Space & Science: Neue Schätzung über Anzahl erdähnlicher Exoplaneten + mehr… (17.August 2019)

Neue Schätzung über Anzahl erdähnlicher Exoplaneten

Symbolbild: Erde und Kosmos (Illu.) Copyright: Lumina Obscura (via Pixabay.com) / Pixabay License

State College (USA) – In einer aktuellen Studie liefern Wissenschaftler eine neue und bislang genaueste Schätzung der Frequenz, mit der Planeten, die der Erde in ihrer Größe und Entfernung zu ihrem Mutterstern ähnlich sind, um Sterne herum auftreten, die unserer Sonne ähnlich sind.

Wie das Team um Dr. Danley Hsu und Professor Eric B. Ford von der Penn State University aktuell im „Astronomical Journal“ (DOI: 10.3847/1538-3881/ab31ab) berichtet, sei die Kenntnis der Häufigkeit dieser potentiell lebensfreundlichen Planeten für die Planung zukünftiger astronomischer Missionen enorm wichtig, um nahegelegene felsige Planeten um sonnenähnliche Sterne herum zu charakterisieren, auf denen Leben möglich sein könnte.

Bislang wurden bereits Tausende von Planeten unter anderem mit dem NASA-Weltraumteleskop „Kepler“ entdeckt. Das Weltraumteleskop beobachtete Hunderttausende von Sternen und entdeckte dort Planeten anhand deren sogenannter Transits vor ihrem Mutterstern. Solche Transits treten immer auf, wenn die Umlaufbahn eines Planeten auf einer Ebene zwischen seinem Stern und dem Teleskop verläuft und einen Teil des Lichts des Sterns so blockiert wird, dass das Sternenlicht minimal abgeschwächt wird. Durch die Messung des Dimmvolumens und der Dauer zwischen den Durchgängen sowie durch Informationen über die Eigenschaften des Sterns charakterisieren Astronomen die Größe des Planeten und die Entfernung zwischen dem Planeten und seinem Wirtsstern…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/neue-schaetzung-ueber-anzahl-erdaehnlicher-exoplaneten20190816/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sagittarius A* – Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße zeigt unerwartete Aktivität

Aufnahmen vom 13. Mai 2019 zeigen zunächst das für gewöhnlich wenig aktive Schwarze Loch Sagittarius A* im Zentrum der Milchstraße (l.) und dann plötzlich einen deutlichen Helligkeitsanstieg (r.). Copyright/Quelle: Do et al. 2019 (UCLA)

Los Angeles (USA) – Auch im Zentrum unserer Milchstraße herrscht ein gewaltiges Schwarzes Loch, das jedoch aufgrund seiner vergleichsweise geringen Aktivität gerne als derzeit „schlafendes Monster“ beschrieben wird. Aktuell rätseln Astrophysiker jedoch über einen ungewöhnlich Anstieg der Helligkeit des als Sagittarius A* bezeichneten Schwarzen Lochs im vergangenen Mai um das 75-fache.

Sagittarius A* ist 4,6 Millionen mal schwerer als unsere Sonne, deren Masse die unseres eigenen Heimatplaneten selbst um das 332.946-fache überwiegt. Wie das Team um Tuan Do von der University of California in Los Angeles vorab via ArXiv.org und aktuell im Fachjournal „Astrophysical Journal Letters“ (DOI: berichtete), beobachteten sie am 13. Mai 2019 mit dem Keck-Teleskop einen 75-fachen Anstieg der Helligkeit im nahen Infrarotbereich des Schwarzen Lochs innerhalb von nur wenigen Stunden….

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/sagittarius-a-schwarzes-loch-im-zentrum-der-milchstrasse-zeigt-unerwartete-aktivitaet20190815/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Space & Science: Neue Schätzung über Anzahl erdähnlicher Exoplaneten + mehr… (17.August 2019)

  1. tula schreibt:

    https://www.ldsr-mediatreff.tv/watch.php?vid=5a9abdf33

    MUTTER ERDE SPRICHT ZU UNS…

    Thema: Die geistige Verwandlung

    Sam channelt Live die Botschaften der Mutter Erde in Hawaianisch-Indianisch mit Fernsehaufzeichnung auf LdSR 3.
    In dieser Sendung übersetzt Sam Botschaften der Mutter Erde auf Deutsch.

    • tula schreibt:

      schau an jetzt geht’s. Also ich schließe mich nun zum gefühltem 100ertstenmal mich dem Danke vom Tom an.
      Danke an das EK-Team, danke für eure Großherzigkeit. 🙂

      P.S. ich muss es hierhin schreiben, da es dort (Tom) nicht genommen wurde. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s