Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 17.Mai 2020

die Arkturianer

Willkommen, liebe Leser, zur Botschaft der Arkturianischen Gruppe.

Ihr betretet eine neue Phase des Evolutionsprozesses. Die gegenwärtigen „Ausfallzeiten“ ermöglichen eine Ruhe und Stille, während der viele zum ersten Mal ihr Leben und die richtige Art und Weise, die Dinge zu tun, reflektieren, hinterfragen und bewerten. Jeden Tag erlauben sich mehr und mehr Menschen, Aspekte ihres persönlichen Lebens sowie der Welt im Allgemeinen, wie Wirtschaft, Landwirtschaft, Religion, Gesundheit, Bildung, Erziehung, Umwelt und Politik usw. ehrlich zu überprüfen.

Vieles, was immer als korrekt und angemessen betrachtet wurde, wird als ineffizient, veraltet und unfair vielen gegenüber erkannt und als Bequemlichkeit und Widerstand gegen Veränderungen seitens derjenigen empfunden, die vom gegenwärtigen Stand der Dinge profitieren. Diese Zeit der Stille erlaubt auch der Natur eine Atempause von der andauernden Flut der Verschmutzung und Herabwürdigung, unter der sie leidet.

Alles verläuft plangemäß. Ihr habt auf eine Welt gehofft, gebetet und gewartet, die näher mit der Wahrheit resoniert, und sie kommt, aber sie wird ein sich in den nächsten Jahren entfaltender Prozess sein, denn die dritte Dimension funktioniert in Zeit und Raum.

Wisst, dass die Dinge nie wieder genau so sein werden, wie sie waren, denn das Bewusstsein verändert sich, und wie wir schon viele Male gesagt haben, ist die Substanz des Äußeren das Innere (Bewusstsein). Verwendet keine Mühe und Energie darauf, zu versuchen, alles wieder genau so werden zu lassen, wie es war, sondern seid offen für neue und höhere Ausdrucksformen dieser selben Dinge.

Seid auf Veränderungen vorbereitet, aber seid auch darauf vorbereitet, Dinge zu hören, die euch aus der Fassung bringen werden. Vieles wird an die Oberfläche kommen, was die langjährigen negativen Aktivitäten einiger Einzelpersonen betrifft. Die dichteren Energien müssen als das enthüllt werden, was sie sind, um erkannt und anerkannt zu werden. Es gibt ein Element, das sich von Energien der Angst, des Schmerzes, des Leidens und der Zwietracht nährt, und um sich auch weiterhin zu nähren, treibt es Worte, Aktivitäten und falsche Informationen voran, die dazu dienen, Angst und Zwietracht am Leben zu erhalten.

Wenn ihr euch dieser Art von Problemen bewusst werdet, sendet diesen Individuen Licht, derweil ihr erkennt, dass auch sie Göttliche Wesen sind, die ihren Weg verloren haben. Sie haben gewählt, ihr Herz vor der Liebesenergie zu verschließen, und haben kein Interesse daran und kein Bewusstsein dafür, dass alles, was sie suchten, bereits vollständig in ihnen vorhanden ist.

Es ist leicht, sich in dieser Art von Informationen zu verfangen und viel Zeit und Energie darauf zu verwenden, negative Aktivitäten zu untersuchen und zu erforschen. Ihr alle habt die Schwere der dichten Energie erlebt, die daraus hervorgeht, wenn man sich zu sehr auf diese Art von Themen einlässt. Als erwachte Menschen seid ihr bereit, euch über Dualität und Trennung hinauszubegeben und von den höheren Bewusstseinsebenen aus zu leben, die ihr erreicht habt. Seid euch negativer Überzeugungen und Handlungen bewusst und darüber informiert, aber dann lasst sie los und richtet euch auf die Wirklichkeit aus.

Es beginnen Handlungen der Liebe in der äußeren Szenerie stattzufinden. Wenngleich diese Handlungen dem spirituellen Einssein [Oneness] entspringen, werden sie im Allgemeinen als Handlungen der Freundlichkeit, der Nächstenliebe und, wo nötig, des Reichens einer helfenden Hand verstanden. Diese scheinbar gewöhnlichen Handlungen sind dreidimensionale Interpretationen des spirituellen Einsseins – evolutionäre Schritte, die schließlich zu einem Bewusstseinszustand führen, in dem der Einsatz für jemanden oder etwas als der Dienst am SELBST verstanden wird – am universellen Einssein.

Unter den Menschen entwickelt sich ein Gefühl der Kameradschaft, wie es in der alten Energie nicht möglich war, einfach weil alle dieselben Themen und Probleme erleben (Einssein). Sogar das kleine Gefühl der Kameradschaft, das ihr vielleicht einem Fremden gegenüber empfindet, während ihr an ihm vorbeigeht, ist in Wirklichkeit Einssein [Oneness], das sich durch euch zum Ausdruck bringt. Doch nicht alle sind bereit oder willens, dies zu verstehen, und der Verlust des Vertrauten führt dazu, dass sie sich mit Angst und Gewalt ausagieren, indem sie versuchen, alles zu schützen und aufrechtzuerhalten, was bisher ihr fälschliches Gefühl der Vollmächtigkeit unterstützt hat.

Selbstlosigkeit beginnt, das kollektive Bewusstsein auf einer tieferen Ebene zu durchdringen, aber sie, die Selbstlosigkeit, wurde bisher missverstanden und es wurde fälschlicherweise gelehrt, die Aufopferung seiner selbst und des eigenen Selbstes für irgendeinen „höheren“ Zweck sei spirituell. Sich selbst / das eigene SELBST in dem Glauben zu sublimieren und zu verleugnen, es sei weniger wert als das Selbst eines anderen, stellt Trennung in Reinkultur dar.

Was kann jemand einem anderen wohl zu geben haben, wenn er sich selbst aus der Gleichung löscht? Nur ein vollmächtiger Mensch, der sich selbst als geistiges, spirituelles Wesen kennt und annimmt, ist in der Lage, wirklich einen Dienst zu erbringen. Die eigene Identität, die eigenen Bedürfnisse und Träume in dem Glauben zu opfern, dass das spirituell sei, ist eine Verleugnung Gottes, denn ist Gott nicht die wahre Identität jedes Menschen?

Erlaubt euch niemals, euch von anderen beschuldigen, bedrohen, drängen, belehren oder benutzen oder dazu heranziehen zu lassen, etwas zu tun. Wenn ihr das tut, gebt ihr automatisch eure Macht ab. Der Dienst muss eine freie Willensentscheidung sein, die von einem inneren Ort der Liebe ausgeht, und nicht eine ungewollte Handlung, die jemandem zum gegenseitigen Vorteil oder zum Vorteil anderer aufgezwungen wird, die mächtiger und fordernder erscheinen oder auch die bedürftig, behindert und abhängig sind.

Wir erkennen, dass viele von euch gegenwärtig in einem Einsatz oder Dienst eingesperrt sind, den sie nicht bewusst gewählt oder gewollt haben. Als Resultat fühlen sie sich möglicherweise wütend, erschöpft, unglücklich und gefangen, weil sie keinen Ausweg sehen. Zu diesen Lieben sagen wir: Es gibt keine Versehen oder Zufälle. Jedes Leben wird vor der Inkarnation mit der Hilfe von Führern geplant, um jene Erfahrungen mit einzubeziehen, die für die spirituelle Entwicklung als notwendig erachtet werden.

Diese Arten von Situationen sind in der Regel karmischer Natur und repräsentieren die spirituelle Bereitschaft eines Menschen, sich mit einem alten Energieungleichgewicht auseinanderzusetzen, das vielleicht schon mehrere Lebzeiten zurückreicht, das aber durch den Dienst in diesem Leben ausgeglichen und vervollständigt werden kann. Derjenige, der des Dienstes eines anderen bedarf, hat vielleicht gewählt, in diesem Leben etwas über Geduld, Demut und Hilflosigkeit zu lernen, da er dies zuvor noch nie anderen gegenüber zum Ausdruck gebracht hat. Häufig ist der Dienende ein lieber Freund, der sich freiwillig bereit erklärt hat, bei dieser Lektion zu helfen.

Manchmal ist der Grund der, dass derjenige, der diesen Dienst benötigt, in einem früheren Leben dasselbe für den Dienst-Leistenden getan hat, indem er ihm sowohl die Erfahrung des Gebens als auch des Einwilligens ermöglichte. Ein Dienst kann der Anstupser sein, den ein spirituell vorbereiteter Mensch braucht, um tiefer in die Vollmächtigkeit, die Liebe, die Geduld und das Gewahrsein zu gelangen, für die er bereit ist.

Lasst nicht zu, dass überholte Konzepte und Vorstellungen von spiritueller Pflicht und Selbstaufopferung in eure Handlungen der Liebe und des Einsatzes und Dienstes einfließen. Wenn sich das universelle Bewusstsein auf neue Bewusstseinsebenen verschiebt, wird der Dienst für andere auf allen Ebenen der Bedürftigkeit alltäglich und gewöhnlich werden und wird durch das Gesetz unterstützt werden, und einfach die Art und Weise sein, wie das Leben gelebt wird, weil es ein Gefühl der Einheit, des Einsseins geben wird, das in der dreidimensionalen Energie nicht vorhanden war.

Erkennt, dass ihr in und aus euch als Person nichts habt, das ihr anderen geben könntet. Gott allein ist Liebe, Energie, Wertschätzung, Dankbarkeit, Dienst, Zusammenarbeit etc., und Gott allein hat diese Dinge zu geben. Zu glauben, dass das man selbst oder eine andere Person spirituelle Qualitäten in und aus sich selbst heraus hat, ist der Glaube an ein von Gott getrenntes und abgesondertes Selbst. Nur Gott allein ist gut, geduldig, liebevoll, freundlich, ehrlich, kooperativ usw. usf.

Sowohl das menschliche Gute als auch das menschliche Ungute sind unpersönlich, sie werden nie zu der Person werden oder zu ihr gehören. Alles, was es gibt, ist Gott, die Quelle – vollkommen, ganz, vollständig, harmonisch, in Fülle, intelligent, Selbst erhaltend und Selbst behauptendes Bewusstsein.

Deshalb bedeutet das Suchen oder Erwarten von Akzeptanz, Kameradschaft, Freundschaft, Vergebung, Zusammenarbeit usw. von einer Person, dass man dorthin schaut, wo diese Dinge nicht existieren, solange sie nicht durch die Person fließen. Sucht diese Dinge immer bei Gott, von innen heraus, und erlaubt ihnen, sich so zu manifestieren, wie sie es möchten, was dort sein kann und oft auch ist, wo man es am wenigsten erwartet hat.

Wahre Uneigennützigkeit bringt einen Menschen intuitiv dahin, seine eigenen Bedürfnisse anzuerkennen und zu ehren. Sie wird ihn auch in der Frage anleiten, ob sein Dienst tatsächlich gebraucht oder einfach nur gewollt wird. Sie bedeutet, zu verstehen, dass das, was jemand für einen anderen tut, niemals aus einem persönlichen Vorrat an Liebe, Energie, Fülle und Vorstellungen kommt, sondern dass es sie vielmehr aus einer Unendlichen Quelle im Inneren durchfließt – aus einem Brunnen, der nie versiegt.

Die heutige Zeit verlangt nach mehr Bewusstheit, tieferem Verständnis und einer ernsthaften Überlegung, wie man sein Leben weiterleben wird. „Werde ich widerwillig zu dem selben Alten, immer Gleichen zurückkehren, dem ich entwachsen bin, oder werde ich den Mut haben, dem zu folgen, das mein Herz zum Singen bringt?“

Genau hier wird die Angst aufspringen und diesem Menschen sagen, dass er zu dem zurückkehren muss, was er kennt, dass er sonst unter Mangel und Einschränkungen leidet, dass die Familie verhungern und er obdachlos werden wird. Es ist in Ordnung, zu dem zurückzukehren, was ihr gewohnt seid, aber vergesst nie, dass ihr Schöpfer seid. Einerlei, was andere euch sagen mögen, lasst eure Träume nicht in Vergessenheit geraten, in dem Glauben, dass sie hoffnungslos seien und nie wahr werden könnten.

Erlaubt euren Träumen, still und insgeheim in eurem Herzen zu wachsen und zu reifen, bis sie bereit sind, als eure neue Welt und Identität geboren zu werden.

Ihr seid Schöpfer, die eure Welt aus den Inhalten eures Bewusstseins erschaffen.

Was habe ich als Wahrheit in meinem Bewusstsein inne???
Wir sind die Arkturianische Gruppe
Channeling: Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-1752020

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 17.Mai 2020

  1. muktananda13 schreibt:

    Der Verstand schwimmt in einem Ozean von Beweise, doch er fragt ständig nach dem Wasser.

    • Armin schreibt:

      Ja.; die Beweise sind nicht das Problem, man/frau muss nur genau hinschauen..

      ..manchmal ist „das Problem“ auch einfach zu beheben. durch Humor..und Loslassen..

      Die Beweise(für die Existenz.?) findet man doch eher im Offlinemodus..falls es noch Beweise bedarf. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich die Landachaft – und kann darin baden..oder auch laufen.und mich darin vergnügen..; falls es ein Vergnügen ist, allein zu laufen: huch..;Vatertag!! so ein Zufall aber auch..

  2. muktananda13 schreibt:

    Existenz ist jenes unendliche Potential multidimensionaler Zustande, die immer nur Neues bereitet. Sie ist die urenergetische Fontäne aller Möglichkeiten des Seins.

  3. Dakma schreibt:

    DANKE!!! 💛💛💛

  4. Armin schreibt:

    Das >unpersönliche Selbst< ist wohl die Losung.; und Wege gibt es genug, den Himmel zu erkennen;.die Leuchtspur der Existenz beginnt zu ahnen, das alles mit Allem verbunden sein kann-und ist. Geringwertigkeit gibt es nicht – nur Schatten um den Körper und der Seele.

    Die Existenz ist ein Ahnen um die Möglichkeiten.;.die Existenz ist freudiger als erwartet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s