Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 31.Mai 2020

die Arkturianer

Willkommen zu unserer Botschaft, liebe Leser.

Viele brauchen Unterstützung und Trost in dieser Zeit, in der ihr Situationen erlebt, die scheinbar durch die Bedingungen in der Welt hervorgerufen werden, die aber in Wirklichkeit Ausdruck eures eigenen Bewusstseins sind – es sind Erfahrungen, die als für das Wachstum notwendig ausgewählt wurden, oder einfach das Vorhandensein von dreidimensionaler Energie. Vertraut darauf, dass alle Erfahrungen Facetten des spirituellen Erwachensprozesses eines Menschen sind. Im größeren Zusammenhang betrachtet gibt es keine Zufälle.

Das meiste Leid entsteht aus Angst, aus dem Glauben, alles im Leben müsse gemäß bestimmten Konzepten davon erfolgen, wie die Dinge „zu sein haben“, und daraus, dass, wenn sie so nicht sind, „Schlimmes“ geschehen werde. Konzepte von „Richtigkeit“ wirken sich auf Beziehungen, auf den Arbeitsalltag, auf die Gesundheit und auf alle Facetten des täglichen Lebens aus. Eure Medien und eure Führungspersonen fördern diese Dinge noch weiter – nicht immer, um Angst zu verursachen, sondern weil sie selbst Angst haben und an diese Konzepte glauben. Die meisten von ihnen sind sich des evolutionären Prozesses, der sich in der Welt vollzieht, völlig unbewusst.

Angst sperrt den Menschen in eine Denkweise ein, in der er nicht in der Lage ist, erweiterte Ideen zu sehen, zu begreifen oder sich auch nur vorzustellen. Angst entsteht aus dem Glauben, dass man von seinem Gut getrennt sei, ganz unabhängig davon, ob dieses Gut nun gebraucht wird oder gewollt ist. Diejenigen, die aus einem Angst-Bewusstsein heraus leben, sind nicht in der Lage, einen Ausweg aus ihren persönlichen Problemen zu sehen, und wenden sich oft der Kriminalität oder Gewalt als Lösung zu. Angst kann zudem das Denken und die Entscheidungsfindung eines Menschen mit so vielen möglichen negativen Folgen füttern, dass er erstarrt und unfähig wird, sich zu bewegen.

Es ist normal, gelegentlich Angst zu erleben. Ihr alle habt viele Leben gelebt, in denen euer Überleben von Angst abhing. Diese Dinge bleiben im zellulären Gedächtnis, bis sie geklärt sind. Wenn ihr Angst empfindet, verleugnet sie nicht, wehrt euch nicht gegen sie und versucht nicht, sie mit verschiedenen Techniken – seien diese nun spiritueller oder anderer Art – verschwinden zu lassen. Erkennt sie vielmehr als ein wichtiges Werkzeug an, jedoch eines, das ihr im Licht eures neuen Bewusstseins nicht mehr braucht.

Ihr seid die Höhere Macht, von der so viele sprechen und zu der so viele beten, und es ist an der Zeit, dies voll und ganz zu akzeptieren. Es gibt und gab niemals eine Macht, die von irgendwoher die Fäden menschlicher Marionetten betätigt hat. Die Tage, an denen man zu irgendeinem fernen männlichen Gott im Himmel betet und die Kirche besucht oder Handlungen und Zeremonien durchführt, um Gott zu gefallen oder um seine Aufmerksamkeit zu erlangen, müssen enden, sobald ein Mensch die wahre Natur Gottes erkennt.

Wir sagen nicht, dass ihr nie an einer Zeremonie teilnehmen oder in die Kirche gehen solltet, wenn ihr diese Dinge genießt. Wir sagen, dass ihr sie nur in dem vollen Bewusstsein tun solltet, dass sie euch nicht näher zu Gott bringen werden oder können, als ihr bereits seid, und dass in Wahrheit der entwickelte Bewusstseinszustand ihnen mehr Licht hinzufügen wird.

Die Meisten sind geistig und spirituell noch nicht bereit, dies zu verstehen, ihr, die ihr euch zu diesen Botschaften hingezogen fühlt, jedoch schon. Ihr habt die religiösen und metaphysischen Schritte hinter euch gelassen, die euch dorthin gebracht haben, wo ihr spirituell jetzt steht. Ihr habt die Arbeit getan und seid bereit zu verstehen, dass ihr und alle, die ein Bewusstsein für die Wahrheit erlangen, diejenigen seid, die die neue Welt erschaffen, eine Welt, die auf einer höherdimensionalen Ebene resoniert.

Darum geht es beim Aufstieg, um die Evolution des Weltbewusstseins durch die Evolution des persönlichen Bewusstseins und niemals um das Resultat, den „perfekten“ Politiker, Guru, Freund, Lehrer, Außerirdischen, das „perfekte“ Gebet, den „perfekten“ Ort oder die „perfekte“ Zeremonie zu finden.

Nichts wird mehr genau so sein, wie es vorher war, denn das Bewusstsein entwickelt sich. Euch wird von drittdimensionalen Denkern und denjenigen, die Veränderungen nicht mögen, gesagt, dass alles wieder so werden müsse, wie es vorher war, aber das kann nicht geschehen, weil das Bewusstsein, das sich selbst als das Äußerliche formt, nun rasch höherdimensionale Frequenzen integriert. Die Menschen wachen auf und beginnen zu sehen, dass der Kaiser tatsächlich keine Kleider hat.

Einige Arbeitsplätze werden sich verändern oder einfach verschwinden. Versucht, dies nicht als etwas Negatives zu sehen, sondern eher als notwendig, damit sich neue und bessere Wege manifestieren können. Seid offen für das Neue in allen Aspekten des Lebens, aber erwartet nicht, dass die Veränderungen von einem Moment zum anderen eintreten, denn neue Ideen können sich nur manifestieren, wenn sich das Bewusstsein der Menschheit für sie öffnet. Es wird Widerstand geben, aber höhere und bessere Herangehensweisen können und werden sich in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen, in der Politik, in der Religion, in der Bildung etc. ereignen, sobald sie ermöglicht werden.

Der menschliche Geist ist eine Bewusstseinsallee, die alles entsprechend der im individuellen oder kollektiven Bewusstsein vorhandenen Konditionierung interpretiert. Aus diesem Grund können mehrere Menschen die gleiche Sache sehen, doch jeder wird sie anders interpretieren. Der Göttliche Geist enthält keine Konditionierung. ER ist sich grenzenlos der Selbst-erhaltenden, Selbst-instandhaltenden Vollständigkeit SEINER SELBST bewusst, weil nichts anderes existiert.

Irgendwann auf der evolutionären Reise eines jeden Menschen kommt eine Zeit, an der er die Wahrheit des EINEN wirklich akzeptieren muss und dass dieses EINE die Realität seines eigenen Seins ist. Er muss aufhören, die Wahrheit als „larifari“, abgehoben, unbrauchbar und unerreichbar zu betrachten, sonst kann und wird er nicht über sein gegenwärtiges Bewusstseinsniveau hinausgehen, da er sich selbst in einem Bewusstseinszustand gefangen hält, dem er entwachsen ist.

Es ist an der Zeit, euer Leben, eure Entscheidungen und euer Glaubenssystem vollauf, vollständig und ehrlich zu untersuchen, doch nicht mit Urteil und Kritik, sondern vielmehr mit der Liebe und dem Verständnis, die aus dem Wissen erwachsen, dass jeder Mensch nur in der Lage ist, aus seinem jeweils höchsten erreichten Bewusstseinszustand heraus zu leben.

Erinnert euch hieran, wenn Handlungen, die ihr vielleicht in der Vergangenheit unternommen habt, euch mit Scham, Schuld oder Reue erfüllen, wenn ihr sie mit neuer Einsicht betrachtet. Seid euch bewusst, dass jeder, auch ihr selbst, aus seiner Lage das Beste macht, was er kann. Auf diese Weise lernt ihr, euch selbst zu lieben, was unerlässlich ist, wenn ihr die Realität des EINSseins akzeptieren wollt. Selbst der Mörder glaubt, dass er die Dinge irgendwie besser macht.

Prüft, was ihr gelernt habt, was ihr noch lernen müsst, und wie ihr durch die schmerzvollsten Erfahrungen eures Lebens gewachsen seid. Fragt euch: „Was habe ich damals geglaubt, das mich so fühlen, reagieren oder handeln ließ? Glaube ich immer noch dasselbe? Sind diese Überzeugungen im Licht dessen, was ich heute weiß, wahr?“ Diese Fragen sind wichtige Werkzeuge, die nur ihr nutzen könnt und die euch helfen können, euch dessen bewusster zu werden, was ihr noch im Bewusstsein innehabt.

Nichts, was ihr jemals tut, sagt oder denkt, kann euch liebenswerter und des Guten würdiger machen, als ihr es bereits seid. Ihr seid Ausdruck des einen Göttlichen Bewusstseins, und nichts kann oder wird das je ändern. Wenn oder falls Emotionen des Urteils, der Kritik und des Selbsthasses hochkommen, wenn alte Energie an die Oberfläche kommen, dann wisst, dass dies ein Zeichen dafür ist, dass ihr nun graduiert und euch über jene alten Konzepte und Überzeugungen hinaus bewegt, die sie überhaupt erst geschaffen haben und die ihr seit Jahrhunderten im zellulären Gedächtnis tragt.

Segnet alle Emotionen wie sie aufkommen, denn sie sind eure Lehrer, und segnet die Tatsache, dass ihr versteht, was hier geschieht, denn es gibt noch viele, die durch Klärungen hindurch gehen, die das nicht verstehen. Seid dankbar, wenn ihr erkennt, dass ihr spirituell bereit seid, euch von all dem zu befreien, was nicht mehr eurem höchsten Wohl dient, unabhängig davon, wie unbequem der Prozess körperlich, emotional, mental oder spirituell sein mag.

Es ereignet sich so viel, von dem ihr nichts wisst und über das ihr von den Medien nicht informiert werdet. Hört auf zu versuchen, Antworten auf alles zu finden, was stattfindet, denn der menschliche Verstand kann euch einfach nicht die Antworten geben, die ihr sucht. Beginnt, aus eurer wahren Natur heraus zu leben, indem ihr auf die Tatsache baut, dass Vollständigkeit im Inneren liegt und sich nach außen hin als das manifestieren wird, was jeweils benötigt wird, wenn ihr es zulasst.

Macht häufige Pausen, um in Stille zu sein und in der Göttlichkeit eures eigenen Seins zu ruhen, während ihr durch euren Tag geht, ganz unabhängig davon, wo ihr euch befindet. Dies kann einfach ein Moment sein, von dem nur ihr selbst wisst. Erlaubt eurem Göttlichen Selbst, in all den scheinbar gewöhnlichen Aktivitäten euer Leben zu leben, denn jede Aktivität ist spirituell. Es gibt nicht so etwas wie das „Weltliche“ gegenüber dem „Spirituellen“, wie viele Religionen es lehren. Es gibt nur ein unendliches göttliches Bewusstsein, das SICH SELBST als unendliche Form und Vielfalt ausdrückt.

Wir sagen nicht, dass ihr die Hände über den Kopf erheben, und verkünden sollt: „Gott ist alles!“, wann immer Situationen auftreten, denen auf einer dreidimensionalen Ebene begegnet werden muss, denn das wäre schlicht die Vortäuschung eines noch nicht erreichten Bewusstseinszustandes. Wir sagen: Verliert in diesen für so viele intensiven Zeiten der Verwirrung und Angst nicht aus den Augen, dass das eine Allgegenwärtige, Allmächtige, Allwissende Göttliche Bewusstsein die einzige Kraft und Macht und Realität ist und immer war.

Viele glauben, dass die Erde und alles auf ihr eine Illusion sei. Die Erde, ihre Menschen und alle Formen des Lebens sind keine Illusion und waren es auch nie. Es ist die falsche Interpretation von Verständen, die durch den Glauben an Dualität und Trennung konditioniert sind, die die Illusion ausmachen.

Beginnt, tiefer zu blicken und alles mit den Augen der Wahrheit zu sehen, anstatt nach dem äußeren Schein zu urteilen. Beginnt, darauf zu vertrauen, dass eurer Ich weiß, was ihr braucht, wann ihr es braucht und wie ihr es zu euch hinbringen könnt. Einiges von dem, was ihr braucht, mag in dreidimensionalen Maßstäben betrachtet nicht angenehm sein, aber es kann für euer spirituelles Wachstum notwendig sein. Und hier kommt Vertrauen ins Spiel.

Sobald ihr ernsthaft eine spirituelle Reise antretet (diese Wahl wird oft auf einer unbewussten Ebene getroffen), intensiviert sich die Reise und der „Zug verlässt den Bahnhof“ und fährt oft in Richtungen, die ihr nicht erwartet oder gar gewollt habt.

Ihr seid derzeit in der physischen Form, weil ihr gewählt habt, hier zu sein. Ihr wart euch der Schwierigkeiten sehr wohl bewusst, denen ihr begegnen würdet, wenn ihr in den niedrigeren Frequenzen der dritten Dimension leben würdet, aber ihr habt euch trotzdem entschieden, hierher zu kommen, um eure eigene Reise zu vollenden und um anderen in einer Welt, Licht und Hilfe zu geben, die sich durch die mächtigen Energien des dimensionalen Aufstiegs kämpft.

Euer Augenblick ist gekommen, und wenn die Dinge nicht so sind, wie ihr es persönlich oder global erwartet habt, dann lasst diese Konzepte fallen und erlaubt, vertraut und erkennt einfach an ‚ICH BIN‘.

Wir sind die Arkturianische Gruppe
Channeling: Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-3152020

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 04.Juni 2020 

mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 31.Mai 2020

  1. muniji schreibt:

    „Ihr(!) seid die höhere Macht, von der so viele sprechen, und zu ihnen beten..und es ist an der Zeit, dies voll und ganz zu akzeptieren..Es gibt und gab niemals(!) eine Macht, die von irgendwoher die Fäden menschlicher Marionetten betätigt hat.“

    „Irgendwann auf der evolutionären Reise eines jeden(!) Menschen kommt eine Zeit, an der er die Wahrheit des EINEN wirklich akzeptieren muss und dass dieses EINE die Realität seines eigenen(!) Seins ist.“

    Seit Jahren sprach ich von nichts anderem, als dieser EINEN WAHRHEIT…

    Doch der Erfindungsgeist des ‚menschlich‘-programmierten 3D-Verstandes ist groß im Aufstellen end-loser ‚Bedingungen‘, die erst ‚erfüllt sein müssen‘; von Methoden von ‚Persönlichkeits- und Trauma-Arbeit, u.v.m.‘, die erst zu leisten wären’… bevor(!) diese EINE WAHRHEIT erkannt und erfahren werden kann.

    Sich auf genau diese Weise weiterhin nur davon fernhaltend, den Moment reinen Selbst-Erkennens und -Anerkennens so nur immer weiter vor sich her schiebend, als etwas das (vielleicht) einmal in irgendeiner ungewissen Zukunft geschehen wird.

    So das ‚Noch-nicht-sein‘ zelebrierend, als wäre es der heilige ‚Gral’… in Ewigkeit. 3D-Illusionen können sehr mächtig sein, und das ‚Noch-nicht-sein‘ ist deren Allermächtigste.

    Zeit… für immer aufzuwachen. 😉

    • Armin schreibt:

      Ja.; im viertem Absatz dieser Botschaft ist es auch umrissen.: es braucht im Grunde keine Techniken mehr, keine Methoden.., ja – noch nicht einmal Meditationen, um dieses Prinzip zu „verstehen.“ Eigentlich kann man es gar nicht verstehen-nur..erfahren.-oder leben..oder wissen..

      Die Macht ist unser – und nicht in unseren-manchmal wohlgemeinten Floskeln.. Im Grunde können wir leben, solange wir wollen -..auf Erden und im Kosmos.

      Für mich gibt es auch keine Bedingung mehr, gesund zu sein.; denn ich verlasse mich nicht mehr auf eine sog. „Krankenversicherung“, die ein Leben voller Zweifel vorausschickt.

  2. Armin schreibt:

    Zitat: „Viele glauben, das die Erde und alles auf ihr eine illusion sei“.. und so fort.; ja – das habe ich auch schon bemerkt..;..und nicht erst seit heute.

    Weiteres Zitat-aus dem viertem Absatz: „Wenn ihr Angst empfindet, verleugnet sie nicht, wehrt euch nicht gegen sie, versucht nicht, sie mit verschiedenen Techniken-seien diese nun spiritueler oder anderer Art, verschwinden zu lassen.“ und so fort.. Ja.,..gestern Mittag-beim Wandern,. kam mir so ein Gedanke: „..Wer die Angst leugnet, versteht sie nicht.“

    Nächster Absatz: „Ihr seid die höhere Macht, von der so viele sprechen, und zu ihnen beten..und es ist an der Zeit, dies voll und ganz zu akzeptieren.“.

    Ja; deshalb lesen wir sie ja-diese Botschaften. sonst wären sie(nächstes Paradox.?) auch gar nicht für-einige von.. uns bestimmt.

    • muktananda13 schreibt:

      Nicht nur die Erde ist illusorisch, sondern alles Zeit und Raum.
      Alles Maya.
      Nur die, welche Zeit und Raum, samt die eigene Person transzendentiert haben, haben diese hohe Wahrheit als spirituelle Erfahrung festgestellt. Und einer davon war der bekannteste Buddha, der Sakhyamuni, als auch Jesus, Moses, doch auch sehr viele bekanten und unbekannten Seelen, die dadurch frei vom Inkarnationszykluszwang wurden.
      Glauben ist nicht Wissen, Wissen ist nicht Glauben.

      • Armin schreibt:

        Ja – das mag sein, aber dennoch halte ich mich eher an die Botschaft von Jeshua.; allein schon wegen der zu fühlenden Qualität..oder Anspruchslosigkeit – im Anspruch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s