Enthüllungen Aktuell: Chinas CRISPR-Revolution- besseres Fleisch, Organe für Menschen incl. Gedankenlesen… (08.Februar 2021)

Enthüllungen Aktuell LOGO

Chinas CRISPR-Revolution- besseres Fleisch, Organe für Menschen incl. Gedankenlesen

„Wir machen uns die Welt so, wie sie uns gefällt. Was nicht passt, wird passend gemacht.“ Was vorher undenkbar war, wird Realität. Möglich macht es eine Methode namens CRISPR-Cas . Hiermit können Wissenschaftler das Erbgut von Lebewesen gezielt manipulieren. Doch neue Studien zeigen, dass CRISPR vielleicht doch nicht nur ein Segen ist, im Gegenteil. China wird schon lange kritisiert, zum „Wilden Westen“ der Genforschung zu werden. Wenn Sci-Fi-Autoren der Vergangenheit uns heute irgendwie besuchen würden, könnten sie sich fragen: Wo sind all die Klone? Vor Jahren sorgte ein chinesischer Wissenschaftler für Empörung, als bekannt wurde, dass  man bereit sei, Menschen zu klonen. Sie würden eine regelrechte Klonfabrik aufbauen. Dass Wissenschaftler aus China lieber nicht alle Ergebnisse ihrer Forschung der Öffentlichkeit präsentieren sollten, musste Chinas ‚Frankenstein‘ feststellen. Der Chinesische Wissenschaftler  Jiankui und zwei weitere Personen wurden wegen Manipulation von Embryonen zur Verhinderung einer HIV-Infektion zu drei Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 430.000 US-Dollar verurteilt. Drei Babys wurden in China durch Crispr resistent gegen HIV geboren. Es zeigt aber auch, dass in China die Schaffung von genetisch veränderten Designerbabys gelungen ist und vielleicht heißt es irgendwann: Erster genetisch veränderter Mensch bekam erstes genetisch verändertes Designerbaby, Unmöglich ist das nicht, denn in Chinas gibt es eine regelrechte CRISPR-Revolution. In der Zukunft wird es möglich sein, den Embryo auszuwählen, der am größten oder am schlausten ist. Ein chinesisches Labor hat bereits DNA-Proben von den intelligentesten Menschen weltweit gesammelt. Es ist dabei, Sequenzen der Genome herzustellen, und will auf diese Weise den Schlüssel zur Intelligenz aufspüren. In Dezember 2019 wurden in einem chinesischem Labor  Affen-Schweine-Hybriden geboren. Sie enthielten DNA sowohl von Schweinen, als auch von Rhesusaffen. Und im Januar 2021 wurden in China fünf MSTN-gen-editierte Hu-Schafe geboren, von denen zwei 25% größer sind als die gleichaltrigen, teilte das Forschungszentrum in Jiangsu mit. Mit einer CRISPR / Cas-Technologie debütierte das weltweit erste von MSTN-Genen bearbeitete Hu-Schaf, so die Forscher. Chinas CRISPR-Vorstoß bei Tieren für besseres Fleisch, neuartige Therapien und Schweineorgane für Menschen, so eine aktuelle Studie. Und auch Gedankenlesen ist durch „Brain Talker“ möglich und ebnet den Weg für eine permanente Raumstation, die China um 2022 bauen will.

Gehirnforschung in China , inklusive Gedankenlesen.

Tiangong-2, Chinas erstes Weltraumlabor im wahrsten Sinne des Wortes, wurde am 15. September 2016 erfolgreich ins All gebracht. Ein von der Universität Tianjin entwickeltes und im Labor installiertes Gehirn-Computer-Interaktionstestsystem wird eine Reihe von Experimenten im Weltraum durchführen. Spätestens in 2022. Laut Berichten der staatlichen Behörde Xinhua in 2018 hat China  einen bahnbrechenden Chip für Gehirn-Computer-Schnittstellen (BCI) vorgestellt . Wie man sich vorstellen kann, bietet der Chip eine direkte Kommunikationslinie zwischen dem Gehirn und dem Computer. Dank dieses Kommunikationsmediums könnte der scheinbare Science-Fiction-Akt des Gedankenlesens Realität werden. BCI ist ein System, mit dem eine Person Computer oder andere elektronische Geräte nur mit ihren Gehirnwellen steuern kann. Mit anderen Worten, Sie müssen sich nicht bewegen oder mündliche Anweisungen geben, um Aufgaben auf einem Computer auszuführen.

Die Tianjin University in China hat in Zusammenarbeit mit der staatlichen China Electronics Corporation den weltweit ersten BCI-Chip entwickelt. Sie nennen es „ Brain Talker. 

Im Februar 2021: Das Krankenhaus in Chongqing schafft einen Durchbruch bei der Entdeckung eines anderen GPS-Systems im Gehirn

Woher wissen wir, wo wir sind? Wie können wir den Weg von einem Ort zum anderen finden? Und wie können wir diese Informationen so speichern, dass wir den Weg sofort finden, wenn wir das nächste Mal denselben Pfad verfolgen?  Ein Krankenhaus im südwestchinesischen Chongqing hat einen Durchbruch bei der Entdeckung eines anderen GPS-Systems im Gehirn erzielt. Dies geht aus einem Online-Artikel hervor, der in Cell Research, einer Schwesterzeitschrift des international renommierten Magazins Nature am 02.Februar 2021 veröffentlicht wurde.Das Team von Professor Zhang Shengjia von der Abteilung für Neurochirurgie des zweiten angegliederten Krankenhauses (Xinqiao) der Army Medical University in Chongqing  veröffentlichte es unter dem Titel: „Ein neuartiges somatosensorisches räumliches Navigationssystem außerhalb der Hippocampus-Formation.

Die Ergebnisse von Professor Zhang liefern transformative Einblicke in unser Verständnis, wie räumliche Informationen verarbeitet und in das Gehirn integriert werden, sowie in funktionelle Operationen des somatosensorischen Kortex im Rahmen der Rehabilitation mit Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine.

Chinas Revolution in CRISPR / Cas-Technologie

He Jiankui gilt als Erster, der gentechnische Eingriffe in die Keimbahn eines menschlichen Embryos vollzog, Zusammen mit zwei anderen namens Zhang Renli und Qin Jinzhou wurde 2019 von einem Gericht in Shenzhen wegen „illegaler Durchführung der zur Reproduktion bestimmten Genbearbeitung menschlicher Embryonen“ verurteilt, die zur Geburt von drei genetisch bearbeiteten Babys führte, so der staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Währenddessen geht die Forschung weiter wie bisher, denn erst im Januar 2021 die Meldung:  Bisher wurden in China fünf MSTN-gen-editierte Hu-Schafe geboren, von denen zwei 25% größer sind als die gleichaltrigen, teilte das Forschungszentrum in Jiangsu  im Januar 2021 mit. Mit einer CRISPR / Cas-Technologie debütierte das weltweit erste von MSTN-Genen bearbeitete Hu-Schaf am 20. September 2020 im Jiangsu in E-China..

Quelle und weiter: https://netzfrauen.org/2021/02/06/crispr-3/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

China und die Pandemie! Arzt aus Wuhan: Chinas Behörden hinderten mich, wegen Covid Alarm zu schlagen

Mediziner im Zentrum des ursprünglichen Ausbruchs erzählt BBC-Dokumentation, Mitarbeiter durften keine Masken tragen, trotz der Besorgnis über die menschliche Übertragung. Ein Arzt aus dem Krankenhaus in Wuhan, das am stärksten von der Covid-19-Epidemie betroffen war, sagte, er und seine Kollegen hätten Anfang Januar letzten Jahres, Wochen, bevor die chinesischen Behörden dies zugaben, den Verdacht gehabt, dass das Virus hochgradig übertragbar sei, aber sie konnten niemanden warnen. Die Aussage des Arztes – in einer neuen BBC-Dokumentation über die 54 Tage zwischen dem ersten bekannten Fall des Coronavirus und der Abriegelung von Wuhan – fügt sich zu den sich häufenden Beweisen für Pekings frühe Versuche, den Virusausbruch zu vertuschen und die Mitarbeiter des Gesundheitswesens einzuschüchtern, damit sie ruhig bleiben. China steht nach dem Ausbruch des neuen Coronavirus unter Druck, behauptet aber, dass die chinesische Regierung niemals die Datenfreigabe verzögert oder Informationen über das neuartige Coronavirus verheimlicht habe. Doch als der chinesische Arzt Li Wenliang aus der Stadt Wuhan am 30. Dezember 2019 eine neue Coronavirusvariante SARS-CoV-2  erkannte und in einer WeChat-Gruppe seine Arztkollegen warnte, musste Li Wenliang in das Sicherheitsbüro und eine Erklärung unterschreiben, in der er beschuldigt wurde „unwahre Behauptungen gemacht“ zu haben, die die „gesellschaftliche Ordnung ernsthaft gestört“ hätten. Als am 07. Februar 2020 bekannt wurde, dass Li Wenliang an Corona verstorben sei, gab es eine Welle von Wut und Trauer auf der chinesischen Social-Media-Site Weibo, die aber schnell zensiert wurde. Auch wurden mehrere Journalisten wegen ihrer Berichterstattung über die Pandemie festgenommen, Zhang Zhan wurde wegen „Ungehorsam“  zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt. China nutzt nicht nur Medien, sondern auch die Social-Media-Kanäle, um zu verhindern, dass es in die Kritik gerät. Jetzt bestätigt ein weiterer Arzt der BBC, dass die chinesischen Behörden ihn daran gehindert haben, um wegen Covid Alarm zu schlagen. Weiterlesen →

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s