Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 08.September 2019

~ Erinnert Euch, dass es einen größeren Plan gibt ~

Die Arkturianische Gruppe begrüßt euch erneut zu Botschaften, die mit Liebe präsentiert werden, um allen zu helfen, die sich dafür entscheiden, ein höheres Verständnis davon zu erlangen, wer sie sind und was auf dem Planeten Erde zu diesem Zeitpunkt geschieht.

Die immer intensiver werdenden Frequenzen des nun auf die Erde strömenden Lichts helfen allen, die spirituell bereit sind, einen neuen und höheren Bewusstseinszustand zu erreichen, aber viele sind sich ihrer Bereitschaft nicht bewusst und widerstehen daher weiterhin dem Wandel, indem sie sich nur öffnen lassen, wenn sie durch schmerzhafte dreidimensionale Erfahrungen gezwungen werden, und nicht durch sanfte Wege des Nicht-Widerstands.

Zweifelt niemals daran, dass jeder Einzelne sich dessen bewusst ist, was er vor der Inkarnation eingeht, weil er es selbst gewählt hat. Jeder arbeitet mit Führern, Lehrern und Mitgliedern seiner Seelengruppe zusammen, um die Eltern und Lebenssituationen auszuwählen, die ihnen am besten helfen, über das alte Programmieren hinauszugehen und karmische Situationen aus früheren Leben zu lösen, um zu einem höheren Bewusstsein zu erwachen.

In der dreidimensionalen Energie wird all dies vergessen, weil Pläne in einer höheren Dimension gemacht wurden und der Mensch nicht mehr in der Lage ist, sich mit diesen Frequenzen auszurichten. Kinder erinnern sich oft an vergangene Leben und wie das Leben auf der anderen Seite war, bis sie von Erwachsenen dreidimensional unterrichtet werden, die ihnen sagen, dass sie falsch liegen.

Energieempfindliche Kleinkinder haben es oft schwer, sich auf die niedrigeren Resonanzenergien der dritten Dimension einzustellen. Zwingt niemals ein Kind in eine Situation, die für Erwachsene normal erscheint, die aber dazu führt, dass es Angst oder Widerstand erlebt. Selbst Situationen, die wie eine große Geburtstagsfeier oder ein lautes Musikkonzert normal erscheinen, können ein Kleinkind oder sogar einen energetisch sensiblen Erwachsenen überfordern.

Dualitäts- und Trennungsüberzeugungen, die im individuellen Bewusstsein lebendig und munter bleiben, werden sich immer in Form von Gut oder Böse ausdrücken, denn es gibt KEIN UNAUSDRÜCKBARES BEWUSSTSEIN und selbst das kleinste Stück alter Energie kann sich manifestieren. Die Nicht-Erwachten verstehen dies nicht und so werden ihre dreidimensionalen Erfahrungen mit dreidimensionalen Lösungen weiter erschaffen und ausgebaut.

Ihr alle habt viele Leben gelebt, in denen ihr gute, schlechte und sehr schlechte Erfahrungen gemacht habt. Ihr habt jede Hautfarbe getragen und wart männlich/weiblich/ beide Geschlechter. Einige dieser Leben waren sehr kurz und andere sehr lang. Ihr habt geistig behindert und äußerst intelligent gelebt. Ihr wart Krieger und Mörder sowie Friedensstifter, und ihr habt gehasst und geliebt.

Wenn ihr diese Dinge in der Welt um euch herum beobachtet, erinnert euch daran, dass es einen größeren Plan gibt als das, was das menschliche Auge sieht, einen Plan, in dem jede Seele hofft zu lernen, was sie braucht, um zu ihrer nächsten Bewusstseinsebene zu erwachen.

Sobald ein Mensch zu den tieferen Wahrheiten erwacht, beginnt er aufzuhören, sich selbst als einen Menschen zu betrachten, der allen Schöpfungen von Dualität und Trennung unterworfen ist. Die Angst beginnt sich zu verringern und das Leben wird automatisch gesünder und länger (es sei denn, die Person beschließt zu gehen), weil ihre Zellen begonnen haben, mehr vom Göttlichen Plan des Körpers und weniger dreidimensionale Überzeugungen über den Körper zu halten. Das physische Leben wird weniger der Gnade des „Schicksals“ ausgeliefert, sondern mehr den Händen des Einzelnen.

Erlaubt dem Licht, die Zellen eures physischen Körpers zu überfluten und mit ihnen zu sprechen. Gebt ihnen die Erlaubnis, alle alten Programme, die noch aus diesem und früheren Leben gehalten werden, freizugeben und vermeidet dann, sie aus Angst wieder neu zu programmieren.

Wenn Gott sich nicht selbst…. geformt hat, dann hat das, was es ist, kein Gesetz, um es zu erhalten oder zu bewahren. Wenn Gott sich jemals als Krankheit ausdrücken würde, gäbe es keine Person, kein Mantra, kein medizinisches Verfahren und keine Anstrengung, die sie jemals entfernen könnte, weil die Schöpfungen Gottes durch das Göttliche Gesetz für immer an Ort und Stelle gehalten werden.

Es ist eine neue Zeit, in der sich viele allgemein akzeptierte Überzeugungen schnell auflösen. Jeden Tag erwachen mehr als Reaktion auf die intensiven Wellen höherer dimensionaler Energie, die auf die Erde fließen. Gaia, die eine lebende Seele und kein Stück Dreck ist, um benutzt und missbraucht zu werden, hat genug davon. Sie wechselt zu ihrem höherdimensionalen Selbst und erlaubt ihren Bewohnern, mit ihr zu kommen, wenn sie wollen.

Seid auf weitere Erdereignisse vorbereitet, denn der Zusammenprall unterschiedlicher Energieniveaus kann und wird oft zu Chaos führen. Das Alte gegen das Neue wird sich in jeder Hinsicht ausdrücken, wo immer es möglich ist. Alles verläuft nach Plan und alles ist genau dort, wo es sein muss, also lasst den Schein erlöschen und legt euren Fokus in den Bereich, in dem die Antworten liegen.

Es wird allgemein gesagt, dass ein Problem nicht auf der Ebene des Problems gelöst werden kann, aber genau das tut die Welt weiterhin. Beginnt, die Probleme in eurem Leben mit der Wahrheit zu begegnen und nicht mit Lösungen, die vollständig auf einem Glaubenssystem basieren, das schnell obsolet wird. Das bedeutet nicht, dass ihr keinen Arzt aufsuchen könnt, wenn ihr zu einem Arzt geführt werdet, oder einen Arzt um Rat fragt, aber es bedeutet, dass ihr euer höheres Bewusstsein mitnehmen und euch intuitiv führen lasst.

Hört auf, alles nach dreidimensionalen Konzepten zu analysieren, wie die Dinge sein sollten oder müssen.

Abhängig von alten Lösungen und Programmen, um dauerhafte und friedliche Lösungen zwischen Menschen oder Situationen herbeizuführen, werden nie dauerhaft sein und immer dem Wandel unterliegen, da sie aus Dualität und Trennung bestehen. Viele wissen das, haben aber Angst, sich darauf zu verlassen.

Allgegenwärtiges Göttliches Bewusstsein drückt sich unendlich in sich selbst aus. Der Verstand interpretiert das Eine Göttliche Bewusstsein gemäß den konditionierten Überzeugungen, die eine Person in ihrem persönlichen Ausdruck des Einen Bewusstseins akzeptiert hat.

Lernt, eurer Intuition zu vertrauen und sucht Antworten auf alles und jedes von innen heraus und nicht von der Ebene der Frage. Alle Antworten liegen in euch, denn eure wahre Essenz ist das allwissende Göttliche Bewusstsein. Der bedingungslose Verstand einer Person, die ein Bewusstsein der Einheit erreicht hat, ist in der Lage, die Ereignisse des Lebens der Person von einer höheren Ebene in Formen der Vollständigkeit und Ganzheit zu übersetzen, die für den Einzelnen persönlich sind.

Zum Beispiel: Ein Chirurg wird bei Bedarf neue Ideen über die Chirurgie erhalten und ein Mechaniker wird sich in der Lage sehen, ein kompliziertes Autoproblem zu lösen. Beide werden die Informationen des anderen nicht erhalten, es sei denn, sie benötigen sie. Es ist ein bedingungsloses Bewusstsein, das von einem bedingungslosen Verstand in eine individuell verständliche Form übersetzt wird.

Lernt, euch selbst als spirituelle Wesen zu betrachten, nicht so sehr als Eins mit Gott, sondern tatsächlich Gott zu sein und so alles zu verkörpern, was das göttliche Bewusstsein ausmacht – ICH BIN Ganzheit, Fülle, Sicherheit und Geborgenheit, Harmonie, Vollkommenheit usw. usw. usw.. EINSSEIN kann niemals im Konflikt mit der eigenen Person stehen oder sich von ihr trennen. Trennung ist der Mythos der Menschheit.

Ihr seid für euch verantwortlich ~ ihr wart und werdet es immer sein, aber ihr habt das nicht gewusst. Kein Priester, Guru, Seminar, Kristall, Regel oder Mantra hat die Macht, euch zu mehr zu machen, als ihr bereits seid. Ein erkanntes Bewusstsein der Einheit ist der Schlüssel, der alle Türen öffnet. Wenn ihr zuerst die Einheit kennt, akzeptiert, anfangt zu leben und dann zulasst, dass sie zu eurem Bewusstseinszustand wird, öffnet ihr die Tür zu eurem Ausdruck auf die kleinste aller Arten.

Lasst die Überzeugungen darüber los, was ihr braucht oder haben müsst, um glücklich zu sein, denn sie repräsentieren nichts anderes als Mehrheitskonzepte über Glück. Sich weiterhin an ihnen festzuhalten, bedeutet nur, etwas Höheres, Besseres und noch Unbekanntes zu blockieren, das nur darauf wartet, sich auszudrücken.

Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen. Euer höheres Selbst weiß, wo ihr hingehört und wie ihr dorthin gelangen könnt. Geht auf eurem eigenen Weg, meine Lieben, und erlaubt eurem bereits voll vorhandenen Göttlichen Bewusstsein, sich auszudrücken.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/arkturia16/0919arkt-grupp.html#08

 

 

Auch das könnte interessant für Dich sein:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 15.September 2019 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 08.September 2019

  1. muniji schreibt:

    Liebe Dakma ❤

    "aber…. mu…. du hast doch auch …noch… ein Leben hin-zu….. DEM ,was du schon als höhere Wahrheit KENNST….."

    Ich weiß genau, was Du damit 'meinst'… doch möchte ich Dich auch an etwas erinnern, das auch in einigen 'Channelings' bereits des Öfteren einmal genau so ausgedrückt wurde:

    "Die neue, höhere Art des 'Tuns', ist zu Sein." Ich will hier einmal etwas näher darauf eingehen bzw. Dir mit-teilen, wie m e i n Erleben mittlerweile stattfindet.

    Folgendes ist mir inzwischen sehr bewusst und praktisch Teil meines 'Lebens-All-Tags'.

    Die Tatsache nämlich, dass ALLES-WAS-IST… in und mit jedem neuen Moment, (immerhin einige Milliarden Momente pro Sekunde)… in einer veränderten(!) Version ALS GANZES KOMPLETT NEU… AUS DEM EINEN 'ENT-STEHT'… 'HERVORKOMMT'… 'ER-SCHEINT'… 😀

    Erscheint und wieder gänzlich verschwindet und wieder neu erscheint… wieder verschwindet und wieder(!) neu erscheint… usw. … wobei KEIN einziger 'früherer' Moment tatsächlich 'Ursache' der darauffolgenden wäre, denn:

    Die GEGENWART ist NICHT DAS RESULTAT DER VERGANGENHEIT!

    Jeder erlebte Moment, in seiner 'äusseren' Erscheinung, seiner Qualität und energetischen Form, IST stattdessen nur das pure Ergebnis der von MIR/UNS SELBST… zwischen(!) den Momenten jeweils getroffenen… NÄCHSTEN WAHL

    Was auch bedeutet, je ähnlicher(!) Deine n ä c h s t e (Aus-)Wahl Deinen vorhergehenden ist, um so 'flüssiger' wird Dir dein Erleben erscheinen… wie bei einem 'Film', dessen Einzelbilder(/Momente) ebenso meist nur sehr geringfügige Änderungen in ihrer Abfolge aufweisen.

    Doch jeder Film kann auch GESCHNITTEN WERDEN, nicht wahr? Wie wären sonst etwa z.B. sog. 'Spontanheilungen' möglich? (Oder könnten Blinde plötzlich wieder sehen?) 🙂

    Von einem Moment auf den anderen kann(!) ALLES wirklich GANZ ANDERS SEIN… und ist es grundlegend ja auch!

    Was wiederum mit sich bringt, dass somit auch sehr viel grössere Seins-'Sprünge' von Moment zu Moment möglich sind. Sogar sehr fundamentale, falls DU das möchtest.

    Was in diesem Moment Dir vielleicht noch wie 'Science Fiction' erscheinen mag, ist ab dem 5D-Bewusstsein und höher… Normalität! Was im übrigen auch er-klärt. weshalb nur herz-zentrierte 'Entitäten' Zugang zu höher-dimensionalerem Bewusstsein haben.

    Hm…

    Du weißt, denke ich, inzwischen auch, dass wir mittlerweile 'mit unseren beiden Beinen' in 2 verschiedenen Bewusstseins-Dimensionen 'leben': Der 'altbekannten(3D/4D)' und der 'höheren (5D)'… während dieser sog. 'Zeit des Übergangs'.

    Stell' Dir einmal vor, Du würdest es nun wagen, Dein 'altbekanntes Bein' jetzt, von einem Moment auf den anderen… ebenso ins 5D-Bewusstsein zu bringen. Einfach 'so'…

    Du bräuchtest Dich dafür nur zu ent-scheiden… und dann auch nur geschehen lassen, was daraufhin 'mit Dir geschieht' bzw. wie sich Dein Sein dadurch verändert.

    (Erlaube Dir einfach mal, Dich jetzt vollkommen in diese Möglichkeit eiin-zu-fühlen.) 🙂

    ( … )

    Nochmal: Die GEGENWART ist NICHT das Resultat der Vergangenheit. ALLES GESCHIEHT JETZT… WIRD 'VON INNEN NACH AUSSEN' IN JEDEM MOMENT NEU 'GEBOREN'.

    Und das 'Zünglein an der Waage'… bist DU ALLEIN(S). 😀

    mu – 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Du musst natürlich nichts so ’sehen‘, wie ich das tue, ich zeige es Dir nur. ❤

      • Dakma schreibt:

        Ja ,mu….. was du hier beschreibst passt ja auch zu den AUSSICHTEN über 5D ,die tatsächlich wohl so ganz anders sind…. und halt nicht nur ein verbessertes 3D…

        und…. ja… lach… ich fühl wieder den zarten Stups im Rücken…. 😉

        und danke dir dafür 😀

        UND

        GLEICH-ZEITIG 😉

        steckt ja auch in deinen Worten die ENT-WICKLUNG DA-HIN drin….

        HERZZENTRIERT zu werden…. zu leben….

        damit „die NEUWAHLEN“ nicht aus alten unbewußten Konzepten heraus….

        gezaubert werden

        und DA! steckt doch die Vergangenheit eventuell…. unbewußt… noch drin ,oder?

        Und GENAU DAS! erleb ich als Aufräumprozess bei mir und anderen….

        auch immer weniger angestrengt…. denn auch das geschieht GEFÜHRT ( ja… VONUNSSELBST gegeben und empfangen)….sagen wir…. die innere Stimme im 3D/4D
        Anteil führt die Aufräumungsarbeiten…

        um das 2. Bein zum vollkommenen herzzentrierten SCHÖPFEN

        rüberziehen zu können…

        Und….ich habe den Eindruck…. HIER trifft beides zusammen….

        der eine Weg DORTHIN hat schon mehr Wunder/Zauberkraft/Gnade….
        der andere Weg räumt mehr einzelne Steine zur Seite….

        und meine Haupterkenntnis dazu ist : Mit diesen unseren Wegen setzen wir doch auch Energiesignaturen…..als Pioneere…. für Nachfolgende….. die auch ganz individuelle Haltegriffe benötigen….

        und DAS macht auch unsere Wege so einzigartig….

        Ich pendele ständig hin und her…. zwischen „die Tür zu den Wundern weiter auf zu machen“ und “ Traumaarbeit und Reflexion“…

        und mittlerweile sag ich „ja“ zu diesem Pendeln…

        Ich PENDELE DAHINEIN EINE BRÜCKE…..

        Was sagst DU dazu 😉 ❤ ?

        liebe Sonntagsgrüße
        Dakma

      • Dakma schreibt:

        OH WOW….. und NACHDEM! ich das hier gepostet hatte….. zauberte ICH MIR diesen Text bei emmy und elke in die WAHRNEHMUNG…. WOW…. ❤ 😀 ❤ :

        https://emmyxblog.wordpress.com/2019/09/14/daniel-scranton-lichtpioniere-und-pionierinnen-dieser-welt-∞-der-rat-der-arkturianer-aus-der-9-dimension-vom-14-09-2019/

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „Wir sind sehr gespannt auf den Fortschritt, den die Menschheit macht, und wir sind auch sehr gespannt, welche der vielen verschiedenen Zeitleisten, die ihr vor euch habt, ihr wählen werdet. Es ist eine aufregende Zeit, ein Mensch zu sein, der auf der Erde lebt, wegen der gewaltigen Sprünge nach vorne, die ihr noch vor euch habt, und wir sind sehr daran interessiert zu sehen, wie ihr in eurer weiteren Evolution solche gigantischen Sprünge machen werdet.
        Grafiktext: Wir wissen, dass ihr die subtilen Veränderungen spürt und seht, wie wir auch, und wir wissen, dass viele von euch darauf warten, dass etwas sehr Großes geschieht, um euch in die nächste Ebene eurer Bewusstseinsentwicklung anzuheben. Wir vermuten, dass ihr in einem Jahr in einer ganz anderen Welt leben werdet, und wir glauben, dass die Bewegung nach vorn, die sehr groß sein wird, von euch allen kommt, die als Individuen daran arbeiten, Raum für eure Mitmenschen zu halten.“

        Stecken da nicht unserer BEIDER ANSICHTEN auch zusammen drin , mu ?
        Was sagst du?

      • Dakma schreibt:

        bzw… hier steht es noch klarer drin mit dem „klar Schiff machen“ :

        Zitat:
        „Gerade für euch, die ihr wach seid, wäre es durchaus verständlich gewesen, wenn ihr eure Hände in die Luft geworfen und gesagt hättet; „Oh nein, es gibt keine Hoffnung für meine Spezies. Ich habe schon alles dafür getan.“ Aber so ist es nicht. Ihr habt vielleicht eure Momente des Zweifels und der Angst, aber ihr haltet weiterhin (energetisch) den Raum für das Kollektiv, und wir sehen in dieser Entscheidung – und deren Umsetzung – die größte Wirkung überhaupt. Die Arbeit, die ihr an euch selbst leistet, ist natürlich sehr wichtig, aber (gerade weil ihr „bei euch klar Schiff gemacht habt, könnt ihr eure Anker lichten“) letztendlich werdet ihr aufgerufen sein, anderen zu helfen, die zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage wären, euch zu hören oder von dem zu profitieren, was ihr anbieten würdet.“

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma 🙂

        Ich kann das alles gut nachvollziehen… und wenn Du Dich mit Deinem ‚Vor-Gehen‘ total wohl fühlst, warum nicht? Es gibt da keine ‚Regeln‘.. nur Einzigartigkeiten.

        Was ich für mich in Nachhinein, was meinen eigenen ‚Weg‘ betrifft, aus meiner jetzigen(!) ‚Sicht‘ nur sagen kann, ist..:

        Während mein ‚früheres‘ Wechseln von Seins-Zustand zu Seins-Zustand eher… hm… ‚unbewusst‘, besser gesagt von mir als solches un-bemerkt stattfand… wie es für ‚reines, selbst-vergessenes 3D-Bewusstsein‘ üblich ist… vollziehe ich Veränderungen meines Bewusstseins heute sehr viel wacher, klarer und absichtsvoller.

        Meine Basis dafür hat natürlich mit den von mir oben angeführten Gründen zu tun. Mein allererster ‚Schritt dorthin‘ jedoch bestand, wie ich gerne ‚zugebe’… in meinem Erkennen, dass es nur einen einzigen ‚Weg‘ gibt, mit längst Vergangenem in innerem Frieden zu sein:

        Es genauso zu akzeptieren und sein zu lassen, wie ‚es‘ nun einmal war. (Ich weiß, das ‚klingt‘ so leicht dahergesagt, ist im Grunde aber einfach nur wahr.)

        Ohne Urteil, ohne Beschönigung, ohne ‚Richtig-Stellung‘, sprich, ohne jeglichen Wunsch… irgend etwas davon ‚gerne anders‘ geschehen haben zu wollen.

        Hier und Jetzt! 😀

        Denn so wie es einmal ‚war’… war es halt auch ganz einfach. Wir haben es erfahren, g e f ü h l t und kennen und wissen nun, wie es ist ‚wenn‘. Das ist alles…

        Fallen alle noch zusätzlich ‚darüber-gelegten‘ Wertungen erst einmal weg… bleibt nur noch die Essenz der Erfahrung selbst übrig, Weisheit genannt.

        Erst eine Erfahrung aus eigenem Erleben zu kennen, macht es ja z.B. auch erst möglich, Dich in jemand ‚Anderen‘ EIN(S)-ZU-FÜHLEN, der vielleicht gerade Ähnliches erfährt… ist es nicht so?

        Deshalb ist auch keine Erfahrung kostbarer oder weniger kostbar, als eine andere… denn jede von ihnen ‚beinhaltet‘ die ‚innere Brücke’… die uns aus der ‚Verstrickung‘ in von uns Erfahrenes… wieder zum Bewusstsein UNSERES(!) EINS-Seins führt.

        Wo wir uns gegenseitig in die Augen sehen können… und nur noch EINES sehen. ❤

        Dieses Erkennen katapultierte meine Bewusstsein gewaltig 'vorwärts'… hinein in noch umfassendere EINS-SICHTEN, deren 'Torweg' sich dadurch mir öffnete. 😀

        Wie gesagt, das ist was ich dazu hier 'meinen Weg' betreffend… aus meiner jetzigen 'Sicht' in diesem Moment nur sagen kann. 😉

        Alles Liebe – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Hm… ‚klar Schiff machen’… 🙂

        Ja, und das geht nur über’s vollkommene, innerliche Frieden schließen mit Allem und Jedem… dann ist der ‚Weg‘ auch wieder vollständig f r e i. 😀

      • Dakma schreibt:

        Aber/und….. da ist dann doch gerad überhaupt keinerlei andere Sichtweise mehr….

        Man/Frau kann doch nur IHREN SEGEN geben zu allem ,was war…. wenn er/sie es überhaupt ins Gewahrsein bekommt….

        Vielleicht ist das das Mißverständnis zwischen uns….. oder auch meine längst vollzogene Weiterentwicklung….. therapeutisches Denken mit spirituellem Wissen EINSsein zu lassen

        …. unklare unbewußte Gefühle und Trigger….. ZU KLÄREN…. wo sie wirklich hingehörten
        ….. statt sie unbewußt ständig jemand mitten im Leben hinzuprojezieren…

        UND DANN…

        ZU SEGNEN ,was war….. JA ZU SAGEN….. zu dem ,was die Seele erleben wollte…. und Täter und Opfer und Retter…. ZU ENTLASSEN…

        und

        JA

        KLAR SCHIFF MACHEN…..

        FRIEDEN MACHEN….

        NULLPUNKT

        NEUSCHÖPFUNG

        FREIGESCHALTET

        …..

      • Dakma schreibt:

        UND

        GLEICH-ZEITIG

        ist das alles nicht nötig…..

        DIE TÜR OFFENLASSEN….

        für die GNADE…. die WUNDER….

        von JETZT auf GLEICH…

        ALLES GEHEILT sehen,fühlen,erfahren…..

        DAS halt ich beides einfach in der Waage….. lass mich führen…. DURCHMICHSELBST UND biete auch BEIDES….. anderen an….. SIE FREILASSEND….

        VOR ALLEM..

        SIE SELBST FÜHLEN LASSEN….

        welchem Schritt sie als nächstes folgen wollen….

        was da in ihnen FREIGESCHALTET werden möchte

        JETZT!

        …. und DAS IST NEU….. für mich…. sooooo freilassend über jedes Konzept hinausgehend….

        für mich und andere….

        Dakma

      • Dakma schreibt:

        und auch DIESE BETRACHTUNGSWEISE darf sich wieder HÖHER SCHWINGEN… von JETZT zu JETZT….. innerhalb des EINEN JETZT :zB heute…. :
        https://esistallesda.wordpress.com/2019/09/15/amanda-lorence-heute-15-09-19-ist-ein-grosser-aktivierungstag-fuer-die-menschen/

      • muniji schreibt:

        Das ‚Mißverständnis‘ ist nicht wirklich eines, Dakma 🙂

        Was ich sage, und aus Erfahrung weiß, ist… dass die bewusste Entscheidung(!) mit Allem je Gewesenem vollkommen Frieden zu schließen… aufgrund(!) der Einsicht, dass es LETZLICH sowieso immer nur genau darauf ‚hinausläuft’… ein kraftvoller, selbst-bewusster Akt ist, der in Folge(!)… Alles womit ‚man‘ noch nicht wieder im Frieden ist… in vollkommen HARMONISCHER, NATÜRLICHER WEISE… Schritt für Schritt in einem natürlichen RYTHMUS ins Bewusstsein bringt… sodass das FRIEDEN-Schliessen damit… auch auf ganz harmonisch fliessende Weise stattfinden kann.

        Weil man, AUFGRUND der zuvor(!) bereits sehr bewusst getroffenen WAHL mit ALLEM WIEDER FRIEDEN ZU SCHLIESSEN… in selben Moment auch sehr bewusst weiß, was da ‚gerade geschieht’… wenn Un-geliebtes, Un-Akzeptiertes ‚auftaucht‘.

        Was den gesamten ‚Prozess‘ zu einem FREUDIGEN macht… und nicht zu etwas, das man erst ‚hinter sich bringen‘ muss, ‚um zu’… (was-auch-immer:)

        Das ist der einzige, aber wie ich finde, ganz wunderbare Unterschied… ❤

        LG – mu 🙂

      • Dakma schreibt:

        ja… ich verstehe… glaube ich…. was du meinst… 😀 <3…

        aber/und…. mittlerweile gehe ich diesen Weg…. IN ZUNEHMENDER FREUDE….und ich suche auch nicht mehr nach "dem zu erlösenden"…..

        …. sondern schaue ,was sich mir ins Blickfeld stellt…..

        So FÜHRTE es mich zu 2 Familienaufstellungen in den letzten Monaten…. einmal die weibliche Ahnenlinie und einmal die männliche Ahnenlinie..

        und ich durfte dies bei einer (fast schon)Freundin tun…. mit großer Leichtigkeit und sogar Vorfreude….. DIES TUN ZU DÜRFEN…..

        Und so war die Schwere ,die dort sichtbar und fühlbar wurde….. soooooo eingebettet in Licht und Geborgenheit und Fürsorge und Miteinander….

        DASS es ein LEICHTES war….. dem Hass, dem Mißbrauch, der Scheinheiligkeit, usw….
        zu begegnen…..zu fühlen…. MIT BEIDEN SEITEN…. ZU FÜHLEN…

        UND

        in eine ERMÄCHTIGTE VERGEBENDE POSITION zu gehen….

        UND DIE NEUEN ENERGIEN FLIESSEN ZU LASSEN…..

        UND

        DAS EIGENE ERMÄCHTIGTSEIN

        rückte in den Vordergrund….

        alles vorher "STUDIERTE" puzzlete sich zu einer

        KRAFTVOLLEN VERGEBUNGSZEREMONIE

        EIN-FACH SO…..

        mitten im Leben

        GESCHENKT

        EMPFANGEN

        GEGEBEN

        GESCHÖPFT

        als (MIT)SCHÖPFERIN

        ERWACHEND

        😀 ❤

        DANKE!!! DAFÜR!!! DANKE!!!

      • Dakma schreibt:

        und ZU VERGEBEN…. lach…. auch ,wenn es nichts zu vergeben gibt 😉 …. gibt es ja noch viel 😀 :

        https://esistallesda.wordpress.com/2019/09/15/offener-brief-an-die-illuminaten-blutlinie-familien-von-adamu-zingdad-arl-allingham-april-2016/

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „Was immer man über die islamische Religion denken mag, wahr ist, dass sie grundsätzlich gegen den Wucher eingestellt ist. Das heißt, Moslems werden das Bankensystem nicht akzeptieren, das Sie betreiben, um Ihre Weltherrschaft zu erringen. Und so wurde der Islam zu einem mächtigen Hindernis für Ihre Pläne. Für Ihr Werk, die moslemische Welt zu verarmen, zu quälen und zu radikalisieren. Sie machten sie zum Feind der westlichen Welt.“

      • Dakma schreibt:

        UND:

        „Und ich weiß auch: „Was Sie einem anderen antun, das tun Sie sich auch selbst an.“ Deshalb beneide ich Sie nicht um die Ergebnisse und Begleiterscheinungen Ihrer getroffenen Entscheidungen!“

      • Dakma schreibt:

        aber/und….. weiter:

        „Und es bedarf eines Interesses an Metaphysik und Spiritualität, um zu sehen, dass gerade eine Wachablösung stattfindet. Dass sich eine neue spirituelle Ordnung entfaltet. Dass diejenigen, die diese Wirklichkeit aus den allerhöchsten Bereichen, von den Ebenen der Engel abwärts, lenken, fleißig dabei sind, die Verantwortlichen auszutauschen. Das ist das Einzige, worum es in diesem aufdämmernden Zeitalter geht. Und deshalb stehen Sie jetzt an einer Weggabelung. Deshalb müssen Sie sich jetzt entscheiden.“

      • Dakma schreibt:

        und… :

        „Sie, meine lieben Freunde, sind die Wächter der alten Ordnung. Ihnen fiel die Aufgabe zu, die Menschheit in dem langen dunklen Zeitalter des Vergessens zu hüten. Die Menschheit brauchte eine lenkende Hand, die unablässig wirkte, um aus dem Chaos Ordnung entstehen zu lassen, während sie langsam ihre alten Götter losließ … während sie sich selbst langsam von den Traumata heilte, das Spielzeug der dunkleren, der alten Götter und ein elender Bittsteller der freundlicher gestimmten alten Götter zu sein.
        Sie haben eine entscheidende Rolle gespielt. Sie haben Ordnungen und Strukturen vorgegeben. Sie haben Führung und Richtung vorgegeben. Sie haben dies alles getan, ohne tatsächlich anders zu sein, als die gleichen Menschen auf der gleichen Erde, über die Sie herrschten.“

      • Dakma schreibt:

        und:
        „Meine lieben Freunde, ich empfehle Ihnen, dass Sie anfangen zu lernen, auf Ihr Herz zu hören. Damit meine ich nicht Ihr physisches oder Ihr emotionales Herz. Ich meine Ihr spirituelles Herz. Dort verbinden Sie sich mit demselben großen EINSSEIN, dem wir alle angehören. Wenn Sie auf Ihr spirituelles Herz hören, werden Sie herausfinden, dass es dort Führung und Weisheit gibt. Ihr Herz kann Sie dahin führen, die für Sie besten Wahlen zu treffen, die dem höchsten Gut aller dienen.“

      • Dakma schreibt:

        UND:

        „Und indem Sie das tun, werden Sie feststellen können, dass Sie anfangen in der Lage zu sein, sich selbst all das zu vergeben, was Sie in der Vergangenheit getan haben. Schließlich werden Sie herausfinden, dass es Ihnen auch möglich ist, der ganzen Linie Ihrer Vorfahren all das zu vergeben, was sie über die Zeitalter hinweg getan haben. Und Sie werden überrascht sein über die Fähigkeit, die andere haben – Ihnen und Ihrer Ahnenlinie zu vergeben. Ein Begreifen und Mitgefühl werden aufsteigen. „

      • Dakma schreibt:

        und:
        !!!!!!!!!!!!!!!!1

        „Sie können den Preis der Lasten Ihrer Entscheidungen in Liebe statt in Leid und Schmerzen begleichen. Aber Sie müssen wählen das zu tun!“

        !!!!!!!!!!!!!!!!!1

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Dakma jeder muss wählen ,ununterbrochen.

      • Dakma schreibt:

        Das ist hier nicht gemeint ,Tula.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        was ist hier nicht gemeint?

      • yamahela schreibt:

        Ja – Dakma; zu dem offenem Brief an die illuminaten: wir machen es ihne auch leicht-an der Supermarktkasse beispielsweise, wenn wir die Karten in den Schlitz stecken, um zu bezahlen(Big Data) Norbert Häring beschreibt dies ja explizit in seinem Buch. Sie hatten es ja bisher auch so leicht mit uns weil wir die Monströsität gar nicht begreifen, in welchem Ausmaße die(Illuminaten) in unser Leben eingreifen.. Noch können wir eingreifen: also möglichst viele Bargeschäfte abwickeln.. aber ja: das Internet ist natürlich eine Bedrohung für ihre Endzielpläne..da immer mehr Individuen aufwachen

        Gestern abend – im Heute Journal war per verschlüsselter Lifeschaltugng aus Moskau Edward Snowden(!) zu Gast.. und er meinte auch: „noch ist es nicht zu spät, können wir uns wehren“. Ja, aber bitte nicht mehr(..) die Karten in den Schlitz stecken…immer nachdenken-schadet nicht. denn: Big Data is watching you..

      • Dakma schreibt:

        @ Tula : lies den Text ….
        @ Yama : JA…. WIR! sind GEFRAGT…. so oder so…. FÜR UNS „WACH“ zu werden aber/und…. das tiefere Verstehen für „IHRE SEITE“ …. find ich so sehr beeindruckend
        in diesem Text…
        und DASS sie auch neu wählen können…..und wir… gegebenfalls… unser Herz öffnen…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma?

      • Dakma schreibt:

        Tula?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Du hast also noch immer Angst, dich zu öffnen, auch gut, nur bitte sprecht dann nicht über ein miteinander kommunizieren oder gar Telepathie, denn dafür geht euch oder eben Dir die Bereitschaft verstanden zu werden und zwar von jedem, völlig ab. 😦

      • Dakma schreibt:

        aha

      • yamahela schreibt:

        Zitat aus dem „esistallesda“-Channeling:

        „Das Biest der globalen Geldmenge scheint sich zu verselbsttändigen – entgleitet ihrer(der disharmonischen Magier) Kontrolle“, ich füge hinzu: bis zum(?!) Totalabsturz. Ja.; darin liegt (auch) unsere Chance also können wir frohlocken..und ein neues Zeitalter wird aufbegehren..; ist es nicht niedergeschrieben worden – in alten Schriften?!

      • Dakma schreibt:

        ja….aber/und…. wir können „der beruhigende Pol“ sein…. während des Totalabsturzes atler Machenschaften…. und BESÄNFTIGENDE WELLEN AUSSTRAHLEN….

        UM DEN ÜBERGANG SO SANFT UND ANMUTIG wie möglich INUNS zu halten….

        und SO ZU DIENEN…

        für alle und uns ,die das NEUE SCHÖPFEN WOLLEN!

    • rosaroter Panter schreibt:

      „Milliarden Momente in der Sekunde“ woahahaha es gibt nicht mal einen Moment und dann auch noch Entscheidungen zwischen den Momenten woahahaha, jaja so verarscht sich bewusstes Sein immer wieder selbst

  2. muniji schreibt:

    Zit.: „es gibt KEIN UNAUSDRÜCKBARES BEWUSSTSEIN“ – original: „there is NO UNEXPRESSED CONSCIOUSNESS“…

    Offenbar hat der Übersetzer immer noch nicht begriffen, was er da eigentlich übersetzt. Ich erspare mir diesmal die Korrektur, weil das jeder mit nur ein wenig Englisch-Kenntnissen auch leicht selber tun kann.

    mu 🙂

  3. yamahela schreibt:

    Ja.; die Krankheit.. ist die Trennung für die Menschen-nicht für Gott.; und.. je mehr Gott wir appliziert haben, umso gesünder sind wir – und je länger leben wir auch.; bis zur Bewusstseinsreife der Unendlichkeit. Es sei denn; wir haben Gründe, freiwillig(also: Suizid) aus dem Leben zu treten-um ein Zeichen zu setzen beispielsweise. ein politisches, emotionales..wie auch immer.

    • muniji schreibt:

      „Lernt, euch selbst als spirituelle Wesen zu betrachten, nicht so sehr als Eins mit Gott, sondern tatsächlich Gott zu sein..“ – das sagt alles. 😀

      • Dakma schreibt:

        ja…. dieser Satz hat mich auch „ein wenig umgehauen“ 😉 …. aber/und… ich AHNE/ERFAHRE mehr und mehr…. die Verantwortung UND die CHANCEN….

      • muniji schreibt:

        „Kein Priester, Guru, Seminar, Kristall, Regel oder Mantra hat die Macht, euch zu mehr zu machen, als ihr bereits seid.“

        Ramana Maharshi legte seinen ‚Schülern‘ immer nur Eines ans Herz:

        „Frage Dich stets nur: Wer bin ich? Stelle dir diese Frage unablässig. Tue nur dies… und frage nicht, was ‚dann‘ sein wird. Deine Erleuchtung kann gut für sich selber sorgen.“

        Wie erwacht man aus einem Traum? Indem man danach fragt, wer und was ihn eigentlich hervorbringt… mit allem, was ‚darin ist und geschieht‘.

        ‚Zu‘ einfach..? 😀

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma 🙂

        Kann man von „Da ist nur das EINE.“ sprechen… und gleichzeitig sagen: „ABER ICH BIN’S NICHT, weil ICH ‚getrennt‘ davon bin.“?

        Ich sagte hier früher schon einmal: Da ist nicht ‚Ich u n d Gott‘. 😀

      • Dakma schreibt:

        ja… natürlich…. du hast es schon oft gesagt…. UND es war und ist SOGAR LOGISCH 😉 :D…

        aber/und…..DENNOCH gibt es einen Weg zu gehen…… denn ich höre/sehe und erlebe auch , wenn Menschen rumlaufen und sagen : Ich bin Gott…..

        und es noch lange nicht in seiner/ihrer Essenz verstanden haben…. bzw sogar erstmal in die genau falsche Richtung damit laufen….. was es ja auch nicht gibt….. denn es ist sehr berührend ,wenn sie dann „dieser Verwechslung“ ehrlich begegnen….

        und es ein tragfähiges Miteinander schon gibt…..

        was Scham und Selbsterkenntnis aushält…. trägt…. bzw

        schon wieder sogar DENANDEREN DARIN EHRT ,weil er/sie diesen Klärungsweg FÜRALLE geht…..

        Ich erlebe hier…. vor Ort…. zunehmend eine Transformationsgemeinschaft…. wo jeder/jede einen besonderen Teil übernimmt…. und dadurch auch die göttliche Gabe für das GANZE sichtbar wird..

        Schritt für Schritt..

        die eine hat das Haus…. wo wir immer wieder zusammenfliessen und wieder auseinander
        …. in großer Freiheit und unterschiedlichsten Zusammensetzungen…

        eine andere „hat das Herz am rechten Fleck“….. interlektualisiert am wenigsten…. weder therapeutisch noch spirituell…..

        VERBINDET ALLE MITEINANDER immer wieder….

        läßt sich helfen ,wenn es um „ehrliches Fühlen“ geht
        läßt sich helfen , wenn es ums „spirituelle Verstehen“ geht

        IST ABER DAS GRÖSSTE HERZ UNTER UNS….

        usw usw….

        Gott drückt sich durch uns alle aus….und WIRSINDESSELBST….. JEDER/JEDE….
        aber/und…. Wir gehen den Weg….. in diese RÜCKERINNERUNG…. gerade…

        lieber Gruß
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma 🙂

        Ich spreche hier nichts an, um irgend jemanden von dessen ‚Weg‘ abzubringen oder gar auf den ‚richtigen’… daran hatte ich noch nie ein Interesse.

        Es widerspräche auch allem, was mir bewusst ist… stattdessen fordere ich ‚Andere‘ nur gerne auf, auch einmal einen umfassenderen Blickwinkel einzunehmen.

        Worüber man nun schon wieder ‚ewig disktutieren‘ könnte, aber auch daran liegt mir rein gar nichts. Alles was ich ’sage‘ ist:

        „Was, wenn Du schon (immer) bist, was Du so angestrengt zu ‚werden‘ versuchst… und alles was Du zu ‚tun‘ brauchst, um dies auch wieder klar zu sehen… in der einfachen Praxis reiner Beobachtung dessen liegt… was in jedem Moment ‚ist und geschieht‘?“

        Würde dies ‚dich‘ (wer immer Du auch gerade bist)… nicht augenblicklich von all deinem so angestrengten Versuchen, zu ‚verstehen und erkennen zu wollen’… befreien?

        Jenem Seins-Zustand also, in welchem Du Dich Selbst immer noch als ’nicht verstehend, noch-nicht-erkannt-habend’… und deshalb ’noch-zu-lernen-habend’… HÄLTST?

        Denn so lange D u Dir d e s s e n be-wusst bist… wird es auch so sein. Wirst Du Dich auch weiterhin so erleben… mitsamt ‚Deiner Welt‘.

        Ich weiß… was in diesen Worten ’steckt’… ist erstmal ’schwer zu schlucken‘.

        Doch wenn Du nur ein einziges(!) Mal… ganz still in Deinem Inneren… genau hin-schaust, wirst Du es sehen. Die Frage ist nur, ob Du es auch willst. 😉

        Tatsächlich ‚be-weg-t‘ sich gleichzeitig jeder von uns sowieso darauf zu, selbst auf dem Weg des ‚Erst-noch-verstehen-müssens‘, weil letztlich…

        Auch dieser ‚Weg‘ zu der EINEN ‚Erkenntnis‘ führt… dessen, was ’sie und wir alle‘ in WIRKLICHKEIT genau JETZT und SCHON IMMER SIND.

        Jenseits aller ‚Worte‘ und allen ‚Verstehens’… ❤

      • Dakma schreibt:

        aber…. mu…. du hast doch auch …noch… ein Leben hin-zu….. DEM ,was du schon als höhere Wahrheit KENNST…..

        nicht mehr und nicht weniger…..
        wenn auch doch „anders“…..
        beschreib ich doch….
        VONMIR….

        es ist doch nur die individuelle Gestaltung dieses Überganges…

        mal IST ES EIN DASEIN….. mal erscheint ES als Weg..

        oder?

      • Dakma schreibt:

        vom Sirius-Blog herauskopiert:

        Zitat:

        „Alles ist einfach, im Einen Sein. Alles wird viel-schicht-ig in den Betrachtungen der Dualität. Gott ist Eins und Vieles zugleich
        12. September 2019albrechtsiriusHinterlasse einen Kommentar

        Und diese Gleichzeitigkeit erarbeitet ihr euch jetzt gerade, ihr Lieben. Wir sehen, wie ihr die in eurem Bewusstsein zerrissene Fragmente der Schöpfung aufstöbert und zusammenfügt. Welch ein Abenteuer vollzieht ihr da, liebste Geschwister!
        Wie mutig wart ihr und wie kraftvoll seid ihr, um euch diesen Akt der Forschung zuzutrauen. Mit einem Liebeslächeln erkennen wir, dass ihr eure Kostbarkeit noch nicht einmal ansatzweise versteht.
        In Vorfreude erwarten wir die Momente eures Erwachens, in denen ihr diese Erkenntnisse nach und nach zu euch nehmt. Eure Willkommensfeier ist ausgerichtet!
        Schon jetzt spüren wir die riesigen Energieportionen, die ihr dem Universum als Essenz eures Abenteuers zum Geschenk machen werdet.
        http://www.lichtwelle-zeitschrift.ch/archiv/archiv-dezember18.html
        siehe auch /gemeinsam-mit-euch-erleben-wir-diese-besondere-zeit-im-geburtszimmer-der-gottlichen-schopfung/
        und /jetzt-ist-die-zeit-der-synthese-gekommen-

        AllgemeinBewusstseinswandel, Dualität, Sein, Synthese“

      • Dakma schreibt:

        ES…

        IST DOCH

        GLEICH-ZEITIG

      • Dakma schreibt:

        lach die „FISCHEVOLLMOND“ hat es INSICH:

        😉 😉 😉 …………………..

      • Dakma schreibt:

        DIE! Fischevollmondin …. 😉 …

        HAPPY WEEKEND FÜRUNSALLE…. EINS UND DENWEGGEHEND ….

    • yamahela schreibt:

      Ja., die Unendlichkeit ist die dienbare Logik mit der „Werden und Vergehen“ umgangen werden. In diesem Sinne sind wir Götter..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s