Botschaft von Jeshua: „Nehmt euren Platz ein“ (durch Pamela Kribbe) – 04.März 2021

Jeshua

„Nehmt euren Platz ein“

Liebe Menschen, liebe Brüder und Schwestern,

ich bin Jeshua, ein euch Gleichgesinnter, ein Seelenverwandter. Unsere Verbindung besteht unabhängig von Zeit und Raum. Sie ist eine Seelenverbindung, die über die Gesetzmäßigkeiten von Zeit und Raum hinausreicht.

Ihr seid gegenwärtig in irdische Körper gekleidet und ich bin frei davon. Ich bewege mich in einem anderen Bewusstseinsfeld und bin deshalb nicht auf einen Punkt, einen materiellen Punkt in Raum und Zeit beschränkt. Ich bin also nicht an eine Körperlichkeit gebunden und bin im gewissen Sinn überall. Darum bin ich euch sehr nah, in euren Herzen. Das Herz ist ein Ort jenseits von Raum und Zeit, es ist ein energetisches Zentrum. Das Herz ist zwar mit einem physischen Organ verbunden, aber es ist ein Tor zu einer anderen Dimension. Tatsächlich ist der ganze Körper ein Tor zu einer anderen Dimension, aber ihr seid daran gewöhnt, den Körper als ein materielles Instrument zu betrachten. Doch bis hinein in selbst die tiefsten Fasern ist der Körper Ausdruck eurer lebendigen Seele, die viel weiter und größer ist als irdische Gesetze oder die Gesetze der Materie erfassen können.

Spürt die Gegenwart der Seele in euch! Wenn ihr euch auf mich oder das Selbst der Christus-Energie einstimmt, könnt ihr die Größe und Weite in euch selbst fühlen. Auch spürt ihr dann, dass ihr nicht allein seid. Dass dieses Allein-Sein, das ihr oft erlebt, eine Illusion ist, eine hartnäckige Illusion, die in eurer Gesellschaft durch allerlei Denkmuster genährt wird. Aber im Wesentlichen ist all das, dieses Alleinsein, diese Isolation oder Getrenntheit, die ihr oft erlebt und die euch das Leben auf der Erde schwer machen, eine Illusion. Fühlt es! Fühlt einmal das weite Feld des Lichts und den körperlosen Teil von euch. Den Teil von euch, der nicht durch Zeit und Raum begrenzt ist, fühlt ihn einmal! Spürt es in eurem Körper, beginnend in eurem Herzen. Spürt die Unendlichkeit, die Endlosigkeit in eurem Herzen. Ihr seid es, die in den Tanz in der Materie tanzen. Ihr seid tiefinnerst ein Meister über die Materie. Ihr seid frei.

Warum sage ich dies alles? Warum weise ich euch hierauf hin?
Ich tue es, weil ihr dabei seid, in eurem Leben, eurem individuellen Leben, einen Bewusstseinssprung zu vollziehen. Aber dieses, euer individuelles Leben, schwingt mit, bewegt sich mit in einem größeren Transformationssprung, der auf der Erde im Bewusstsein stattfindet. Dieses Bewusstsein, das globale Gesamtbewusstsein auf der Erde, ist ein sehr großes Feld mit einem beachtlichen Relief, denn es gibt große Unterschiede innerhalb dieses Bewusstseins – von sehr alt bis noch sehr neu, von konservativ bis fortschrittlich. Es ist sehr wichtig für euch, euren Platz in diesem Feld zu kennen, denn an diesem Platz ist euer Wirken und Handeln am optimalsten und geschieht in großer Freude.

In dem globalen, kollektiven Feld des menschlichen oder Massenbewusstseins gibt es sehr schwere Areale. Dieses Feld kann man um die Erde herum hängen sehen: Die Menschheit als Ganzes hat ein Aura-Feld geschaffen, das sich um die Erde herum befindet. Darin befinden sich viel alter Schmerz und Sackgassen, die nun immer deutlicher wahrgenommen werden. Die Menschheit oder deren Bewusstsein hat sich gewissermaßen verfangen oder verstrickt, und es sind auf der Erde und innerhalb der Menschheit nun so viele Reize, Herausforderungen entstanden, dass das Bewusstsein gezwungen ist, aus dem Labyrinth des alten Denkens auszubrechen. Denn wenn man das alte Massenbewusstsein wie ein Labyrinth mit vielerlei Wegen sieht, kann man sich vorstellen, dass die Menschheit zunächst versucht hat, innerhalb dieses Labyrinths alle Arten von Gebäuden, Konstruktionen, Strukturen zu erschaffen, um es bewohnbar zu halten. Doch dies geht nun nicht mehr. Es ist tatsächlich eine andere Art von Sein, Denken und Fühlen notwendig geworden.

Aber diese andere Art des Seins und Fühlens kann nicht aus dieser bestehenden Struktur und diesem Labyrinth heraus entstehen. Es ist notwendig, dass auf eine wesentlich andere Weise über Dinge nachgedacht und vieles auch relativiert wird, in Bezug auf andere, euch selbst, die Umwelt. Genau das, dieser neue Weg, ein grundlegend neues Bewusstsein, ist es, was ihr bringen kommt, genau das ist euer inniger Beitrag und ist zugleich auch eure Leidenschaft, eure Passion: dies dem Massenbewusstsein gleichsam tropfenweise hinzuzufügen. Wie macht ihr das? Wo macht ihr das? Ihr tut es dort, wo immer bereits eine Öffnung geschaffen ist. Da, wo eine Offenheit für dieses neue Bewusstsein besteht.


Ich bitte euch nun zuerst eine Art Bewusstseinsverschiebung hin zu eurer Essenz vorzunehmen, hin zu dem, was ihr seid, das unabhängig ist von Zeit und Raum, von eurem Körper, von der Materie, unabhängig von der allgemeinen Denkweise. Diese pure, reine Freiheit als Seele regelmäßig zu erfahren, ist sehr wichtig, weil ihr dann die Schwere und die scheinbare Logik des kollektiven Bewusstseins abschüttelt. Denn dieses hat einen Einfluss auf euch alle. Es gibt darin Ängste und Normen und Urteile, die auch für euch selbstverständlich geworden sind, die euch aber niederdrücken und euch davon abhalten, das Neue wirklich anzunehmen und auch zu integrieren, zu verwirklichen. Und genau dafür seid ihr hergekommen. Daher ist euch von dem „Alten“ loszureißen, das inzwischen auch in euch steckt, für euch als Pionier ein wichtiger Schritt. Befreit euer Herz.

Stellt euch nun vor, dass ihr das buchstäblich tut. Stellt euch dafür jetzt vor, dass ihr zu einem Vogel werdet. Spürt, wie aus eurem Herzen eine Energie hin zu euren Schultern und Armen strömt und ihr so etwas wie Schwingen bekommt, ganz ätherisch und fein. Stellt euch vor, dass ihr euch daran erinnert, wer ihr seid. Wie feinsinnig, intuitiv und sensibel ihr seid.

Je mehr ihr euch als Mensch auf der Erde entwickelt und euch zunehmend von den hier anwesenden gröberen Bewusstseinsschichten verabschiedet, desto sensibler werdet ihr, desto intuitiver werdet ihr und desto weniger könnt ihr diese groben Schwingungen ertragen. Ihr beginnt zudem, eure eigene Verletzlichkeit zu spüren, euren Schmerz, eure traumatisierten Anteile. Es ist wichtig, dass dieser Prozess des Sensibel-Werdens und das Erleben echter Menschlichkeit und Verletzlichkeit Hand in Hand geht mit der Erinnerung an eure Göttlichkeit, denn darin liegt eure wahre schöpferische Kraft. Spürt daher, dass diese Sensibilität und Verletzlichkeit eigentlich zu eurem tiefsten Wesen, zu eurer Bewusstseinsentwicklung gehören.

Fühlt aus eurem Herzen die Energie in eure Schwingen hinein fließen, die zu euch gehören, die eure Freiheit symbolisieren. Stellt euch vor, dass ihr diese Schwingen, diese Flügel wieder benutzt, die Kraft darin spürt, die Muskelkraft, die energetische Kraft. Stellt euch vor, dass diese Flügel sich mit eurem Sonnengeflecht, eurem Magen, eurem Bauch, eurem Steißbein verbinden, und spürt buchstäblich die Kraft eines Vogels, eines großen Vogels in euch. Und hebt ab. Stellt euch vor, ihr benutzt eure Flügel um aufzusteigen und ihr genießt das Fliegen. Mit einem Mal seid ihr dort in der weiten Luft und ihr fühlt den Wind an eurem Vogelkörper entlang streichen. Und ihr spürt zugleich ein tiefes Bewusstsein in euch und ihr erkennt, dass ihr viel mehr seid als ein Vogel. Ihr seid ein Engel.
Jetzt schaut ihr auf die Erde unter euch und ihr tut dies mit euren inneren Augen. Fühlt einmal, was die Energie der Erde, des Energiefeldes um die Erde herum, mit euch macht. Was fühlt ihr, wenn ihr es so anschaut – aus der Ferne und doch verbunden? Fühlt ihr Traurigkeit oder Freude, Widerstand oder Verbundenheit, Beteiligung?
Was ist eure Rolle? Wo ist euer Platz auf dieser Erde?

Jeder hat einen Platz auf der Erde. Die Seele hat es so vorgesehen.
Schaut einmal aus dieser Höhe, in der ihr jetzt seid, ob es energetisch einen Ort auf der Erde gibt, der euch einlädt, der euch ruft. Ein Ort kann auch ein Mensch oder eine Tätigkeit sein oder vielleicht seht ihr symbolisch einen Ort in der Natur.
Steigt daher nun einmal wieder hinab, sehr langsam, und lasst euch dabei von den Wellen und der Strömung des Windes leiten und schaut, wohin die Schwerkraft euch bringt, wo ihr auf der Erde landet – an einem euch bekannten Ort oder an einem euch unbekannten Ort. Fühlt, was sich dort befindet. Etwas heißt euch willkommen. Ihr seid dort sehr erwünscht. Ihr bringt etwas mit, das kostbar ist und das da, an diesem Ort verstanden und wertgeschätzt wird. Man will euch dabei helfen und unterstützen.
Fühlt dann, was ihr zu geben habt. Und gebt es: Stellt euch vor, dass ihr energetisch das gebt oder teilt, was von euch hin zu den anderen, zu dieser Welt fließen möchte. Fühlt, dass es euch glücklich macht, denn dies ist der richtige Ort und der richtige Moment. Es kommt an. Zweifelt nicht. Was ihr zu geben habt, kommt an, auf welche Weise auch immer. Spürt, dass es für euch einen Platz auf der Erde gibt.


Es sind innerhalb dieses Massenbewusstseins, das zum größten Teil noch von Angst oder dem Bedürfnis nach Macht und Kontrolle gelenkt wird, gewissermaßen Ritzen und Spalten entstanden sind, ein Drang und ein Bedürfnis nach Erneuerung, und genau dort befindet ihr als Lichtarbeiter euch. Es gibt Nischen, Risse und Spalten im Massenbewusstsein, Öffnungen, eine Sehnsucht nach dem Neuen, ein Willkommen-Heißen des Neuen. Da gehört ihr hin. Ihr braucht nicht auf die Barrikaden zu gehen. Es sind gerade diese sicheren, freudigen Orte, an denen ihr die Energie strömen lassen könnt und dies euch gut tut, ebenso wie auch den anderen.

Das ist meine heutige Botschaft. Erkennt, wer ihr seid. Spürt eure Freiheit! Zieht euch aus dem Massenbewusstsein zurück, wo es auf der Basis von Angst und Kontrolle schwingt. Fühlt euch frei! Und von dieser Freiheit aus sucht euren Platz auf. Haltet das Licht! Ihr müsst nicht das Leid der Welt tragen, das ist nicht eure Aufgabe. Ihr bringt Licht und ihr seid Licht. Und ihr seid nicht allein. Es gibt ein sehr großes Feld von lichter Energie, zu dem ihr gehört.

Ich grüße euch und bin tief mit euch verbunden.


Channeling: Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/jeshua–nehmt-euren-platz-ein

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Göttliche Fülle & Reichtum manifestieren

Energieübertragung mit Lady Quan Yin & Meister Saint Germain

Lady Quan Yin – Meister Saint Germain und die Engel der Fülle wirken tief in unserem Bewusstsein und bringen alle Energien zum Fließen – damit sich göttliche Fülle – Wohlstand und Reichtum manifestieren können…

Aktueller Termin: Sonntag 07.März 2021 (21.00 Uhr)

Hier kannst Du Dich anmelden…

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botschaft von Jeshua: „Nehmt euren Platz ein“ (durch Pamela Kribbe) – 04.März 2021

  1. Dakma schreibt:

    DANKE! 💚💚💚

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s