Erstkontakt-INFOs: Ex-NASA-Astronaut sah hunderte UFOs und war von außerirdischem Leben überzeugt + SETI-Initiative “Breakthrough Listen” veröffentlicht Liste potentiell exotischer Objekte (23.Juni 2020)

Erstkontakt INFOS

Ex-NASA-Astronaut sah hunderte UFOs und war von außerirdischem Leben überzeugt

Ein bereits verstorbener NASA-Astronaut war überzeugt davon, in den frühen 50er Jahren hunderte von UFOs gesehen zu haben und vermutete außerirdisches Leben darin.

Ob außerirdisches Leben existiert? Davon sind viele Menschen und Wissenschaftler überzeugt, schließlich ist unser Universum voller Geheimnisse, die wir möglicherweise niemals entschlüsseln werden. Manch einer glaubt auch, dass wir auf unserer Erde bereits Besuch von Außerirdischen hatten. So auch der ehemalige NASA-Astronaut Gordon Cooper. Dieser verstarb im Jahr 2004 mit 77 Jahren, war jedoch vor seinem Tod auch bekannt dafür, an Unbekannte Flugobjekte (UFOs) und außerirdisches Leben zu glauben.

Außerirdisches Leben: Das sagt Gordon Cooper

Gordon Cooper war ein US-amerikanischer Astronaut, der mit Mercury-Atlas 9 – dem letzten bemannten Weltraumflug im Rahmen des Mercury-Programms – im Jahr 1963 ins Weltall flog. Nur wenige Jahre später, war er ebenfalls Teil des Weltraumflugs Gemini 5 der NASA. Nachdem er die NASA 1970 verließ widmete er sich der Aufklärung von UFO-Phänomenen. Gordon Cooper hatte nämlich offenbar sowohl in seiner Zeit beim Militär als auch in der NASA persönliche Erfahrungen mit UFOs gemacht und war überzeugt davon, dass außerirdisches Leben dahintersteckt.

In einem Interview, welches es auf YouTube gibt, erklärt er, dass er 1951 hunderte UFOs gesehen habe.

YouTube-Video: Astronaut Gordon Cooper Interview
Intelligentes außerirdisches Leben

Außerirdisches Leben sei „technisch etwas fortgeschrittener als wir auf der Erde“

„Ich glaube, dass diese außerirdischen Fahrzeuge und ihre Besatzungen diesen Planeten von anderen Planeten aus besuchen, die offensichtlich technisch etwas fortgeschrittener sind als wir hier auf der Erde“, schrieb der ehemalige NASA-Astronaut in einem Brief an die Vereinten Nationen (UN). Diesen verfasste er laut des obigen Interviews, nach einem Treffen mit Kurt Waldheim (ehemaliger Generalsekretär der UN) und dem Sicherheitsrat der UN. Gordon Cooper wollte die Vereinten Nationen laut eigener Aussage dazu animieren, Notizen, Daten und Informationen aufzuzeichnen, „um mit einem unvoreingenommenen neutralen Blick draufzuschauen…“

Quelle und weiter: https://www.futurezone.de/science/article229347792/Ex-NASA-Astronaut-sah-hunderte-UFOs-und-war-von-ausserirdischem-Leben-ueberzeugt.html

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Exotica: SETI-Initiative “Breakthrough Listen” veröffentlicht Liste potentiell exotischer Objekte

Symbolbild: Breakthrough Listen (Illu.). Copyright: Breakthrough Listen

San Francisco (USA) – Seit 2015 sucht die SETI-Initiative „Breakthrough Listen“ nach Hinweisen und Anzeichen außerirdischer Intelligenz. Jetzt haben die Astronomen erstmals einen Katalog mit mehr als 700 sogenannten „Exotica“ veröffentlicht – eine umfangreiche Liste von Objekten, die Astronomen bei der Suche bei der Suche nach sogenannten Technologie-Signaturen ferner Zivilisationen helfen und von Interesse sein könnten.

Wie die von Yuri Milner einst gemeinsam mit Steven Hawking und weiteren Astronomen gegründete „Breakthrough Initiative“ aktuell berichtet, handelt es sich um eine Sammlung von über 700 verschiedenen potentiell interessante Objekten als Ziele weiterer Beobachtungen und Untersuchungen. Dabei soll der Katalog das gesamt Spektrum astronomischer und astrophysikalischer Objekte und Phänomene abdecken.

Während die Such nach Signalen oder Hinweisen außerirdischer Intelligenz mit der „Breakthrough Initiative“ in den vergangenen Jahren massiv intensiviert, kombiniert und weltweit koordiniert werden konnte, wurde dennoch bislang noch keine eindeutige, geschwiege denn als solche bestätigte „Technosignatur“ gefunden.

Während eine Erklärung für diesen Zustand jene sein könnte, dass wir schlichtweg alleine im Universum sind, geben die Listen-Wissenschaftler die gewaltige Ausdehnung unseres Kosmos sowie die damit einhergehende Wahrscheinlichkeit zu bedenken, dass wir schlichtweg einfach noch nicht genau genug, zur richtigen Zeit am richtigen Ort nach der richtigen Sache gesucht haben…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/exotica-breakthrough-listen-veroeffentlicht-liste-potentiell-exotischer-objekte20200623

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s