Botschaft von Jeshua: „Die Identität der Lichtarbeiter“ (durch Pamela Kribbe) – 23.Juli 2021

Jeshua

„Die Identität der Lichtarbeiter“

Liebe Freunde,

ich bin Jeshua, euer Bruder und Freund. Ich bin bei euch. Ihr seid niemals allein. Wir sind miteinander verbunden. Wir sind vereint in einem Bewusstseinsfeld, einem neuen Gewahrsein, das auf der Erde wächst und das beginnt, die Menschheit und das kollektive Bewusstsein der Menschheit zu beeinflussen.
Als ich auf die Erde kam, offerierte ich einen neuen Impuls, ein neues Gewahrsein, vor allem aber wollte ich euch daran erinnern, wer ihr wirklich seid. Ich war von den Schleiern der Illusion und der Unwissenheit, mit denen ihr zu kämpfen habt, mehr oder weniger unbelastet. Als ich euch ansah und unter euch war und ihr mich anblicktet, wollte ich, dass ihr euch selbst in mir seht. Ich wollte euch die Wahrheit dessen zurückspiegeln, wer und was ihr seid. Dass ihr freie Wesen seid, dass ihr aus freien Stücken und aus dem aufrichtigen Wunsch heraus hier auf der Erde seid, das Leben zu erforschen und euch selbst auf immer tieferen Ebenen zu erkennen. Ich war hier, um euch daran zu erinnern, wer ihr wirklich seid, und um eure Herzen zu berühren. Und im Grunde tue ich das noch immer, wenn ich auch im Moment nicht physisch auf der Erde anwesend bin.

Ich bitte euch nun, euch vorzustellen, dass wir alle in einem großen Kreis um eine große Feuerstelle sitzen, dass in der Mitte unseres Kreises ein Feuer ist, das wunderschön funkelt und einen warmen Schein hat. Und wir sind still. Wir spüren die Gegenwart voneinander. Wir erkennen die Energie voneinander, die Tiefe der Reise, durch die wir alle gegangen sind. Ich lade euch ein, euch mit mir und all den anderen zu vereinen, die jetzt diese Botschaft hören oder lesen. Ihr lebt überall auf der Welt, und doch mögen wir mehr gemeinsam haben als ihr mit euren Nachbarn oder Verwandten oder den Menschen habt, die in eurer Nähe leben. Ihr seid Teil der Lichtarbeiterfamilie, einer Familie von Seelen, die vereint und verbunden sind durch den Wunsch, zu helfen, das Bewusstsein auf der Erde anzuheben, es von der Ebene eines auf Angst basierenden Bewusstseins auf die eines auf dem Herzen basierenden Bewusstsein anzuheben. Energien der Angst, der Wut, der Gewalt zu transformieren und sie in Energien des Verständnisses und des Mitgefühls zu verwandeln.

Ihr seid Lichtarbeiterseelen und seid als solche schon während vieler, vieler Leben auf der Erde gewesen. Ihr habt im Zeitalter von Atlantis begonnen, als Menschen zu inkarnieren, in dieser sehr alten Zivilisation, die sehr viel Veränderung für die Menschheit brachte. Die Atlanter trugen ein kosmisches Bewusstsein in sich und hatten ein Wissen und übersinnliche Gaben, die über das hinausgingen, was auf der Erde bereits existierte. Sie waren in der Lage, mit Hilfe ihres dritten Auges zu erschaffen, und sie waren sehr darauf fokussiert, die Gesellschaft zu verbessern, neue Technologien zu entwickeln und den Menschen einen höheren Lebensstandard zu bringen. Als Atlanter wart ihr intellektuell und geistig mächtig.

Statt nun aber auf die Details dieser Zivilisation einzugehen und was sie mit der Menschheit getan hat, möchte ich euch jetzt bitten, euch mit einem eurer früheren Leben zu verbinden, in dem ihr Atlanter wart, in dem ihr Teil der atlantischen Zivilisation wart, und einfach eure Energie zu spüren. Geht zurück zu dem Zeitpunkt, als ihr zum ersten Mal einen menschlichen Körper bewohnt habt. Erlaubt einfach, dass jetzt Erinnerungen oder Empfindungen darüber zu euch kommen, wie das war.
Als ihr anfingt, als Mensch zu inkarnieren, hattet ihr bereits eine lange Geschichte von Leben hinter euch, die ihr anderswo gelebt habt. Ihr habt es auf euch genommen, auf der Erde zu inkarnieren, denn ihr wollt wachsen und aus dieser Erfahrung lernen, und auch euer Wissen und Licht mit der Erde teilen. Stellt euch also vor, dass ihr euch in dieser weit zurückliegenden Vergangenheit entschlossen habt, auf die Erde hinabzusteigen, und erinnert euch nun an das Gefühl, in einem menschlichen Körper zu sein. Ihr merkt vielleicht, dass es sich zunächst seltsam und unangenehm anfühlte. Verbindet euch auch mit eurem Wunsch, hier zu sein und etwas zu bewirken. Ihr wolltet mit euren umfangreichen intellektuellen und geistigen Kräften Veränderungen auf der Erde bewirken. Aber ihr seid auch in ein Feld der Dualität getaucht und wart, als ihr den menschlichen Körper bewohntet, den irdischen Verlusten von Geburt und Tod, von Krankheit und der Notwendigkeit, euch zu ernähren, als Kind aufwachsen zu müssen und euch mit menschlichen Emotionen auseinanderzusetzen, ausgesetzt.

Da ihr kosmische Ursprünge hattet, also mannigfache und viele Leben in verschiedenen Phasen im Universum gelebt hattet, habt ihr, als ihr anfingt, Mensch zu werden, menschliche Leben zu haben, etwas Neues für euch begonnen. Als ihr euch mehr und mehr mit dem Menschsein identifiziert habt, wurdet ihr euch immer mehr bewusst, was Emotionen sind, und auch wie sie euch überwältigen können, wie ihr euch so sehr mit Emotionen identifizieren könnt, dass ihr in ihnen zu ertrinken scheint.
Das alles war Teil eurer eigenen Evolution als Seele. Kurz gesagt, ihr kamt nach Atlantis mit dem Wunsch, zu lehren und Veränderung zu bringen. Aber als ihr in die menschliche Erfahrung eintauchtet, begannt ihr langsam zu verstehen, dass es auf eurer Reise nicht darum ging, die Menschheit zu verändern, sondern vielmehr darum, ganz Mensch zu werden und den Zustand des Menschseins von innen heraus zu verstehen, die Höhen und Tiefen der Emotionen zu verstehen, die Realität der Angst zu verstehen und sie von innen heraus zu transformieren, nicht mit Hilfe von Willenskraft oder übersinnlicher Kraft oder Verstandeskraft, sondern mit Hilfe von wahrem Mitgefühl und Verständnis.
Das ist, kurz gefasst, eure Reise, seit ihr euch aus dem atlantischen Bewusstsein entwickelt habt, das in gewisser Weise hoch entwickelt war – auch geistig – und in dem die Kräfte des dritten Auges verfügbar waren, das Herzbewusstsein jedoch noch nicht so weit entwickelt war. Erst nach dem Niedergang von Atlantis und dem Beginn eines neuen Kapitels in der Geschichte der Menschheit seid ihr als Lichtarbeiter-Seelen wirklich mit dem herzbasierten Bewusstsein in Berührung gekommen, bei dem es nicht darum ging, die Menschheit oder das kollektive Bewusstsein zu verändern, sondern vielmehr darum, Brücken des Mitgefühls und des Verständnisses zu erschaffen und voll und ganz zu bejahen, wie es ist, ein Mensch zu sein.

Ich bitte euch nun, euch erneut mit euren atlantischen Ursprüngen zu verbinden, dem Teil von euch, der von außen auf die Erde kam, um es so zu sagen, und zugleich dem Teil von euch, der sich in gewisser Weise überlegen und wissensreicher fühlte als die anderen Menschen auf der Erde. Ich möchte euch bitten, euch wirklich in dieses Gefühl einer Überlegenheit oder sogar Arroganz hineinzufühlen und auch in das Gefühl, dass es eine Art Kluft zwischen euch und der menschlichen Umwelt, der gesellschaftlichen Realität außerhalb von euch gibt. Dies ist ein sehr charakteristisches Merkmal der Lichtarbeiter-Erfahrung: dass ihr das Gefühl habt, ein Außenseiter zu sein. Ihr seid als Außenseiter auf die Erde gekommen. Ihr und eure Lichtarbeiterfamilie habt hier eine neue Zivilisation geschaffen. Und nach dem Untergang der Zivilisation, auf den ich hier nicht eingehen kann, aber der in gewisser Weise auch ein Missbrauch oder ein Missbrauch der Macht, ein Missbrauch der Natur war – nach dem Niedergang also von Atlantis habt ihr angefangen, in einer neuen Ära wiedergeboren zu werden. Als ihr wieder auf die Erde zurückkamt, wart ihr euch durchaus der Notwendigkeit bewusst, in gewisser Hinsicht bescheidener zu werden, euch darauf zu konzentrieren, ein auf dem Herzen basierendes Bewusstsein zu entwickeln, Mitgefühl und Verständnis, statt euch zu sehr auf eure geistigen und intellektuellen oder Verstandeskräfte zu verlassen. So wurdet ihr wieder zu Außenseitern in diesem neuen Kapitel in der Geschichte und wurdet im Allgemeinen zu Gegnern von Autoritäten, die auf der Basis von schierer Macht herrschten und nicht auf der Basis von wahrem Mitgefühl oder dem Gefühl von Gleichheit.

In diesem Stadium eurer Evolution habt ihr begonnen, euch zutiefst zu dem hingezogen zu fühlen, was ich das Christus-Bewusstsein nenne. Und indem ihr dieses Bewusstsein annahmt, gerietet ihr auf vielfältige Weise in Konflikt mit der Gesellschaft. Es hat hier frühere Leben gegeben, in denen ihr euch gegen religiöse Autoritäten gestellt habt und dafür abgelehnt und bestraft wurdet. Leben, in denen ihr das wart, was ihr heute als alternative Heiler bezeichnen würden, oder in denen ihr zu den Wurzeln der esoterischen Religion zurückkehren wolltet. Im wahren Ursprung der Religionen geht es um Wahrheit und Liebe und Klarheit, und ihr wart immer auf der Suche nach diesen Wurzeln und gerietet dadurch in einen ernstlichen Konflikt mit den religiösen Autoritäten, die Strukturen und Hierarchien rund um die Religion herum schufen. So wurdet ihr während dieser Leben in der moderneren Zeit zu einem Außenseiter, doch eher als Opfer denn als Täter. In Atlantis wart ihr eher Teil der herrschenden Klasse, und nach Atlantis wurdet ihr zum Außenseiter, in dem Sinne, dass ihr von der Mainstream-Gesellschaft abgelehnt wurdet.

Ich bitte euch, euch nun mit eurem Herzen zu verbinden, denn ich lade euch ein, mit mir auf diese evolutionäre Reise zu gehen und sie von innen heraus zu spüren. Fühlt jetzt in eurem Herzen, wie es war, Licht und Bewusstsein zu den Menschen um euch herum zu bringen und dafür missverstanden und abgelehnt zu werden. Und viele von euch erleben immer noch Echos dieser Erfahrungen aus vergangenen Leben, und ein Teil von euch ist wirklich noch traumatisiert von der Ablehnung – nicht nur aus diesem Leben, sondern aus vorherigen Leben.
Ich bitte euch also jetzt, ruhig in den Bereich eures Herzens zu gehen und zu fühlen, wie lang die Reise schon währt. Wie sie mit dem atlantischen Abenteuer begann, das scheinbar scheiterte und das doch indirekt den Zweck hatte, euch näher an das herzbasierte Bewusstsein zu bringen. Ihr seid nun dabei, den nächsten Schritt in dieser Reise oder Evolution des Bewusstseins zu machen, der darin besteht, allen Kampf loszulassen.

Ich erwähnte, dass ihr ein Außenseiter wart und dass es diese Spaltung oder Kluft zwischen euch und der äußeren sozialen Realität gab, dass ihr in zwei Extremen ein Außenseiter wart, Teil dessen, was man als Täterleben bezeichnen könnte. Leben, in denen ihr Macht benutzt und auch missbraucht habt, und Leben, in denen ihr eher in der Opferrolle  wart, selbst missbraucht und zurückgewiesen und bestraft wurdet für eure Absicht, neues Bewusstsein zu bringen und Licht zu verbreiten. In beiden Episoden, in beiden Fällen, strittet, kämpftet ihr mit der Realität. Und in eurem jetzigen Leben, in dem ihr wieder auf die Erde zurückkommt, ist euer tiefstes Ziel, einen Zustand inneren Friedens zu erreichen, darüber, dass ihr auf der Erde seid, dass ihr seid, wer ihr seid, und dass die Welt ist, wie sie ist. Frieden bedeutet das Ende des Kampfes, des Konflikts und auch das Erkennen einer Spaltung oder Kluft zwischen euch und der Außenwelt. Ihr lasst dies nun los.
Derzeit macht die Menschheit eine sehr herausfordernde Phase durch. Sie hat es mit einer weltweiten Pandemie zu tun, aber es ist mehr als das. Im Wesentlichen hat es die Menschheit mit einem tief abgekoppelten Seinszustand zu tun, in dem sie den Kontakt zu ihrem eigenen Herzen und eurer Seele verloren hat und die Konsequenzen davon in dem sieht, was mit Mutter Erde und der Natur passiert.
Mit dem Leid der Mehrheit der Menschen, der Armut, der Ungleichheit, den Kriegen und Konflikten, dem Mangel an Toleranz und gegenseitigem Verständnis zwischen Nationen und Kulturen befindet sich die Menschheit auf so vielen Ebenen inmitten einer Krise. Die Existenz des Corona-Virus und seine Auswirkungen richten nur einen Scheinwerfer auf alles, was verkehrt ist, sozusagen alles, was das tiefe Gefühl der Unverbundenheit und Sinnlosigkeit widerspiegelt und das in der menschlichen Erfahrung ganz normal geworden ist.

Ich möchte euch sagen, dass eure hauptsächliche Rolle als Lichtarbeiter derzeit darin besteht, in einem Zustand der Verbindung zu sein, mit eurer Seele verbunden zu sein, mit dem verbunden zu sein, was ihr wirklich seid. Das ist es, wofür ihr hier seid. Auf diese Weise nehmt ihr euch der Wunde an, unter der die Menschheit auf der tiefsten Ebene leidet. Es geht daher nicht darum, ein Aktivist irgendeiner Art zu sein, der mit Autoritäten kämpft – politisch oder anderweitig – und der die Waffen gegen die bestehende Ordnung erhebt. All das habt ihr in vergangenen Leben getan, und zwar ausgiebig. Und ihr seid durch die Konflikte, die ihr durchlebt habt, verwundet und traumatisiert worden. Dieses aber Leben ist anders. Es geht nicht darum, innerhalb der Dualität zu streiten und zu kämpfen. Es geht darum, die Energien, die im kollektiven oder Massenbewusstsein am Werke sind, wirklich zu verstehen und aus ihnen herauszutreten, sie wirklich mit einem tiefen Verständnis zu betrachten. Denn ihr habt all dies selbst durchgemacht, ihr seid all das gewesen, ihr seid selbst hell und dunkel gewesen in euren verschiedenen Leben. Ihr wisst, wie es ist, ein Opfer zu sein, ein Täter zu sein, ein Herrscher zu sein, ein Ausgestoßener zu sein, reich zu sein, arm zu sein. Ihr habt all diese Erfahrungen durchlaufen, und eure wahre Rolle als Lichtarbeiter besteht nun darin, herzbasiertes Bewusstsein zu verkörpern. Das bedeutet, zu erkennen, dass ihr frei seid, wirklich frei, und diese Freiheit auch in anderen Menschen zu erkennen. Sie nicht als Opfer zu sehen, die gerettet werden müssen, sondern euch wirklich der Freiheit der anderen bewusst zu sein, erschafft eine ganz andere Art des Seins für euch.
Wenn ihr aufhört, Kämpfer für die Gerechtigkeit oder Retter zu sein, tretet ihr gewissermaßen einen Schritt zurück von der Realität, wie sie ist oder zu sein scheint, und tretet tief in euren eigenen Raum der Freiheit ein, in den Raum, der jenseits der Dualität liegt, den Raum, in dem ihr eure Verantwortung für alles erkennt, was ihr im Laufe dieser Zeitalter, dieser langen Geschichte von Lebenszeiten, erschaffen habt. Wenn ihr wirklich eure Freiheit spürt, spürt ihr eure Verantwortung, und lasst ihr die Opferrolle oder das Opferbewusstsein los und hört als Folge davon auch auf, andere Menschen, einschließlich eurer Lieben, als Opfer zu sehen. Die Vorstellung, ihnen zu helfen oder sie zu unterstützen oder die Menschheit im Allgemeinen zu unterstützen, verändert sich dann völlig. Es geht nicht darum, zu kämpfen oder zu ringen oder sie zu retten, es geht darum, zu sein, wer ihr seid, und eure Göttlichkeit, eure Freiheit wirklich und wahrhaftig anzunehmen. Das bedeutet, ihr nehmt Abstand von der Realität, aber ohne eine Lücke oder eine Spaltung zu schaffen. Ihr werdet stattdessen mehr von euch selbst. Ihr könnt eure Energie, euren ursprünglichen Sinn für das Staunen, für Wunder und Freude und Liebe teilen. Ihr könnt es mit allen um euch herum teilen, wenn ihr wollt.

Es geht nicht darum, ihnen zu helfen. Es geht darum, die Freude darüber zu teilen, wer ihr seid. Ein Lichtarbeiter, eine Seele, die durch die Extreme der Dualität gegangen ist und aufgehört hat, mit der Dualität zu kämpfen, denn all das war wirklich nur eine Erfahrung. Ihr seid durch all das hindurchgegangen, ihr seid bereit, es zu überwinden. Und für die Lichtarbeiterfamilie als Ganzes ist dies wirklich der Schritt, den ihr in diesem Leben vollziehen wollt.

Hört auf, mit dieser Realität zu kämpfen. Ihr seid kein Außenseiter und ihr seid kein Insider. Ihr seid ihr selbst. Ihr müsst nicht Teil irgendeiner Gruppe oder Bewegung sein. Doch außen vor zu sein, bedeutet nicht, dass ihr vom Leben isoliert seid. Was ihr in eurem Herzen tragt, ist das, was auf der Erde und von der Menschheit gerade am meisten gebraucht wird. Es ist das Licht der Schöpfungskraft und der Freiheit, voll und ganz Mensch zu sein und nicht zu versuchen, mit eurem eigenen Menschsein, dem Fluss der Gefühle, den Höhen und Tiefen zu kämpfen. Wenn ihr alles da sein lasst und es annehmt, hört ihr auf zu kämpfen und könnt ihr euch in euer Menschsein hinein entspannen. Und gleichzeitig geht ihr in diesem Moment darüber hinaus. Ihr erreicht eine Ebene des Mitgefühls und des wahren Verständnisses, was es euch erlaubt, euch mit der menschlichen Natur anzufreunden, mit eurer menschlichen Natur, mit der menschlichen Natur anderer Menschen.
Frieden, der Zustand, mit euch selbst und der Welt in Frieden zu sein, ist wahrlich kein statischer oder passiver Zustand. Es ist ein sehr liebevoller, dynamischer und freudiger Zustand. Er ist ruhig. Er ist schlicht, unprätentiös. Er bedeutet, euch dem hinzugeben, was ist, und nicht gegen es zu den Waffen zu greifen.
Das ist es, wonach ihr euch alle zutiefst sehnt. Es ist ein Heimkommen zu euch selbst und gleichzeitig auch ein Euch-Zuhause-Fühlen in dieser Welt, die so brutal und unausgeglichen zu sein scheint. Wenn ihr tief mit eurem wahren Licht verbunden seid, mit eurer Weisheit, die ihr über viele Lebenszeiten und viele Jahrhunderte entwickelt habt, dann könnt ihr in dieser Welt zu Hause sein, denn dann seid ihr nicht wirklich von ihr abhängig. Das ist eure Bestimmung als Lichtarbeiter-Seele.

Ich lade euch erneut ein, mich und die Anwesenheit aller, die jetzt hier versammelt sind, zu spüren, die Brüderlichkeit und Schwesternschaft zu fühlen und euch zu entspannen. Fühlt, dass wir miteinander ein Energiefeld erschaffen, das euch unterstützt, in dem ihr anerkannt seid, in dem wir über die Absurditäten der menschlichen Erfahrung scherzen können, in dem wir über die alten Kämpfe, den alten Schmerz hinausgehen können, ein Feld, in dem ihr geliebt werdet. Spürt die warme Umarmung eurer eigenen Seelenfamilie, ihr seid nicht allein. Wir sind hier, um euch zu unterstützen. Fühlt unser Licht. Seid euch bewusst, dass ihr geführt werdet und dass ihr in Sicherheit seid.

Ich bin bei euch. Danke, dass ihr hier seid.


Channeling: Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/jeshua–die-identitaet-der-lichtarbeiter

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 25.Juli 2021

mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Botschaft von Jeshua: „Die Identität der Lichtarbeiter“ (durch Pamela Kribbe) – 23.Juli 2021

    • Dakma schreibt:

      hab ich bereits „in meinem Leben direkt angeklickt 😉 „……sehe immer mehr „GUTE HIRTEN“ UM MICH HERUM….. mal sind sie es für mich…..mal bin ich es für sie….. INNERLICH GÖTTLICH GEFÜHRT TANZEN WIR ZUEINANDER UND MITEINANDER….

      EINE NEUE ERDE

      namaste´

      LIEBE IST ❤ ❤ ❤

  1. gabrielealt schreibt:

    zur Info was kommen wird und da wird keine sogenannte „Galaktische Förderation-Aufgestiegene Meister“ oder was sonst noch so in den Köpfen rumschwiert daran etwas ändern können.
    Wer dies nicht glaubt, wird es sehr bald mit eigenen Augen sehen und hoffentlich spätestens dann umkehren und dem wahren Licht folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s