Botschaft von Erzengel Gabriel: „Den Garten Eurer Seele anlegen“ (durch Shanta Gabriel) – 14.März 2021

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

„Den Garten Eurer Seele anlegen“

Eine Botschaft zur Tagundnachtgleiche von Erzengel Gabriel, gechannelt durch Shanta Gabriel


Ihr Lieben,

wenn ihr den Garten eurer Seele anlegt, lädt dies die Anmut und Gnade der Engel dazu ein, in eurem täglichen Leben zu wirken. Diese fokussierte Handlung zeigt euren Wunsch, mitzuerschaffen, was ihr braucht, um eine reichhaltigere Zukunft zu ernten.

Die Tagundnachtgleiche ist immer ein Moment des tiefen Gleichgewichts – eine Zeit, um euer Leben neu zu bewerten und um von Neuem zu wählen. Wenn ihr klare Absichten für eure höchst vollmächtige Zukunft pflanzt, wird die Manifestation eurer Träume zu eurer neuen Realität werden.

Die nördliche Hemisphäre wird die Frühlings-Tagundnachtgleiche am Mittwoch, den 20. März 2021 um 10:37 Uhr MEZ erleben und damit eine Jahreszeit der neuen Geburt und Erneuerung einläuten. Wenn ihr euch in der südlichen Hemisphäre befindet, könnt ihr jetzt, indem ihr euren inneren Garten bepflanzt, einen Winter-Fokus erschaffen, der zu seiner Zeit zur Blüte kommen wird. Die Tagundnachtgleiche ist die optimale Zeit, um euren persönlichen Garten eurer kraftvollen Absichten in eurem Wesen anzulegen. Diese rechtzeitige Handlung wird große Entlohnungen einbringen, wenn ihr den reichen und fruchtbaren Boden eurer Seele bestellt, eure Gedanken erhebt und neues Leben in euch und um euch herum aktiviert.


Was bedeutet es, den Garten eurer Seele anzupflanzen?

Es ist wirklich sehr einfach, euren persönlichen Garten zu anzulegen. Was sind die Qualitäten, die ihr am liebsten in eurem Leben manifestiert sehen möchtet? Was sind eure Ziele und Träume für eine freudvolle Zukunft? Welche Bedürfnisse müssen erfüllt sein, damit ihr euch erfüllter und glücklicher fühlt? Dies sind die Samen, die ihr in den Garten eures Seins pflanzen müsst, damit ihr eine neue Struktur für ihr Leben erschaffen könnt.

Die Samen des Wachstums und der Erneuerung zu pflanzen, kann ein spaßiger, kreativer und positiver Weg sein, ein freudiges, erfülltes Leben zu fördern. Überlegt, was ihr in eurem inneren Garten am liebsten gedeihen lassen würdet. Vielleicht möchtet ihr die fruchtbaren Samen pflanzen, die zu Wohlstand in Überfülle führen? Vielleicht möchtet ihr die Samen der Harmonie in all euren Beziehungen stärken? Wie wäre es, die Samen für Gesundheit und Wohlbefinden tief in euer Basischakra zu pflanzen, damit ihr mit Schwung und Lebendigkeit wachsen könnt?

Der Boden freudigen Potentials existiert in euch und wartet auf eure Hinwendung.


Seid ihr zu beschäftigt, um den Garten eurer Seele zu pflanzen?

Diese weitgreifenden, erhabenen Vorstellungen und Ideen erfordern überraschenderweise sehr wenig Zeit in eurem täglichen Leben, das voller Verpflichtungen und Termine ist. In der Tat werden die kleinen Mengen an Zeit, die ihr für das Anlegen und Pflegen eures inneren Gartens aufwendet, jeden Bereich eures Lebens mit einem überreichen Ertrag aufwerten. Man sagt, wenn ihr einen Schritt auf das Göttliche zugeht, wird diese Höhere Macht zehn Schritte auf euch zugehen.

Lasst eure Vorstellungskraft sich erheben, während ihr die magischen Qualitäten hervorbringt, in denen ihr leben möchtet. Indem ihr mit diesem Prozess spielt, co-kreiert ihr ein Feld unbegrenzten Potentials in euch und um euch herum. Wenn ihr groß träumt und die Freude darin spürt, wird eure Schwingungsfrequenz angehoben und euer Energiefeld dehnt sich aus. Dadurch können sich Türen öffnen, die ihr nicht für möglich gehalten habt. Es sind euer offener Geist und ein Herz, das nicht durch Zweifel und Selbstkritik belastet ist, was neues Wachstum und Evolution in euer Leben zieht.

Wenn ihr den Garten eurer Seele pflanzt, erhaltet ihr große Unterstützung von der sichtbaren und unsichtbaren Welt, sodass ihr euer Leben auf eine inspiriertere, beflügeltere Weise leben könnt. Wenn ihr euch erlaubt, Teil dieser Co-Kreation zu sein, können alle eure Bedürfnisse in Anmut und Leichtigkeit erfüllt werden.


Wie ihr den Garten eurer Seele anpflanzt

Da jedes neue Projekt eine gewisse Überlegung und Planung erfordert, solltet ihr, wenn ihr euren inneren Garten beginnt, dabei schöpferisch und kreativ sein und Spaß daran haben. Die visuellen Bilder, die ihr wählt, werden eure Fähigkeit, sie zu manifestieren, stark verbessern. Es könnte ein schönes Kunstwerk mit vielen Farben oder Bilder aus Zeitschriften oder ein Gemälde sein. Die Form, die euer innerer Garten annimmt, könnte ein Muster – beispielsweise eine Spirale – sein, das euch inspiriert. Ihr könntet entscheiden, einfach eine Liste mit den Bewusstseins-Qualitäten zu erstellen, die ihr in eurem Leben erleben möchtet. Die Handlung des Schreibens wird die Energie eures Gartens unterstützen, indem sie eure Träume von der inneren auf die äußere Ebene bringt.

Die Engel der Kreativität stehen zur Verfügung, um bei diesem Projekt mit euch zusammen zu arbeiten, und können euch inspirieren, sodass es Spaß macht. Wenn euer innerer Geist auf diese Weise stimuliert wird, fließt neues Leben in euren Geist und euer Herz und ihr fühlt euch erhoben. Dieser erhöhte Energiefluss zieht mehr Freude an und ihr fühlt euch glücklicher, was wiederum mehr kreative Ideen und ein Gefühl des Wohlbefindens mit sich bringt. Euer Leben wird sich auf überraschende Weise zu verändern beginnen.

Wenn ihr seht, dass sich alte Denk- und Handlungsmuster manifestieren und ihr beginnt, euch in problematischen Energien festgefahren zu fühlen, betrachtet sie als Kompost für euren neuen inneren Garten. Bittet die Engel, die in eurem Leben arbeiten, euch dabei zu helfen, dieses Beikraut zu jäten und alte Verhaltensmuster mit Göttlichem Licht umzuwandeln. Dies wird helfen, den Garten eurer Seele mit liebevoller Energie zu nähren. Bald werdet ihr die neuen Sprossen anderer Daseinsweisen sehen.

Erfreut euch an diesem lebendigen Wachstum in dem Wissen, dass ihr, wenn ihr anders auf alte Situationen reagiert, frische, positive Ergebnisse in jedem Bereich eures Lebens erhalten werdet. Indem ihr euch jeden Tag ein wenig auf das konzentriert, was ihr in eurem Leben manifestiert sehen wollt, erschafft ihr eine neue Struktur, sodass euer innerer Garten gedeihen kann. Denkt daran, dass ihr, wenn ihr die Samen des neuen Bewusstseins in euren Garten des reinen Potenzials pflanzt, die schöpferische Essenz in der Erde verankert und erdet. Durch diese Handlung, schöne Bewusstseinsqualitäten in eure Welt zu bringen, werdet ihr zu einer Brücke vom Himmel zur Erde.


Euch im Sonnenlicht der Göttlichen Erleuchtung sonnen

Der Garten eurer Seele hat ein erstaunliches Potenzial, euch das Leben zu bringen, das ihr erleben möchtet. Schon die Bereitschaft, euch für neue Gedanken und Verhaltensweisen zu öffnen, zieht Unterstützung von einer Art an, von der ihr nie wusstet, dass sie existiert. Dieser wunderschöne Garten, der in euch gedeiht, wird zu einem Magneten für eure neue Seelengemeinschaft werden, da viele Menschen von eurer inneren Ausgeglichenheit und Freude angezogen werden. Auf diese Weise reichen euer neues Wachstum und der blühende Raum in euch in die Welt hinaus, um sie zu segnen. Wenn euer Garten Früchte trägt, werdet ihr feststellen, dass euer Leben auf reichhaltige Weise genährt wird.

Die Begleitung des Himmels erwartet euch, wenn ihr beginnt, diese Samen für euer neues Leben zu pflanzen. Sonnt euch im Sonnenlicht der Göttlichen Erhellung und Erleuchtung. Atmet es tief ein und lasst es das neue Wachstum in euch nähren. Wisst, dass die Engel euch freudig dabei helfen werden, die alten Wege auszusortieren, die nicht mehr funktionieren, sodass euer Garten mit neuem Leben gedeihen kann.

Ihr seid niemals allein. Ihr werdet geführt, indem ihr euch für eine neue Art des Seins öffnet. Lasst all die hektische Aktivität in eurem Leben von euch abfallen, während neues Gleichgewicht und Göttlich inspiriertes Handeln im Garten eures Lebens Wurzeln schlägt. Dieser einfache Prozess wird eure Lebensaufgabe anreichern, sodass eure nächsten Schritte sehr klar werden.

In eurem Herzen beginnt neues Leben zu erblühen, und in eurem Leben floriert eine neue Balance. Erlaubt euch, euch inspirieren und nähren zu lassen, während ihr den Garten eurer Seele bepflanzt. Erinnert euch daran, dass, wenn ihr diese erhabenen spirituellen Qualitäten ermächtigt und sie in euer Bewusstsein pflanzt, sie zu lebendigen Energiefeldern werden, die jeden Bereich eures Lebens verbessern werden.

Wenn ihr das Erblühen der Natur um euch herum betrachtet, kann es euch daran erinnern, dass das gleiche wunderbare neue Wachstum in eurem eigenen Wesen stattfindet. Ihr seid ein kostbares Wesen, das all dessen würdig ist, was ihr zu empfangen und zu manifestieren wünscht. Wisst tief in eurem Herzen, dass alles gut ist. Und so ist es.


Shanta Gabriel für Erzengel Gabriel


Originaltext Englisch: Shanta Gabriel

Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/shanta-gabriel/den-garten-eurer-seele-anlegen–erzengel-gabriel

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Höheres Selbst – Verbindung und Verschmelzung – – – 18.März 2021 (21 Uhr)

Energieübertragung mit Lady Amethyst und Erzengel Gabriel

Bei dieser Energieübertragung wird unsere Verbindung mit dem Höheren Selbst geklärt und neu ausgerichtet und gleichzeitig die Verschmelzung mit unserem Seelen-Selbst wunderbarst angeregt….

Hier kannst Du Dich anmelden…

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Botschaft von Erzengel Gabriel: „Den Garten Eurer Seele anlegen“ (durch Shanta Gabriel) – 14.März 2021

  1. gabrielealt schreibt:

    mein Gott was für eine Liebe zu den Menschen, der Dank dafür ist Gespött und Selbstverherrlichung

    • yamahela schreibt:

      Glaubst du.. Hollywood oder You Tube mit ihren schönen -weil bewegten und gewaltigen -visuel in Szene gesetzten Bildern. hätten die Wahrheit dazu gepachtet.?! Oder gelingt es auch ohne den Firlefanz.?! nur mit Worten..;auch wenn sie nur geschriebene Texte sind..

      Die Spötter sind unterwegs; gern auch in moderner-weil bequemer Form..

      • gabrielealt schreibt:

        Nein, denn die Grausamkeit könnte nicht mal Ansatzweise wieder gegeben werden und doch ist es ein kleiner Einblick.
        Wie könnten Worte alleine ans Herz gehen, für dich ist es Firlefanz, für mich ist es so todtraurig das mir beim ansehen und der Vorstellung was Jesus für uns aus Liebe gelitten hat, fast das Herz platzt.

      • yamahela schreibt:

        Jeden Tag werden Menschen gequält und gefoltert..das muss keine Ansatz sein, um es immer wieder zu wiederholen. visuel meine ich.

      • sophie1951 schreibt:

        Das ist ein Film Gabriele, wenn du das als Beispiel hernimmst, geb ich dir ein anderes Szenarium.
        Jesus hat viele Jünger und viele gaben ihre Begebenheiten mit ihm wieder, sh. Bibel, aber ich weiß nicht, ich frage mich immer, wieso gibt es so unterschiedliche Schilderungen, der gleichen Begebenheiten. Schon mal darüber nachgedacht.
        Aber es ist ganz einfach, weil jeder SEINE BEGEBENHEIT erzählt und wiedergibt, egal welcher der Apostel erzählt, er kann immer nur seine Sicht erzählen.
        Warum wurde in der ganzen Bibel, nie Maria Magdalenas Erlebnis erzählt? Sie war auch dabei.
        Weil die Kirche schon immer frauenfeindlich eingestellt war oder auch ev. immer noch ist.

        Für mich ist es so: Jesus war ein Eingeweihter, er wusste was seine Aufgabe war, also er war nie so vollständig im Vergessen seines Lebenszieles wie der Großteil der Menschheit. Er hat gezeigt, dass die Seele ewig lebt und dass kein Grund besteht sich vor dem Tod zu fürchten, die Liebe leben war, so sehe ich es, eine seiner Aufgaben. Er hat nie gesagt, er ist ein Sohn Gottes sondern er sagte, dass wir alle Kinder Gottes sind. Aber die Menschen machten ihn zu dem was wir aus der Bibel kennen. Sorry Gabriele, aber auch das ist in der Bibel erwähnt.

        Mein Großvater war ausgebildeter Missionar, der aber nie auf eine Mission „geschickt“ wurde, da er soviel ich mich erinnern kann, dann krank wurde.
        Er war damals und auch nach seiner Krankheit einer der immer gerne in die Kirche ging, er war gläubig. Er glaubt an das was gelehrt wurde von Kirche, Bibel usw..

        Meine Großeltern hatten vier Kinder und das Geld war nicht reichlich vorhanden. Aber die Kleidung von allen war sauber gewaschen, ordentlich geflickt (heut weiß keiner mehr wie das geht) und es gab keinen Anlass zu meckern. Und doch hatten die ach so „gläubigen“ Kirchengänger zu meckern: …..sieh doch mal der …… hat einen geflickten Rock an und das in der Kirche ….. usw.. Daraufhin hat mein Großvater erzählt, war es das für ihn, solche „GLÄUBIGE“ waren für ihn keine Gläubigen.
        Wofür er mein vollstes Verständnis hatte und noch immer hat. Und das ist auch heute noch so: …ma schau mal was der/die an hat, ah ja das is was Neues, ma die muss aber Geld haben……, sorry hab ich selbst erlebt als ich noch in die Kirche ging, es war zwar nicht oft, aber ab und zu mal kam es doch vor, dass ich ging.
        Solche Leute lebten das was in der Bibel gepredigt wird nicht wirklich, sie klammern sich an das was sie meinen daraus zu lesen.

        Meine Schwester hat auch durch das Channeln Kontakt zu Jesus, zu Maria, zu EE Michael und noch manche Andere, aber sie käme nicht auf die Idee anderen die Hölle auf der Erde auszumalen.

        Sorry, jeder hat sein eigenes Erleben und Leben und „das woran du glaubst das wird für dich so sein“, so hat es mir Claudius mal erklärt. Jeder darf SEINEN WEG gehen, auf welche Art auch immer er dies auch vor hat.

        Ich führe gerne das Beispiel eines halb gefüllten Glases an, für den einen ist es halb voll und für den anderen halb leer. Wer also hat recht? Keiner oder alle beide, denn es kommt immer auf mich persönlich an was ich sehe.

        Ein Riesenmanko in unserer, dieser Welt ist für mich, dass man nicht einfach mal eine Sichtweise stehen lassen kann und erkennen kann, es ist ok so auch wenn es nicht meine Sicht der Dinge ist. Ich habe nichts gegen den Austausch direkt, aber wie gesagt, ich teile meine Meinung in dem Bewusstsein, dass es MEINE ist und ich erwarte weder ein Zustimmung oder Ablehnung, das ist mir eigentlich egal, schön wenn positiv, aber auch ok wenn nicht.

        Und das trifft auch auf dieses lange Schreiben zu, das eigentlich gar nicht so lange geplant war.

        Alles Liebe ❤
        Sophie
        in Liebe und Vertrauen in unser Sein ❤

      • gabrielealt schreibt:

        Wie mühselig und anstrengend, Liebe Sophie leider muss ich dazu nochmal schreiben, obwohl ich überhaupt keine Lust habe da es in meinen Augen vergeudete Worte sind.
        Und doch ist in deinen Schreiben soviel selbstgebasteltes und verdrehtes, das nicht so unwissend stehen bleiben kann.
        1. Wo sind in der Bibel SINNGEMÄSS unterschiedliche Schilderungen von den Aposteln
        2. Keiner kann sagen ob Maria ihre Erlebnisse aufschrieb oder nicht, also reine Vermutungen
        3. Christi Lehre hat nichts mit Religion zu tun, die Kirche die nicht das vollbrachte Werk Jesus im Mittelpunkt hat ist Antichristlich und die, die in solche Predigten jeden Sonntag und Feiertag rennen haben nichts mit Christen zu tun, wie ja dann an ihrer Gesinnung sehr schnell erkannt wird.
        Liebe Sophie und alle, lest erst einmal in der Bibel die 4 Evangeliums, bevor ihr euere geglaubten und gehörten Abneigungen in euer Herz lasst.
        4. Jesus sagte nie das wir ALLE Kinder Gottes sind und Jesus kam um die vor dem Tod zu retten, die an Gott und sein Geschenk glauben.
        5. „“““““Aber die Menschen machten ihn zu dem was wir aus der Bibel kennen. Sorry Gabriele, aber auch das ist in der Bibel erwähnt.““““““ WO BITTE STEHT DAS.
        Ich lasse euch jetzt euere Meinung, genügend habt ihr gehört
        und abschliessend noch ein Zitat
        „““““““““ Gottes Liebe zu uns ist für alle sichtbar geworden, als er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, damit wir durch ihn leben können. – 1. Johannes 4:9″““““““““““

      • yamahela schreibt:

        Glauben ist zu vergleichen mit einem Glas – indem Flüsigkeit schwimmt.; mal ist es halb voll, dann wieder halb leer.. dann vielleicht mal-seltener ganz voll.

        Wahrheiten sind ein lebendiger Prozeß, und bedürfen einer Portion Wagemut – und Vertrauen. Hinwändung ins Sein..Fluss..

      • yamahela schreibt:

        Wir brauchen nicht alles zu verstehen, was in der Bibel steht, wichtig ist die Liebe-wie auch immer sie sich zeigt in all ihren Facetten und Verwirrungen manchmal; aber auch das ist in Ordnung.

        Ein Analphabet versteht auch nicht alles, was in der Bibel steht..denn: er kann ja nicht lesen..! dies ist eine Allegorie..

      • yamahela schreibt:

        Ja- da steht es doch(schwarz auf weiss): „es geht nicht(Anm.: ausschließlich..) darum, was an eurem Himmel – in den Raumschiffen passiert, oder bei den E T’s.-„; es geht um euer Erwachen..oder so ähnlich. Weil.: die Konzentration auf etwas anderes kann(..) auch Stillstand bedeuten-zumal in der Esoszene. Ich kenne jede Menge Leute, welche sich mit den Themen überhaupt nicht beschäftigen – und dennoch ein Herz haben.

      • Dakma schreibt:

        lach….. ja genau….

  2. Dakma schreibt:

    Warum DU , LIEBE GABRIELE….. mit deiner Botschaft soooooooooo wichtig bist :

    Trunkene Weisheit oder WIRKLICH VERLIEBT IN GOTT ❤ ❤ ❤

    • Dakma schreibt:

      ich kopier das von emmy ….WAS MIR GERADE SO KLAR WURDE…..einfach mal hierhin :

      Dakma sagt:
      15. März 2021 um 12:22
      wobei der Titel für mich…..eher wäre….. :Geh dein Leben mit Christus…..lass den Gottesfunken in deiner 5. Herzkammer ERBLÜHEN….. so wie Jesus es tat….

      Gefällt mir

      ANTWORTEN
      Dakma sagt:
      15. März 2021 um 13:01
      oh… WOW…. gerade wird es mir noch klarer….. „Jesus“ als Mensch zu folgen….. spricht mehr den „seelischen Aspekt“ im Menschen an…. „Christus“ mehr den geistigen Aspekt….

      und DAMIT WIRD MIR ERNEUT KLAR…. warum es mich so drängt das Männliche und das Weibliche zu differenzieren….

      IM BESTEN SINNE….. „GEFÜHRT“

      „Christus und Christusenergie“ nährt mehr den männlichen ,geistigen Weg zu Gott…… „Jesus als anfassbarer Mensch“ nährt mehr den weiblichen seelischen Weg zu Gott….

      Und dennoch bleibt vollkomme frei…. was Mann oder Frau bevorzugen…..damit hat es nichts zu tun….es ist gleichberechtigt…..

      aber man/frau kann es bewußter WAHR-NEHMEN ,welches der eigene Weg ist…… und den anderen Weg besser „verstehen“ und ZULASSEN….

      WOW….da gehen heut gerade wieder einige „Leuchter“ auf….. mein „innerer Mann“ 😉 ist BEGEISTERT über die geistigen Erkenntnisse…… meine innere Frau ist BERÜHRT….wieder mehr VOM HERZEN HER NEBENEINANDER STEHEN UND LIEBEN LASSEN ZU KÖNNEN…

      ❤ ❤ ❤

    • gabrielealt schreibt:

      Oh Liebe Dakma, dies ist vergleichbar mit einen Glas dessen Rand mit süssen Früchten geschmückt ist aber gefüllt mit Essigessenz.
      Der Geist Gottes erkennt sofort den Widersacher(Satan) und wehrt sich dagegen
      Der Widersacher(Satan) erkennt sofort den Geist Gottes und wehrt sich dagegen
      die Frage die man sich nun selbst stellen sollte, gegen wem wehrst du dich, mit anderen Worten VON WAS FÜR EINEN GEIST BIST DU ERFÜLLT

      • Dakma schreibt:

        lach…. liebe Gabriele…..na …jetzt wurde diese video auf meinen beiden Hauptblogs sehr kritisch gesehen….und in einer mail hat es einer Freundin geholfen,sich gegen die Impfung zu entscheiden….

        der Geist weht wo und wie er will…..das beginne ich gerade tiefer und tiefer zu begreifen…

        es ist immer die Frage,,,, VON WELCHEM GEIST IST MAN/FRAU SELBST ERFÜLLT…Gabriele…. so kann man denn in vielen Gläsern sowohl die Früchte wie auch den Essig finden….

        DIE ESSENZ durchdringt ja beides….

        und mehr und mehr mit ihr zu schwingen….wird den vordergründigen Geschmack….ob süß oder sauer…..

        ersetzen….

      • gabrielealt schreibt:

        Ja wenn man davon ausgeht das es mehrere/verschiedene Wege und Wahrheiten gibt,
        DOCH NUR Jesus ist der Weg die Wahrheit und das Leben, nur durch ihn kommt man zum Vater.
        Selig sind die, die Glauben ohne zu sehen, oh ich liebe seine Aussagen

      • gabrielealt schreibt:

        Liebe Dakma, was ich jetzt schreibe, ist für dich gedacht und deshalb bitte ich dich es ganz zu lesen.
        Wie schon ein paar mal wollte ich komplett abbrechen hier zu schreiben oder zu lesen, da es für mich keinen Sinn machte und deshalb löschte ich die Seite aus meinen Favoriten.
        Bis heute war sie auch in Vergessenheit geraten, doch aus dem Nichts überkam mich das Bedürfnis ein Video hier zu posten, o.k machte ich und sah dein Video und meinen Namen, schaute es mir an gab meine Meinung dazu ab und das wars, DACHTE ICH.
        Ich wurde fast genötigt auf Emmys Seite zu schauen, las die Kommentare zwischen dir und Emmy und sagte mir, das ist normal das Emmy von Jesus/Gott nichts hören will, selbst wenn es eine verdrehte Lehre ist, alleine der Name erzeugt bei ihr schon ein Unwohlsein und warum musste ich jetzt da rein, ergab für mich keinen Sinn.
        Doch ich habe gelernt wenn etwas so hartnäckig an mir knabbert, gibt es einen Sinn dahinter und deshalb fragte ich nach warum und die Antwort darauf schreibe ich dir in einen 2 Kommentar, damit es dir nicht zu lang wird, wie du damit umgehst und ob es dein Herz trifft liegt allein in Gottes Hand.

      • gabrielealt schreibt:

        Es ist nur durch Gottes Gnade möglich an Gott/Jesus zu glauben, wenn er nicht zieht gibt es keine Möglichkeit an ihn zu glauben, was sagt das aus, er zieht an dir, denn es ist offensichtlich das du ihn nicht ablehnst, wie viele es tun.
        Nur möchtest du die 2 Lehren miteinander verbinden, suchst die Zweisamkeiten darin, die es aber nicht gibt
        denn zwischen Satan und Gott gibt es nichts gemeinsames
        Liebe Dakma Gott ruft dich steht mit ausgestreckten Armen vor dir, um dich in seine Arme zu nehmen, doch er möchte zu 100% alleine dein Vater und Erlöser in Christus sein, es liegt ganz alleine an dir, dich zu 100% für ihn zu entscheiden, er ruft, klopft an und wartet das du ihm die Türe öffnest und herein bittest.
        »Siehe, ich stehe an der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und mit ihm essen, und er mit mir.« Offenbarung 3,20

      • yamahela schreibt:

        Ja; diese Stelle kenne ich auch aus der Bibel; nämlich. „Selig sind die, die nicht sehen(nicht channeln können, keine „Gesichter“ wahrnehmen, nicht mit Verstorbenen oder Geister kommunizieren können,keine Kontaktler sind.. und dergleichen..) und doch glauben“..; also das Gegenteil vom Intellekt! in gewisser Weise.;…und – ja, es fügt sich – dass beides zusammenkommen kann.

      • gabrielealt schreibt:

        welches beides kann zusammenkommen, Armin?

      • yamahela schreibt:

        Dass beide in gewisser Weise „recht haben könnten“ und sicher ist nicht alles wortgetreu überliefert worden – in der Bibelgeschichte, was unseren Werdegang; also den der Menschensöhne und Töchter betrifft, Selbst Jesus wusste, dass vieles verzerrt werden würde „in seiner“ – also der Menschgemachten Zukunft..heute sehen wir das Resultat: eine auf Halbwissen beruhende Gemengenlage;.dennoch ein größers ganzes beinhaltet..

      • Dakma schreibt:

        Liebe Gabriele

        ja sehr spannend ,DASS ES DICH AUF EMMYS BLOG GEZOGEN HAT oder auch sehr verständlich….ich hab dich ja dort wieder „beim Namen benannt“…. sorry…das fliesst mir gerade so aus der Tastatur…. es ist nicht gotteslästerlich gemeint…..

        und ich meine es ehrlich….ich sehe wirklich ,daß du wichtig bist mit deiner Botschaft…..weil es soviele Verwirrungen gibt in der spirituellen Szene….

        dennoch seh ich auch die dadurch wieder entstehende Spaltung….

        Ich denke ,wenn wir das zusammen aushalten…..auf emmys blog haben wir es….glaube ich gerade wieder geschafft…..

        IN DIE GEMEINSAME LIEBE ZURÜCKZUSCHWINGEN…

        Ich hab keinerlei Bedenken ,daß emmy nicht gut auf ihrem Weg ist…..und bei dir auch nicht…..und bei mir auch nicht…

        WIR HABEN ALLE EIN OFFENES HERZ

        und ob nun Yeshua ganz persönlich oder die Christusenergie in der 5. Herzkammer DAS LICHT WEITER ENTZÜNDET….. ist ganz egal

        HAUPTSACHE WIR LASSEN UNSER LICHT UND UNSERE LIEBE WEITER ENTZÜNDEN…

        ich hab mich übrigens schon zu 100% für Gott entschieden…..eigentlich schon immer….;-) …es hatte nur etwas anderes seinen Namen benutzt…..und mich kurz abgelenkt 😉 😀 ❤

        herzlichst
        Dakma

      • yamahela schreibt:

        Es sind nicht immer nur Verwirrungen-liebe Dakma; oft genug ist es eine Art von Fanatismus und „Recht behalten wollen“(das Recht des eigenen Erfahrungshorizonts) einfach weil uns(oft) der grüßere Blick fehlt..Aber viele Menschen(..) haben diesen Blick an anderer Stelle- einfach weil sie geerdeter(oder einfacher gestrickt)) sind – als so manche „Lichtbringer“.,und das meine ich durchaus mit einem Augenzwinkern.

      • Dakma schreibt:

        sicher , lieber yama….. ich sehe auch die ganzen geerdeten Mitmenschen um mich herum…. EINFACH NUR PURES HERZ…..aber/und….sie werden demnächst schon das eine oder andere „weise Wort brauchen“……von denen ,die hochreflektiert 4D durcharbeiten….

        und dennoch sind wir alle auf Augenhöhe unterwegs…..

        ich meine wirklich hier „spirituelle Verirrungen und Verwirrungen“ ,so wie Gabriele es ja auch erlebt hat…..guten Herzens auch…..garnicht ums rechthaben…..sondern auch ein wenig naiv und verführbar…..

        Ich kann das alles INMIR SELBST sehen….verstehen…..und das ist die beste Basis….das rechte Wort am rechten Fleck zu finden…..

        ich übe weiter… 😉

        und „simsalabim“ steht oben doch grad mal wieder ein passender „Yeshua-text“….
        DER MEIN HERZ ERFREUT:

        https://erstkontakt.wordpress.com/2021/03/16/botschaft-von-jeshua-die-christus-energie-lebt-in-euch-durch-pamela-kribbe-15-marz-2021/

      • yamahela schreibt:

        Die geerdeten Menschen brauchen unsere Unterstützung – das stimmt; und wir können von ihnen etwas lernen.

      • Dakma schreibt:

        😀 ❤
        du hast doch beides…..lieber yama….denk ich….bist so ein Bindeglied zwischen diesen Welten…

      • yamahela schreibt:

        Das Wort >Bindeglied< wollte ich bisher immer vermeiden., danke! für dein Verstehen -.liebe Dakma.

      • Dakma schreibt:

        ich stockte auch tatsächlich beim Schreiben…..aber ich weiß ja nicht ,was deine Bedenken sind….ich kann ja nur mein „stocken“ fühlen und untersuchen….

        es sei denn….es kam (schon) aus einem gemeinsamen Feld mit dir…..

        spannend…. wir können es auch gerne so! stehenlassen….

      • yamahela schreibt:

        Bedenken habe ich eigentlich nicht mehr; nur.. kann man es nicht jedem aufs Brot schmieren:..das – was wir Wahrheit nennen..-,..aber wir können es auch so stehenlassen-fürs erste..liebe Dakma.

        Jetzt verstehen wir auch, warum es die Kunst gibt; in ihr konnten- und können wir-also die Menschen noch immer ein Teil der Wahrheit verstecken.

      • Dakma schreibt:

        sehr gerne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s