Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 03.Mai 2020

die Arkturianer

Liebe Leser, willkommen zu unserer Botschaft in diesen Zeiten des Chaos und der Verwirrung. Diese Botschaften sollen diejenigen, die mit ihnen in Resonanz gehen, informieren, trösten und in einem tieferen Verständnis dafür unterstützen, worum es im Leben auf der Erde wirklich geht.

Das Licht zu halten, anderen beim Erwachen zu helfen und eine neue und höhere Realität zu bezeugen, ist der Grund, aus dem ihr zu dieser Zeit auf der Erde seid. Das ist es, was zu tun ihr hergekommen seid, und ihr tut es, ihr Lieben, ihr tut es. Ihr denkt vielleicht, ihr tut nichts, aber urteilt nicht nach Scheinbarkeiten, die auf Konzepten des dreidimensionalen Glaubenssystems fußen, denn ein großer Teil eurer Mission bestand darin, das verbleibende dichte zelluläre Gedächtnis und alle gegenwärtigen falschen Überzeugungen zu bereinigen, die beide nur dazu dienen, Erfahrungen der Dualität und Trennung lebendig zu erhalten.

Viele allgemein akzeptierte Überzeugungen beginnen sich nun für eine zunehmende Anzahl von Menschen unwichtig und sogar dumm oder albern anzufühlen, weil sich die Menschheit individuell und kollektiv in einen Bewusstseinszustand verlagert, der mit diesen Überzeugungen nicht mehr in Einklang steht.

Aufstieg ist einfach der Prozess der Entwicklung hinein in einen höheren Bewusstseinszustand vermittels der Erfahrungen jedes Lebens. Das Höhere Selbst jedes Einzelnen bestimmt, wann er für seine nächste Bewusstseinsstufe bereit ist. Aus diesem Grund ist das Bekehren und Missionieren eine nutzlose und auf dem Ego basierende Handlung. Menschen können nicht in das Wahrheitsbewusstsein eines anderen hineingezwungen werden.

Ihr könnt nicht aus nichts etwas machen und somit ist alles, was gesehen, gehört, geschmeckt, berührt oder gerochen wird, sei es nun scheinbar gut oder schlecht, eine Göttliche Realität, die vom individuellen und / oder vom kollektiven Verstand dem Bewusstseinszustand entsprechend interpretiert wird.

Prüft jede äußere Erscheinung genau, sowohl die guten als auch die schlechten, denn gute Erscheinungen sind ebenso illusorisch wie die schlechten. Indem ihr nicht nach dreidimensionalen Maßstäben urteilt, sondern versucht, die allen Erscheinungen zugrunde liegende Realität zu verstehen, lebt ihr die Wahrheit und öffnet euch dafür, dass sich mehr entfalten kann.
Beispiel: Wenn ihr in der Gegenwart einer kranken Person seid, dann wisst, dass sie in Wirklichkeit Göttliches Bewusstsein ist, und weil Göttliches Bewusstsein nichts von Krankheit weiß, erkennt ihr, dass ihr Zeuge einer Manifestation des Glaubens an Krankheit (Trennung) seid.

Ihr seid Göttliches Bewusstsein und verwendet den materiellen Körper, den ihr für euch selbst geformt habt, dafür, in den dichteren Energien der dritten Dimension zu funktionieren. Ihr habt einen Punkt spiritueller Bereitschaft erreicht, an dem ihr beginnen müsst, euch mit eurem wirklichen SELBST zu identifizieren, anstatt mit der begrenzten Person, die ihr zu sein glaubtet. Wenn ihr noch nicht soweit wärt, würdet ihr diese Botschaften nicht einmal verstehen.

Der physische Körper ist wie ein Auto, das ihr euch nutzbar macht, während ihr auf der Erde seid. Ihr benutzt es nach Bedarf, während ihr es sauber und in gutem Zustand haltet, so gut ihr könnt. Gelegentlich kann das Auto aus irgendeinem Grund zusammenbrechen oder beschädigt werden, aber ihr wart nie das Auto und werdet es niemals werden.

Sobald ihr akzeptieren könnt, dass ihr Bewusstsein seid und nicht nur ein materieller Körper, der jedem Glauben ausgesetzt ist, der im Kollektiv umherschwirrt, könnt ihr beginnen, euren Verstand so zu nutzen, wie es beabsichtigt war: als eine Bewusstseinsallee und nicht als der „Chef“. Der Verstand zieht und speist dann Informationen durch den Bewusstseinszustand desjenigen Menschen. Wenn ihr beginnt, euch als Göttliches Bewusstsein anzunehmen und IHM zu ermöglichen, sich auszudrücken, beginnt sich im Äußeren alles zu ändern.

Stellt euch das Göttliche Bewusstsein als ein allgegenwärtiges Licht vor, das so strahlend ist, dass es mit dem menschlichen Auge nicht direkt angesehen werden kann. Im Laufe der Zeit und durch Unwissenheit wurde dieses Licht mit Hunderten von verschiedenen und farbenfrohen Schleiern bedeckt, die schließlich verhinderten, dass es gesehen oder gar erkannt werden kann. Einige dieser Schleier sind leuchtend, hell, farbenfroh und euch willkommen, während andere dunkel und dicht sind, aber alle werden als Realität akzeptiert, weil sie euch vertraut und bekannt sind.

Einige der Schleier werden mit der Zeit rissig und fallen einfach ab, wenn es ermöglicht wird. Andere bekommen kleine Löcher, durch die hier und da winzig kleine Lichter scheinen können. Die meisten bleiben fest an Ort und Stelle, bis der Mensch, der das Licht trägt, allmählich das Gefühl hat, dass es mehr im Leben geben muss als das, was er bisher kannte, und danach zu suchen beginnt, was auch immer es sein mag.

Zuerst sucht er außerhalb seiner selbst, weil  er das so kennt, und dies wird normalerweise zum Mittelpunkt mehrerer Leben. Nach vielen Schritten und Stürzen, Hunderten von Versuchen, das zu finden, von dem er noch nicht weiß, dass er es sucht, und nachdem er vielen Pfaden gefolgt ist, gibt er einfach auf. An diesem Punkt beginnen sich die Schleier zu teilen und zu offenbaren, und eine tiefere spirituelle Reise beginnt. Hier seid ihr jetzt.

Ihr habt über sehr lange Zeit und während vieler, vieler Leben Schleier entfernt. Die intensiven hochfrequenten Energien von heute beschleunigen den Prozess, je nach der Bereitschaft jedes Einzelnen und danach, wie dick und dicht seine Schleier sind. Wenn einige intensive, langjährige Schleier an der Oberfläche auftauchen, wird ihre Energie häufig physisch, emotional, mental oder spirituell wiedererlebt. Falls oder wenn dies geschieht, wehrt euch nicht, sondern lasst diese Energien / Erfahrungen durch euch hindurch und wieder hinaus fließen, ohne sie als euer eigenes persönliches „Problem“ zu beanspruchen.

Menschen sind oft versucht, an einem bequemen alten Schleier festzuhalten oder ihn zurückzugewinnen, in dem Glauben, dass er es sei, wer sie sind, und dass sie ohne ihn ihre Identität verlieren werden. Das einzige Selbst, das jemals verloren gehen kann, ist das personalisierte falsche Selbstgefühl, denn euer wahres SELBST ist unendlich.

Indem sich Schleier für Schleier falschen Glaubens vom individuellen Bewusstsein löst, kann mehr von dem bereits vorhandenen Licht-Bewusstsein leuchten, ohne dass Gebete, Kerzen, Kristalle, Gesänge, Zeremonien oder andere Dinge notwendig sind, um irgendeinen von den Menschen getrennten Gott anzuziehen. Alles was erforderlich ist oder war, ist die Absicht nach mehr Licht und die Fähigkeit und Bereitschaft, aus dem Weg zu gehen. Göttliches Bewusstsein braucht keine Hilfe von Konzepten der Spiritualität, um SICH SELBST zum Ausdruck zu bringen.

WILLIGT EIN

Lasst den Glauben los, Spiritualität müsse ein bestimmter Weg sein oder ein bestimmtes Aussehen haben, um echt zu sein. Befreit euren Geist von Bildern von Heiligen mit gefalteten Händen und von aufgestiegenen Meistern, die den sie verehrenden Menschenmengen Licht und Segen schenken. Sie, ebenso wie auch die meisten metaphysischen „Werkzeuge“, machen in früheren und weniger erwachten Bewusstseinsstadien Sinn, aber wenn ein Mensch sich auf irgendetwas im Äußeren verlässt, nachdem er einmal erkannt hat, dass alles bereits vollständig im seinem Inneren vorhanden ist, wird dies ihn einfach in einem veralteten, abgelaufenen Zustand festhalten und die Erfahrungen von Trennung fortsetzen.

Sich fortgesetzt in Gruppen zu engagieren – sei es die Familie, Freunde, Gleichgesinnte oder sogar das Militär -, obwohl man sie eigentlich bereits als überholt und beendet zu empfinden begann, gibt einem Menschen oft weiterhin ein Gefühl der Einheit, das Gruppen bieten können, aber nur so lange bis er merkt, dass er nie von der Liebe und dem Gefühl der Einheit getrennt war oder je sein könnte, das er in der Gruppe suchte. Die gegenwärtige Form vieler Gruppen, Vereine und Zusammenkünfte wird sich in der neuen Energie auflösen, sie werden aber in einer höheren Form wieder auftauchen.

Wisst, dass das Eine Allwissende, Allgegenwärtige und Allmächtige Göttliche Bewusstsein SICH selbst immer als unendliche Form und Vielfalt manifestiert und dies immer getan hat. Wisst, dass jeder Stein, jeder Vogel, jeder Grashalm und jeder Baum ebenso Ausdruck von IHM ist wie Menschen es sind.

Jegliche Form enthält ihr einzigartiges Muster der Ganzheit und Vollständigkeit, das den Göttlichen Plan für diesen bestimmten Ausdruck / diese Form von SICH selbst repräsentiert. Anders, aber nicht weniger als … ! ALLES ist Göttliches Bewusstsein, und bestimmte Lebensformen als besser oder wertvoller als andere zu beurteilen, ist dreidimensionale Ego-Unwissenheit.

Seid euch bewusst, dass ihr mit jedem Atemzug das allgegenwärtige Licht des göttlichen Bewusstseins einatmet.

Ruht in der in der Vollkommenheit eurer eigenen Seele aus.

Vertraut darauf, dass alles so ist, wie es zu diesem Zeitpunkt sein muss, während ihr ein für alle Mal den Glauben loslasst, dass ihr machen, machen, machen müsst, um zu sein.

Ihr werdet niemals spiritueller sein als ihr es bereits seid. Es ist Zeit, anzunehmen und einzuwilligen…
Wir sind die Arkturianische Gruppe

Channeling: Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-352020

 

Auch das könnte interessant für Dich sein:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 07.Mai 2020 

mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 03.Mai 2020

  1. Dakma schreibt:

    ❤ ❤ ❤

    KLASSE RÜCKFÜHRUNG ….. liebe vicky ….. 😉 …. danke….habs mir gleich nochmal ausgedruckt!

    Dakma

  2. Vicky schreibt:

    Der physische Körper ist wie ein Auto…dann versteh ich warum die Männer so drauf stehen…
    Um aber noch etwas Sinnvolles beizutragen zu diesem wunderbaren Channeling unserer liebsten Freunde und Arkturianer… Es gibt eine gute Regulierungsmöglichkeit um die Körperebenen auszutarieren und zu harmonisieren – Achtung, die Reaktion kann ziemlich heftig werden 😉
    Innehalten, locker lassen und folgende Anweisung geben (laut ausgesprochen):
    Übereinstimmung energetischer Körper u n d physischer Körper – Jetzt.

    • Elke schreibt:

      Diese Verfügung von dir, liebe Vicky…
      „Übereinstimmung energetischer Körper u n d physischer Körper – Jetzt.“
      … die werde ich mir mal merken! 😉 Danke!

      • Vicky schreibt:

        Hihi…bist du etwa meiner Lichtspur gefolgt, Elkelein?…So hab ich das auch gemacht und bin neugierig hinter Dakma’s Lichtspur her und hier hab ich sie dann „gefunden“ 😉 Verfügungen habe ich noch mehr, man kann sehr gut damit arbeiten.

      • Elke schreibt:

        Lach, liebe Vicky… sich an den unterschiedlichsten Stellen oder Plätze treffen ist doch auch viel abenteuerlicher… und das LEBEN ist ja ein Abenteuer… unser Abenteuer… 😉

        … ein sich treffen in stets frei-lassenden „Gruppenbildung“ … und schon fliege ich weiter… auf und davon… 🦉

        Sonnige Grüße an alle, die sich gerade angesprochen fühlen… 🌞

      • Dakma schreibt:

        ohhhhhh…. wie schön euch hier zu „sehen“…. BELEBEND 😉 😀 ❤ …. da wähl ich doch grad auch mein schönstes passendes " blau" dazu 😉

      • Elke schreibt:

        💙😃💙

  3. Vicky schreibt:

    🙂 Herzensgrüße fliegen zurück an Dakma und weiter rund um den Globus herum – viel Spaß beim Auffangen – with love

  4. alpp69 schreibt:

    Eine wunderbare Botschaft unserer Sternengeschwister genau das ist es, GOTT istalleswasist, und ausserhalb gibt es nichts, und wir sind inkarniertes göttliches SEIN. Je mehr dies erkannt wird, desto heller wird das Licht leuchten.

  5. Armin schreibt:

    Anmerkung: zu den Gruppenbildungen(..) können – im weitesten Sinne, auch die eigene Familie gehören-wenn man den Kontext der Botschaft beachtet..jedoch sind wir Menschen – und als solche, nicht alleine auf der Welt..die Kunst ist es, abzuwägen, was „Gruppenbildung“ bedeutet..für dich und mich..Ist Paarbildung schon Gruppenbildung..?! Im Tierreich gibt es ja auch Gruppenbildungen, die sicher auch zur Arterhaltung beitragen können. Die Art ist eine Matrix..

    • Vicky schreibt:

      Moin..ich verstehe es so, dass die Arkturianer es mit der Gruppe in dem Kontext mit diesem Satz meinten:..obwohl man sie eigentlich bereits als überholt und beendet zu empfinden begann,
      Kann ich gut nachvollziehen, geht mir hin und wieder auch so.. ich bleibe noch mit jemand in Kontakt obwohl es – gefühlt -nicht mehr mit mir übereinstimmt oder wir „auseinanderdriften“. Jedoch bin/bleibe ich in diesem Fall Beobachterin – nehme es wahr, ohne zu bewerten – und nach relativ kurzer Zeit gibt es eine Wendung/Aktion und das Thema erlöst sich quasi von selbst – ohne Widerstand dafür / dagegen zu anzukämpfen. Und dabei ist nicht dann vielleicht auch nicht mehr relevant ob es ein Paar oder eine Gruppe betrifft.

    • Armin schreibt:

      Stimmt.; man kann mit oder in einer Gruppe leben, und dennoch einen gewissen Überblick behalten..egal – ob es eine größere Gruppe ist, oder eine kleinere..der spirituelle Anspruch ist sicher einer der Triebfedern warum wir uns verändern wollen-oder müssen. Die Gruppe ist eine Art Spiegel..Alleinsein ist nicht immer das höchste, aber manchmal schon..

      • Vicky schreibt:

        🙂 Ich bin froh, dass du mein schlechtes Deutsch verstanden hast, Armin…ohje, ich weiß nicht, was meine Synapsen da immer mit mir machen. Obwohl ich es meist nochmal kurz lese, SEH ich mein Kauderwelsch in dem Moment gar nicht. Und was das all-EINsSEIN betrifft, da bin ich gerade während der Quarantänezeit froh gewesen schon so viele Jahre geübt zu sein 😉 Mit Kind und Co hätte ich mich mit Bastel- anstatt Bewusstseinsarbeit beschäftigt – so hat halt jeder das bekommen, was er/sie wollte, meinst nicht auch..

      • Armin schreibt:

        Ja du hast recht-Yicky.; das Alleinsein-die Einsamkeit/Langeweile manchmal auch – in den letzten Jahren.., war „eine gute Übung“ für die Zeit jetzt..die Quarantäne ist eine gute Metapher dafür..für manche scheint sie das Schicksal wiederzuspiegeln.Wenn dadurch etwas neues entstehen kann-umso besser.

        in diesem Sinne., ein frohes neuse bewegtes Jahr.!

      • Dakma schreibt:

        ja… ich staune auch…. wie hilfreich gerade JETZT die Vorübungen im ALLEIN(s)SEIN waren… für die aktuelle Situation….

        man/frau könnte ja dann auch mal tiefer ins Urvertrauen hineingleiten…. ALLES …. so betrachten zu können… in seiner Sinnhaftigkeit….. die sich manchmal in Zeit und Raum halt erst später….erkennen läßt

        grüße an euch zwei…. Vicky und Armin…..

        und den Rest der Welt 😉

        Dakma

      • Armin schreibt:

        Ja – die Welt staunt auch über uns..; Hi hi..;..es war doch nicht alles Umsonst..auf der Reise.

        Die verblüffende Theatralik ist die Bestimmung..;..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s