Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 24.Juli 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 24.Juli 2019

Es geschieht etwas sehr Tiefgreifendes, wenn ihr euch von eurem Verstand in euer Herz verlagert. Ihr gewinnt euer Wohlergehen dann nicht mehr aus der Vorhersehbarkeit, sondern aus der Freiheit, und genau da könnt ihr eure größten Entdeckungen machen und die freudvolle Bestimmung eurer Seele erfahren.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 26.07.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 01.August 2019  (21 Uhr)

Thema: „Mit Herzensabsicht Schöpfen und Kreieren“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 24.Juli 2019

  1. dakma schreibt:

    ach.…. HIER GIBT ES übrigens noch eine :

    Tagesbotschaft – 24.Juli 2019
    Es geschieht etwas sehr Tiefgreifendes, wenn ihr euch von eurem Verstand in euer Herz verlagert. Ihr gewinnt euer Wohlergehen dann nicht mehr aus der Vorhersehbarkeit, sondern aus der Freiheit, und genau da könnt ihr eure größten Entdeckungen machen und die freudvolle Bestimmung eurer Seele erfahren.

    • dakma schreibt:

      ….. und immer weiter und öfter UNSSELBST und damit eingeschlossen auch das scheinbare „Gegenüber“…..3 ❤ ❤

      INLIEBESOLASSEN

      <

      • tula schreibt:

        dakma, wenn ich Arzt wäre würde ich dir für deine Sucht folgendes verschreiben,

        …..einmal im Monat darfst du dir ein Channeling raussuchen, nur eines und dieses eine Channeling versuchst du diesen einem Monat umzusetzen oder länger wenn du es in diesen einem Monat nicht umsetzen konntest, erst dann darfst du dir wieder ein Channeling aussuchen usw. usf………… 🙂

      • dakma schreibt:

        ICHBIN „mein eigener Arzt“ ,Tula….. es war/ist…. der BESTE den ich finden konnte….
        ich empfehle dies JEDEM/JEDER…. gerne weiter….

  2. tula schreibt:

    Am 26.07.2019 veröffentlicht

    Das Wort Yoga bedeutet wörtlich “ Einheit “ oder “ Zusammenführen „. Mehr als eine Reihe von körperlichen Haltungen oder Übungen, definiert Sadhguru Yoga als eine Wissenschaft, um die Natur dessen zu bestimmen, wer du bist und was du sein willst.

    Wissenschaftliche Untersuchungen haben heute gezeigt, dass die Grundlagen der Hirnaktivität, der inneren Chemie und der genetischen Dispositionen durch das Üben bestimmter Yogasysteme verändert werden können. Yoga ist im Wesentlichen eine Technologie, um die Form dessen zu verändern, was du bist.

    • tula schreibt:

      was mich wirklich wirklich freut ist, das dieses Video, diese deutsche Übersetzung von Sadhguru was ist Yoga, innerhalb von 20 Std. 3.700 mal aufgerufen wurde, es zeigt mir das es doch einige ernsthafte Interessierte gibt, das ist für mich wunderschön. 😉 ❤ ❤ ❤

    • yamahela/Armin schreibt:

      Du zitierst immer „yoga Vidya“ könntest aber selbst nie in einer solchen >Kommune< leben.; weder in einer – von Esoterikern geführte, als auch (nicht) in einer, von "normalen Menschen" geführte..; und – warum..: ist doch wohl klar..;…

      • tula schreibt:

        Ach du meine Güte, Yamahela ich hab es dir ja schon mal gesagt, das es völlig sinnlos ist und außerdem reine Zeit- und Energieverschwendung wenn du deine Traumata, also die Frauen und Guru und Ashram Traumas usw…. also diese versuchst an mir auszulassen, mich als Projektionsfläche zu benutzen.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Von Frauen(..) war hier nicht die Rede., nur vom Anhimmeln mancher Gurus.!

        Du weist gar nicht. was ein Guru ist..; es könnte sein, dass du in der Fußgängerzone über ihn stolperst..ohne es zu bemerken; Heutzutage haben manche Gurus auch Internetzugang..

  3. trulala schreibt:

    tula ! du bist nichts ! weder heute noch gestern! dich gibts nicht !
    😉

    • tula schreibt:

      upps jetzt hätt ich glatt geantwortet aber du willst ja nicht das man sich von dir angesprochen fühlt, du sitzt lieber oben irgendwo auf einen Stein und schmeißt mit Steinen, mh na bis der letzte Stein verschmissen ist und du nun unten am Boden sitzt bei uns. 🙂

      • trulala schreibt:

        Ich wollte dir deinen Zustand zeigen, bevor du mir eine Frage stellst und meine Position klar machen: Du brauchst einen leeren Raum in dir, ansonsten musst du mich entschuldigen. Ich kann dir nicht antworten. Du hast keinen Raum, um meine Antworten zu empfangen.“

      • trulala schreibt:

        Ich wollte dir deinen Zustand zeigen, bevor du mir eine Frage stellst! Du brauchst einen leeren Raum in dir, ansonsten musst du mich entschuldigen. Ich kann dir nicht antworten. Du hast keinen Raum, um meine Antworten zu empfangen.“

      • tula schreibt:

        das tut mir aber leid für Dich 😯 das ich dich nicht wahrnehmen kann, du buhlst aber trotzdem um mich, drängst dich in meine Kommentare, gleichzeitig sagst aber ich kann dich nicht wahrnehmen und darum hast du nichts für mich…….du bist wahrscheinlich Single.
        Ich mein dein ganzes Vorgehen schmeckt nach unerlösten Beziehungsdramen und nur mehr ich bin als „Partner“ übriggeblieben in deinem Leben.

        Ich steh aber nicht auch Ehekrachs oder dergleichen.

      • trulala schreibt:

        Hast du dir jemals die gleiche Frage über deinen Kopf gestellt? Gibt es irgendeinen Raum in dir, einen leeren Raum, in dem noch ein kleiner Tropfen Tee Platz hätte? Du bist voller Gedanken. So viele Antworten, so viele Fragen! Du hast zu viel gelesen, zu bist zu vollgestopft, um etwas zu verstehen.

    • tula schreibt:

      wie gesagt, ich bin nicht dein Partner!

      • trulala schreibt:

        Ersehne nicht der Rätsel Lösung,
        Lass es die Schöpfung sein.
        Die Gaben nutz – ob Alt, ob Jung –,
        Wahrheit kann nur im Leben sein.

      • tula schreibt:

        Frauen tz….

        (da ich scheinbar den männlichen Part übernehmen soll, …….ist mir sonst nix eingefallen. 😉 )

      • trulala schreibt:

        „Halt an! Was machst du? Jetzt geht kein einziger Tropfen mehr hinein.“

  4. tula schreibt:

    dakma schreibt:

    Juli 26, 2019 um 10:34 am

    Doch ,Tula….. ich hab ja schon lange verstanden ,was du mir sagen möchtest….

    Aber/und…. in meinem Leben gibt es halt meinen eigenen Blickwinkel AUFMICHSELBST
    zu dem ich stehe….. dem ich folge….

    eigentlich doch GENAU ,DAS was du vermitteln möchtest…..

    GESCHIEHT JA LÄNGST….
    ———————————————-

    keine Ahnung von was du hier redest aber soetwas hab ich nie vermittelt oder gesagt. 😯

    • dakma schreibt:

      na siehste….. so isses halt…..
      und „es ist okay“…..

      ist halt „ein anderer Weg“….. wir müssen uns nicht verstehen….. NUR IN LIEBE LASSEN!

    • tula schreibt:

      du meinst man muss sich ja nicht mögen, den „nicht verstehen“ kann man sich nur wenn man die Möglichkeit dazu hat, also sich entscheiden kann ob man denn anderen verstehen will oder nicht.

      Und da du einmal schreibst, das du mich verstehst und im nächsten Kommentar schreibst du das du mich nicht versteht……..upps, du bist wahrscheinlich auch Single!

      • dakma schreibt:

        auch? single? 😉 ….. lach….

      • dakma schreibt:

        WIRKLICH verstehen geschieht nur ,

        wenn ERLEUCHTUNG IST…. in der WAHRNEHMUNG….

        oder vorher:

        wenn ein Mensch sich öffnet und ehrlich von seinem Erleben erzählt….. dann kann sich ein anderer EINFÜHLEN und VERSTEHEN….

        wenn dieser will und wenn er gelernt hat „Auch sich selbst ehrlich zu fühlen“ und dafür die Verantwortung zu übernehmen….

        Und DAS gilt für alle Begegnungen….. ob Partnerschaft oder andere…..

        Für beide Situationen….. ist natürlich ein blog-Austausch mit großen Einschränkungen behaftet….

        aber…. es macht ja auch Freude…. zu schauen…. was und wieviel HIER möglich ist…wir wandeln uns ja alle auch ständig…

      • Mary Pieper schreibt:

        Da gibt es immer wieder Menschen, die meinen alles und jeden zum Objekt machen zu dürfen. Das hat selbstverständlich den Vorteil sich selbst nicht hinterfragen zu müssen. Denn so manche Selbsterkenntnis ist unerträglich. Es zeichnet den Menschen aus, dass er über die Fähigkeit der Selbstreflexion verfügt. Nur diese Fähigkeit wird zunehmend auf dem Altar der Bequemlichkeit geopfert. Und so blubbern sie selbstgefällig vor sich hin und wollen einfach nicht wahr haben, wie dümmlich ihr Geplauder tatsächlich ist. Der Kaiser ist nackt, doch wer will das schon begreifen.
        Nur soviel als Kommentar zu den Beiträgen von dakma, ganz und gar subjektiv.

      • dakma schreibt:

        ja…. das ist okay so , Mary….. „ganz und gar subjektiv“….. es ist DAS ,WAS DU WAHRNIMMST….

        okay

      • Mary Pieper schreibt:

        dakma, du könntest dein Geschreibsel doch gewinnbringend als Impregnierspray vermarkten, denn deine Qualität ist nicht zu toppen😎

      • dakma schreibt:

        …. ich denk mal drüber nach ,Mary 😉 ….

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja – Frau Pieper: der „Altar der Bequemlichkeit“ .., ich kann mich noch erinnern: vor einiger Zeit wurde mal hier eine Channelbotschaft veröffntlicht-ich glaube von Maria Magdalena..welches genau dies aufs Korn nahm.. Das Stichwort war: hängenbleiben..

      • Mary Pieper schreibt:

        dakma, wenn du dich um Marktanteile bewerben solltest, dann mache nicht den gleichen Fehler wie ich, sondern schreibe Imprägnierspray lieber korrekt. Das macht einen guten Eindruck.😄

      • dakma schreibt:

        ja… danke 😉 ….. das ist ein guter Hinweis! Mach ich! 😀

      • Mary Pieper schreibt:

        @ yamahela 12:42Uhr
        Ja, Herr Yamahela, es ist bereits ein sehr mutiger Schritt ohne Krankenversicherung durchs Leben zu gehen, jedoch weitaus mutiger ist es, sich selber schonungslos zu läutern. Und – mit Verlaub – das habe ich nicht abgeschrieben oder mir ins Ohr flüstern lassen, sondern das ist gelebtes Wissen.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja-Frau Pieper.. ich habe auch niemals(!) behauptet, dass du das abgeschrieben hast.

        Und mache dir keine Sorgen – wegen der schonungslosen Läuterung..;…die „Zukunft“ wird zeigen.

      • Mary Pieper schreibt:

        @ yamahela 28.7.2019. 6:27Uhr
        Sie hinterlassen durch Ihre Postings den Eindruck sich allzu gerne von Channelings leiten zu lassen. Jede weitere Kommunikation mit Ihnen würde mich langweilen.

  5. tula schreibt:

    Sadhguru Deutsch – Wie werde ich still? (jaggi vasudev/german)

    • yamahela/Armin schreibt:

      Wenn sich manche freiwillig-zu Tausenden vor sich hinsetzen, und ihn anhimmeln – dann ist es eben so..; und braucht auch noch einige Zeit um ihr adäquates Verhalten ihm anzupassen Kürzlich ist sogar eine Fersehjournalistin zu ihm hingereist – in seinen Ashram..um ihm die Ehre zu erweisen(seine Luft zu schnuppern)…wahrscheinlich gesendet auf: Arte..

  6. tula schreibt:

    Swami Sivananda: Der spirituelle Weg

    .

    Der spirituelle Weg erscheint vielleicht zu Beginn hart, dornig, steil und schlüpfrig. Der Verzicht auf gewisse Gewohnheiten ist zu Beginn schmerzlich. Wenn du hart kämpfst, um auf dem Weg zu bleiben und einmal eine eindeutige Entscheidung und einen festen Entschluss gefasst hast, wird es sehr einfach. Du entwickelst Interesse und eine neue Freude. Dein Herz wird sich öffnen. Du bekommst einen weiteren Blick des Lebens. Du hast eine neue, weite Sicht. Du spürst die Hilfe von den unsichtbaren Händen Dessen, Der in deinem Herzen wohnt. Deine Zweifel lösen sich von selbst, da du Antworten aus dem Inneren erhältst. Du hörst die klare Stimme Gottes. Es kommt zu einer unbeschreiblichen göttlicher Ekstase von innen. Es herrscht tiefe, andauernde immerwährende Freude und unerschütterlicher Friede. Du erfährst unauslöschliche, nicht nachlassende, unverminderliche, gleichbleibende spirituelle Wonne. Das gibt dir neue Kraft.

    Der Tritt auf dem spirituellen Weg wird immer fester. Die Jivanmuktas, Yogis, Nitya Siddhas, Amara Purushas und Chiranjivis helfen dem strebenden Aspiranten. Du kannst diese spirituelle Unterstützung tatsächlich fühlen. Das Gefühl der Einsamkeit, des Vergessenseins und der Verlassenheit verschwindet gänzlich.

    Die ganze Zeit erfährst du Unterstützung von einer mächtigen Kraft, die im gesamten Kosmos wirkt. Deshalb hast du nichts zu befürchten. Achte auf die Einzelheiten in deinem Sadhana. Der Hauptteil kümmert sich um sich selbst.

    Manche Aspiranten geben nach einiger Zeit ihr Sadhana auf. Sie erwarten rasch großen Ertrag. Sie erwarten binnen kurzer Zeit viele Siddhis. Wenn sie keine erlangen, geben sie das Sadhana auf. Es gibt mehrere Bewusstseinsstufen zwischen dem normalen menschlichen Bewusstsein und dem Überbewusstsein Brahmans. Mehrere Schleier müssen unterwegs beseitigt werden; viele niedere Zentren müssen geöffnet werden; manche Hürde ist zu überwinden, bevor man das endgültige Ziel erreicht. Deshalb fahre geduldig und beständig mit deinem Sadhana fort.

    Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

    Swami Sivanandas
    Inspiration und Weisheit
    Für Menschen von Heute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s