Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 16.Juni 2021

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 16.Juni 2021

Wir wurden kürzlich gefragt: „Eine Sache, die ich nicht herausfinde, ist, wo die Seele hin will und wo mein Ego hin will. Wie kann ich sie dazu bringen, mehr übereinzustimmen? Woher weiß ich, dass das, was ich mir wünsche (Ego), das ist, was meine Seele geplant hat? Wie erkenne ich, warum ich diese Blockaden habe, um dann einfacher mit ihnen arbeiten zu können? Wie lange muss ich zum Beispiel darauf warten, dass die Dinge fließen, wenn ich mich in dem Zeitrahmen von etwas befinde, was jemand anderes von mir will? Zum Beispiel Verkäufer oder Lieferanten u.a., die Geld für Projekte und Reparaturen auf meinem Grundstück verlangen. Warum ist das eigentlich so schwierig?“  Dies möchten wir heute mit euch erkunden.

Ihr Lieben, sowohl der Verstand als auch die Seele sind unerlässlich für die Erfahrung des menschlichen Wesens und Seins. Ziel des Verkörperungsprozesses, an dem ihr teilnehmt, ist, mehr von der Seele in den Körper zu integrieren – die viel besprochene geistige oder spirituelle Erfahrung im menschlichen Körper. Es könnte hilfreich sein, euch das Ganze als eine ko-kreative Partnerschaft und nicht als eine Machtergreifung vorzustellen.

Der Verstand ist das Betriebszentrum des Egos und arbeitet mit Trennung. Das Herz ist das Betriebszentrum der Seele und arbeitet mit Verbindung. Für euch als erwachende menschliche Wesen sind beide gleich wichtig. Zu versuchen, das eine oder das andere auszumerzen, würde euch nur in den Widerstand gegen euch selbst bringen und würde Unbehagen erzeugen und euch die Verschmelzung verwehren, die ihr zu erfahren sucht.

Um also das Ego ins Boot zu bekommen, kann es hilfreich sein, es wie ein Kleinkind zu sehen, das darauf aus ist, dass alles immer gleich bleibt, das Veränderungen nicht mag, das das Gefühl haben möchte, das Sagen zu haben, und das sicher sein möchte, dass es nicht zurückgelassen wird. Durch eure höhere Weisheit versteht ihr, dass ihr diesen Teil von euch genau so lieben könnt, wie er ist, aber ihr würdet sicher nicht wollen, dass er alle wichtigen Entscheidungen trifft. Ihr als euer eigener Weiser möchtet es auf die Art und Weise weiter voranführen, die für es am besten ist, so dass es sich sicher und geehrt fühlt. Versichert eurem Ego, dass es ein wesentlicher Teil von euch ist, den ihr immer lieben und brauchen werdet, dass ihr euch aber im Moment um die Dinge kümmern werdet und es seinen Fokus darauf legen kann, Spaß zu haben oder eure Erfolge im Auge zu behalten.

Das Ego oder der Verstand lieben es, zu kontrollieren. Die Seele navigiert durch das Fließen. Um immer wieder zu entdecken, wohin sich eure Seele ausdehnen möchte, müsst ihr ihr erlauben, die Führung zu übernehmen. Das tut ihr durch die göttliche Kombination Hingabe-Glauben-Fluss-Vertrauen. Wenn ihr dieses System anwendet, werdet ihr immer zu euren Lösungen und euren höchsten Ergebnissen geführt, euer Leben beginnt sich mit größerer Anmut und Leichtigkeit zu entfalten und ihr arbeitet sehr effizient mit den Energien zusammen.

Ihr braucht keine Ausschau nach Problemen zu halten, denn wenn es etwas gibt, das eure Aufmerksamkeit braucht, wird es euch ins Bewusstsein gebracht und ihr könnt euch damit befassen und könnt dann sofort wieder in den Fluss zurückkommen. Es ist immer alles für euch da. Ihr braucht nicht zu wissen, was eure Blockaden sind, denn der Fluss hat die Fähigkeit, über, um, unter oder durch jede wahrgenommene Blockade mit absoluter Effizienz zu navigieren. Es ist der Verstand, der die Dinge wissen will, aber das Herz hat die Lösungen.

Ihr habt gefragt, warum es so schwierig sein muss? Dinge als schwierig zu erleben, deutet oft auf einen Mangel an Glauben oder Vertrauen hin, auf eine Anhaftung daran, dass die Dinge sich auf eine bestimmte Art und Weise gestalten oder aussehen, auf den Versuch, die Dinge bis ins Detail zu kontrollieren, oder darauf, dass ihr euch mit viel weniger zufrieden gebt als das, was möglich ist, obwohl eure Seele einen größeren, besseren Plan für euch hat. Widerstand erzeugt immer Unbehagen, während Akzeptanz und Annahmebereitschaft es euch ermöglichen, das Seil, das euch an das bindet, was unerwünscht ist, fallen zu lassen und wieder in den Fluss zurückzukommen. Ist euer Fokus daran hängen geblieben, was euch unerwünscht und frustrierend ist? Dankbarkeit für das, was in eurem Leben gut funktioniert, ermöglicht euch, in eurem Jetzt-Moment Zufriedenheit zu erleben.

Wenn ihr euch dadurch gehandicapt fühlt, dass die Dinge innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zustande kommen müssen und ihr nicht seht, wie das überhaupt gelingen kann, dann ist das der Zeitpunkt dafür, eure Führer anzurufen und euch dem Fluss hinzugeben und dort mit eurem Glauben und Vertrauen zu verbleiben. Vertraut darauf, dass die Entfaltung euch immer dient. Es kann hilfreich sein, eine Aussage zu finden, die euch beruhigt, wie „Gott führt mich jetzt“ oder „Es wird interessant sein zu sehen, wie sich das alles entwickelt“. Diese Arten von Gedanken halten euch in eurem Glauben und Vertrauen und können euch helfen, Widerstand zu vermeiden. Sie sind zudem lösungsorientiert und nicht problemorientiert.

Eure Seele und euer Ego sind ein dynamisches Duo. Sie sind es, die es euch ermöglichen, diese unglaubliche Zeit auf eurem Planeten zu erleben. Beide haben Aufgaben und Geschenke für euch – euer Ego, indem es dafür sorgt, dass ihr so behandelt werdet, wie ihr es verdient, und dass ihr euch um euren Körper kümmert und dass ihr Individuation erfahren könnt, und eure Seele, indem sie euch in die Ausdehnung und Einheit führt, die ihr in eurem Wunsch, höher schwingende Energien auf der Erde durch das Werkzeug des Körpers zu verankern, erleben möchtet. Jeder einzelne Schritt des Weges dient euch, selbst wenn ihr im Moment nicht versteht wie. Wenn ihr euch festgefahren fühlt, überlasst es eurem höchsten Selbst, es zu lösen, lasst das Seil des Widerstands fallen und gebt dem Fluss eine Chance, euch zu den Lösungen zu führen, die immer existieren.

Euer Unbehagen ist niemals eine Strafe oder ein zu tragendes Kreuz. Es ist einfach eine Einladung, euch neu auszurichten. Wenn ihr nicht sehen könnt, wie ihr das von eurem Standpunkt aus tun könnt, ist es an der Zeit, den höheren Aspekten – eurer Seele, euren Führern und Helfern oder einfach der Quelle – zu erlauben, die Zügel zu übernehmen und euch den Weg zu weisen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 16.06.2021, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Körper-Chakra-Aura Reinigung – – – 20.Juni 2021

mit Erzengel Michael – Erzengel Zadkiel und Lady Portia

Energieübertragung zur Reinigung – Harmonisierung und Revitalisierung unserer Aura und unseres gesamten Körper- und Chakrasystems. Alle unnatürlichen chemischen Substanzen und toxische Verbindungen (Impfrückstände/Viren/Bakterien/Pilze/GMOs/Pestizide/Schwermetalle/Chemtrails/Medikamente/Drogen/Elektrosmog/Strahlenbelastungen jeglicher Art…) werden sanft und effektiv transformiert und ausgeleitet…

Hier kannst Du Dich anmelden

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 16.Juni 2021

  1. Dakma schreibt:

    entrücken verzücken 😉 aufsteigen höher schwingen…… ABER BITTE DIESMAL „IM KÖRPER“ :

    • yamahela schreibt:

      Verzückung statt Entrückung – ist auch nicht schlecht.;..je verzückter desto verr-rückter und so fort…wenn die Babys im Mutterlaib wüssten was da auf sie zukommt.; Hilfe–am besten wieder zurrück. in den Schoß.!

      • Dakma schreibt:

        … ;-)…. besser…. erwachsen werden und weitergedeihen im Schoß von Mutter Erde und angebunden/nachgenährt an der kosmische Nabelschnur…..

      • yamahela schreibt:

        Ja dann.., dann machen wir halt weiter..;..genährt ist besser, als im Hunger zu verdarben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s