Botschaft von Mutter Maria: „Geerdete Spiritualität“ (durch Pamela Kribbe) – 26.April 2021

Mutter Maria

„Geerdete Spiritualität“

Liebe Freunde,

ich bin Maria. Während ich zu euch spreche, strömt gemeinsam mit meiner Energie auch die Energie von Mutter Erde – des Planeten, der euch trägt und hält und der in der Form eures Körpers stets in euch anwesend ist. Die Erde ist mit euch, nicht gegen euch. Die Erde möchte eurer spirituellen Energie Raum geben. Mehr denn je ist sie offen dafür und seid ihr so sehr willkommen.

Ihr habt auf der Erde miterlebt, wie eure spirituelle Energie in einer alten gesellschaftlichen Realität, in der ihr nicht willkommen wart, zermalmt wurde und in Stücke zersprang. Die Erde hat euren Schmerz gefühlt und ihn in sich mitgetragen. Ihr seid hier, um die Erde zu heilen, und zugleich bietet die Erde euch Heilung an. Es ist eine Wechselwirkung zwischen euch beiden.
Da, wo ihr das Gefühl habt, dass ihr keinen Zugang zur Erde finden könnt, dass eure Wurzeln nicht tief genug reichen, resoniert euer Schmerz mit einem Schmerz, den auch die Erde kennt. Auch die Erde wurde verwundet durch die Art und Weise, wie Menschen sie behandelt haben. Die Erde möchte gern mitgenommen werden in eurem Selbstheilungsprozess, und wenn ihr ihr dies gestattet, wird die Erde auch euch so viel geben.

Ihr alle befindet euch in einem Prozess der Bewusstwerdung, der Heilwerdung und lebt in einer Epoche, in der ihr von großen kosmischen Prozessen unterstützt werdet. Ihr selbst seid das Ziel und das Instrument der Evolution, die gegenwärtig stattfindet.
In früheren Zeiten und früheren Auffassungen von Spiritualität, wie sie zum Beispiel durch verschiedene Kirchen und Organisationen vermittelt wurde, wurde der Mensch, wurdet ihr als Individuum als etwas Geringes und Niederes angesehen. Ihr musstet euch nach einem höheren „Etwas“ ausrichten, nach einer Perfektion, einem Idealbild, das euch vorgemalt wurde. Die Götter standen außerhalb von euch. Gott war eine Kraft, die hoch über euch saß, und vielleicht hattet ihr Anteil an seiner Barmherzigkeit, wenn ihr euch gut benahmt, euch nach den Regeln einer äußeren Autorität richtetet.

Sehr skizzenhaft dargestellt, war dies das Bild der Spiritualität, das eure Gesellschaft Jahrhunderte um Jahrhunderte dominiert hat. Irgendwann dann haben sich die Menschen davon freigekämpft. Dies ist der Prozess, den ihr die Erleuchtung nennt und in dem auch die moderne Wissenschaft entstand. Es wurde damals eine ganz neue Energie erkundet, die der Vernunft, des Verstandes. Alte Dogmen wurden aufgehoben, doch letztlich ging daraus nun ein neuer Gott hervor, nämlich der der Ratio, des Verstandes. Wieder eine äußere Autorität.
Und auch dieser Zyklus geht nun zu Ende. Die ganze Vorstellung, dass ihr euch nach etwas außerhalb von euch richten und dessen Anforderungen genügen müsst, fällt weg. Das Zeitalter, in das ihr jetzt eintretet, ist ein Zeitalter verinnerlichter Geistigkeit und Spiritualität. Es geht um euch und euch selbst. Um die Beziehung zwischen euch und euch selbst.

Und hierbei kommt auch die Erde wieder empor, erhält die Erde wieder ihren ihr zustehenden Platz. Denn man muss sehr weit in der Zeit zurückgehen, um eine wirklich geerdete Spiritualität zu finden. Das Christentum, wie es von den Kirchen übersetzt wurde, war keine geerdete Spiritualität. Es war darauf ausgerichtet, das Irdische zu überwinden, einen Körper zu überwinden, der sündig war, und darauf, eure Individualität aufzugeben, da ihr euch nach etwas Höherem zu richten hattet. Eine strenge und patriarchalische Energie. Diese Tradition lebt in euch allen fort und ihr habt mit ihr zu tun, sobald ihr für euch eine neue Form von Spiritualität wählen wollt, in der es wirklich um euch geht und in der ihr die Erde, und das bedeutet auch euren Körper, eure Emotionen, vollständig umarmen könnt.

Eine entartete, enterdete Spiritualität* wie ihr sie aus Tausenden von Jahren kennt, hat zu einer Kopfenergie geführt, dazu, dass die Religion vor allem mit dem Kopf erfahren wurde. Es konnte daher nicht anders kommen, als dass dann auch viel Zwist und Streit darüber angefangen wurde, was und wer Gott ist und was eine richtige Lebensweise ist. Es besteht keine Verbindung mit der Erde, mit dem Gefühl.
Ihr wisst und fühlt, dass ihr in diesem Leben eine geerdete Spiritualität auf die Erde bringt. Und wie macht ihr das?

Fühlt einmal die Anwesenheit der Erde in eurem eigenen Körper. Geht mit eurem Bewusstsein zu euren Füßen. Seht euch einmal an, wie sie euch Tag für Tag tragen. Wie all diese Muskeln und Körperzellen aufeinander abgestimmt sind, ohne dass ihr etwas dafür tun müsst. Der Körper antwortet euren Wünschen. Wenn ihr euch bewegen wollt, bewegt er sich, er will euch dienen. Der Körper ist wie die Erde. Sie möchte euch Möglichkeiten geben, euch auszudrücken. Sie will euch nicht einschränken, sie möchte gerade, dass ihr euch entfaltet. Nur sind die Kraft und die Liebe der Erde in der Vergangenheit in Vergessenheit geraten. Womit ihr wirklich kämpft, in dem Moment, in dem ihr erkennt, dass ihr euch nicht erden könnt, sind diese alten Vorstellungen und Anschauungen, Urteile, die aus alten Idealbildern in euch lasten, und auch alte Formen der Spiritualität, in denen euch gelehrt wurde, in Bezug auf eure Gefühle und eure körperlichen Bedürfnisse sehr kritisch zu sein. Das macht es für euch schwierig, wirklich hier in eurem Körper präsent zu sein und dem treu zu sein, wer ihr seid. Euren einzigartigen Qualitäten. Das ist etwas sehr Neues!

Fühlt noch einmal eure Füße auf dem Boden und geht mit eurer Aufmerksamkeit nun ein wenig nach oben. Fühlt die Erdenergie in und um eure Beine und erlebt sie als eine sehr offene, eine weibliche Energie, die euch willkommen heißt. Lasst die Energie um eure Beine kreisen … dann auch um euer Steißbein, und wenn ihr einen Widerstand fühlt, dann lasst ihn einfach da sein. Lasst die Erdenergie um ihn herum zirkulieren, aber versucht nicht, den Widerstand zu beseitigen. Das ist etwas, das gesehen werden möchte. Lasst die Erdenergie den Widerstand berühren, ganz sanft und mild, ohne Zwang. Und die Erde sagt zu euch: „Ich weiß, was du fühlst. Ich habe auch diesen Schmerz erlebt. Ich fühle mit dir. Ich weiß, wie es ist, in meinem Herzen verletzt zu werden, abgelehnt zu werden, nicht gesehen zu werden als das, was ich bin.“
Und dann sagt Hallo zur Erde, aus einem neutralen Bewusstsein heraus sagt „Hallo“ zu ihr.
Und fragt die Erde, ob sie etwas von euch braucht oder ob ihr ihr etwas geben könnt, das ihren Schmerz lindert und sie aufblühen lässt. Nehmt wahr , wie glücklich sie ist, dass ihr dies fragt. Sie wird es euch tausendfach zurückgeben. Gebt ihr nun einmal, was sie empfangen möchte, und fühlt dann die Anwesenheit der Erde für euch, fühlt ihre Treue, ihre immense Kraft. Fühlt, dass ihr euch auf der Erde entfalten könnt, dass ihr hier frei sein könnt.

Lasst uns nun schauen, was euch in diesem Moment womöglich davon abhält. Geht mit eurem Bewusstsein zu eurem Bauch. Atmet ruhig durch euren Bauch, leicht und mühelos, und fühlt, ob ihr dort etwas seht oder etwas wahrnehmt, das nicht fließt. Das möglicherweise dunkel aussieht oder sich angespannt anfühlt. Versucht es mit vollständiger Akzeptanz zu betrachten. Es hat dort Schmerzen gegeben und es sind davon dort noch Überreste vorhanden. Lasst es alles so da sein, versucht nicht, es wegzumachen, denn auf diese Weise würdet ihr den Schmerz aufbringen und beunruhigen. Nur mit äußerster Sanftheit wird er zu euch zu sprechen beginnen und beginnen, sich zu lösen.
Stellt euch vor, er kommt zu euch in der Gestalt eines Kindes, das euch sagt, was ihm weh tut, was es stört oder plagt. Dann fühlt, wie ihr um dieses Kind herum eine Energie der Sanftheit legt, und fühlt euch darin durch meine Energie und die Energie von Mutter Erde unterstützt. Ihr seid sicher. Lasst diese Energie der Heilung durch euch fließen, gebt euch ihr hin. Ihr seid sicher.


Wie eine Blume seid ihr zu dieser Zeit dabei, zu erblühen. Seid euch bewusst, dass ihr das Zentrum sein dürft, der Mittelpunkt eures Lebens. Ihr seid die Brücke zwischen Himmel und Erde. Ihr habt Führung aus dem Kosmos und von der Erde, von eurem Körper und Mutter Erde selbst. Es ist alles da für euch. Es streckt sich zu euch hinaus, um euch zu dienen. Ein unerhörter Gedanke, wenn man es aus der Tradition heraus betrachtet, aber so ist es. Ihr seid selbst Götter im Werden. Akzeptiert, dass die Energien um euch herum euch dabei helfen wollen, vertraut euch selbst. Ihr seid diejenigen, die bestimmen, was geschieht. Ihr seid der Mittelpunkt eures Lebens. Ihr könnt wählen, in euch selbst zu vertrauen und an euren Weg zu glauben.

Fühlt eure Füße ganz fest auf dem Boden. Fühlt, wie sehr ihr auf diesem Planeten verankert seid, dessen Wesen so lange von der Menschheit verleugnet wurde, und fühlt zugleich, dass ihr unsichtbare Flügel habt, Energien aus dem Kosmos, die euch begleiten. Ihr seid dafür bereit. Ihr habt all euer Gepäck, euer Rüstzeug bei euch. Vertraut nun darauf und euer Weg wird sich von selbst entfalten.

* In der Audio: Wortspiel niederländisch mit „ontaard spiritualiteit“:  
   aarde = Erde, aard = Art
   ontaard = entartet  oder (Wortspiel)  ont-aard = ent-erdet


Channeling:  Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.ph/geistige-welt/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/maria–geerdete-spiritualitaet

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 27.April 2021

mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botschaft von Mutter Maria: „Geerdete Spiritualität“ (durch Pamela Kribbe) – 26.April 2021

  1. yamahela schreibt:

    Gestern abend sah ich auch „arte“ eine beeindruckende Dokumentation eier spirituellen Gemeinschaft-mitten in Sibirien wo auch Deutsche leben..dort gibt es einer Art Jesus zwei Pnkt Null der auch channeltt und die Gruppe führt-in gewisser Weise; er nennt sich Visarion-oder so ähnlich..Es ist einer große Gruppe – über mehrer Dörfer verteilt..in einer wunderschönen Landschaft-am Fluß gelegen.. Das wäre auch etwas-zumindest theoretisch(.!.)..für so manche Blogschreiberinnen – die so sehr auf Jesus schwören. Aber da heutzutage ja jeder Jesus sein möchte..;..kleiner Scherz!! zumindest theoretisch..;…wiederum Scherz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s