Botschaft von Maria Magdalena: „Fehlgeleitete Engel-Energie bei Lichtarbeitern“ (durch Pamela Kribbe) – 24.Dezember 2021

Lady Nada

„Fehlgeleitete Engel-Energie bei Lichtarbeitern“

Liebe Freunde,

ich bin Maria Magdalena, eure Freundin und Schwester auf Seelenebene.

Ich bin bei euch. Fühlt meine Umarmung, fühlt meine Verbindung mit euch. Ich weiß, was ihr durchmacht, was ihr im Reich der Erde erlebt und wie sehr ihr darum ringt, euch selbst zu finden. Zu spüren, wer ihr seid und was eure Aufgabe dabei ist, in dieser Zeit auf der Erde zu sein.

Indem ihr euch mit mir verbindet und meine Gegenwart spürt, werdet ihr tiefer in euer eigenes Wesen, in eure eigene Essenz hinein gezogen. Denn das Ich, als das ich zu euch spreche, ist gleichzeitig auch ein Teil von euch. Wir verbinden uns auf einer Ebene, die über Trennung und Dualität hinausgeht. Wenn ihr euch mit dem verbindet, was ich bin, verbindet ihr euch mit einem Teil von euch, der frei von Dualität und Trennung ist, und erinnert euch daran, wer ihr wirklich seid.

Das sollte euch ein Gefühl der Erleichterung geben, denn ihr seid es gewohnt, viel zu schwere Lasten auf euren Schultern zu tragen. Energetisch seid ihr in eine schwere, dichte Realität eingetaucht, die viel Angst, viel Urteil und Trennung beinhaltet. Ihr habt die natürliche Neigung, euch nicht nur von dieser Schwere zu entfernen, sondern sie auch lösen zu wollen. Ihr wollt für andere einen Raum schaffen, in dem sie mit ihrer eigenen Schwere umgehen und ihren Weg zum Licht finden können.

Ihr seid Lichtarbeiter-Seelen und ihr kommt mit einer Mission hierher. Es ist keine Mission, die auf euch zu nehmen ihr gezwungen wurdet, sondern die ihr gewählt habt. Ihr wolltet hier sein, um euer Licht leuchten zu lassen, um Licht in der Dunkelheit zu schaffen. Es ist ein tiefer Drang, der in euch steckt und der beinah wie eine Selbstverständlichkeit ist. Ihr fühlt ihn schon als kleines Kind. Ihr werdet von Situationen angezogen, die festgefahren sind, in denen Emotionen versteckt und aufgestaut werden, und spürt einen natürlichen Drang, sie zu lösen, Licht und Klarheit zu schaffen, wo Dunkelheit und Verwirrung herrschen. Diesen Teil von euch nenne ich das Lichtarbeiter-Selbst.

Darauf möchte ich im heutigen Channeling eure Aufmerksamkeit lenken und euch davon erzählen. Denn diese Lichtarbeiter-Energie in euch ist einerseits höchst kostbar und wird in diesem Reich der Erde gebraucht. Sie kann in euch aber auch Verwirrung stiften und euch stark beeinträchtigen, wenn ihr nicht wisst, wie ihr mit ihr umgehen sollt.

Ihr als verkörperte Seele – als inkarnierter Mensch – seid Teil der Dualität, ihr nehmt an ihr teil. Ihr seid dann kein Engel mehr. Es gibt Reiche, Dimensionen, Zeiten – wenn auch das Konzept der Zeit hier schwer verwendbar ist -, in denen ihr ein Engel wart, und ich möchte, dass ihr euch mit dem Gefühl, ein Engel zu sein, verbindet, während ich darüber zu euch spreche, so dass meine Informationen euch nicht nur auf der mentalen Ebene, sondern auch auf der Gefühlsebene erreichen.

Verbindet euch gemeinsam mit mir mit dem Engel-Aspekt in euch. Stellt euch vor, ihr reist tief in euer Herz hinein. Mit jedem Einatmen geht ihr zurück an jenen Ort in eurem Inneren, wo ihr genau wisst, wie es ist, ein Engel zu sein. Ohne Mühe mit Allem Was Ist verbunden zu sein. Euer Herz ist offen, sehr offen, und ihr spürt Energie-Strömungen, die in euer Herz hinein und aus ihm heraus fließen. Und ihr fühlt euch in Frieden, weil ihr euch auf einer Ebene der Harmonie befindet, die ihr hier auf der Erde nicht findet, an die ihr euch aber erinnern könnt.

Um euch mit eurem Engelsanteil zu verbinden, bitte ich euch, euch vorzustellen, dass ihr jetzt in einem wunderschönen Garten seid. Ein herrlicher Garten, in dem alles, was ihr dort seht, von der schönsten Blume bis hin zum kleinsten Blatt, voller Leben und Bewusstsein ist. Während ihr dort spazieren geht oder euch an einem ruhigen Ort hinsetzt, könnt ihr das Leben in allem dort förmlich spüren, als gäbe es keinen Schleier zwischen euch und der Wirklichkeit außerhalb von euch. Ihr seid sozusagen mit allem dort verschmolzen, aber ihr seid immer noch ihr selbst. Es ist leicht, beides zu tun. Es gibt dort keinen Widerstand, keinen Schmerz und kein Leiden.

Die Wirklichkeit um euch herum, der schöne Garten, spiegelt euch wider. Wenn ihr euch mit dem Bewusstsein einer Blume, eines Baumes oder eines Schmetterlings verbindet, beglückt euch das. Es macht euch Freude, gibt euch ein Gefühl des Wiedererkennens und ein Gefühl der Fülle des Lebens. Fühlt auch, dass in eurem Engelsherz eine natürliche Freigebigkeit und Großmut herrscht, ein Gefühl, euch anderen zuzuwenden und euch um sie zu kümmern. Ein Drang nach Vereinigung und danach, Frieden, Liebe und Harmonie zu verbreiten.

Das Engelreich, zu dem ihr gehörtet, befindet sich auf einer hohen Ebene des Einsseins. Doch irgendwann habt ihr beschlossen, dieses Reich zu verlassen. Ihr fühltet euch davon angezogen, dazu berufen, eine andere Wirklichkeit zu erleben, in der mehr Raum für Trennung ist, für individualisierte Bewusstseins-Einheiten, die ohne dieses Gefühl, diese hohe Ebene des Verstehens, der Kommunikation, der Empathie miteinander interagieren.

Ihr seid bereitwillig in Realitäts-Dimensionen hinabgestiegen, die weiter von der Einheit entfernt waren. Fühlt es. Erinnert euch selbst daran. Denn wenn ich es euch nur sage, wird euer mentales Selbst fragen: „Warum? Warum habe ich das getan? Warum in aller Welt sollte ich in die Dunkelheit springen wollen, wenn ich die Erfahrung einer so harmonischen Ebene des Seins gemacht habe?“.

Fragt euch selbst: „Warum? Warum habe ich das getan? Welcher Teil von mir wollte ins Unbekannte springen? Welcher Teil von mir war so abenteuerlustig, dass er es wagte, den Garten zu verlassen, dass er den Mut hatte, das Paradies zu verlassen?“

Verbindet euch mit diesem Teil von euch und lasst die alten traditionellen Geschichten über das Fallen in die Sünde oder den Rauswurf aus dem Paradies los. Stellt euch vor, dass ihr bewusst und freiwillig in diesen Abgrund gesprungen seid, und verbindet euch nun mit demjenigen, der dies tut und tun will. Wer ist er oder sie? Schaut ihr oder ihm in die Augen, so dass ihr euch mit diesem Teil von euch verbindet. Dieser Teil von euch ist eure Individualität, eure Einzigartigkeit.

Als ihr in dieser hoch schwingenden Engelsebene wart, wart ihr glücklich. Eure Individualität war jedoch nicht entwickelt, konnte nicht so entwickelt werden, wie sie sich jetzt in all diesen Inkarnationen, all diesen Sprüngen in die Dualität, die ihr erlebt habt, entwickelt hat. Individualität erfordert ein gewisses Maß an Trennung, des Getrenntseins vom Ganzen.

Wenn ihr eurer einzigartigen Reise, eurem Energiefluss folgt, wenn ihr euch zu bestimmten Erfahrungen mehr hingezogen fühlt als nicht zu anderen, wenn ihr euch spezialisieren wollt, um einzigartig zu werden, dann ist dieser Teil von euch ein abenteuerlicher Teil, ein mutiger, kühner Teil. Aber auch, besonders am Anfang eurer Reise, naiv oder unerfahren. Ihr könnt nichts Neues erforschen, ohne Fehler zu machen oder Schwierigkeiten zu erleben. Und so ermutige ich euch, euch mit dem Teil von euch zu verbinden, der wirklich die einzigartige Schöpfung eurer Seele ist.

Der Engel, der in den Bereich der Dualität hinabsteigt, ist sehr schöpferisch, kreativ. Euer Sprung in die Dualität oder die Dunkelheit erklärt sich durch eine tiefe Kreativität in eurem Wesen und in Gottes Wesen – wahrhaftig. Wenn es auch schwer sein mag, euch daran zu erinnern, während ihr inmitten der Schwere und Dichte der Erde seid, seid ihr doch aus einem Gefühl der Freude, der Schöpferlust und der Neugierde hierhergekommen. Und ihr seid noch immer auf diesem Weg!

Auf eurer Reise in die Dualität geht es darum, den Engel-Anteil in euch, der in der Lage war, tief in die Einheit, die Verbindung, das Miteinander vorzudringen und sie mit der individualisierten Einzigartigkeit in euch zu kombinieren, dem Abenteurer, dem Entdecker, der das Paradies verlassen hat, um es letztlich zu bereichern, um die Erfahrung zu ermöglichen, dass das Leben reicher an Inhalten wird.

Ihr seid in der Lage, tiefer und mit größerer Intensität zu fühlen und zu erleben, wenn ihr beide Extreme in euch verkörpert, die Einheit wie auch die Dualität. Dualität ist nichts Schlechtes. Sie ist eher ein Spielfeld, auf dem ihr viele Erfahrungen machen könnt. Und das ist etwas Gutes, das euch Freude, Kreativität und Ausdehnung bringen kann. Die Ausdehnung der Schöpfung.

Doch wie ihr alle wisst, ist die Realität, in der ihr euch jetzt befindet, von viel Leid und Schmerz geprägt, anstatt von Individualität und Schöpfertum. Es scheint bei vielen, vielen Menschen auf der Welt ein Gefühl der Isolation und Einsamkeit, ja sogar der Bedeutungslosigkeit zu geben. Und die Ebene des Einsseins scheint sehr weit von der durchschnittlichen Erfahrung hier entfernt zu sein.

Wer nun seid ihr in dieser Situation? Ich sagte zuvor: Ihr seid Lichtarbeiter-Seelen und ihr versucht, Licht in diese ziemlich schwere und dichte Realität hier zu bringen. Ihr seid diejenigen, die eine starke Erinnerung an jenes Einssein in sich tragen. Eure Herzen sind offen und ihr habt von Natur aus einen Sinn für Empathie, Sorge und Fürsorge für andere.

Was ihr hier aus der Perspektive der Reise eurer Seele tatsächlich tut, ist, dass ihr den Engel-Anteil in euch mit dem Abenteurer-Anteil in euch integriert. Ihr verbindet Einheit und Autonomie, Einzigartigkeit und Unabhängigkeit. Dies ist eure Reise. Dies ist die Reise in die Trennung. Es ist eine schöpferische Reise, aber es ist eure Reise.

Indem ihr durch diese Reise geht – diese evolutionäre Reise, auf der ihr die Dunkelheit kennenlernt, sie transformiert, sie versteht und als verkörperter Engel daraus herausgeht -, folgt ihr eurer Reise. Ihr seid nicht hier, um andere vor der Dunkelheit zu retten. Ihr könnt ihnen helfen, indem ihr sie inspiriert – denn eure eigene Reise inspiriert sie -, aber eure Neigung, andere retten zu wollen oder die Dunkelheit, die Ungerechtigkeit, das Leiden in dieser Realität zu bekämpfen – diese Neigung, die in euch so stark ist, kommt von einer fehlgeleiteten Engelsenergie in euch. Wenn euer Engelsanteil nicht in Harmonie mit dem individualisierten Abenteureranteil ist – um es so zu sagen -, dann neigt er dazu, nicht geerdet zu sein. Und wenn der Engelsanteil nicht geerdet ist – nicht in Kontakt ist mit den Bedingungen des Lebens hier, mit der Realität der Dualität, wenn er Grenzen überwinden und andere buchstäblich ins Paradies erheben will -, dann ignoriert er die Wirklichkeit und ignoriert er die Tatsache, dass jede Seele ihren eigenen Weg geht, dass sie  durch ihre eigene Reise mit Höhen und Tiefen geht.

Wenn sich der Engel in euch dessen nicht bewusst ist, wird er zu gebend, erkennt er nicht die notwendigen Grenzen an. Dann beginnt ihr, eure eigenen Bedürfnisse oder sogar eure eigene Gesundheit zu ignorieren, weil ihr andere zu diesem Gefühl der Einheit, des Friedens und der Heilung emporheben wollt, das ihr so gut von innen heraus kennt.

Oft sehnt ihr euch nach dieser Ebene des Einsseins, danach, es zu fühlen, nach der Freude, dem Frieden, dem Gefühl der Verbundenheit. Es verlangt euch danach, ihr habt Heimweh danach. Und das ist ebenfalls ein Grund, warum ihr zu leicht gebt und euch dabei oft erschöpft: weil euer Geben nicht unbedingt auf das abgestimmt ist, was wirklich gebraucht wird oder was möglich ist.

Wenn ihr aus einem verborgenen Gefühl von Heimweh oder Einsamkeit heraus gebt, geht euer Geben in Wirklichkeit gegen eure eigenen Bedürfnisse oder gegen euer eigenes Wohl. Ihr seid nicht hier, um andere zu retten. Selbst denjenigen, die euch sehr am Herzen liegen und die ihr gerne mit in diesen Garten nehmen würdet müsst ihr erlauben, ermöglichen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Ich möchte euch hier eine Möglichkeit zeigen, eure eigene Engel-Energie ins Gleichgewicht zu bringen, sie zu erden und euch daran zu erinnern, wie ihr als ein Engel, als ein Engel-Wesen in diesem schönen Garten saßt:
Seid wieder dort, fühlt die wunderbare, liebevolle, freudvolle Schwingung in diesem Garten und stellt euch nun vor, dass euer Abenteurer – der abenteuerliche Teil von euch, der kreative, schöpferische Teil von euch, der einzigartige Teil von euch – den Garten betritt.
Wenn es euch zusagt, stellt euch vor, dass der Engelsanteil von euch eine Frau und der abenteuerliche Teil ein Mann ist. Dieser kommt nun zu euch in den Garten, zu dem Engelsanteil, um euch auf eine Reise, einen Ausflug mitzunehmen. Und obwohl ihr ein wenig zittert, nervös seid, seid ihr doch auch aufgeregt, denn ihr liebt den abenteuerlichen Teil von euch. Ihr liebt seinen Mut, seine Neugierde, seine Leidenschaft. Und so nehmt ihr seine Hand und verlasst mit ihm das Paradies. Ihr fliegt hinaus, ins Universum, und ihr spürt eine tiefe Verbindung zwischen euch beiden. Ihr könnt dabei vom einen zum anderen wechseln. Stellt euch vor, ihr seid der Abenteurer und spürt, wie ihr die Engelrolle neben euch bewundert und wertschätzt. Ihr schaut nach ihr, behütet sie. Sie ist ein strahlendes Licht und ihr wollt immer in ihrer Nähe sein.

Wenn ihr dann wieder in den Engelsteil von euch geht, schaut ihr den Abenteurer an. Und er bringt euch zum Lächeln. Er hat etwas wirklich Charmantes an sich, und ihr beschließt, ihm zu folgen, weil ihr spürt, dass er euch in neue Gebiete führen wird, zu neuen Dingen, die euch ein tieferes Gefühl dafür geben, wer ihr wirklich seid. Er bringt euch in Kontakt mit eurem kreativen Potenzial, euren Träumen und eurem Wunsch, das Leben bis zur Neige auszukosten.

Nun stellt euch vor, ihr beide nähert euch dem Planeten Erde und ihr begebt euch hinab, hinunter in die Dimension der Erde und ihr seht die Natur der Erde unter euch. Dann haltet ihr plötzlich inne und befindet euch mitten in einer Stadt, einer menschlichen Stadt. Während ihr dort steht, ist der Engelsteil von euch ein wenig schockiert, überwältigt von allem, was sie sieht und bemerkt. Es ist nicht so schön und edel wie im Garten. Da ist Schmutz, da ist Lärm, da sind Menschen, die schreien, manche weinen vor Angst, manche sind aufgeregt. Im Vergleich zum Garten wirkt alles recht chaotisch, und der Engelsanteil in euch ist kurz davor, davon überwältigt zu werden. Ihre Sensibilität ist so groß, so umfangreich, dass es schwer ist, überhaupt dort zu sein.

Jetzt schaut euch den Abenteurer-Teil an. Was macht er? Er ist in der Stadt zuhause. Er kann mit den Energien dort umgehen, er weiß, wie man sie händelt, selbst wenn sie geradezu negativ sind oder eine niedrige Schwingung haben.
Stellt euch nun vor, dass der Engelsteil von euch in sein Herz springt und in seinem Herzen lebt, und dass seine Präsenz, sein Selbstbewusstsein ihr hilft, die dafür notwendigen Grenzen zu erschaffen, dort zu sein. Fühlt diesen Teil, der sowohl beschützend als auch sich seiner selbst bewusst und sogar mitfühlend ist. Er urteilt nicht über diese Umgebung. Er urteilt nicht über die Dualität, weil er weiß, dass er hier sein möchte. Es gibt hier Erfahrungen, die wertvoll sind und in die hinabzusteigen sich lohnt.
Fühlt diese Abenteurer-Energie und erlaubt ihr, euch zu beschützen. Fühlt, wie sie die so sehr offenen Energien der Empathie und Sensibilität in euch ausgleicht. Fühlt, dass sie dem Einhalt gebieten und sagen kann: „Nein! Ich muss meinen Engel beschützen. Dieses höchst liebenswerte, liebe und kostbare Licht in meinem Herzen“. Fühlt, dass der Abenteurer wie ein Ritter ist, der euch beschützt. Ihr seid sein wertvollster Schatz.

Nun erlaubt der Energie dieses Ritters – dieser hoch schwingenden, männlichen Energie – vollständig in euren Körper und euer Energiefeld einzudringen, so wie ihr jetzt seid, ein Mensch in der Gegenwart. Erlaubt dieser erdenden Energie, die eure Reise zutiefst versteht und euch beschützen möchte, in jede Zelle eures Körpers einzudringen und dorthin zu gehen, wo sie gebraucht wird.

Diese Energie ist ebenso kostbar und wichtig wie euer Engelsanteil, eure Verbindung zum Einssein. Er ist in gewisser Weise eure Verbindung zur Trennung. Aber nicht der Trennung in einem negativen Sinne. Trennung als Teil davon, eine einzigartig entwickelte individuelle Seele zu werden.

Auf diese Weise sind Trennung und Dualität Freunde, sind Trennung und Einheit Freunde. Zusammen bilden sie ein Spielfeld, das Spielfeld der Schöpfung. Umarmt den Entdecker-Teil von euch, den Teil von euch, der dem Sprung in die Dualität zugestimmt hat. Er ist auch der Teil von euch, der leidenschaftlich ist, einen wunderbaren Sinn für Humor hat, originell und kreativ, schöpferisch ist. Heißt diesen Teil von euch willkommen und erlaubt ihm, die notwendigen Grenzen zu ziehen.

Ehrt, achtet eure Reise. Und wann immer ihr euch erschöpft oder ausgelaugt fühlt, weil ihr euch zu sehr verbunden habt, euer Einfühlungsvermögen zu stark eingesetzt oder zu viel gegeben habt – wann immer ihr das spürt, denkt an ihn. Ladet ihn in euch ein und erlaubt ihm, euch Ratschläge zu geben, oder nehmt einfach seine Energie auf, um euch ausgeglichener zu fühlen und zu verstehen, dass das höchste Geschenk, das ihr dieser Realität zu offerieren habt, eure eigene Integration des Engel- und des Abenteureranteils ist.

Eure eigene Integration, die Erfüllung eures eigenen Schicksals oder eurer eigenen Bestimmung und Absicht, ist ein Licht der Inspiration für andere.

Ich grüße euch alle mit einem Gefühl der Verehrung und der Liebe. Wir respektieren euch. Wir respektieren euren Weg und wir kennen ihn von innen heraus. Wir stehen an eurer Seite. Habt Vertrauen in euch selbst. Ihr seid mit dem Herzen der Schöpfung verbunden.

Wir danken euch.


Channeling: Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/maria-magdalena–fehlgeleitete-engel-energie-bei-lichtarbeitern

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Höheres Selbst – Verbindung und Verschmelzung – – – 30.Dezember 2021 (21 Uhr)

Energieübertragung mit Lady Amethyst und Erzengel Gabriel

Bei dieser Energieübertragung wird unsere Verbindung mit dem Höheren Selbst geklärt und neu ausgerichtet und gleichzeitig die Verschmelzung mit unserem Seelen-Selbst wunderbarst angeregt….

Hier kannst Du Dich anmelden…

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botschaft von Maria Magdalena: „Fehlgeleitete Engel-Energie bei Lichtarbeitern“ (durch Pamela Kribbe) – 24.Dezember 2021

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Vom Abenteurer – zum weniger abenteuerlustigen Menschen; oder das Umgekehrte Modell.. das(!) ist wohl die Balance, die es zu finden gilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s