Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 23.Januar 2020

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 23.Januar 2020

Viele von euch werden eine Veränderung in ihrem Einsatz und Dienst erleben, indem ihr euch in die Energien von 2020 und darüber hinaus bewegt. Dies wird ein Spiegelbild der Arbeit sein, die ihr geleistet habt.

Denkt einmal an einen Schmetterling. Wenn er aus dem Kokon heraustritt, weil er nun vollständig transformiert ist, verändert sich seine Art, im Leben zu navigieren und zu dienen, vollständig. Und genau wie der Schmetterling könnt ihr den Nektar trinken und den Pollen verbreiten und dem Ganzen einfach durch euer Sein dienen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 23.01.2020, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” – 26.Januar 2020 (21 Uhr)

 

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 23.Januar 2020

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Woher kommt Stress?

  2. yamahela/Armin schreibt:

    Zitat: „den Pollen verbreiten“ ja – genau das ist das…; auf dem Weg durch die Zeit..

  3. tula schreibt:

    24. Januar 2020
    PERLE DES TAGES // 1765

    “Bleibe von den Verführungen deines Egos unbeeindruckt. Achte darauf, dass dich die Menschen, ohne zu dir aufblicken zu müssen, sehen können.

  4. tula schreibt:

    Swami Sivananda: Selbstbeherrschung führt zur Zufriedenheit
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Januar 2020 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Für einen Weisen ist es natürlich, die Sinne zurückzuhalten. Nur der Schüler muss zu Anfang die Sinne bewusst unter Kontrolle halten. Da die Sinnesorgane nichts unabhängig ausführen können, ist Beherrschung der Gedanken notwendig, wenn du dich nicht weiter von den Sinnen beherrschen lassen willst. Wenn du die Gedanken willentlich von Außenreizen und den Sinnen abziehen kannst, bist du in der Ruhe der Sinne fest begründet.

    Selbst wenn die Schatzkammer eines Königs von Wächtern wohl bewacht ist, kann sie von geschickten Räubern ausgeplündert werden. Ebenso können die Sinne die Gedanken gewaltsam fortziehen, auch wenn man schon eine gewisse Unterscheidungskraft und eine gewisse Beherrschung besitzt. Obgleich der Weise Vishwamitra strengste Enthaltsamkeit übte, wurde er von seinen stürmischen Sinnen fortgetragen, als er der von Indra gesandten himmlischen Nymphe begegnete.

    Ein König genießt Frieden, wenn er zuerst die äußeren und dann die inneren Tore seines Palastes schließt. Nun können ihm die Diebe keinen Schaden und keine Sorgen mehr zufügen. Auf gleiche Weise schließt der Yogi die äußeren Tore seines Körper-Palastes, indem er sich von den Sinnen abwendet. Dann schließt er das innere Tor, das instinktive Denken, das mit vielfältigen Eindrücken vergangener Erfahrungen gefüllt ist. Dies geschieht durch Gelassenheit, Loslassen und Verzicht. Nun ruht er in seinem eigenen seligen unsterblichen Selbst und genießt den höchsten Frieden.

    Wie ein Kind im Schoß der Mutter vollkommene Geborgenheit und Frieden empfängt, so kann auch der Schüler bleibenden Frieden, Zufriedenheit und vollkommene Herrschaft über seine Gedanken und sein Gemüt finden, wenn er sich ganz Gott hingibt. Aus diesem Grund sagt Sri Krishna zu Arjuna in der Bhagavad Gita: Beim Zurückhalten der Sinne richte dich standhaft auf Gott aus.“ Ein festes ausgeglichenes Wissen hat, wer seine Sinne beherrscht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s