Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 03.Dezember 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 03.Dezember 2019

Wie wäre es, wenn ihr die Vorstellung loslassen würdet, dass transformative Energien unbequem und schwierig seien und anfangen würdet, sie als aufregend und etwas zu Bejahendes ansehen würdet? Wie viel einfacher wäre es dann für euch, eure Vorwärtsbewegung zu genießen?

Es gibt keine allgemeingültigen Regeln dafür, ihr Lieben, denn jede Phase, in die ihr eintretet, ist, wenn sie auch Ähnlichkeiten mit Zeiten hat, die ihr vorausgegangen sind, anders als die letzte, die ihr erlebt habt. Jede Phase wird immer einzigartig sein, weil sich eure Energetik entwickelt hat, astrologische und von der Erde ausgehende Einflüsse werden nicht gleich sein, und die Energetik wird ganz natürlich ihr eigenes Tempo, ihren eigenen Zweck, ihren eigenen Fluss und ihre in sie integrierten Unterstützungen haben. Vergesst auch nicht, dass ihr im Umgang mit Veränderungen viel geschickter geworden seid als je zuvor.

Vertraut auf eure Meisterschaft und lasst euch von ihr den Weg weisen, und seid bereit, jede Phase voller Offenheit, Neugierde und Präsenz zu erforschen, denn jeder Zeitpunkt ist frisch und neu und voller neuer Potentiale und Möglichkeiten, und ihr werdet erstaunt sein, wie viele Wunder ihr auf dem Weg erleben könnt. Einfach ausgedrückt: Frustriert euch nicht selbst, indem ihr anfangt, ein neues Bild auf einer frischen Leinwand mit einem schmutzigen Pinsel zu erschaffen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 03.12.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bei der 12-Strang DNS/12 Chakra Aktivierungsübertragung werden unsere DNS und unser 12-Chakra System in ihrer Ursprungsform aktiviert und wiederhergestellt…

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 03.Dezember 2019

  1. tula schreibt:

    Swami Sivananda: Die Praxis von Wahrheit
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Dezember 2019 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Die Schriften erklären mit Bestimmtheit: „Sprich die Wahrheit. Nur die Wahrheit siegt, niemals die Lüge.“ Gott ist Wahrheit und die Wahrheit verwirklicht man, indem man die Wahrheit spricht. Ein wahrhaftiger Mensch ist frei von Sorgen und Ängsten. Sein Geist ist ruhig. Wenn jemand zwölf Jahre lang die Wahrheit spricht, erlangt er ‘Voll­kommenheit der Sprache’. Dann wird alles eintreten, was er sagt. In der Sprache eines solchen Menschen liegt Kraft.

    Handle so, dass deine Gedanken mit deinen Worten übereinstimmen, und die Worte mit deinen Handlungen. Menschen in der Welt denken häufig das eine, sagen etwas anderes und tun ein drittes. Das ist fürchterlich. Das ist Schurkerei. Achte sorgfältig auf deine Gedanken, Worte und Taten. Der kleine Gewinn, den du durch eine Lüge erlangst, ist gar kein Gewinn. Du verschmutzt dein Bewusstsein und schadest dem unterbe­wussten Geist. Die Gewohnheit zu lügen nimmt man auch in die nächste Geburt mit und leidet in jedem Leben.

    Meditiere über die Wahrheit. Schöpfe Inspiration aus den Leben von Menschen, die um der Wahrheit willen alles gegeben haben. Schreibe in Großbuchstaben die Worte „Sprich die Wahrheit“ auf einen oder mehrere Zettel und hänge sie an verschiedenen Stellen zu Hause auf. Das dient dir als Warnung, wenn du gerade eine Lüge sagen willst. Dann wirst du dich sofort prüfen. Es wird eine Zeit kommen wo du in der Gewohnheit, die Wahrheit zu sprechen, fest verwurzelt bist. Faste, wenn du gelogen hast, und halte etwaige Lügen in einem Tagebuch fest. Schließlich wird die Anzahl der Lügen abnehmen und du wirst ein wahrhaftiger Mensch werden.

    Bleibe unter allen Umständen auf dem Weg der Wahrheit. Wahrheit hat ein eigenes Strahlen. Sie strahlt aus sich selbst und wirft ihr Licht auf andere. Wenn du bei der Wahrheit als deiner einzigen Religion bleibst, wenn du zu jeder Zeit, an jedem Ort und unter allen Umständen nur bei der Wahrheit bleibst, wirst du nie jemandem schaden. Vollkommener Friede und wahres Glück sind dein.

    Habe eine tiefe Hingabe an die Wahrheit. Du wirst einen starken Willen entwickeln. Du wirst furchtlos. Du schöpfst ungeheure Kraft und Mut aus dem Atman, dem höchsten Selbst im Inneren. Du wirst Selbstverwirklichung erlangen.

  2. tula schreibt:

    https://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/swami-sivananda-die-praxis-von-wahrheit
    .

    Zitat: Den Kundalini-Yoga habe ich auch schon praktiziert, sowie Meditation, aber ich habe leider nichts erfahren.

    Nils: Es geht vielen Menschen so, dass sie beim Kundalini-Yoga nichts spüren. Man braucht einen guten Yogalehrer. Außerdem ist das spirituelle Potential der Menschen sehr unterschiedlich. Manche können die spirituellen Energien spüren, manche spüren nur Gefühle wie Frieden und Glück, und manche spüren auch gar nichts. Dann brauchen sie eine andere spirituelle Technik. Ich behaupte, dass es für jeden Menschen einen passenden spirituellen Weg gibt. Aber ich habe auch zehn Jahre gesucht, bis ich den zu mir passenden Weg gefunden habe.

    Zitat: Zum Thema Glück: es ist schwierig, wenn man unterdrückt wird, glücklich zu sein. Man muss die Unterdrückung angehen.

    Nils: Die Lebensumstände der meisten Menschen sind schwierig und hindern einen Menschen daran dauerhaft auf einer tiefen Ebene glücklich zu sein. Religionen können zum Unglück beitragen, wenn die Priester ihre Macht aus Egogründen missbrauchen. Die Basis einer Religion ist aber die Entwicklung des inneren Friedens, der Liebe und des Glücks. Eine solche Religion brauchen die meisten Menschen dringend.

    Zitat: Wenn du dir (genau wie ich) eine „harmonische“ Welt mit glücklichen Menschen wünscht, die fähig sind, ihre Konflikte konstruktiv zu bewältigen, dann würde ich die Religion aus der Erziehung nehmen und erst ab einer gewissen „mündigen Reife“ erlauben.

    Nils: Diese These wird von Atheisten oft vertreten. Das Problem besteht darin, dass die Kinder in den ersten Lebensjahren wesentlich geprägt werden. Derzeit werden sie durch das kapitalistische Konsumfernsehen, das Internet und die Leistungsorientierung in der Schule oft seelisch zerstört. Die Kinder und Jugendlichen brauchen eine klare positive Orientierung. Ich halte nichts von der antiautoritären Erziehung, wo die Kinder sich weitgehend selbst überlassen werden. Das Experiment ist gescheitert. Allerdings halte ich auch nicht von dogmatischen Religionen, die die Kinder mit Ängsten und Strafe erziehen. Eine Idee wäre es vielleicht, die Glücksforschung zur Basis der heutigen Erziehung zu machen.

    Zitat: Anfangen kann ich jedoch mit all dem nichts. Erleuchtung, Einheitsbewusstsein , so ist der Mensch nun mal psychologisch nicht gestrickt. Er hat auch negative Gefühle eigene Interessen und ein mehr oder weniger ausgeprägtes Ego. Warum ich danach trachten sollte das zu überwinden und mich mit allen verbunden zu fühlen soll, weiß ich nicht. Die ewigen Glückseligkeit ist eine reine Illusion. Glück ist vergänglich wie Leid auch.

    Nils: Es gibt die Glücksforschung. Und sie hat festgestellt, dass die Menschen auf einem bestimmten Glücksniveau leben. Manche sind überwiegend glücklich, manche eher traurig, aggressiv, depressiv oder suchtbelastet. Und manche Menschen sind erleuchtet und leben auf einem hohen Glücksniveau. Und viele Menschen erhöhen ihr Glücksniveau durch spirituelle Techniken wie Gedankenarbeit, Selbstbetrachtung, Achtsamkeit auf die Gedanken und Gefühle, positives Denken und Meditation. Gefühle zu unterdrücken ist falsch. Sie sollten sozial unschädlich ausgelebt, beobachtet und entwickelt werden. Wir sollten Gefühle wie Frieden, Liebe, Wahrheit und Glück pflegen. Und negative Gefühle reduzieren. Das gelingt vor allem dadurch, dass negative Gefühle von negativen Gedanken abhängen. Wenn wir auf unsere Gedanken achten, werden sich unsere Gefühle positiv entwickeln. Wir werden immer mehr Liebe, Frieden und Glück erfahren.

Schreibe eine Antwort zu tula Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s