Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 05.September 2021

die Arkturianer

Liebe Leser, herzlich willkommen. Unsere Botschaften strömen euch in Liebe und mit der Absicht zu, allen, die mit ihnen in Resonanz gehen, Führung, Erkenntnis und Erleuchtung zu bringen. 

Alles verläuft nach Plan und entfaltet sich so, wie es muss, um ein größeres Bewusstsein für das Vorhandensein zahlloser allgemein akzeptierter, auf Trennung beruhender Agenden zu schaffen. Deren Aufdeckung dient dazu, einer dreidimensionalen Mehrheit die Augen für den Schmerz und das Leid zu öffnen, das die Folge vieler Gesetze und gesellschaftlicher Konzepte war und immer noch ist.

Die Überschwemmungen, Brände und Wirbelstürme sind Energie. Energien des Leidens, des Krieges, der Gewalt und aller Aktivitäten, die auf Trennung beruhen, die lange Zeit gleichsam geschlummert haben, aber immer noch präsent sind. Diese Energien tauchen jetzt zur Oberfläche auf und reinigen und klären sich und zwingen dabei viele, die fröhlich in einem Zustand der Trennung von der Natur und von anderen Menschen gelebt haben, über den Planeten Erde sowie alle Lebensformen auf ihr nachzudenken und darüber, wie alles miteinander verbunden ist. 

Einige – nicht alle -, die zur Zeit destruktive Ereignisse erleben, haben diese Erfahrung als Teil ihres Lernprozesses gewählt (ihre spirituelle „Wunschliste“ sozusagen), während andere wählen, Teil dieser Art von Ereignissen zu sein, weil diese ihnen Gelegenheiten zur Liebe und zum Dienst an anderen geben. Die große Mehrheit aber ist spirituell bereit für mehr, braucht aber Erfahrungen, die sie heraus aus der Selbstgefälligkeit und hinein in eine tiefere innere Prüfung zwingen.

  JEDOCH … wisst:

Gott wird und kann SICH selbst nicht als zerstörerische Aktivität formieren. Extreme zerstörerische Ereignisse entstehen aus dem kollektiven Glauben an eine Trennung und aus der daraus resultierenden Angst. Vergesst nicht, ihr seid Schöpfer.

Seid geduldig und versucht nicht darüber zu urteilen, was ihr gegenwärtig in all den Medien seht und hört, denn es basiert fast immer auf dreidimensionalen Ansichten und Konzepten darüber, wie die Dinge zu sein haben, um richtig oder korrekt zu sein. An dieser Stelle wird es sehr wichtig, eurer Intuition zu vertrauen.

Angst ist in dieser Zeit zur dominierenden Emotion in der Welt geworden. Seid aufmerksam und macht euch bewusst, wie ihr auf vielen Ebenen in die Angst hinein-propagiert werdet. Selbst die einfachsten und simpelsten Werbungen vermitteln euch, dass etwas Schlimmes passieren werde, wenn ihr nicht ihr Produkt verwendet. Die Nachrichten basieren in all ihren Formen zu fast 100% auf einer Form von Angst, die, wenn sie von euch akzeptiert wird, zu eurem Bewusstseinszustand wird und sich in irgendeiner Art und Weise zum Ausdruck bringen mag oder auch nicht.

Identifiziert die vielen Formen, in denen sich die Angst präsentiert: Regeln, Vorschriften, Nachrichten, Konzepte, kollektive Überzeugungen, religiöse und andere Lehren und Traditionen, die allesamt unterschiedliche Ebenen von auf Angst basierenden Überzeugungen in sich tragen, die sich im Laufe der Zeit vollständig im kollektiven Bewusstsein verankert haben. 

Angst entsteht immer aus dem Glauben an die Trennung – dass man von seinem physischen, emotionalen, mentalen oder spirituellen Gut getrennt sei, wenn man nicht auf diese Weise glaube und handele und dies oder jenes tue, wie es von Individuen und Gruppen diktiert wird, die behaupten, über ein übergeordnetes, überlegenes Wissen zu verfügen. In Wirklichkeit ist vieles von dem, wofür sie eintreten, einfach eine Widerspiegelung kollektiver Konzepte, die im Laufe der Zeit durch den Glauben der Mehrheit an zweierlei Mächte, Dualität und Trennung entstanden sind. 

Angst ist eine Illusion, ihr Lieben, ein dichter Nebel, der aus nichts anderem besteht als aus der Illusion der Trennung. Diejenigen, die erkennen, dass sie und alle Lebensformen Göttliches Bewusstsein im Ausdruck sind, tragen dazu bei, diesen alten schweren Nebel durch die Präsenz des höher schwingenden Lichts, das sie in ihrem Bewusstsein tragen, aufzulösen. Viele sehr hoch entwickelte Seelen inkarnieren jetzt, um das hochschwingende Licht ihres Bewusstseins dem Aufstiegsprozess der Erde hinzuzufügen.

Es ist schwierig, damit aufzuhören Angst zu haben, denn die Angst hat gute Dienste geleistet, indem sie die Menschen auf gefährliche Situationen aufmerksam gemacht hat. Lernt, den Unterschied zwischen der Stimme der Intuition, die euch anleitet, und unbegründeter Angst zu erkennen. Wehrt euch nicht gegen die Angst, wenn sie sich in der einen oder anderen Form zeigt, sondern erkennt sie einfach an und bestimmt selbst, ob das, was ihr fühlt, berechtigt ist oder nicht.

Seid wachsen gegenüber den subtilen Botschaften, die in Werbespots und in „zu eurem eigenen Besten“-Aussagen eingebettet sind, die euch über alle Formen von Medien erreichen. Ihr werdet bald beginnen, die ihnen zugrundeliegenden angstbasierten Konzepte zu erkennen, die euch dort präsentiert werden, sodass ihr sie lest, befolgt und dann als eure Realität akzeptiert. Die Urheber oder Befürworter solcher Dinge versuchen nicht immer, euch auszutricksen oder euch Angst einzujagen, denn sie sind sich oft nicht bewusst, dass sie die Angst fördern, und glauben, dass sie anderen helfen oder dass ihre Werbung einfach ein gutes Geschäft sei.

Angst findet unterschwellig statt und nimmt viele Formen an, die sämtlich im Kollektiv vorhanden und für jeden verfügbar sind, der mit ihrer besonderen Energie in Einklang steht. Viele von euch erleben in dieser Zeit Furcht und Angst und wissen nicht warum. Weil es nur das EINE gibt, ist jeder zu irgendeinem Zeitpunkt für die Energien des Kollektivs empfänglich. Wisst, dass Furcht, Angst oder andere negative Energien niemals zu euch persönlich gehören. Nur wenn ihr sie als euch persönlich gehörend beansprucht, werden sie zu euren.

Das bedeutet nicht, dass diejenigen, die geistig-spirituell wach sind, die praktischen, alltäglichen Probleme des Lebens, die der Aufmerksamkeit bedürfen, ignorieren sollten, sondern es bedeutet vielmehr, das zu tun, wozu ihr angeleitet werdet, ohne dabei Situationen mit einer Macht – sei es zum Guten oder zum Schlechten – auszustatten. Niemand kann das Absolute leben, solange es nicht zu seinem erreichten Bewusstseins-Status wird – eben hierum geht es bei der spirituellen Evolution. Vertraut darauf, dass euer Höheres Selbst euch das zuführt, was ihr dafür braucht, um zu lernen und euch weiterzuentwickeln, auch wenn die Erfahrungen, die ihr macht, euch nicht sehr positiv oder spirituell erscheinen.

Wir haben oft über die Notwendigkeit gesprochen, die Abhängigkeit von spirituellen/metaphysischen Werkzeugen loszulassen. Wir möchten klarstellen, dass dies nicht bedeutet, dass ihr die Kristalle, Öle, Klänge usw., die ihr im Laufe eurer spirituellen Reise lieben gelernt habt, nicht mehr besitzen und lieben könnt. Wenn wir sagen, dass ihr die Werkzeuge loslassen sollt, meinen wir damit, dass auf der spirituellen Reise eines jeden Menschen ein Punkt kommt, an dem er aufhören muss, diesen Dingen eine größere Macht als seine eigene zu geben, in dem Glauben, dass sie die Fähigkeit haben, euch etwas zu geben, was ihr nicht schon in euch habt. 

Kristalle, Klangschwingungen, Farben und Öle sind allesamt mächtige Werkzeuge für den Energieausgleich (Heilung) und waren der Hauptfokus in den alten Heilungstempeln, in denen viele von euch gearbeitet haben. Jeder Kristall, jedes Öl und jeder Klang trägt seine eigene, einzigartige Energie in sich, die dann die gleiche Energie, die in einem Menschen schlummert, aber bereits voll vorhanden ist, verstärken und aktivieren kann.

Denkt immer daran, dass spirituelle Werkzeuge euch nie etwas geben können, was ihr nicht schon habt. Nutzt sie und liebt sie, aber verliert nie die Tatsache aus den Augen, dass sie in und aus derselben Energie sind wie ihr, denn es gibt nur das EINE, ob es sich nun als Mensch, Kristall, Tier oder Baum manifestiert.

Entspannt euch in den Prozess hinein. Die geistig-spirituelle Evolution basierte seit Äonen auf Anstrengungen, Praktiken und Aktivitäten der einen oder anderen Art, die den Menschen „spiritueller“ oder Gott näher sein lassen sollen. Es ist an der Zeit, all das loszulassen, denn diese Arten von Überzeugungen sind veraltet und nicht mehr relevant, sobald ihr euch der Tatsache bewusst werdet, dass Gott bereits vollständig in eurem Inneren präsent ist. Entspannt euch, hört auf zu kämpfen und ermöglicht und erlaubt euch, zu sein, was ihr bereits seid.

Habt niemals Angst vor Veränderung, denn Veränderung ist der Prozess, durch den das gewöhnliche, alltägliche Leben freundlicher, gerechter, besser, einfacher, gereifter und liebevoller wird.

Es gibt noch viel zu tun, ihr Lieben. Habt Geduld, wenn die Dunkelheit an die Oberfläche kommt, um von der Mehrheit gesehen und erkannt zu werden. Wisst und vertraut, dass es einen Göttlichen Plan gibt und dass ihr gewählt habt, ein Teil davon zu sein. Lasst zu und wisst, dass alles so ist, wie es sein muss.


Wir sind die Arkturianische Gruppe


Channeling:  Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-05092021

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael –

07.September 2021  (21 Uhr)

Thema: „Göttliche Heilung und göttliche Ordnung“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 05.September 2021

  1. Dakma schreibt:

    IN GOTT GEBORGEN SEIN :

  2. gabrielealt schreibt:


    die zweite ist was für euch

    • yamahela schreibt:

      Ich habe keine Zeit mehr – nach Gott zu suchen; ist mir auch zu mühsam.

      • gabrielealt schreibt:

        du wirst noch so vieeeeel sogar ewige Zeit haben, daüber zu heulen, dass du diese Zeit nicht genutzt hast den wahrhaftigen Gott der die Welt so sehr liebte dass er seinen Sohn gab um ihn selbst abzuschlachten, anstelle der sündigen Menschheit.
        Aber deine Seele, deine Ewigkeit, deine Entscheidung

    • sophie1951 schreibt:

      Hm, wozu ihn suchen, wenn er doch ständig da ist, rund um dich herum. Du brauchst dich nur um zu sehen. In der Natur, den Menschen, den Tieren, überall ist immer auch Gott enthalten und Gott da. Das ist meine Meinung, ich muss ihn nicht suchen, er ist immer da!

      • Dakma schreibt:

        und wohl auch…. IN MIR….. ist er auch… 😉 😀 ❤

      • gabrielealt schreibt:

        wundervoller Lobgesang liebe Dakma, doch dein Kommentar dazu zeigt, das dir diese wundervolle Botschaft darin noch nicht offenbart ist

      • Dakma schreibt:

        lach…. liebe Gabriele….. ich bin….da ganz offen….. FÜR NOCH MEHR OFFENBARUNG……INMIR…..<3 ❤ …

        einen schönen Abend Dir….von Gotteskind zu Gotteskind .D 😀

      • Dakma schreibt:

        ❤ 😀 😀 ❤ …..so isses besser….. WIR ZWEI GELIEBTEN GOTTESGESCHÖPFE 😉

      • gabrielealt schreibt:

        ich wünsche dir auch einen schönen Abend du Liebe und ich gebe die Hoffnung nicht auf das eines Tages der Funke zu einen riesen Feuer wird.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Den Zirkus hast du doch jeden Tag-wenn due die Zeitung aufschlägst oder den Fernseher einschaltest. das reicht vollauf..;..

    • Das „New Age“ sagt mir auch nicht mehr so zu, weil es in Teilen relativ oberflächlich wirkt. Aber ich glaube es ist einfach ein Weg, d.h. jeder wird entsprechend seinem Bewusstseinszustand „abgeholt“ und entwickelt sich dann weiter. Aber es ist glaube ich vieles auch schädlich, z.B. dieses „reality shifting“, wo man in eine Art virtuelle Realität reisen kann und zwischenzeitlich seinen Körper einer anderen Wesenheit zur Verfügung stellt. Man verbringt dann z.B. eine Zeit im Harry Potter Universum. Die slawisch-arischen Weden machen für mich viel Sinn, aber mir fehlt der Beweis dafür.

      • gabrielealt schreibt:

        Jesus Christus ist der EINZIGE Weg die Wahrheit und das Leben, ALLES andere ist der abwärtsführende Weg
        Es gibt keinen Weg zu Gott, als durch seinen Sohn Jesus der Christus

    • yamahela schreibt:

      Geerdetsein(..) ist wohl ein ausgeglichener Zustand, der sowohl geistige Spannung erzeugt – als auch das Aufgehobensein auf Erden. also – sich zuhause fühlen..

      Die Strömungen des New Age können wohl helfen, einen entscheidenen Schritt „nach vorn“ zu machen“ jedoch die Umsetzung-Übertragbarkeit in die Komplexität der irdischen Welt, ist eine Sinneswandlung auf Ganzkörperebene. Mindkomplex der Zugehörigkeit..

    • Jesus ist ein Meister und seine Lehren sind sehr wichtig, aber das was die Kirchen aus ihm und seinen Lehren gemacht haben ist falsch. Sie haben das Feminine rausgestrichen, sie haben behauptet Tiere und Pflanzen hätten keine Seele. Sie haben alles verfälscht. Es gibt auch keine ewige Hölle. Sowas ist zutiefst grausam.

      • gabrielealt schreibt:

        Jesus ist der Sohn Gottes, er kam auf die Welt um die Sünden der Menschen auf sich zu nehmen, damit wenn sie an ihn glauben ewiges Leben haben.
        Ich dachte genau so wie du, auch ich wurde 10 Jahre lang von Satan getäuscht, er lies mich meinen Körper verlassen, zeigte mir so schönes das der Verstand nicht mal erfassen kann wenn man es zu erklären versuchte und redete mir ein das alles Eins-alles das eine göttliche Bewusssein sei, also ich selbst Gott.
        Bis mich Jesus rief und ich zu zweifeln begann, ohhhh dann zeigten diese so „liebevollen Wesen“ ihr wahres Gesicht und eines kannst du mir glauben, die Hölle ist so real wie auch diese Wesen(Dämonen); denn ich habe sie erlebt.

      • gabrielealt schreibt:

        da sind noch andere Zeugnisse
        https://www.achtung-lichtarbeit.de/
        doch wirst du keinen der Jesus kennt finden, der zu Esoterik wechselte

      • Es gibt Dämonen und sicher auch höllische Dimensionen. Ich hatte auch schon mit Dämonen zu tun. Aber eine ewige Hölle ist völlig unvereinbar mit der Liebe Gottes. Das Christentum spiegelt aber für mich wichtige Werte wieder und es muss sich auch niemand selbst für Gott halten. Die urchristlichen Werte sind im Grunde in allen Religion vorhanden. Damals wurde auch das Feminine als göttlich anerkannt.

        Die Website kenne ich sogar. Ich denke, dass manche einfach schlechte Erfahrungen mit der Esoterik gemacht haben, weil es zum einen viele schwarze Schafe gibt und zum anderen keine klaren „Regeln“, wie in der Religion. Wenn jeder einfach macht, was er will, dann muss es zu Problemen führen.

        Da habe ich die letzten Jahre vieles gelernt. Solche Werte, wie kein Sex vor der Ehe, keine Drogen usw. oder Vergebung, Nächstenliebe. Verantwortung übernehmen für die Gesellschaft als Ganzes. Familie als Mittelpunkt der Gesellschaft bzw. die Wichtigkeit der Familie zu betonen.

        Da ich relativ modern erzogen wurde und auch noch recht jung bin (also meine Generation ist mit solchen Werten allgemein nicht sehr vertraut) kannte ich diese Werte nicht so. Ich habe aber durch eigene schlechte Erfahrungen und Fehler, die ich bereue, gelernt, wie wichtig solche Werte eigentlich wirklich sind.

        Ich mag auch bestimmte gesellschaftliche Entwicklungen nicht, wie z.B. den Zerfall der Familie oder das manche das Geschlecht abschaffen wollen. In der Esoterik gibt es ja auch gefährliche Einflüsse, z.B. von Aleister Crowley, der für mich eher in Richtung schwarze Magie passt. Es sagte glaube ich „Tu was du willst soll sein das ganze Gesetz“. Hört sich für mich nach Chaos und Zerfall von Werten, die für das Zusammenleben wichtig sind, an.

        Aber im Sanatana Dharma oder auch in den slawisch-arischen Weden sind diese Werte auch sehr wichtig. Gerade von diesen beiden Pfaden habe ich viel gelernt. Von Krishna und dem Dharma und auch von den slawisch-arischen Weden, die z.B. dazu anleiten sich in seinem Heim einen „Raum der Liebe“ zu erschaffen. Im Einklang mit Gott und der Natur zu leben.

        Selbst die ägyptische Tradition ist glaube ich nicht viel anders. Dort gibt es das Ma’at, ähnlich zu dem vedischen Dharma, eine göttliche Ordnung bzw. ein göttliches Gesetz.

        Ich glaube problematisch wird es einfach, wenn Leute nicht mehr den Traditionen folgen, sondern einfach willkürlich machen, was sie wollen. Dann entstehen Wahnvorstellungen und der Zusammenhalt fehlt. Leute wollen sich nicht einschränken oder ihre Gewohnheiten ändern, daher die Abneigung gegen richtige Religionen.

        Die Channelings sind für mich vor allem erstmal herzöffnend gewesen. Man fühlt sich geliebt, ohne Druck, ohne Stress, man kann sich auf etwas Größeres freuen und sich darauf einlassen.

        Aber sie bleiben nicht die Endstation und sind auch nicht als absolute Wahrheit zu verstehen.

      • gabrielealt schreibt:

        Jesus hat mit einer Religion nichts zu tun, was der Papst und seine Anhänger betrifft, werden sie in der Bibel als Hurre bezeichnet und Jesus selbst sagte damals zu ihnen

        „““Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen.
        Ihr blinden Führer, die ihr Mücken aussiebt, aber Kamele verschluckt!
        Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln außen reinigt, innen aber sind sie voller Raub und Gier!
        Du blinder Pharisäer, reinige zuerst das Innere des Bechers, damit auch das Äußere rein werde!
        Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr seid wie die übertünchten Gräber, die von außen hübsch scheinen, aber innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat!
        So auch ihr: Von außen scheint ihr vor den Menschen gerecht, aber innen seid ihr voller Heuchelei und missachtet das Gesetz.““““

        Ich könnte dir soviel schreiben, wie barmherzig wie liebend wie wundevoll und herrlich Gott wirklich ist, doch du würdest mir nicht glauben, doch wenn Gott dich berührt gibt es keine Zweifel mehr.
        Deshalb schicke ich dir dieses Video, es dauert nur 11 Minuten schaue es dir bitte ganz an, egal was für Gedanken Satan dir einflüstert und das wird er, denn er will deine Seele.
        Möge Gott dein Herz berühren, das wünsche ich dir so sehr
        Alles Liebe

      • yamahela schreibt:

        Ja-die Channelings sind ja nicht als Endstation zu verstehen-weil wir(!) selbst channeln und uns somit erkennen können.im Spiegel der Zeit.

        Die Thematik. „kein Sex vor der Ehe“ kenne ich auch.;.vor Jahren lebte ich mal – ungefähr zwei Jahre lang in einer Ajurveda/Yogakommune mit einer starken Führerin(„Maji“) und dort war es Usus, diese Werte zu verfolgen/ zu praktizieren; jedoch als Konzept – wie ich es nenne,.denn die Gefahr besteht darin, einen Partner/Partnerin nicht richtig kennenzulernen-vor der ominösen Trauung und deshalb(..) ist-unter anderem die Scheidungsrate hoch..;meine Überzeugung. In der Kommune damals hatte ich ebenso zeitgleich eine Scheidung mitbekommen das reichte mir „als Beweis“.bis heute..; alles Konzept und Mindfuck wie vieles andere auch..

      • yamahela schreibt:

        Der Messias-damals, ist nicht derselbe – als der, heutzutage: er ist weiter gefächert. Er hat sich aufgespalten..;..so zu sagen. und lebt in uns fort..nichts anderes sagt die Bibel.! Weder gestern – noch heute.

      • gabrielealt schreibt:

        Achim Christus lebt nur in den jenigen der ihn annimmt
        „Ich bin mit Christus gekreuzigt; und nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir.“ – Galater 2:20
        Diese Stelle in der Bibel zeigst du mir
        Er hat sich aufgespalten..;..so zu sagen. und lebt in uns fort..nichts anderes sagt die Bibel.! Weder gestern – noch heute.
        das er in ALLEN MENSCHEN lebt, lese die Bibel und dann kannst du auch sagen was drinnen steht, ansonsten lasse deine Schlaugeglaubten Sprüche

      • yamahela schreibt:

        Das ist doch Zungenspalterei.; ich lebe in jedem fort – der mich annimmt.; stimmt allerdings. .Und übrigens; Armin-kommt von Arminius.! Den Römern ein Warnzeichen..,.

        Jede weitere Transskription ist wirkungslos. weil das Leben sebst ein Zeichen setzen kann.

      • Naja, das mit der Sexualität ist schon nicht ganz unwichtig, denn wenn man mit einer Person Sex hat, überträgt sich deren Energie auf einen. Man knüpft feine Verbindungen im feinstofflichen Körper. Man sollte da vorsichtig sein, denn das wird einen nachhaltig beeinflussen und kann einen total verändern. Man kann seine Persönlichkeit ändern, es können sich Muster des anderen auf einen übertragen.

        In der Ehe ist man insofern geschützt, da man ja einen festen Partner hat. Dadurch kann man sogar eine richtige Intimität zueinander aufbauen, die über das Körperliche hinaus geht. Das ist ja auch der Sinn und Zweck der Ehe.

        Man kann jemanden auch richtig kennenlernen, ohne das man Sex hat. 😉

        Ansonsten könnte man auch Astrologie zu Rate ziehen bzw. Kompatibilität testen.

        Das man sich über den Sex kennenlernt ist für mich ein völlig falsches Konzept. Als würde sich alles nur um Sex drehen.

        Die Scheidungsrate ist allgemein sehr hoch. Viele heiraten nur wegen dem Sex und sobald es Probleme gibt, lassen sie sich wieder scheiden.

        Viel wichtiger sind Kompatibilität auf spiritueller, intellektueller und emotionaler Ebene. Man sollte lieber auf sowas achten. Ähnlicher Bildungsstand, ähnliche Ansichten, ähnliches Bewusstseinsniveau, ähnlicher IQ, ähnliches Temperament usw..

        Wenn es hier passt, dann ist eine Ehe auch erfolgreich. Ansonsten ist sie zum scheitern verurteilt, denn der Sextrieb lässt irgendwann nach.

        Von daher ist es gar nicht verkehrt sich ohne Sex kennenzulernen, um zu testen, ob man auch WIRKLICH zusammenpasst und nicht nur durch Sex benebelt ist.

        In konservativen Kreisen gibt es ja auch keine Scheidung. Im Grunde ist es ja auch Schwachsinn, wenn Leute heiraten, nur um keinen „Sex vor der Ehe“ zu haben und sich dann wieder scheiden lassen. Das ist im Endeffekt ja auch Verlogen.

        Ich finde eine Scheidung ist unter Umständen notwendig, z.B. bei Gewalt in der Ehe oder in anderen Extremfällen. Ansonsten ist es nicht Sinn und Zweck der Ehe sie zu scheiden. Vor allem wenn Kinder da sind ist, ist eine Scheidung extrem traumatisierend.

      • yamahela schreibt:

        Im Großen und Ganzen.. kann ich das sehr gut nachvollziehen; deine Ausführungen über die Sexualität, und alles – was damit zusammenhängen kann, nicht zwingend muss!

        Ich selbst bin in einer Famiie aufgewachsen mit noch drei weiteren Geschwistern-und den verheirateten Eltern- nahezu „selbstverständlich“ und Usus in der Gesellschaft.- zumindest in der damaligen Zeit..;..und – durchalten ist auch eine Devise bei vielen Paaren.; und weil es auch-scheinbar keine Alternativen dazu gibt.
        mein Vater wählte allerdings eine andere Alternative: er brachte sich um!

        Von den Beziehungen, die ich selbst schon pflegte in der Vergangeheit – mit der holden Frauenwelt, war nur eine Einzige dabei, bei der wir uns Gedanken darüber machten über Heirat und so..; und ausgerechnet diese Beziehung hielt nur weinige Monate,- bezeichnend. alle anderen hatten sich „so ergeben“ mehr oder weniger..

        Als ich noch auf der Suche war-vor Jahren und diverse Kontakte pflegte zu anderen Esoterikern, hörte ich immer wieder: „ungute Energien erst gar nicht an sich heranlassen“ und so fort-in dieser Manier.;,gut-dass diese Zeit vorbei ist-für mich. Wäre mir auch zu stressig.in dieser Manier zu verfahren.

      • Es ist ein schwieriges Thema. Wir leben in dunklen Zeiten, obwohl sie bereits lichtvoller werden. Menschen lernen nicht, wie man mit Problemen umgeht bzw. sie sogar vermeidet. Man lernt kein positives Denken oder über das Gesetz der Anziehung. Menschen sind so unwissend über sich selbst. Ich glaube in so einem Zustand sind Beziehungen immer schwierig, weil man bei dem Partner etwas sucht, was man eigentlich in sich selbst suchen sollte. Vollständigkeit und Ganzheit. Menschen lernen auch nichts darüber, wie man sich auf tieferer Ebene mit einem Partner verbinden könnte. Ehen werden auch aus den falschen Gründen geschlossen und dann fangen irgendwann die Probleme an.

        Uns wird nur Angst gemacht vor irgendeiner Sünde des Ehebruchs, aber uns gibt auch niemand die nötigen Mittel, um wirklich erfolgreich eine Ehe zu führen bzw. überhaupt erst einen Partner zu wählen. Wir leben in ständiger Schuld und Angst und mit wirren Gedanken. zumindest die meisten Menschen. Und dann sind wir in Partnerschaften und fühlen uns doch allein und verlassen und der andere belastet einen dann irgendwann nur noch. Psychologen helfen ja nicht, die machen es nur noch schlimmer.

        In der heutigen Zeit ist es noch schwieriger, da wir in einer Zeit leben, wo es Blitzhochzeiten in Las Vegas gibt und drei Tage später die Scheidung. Außerdem ist unsere Gesellschaft so extrem individualistisch, dass es kaum noch einen echten Zusammenhalt gibt. Finde a mal jemanden, mit dem du was gemeinsam hast. Perversion und Pornografie nehmen auch immer weiter zu und entsprechend werden Partnerschaften liebloser.

        Ich denke die Gesellschaft und das spirituelle Bewusstsein in der Gesellschaft spielen eine große Rolle. Wenn das wieder kommt, werden auch richtige, lebenslange Ehen wieder normaler werden.

      • yamahela schreibt:

        Das Ganze ist sehr individuell gehalten und Patentrezepte gibt es hier leider(?) nicht.

        Aber eines kann man sich „patentieren lassen“; auf jedes Töpfchen gibt es das passende Deckelchen – zumindest potentiell. Das zumindest – scheint sicher.

  3. yamahela schreibt:

    „Entspannt euch in der Wächterfunktion hinein-und lasst es sein.“

    Lasst die Liebe ein Ausdruck finden.;.Klarheit kann dabei helfen.

    • Klarheit ist so wichtig. Bedeutet aber auch Mut. Mut loszulassen. Aber mit Widersprüchen in sich selbst kommt man nicht weiter, auch wenn man geneigt ist zu verdrängen.

      • yamahela schreibt:

        Mit dem Loslassen kommt die Klarheit-das ist automatisch. Und; Widersprüche haben wir alle, nur auf die Menge(Konzentration dessen) kommt es an. Die Widersprüche sind eine Winkelkonstruktion unseres Seins.und bedürfen einer Klärung.,die neue Zeit braucht auch Loslasser. – die das Loslassen in Sein ummünzen.; im Sein lassen sich Wege neu definieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s