen Weg gehen und nur noch wenige Anknüpfungspunkte ans Alte finden. Dies wirkt sich auf alle Aspekte eures Lebens aus. In ihren Beziehungen zu anderen, im privaten Bereich, aber auch im Bereich der Arbeit machen viele Lichtarbeiter die Erfahrung, dass sie nicht mehr hineinpassen, dass sie absolut nicht in die bestehenden Systeme passen, die immer noch auf Angst und alten Machtbegriffen basieren. Ihr erlebt nun ein neues Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit, und darüber möchte ich heute sprechen.

Wo immer ihr Ängste und Zweifel habt, das Alte loszulassen und mit bestehenden Denkmustern zu brechen, obwohl ihr diese in eurer unmittelbaren Umgebung, bei euren Freunden, euren Lieben, eurer Familie repräsentiert seht – euch, denen, die davor Angst haben, sage ich: Ihr seid Vorreiter, ihr seid Pioniere. Setzt euren Weg fort. Ihr könnt nicht mehr zurück. Ihr habt euch jetzt so weit entwickelt, dass ihr euch von der alten Energie und dem alten Bewusstsein gelöst habt, die so lange auf der Erde geherrscht haben. Fühlt euch zuhause im Neuen. Das kann ungewohnt sein, denn aus dem Herzen zu leben, aus dem, was euer Gefühl euch sagt, eurer Intuition wirklich zu vertrauen und euch von ihr leiten zu lassen, steht immer noch im Widerspruch zu sehr vielen Vorstellungen, denen ihr um euch herum begegnet.

Um dies durchzuhalten und der weiblichen Energie, die bereits in eurem Herzen erblüht ist, Gestalt zu geben, braucht ihr eine neue Form von männlicher Energie, die euch auf eurem Weg unterstützt und schützt. Darum wollen wir hier betonen, wie wichtig es ist, in der neuen Zeit nicht nur die weibliche Energie wieder aufblühen und mitwirken zu lassen, sondern auch die männliche Energie in einer neuen Form, in einer neuen Gestalt zu integrieren und sie auch einzusetzen. Denn viele von euch tun dies unzureichend. Es scheint eine Art Assoziation mit der männlichen Energie zu geben, die euch zwingt, immer zwischen entweder männlich oder weiblich zu wählen. Und „männlich“ wird hier mit der alten Energie, der alten Erde assoziiert, wo Kraft immer die Form von Macht, Herrschaft und Gewalt angenommen hat.
Euch fehlt es an einem positiven Bild von der männlichen Energie, aber durch dessen Fehlen neigt ihr dazu, euch zu sehr in der weiblichen Energie zu bewegen, und das führt zu Ungleichgewicht.

Was geschieht, wenn ihr euch sehr stark mit der weiblichen Energie identifiziert, ist, dass ihr in erster Linie aus den höheren Chakras heraus zu leben beginnt und euch sehr leicht mit der Welt um euch herum verbinden und euch in sie einfühlen könnt. Es sind dann Liebe und Mitgefühl in eurem Herzen und die Bereitschaft zu verzeihen. Was dann jedoch oft fehlt, ist eine klare Grundlage oder Basis, eine gute Erdung. Ein klares Abgrenzen eurer selbst. Denn gerade dann, wenn ihr euch in einer Welt manifestiert, die größtenteils noch nicht mit der Welle des Wandels mitgeht, müsst ihr ganz klar zwischen eurer Energie und der Energie des Alten unterscheiden. Den Energien der neuen Erde und den Energien der alten Erde.
Dazu ist es notwendig, ein sehr klares Bewusstsein davon zu haben, was noch zu oder für euch passt und was nicht. Ihr verändert euch nun sehr stark! Ihr habt bereits viel von eurer alten Identität aufgegeben, macht euch das bewusst! Und vertraut den Signalen, die ihr von eurem Körper und eurer Intuition erhaltet, wenn sie euch vermitteln, dass sich etwas für euch nicht mehr richtig anfühlt. Ob es sich nun um eine Beziehung, eine Freundschaft oder ein Arbeitsumfeld handelt. Die Botschaften, die ihr jetzt durch eure Intuition erhaltet, sind klar und deutlich.
Glaubt daran! Worauf wartet ihr? Wollt ihr warten, bis eine Krise in euer Leben tritt, bevor ihr euch wirklich von dem Alten verabschiedet? Das könnt ihr tun, aber es ist sehr schade um eure Energie.

Ihr seid jetzt reif und erwachsen genug, um zu vertrauen und auf mühelose, einfache Weise loszulassen. Was ihr weltweit geschehen seht, ist, wie es auf die mühsame, schwierige Weise geht: Es muss erst eine große Krise ausbrechen, um die Menschen wirklich zum Nachdenken zu bringen, sie zu einer tiefen Selbstreflexion zu bringen, sowohl auf individueller als auch auf kollektiver und politischer Ebene.

Man kann es sich auch so veranschaulichen: Stellt euch einmal eine Waage vor, mit Schalen an den beiden Seiten. Seht es innerlich einfach vor euch. Vor euch steht eine Waage und auf der Schale auf ihrer linken Seite ruht die weibliche Energie und auf der anderen, der rechten Seite, die männliche.

Dann schaut einmal, wie dieses Bild sich für euch persönlich darstellt: Welche der beiden Energien ist schwerer, welche ist in eurem Wesen und Sein, in eurem Bewusstsein stärker vertreten?
Wenn es euch hilft, könnt ihr die weibliche Energie als eine Farbe sehen, orange oder rosa oder grün, oder ihr könnt dort einfach den Buchstaben W hineinlegen, und in der männlichen Energie könnt ihr gelb oder blau oder rot sehen, oder ihr könnt einfach den Buchstaben M in die Schale legen. Schaut euch einen Moment lang an, wie diese Waagschale nun für euch persönlich ausschlägt. Vermerkt einfach, was ihr seht.

Jetzt möchte ich etwas darüber sagen, wie dieses Gleichgewicht, diese Waagschale auf globaler Ebene, also für das kollektive Bewusstsein der Menschheit aussieht.
Das Bild ist dann unruhig. Die männliche Energie ist schwerer, die Schale, auf der die männliche Energie ruht, ist so schwer, dass sie auf den Boden aufprallt und wieder nach oben springt. Das ist der Effekt einer Krise: Die alte männliche Energie ist an ihre Grenzen gestoßen, sie prallt auf dem Boden auf, sie ist zu schwer, und deshalb bewegt sie sich nach oben.

Die weibliche Energie ist dabei, sich zu entpuppen und zu erblühen. Sie gewinnt immer mehr Gewicht und das Herzchakra der Menschheit öffnet sich. Vorsichtig, nur einen Spalt breit sozusagen. Und die Unruhe auf der rechten Seite der Waage bewirkt, dass die Skala nun in ständiger Bewegung ist. Es wird nach einem neuen Gleichgewicht gesucht. Und es ist durchaus machbar, dass die Menschheit ihr Gleichgewicht wiederfindet, dass sie zu einer gesünderen Balance zwischen beiden Energien findet. Doch das wird nicht so ohne Weiteres geschehen, sondern es bedarf eines intensiven Transformationsprozesses, um dies zu erreichen.

Nun lasst uns betrachten, wie sich das Gleichgewicht im kollektiven Bewusstsein der Lichtarbeiter darstellt.
Da zeigt sich ein anderes Bild. Bei Lichtarbeitern ist es so, dass die weibliche Energie schwerer ist, die Seite der weiblichen Energie ist stärker vertreten. Dort sieht man viele reiche Energien in Rosa, Orange und Gold, aber etwas ist im Argen mit der rechten Seite des Gleichgewichts, mit der männlichen Energie zu tun hat: Dort herrscht eine gewisse Leere. Viele von euch zögern, die männliche Energie wirklich anzunehmen, sie zu verkörpern. Wie ich schon sagte, besteht fast so etwas wie eine Schreck- oder Schockreaktion in euch, ein deutliches Zögern, eure Kraft aufzugreifen, zu nutzen, und dies hat seine Ursache in den Assoziationen, die ihr mit Kraft und Macht verbindet – Machtmissbrauch.

Ich bitte euch, wir bitten euch, aufzustehen und ein neues Beispiel und Vorbild männlicher Energie zu sein.
Stellt euch einmal vor, dass in die rechte Schale der Waage nun ein goldenes Schwert gelegt wird. Und nun hebt es auf. Für jeden gibt es solch ein Schwert. Nehmt es in die Hand! Nehmt die goldene Energie in euch auf – und vielleicht seht ihr auf diesem Schwert noch etwas anderes, Verzierungen zum Beispiel, aber spürt vor allem die darin anwesende Energie! Lasst die alten Assoziationen los, die ihr mit einem Schwert verbindet, Assoziationen mit Gewalt, mit Aggression. Das Schwert kann auch Symbol für Urteils- und Unterscheidungsvermögen sein, für das Setzen von Grenzen, das Durchbrechen einer Verwirrung und das Schaffen von Klarheit. Das Schwert kann euch helfen, alte Muster in euch zu durchbrechen. Das Schwert hat zu tun mit Klarheit in eurem Bewusstsein, mit Ehrlichkeit und mit Mut und Entschlossenheit – männliche Energien, die von grundlegender Bedeutung dafür sind, dass die neugeborene weibliche Energie in euch sich wirklich auf der Erde manifestieren kann.

Schaut einmal, ob ihr „Ja“ zu der Energie in diesem Schwert sagen könnt. Ob ihr bereit seid, dem Neuen unerschrocken entgegenzublicken und euch für eure eigene weibliche Energie, eure Intuition einzusetzen. Eure Intuition ist klar und scharf. Ihr wisst im Grunde schon seit langem, was ihr im Leben wollt, was euch wirklich wichtig ist, wo eure Prioritäten liegen. Ihr wisst das schon lange, aber ihr lasst euch von äußeren Anschauungen und Vorstellungen verwirren, die euch mitgegeben werden – sei es in eurer Jugend, in eurer Erziehung, von der Gesellschaft, wo genau, spielt keine große Rolle. Hier wird das Schwert gebraucht, um einen Durchlass für das Neue zu schaffen.
Die weibliche Energie kann euch manchmal dazu verleiten, zu lange im Alten hängen zu bleiben, gerade aufgrund des Verständnisses und des Mitgefühls, das ihr ihm entgegenbringt. Aber das kann auch eine Flucht sein.

Es ist nun eure Berufung, der Wunsch eurer eigenen Seele, das Neue zu etablieren – nicht allein mit eurem Herzen und in euren Gedanken, sondern das, was euch inspiriert, tatsächlich mit Leib und Leben, im lebendigen Leibe in diese irdische Wirklichkeit ausströmen zu lassen. Darum nehmt das Schwert auf und befreit euch. Befreit euch vor allem von euren eigenen Verwirrungen, von euren eigenen Verbindungen mit der Vergangenheit, die euch nicht mehr dienen.

Schaut einmal bei euch selbst, ob es in eurem Leben noch Verbindungen zum Alten gibt, die ihr eigentlich nur noch aus einem Gefühl der Schuld oder Verpflichtung heraus aufrechterhaltet. Ein deplatziertes oder unangemessenes Gefühl der Verantwortlichkeit, das euch nicht dient.
Das mag hart klingen, aber es ist notwendig, dass ihr erkennt, wer ihr seid, und dass eure ganz eigene innere Schwingung und Einstimmung zu vielen Umgebungen nicht mehr passt, in denen ihr euch früher ganz mühelos bewegen konntet. Es ist an der Zeit, euch für euch selbst zu entscheiden. Und das Paradoxe dabei ist, dass ihr das nicht nur für euch selbst tut. Gerade wenn ihr zu dem steht, wer und was ihr seid, wenn ihr eurer Intuition vertraut und es wagt, loszulassen, werdet ihr zu einem Leuchtturm für Menschen, die sich auf das Neue einlassen wollen. Die auf der Erde leuchten wollen – wie ein Stern. Sie werden sich in eurem Licht spiegeln, sich daran erwärmen und davon inspirieren lassen!

Ihr tut es also zwar nicht allein für euch selbst, müsst aber dennoch aus diesem Gefühl heraus handeln. Müsst erspüren, was gut für euch ist, was euch inspiriert, was euch erfüllt, euch für all das entscheiden und dahinter stehen. Dann kommen die weiblichen und die männlichen Energie in euch zusammen, dann kämpfen sie nicht mehr gegeneinander, sondern vermischen sie sich. Und dann entsteht eine wirklich geerdete Form der Spiritualität, der Inspiration in euch.
Ihr könnt euch dann in dieser Welt behaupten, ohne wirklich Teil von ihr zu sein. „Seid in der Welt, aber nicht von dieser Welt.“ Dies sind alte Worte, die heute umso mehr Bedeutung haben. Vieles verändert sich auf der Erde, vieles ist im Bewusstsein in Bewegung. Gerade jetzt ist es wichtig für euch, dass ihr euch auf euren eigenen Weg konzentriert. Dass ihr die Fackel eures Bewusstseins nutzt, um den Weg für euch zu erhellen, und euch auf das konzentriert, von dem ihr fühlt, dass es für euch hier und jetzt gut ist.

Besonders in Zeiten der Krise kommen neben dem Neuen auch viele alte Dinge nach oben, Ängste, Zweifel. Lasst euch hiervon nicht in die Irre führen. Dies sind die Geburtswehen einer neuen Zeit.

Bewahrt einen kühlen Kopf und ein klares Bewusstsein. Ihr braucht euch von diesen Turbulenzen nicht berühren zu lassen. Euer Weg wird sich mit jedem Schritt, den ihr tut, entfalten, wenn ihr eurem Herzen vertraut und wenn ihr der Kraft des Schwertes vertraut.

Wir grüßen euch alle in Liebe.

Channeling: Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: https://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/jeshua–lass-los-und-sei-frei

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 11.August 2022

mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botschaft von Jeshua: „Lass los und sei frei“ (durch Pamela Kribbe) – 03.August 2022

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Für das Männliche mag das Unterscheidungsbewusstsein charakteristisch sein, um die-vielleicht „fehlende Spannung“ beim Weiblichen auszugleichen. Wenn Männer sich als verkappte Frauen gebärden, fürht das zu nichts..doch im Zuge der Konterrevolution(Feminismus und anderes..) durchaus verständlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s