Space & Science: China veröffentlicht Nahaufnahme von mysteriösem Material auf der Rückseite des Mondes + mehr… (26.Oktober 2019)

China veröffentlicht Nahaufnahme von mysteriösem Material auf der Rückseite des Mondes

Neue Aufnahme des mysteriösen Materials im Innern eines kleinen erdabgewandten Mondkraters. Copyright: CNSA/CLEP

Peking (China) –  Seit Wochen rätseln Wissenschaftler wie Laien über eine von der chinesischen Weltraumbehörde CNSA veröffentlichte Entdeckung des Mond-Rovers Yutu-2. Dieser hatte in einem kleinen Krater auf der erdabgewandten Seite des Mondes eine rätselhafte, „gel-artige“ Substanz entdeckt. Während bislang nur wenig aussagekräftige Aufnahmen des Materials veröffentlicht worden waren hat die CNSA nun eine Detailaufnahme präsentiert.

Während auch zu der neuen Aufnahmen noch immer keine weiteren Analysedaten veröffentlicht wurden, sehen sich einige Experten allerdings in ihren früheren Vermutungen bestätigt, dass es sich bei dem Material um Glas zu handeln scheint, das im Wechselwirkung mit dem Mondboden entstanden war, als der Krater geschlagen wurde. Auf ähnliches, orangefarbenes Material waren auch schon die Mondastronauten der NASA-Mission Apollo 17 gestoßen und konnten es als eben jenes Einschlagsglas identifizieren.

Kontrastverstärkte Ausschnittvergrößerung der Originalaufnahme. Copyright/Quelle: CNSA/CLEP / (bearb.: grewi.de)

Gegenüber „Space.com“ erklärt der NASA-Wissenschaftler Dan Moriarty vom Goddard Space Flight Center der NASA, dass sich die wichtigsten Rückschlüsse auf die mögliche Natur des Materials aus dessen dunkler Färbung ableiten lasse: „Es hat den Anschein, als seien im Innern des dunklen Materials hellere Partikel eingeschlossen.“ Zugleich gibt der Forscher aber auch zu bedenken, dass dieser Eindruck auch von Reflexionen auf einer sehr glatten Oberfläche hervorgerufen werden könnte….

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/china-veroeffentlicht-nahaufnahme-von-mysterioesem-material-auf-der-rueckseite-des-mondes20191026/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

447 Jahre alte Supernova: NASA macht verblüffende Beobachtungen

Die Tycho Supernova im Universum beschäftigt NASA-Forscher noch heute.
Die Tycho Supernova im Universum beschäftigt NASA-Forscher noch heute.
Bld: NASA
Die Tychos Supernova hat bereits 1572 begonnen. Dennoch sind bislang nicht alle Fragen zu SN 1572 beantwortet. Nun ist die NASA einen Schritt weitergekommen.

Dass Sterne sterben, ist keine Seltenheit. Der vorzeitige Tod von SN 1572, auch als Tychos Supernova bekannt, hat dennoch für Aufsehen gesorgt. Dies liegt daran, dass das Ereignis in der Cassiopeia-Konstellation der Milchstraße relativ nah bei uns liegt. Als es im Jahr 1572 zur Explosion kam, wurde der Stern für einige Zeit zum zweithellsten Objekt am Nachthimmel. Die Tychos Supernova wurde nach dem gleichnamigen dänischen Astronomen Tycho Barhe benannt, der seiner Zeit die genausten Beobachtungen über das Phänomen machte. Nun nimmt die NASA die Forschungen wieder auf – und lernt dabei Erstaunliches über unser Universum.

NASA: Das lehrt und die Tychos Supernova über das Universum

Kürzlich hat die NASA mithilfe eines Satelliten mit Röntgenteleskops, dem Chandra X-ray Observatory, einen erneuten Blick auf SN 1572 geworfen. Ziel war es zu verstehen, wie das äußere Erscheinungsbild des Sterns, der mit seinen Knoten und Fäden heute aussieht wie ein riesiger Staubball, zustande gekommen ist.

SN 1572 explodierte in einer sogenannten Typ-1a-Supernova: Ein massenreicher weißer Zwerg mit dhttps://www.futurezone.de/science/article227473063/447-Jahre-alte-Supernova-NASA-macht-verblueffende-Beobachtungen.htmlem Gewicht unserer Sonne ist mit einem zweiten Stern in unmittelbarer Nähe verschmolzen. Die resultierende Explosion vernichtete den weißen Zwerg und streute seine Materie ins Universum. Diese Brocken leuchteten hell in der Wellenlänge von Rötgenstrahlen, weil sie durch die durch die Explosion verursachten Stoßwellen erhitzt werden, „ähnlich wie Schallknalle von Überschallflugzeugen“, erklärtedie NASA…

Quelle und weiter: https://www.futurezone.de/science/article227473063/447-Jahre-alte-Supernova-NASA-macht-verblueffende-Beobachtungen.html

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s