Sternenbotschaft: Die Arkturianer (durch Suzanne Lie) – 17.August 2019

„Interdimensionale Kommunikation“

Liebe Arkturianer, Habt ihr eine Nachricht für mich?

Ja, wir möchten mit euch allen sprechen, also mit allen, die diese interdimensionale Botschaft lesen. Erstens möchten wir euch alle daran erinnern, dass wir, wenn wir über einen unserer Kanäle, wie z.B. Suzanne Lie, sprechen, mit allen sprechen, die unsere Informationen lesen.

Wir Arkturaner freuen uns, berichten zu können, dass es immer mehr Menschen gibt, die ihre eigene Art der „interdimensionalen Kommunikation“ aktivieren. Interdimensionale Kommunikation bedeutet einfach, dass du eine Kommunikation mit einer höheren Frequenz deines eigenen multidimensionalen Selbst und/oder eine Kommunikation mit höherdimensionalen Wesen hast.

Diese höherdimensionalen Wesen, die Wesen sind, die KEINEN Erdenkörper tragen, resonieren mit den Frequenzen der höheren vierten und fünften Frequenzen der Realität und jenseits davon. Sie überschauen jedoch die drei-/vierdimensionalen Menschen, die sich entschieden haben, einen Erdenkörper anzunehmen, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg besser zu unterstützen.

Ein „planetarer Aufstieg“ findet statt, wenn ein ganzer Planet seinen Frequenzbereich von der ersten bis zur dritten, in die vierte Dimension und dann in den „aufgestiegenen“ fünfdimensionalen Planeten erweitert.

Sehr oft wird der fünfdimensionale, planetarische Ausdruck der Realität als „Himmel“ bezeichnet, in den Lebensformen eintreten, wenn ihre drei-/vierdimensionale Erde nicht mehr mit ihrer dreidimensionalen menschlichen Form verbunden ist.

Glücklicherweise haben alle Menschen ein mehrdimensionales Selbst, das darüber hinaus schwingt und dennoch die dritte Dimension umfasst, die die Frequenz der Realität ist, die die dreidimensionalen, erdgebundenen Menschen während ihrer Inkarnation auf der Erde erleben.

Glücklicherweise sind die höheren vier- und fünfdimensionalen Frequenzen deines menschlichen Ausdrucks darauf ausgerichtet, eine höherdimensionale Botschaft an einen und alle Menschen der dritten Dimension auf der Erde zu senden, die die höherdimensionalen Botschaften, die sie empfangen haben, hören und hoffentlich mit anderen teilen.

Lasst uns erklären, was wir mit einer „höherdimensionalen Kommunikation“ meinen. Eine höherdimensionale Kommunikation ist eine, die eine Brücke zwischen eurem dreidimensionalen menschlichen Selbst und eurem fünfdimensionalen höheren Selbst bildet.

Wenn der erdgebundene Mensch sich entschieden hat, diese angeborene, aber oft ungenutzte Komponente von sich selbst anzuerkennen, werden sie anfangen, sich an ihre anderen Inkarnationen, ihr Leben auf einem Raumschiff und die Abenteuer und Erfahrungen einer fünfdimensionalen Realität zu erinnern.

Wenn sich ein Mensch an diese wichtige Komponente seiner selbst erinnert und sich dafür entscheidet, eine tägliche Kommunikation mit dieser höherdimensionalen Komponente seines eigenen mehrdimensionalen Selbst herzustellen, wird er auch beginnen, sich an die höheren vier- und fünfdimensionalen Erfahrungen zu erinnern, die er erlebt.

Diese Erfahrungen werden oft als „Träume“, „Tagträume“ und/oder „Fantasie“ bezeichnet. Diese Worte werden gewählt, da man dann kein Verantwortungsbewusstsein dafür trägt zuzuhören, zu dokumentieren und ihre höherdimensionalen Botschaften mit anderen zu teilen.

Wir sind uns bewusst, dass es viel Mut erfordert, anderen das Wissen zu erlauben, dass du Erfahrungen hast, die viele Menschen vielleicht als „gefälscht, vorgetäuscht, nur ein Traum oder totaler Unsinn“ bezeichnen.

Wir, eure galaktische Familie, erinnern uns an jeden Einzelnen von euch, der es geschafft hat, sich an euer WAHRES SELBST inmitten der Lügen und Illusionen zu erinnern, die von den Dunklen ausgesandt wurden, damit sie ihre „Macht über andere“ aufrechterhalten können.

Macht über andere ist das, was die Unerwachten als Erleben brauchen, um irgendeine Verbindung mit einer mächtigen Komponente von sich selbst zu haben. Diese Verlorenen erkennen jedoch nicht, dass sie Macht über andere haben müssen, weil sie ihre eigene INNERE KRAFT nicht finden und darin leben können.

Wenn man seine eigene Innere Kraft gefunden hat, braucht man überhaupt keine „Macht über“, denn die Erfahrung, Innere Kraft zu haben, wird es einem NICHT erlauben, zu versuchen, „Macht über“ zu haben.

In der Tat, wenn Innere Kraft verwendet wird, um „Macht über“ zu haben, wird diese innere Kraft verloren gehen. Der Grund, warum die innere Kraft eines Menschen verloren geht, wenn er sie zur Überwindung der Macht benutzt, ist, dass sein Bewusstsein nicht mehr mit der höheren vierten und fünften Dimension resonieren wird, wenn man seine innere Kraft als Mittel missbraucht, um seine innere Kraft auszudrücken.

Innere Kraft ist eine höhere vier- und fünfdimensionale Ausdrucksfrequenz. Wenn man seine Innere Kraft nutzt, um „Macht über andere“ zu haben, wird seine Innere Kraft durch „Egoistische Macht“ ersetzt. Egoistische Macht ist, wenn man seine Macht im Inneren hält, um sie nur für sich selbst zu verwenden. Diese Egoisten erkennen jedoch nicht, dass Macht erfordert, anderen zu geben und nicht wegen seines eigenen Selbst gerettet zu werden.

Die Wirkliche Macht erkennt an, dass alle Wesen Gaias, wie Pflanzen, Wasser, Himmel, Luft usw., gepflegt und respektiert werden müssen. Wahre Kraft bedeutet, dass der Mensch seine Innere Kraft nutzen will, um den Himmel klar zu halten, das Wasser rein, die Erde frei von den Giften, die verwendet werden, um „den Dingen zu helfen zu wachsen“, auch wenn sie die Erde zerstören können.

Wirkliche Macht erkennt an, dass alle Wesen Gaias, wie Pflanzen, Wasser, Himmel, Luft usw. gepflegt und respektiert werden müssen. Wahre Kraft bedeutet, dass der Mensch seine Innere Kraft nutzen will, um den Himmel klar zu halten, das Wasser rein, die Erde frei von den Giften, die verwendet werden, um „den Dingen helfen zu wachsen“, auch wenn sie die Erde zerstören können.

Leider arbeiten diejenigen, die die Macht, die sie haben, um „Macht über andere“ zu erlangen, eher gegen das Eine als mit dem Einen. Das „EINE“ bedeutet in diesem Fall das „kollektive Gleichgewicht von Erde, Luft, Feuer und Wasser“, das es Gaia erlaubt, im Rhythmus mit ihrem gesamten planetarischen Selbst zu bleiben.

Wenn man sich Gaia als ein Lebewesen vorstellt, das seine „planetarische Form“ mit den kleinen, als Menschen bekannten Wesen teilt. Diese Kleinen (klein im Vergleich zur Größe des gesamten Planeten), als „Menschen“ bekannten, kamen aus anderen Planetensystemen, um den Planeten Erde zu bewohnen.

Alle hatten große Hoffnungen für die Erde, da sie eine so große Position in ihrem Zyklus um die Sonne hatte. So lebte Gaia – der Name, der ihr liebevoll gegeben wurde – über viele Jahrtausende hinweg wie ein schönes Juwel eines Planeten. Das heißt, bis die Menschen begannen, zu nehmen, was sie wollten, ohne Rücksicht darauf, wie sie dem Planeten schaden würden, auf dem sie sich entschieden hatten zu inkarnieren.

Etwas ist schief gelaufen! Im Laufe der Zeit begannen die Menschen, die von vielen anderen Planeten und sogar Sternensystemen gekommen waren, um das als Planet Erde bekannte Paradies zu erleben, an die liebste Gaia, als eine Sache zu denken, die sie von anderen nehmen, von anderen kaufen konnten und als ihr Eigentum besitzen konnten.

Als sie ihre Heimat auf Gaia als ihr Eigentum betrachteten, vergaßen sie, dass Gaia ein Lebewesen war und sterben konnte, genau wie die Menschen schließlich starben. Da die Menschen wussten, dass sie sterben würden, ergriffen sie das Land, stahlen es, besaßen es, schadeten ihm und übernahmen die Macht über das Land, das ihnen nie gehörte.

Dieses Land, egal wie viel von ihrem heiligen Geld sie ausgegeben haben, gehörte immer und würde immer gehören Gaia, der Mutter des Planeten Erde. Als die Menschen „primitiv“ waren, dachten sie, Gaia sei ein Lebewesen. Sie respektierten sie, hatten Zeremonien zum Schutz und zur Kommunikation mit ihr.

Aber dann entwickelten sich die Menschen. Tatsächlich degenerierten die Menschen in ihrer Beziehung zu ihrem Heimatplaneten. Als sich die Menschen „entwickelten“, hörten sie auf, die heiligen Zeremonien zu Ehren der lieben Gaia zu veranstalten. Sie betrachteten Gaia nicht mehr als ein riesiges kreisförmiges Wesen, das vollständig lebendig war.

Dann hörten die Menschen auf, Gaia zu verehren und begannen, Gaia zu besitzen. Sie benutzten ihr Geld, das aus dem Gold kam, das sie in Gaias Körper fanden, und nahmen es für sich. Dann benutzten sie das Gold, das schließlich zu „Geld“ wurde, um das zu kaufen, was sie besitzen wollten.

Dann, als sie das Land besaßen, begannen sie, ihm zu schaden. Sie schadeten auch dem Wasser und dem Himmel. Aber den Menschen war es egal. Es war ein großer Planet. Wenn sie ein bestimmtes Gebiet ruiniert hatten, gingen sie einfach weiter in ein anderes Gebiet.

Die Galaktischen, die in den höherdimensionalen Welten lebten, die die dreidimensionale Welt von Gaia umgaben, versuchten, die Menschen zu der Tatsache zu erwecken, dass sie ihrem eigenen Zuhause schadeten. Aber es war ein großer Planet, weshalb sie einfach in ein anderes Gebiet zogen, sobald ein Gebiet beschädigt war.

Einige dieser Gebiete standen jedoch schon seit langem unter der liebevollen Vormundschaft der „primitiven“ Menschen, die seit Jahrtausenden in Harmonie mit Gaia gelebt hatten. Aber diese neue Version der Menschen war so verloren in ihrem Bedürfnis, alles zu nehmen, was sie wollten, töteten viele dieser einheimischen Wesen, sodass sie schließlich auch dieses Gebiet ruinieren konnten.

Und so beginnt die Zerstörung der himmlischen Welt von Gaia. Als sich die Menschen entwickelten, entschieden sich viele – zu viele – von ihnen, zerstörerisch zu sein und nicht konstruktiv bei ihrer Verwaltung des Eigentums, das sie den Einheimischen gestohlen hatten, die Gaia immer geliebt und beschützt hatten.

Wir, die Arkturianer, Plejadier, Venusier und andere Wesen aus anderen Gebieten in der Umgebung von Gaia, nahmen Inkarnationen auf Gaia, um zu versuchen, ihr zu helfen. Da die Menschen jedoch NICHT auf der Seite des Respekts und der Liebe zu dem Planeten standen, der ihnen ein Zuhause gab, sahen sie Gaia als eine Sache an.

Weil sie so klein waren und Gaia so groß war, wollten sie sie besitzen, sie formen, ihr schaden, sodass sie das, was sie wollten, jetzt sofort bekommen konnten, kostenlos und ohne Respekt oder gar Wissen, dass Gaia ein Lebewesen ist!!

Wenn sie wussten, dass Gaia ein Lebewesen war, war es ihnen egal. Dann gingen sie auf Gaias Erde herum und nahmen, was sie wollten, und töteten diejenigen, die ihnen im Weg standen. Das war KEIN guter Anfang für das Leben auf dem Planeten Erde!

Aber jetzt ist die Menschheit „entwickelt“, „gebildet“, sogar „religiös“. Haben sie jedoch ihre Einstellung zum Planeten Gaia geändert, der ihnen ein Zuhause gegeben hatte?

Die Antwort auf diese Fragen ist schwer zu finden, da viele sagen werden, dass sie sich um ihren Planeten kümmern, aber was tun sie, um sich um ihren Planeten zu kümmern?

Dies ist eine Frage, deren Antwort diejenigen, die Gaia lieben, kennen und diejenigen, die sich nicht um Gaia kümmern, werden sich nicht darum kümmern, die Frage zu beantworten. Sie sind zu sehr damit beschäftigt, Geld zu verdienen, um mehr Dinge tun zu können, die Gaia schaden.

Wann wird die Menschheit erkennen, dass Gaia sie JETZT braucht?

Kontaktiere dein eigenes Höheres Selbst, um diese Frage zu beantworten!

Segen von den Arkturianern

 

Eine arkturianische Botschaft aus Suzanne Lies Blog ‚Awakening with Suzanne Lie‘.

von Suzanne Lie, 17.08.2019, Übersetzung: Gerhard Hübgen

Zum Original: Interdimensional Communication

Quelle deutsch: https://spiritgate.de/docs/suzanne-lie-interdimensionale-kommunikation.php

 

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Gemeinsam mit Christus und den Delfinen und Walen das innere Kind heilen…

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianer (durch Suzanne Lie) – 17.August 2019

  1. Dakma schreibt:

    Wow…. HIER geht ja wieder AB …. lach…. wie es wohl wäre ,wenn wir WIRKLICH unsere GRUNDSCHWINGUNG WAHRNEHMEN WÜRDEN?….. was ZUGEGEBERMASSEN…..auf einem blog…. ja noch! ein Kunststück ist…. wo die Worte noch sso im Vordergrund stehen…

    aber…. ich finde es spannend…. es DENNOCH auch HIER zu versuchen….immer wieder

    ein SCHÖNER Text…. SCHÖNE WORTE HIERZU :

    https://k7848.wordpress.com/2019/08/22/💗eva-denk-seht-in-jedem-die-liebe💗/

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Alles, was ihr teilt mit anderen in jeder Begegnung,
      es sind nicht die Worte, es ist nicht der Austausch über den Körper.

      Es ist das Erfassen der Grundschwingung.

      Durch die Worte reduziert ihr diese Schwingung und kanalisiert sie
      in eine Form, die ihr noch braucht um euch verständlich zu machen.
      Doch tritt all dies zurück,…… „

    • dakma schreibt:

      und weiter:

      „…… je mehr ihr den anderen in ganzer Pracht,
      in ganzer Freiheit erkennt.
      Ihr seid umso erwachter, umso näher an der Wahrheit,
      wenn Ihr nicht mehr seht, wie der andere aussieht,
      was für ein Kleid er trägt auf der Erde,
      welche Worte er spricht.
      Es beginnt nun mehr und mehr
      die Zeit des Austausches auf anderen Ebenen,
      der Schleier ist entfernt. „

    • Dakma schreibt:

      und:
      „Dann gibt es keine Vorwürfe, keine Verletztheiten, keinen Mangel, kein Haben-Wollen, kein Besitzen, dann ist jeder Moment ein Miteinander-Fließen, reich, wunderbar, gesegnet.“

    • Dakma schreibt:

      und:

      „Dann achtet Ihr einander und es streicheln sich die Seelen.
      Ihr erkennt einander und gebt einander das Beste, die Essenz von Liebe, dem größten Dienst aneinander.
      Und nur so, Ihr Geliebten, versteht dies sehr gut, nur so ist Heilung möglich.“

    • Dakma schreibt:

      und:
      „portiert, wenn Ihr Euch öffnet.
      Es kommt immer darauf an, auf welcher Ebene Ihr agiert
      und für welche Schwingung Ihr Euch öffnet.
      So achtet die nächsten Wochen auf das,
      was Ihr erfühlt und seht mit allen Sinnen.
      Achtet darauf, erkennt Euer Fühlen an,
      seid spielerisch damit, aber seid bewusst,
      was das Wesentliche ist.
      Geht tiefer hinein in eurem Austausch
      und denkt, fühlt, verbreitet Liebe.

      Seht in jedem die Liebe

      und Eure Schwingung wird sich so enorm erhöhen,
      dass Euer Umfeld, jeder Mensch von dieser Liebe berührt wird,
      sich ebenso weitet und ausdehnt und geheilt wird…“

      in Liebe von EVA“

      ❤ ❤ ❤ ……………………………

  2. tula schreibt:

    Swami Sivananda: Das Kosmische Drama
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. August 2019 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Dieses Universum des Wahrnehmbaren ist nur ein Ausfluss des Göttlichen Willens, das durch das Operieren des Geistes wie wirklich aussieht.

    Bevor du ein Drama niederschreibst hast du ein lebendiges geistiges Bild des gesamten Dramas im Geist. Dann schreibst du es nacheinander in vier Akten nieder. Wenn es aufgeführt wird, wird es in einer Abfolge, Teil für Teil, gespielt. Ebenso sind das Universum und seine Bewegungen ein lebendiges geistiges Bild im Kosmischen Geist, im Geist Ishvaras.

    Es gibt weder Vergangenheit noch Zukunft für Ihn. Alles ist für Ihn ‘Gegenwart’. Es gibt weder ‘nah’ noch ‘fern’ für ihn. Jeder Ort ist ‘hier’. Jede Zeit ist ‘jetzt’. Die Ereignisse kommen in einer Abfolge auf die Bühne des langen Weltendramas, entsprechend dem Ablauf der Zeit.

    Atome drehen sich unaufhörlich. Das Alte wird neu und das Neue wird alt. In Wirklichkeit gibt es nichts Altes; es gibt nichts Neues. Die Jivas mit ihrem individuellen Geist beobachten die Ereignisse in ihrer Abfolge. Aber Ishvara (Gott) nimmt alle Ereignisse auf einmal wahr. Er ist allwissend. Er versteht auch alles. Er kennt jede Einzelheit Seiner Schöpfung.

    Das große Universum der Sinne leuchtet als Atma-Sankalpa. Der Kosmische Geist schafft Maya. Der individuelle Geist nimmt die Dinge unter einer Täuschung wahr.

    Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

    Swami Sivanandas
    Inspiration und Weisheit
    Für Menschen von Heute

  3. tula schreibt:

    Sadhguru beantwortet die Frage, wie man das ständige Geplapper der Gedanken zur Ruhe bringen kann. Begriffe wie ‚Gedankenlosigkeit‘ oder ‚leerer Geist‘ seien bisher meist falsch verstanden worden. Es gehe nicht darum, den Verstand zu stoppen, denn der sei ein wunderbares Produkt der Evolution. Die unsinnigen Gedanken, die der Verstand bei vielen produziere, lassen sich auflösen. Die Technik ‚Shambhavi Mahamudra‘ , die im Inner Engineering gelehrt wird, sei dabei sehr wirksam.

  4. gabrielealt schreibt:

    • Dakma schreibt:

      oh hallo …. Gabriele….. schön „dich zu sehen“ 😉 😀 ❤

    • Dakma schreibt:

      und „lach“…. ja „man“ könnte in die talks von Andreas kommen…… egal ob mit „man“ oder mit „frau“…. und versuchen Erleuchtung zu finden……

      das Problem ist ja nur ,daß es man/frau nicht gibt….. lach… usw….

      Auch ,wenn es „SO! nicht ganz meine Wahrheit ist“….. dies ist schon ein wirklich erheiternder und entspannender Aspekt….. auf dem Weg….. und „tut gut“ sich dem immer mal zu widmen…

      😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        und …lach…. Devasatu ist auch ein ERFRISCHENDER Interviewer…. ja manchmal sind die Leute in „Schein-not“…..

        „wenn sie Geld brauchen….“

        da wird Andreas geistig gefordert…. aber.. dank seines Humors „wuppt er auch das“….

    • Dakma schreibt:

      ….. aber/und „10 min“ reichen dann auch…. dann „macht es für mich keinen Sinn mehr…“

      lach…. Andreas würde nun sofort bestätigend „nicken“….. :D…

      „so isses halt“…

      so…. nun geht es weiter…..in den „Friday for future“…..ohne Schulpflicht und ohne Demopflicht…..

      aber mit total klarem Himmel und Sonnenschein…. und schon dem ersten Besuchskätzchen….

      HAPPY Start ins WEEKEND heute FÜRUNSALLE

      ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

    • rosaroter Panter schreibt:

      natürlich kann der Verstand damit nicht´s anfangen und wehrt sich mit Händen und Füssen dagegen, denn es stellt seine Existenz in Frage, aber wie Andreas sagt eben nur scheinbar, also weiter auf den rosa Wolken schweben

      • muniji schreibt:

        Andreas‘ Aussagen sind eben genauso ‚wahr und unwahr‘ zugleich, wie jede andere… einschließlich meiner hier. Man stelle sich jedoch einmal vor, n i c h t s würde mehr ‚wahr’genommen… was ‚dann‘?

        (Sofern das überhaupt möglich, sprich mach-bar wäre…)

        Dann bliebe nicht einmal mehr ein Andreas, muniji, rosaroter Panther übrig, der/die über irgendetwas auch überhaupt in dieser Weise ‚reflektieren‘ könnte(n).

        Nur noch eine unendliche ‚Leere des Nichts‘, von der ’niemand‘ wüsste… 😉

        ‚Schöpfung‘ ist ganz und gar ein SPIEL mit ‚WAHR’HEITEN! Einmal innerlich akzeptiert, führen sie auch zu den entsprechenden ‚Wahr‘-nehmungen davon.

        Bleibt die Frage, ‚wer‘ es eigentlich spielt… ’niemand‘? 😀

      • muniji schreibt:

        „Wahr oder nicht?… das ist hier die Frage.“ ***LACH*** 😀 😀 😀

      • muniji schreibt:

        Oder auch keine… ganz wie’s beliebt. 😀 ❤ 😀

      • Dakma schreibt:

        „auf rosa Wolken schweben?“….. oder…. DOCH VIEL LIEBER….. den Erlöser/das Christusbewußtsein IM EIGENEN INNEREN FINDEN…..

        Sam und „DIE MUTTER“….. Herz und Verstand (und Bauch 😉 ) ERREICHEND :

        https://www.ldsr-mediatreff.tv/watch.php?vid=5a9abdf33

        WUNDERVOLL!!! LOHNT SICH!!! die „zwei“ werden immer besser…. ❤ ❤

      • tula schreibt:

        dakma um so eine Beurteilung von Sam und Mutter zu machen, muss man ganz viel Selbstbewusstsein haben, ein Ego das sich über Sam und Co stellt. Stimmt dakma, nix mit rosa Wolken, dein Ego ist nur größenwahnsinnig wie die meisten Egos von Esos.

      • rosaroter Panter schreibt:

        wie gesagt Muniji, strampeln mit Händen und Füssen und wie sollte Muniji sich vorstellen können wie´s ohne Muniji wäre, du wirst es nie erfassen und auch kein anderer, denn fassen kann sich nie fassen, ausser als fassungsloser Traum
        und deshalb strample ruhig weiter und überzeuge dich wie alles mitstrampelt woahaha

      • muniji schreibt:

        ‚r.p.‘, ich ‚bin‘ nicht… ‚muniji‘. 😉

      • Dakma schreibt:

        ja und nein…. Tula…. JA! immer mehr SELBSTbewußtsein…… und NEIN! meine Worte kamen nicht aus dem ego…..

        sondern aus Liebe und Verbundenheit und EINSSEIN…. mit den BEIDEN…. ❤ ❤ ❤

        aber ich verstehe DICH…. man/frau könnte es so mißdeuten…..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        das kann man nicht missdeuten.

        Aber scheinbar ist es heutzutage en vogue sich zu geben wie Trump.

        Und jetzt wisst ihr auch warum wir solche Regierende haben, wie das Gescherr so der Herr. 😉

      • Dakma schreibt:

        nochmal zum link zu Sam und Mutter Erde: wer nicht soviel Zeit hat , aber auch speziell mit „Heilung“ beschäftigt ist….

        einfach für ein paar Minuten an 1.44 …. HÖREN…..

        SEHR WOHLTUEND UND HEILSAM…..

        😀 ❤

  5. yamahela/Armin schreibt:

    Wir können den Planeten Gaia dahingehend unterstützen indem wir nicht mehr soviel konsumieren., muss es denn gleich der Flug um die halbe Welt sein – um irgend ein Retrat oder Yogakurse oder Guruunterstützung in einem ferne exotischem Land zu besuchen.?! das frage ich mich oft..

    Greta Thunberg hat ein Türchen aufgestoßen und wird dafür heftig kritisiert; sie stürzen sich auf ihre Vorerkrankungen(..)jedoch die eigentliche Botschaft.ihrer noch jungen Karriere. wird da manchmal etwas in den Hintergrund gedrängt-bewusst.?! Von Seiten der Magier der anderen Seite -, den Medienmachern beispielsweise oder von Blogwarten und sonstigen Ignoranten(Mitläufer/) des Internet..

    Mit Jesus waren sie damals wohl ähnlich verfahren – jedes in seiner Zeit.. Jede(r) kann auf Basis seines Wissenshintergrundes etwas tun-beziehungesweise: lassen.. Und das.; recht unkonventionell auch, Beispiele hierfür brauche ich hier nicht wirklich aufzuführen. Der Schutz von Gaia ist eine gemeinsame Aufgabe.

    • muniji schreibt:

      Zu Greta Thunberg:

      Wäre da nicht die Tatsache, dass sie lediglich in instrumentalisierender Weise gezielt vor den Karren des ‚durch den Menschen verursachten, erderwärmenden CO2-Anstiegs‘ gespannt wird, würde ich dir zustimmen, Armin.

      Ich meine, wer würde einem noch jungen, ‚unschuldigen‘ Menschen, der einfach um das Wohl unseres Planeten besorgt ist… nicht vertrauen wollen?

      Den eigentlichen Machern dieser Kampagne geht es währenddessen jedoch nur um einen einzigen ‚Klima-Wandel‘:

      In einer immer mehr zur Wahrheit erwachenden Menschheit ein Klima der Hysterie zu erzeugen, der Unsicherheit und auch der Spannungen untereinander, zwischen ‚CO2-Befürwortern‘ und jenen, die diesen wissenschaftlichen Unsinn nicht bereit sind, zu akzeptieren.

      ‚Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte!‘ Teile und herrsche‘, wie gehabt. 😉

      Ganz abgesehen von den Geldern, die zusätzlich mittels der CO2-Kampagne… ‚plausibel‘ von den ‚Massen‘ abgeschöpft werden können

      Ein riesiges Ablenkungsmanöver also alles in allem, allein den verbreiteten, wissenschaftlichen Unverstand der ‚Massen‘ und deren immer noch vielerlei vorhandene, blinde ‚Gut‘-Gläubigkeit… ausnutzend.

      ‚Erwachen‘ hat viele Gesichter, die schonungslos betrachtet werden müssen, wenn es denn tatsächlich auch statffinden soll… weil WIR es WOLLEN. 😀

      • dakma schreibt:

        ja… das ist auch MEIN BLICK“ auf die Ereignisse….würde „das Mädel“ am liebsten „einfach daheraus nehmen“….

        aber/und…. ich darf ja vertrauen ,daß dies auch zu ihrem Seelenplan gehört…. solange es dazu gehört…..

      • muniji schreibt:

        Ja, Dakma… gleichzeitig ist es in dieser ‚Endzeit‘ (des 3D/4D-Bewusstseins) ‚interessant‘ zu sehen, wie die ‚Rest-Kabale‘ ihre bisherige Lügen-/illusions-Praxis nun auf die Spitze treibt… und diese dadurch(!) nun auch immer klarer erkennbar wird.

        Wofür ‚Greta‘ (noch) eher unwissentlich/unbewusst Schützenhilfe leistet… während sie ‚brav ihre Rolle spielt‘. Nichts an a l l dem ist, was es scheint. 😉

        Die Wahrheit hat viele ‚Ebenen‘. Die Kunst besteht darin, immer tiefer und tiefer zu blicken, und sie so letztlich alle gleichzeitig… zu durch-schauen. 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        aha eine Tatsache, so so!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        mein Gott im Seelenplan, steht so vieles was nicht getan wird.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja.; wie ich bereits andeutete: jeder(der Erwachten) hat eine Wissenshintergrund und kann ihn auch einsetzen für das Wohl von Gaia..das Gaia krank ist, ist ja Gegenstand dieser aktuellen Channelbotschaft-schon vergessen(?) Man braucht nur durch die landschaft zu wandern, um zu sehen wieviel schon dem Wohl der Menschheit geopfert wurde das kann prinzipiell jeder sehen der halbwegs bei klarem Verstand ist.
        Natürlich wird das Mädchen auch eingespannt aber impulse hat sie trotzdem ausgelöst. die frage ist nur ob der Zeitgeist stärker ist als jene die eigentlich wollen dass alles beim alten bleibt.?! das können wir auch uns selbst fragen.. jeder für sich.

      • muniji schreibt:

        Klar, Armin…

        dass wir als Menschen keine ‚Unschuldslämmer‘ sind, was die Missachtung unserer Gastgeberin Gaia angeht, will glaube ich auch niemand mehr leugnen.

        (Ich erspare mir und uns jetzt, all das noch einmal extra aufzulisten…)

        Was aber CO2 als Ursache für klimatische Veränderungen angeht, möchte ich hier nur auf einen einzige, recht bemerkens-werten ‚Punkt‘ eingehen:

        Was öffentlich überhaupt nicht thematisiert wird ist die Tatsache, das sich zeitgleich gewaltige klimatische Veränderungen auch auf a l l e n anderen Planeten unseres gesamten Sonnensystems(!) abspielen.

        (Wie es bereits seit etlichen Jahren kontinuierlich beobachtet werden kann…)

        W ü r d e auch dies öffentlich thematisiert, würde das in Folge nicht automatisch auch die Frage aufwerfen… ob denn dann auch d i e s e Veränderungen durch den ‚menschengemachten Klimawandel‘ verursacht werden? 😀 *LACH** 😀

        Oder eben nicht doch sehr viel G r ö ß e r e s hier im Gange ist, was sich Viele nur noch nicht erklären können… bzw. wessen sie sich einfach nicht bewusst sind.

      • muniji schreibt:

        Nur ein kleiner Überlick… über Einiges, was sich in unserem Sonnensystem so tut:

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja.; da sind Erkenntnisse von russischen, amerikanischen oder Wissenschaflern(Doktoren) wohl auch von anderen Ländern her, welche mit Meßinstrumenten geeicht wurden. Es reicht für den Normalbürger/Mensch, zu spüren oder wahrzunehmen.und auch Vertrauen zu haben in die Prozesse des Weltgeschehens.

        In den siebziger-achziger Jahren des letzten Jahrhunderts, gingen manche Wissenschaftltler noch von einer Eiszeit(..) aus – die da bald kommen würde.., bekannterrmassen ist ja nichts geschehen.!
        Und vor Millonen Jahren war der Co2 Anteil in der Luft noch viel höher als heute, aber man kann das nicht wirklich vergleichen, denn die Erde entwickelt sich ja weiter.- sowohl unabhängig, als auch mit uns zusammen.

  6. dakma schreibt:

    und noch einmal….. WIE BESTELLT…. wunderbar passend zu unserem heutigen Thema : „Ärgernis“ :

    https://gotteslieblingmensch.com/2019/08/21/das-aergernis/

    • yamahela/Armin schreibt:

      Deshalb ist es ja auch vorteilhaft, nicht verheiratet zu sein., da braucht man/frau sich auch nicht so zu ärgern..Aber glücklicherweise(..) sind wir.. in einer anderen Verfassung, und stehen/liegen manchmal auch über/unter den Dingen.; „manchmal“ heißt: nicht immer.., aber immer öfter.

      Good Luck – to happy Sunday.

      • Dakma schreibt:

        na und „das Leben“ ,DASWIRSIND…. schenkt uns ja auch außerhalb von „Ehen“ die not-wendigen „Ärgernisse“….

        um voran zu kommen 😉 …

        Alles an seinem/ihren Platz….. 😀

        weiter geht’s…

  7. rosaroter Panter schreibt:

    jetzt sollen sich die Wassertropfen auch noch miteinander-vertragen, es gibt keine Wassertropfen nur Wasser und wenn es wellt oder schäumt dann ist´s so und das zu sehen, ist´s und nicht zu sehen ist´s auch

    • Dakma schreibt:

      lach…. welch „positive Nebenwirkung“…. r.p. …. das tut grad mal gut…..“was du da sagst“
      😉 …. tja… so schnell kann sich etwas „verschieben“…

      danke!

  8. dakma schreibt:

    ….. das Transzendieren…. NEUINEGRIEREN des ICH-BEWUSSTSEINS….. statt Abtrennung eines Egos….. statt wieder „mithilfe eines spirituellen Egos 😉 „….. das ego abtrennen zu wollen :

    https://herzfeldverbindungzwillingsflammen.wordpress.com/2019/08/21/die-neue-wandlung-des-ich-bewusstseins-ego-verstandes-in-das-herz-video/

    • Dakma schreibt:

      ich las erst jetzt das channeling….. wie ist die Verbindung vonText und Video???….. ich glaube , daß wir GAIA WIEDER FÜHLEN…. als einen Teil von uns…..wieder EINS mit ihr schwingen….. aus dem HERZBEWUSSTSEIN heraus schwingen…..

      • tula schreibt:

        also ich spüre die Erde schon immer, ich fühle die Erde schon immer, ich bin mir der Erde schon immer bewusst, seid ich mich erinnern kann, und dass glaubt man nicht, dass sagt einem kein Channeling das für sowas jetzt die ZeitQualität kommt sogar für alle, nein das liegt an dir und an sonst niemanden, machst Du das nicht bewusst, so wird es nicht geschehen.

      • Dakma schreibt:

        na dann freu dich doch endlich mal drüber ,Tula….. und SCHENK UNS DEINE FREUDE….

        dieser ewig gleiche Affentanz ist echt nervig und kindisch…. wie wärs mal mit „erwachsen werden“ ?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du nimmst mich nicht wahr, dakma, das hatten wir ja schon und du nennst es Affentanz, wenn man dir nicht Recht gibt? wenn man dich auf Denkfehler aufmerksam macht? Du hast dich hier in der Erdenschule eingetragen aber dich nervt es wenn du am Campus Menschen triffst, die dir sagen, hallo dakma, zum Planetarium musst durch diese Tür gehen, nimm nicht die Tür zur Rumpelkammer, die anderen Menschen sind fröhlich und locker aber wirst mit jedem Hinweis immer missmutiger und schiebst deinen Frust echt auf die anderen ab, weil du absolut nicht von diesen Campusmenschen belehrt werden willst welche Tür ins Planetarium führt, du weißt es ja 1000prozentig selber besser und nun soll ich nicht fröhlich sein. 😯

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        P.S nach der Meinung von muniji sollen hier ja noch andere mitlesen? 😯 also schon aus diesem Grund kann man solche Phantastereien nicht unkommentiert stehen lassen am Ende geht das Besenkammerl über vor lauter Menschenkinder und im Planetarium herrscht gähnende Leere, für dieses Planetarium haben sich zwar alle eingeschrieben aber auftauchen tut dort niemand, willst du das dakma????

      • muniji schreibt:

        Hm… vielleicht sollte ich meine Aussage dahingehend doch noch etwas korrigieren, denn ich glaube, dass mittlerweile wohl immer weniger Mit-Leser am Verfolgen solcher ‚Art von Austausch‘ irgendein Interesse haben, wie es zwischen euch beiden hier geschieht.

        Meine eigene Wahrnehmung dazu ist:

        Solange einer noch ‚etwas‘ von einem Anderen ‚haben will’… indem er/sie hofft, wünscht, erwartet oder sogar verlangt, dass die/der Andere irgendetwas Bestimmtes ’sein und tun sollte’… haben wir es immer noch mit ausgewachsenem 3D-Bewusstsein zu tun.

        Mit seinem ‚Motto‘: „Jeder gegen jeden.“ Darüber hinauszuwachsen und ein größeres, umfassenderes, ‚höheres‘ Bewusstsein zum Ausdruck zu bringen, ist vielleicht noch ungewohnt… aber ‚machbar‘.

        Das ‚Aufstiegs-Fenster dorthin‘ ist noch geöffnet… und der Eintritt ist frei. 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……..

        Mit seinem ‚Motto‘: „Jeder gegen jeden.“
        ……………….

        auf so einen Satz würd ich nie kommen aber ihr scheinbar immer noch!

        es gibt nur ein miteinander und ich hab es hier nie anders praktiziert , deine Auffassung muniji von unseren Miteinander hier ist desaströs und falls irgendwer hier es noch so sehen soll wie muniji, na dann wisst ihr ja auf welchen Level ihr euch befindet.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        muniji, verschieb mal deine Wahrnehmung vielleicht kannst du´s dann erkennen.

      • Dakma schreibt:

        Du hast natürlich grundsätzlich recht , mu…..und DENNOCH : ES WOLLTE MAL GESAGT SEIN….

        das gehört auch dazu….. wenn es sich im Innern so klar anbietet…..

        und ,wenn man genauer hineinfühlt….. schafft es…. auf erstaunliche weise AUGENHÖHE ,
        wenn man auch mal zurückmeckert …. wie man ständig angemeckert wird…. statt „spiritueller korrectness“…..

        es hat AUCH SEINEN PLATZ …. sich mal einfach menschlich zu wehren….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        oh Gott das ist wirklich nur traurig hier.

        Unglaublich was ihr hervorbringt in dem Glauben euch wehren zu müssen, nochmal verschiebt mal eure Wahrnehmung ohne diese bewusste Verschiebung wird’s sowieso nix mit dem Aufstieg wohin auch immer!

      • muniji schreibt:

        @ ‚tula‘,

        Über genau diese ‚Art von Austausch‘ sprach ich oben…

        5D-Bewusstsein kennt so etwas überhaupt nicht. Kommt nicht einmal auf den Gedanken(!), eines solchen ‚Miteinanders’… weil es keines ist.

        Würde ich darüber hier nur aus ‚reiner Theorie‘ sprechen, ließe sich darüber ja noch ‚diskutieren’… doch so ist es nicht.

        Wahres Miteinander ‚zeigt‘ sich anders…freilassend und leicht. Fordert nichts, stellt keine Ansprüche, ‚muss‘ nichts… erreichen oder erfüllen.

        Ist vollkommen frei von alledem. 😀

        So steht auch dir frei, mit meinen ‚Worten‘ hier anzufangen, was immer du damit anfangen wirst… da habe i c h dir nichts ‚dreinzureden‘.

        🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        na…. und ich…. wurde wohl gerade zu dem für mich PASSENDEN Text geführt… schluck
        …. aber/und „okay“ :

        https://emmyxblog.wordpress.com/2019/08/21/das-kollektiv-der-guides-ueber-caroline-oceana-ryan-16-august-2019/

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „Weit davon entfernt deine Souveränität zu stärken, bindet dich Wut gegen jemanden oder etwas nur enger an das, worüber du wütend bist.
        Du hast dies in Beziehungen gesehen, in denen du dich ausgebeutet, schikaniert, missverstanden oder nicht geschätzt fühlst – der Angreifer oder das Raubtier fällt in deinem Urteil unter die Kategorie „Bösewicht“ und deshalb löst es in dir Wut und Widerstand gegen sie aus.
        Wir können dir sagen, dass du weit davon entfernt bist, dich von ihrem unterdrückenden Verhalten selbst zu befreien, du wirst dann nur noch weiter hineingezogen und spielst die Wut-/Passivitätsrolle, die du dir selbst unbewusst in dieser Situation zugewiesen hast.
        Es ist schön, Gewahrsein zu haben und dieses Gewahrsein zu nutzen, um wach und voll bewusst zu bleiben, was mit dir und anderen passiert.
        Doch wisse, dass eine Wutreaktion tatsächlich ein Verlust deiner Lebensenergie ist, und zu diesem Zeitpunkt auf der Erde und auf deinem Lebensweg benötigst du deine Lebensenergie für weitaus höhere Zwecke, als mit emotionaler Dichte auf das zu reagieren, was jemand anderes gesagt oder getan hat.“

        danke…. wenn auch etwas „kleinlaut“ …. DANKE!…. das sollte wohl jetzt in dieser Reihenfolge geschehen…..

      • Dakma schreibt:

        und weiter „zitiert“.

        „Wir möchten euch nicht nur versichern, dass eure Missionen intakt und auf Kurs bleiben, sondern dass es jetzt für euer eigenes Wohlbefinden unerlässlich ist, dass ihr bewusst und achtsam seid, wenn eure Energien in eine so genannte Schattenmaschinerie gelenkt werden.
        Diese suchen und schöpfen aus niedrigeren emotionalen Resonanzen, um eine niedrigere Agenda zu erreichen.“

      • Dakma schreibt:

        und weiter:
        „Lass dich inspirieren und halte Ausschau nach dem, was freundlich, gut, schön und eigenständig in der Welt als Symbol für Gleichgewicht, Symmetrie und Licht steht.“

      • dakma schreibt:

        und:
        „Und so würden wir sagen, geht in dieses Gefühl der Verärgerung und fühlt es voll und ganz.
        Gib ihm Glaubwürdigkeit. Hört euch an, was es euch sagt.
        Dann entscheide, ob das wirklich das ist, was du bist und wofür du gekommen bist.“

      • Dakma schreibt:

        NEIN.… DAS ist nicht,WASICHBIN und wozu ICHGEKOMMENBIN…..

        beeindruckende Belehrung gerade…. lach…. und parallel im Internet und „live“ hier zuhause…

        PUHH….

        aber/und…. die Spül-und Wasch- und Schleudergänge….. laufen immer „schneller durch“
        …. eine gewisse Übung hat man/frau da ja schon….

        DANKE! allen Beteiligten…. inkarniert und feinstofflich 😉 😀 ❤

        jetzt gibt es ein Belohnungs-käfchen! mit Schlag ( oh…. lach…grins…) sahne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s