Sternenbotschaft: De Arkturianer (durch Suzanne Lie) – 30.Juli 2019

Eine wichtige arkturianische Botschaft

S.Lie: Liebe Arkturianer,
passiert gerade etwas Wichtiges?

Arkturianer: Wir, die Arkturaner, möchten euch allen antworten, JA, etwas geschieht mit euch allen.

Jeder empfängt die höheren Frequenzen der Energie, die sich in und durch euren Körper in einer seltsamen transmutativen Weise bewegen. Man könnte sagen, dass die Schutzabdeckung des niederdimensionalen Energiefeldes, das bei der Geburt um euren Körper gelegt wurde, allmählich nachlässt.

Niemand kennt diese Schutzhülle, da sie ein natürlicher Bestandteil eurer physischen Anatomie ist. Eure Anatomie wandelt sich jedoch von der physischen, dreidimensionalen Frequenz, die ihr immer gekannt habt, in eine etwas höhere Frequenz, die ihr ätherisch nennen könnt. Da ihr jedoch den größten Teil der Welt in Bezug auf eure Wahrnehmung der Welt erlebt, werdet ihr diese Veränderung vielleicht nicht erkennen, weil sich die Welt direkt mit euch verändert.

Nun, hier ändert sich unser Begriff „ihr alle“. Nicht alle von euch, also die Menschheit als Ganzes, werden diese Erfahrung machen. Außerdem werdet ihr alle diese Erfahrung NICHT innerhalb desselben JETZT haben. Deshalb sprechen wir zunächst zu unseren Freiwilligen, die eine physische Form angenommen haben, um Gaia zu unterstützen.

Ihr, unsere Freiwilligen, die menschliche Körper tragen, die aus den gleichen Elementen wie Gaias planetarischer Körper bestehen, habt diese Formen angenommen, weil ihr euch freiwillig gemeldet habt, um in „Mitführung“ mit Gaia zu leben. Wenn ihr in der Verbundenheit mit dem Planeten lebt, während ihr die Elemente eures eigenen menschlichen Körpers in eine höhere Frequenz umwandelt, helft ihr Gaia, ihren planetarischen Körper in eine höhere Frequenz zu verwandeln.

Gleichzeitig, während Gaia ihren Planeten in eine höhere Frequenz umwandelt, bleibt ihr in der Ausrichtung/Mitführung mit der höheren Frequenz der Erde. Wenn ihr also diesen höheren Energiefeldern erlaubt, euren menschlichen Körper zu verwandeln, tut ihr dies in Partnerschaft mit Gaia. Gleichzeitig, während Gaias Körper in eine höhere Frequenz übergeht, bleibt ihr in Übereinstimmung mit diesem Wandel.

Einen Stein könnte man anfangs nur langsam von dem Ort wegbewegen, an dem er seit langem liegt, und so geht es auch langsam, in den Schwung der Rekalibrierung der Kernfrequenz eures Körpers zu kommen. Wir sagen „Kernfrequenz“, weil diese Verschiebung aus dem inneren Kern der Wirbelsäule heraus beginnt und langsam ihren Weg in die Peripherie des Körpers findet. Diese Energie wurde oft als „Kundalini“ bezeichnet.

Viele von euch haben gefühlt, wie eure Kundalini im Kern eurer Wirbelsäule erwacht und das schon seit geraumer Zeit. Dieses Gefühl beginnt nun in eurer Wirbelsäule auf und ab zu fließen, und ihr spürt es in eurem ganzen Körper. Euer dreidimensionales Gehirn ist jedoch nicht darauf eingestellt, diese Informationen zu empfangen.

Ihr hört zum Beispiel eine 8.000 Hz-Nachricht, aber es gibt keinen Ton dabei. Euer 3D-Hörvermögen wird diese Frequenz wahrscheinlich als ein summendes Geräusch erleben. Allerdings sind viele der Kinder in eurem JETZT mit der Fähigkeit geboren, ihre Aufmerksamkeit auf höhere Frequenzen zu richten, sodass sie diese Botschaften bewusst wahrnehmen können.

Die meisten physischen Ohren der älteren Generation sind nur darauf eingestellt, die Kernfrequenz der Klänge von 500 Hz bis 4.000 Hz zu hören. Über und unter diesen Frequenzen kann ihr physisches Selbst für die höheren Frequenzen nur ein Summen hören und für die tieferen Frequenzen ein Gefühl in der unteren Wirbelsäule. Das Gleiche gilt für das physische Sehen. So wie das Erdenfahrzeug nur die Kerngeräusche hören kann, kann es auch nur die Kernvisionen wahrnehmen.

Es ist das JETZT, in dem euer inneres Höheres Selbst euch hilft, eure Wahrnehmungen neu einzustellen, indem es euer Bewusstsein neu einstellt. Alle Wahrnehmungen basieren auf eurem Bewusstseinszustand. Wenn euer Bewusstsein mit Beta-Wellen schwingt, könnt ihr nur die dreidimensionale physische Welt wahrnehmen.

Wenn euer Bewusstsein mit Alphawellen schwingt, könnt ihr die vierdimensionale Realität wahrnehmen, aber nur, wenn ihr eure dreidimensionalen Wahrnehmungen, wie z.B. das Schließen deiner Augen, ignoriert. In all euren Inkarnationen seit dem Fall von Atlantis wurde euch beigebracht zu glauben, dass nur eure dreidimensionalen, physischen Wahrnehmungen real seien.

Auf dem Höhepunkt von Atlantis und davor war die Resonanzfrequenz von Gaia höher. So konnte der Mensch im Alltag im Wachzustand die vierte Dimension leicht wahrnehmen. Nach Gaias Beinahe-Zerstörung durch den Fall von Lemuria und dann durch den Fall von Atlantis fiel die Frequenz der Erde in die dritte Dimension.

Von da an konnten die meisten Menschen die vierte Dimension nur im Schlaf oder während der Meditation wahrnehmen. Der Grund für diese Veränderung der Wahrnehmung liegt darin, dass die Art und Weise, wie man seine Form mit einer bestimmten Realität verbindet, darin besteht, sein Bewusstsein auf die Frequenz dieser Realität auszurichten. Zum Beispiel gibt es eine Version der Erde in der fünften Dimension, aber du kannst sie nur wahrnehmen, wenn dein Bewusstsein auf die fünfte Dimension eingestellt ist.

Da jedoch das kollektive Bewusstsein der Erde steigt, beginnen mehr von euch, diese fünfdimensionale Erde wahrzunehmen, während ihr euch in tiefer Meditation befindet. Da du einen dreidimensionalen Körper trägst, kannst du die fünfdimensionale Erde nur wahrnehmen, während dein Bewusstsein auf die Frequenz der fünften Dimension eingestellt ist.

Da ihr die Gewohnheit und den Glauben habt, dass „nur die physische Welt real ist“, interpretiert euer dreidimensionales Gehirn eure Erfahrungen auf der fünfdimensionalen Erde als „eure Vorstellungskraft“ oder einen Traum.

Eine der schwierigsten Teile eures Aufstiegs wird es sein, die Signale eures physischen Gehirns zu ignorieren und die Signale eures multidimensionalen Geistes zu beachten. Die Schwierigkeit dieser Veränderung besteht darin, dass ihr euren eigenen multidimensionalen Verstand oder den der anderen nicht sehen könnt, weil die niedrigeren Frequenzen die höheren Frequenzen nicht wahrnehmen können.

Natürlich könnt ihr auch euer physisches Gehirn nicht sehen, weil es in eurem Schädel eingeschlossen ist. Da euer physisches Gehirn jedoch Teil der Konsensrealität ist, weiß jeder, dass er ein Gehirn hat und dass er sofort sterben würde ohne Gehirn. So glaubt jeder, dass er ein physisches Gehirn hat, auch wenn er es nicht sehen kann.

Andererseits ist es NICHT Teil der dreidimensionalen Konsensrealität, dass jeder Mensch einen multidimensionalen Geist hat. Aber da die höheren Dimensionen die gleiche Frequenz oder die niedrigeren Frequenzen wahrnehmen können, KÖNNT ihr euren multidimensionalen Geist über eure fünfdimensionalen Wahrnehmungen erkennen.

Euer fünfdimensionales Selbst könnte auch durch euren 3D-Schädel schauen, um euer Gehirn zu sehen. Tatsächlich kann euer fünfdimensionales Selbst euer gesamtes 3D-Selbst leicht wahrnehmen, aber euer dreidimensionales physisches Selbst kann euer fünfdimensionales Selbst nicht wahrnehmen.

Aber, wenn ihr einen höherdimensionalen Traum oder eine Meditation habt, wird sich euer Bewusstsein in die fünfte Dimension ausdehnen, und ihr werdet in der Lage sein, euren fünfdimensionalen Lichtkörper wahrzunehmen. Glücklicherweise dehnt sich euer Bewusstsein über euren physischen Körper hinaus aus, wenn ihr schlaft und wenn ihr in tiefer Meditation seid.

Der Vorteil der Meditation ist, dass ihr dokumentieren könnt, was während oder kurz nach eurer Rückkehr zu eurem dreidimensionalen Bewusstsein passiert ist. Deshalb, auch wenn ihr wahrscheinlich vergessen werdet, was in den höheren Zuständen deiner Meditation passiert ist, werdet ihr einen „schriftlichen Beweis“ dafür haben, dass ihr es erlebt hast.

Natürlich kannst du deine Träume dokumentieren, was [auch] sehr hilfreich ist. Allerdings musst du direkt nach dem Traum aufwachen, sonst wirst du ihn wahrscheinlich vergessen, während dein 3D-Hirn sich auf die physische Welt konzentriert.

Während eurer Zeit gab es viele Hellseher, die die höheren Welten wahrnehmen konnten. Leider glaubte die Konsensrealität für einen Großteil der Zeit zwischen dem Fall von Atlantis und eurem aktuellen JETZT nicht, dass diese Menschen legitimiert waren.

Menschen, die bewusst die höheren Dimensionen erleben konnten, wurden oft mit abfälligen Namen bedacht und oft bestraft oder getötet. Die dunklen Kräfte der Menschheit, die viele Jahre nach dem Fall von Atlantis herrschten, konnten nur die dritte Dimension wahrnehmen, weil ihr Bewusstsein so niedrig war.

Wenn also jemand wahrnehmen konnte, was die Dunklen NICHT wahrnehmen konnten, wurde die Autorität dieser Person in Frage gestellt. Schlimmer noch, die Dunklen verkündeten oft, dass übersinnliche Energien vom Teufel seien. Was interessant ist, denn der „Teufel“ ist das Wesen, das die Dunklen sehen konnten und oft verehrten.

Die dunklen Menschen verehrten die Wesen der niederdimensionalen astralen Ebene, weil diese Wesen mit einer etwas höheren Dimension resonierten, als sie es selber taten. Diese niederen astralen Wesen konnten die dreidimensionalen Dunklen leicht wahrnehmen und versuchten, sich mit ihnen zu verbinden.

Sobald der dunkle Mensch diese niederen astralen Wesen in sein Bewusstsein gelassen hatte, gewannen sie eine dunkle Macht über andere. Zusammen mit den niederen astralen Wesen konnten diese dunklen Menschen physische Objekte mit ihrem Verstand verbrennen, Veränderungen in der physischen Welt vornehmen und sogar in den Verstand anderer Menschen eindringen, die die Macht über andere verehrten.

Diese „untoten“ astralen Wesen konnten in die Körper und/oder das Bewusstsein der Menschen eintreten, die sie wahrnahmen und ihre Aufmerksamkeit mit dem Energiefeld der unteren astralen Ebene verschmelzen ließen. Diese dunklen astralen Wesen konnten ihre Form verändern, was die dunklen Menschen stark beeindruckte, und gaben den dunklen Menschen Informationen über die unteren Oktaven der physischen Welt.

Die Menschen der dunklen Seite verehrten diese niederen astralen Wesen, weil sie von ihrer Macht über andere beeindruckt waren. Die dunklen Menschen wollten Macht über andere Menschen haben, also erlaubten sie den niederen astralen Wesen, Macht über sie zu erlangen.

Die Dunklen wussten nicht, dass die niederen astralen Wesen nur Energiepakete waren, die zuerst in der dritten Dimension entwickelt wurden, aber von so niedriger Frequenz waren, dass sie ihr Bewusstsein nicht über das untere Astrale (die untere vierte Dimension) hinaus erweitern konnten.

Sie wussten nicht, dass die Dunklen keine Form mehr halten konnten, wenn niemand sie mit niederfrequenter Energie fütterte. Sie wussten nur, dass sie, wenn sie diese dunklen Wesen verehrten, ein gewisses Maß an Kontrolle über ihre dreidimensionale Welt erlangen konnten.

Wenn diese Macht-über-andere-Menschen starben, traten sie in das Kollektiv ALLER dunklen, grausamen, niederen astralen Wesen ein, die mit der niedrigsten Frequenz von Gaia’s Aura resonierten. Über viele Äonen der Grausamkeit, des Krieges, der Folter und des Leidens wurde so Gaias unteres Astralfeld dicht1 durch diese Grausamen.

Diese untere astrale Ebene war NICHT mit von Gott geschaffenen Teufeln gefüllt, sondern mit Teufeln, die von der Menschheit geschaffen wurden. Die dunklen Herrscher sagten den ungebildeten, schutzlosen Menschen jedoch, dass Gott diese Teufel erschaffen habe, um ihnen und ihren Familien Schaden zuzufügen, wenn sie nicht gehorchten.

Da diese dunklen Herrscher Anführer in ihrer Gemeinde oder sogar in ihrer Kirche geworden waren, begann das Volk zu glauben, dass Macht über andere ein guter Weg ist, um ein Führer zu sein. Was in diesem JETZT geschieht, ist, dass das Pendel begonnen hat, sich von der Polarität der Dunkelheit weg und in die Polarität des Lichts zu schwingen.

Der schwierige Teil einer polarisierten, dreidimensionalen Realität besteht darin, dass sie für eine lange Zeit in der Dunkelheit bleiben kann. Der gute Teil einer polarisierten, dreidimensionalen Realität ist jedoch, dass sie schließlich zum Licht zurückkehren kann. Einer der wichtigsten Wendepunkte begann im August 1987 mit der Harmonischen Konvergenz.

Der Hauptgrund, warum die Harmonische Konvergenz zu einem Wendepunkt wurde, war, dass so viele Menschen zusammenkamen, um über Liebe, Frieden und Licht zu meditieren, dass diese Menschen eine Veränderung in der dreidimensionalen Konsensrealität schufen.

Diese kollektive Kraft positiver, liebevoller Gedankenformen, die von Menschen geschaffen wurden, half, das Blatt zu wenden vom Trennungsbewusstsein weg und zu dem Einheitsbewusstsein hin. Dieses kollektive Energiefeld weckte auch Hoffnung in den Herzen der Menschheit.

Wir möchten sagen, dass diese „vereinten Herzen“ den Beginn des Untergangs der Dunklen markierten. Wir wissen, dass die Jahrzehnte von den späten 1980er Jahren bis zu eurem JETZT denjenigen, die die „Who do you trust“-Propaganda durchlebt haben, wie „für immer“ erschienen sind.

Wir sagen euch ALLEN: Wem ihr vertrauen sollt, ist euer eigener höherdimensionaler Ausdruck des SELBST. So wie ihr gelernt habt, für Einheit und Frieden zu meditieren, denkt bitte daran, für die VEREINIGUNG mit eurem eigenen höherdimensionalen Selbst zu meditieren.

Euer Höheres Selbst wird euch in den höheren Dimensionen verankert halten und euch eine sichere Frequenz bieten, in der ihr euch entspannen könnt. Weil Gier, Dunkelheit, Kriege und Lügen deine physische Welt so lange beherrscht haben, ist es für dich leicht, ungeduldig zu werden. Bitte denkt daran, dass Ungeduld eine Form der Angst ist, die euer Bewusstsein vermindern kann.

Da ihr die Realitäten wahrnehmt, die mit der Frequenz eures Bewusstseinszustandes resonieren, solltet ihr euer Bewusstsein in der oberen dritten/vierten und fünften Dimension halten. Wenn du dich dann vorübergehend in den Ängsten und der Dunkelheit der Vergangenheit verlierst, wird dir dein eigenes Höheres Selbst helfen, in ständigem Kontakt mit der bedingungslosen Liebe und dem multidimensionalen Licht der höheren Dimensionen zu bleiben.

Am wichtigsten ist, dass ihr das wahrnehmt, was ihr glaubt. Wenn ihr glaubt, dass eure Welt voller Angst, Wut und Trauer ist, dann wird euer 3D-Gehirn das suchen. Euer 3D-Hirn hat eine Vereinbarung mit euren Gedanken; euer Gehirn wird das glauben, was eure Gedanken ihm sagen, dass es glauben soll.

Wenn du nur Gedanken darüber hast, wie schwierig das Leben ist, wird dein 3D-Gehirn Wahrnehmungen aufspüren, die diese Gedanken beweisen. In diesem Fall werden dir deine Gedanken und Wahrnehmungen beweisen, dass die Welt ein dunkler und beängstigender Ort ist.

Wenn du andererseits glaubst, dass das Leben gut ist und dass deine Welt jeden Tag ihr Bestes tut, um eine bessere Realität zu schaffen, wird dein Gehirn deinen Wahrnehmungen sagen, dass sie den Beweis suchen sollen, dass die Welt gut ist und jeden Tag besser wird.

Wir hoffen, dass ihr jetzt besser verstehen könnt, wie IHR zum Schöpfer eurer Realität werdet. Alles, was ihr euch vorstellen könnt, existiert, aber ihr werdet es nur wahrnehmen, wenn ihr es glaubt. Ja, es wird immer noch Dunkelheit geben, aber wenn ihr daran denkt, dieser Dunkelheit höheres Licht zu senden, wird euer höheres Bewusstsein euch vor der Angst schützen, die euch für die Dunkelheit anfällig machen würde. Weiterhin, wenn du glaubst, dass etwas existiert, wird dir dein dreidimensionales Gehirn oder dein multidimensionaler Verstand helfen, das zu erfahren, was du nicht wahrnehmen konntest, bevor du glaubtest, dass es möglich war, es zu erfahren.

Wenn deine Gedanken zum Beispiel sagen: „Das Leben ist gut“ oder „das Leben ist schlecht“, macht sich dein 3D-Hirn auf die Suche nach einem Beweis dafür, dass deine Gedanken richtig sind. Natürlich ist das Leben manchmal gut, und manchmal ist das Leben schlecht. Beide Realitäten existieren gleichzeitig in den Millionen und Billionen von Versionen der Realität.

Ihr lebt in einem riesigen Laden, in dem ihr jede Realität „kaufen“ könnt. Jede Realität resoniert mit einem bestimmten Bewusstseinszustand. Ihr bewegt euch hoch und runter mit dem Aufzug dieses Speichers durch die Verschiebung der Zustände eures Bewusstseins. Wenn ihr eine fünfdimensionale Realität „kaufen“ wollt, müsst ihr euer Bewusstsein auf die fünfte Dimension einstellen.

Erinnerst du dich, als du EINS warst mit deinem höherdimensionalen Selbst und dich entschieden hast, das Abenteuer einer dreidimensionalen Realität zu „kaufen“? Du hast geglaubt, dass du Gaia helfen kannst, also bist du in dieses Abenteuer eingetreten.

Dann dauerte es mehr Inkarnationen und/oder mehr Enttäuschungen, als du zählen kannst, um deine Mission zu erfüllen. Glücklicherweise, wenn du dich auf die Verbindung mit deinem höherdimensionalen Selbst konzentrierst, bist du nicht mehr im Erdgeschoss und schaust nach oben. Stattdessen bist du im JETZT des Einsseins, das dir ständige Führung durch das Labyrinth des Lebens gibt.

Da du eine stärkere Beziehung zu deinem höherdimensionalen Selbst hast, wird dich dieses höhere Licht fokussieren, NICHT auf die erschreckende Dunkelheit, sondern stattdessen wirst du dich auf den Aufstieg in die höheren Welten konzentrieren können, die jenseits der Illusionen der dritten Dimension existieren.

 

Seid gesegnet, ihr Lieben,
Wir sind JETZT mit euch.

Die Arkturianer und eure galaktische Familie

________________________________________

1AdÜ: „dicht“ heißt, dass das Licht nicht durchdringen konnte.

 

von Suzanne Lie, 30.07.2019

Eine arkturianische Botschaft aus Suzanne Lies Blog ‚Awakening with Suzanne Lie‘.

Zum Original: An Important Message From the Arcturians

Quelle deutsch: https://spiritgate.de/docs/suzanne-lie-eine-wichtige-arkturianische-botschaft.php

 

 

Auch das könnte interessant für Dich sein:

für Indigo-, Regenbogen-, Kristall- und innere Kinder!

Unterstützung und Hilfe mit Christus und den Delfinen für unsere „neuen“ Kinder. Heilende und harmonisierende Energien empfangen – aufnehmen und genießen…

Weitere Infos und Anmeldung hier…

 

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Sternenbotschaft: De Arkturianer (durch Suzanne Lie) – 30.Juli 2019

  1. muniji schreibt:

    Zit.: „Alles, was ihr euch vorstellen könnt, existiert, aber ihr werdet es nur wahrnehmen, wenn ihr es glaubt.“

    Ja, wie ich hier schon sagte und auch immer wieder einmal darauf hinwies: All-es ist bereits und schon immer da!.

    Existierend und stattfindend nur auf verschiedenen Bewusstseins-Frequenzen im Alles-enthaltenden EINEN JETZT, dessen ‚Versionen im Ausdruck‘ wir als ‚Momente‘ bezeichnen, die wir ‚durch-leben‘.

    Unser ‚Wechseln‘, unsere Be-weg-ung von Frequenz-Ausdruck zu Frequenz-Ausdruck ist das, woraus wir uns… das Gedankenkonstrukt ‚vergehender Zeit‘ erdacht haben.

    Doch so wenig, wie die Landschaft aufhört zu existieren, die z.B. während einer Zugfahrt unseren Blicken entschwindet… genau so wenig ‚entsteht erst’… die Landschaft ‚vor uns‘, während wir uns auf sie ‚zubewegen‘.

    Man könnte also sagen, wir ‚fahren‘ sozusagen ‚durch‘ das bereits und schon immer ALLES SEIENDE EINE, indem wir uns auf all dessen unendlich vorhandenen Bewusstseinsfrequenzen ‚einstimmen, kalibrieren, fokussieren‘.

    Der Begriff ‚Er-fahrung‘ ist somit in gewisser Weise… erstaunlich zutreffend. 😀

    Erkennt man all dies (wieder), wird auch klar, warum ‚bestimmte Erfahrungen‘ im eigenen, Erleben bis jetzt… immer wieder erneut in Erscheinung traten, wenn auch jedes mal in einem ’neuen Gewand‘.

    „Du bist dort, wo Dein Bewusstsein ist.“ ST.GERMAIN (’33 Reden‘).

    Die ‚Dunklen‘, in ihrem Bestreben nach ‚Macht über Andere‘, haben dieses Wissen nur stets für ihre Zwecke ausgenutzt… denn, gelingt es dir zu bestimmen(!), wessen sich ein ‚Anderer‘ gerade be-wusst ist, in seinem Inneren also genau JETZT für ‚absolut wahr‘ hält… wird er/sie auch entsprechend denken, fühlen und handeln.

    Denn uns ‚geschieht‘, in der Tat, EINZIG und ALLEIN… nach unserem ‚Glauben‘. 😀

    „Ihr lebt euer Leben in ehrfurchtgebietender Freiheit!“, denn „Was immer Ihr in eurem Inneren wisst und glaubt, zu dem sagt der ‚Vater’… So Sei Es.“ (RAMTHA)

    Willst du ‚Andere‘ beherrschen, musst du ihnen dieses Wissen vorenthalten, es verdrehen und verzerren… und jeden verunglimpfen und beseitigen, die offen dafür einstehen.

    Oder sie andererseits, zum einzigen(!) ‚Sohn Gottes‘ erklären… primitiv, aber wirksam.

    Bis sie beginnen, ‚aufzuwachen’… ❤

    • Dakma schreibt:

      Ja…. das mit dem „Blick aus dem Zug“ hilft sehr in die Vorstellung/Rückerinnerung zu kommen wie die unterschiedlichen Ausblicke/Blickmomente in EINEM JETZT stattfinden

      ….. was als WAHRNEHMUNG JETZT ERLEBT wird…. als potentielle Wahrnehmung jedoch weiter zur Verfügung steht….. auch ,wenn man den Blickfokus davon abwendet.

      Das ist ein hilfreiches Beispiel…..

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma 🙂

        Erinnerst Du Dich, als ich hier einmal beschrieb, dass wir unser Erleben stets ‚von innen nach aussen’… beständig in kon-zentrischer Weise ‚erschaffen‘?

        Also in alle ‚Richtungen der Zeit’… gleichzeitig? So, wie auch die von einem ins Wasser geworfenen Stein erzeugten Wellen-Bewegungen… sich vom Zentrum aus kreisförmig in j e d e ‚Richtung‘ ausbreiten?

        Nun… (jetzt wird es ein wenig ’schwierig‘, aber auch wunderbar leicht zugleich)… was geschieht, wenn Du innerlich… wovon ‚ausgelöst‘ auch immer… in nur einem Moment Deine ‚Meinung‘ über irgend ein früheres Geschehen veränderst?

        Blickst Du dann immer noch… auf die gleiche Vergangenheit zurück?

        Und… bewirkt diese, Deine innere, ’neue, veränderte Einstellung‘ dazu… nicht gleichzeitig auch, dass Du zukünftig… nun auch anders auf ein solches Geschehen ‚antworten und re-agieren‘ wirst… falls es noch einmal in den Fokus Deiner Aufmerksamkeit gerät?

        Weil Du es jetzt buchstäblich und tatsächlich… anders s i e h s t?

        Kurz gesagt: Verschiebt sich/verschiebst Du Deine Per-spektive auf irgendein Ereignis in Deiner individuell-einzigartigen ‚time-line’… veränderst Du damit gleich-zeitig auch alles von ihr.

        Den GESAMTEN ‚Strang‘ Deines Erlebens, denn innerhalb einer ‚time-line'(!) muss immer eine lineare Kongruenz und Kohärenz gegeben sein.

        Das Einzige, das in DIr ‚verbleibt‘ von Deiner ‚alten time-line’… ist die pure ESSENZ, die REINE QUALITÄT der ERFAHRUNG mit ihr… AN SICH.

        Sodass Du diese, selbst wenn D u Dich längst auf einer anderen ‚time-line‘ befindest, stets in ‚Anderen’… essentiell (wieder-)erkennen und identifizieren kannst.

        Erlebte Ereignisse… sind letztlich auch nur genau das: erlebte Ereignisse.

        Ihr Schatz aber liegt in der ESSENZ, die sie in sich tragen. 😀 ❤ 😀

      • Dakma schreibt:

        Ja…. ich erinnere mich ,mu…
        es wirklich zu verstehen….. es zu realisieren….. war/ist jedoch etwas anderes…

        Ich würde sagen „ich stecke mittendrin“ ,es zu erforschen…. zu verstehen…..

        Das ,was ich als „Traumatisierung“ erkannt hatte….. in Zusammenklang bringend mitten dem Wissen…. DAS FÜRMICH selbst so gewählt zu haben…..

        war und ist eine Herausforderung …

        wissenden Verstand und gefühlte Not ……..

        beides zu berücksichtigen…. beides „ernstzunehmen“….

        Die Lösung war und ist….. die verletzten Anteile VOLLSTÄNDIG in meiner EIGENVERANTWORTUNG… „zu heilen“…. INMIR…. als selbsterschaffen anzuerkennen….sie ZUFÜHLEN…..und sie wieder in mein GANZSEIN hineinschmelzen ZULASSEN….

        Parallel hierzu verändert sich meine Begegnung mit den „scheinbaren Tätern/ Verursachern….“

        Ich kann „sie ins Licht heben“ und ihnen stück für stück „DANKEN“ für ihren Dienst….erst auf SEELENEBENE…. und dann vorsichtig SCHAUEND ,ob es auch eine Harmonisierung in der Begegnung gibt…

        oder man sich einfach LOSLÄSST

        weil das gemeinsame Werk vollbracht ist.

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma…

        Ich verstehe dein ‚Ringen’… sehe, glaube ich, recht gut, wie du versuchst das Eine mit dem Anderen in Einklang zu bringen.

        Lies, wenn Du möchtest, diesen Satz bitte gleich noch einmal. Oder auch noch ein drittes Mal, falls Du den Wunsch dazu verspürst… 🙂

        Fühle dich in ihn hinein, immer wieder… und fühle gleichzeitig, welche Antwort darauf aus Deinem Inneren ‚aufsteigt‘.

        Es ist die Antwort, die Du eigentlich ’suchst’… 🙂

      • muniji schreibt:

        Und wenn sie dann ‚da‘ ist… 🙂

        …wirst Du auf der Stelle, darüberhinaus wissen, dass Du sie uns hier nicht ‚erzählen‘ kannst, denn sie kann nur gewusst werden … nicht ‚gesagt‘.

        ❤ ❤ ❤

      • Dakma schreibt:

        Das EINE ist das ,was ICHBIN….. das ANDERE ist DAS,WAS (ich) zu tun gekommen (bin)….

        und

        „Das EINE umschließt dieses Andere “ 😉 😀 ❤

        DAS SEIN umschließt DEN WEG ….

        so ist es….. gerade JETZT…. FÜRMICH…..

      • Dakma schreibt:

        und GERADE FÜHRTE ES mich weiter…. zu meinem Bücherschrank…. zu

        „Die Schlange des Lichts“ von Drunvalo Melchizedek .

        Ich las nochmal ,was ich vor Jahren angemarkert hatte…. die SO BERÜHRENDEN TRANSFORMATIONEN der traumatischen Schmerzen in Mann und Frau…. sich GEGENSEITIG dabei HALTEND…

        und weiter dann „auf der letzten Seite „:
        Zitat:
        „Wie ein keimendes Samenkorn beginnt Ihre Zukunft gerade erst, aus der Dunkelheit aufzutauchen, aber eines Tages werden Sie zurückschauen und erkennen ,

        DASS ALLE ANGST UND ALLE BEDRÄNGNIS NUR EIN TRAUM WAREN , der aus der Verwirrung am Ende eines Zyklus und am Anfang eines neuen entstanden ist. Tod und Leben greifen in diesem Kreislauf UNTRENNBAR INEINANDER.

        Schauen Sie ins Licht und atmen SIE tief die Freude des Lebens ein. Ewiges Leben ,frei von Leid, war IHNEN von jeher bestimmt. Sie waren niemals getrennt von der Quelle. Leben Sie Ihr Lebeb frei von Angst. leben Sie mitoffenen Augen und offenen Herzen von dem Juwel ihres herzen aus,….

        UND SIE WERDEN SICH IN DIE NÄCHSTEN 13000 JAHRE HIER AUF ERDEN UND WEIT DARÜBER HINAUS ERWEITERN.

        OM MANI PADME HUM
        OM MANI PADME HUM
        OM MANI PADME HUM

        SIEHE! DAS JUWEL IM LOTUS! “ Zitatende

        DANKE DANKE DANKE….. FÜRMICH ist dieser Textfund…. die Brücke…. zwischen deiner und meiner WAHRNEHMNG , mu…..

        ❤ ❤ ❤

      • muniji schreibt:

        Ja, so geht jeder ’seinen Weg‘, Dakma 🙂

        … und immer steht er im perfekten Ein-Klang mit dem, wo ‚zu‘ sie/er gerade innerlich ’steht’… und sich auf diese Weise eben auch genau darauf ein-stimmt.

        Selber in innere Übereinstimmung bringt… mit was-auch-immer-es-gerade-sei.

        Bleibt die Frage, ob genau ‚das‘ jetzt auch genau das ist… was Du im GRUNDE Deines HERZENS auch genau JETZT(!) TATSÄCHLICH sein, tun und erleben MÖCHTEST… oder nur das, von dem Du in deinem Verstand im Moment lediglich ‚denkst, dass es ‚getan werden müsse‘.

        Insbesondere dann, wenn Du Letzteres nur tust, Dir erst zu ermöglichen… ENDLICH SO SEIN UND LEBEN ZU KÖNNEN.. wie Du es eigentlich WIRKLICH MÖCHTEST.

        Nicht erst irgendwann, sondern jetzt! Denn, ist es nicht immer ‚Jetzt‘? Gibt es je wirklich eine andere ‚Zeit’… einen anderen ‚Zeit-Punkt‘ dafür, ausser DIESEM?

        Willst Du glücklich sein? Dann sei es, es ist sofort möglich. 😀

        Erkennst Du erst einmal Dein tatsächlich immer gegebenes Frei-Sein Deiner Wahl, Dich einfach für ein Sein entscheiden zu können… triffst ‚eine‘ solche und bleibst n u r bei ‚ihr’… wird sich in Deinem Bewusstsein, schnell die ‚Spreu vom Weizen‘ trennen… wird Dir rasch immer klarer und bewusster… womit(!) Du Dein Glücklich-Sein bisher nur selbst von Dir ‚ferngehalten‘ hast.

        W i e Dir das, bis jetzt… wieder und wieder auf’s Neue… gelungen ist. 😉

        Im Zuge Deiner Bewusstwerdung dieses ‚wie’… wenn Du währenddessen auch weiterhin bei Deiner getroffenen Wahl bleibst(!)… werden diese ‚wies‘ sich in Deinem Bewusstsein einfach auflösen.

        Und Dein Lachen, Deine Freude und innerlich sofort gefühlte Erleichterung darüber, werden somit… auch in widerspiegelnder Übereinstimmung mit Deiner Wahl sein.

        Weil es gar nicht ‚anders‘ sein und geschehen kann…

        ( 😀 😀 😀 )

        Das ist ein sehr tiefgehender ‚Prozess’… viel, viel tiefergehender, als alles, was der ‚übliche, menschliche Verstand‘ bis jetzt kennt und zu wissen glaubt.

        Und führt Dich geradewegs ins 5D-Bewusstsein… d e n n… 5D-Bewusstsein wählt immer nur Seins(!)-Zustände… sich diesen nur vollkommen h i n-g e b e n d.

        Gehst Du also den hier von mir vorgeschlagenen ‚Weg’… und es ist wirklich nur ein Vorschlag, ein Angebot wenn Du so willst… bist Du bereits dabei, 5-dimensionales Leben und Sein… ‚in die Tat‘ umzusetzen.

        Hier und Jetzt… 😀 ❤ 😀

      • dakma schreibt:

        danke ,mu ❤ …..

  2. yamahela schreibt:

    Man kann die dunkle Welt.. zwar nicht ignorieren; aber darüber hinweg gehen.; scheint ein Paradox zu sein – möglicherweise ist es das auch.

    Glaube hilft auch, zu überleben.; und Glaube ist die Substanz, mit der wir bisher unterwegs waren.. In Reichen – jenseits des Glaubens, ist die Tragweite noch größer. Das Ungennnte bleibt das Wesentliche.. Die Reiche der Liebe erstrecken sich in die Unendlichkeit.

    Glaube versetzt Berge; aber Wissen.. ersetzt es wieder – durch Umarmung der Welt.

    • Dakma schreibt:

      😀 ❤

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Wenn du andererseits glaubst, dass das Leben gut ist und dass deine Welt jeden Tag ihr Bestes tut, um eine bessere Realität zu schaffen, wird dein Gehirn deinen Wahrnehmungen sagen, dass sie den Beweis suchen sollen, dass die Welt gut ist und jeden Tag besser wird.“

    • Dakma schreibt:

      und weiter zitiert:
      „Ihr lebt in einem riesigen Laden, in dem ihr jede Realität „kaufen“ könnt. Jede Realität resoniert mit einem bestimmten Bewusstseinszustand. Ihr bewegt euch hoch und runter mit dem Aufzug dieses Speichers durch die Verschiebung der Zustände eures Bewusstseins. Wenn ihr eine fünfdimensionale Realität „kaufen“ wollt, müsst ihr euer Bewusstsein auf die fünfte Dimension einstellen.“

    • dakma schreibt:

      und weiter zitiert:
      „Da du eine stärkere Beziehung zu deinem höherdimensionalen Selbst hast, wird dich dieses höhere Licht fokussieren, NICHT auf die erschreckende Dunkelheit, sondern stattdessen wirst du dich auf den Aufstieg in die höheren Welten konzentrieren können, die jenseits der Illusionen der dritten Dimension existieren.“

    • DAKMA schreibt:

      und:


      Seid gesegnet, ihr Lieben,
      Wir sind JETZT mit euch.
      Die Arkturianer und eure galaktische Familie“

      DANKE VON HERZEN!!!! den Text hier ein zweites mal zu finden….. man/frau kann ihn immer wieder lesen….. und sich helfen lassen …. die WORTE WAHRWERDEN ZU LASSEN!

      DANKE!!!!

      ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Mhh….😞 5 Dimension oder die 6te, 7te, 8te oder gar die 9te für welche soll ich mich nun entscheiden? ???

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „…“Reine Geistwesen seid ihr. Nach uralten geometrischen Mustern in Form gegossen. Im Leben gehalten, durch die eine, reine Liebesenergie, die alles sichtbar macht, was ist.„…
        …“Wisst euch gesegnet und bedingungslos geliebt, immer und überall!“…“

    • yamahela/Armin schreibt:

      Die Landschaft des Bewusstseins ist ein freies Gebiet und kann doch bisweilen Züge von Wahnsinn annehmen; nämlich – wenn wir nicht erden können(oder: nicht wollen) die Erkenntnisse des Lichts

      Die Befreiung(aus der „logischen“ Umklammerung der Welt) umgibt eine mystische Aura und ist für Außenstehende nicht direkt wahrnehmbar; aber kann sehr wohl geteilt werden. Für offene Leute kann Ansatzweise etwas erkennbar sein. Der Wert der Vernunft ist ein beschränktes Gebiet..und kann wahre Vernunft – aus dem Geiste, nicht ersetzen.

      Die Spiritualität ist nicht an Zeit gebunden; wohl aber an die schöngeistige Natur des Selbstes. Und: Spiritualität ist im Werden begriffen – wie wir ja heute sehen können; wir brauchen nur den Fernseher einzuschalten-oder uns selbst zu bemühen..und für Leben einzutreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s