Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 29.Juni 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 29.Juni 2019

Seid ihr in der Akzeptanz oder Bereitschaft, zu empfangen? Wie erkennt ihr das?

Wir schlagen vor, dass ihr anfangt, auf jede Art und Weise zu achten, wie ihr euch selbst getrennt haltet oder Nein sagt. Nehmt ihr Hilfe von anderen an oder habt ihr das Gefühl, dass ihr alles selbst machen müsst? Schränkt ihr Potenziale durch ein Verwalten bis ins kleinste Detail ein? Habt ihr ein Bedürfnis, Dinge zu etikettieren, statt ihre Entfaltung zu ermöglichen? Nehmt ihr Komplimente an?

Schließt ihr euch aus eurer eigenen Liebe und Selbstversorgung aus? Sind eure Grenzen so streng, dass sie nichts hereinlassen, nicht einmal das Gute? Habt ihr experimentiert und seid mit der Hingabe und dem Fluss vertraut genug geworden, um lange genug darin zu bleiben, dass die Magie eintritt? Seid ihr bereit, euch überraschen zu lassen? Seid iihr bereit, Liebe anzunehmen, ohne Angst zu haben, dass Bedingungen daran geknüpft werden?

Gebt ihr euch selbst genügend Zeit, den Moment zu genießen? Erkennt ihr die Fülle, die für euch bereits existiert, mit eurer Dankbarkeit an? Seht ihr euch selbst als würdig genug an, um zu empfangen? Habt ihr Würdigkeits- oder Vertrauensprobleme, die jetzt bereit sind, geheilt zu werden, damit ihr endlich in einen Lebens-Ausdruck eintreten könnt, den ihr euch wünscht und verdient?

Habt ihr alte Konditionierungs- oder Glaubenssysteme, die euch im Mangel festhalten, die einfach nicht mehr gelten und reif sind, ein für allemal freigegeben zu werden? Fasst den Vorsatz, auf euer eigenes Selbstgespräch oder eure eigene Antwort zu achten, und zwar jedes Mal, wenn euch etwas angeboten wird, oder denkt über eure Träume nach, und jede Art und Weise, wie ihr euch selbst noch immer getrennt haltet, wird sehr offensichtlich werden.

Ihr Lieben, es ist überall Fülle für euch da. Schließt euch diesem Fluss an. Nehmt euer Geburtsrecht als geliebter Teil des Ganzen und all der darin enthaltenen Wunder an. Je mehr ihr euch mit eure Glauben und Vertrauen öffnen könnt, ohne Bedingungen zu empfangen, desto einfacher ist es für uns, euch zu dienen und euch in eine göttliche Ausrichtung mit euren höchsten Möglichkeiten und Ergebnissen zu bewegen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 29.06.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 02.Juli 2019  (21 Uhr)

Thema: „Gefühle als Quelle der Weisheit wahrnehmen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

98 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 29.Juni 2019

  1. Renate schreibt:

    zu – Muniji – 01.07.2019

    „Das Göttliche-Schöpfungs-Dreieck mit seinem PUNKT
    im Zentrum, befindet sich innerhalb eines KREISES, der
    von der Spitze des Dreiecks berührt wird …

    Lieber Muniji, Dein heutiger ‚Beitrag im „EK“ hat auf
    wunderbare Weise mir ein himmlisches ‚Geschenk‘
    gesandt. . ⭐ .
    Vor ca. 4 Jahren erwarb ich in Meerbusch von einem
    Markt-Händler genau das von Dir beschriebe Göttliche-
    Schöpfungs-Dreieck!
    (Material: Kupfer, Kreisdurchmesser 12,5 cm,Höhe 8 cm
    der Dreiecke, mittig der Dreiecke ist eine kleine, schwebene
    braune Achat-Kugel befestigt.)
    – Die Auskunft des Verkäufers ist in der Erinnerung:
    > die hohlen Dreiecke, sowie der Kreis (einer), seien mit
    Diamant-Splittern gefüllt. >
    – Kreativ (schmunzel) stellte ich mich auf die Waage;
    das Ergebnis dazu waren etwa im Plus.!

    Lieber Muniji, …meine Freude fliesst und schwingt auf/in
    Lady Gaia und in den gesamten Kosmos.Die Freude,
    die Engel-Flügel- vernehme ich in der Intuition und im
    Ohren-Rauschen. . 🙂 .

    JETZT, heute ist der Tag für mich gekommen, die Bedeutung
    dieses *Göttlichen Bauwerks* … „analysieren“ zu dürfen.

    ~~~ Freude schöner Götterfunken … ~~~
    – Ode an die Freude –
    Text: Friedrich Schiller ~ Vertonung: Ludwig van Beethoven;

    . . ❤ . DANKE, lieber Muniji für Deine WORTE,
    GEDANKEN und TATEN mit uns a l l e n zu teilen.

    DIE LIEBE . ❤ . siegt ~ so IST es !
    * * *

    • yamahela/Armin schreibt:

      Das Ohrenrauschen – ja; das Singen im Kopfbereich ist bei mir auch..aber es überträgt sich manchmal auch über die Chakren weiter unten..deshalb auch die Ermüdung manchmal..und so ist die Stimmgabel der Welt erfüllt mit Tönen.

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    Regina Cassandra bittet um Sadhguru’s Ansicht zu Selbstzweifel, wie überwindet man Selbstzweifel?

    • dakma schreibt:

      Zitat:
      „Was uns ganz persönlich hilft, ist, uns bei all den Herausforderungen von oben (dem Höheren Selbst) anzuschauen. Wir erkennen dann sehr schnell die ganze Illusion hier und den Humor der dahinter wirkt.“

      • muniji schreibt:

        😀 😀 😀 „… der H u m o r der dahinter wirkt.“

        Wer ihn bereits wiederentdeckt bzw. -gefunden hat, ist auch schon über’m Berg. Auf dem Weg in ganz neue Täler und Landschaften. 😀

      • dakma schreibt:

        na ja..… ;-)…. mal so mal so…. bei mir…. grad entdeck ich jedoch wie NAH….. Drama und Humor liegen können….

        ich hab „die zwei“ sozusagen in beiden Händen…. rechts oder links … HINSCHAUEN…ist dann die WAHLMÖGLICHKEIT 😉 😀 ..

        aber DIESE schonmal zu SEHEN…. zu HABEN….

        HAT SCHON WAS

        und „macht Lust auf…. MEHR…..HUMOR UND LEICHTIGKEIT“

        Der „CLOWN“ hilft mir da sehr…. das gefühlte Drama mal richtig in Szene sich ausgestalten LASSEN (für mich allein(s) gestern)….dabei nicht „in die Szene reinfallen“

        ….. sie NUR SICH SPIELEN LASSEN……

        und schon LÖST SICH DER KRAMPF ….. denn „das PUBLIKUM ,das ICHJASELBSTBIN“

        😀 😀 😀 LACHT…. ERLÖST….

      • dakma schreibt:

        WIR „ZWEI“ 😉

      • dakma schreibt:

        ohh…. seh grad… ES SIND JA SCHON „DREI“ 😉 ….

      • muniji schreibt:

        YO, Dakma! **LACH!** Geben wir’s ruhig zu:

        Als ‚Menschen‘ haben wir all unsere ‚Dramen‘ doch auch laaange Zeit… g e l i e b t, nicht wahr? So viele, schön intensiiive Gefühle haben sie uns beschert, dass wir ganz ’süchtig‘ nach ihnen wurden.

        Und wenn sich GÖTTER(!) da so richtig ins Zeug legen, dann geht NATÜRLICH auch ganz schön die Post ab. Wir jedenfalls haben’s durchgezogen, alle Höhen und Tiefen des 3D-Spieles, ‚ernsthaft‘ und mit großem Pathos aufgeführt… ‚immer gerne wieder‘.

        Es gibt Wesen-heiten, die so etwas noch nie kennengelernt haben… aus eigener, unmittelbarer Erfahrung… und darauf ‚brennen‘, es auch einmal erleben zu können.

        Wegen der Einsichten und Weisheit, die daraus zu ‚gewinnen‘ sind… 😉

        ❤ ❤ ❤

      • dakma schreibt:

        na denn…. „ALLES „RICHTIG GEMACHT“ 😉 “

        😀

      • dakma schreibt:

        Zitat:
        „Sei echt, sei du. Du in deiner unermesslichen Schönheit.
        Wie schön, dass du da bist und so mutig deinen Weg gehst. Denn es ist wahrlich mutig, auf Erden den Weg des Herzens, den Weg der Seele, unbeirrt und konsequent zu gehen. Und du bist eine dieser mutigen Seele. Wir danken Dir.“

    • dakma schreibt:

      und weiter:
      „Unsere Entwicklung ist nicht aufzuhalten und führt uns geradewegs zu Freude und Leichtigkeit. Erinnere dich in jeder herausfordernden Situation, dass das der Grund ist für all die Prüfungen die du gerade erlebst. Mehr dazu gleich…“

      • muniji schreibt:

        Auch hier: „Humor (über sich selbst lachen können) und Freude (über immer neue Ent-deckungen) sind die besten Geschenke, die wir uns machen können. 😀

        „Prüfungen“ sind ja nicht jedermann’s Sache, weil oft in eher so gar nicht erfreulicher Erinnerung für so Manche… doch man kann’s auch so sehen:

        Wer NEUES will, muss natürlich auch bereit dafür sein, das Bisherige hinter sich zu lassen. Beides gleichzeitig funktioniert nämlich irgendwie nicht… **LACH**

        So taucht das Bisherige denn auch ganz natürlich noch mal in intensiverer Weise auf… in Form von Situationen, in denen wir bisher immer nur unserer bisherigen, inneren ‚Haltung‘ entsprechend… ‚reagierten‘.

        1. um nicht von uns ‚übersehen‘ zu werden und 2. uns selbst die GELEGENHEIT 😀 zu geben, angesichts dessen … JETZT und HIER unsere NEUE WAHL ganz bewusst zu bestätigen, indem wir nun auch entsprechend SIND und HANDELN.

        Für all jene also, die es mit ‚Prüfungen‘ nicht so haben… immer sind es einfach nur sich natürlich ergebende Gelegenheiten(!)… aufgrund unseres eigenen WUNSCHES… hin zu dem, ‚wohin‘ wir im Grunde doch sowieso gerade möchten. ❤

      • rosaroter Panter schreibt:

        irgend wann wird sich der wahre Humor dir zeigen Muni und dann wirst du über dein jetziges Verständnis und dein nichtwissendes schreiben, nur noch lachen können, aber bis dahin viel viel Raupenhumor und Spass im Kindergarten beim krabbeln lernen

      • muniji schreibt:

        Wünsch‘ ich Dir auch, ‚rosa Kätzchen’… vielen Dank. 😀 😀 😀

      • yamahela/Armin schreibt:

        Die Kinderkrabbelgruppe – es hat geläutet.; angetreten zum Appell und wiederauferstanden in der Pfütze..

        Bis Kinderkrankeiten auskuriert sind – ist es noch Zeit..und Wunder geschehen immer wieder..und Liebe hat die Flaggen der Hoffunung gehisst.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Aha, du hoffst also das es gut geht? per Zufallsystem?

        Das Inner Engineering Programm bietet Instrumente und Lösungen, mit denen du dein Leben so gestalten kannst, wie du es möchtest. Es gibt dir die Möglichkeit, die Grundlagen des Lebens mit ausgewählten Praktiken der Yogawissenschaften intellektuell zu erkunden. Der Kurs vermittelt praktische Weisheit im Umgang mit Körper, Geist, Gefühlen und der dahinter liegenden Lebensenergie.

        Das Programm wurde von Sadhguru, einem Yogi, Visionär und führendem Experten in Yoga entworfen.

        „Genauso, wie es eine Wissenschaft und Technologie gibt, äußeres Wohlbefinden zu erzeugen, gibt es eine ganze Dimension von Wissenschaft und Technologie für inneres Wohlbefinden.“
        Sadhguru

      • muniji schreibt:

        @ yama

        „Die Kinderkrabbelgruppe…“. *schmunzel*. Humor hat ja viele Facetten. Unendlich viele sogar, wenn man’s genau nimmt … dazu noch mit vielen ‚doppelten Böden‘. 😀

        Ich nehm‘ schon lange nichts mehr wirklich ‚ernst’… weil es das einfach nicht ist. Jeder spielt sein Spiel, um der reinen Erfahrung an sich willen.

        Bis sie/er zur nächsten weiterschreitet… 😀

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ich hoffe nicht -Tula.; ich weis es ..spiel‘ weiter in der Pfütze..

        Die Kinderkrabbelgruppe lässt dich grüssen..

    • dakma schreibt:

      UND:
      „Dabei ruft uns nun das innere Kind unablässig in unsere reine Herzebene, um Kreativität, Feiern, Tanzen, um Freude, Spiel und Spaß zu verwirklichen.
      Wenn das innere Kind wirklich Raum bekommt, sind wir wahrlich lebendig… Und letztlich ist es das, was wir alle ersehnen…“ 😀 😀 😀 😀 …..

    • dakma schreibt:

      noch ein Zitat hierheraus :
      „ihr könnt euch dies vorstellen als wärt ihr unter Wasser und viele Fische, Taucher, Quallen und vieles mehr kommen beständig auf euch zu und schauen ob ihr zum Fressen taugt. Wenn ihr euch bewegt und in Panik kommt, so dann könnt ihr eingefangen werden. Sobald ihr aber still steht und in Ruhe auf das blickt, was kommt, so dann zieht alles wieder ab und versucht es woanders. So ähnlich ist es mit den wogenden Emotionen die eure Seele tangieren. Es wird geschaut ob noch Resonanz ist. „

    • dakma schreibt:

      UND:
      „So, wir sprechen dies zu euch in aller Liebe, aber auch Dringlichkeit, weil ihr alle eine Neigung habt, euch nach außen zu tragen im Geben im Miteinander mit anderen Wesen, im Erfüllen eurer Pflichten und all dieses diente euch lange um eure Fähigkeiten zu schleifen, es war dies aber bei euch allen auch ein Teil der Strategie zu vermeiden, was in eurem Inneren schlummert.“

    • dakma schreibt:

      UND:

      „Ihr Lieben, habt Dank für das tägliche Verbreiten all der Schwingung, habt Dank, ihr Pioniere für all dieses was kreiert wurde in diesen und allen anderen Welten, denn alles ist verbunden. Wenn du einen Hauch hinein gibst mit all deiner Intention und Energie, so wird ein Sturm daraus in Welten die du nicht einmal erahnst.“

    • dakma schreibt:

      und… abschließend :
      „Die Blüte die sich in zartester Weise dem Licht entgegenstreckt ist aufs Höchste fein und braucht Schutz damit Regen und Wind ihr nichts anhaben können.
      So seht euch als dieses und geht achtsam mit euch um.“
      Liebe zu euch allen von Eva“

      😀 😀 😀 ❤ ❤ ❤

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    Seine intensive Suche führte Gautama Buddha auf einen extremen Weg, der seinen physischen Körper beinahe zerstörte. Durch eindrucksvolle Bilder veranschaulicht, erzählt Sadhguru die Geschichte von Gautama Buddhas intensivem Sadhana, das zu seiner Erleuchtung führte

  4. tulacerlinastonebridge schreibt:

    Der Vollmondtag im Monat Ashadha (Juli-August) wird als Guru Purnima gefeiert. Dieser heilige Tag kennzeichnet die allererste Übermittlung der Wissenschaft vom Yoga von Shiva – dem Adiyogi oder ersten Yogi – auf die Saptarishis, die sieben berühmten Weisen.

      • dakma schreibt:

        Zitat:
        „jegliche Art von Veraenderung, klein oder gross, in Richtung eurer hoechsten Schoepfungen, Traeume, Projekte oder Freiheit, wird im Lauf der naechsten Woche die Tuer oeffnen fuer Unterstuetzung durch die Sirianischen Codes. Erhebt Anspruch auf eure Koenigliche Weisheit und Freiheitscodes in diesem Jetzt.“

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ach ja die liebe Sandra, also ich mag sie wirklich wirklich sehr aber diesen und auch ihre anderen Texte hat sie schon genau gleich vor 10 Jahren geschrieben, ich mein wenn ich Millionen mal immer die gleichen Zahlen im Lotto spiele so muss ich doch mall die richtigen Zahlen erwischen. 😉

      • dakma schreibt:

        ich verstehe….
        aber/und…. vielleicht SPIELT sie ja schon AUCH ganz andere Zahlen und stellt nur die alten Zahlen den Nachkömmlingen 😉 zur Verfügung….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du meinst, sie ist eine falsche Schlange, behält die Guzzis für sich selbst und lässt uns im Trüben fischen, so wie die Kabale und du dakma bringst sie auch noch unters Volk hilfst der Kabale bei ihrer Verbreitung, da dann Prost Mahlzeit, dakma.

      • dakma schreibt:

        nein…. so meinte ich es nicht…

        I

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja und wie meintest du es?

      • dakma schreibt:

        Tul(a) ferien …. schon VERGESSEN 😉 ? ….

      • dakma schreibt:

        gönn dir auch eine Abkühlung ,Tula…

      • tulacelinastonbridge schreibt:

        wenn du tulaferien ernst meinst, hättest du mit mir ja gar nicht geschrieben und nun passt dir Tula-Ferien grad wieder sehr gut rein – dein Verhalten hab ich ja grad beschrieben, mutlos und feige und egoschmeichelnd, kindlich und der kabalenenergie anhängend…lauter Schafe.……….

      • dakma schreibt:

        ohh…. ich spiel doch ball mit dir…. im Schwimmbad 😉 …. man/frau trifft die Lehrer ja schonmal im Schwimmbad….

        aber viel-leicht hab ich dich ja verwechselt ,Tula…. 😉 😀 ❤

        ich werd nochmal "GENAUER HINSCHAUEN" ,wer da eigentlich den Ball immer wieder zurückspielt … 😉

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ferien im Internet., wie witzig..; ist vielleicht nur ein vorrübergehdes Phänomen.
        Oder.; wie es der Kabarettist Wilfried Schmückler ausdrückte-erst vor kurem: „Influencer., das klingt wie eine ansteckende Krankheit“..Meine Anmerkung darauf: also eine, die auch wieder weggehen kann. Die Welt der Phänomene ist ein ungeschriebener Maßstab.

      • dakma schreibt:

        …. ganz gewiß…. yama…. wird auch diese Zeit-ERSCHEINUNG sich wieder WANDELN
        😉 ….

        wieso bist du noch nicht am/im See ,der dich doch rief ? 😉

        oder : Hast du das pad(dy) dabei 😉 😀 ?

      • yamahela/Armin schreibt:

        Hab manchmal das Dings dabei.. der See ist aber nur vier Kilometer entfernt von meinem Wohnort und ein naturnaher See – wunderschön gelegen. im Pfälzer Wald.

      • dakma schreibt:

        klingt gut…. 😀 ..

        bei mir sind`s …. na ich schätze… 25 km …. werd das nächste mal auf den Tacho schaun…

  5. tulacelinastonebridge schreibt:

    Man sagt, die Liebe öffne eine Tür von einem Herzen zum anderen.
    Aber wo es keine Mauern gibt, wo soll da eine Tür sein?

    (Rumi)

    • dakma schreibt:

      Zitat:
      „Du fängst an zu begreifen, dass du in dieser großen holographischen Projektion, die du Alltag nennst, der Schöpfer und der Urheber, der Erfahrende und der Reformator bist, alles in einem.“

      • muniji schreibt:

        Schöpfer/Ur-Heber + Erfahrende(r) + Reformator… was z.B. die Hindus als die göttliche Dreiheit von Brahma + Vishnu + Shiva kennen.

        Es ist die zeitlos leuchtende Grund-Signatur des EINEN… ‚Schöpfen, Erhalten und Auflösen’… die jeder Selbst-Erfahrung des EINEN zugrunde liegt.

        Das ‚Göttliche Dreieck’… mit einem ‚Punkt‘ im Zentrum. 😀

      • muniji schreibt:

        Das Göttliche Schöpfungs-Dreieck mit seinem Punkt im Zentrum befindet sich innerhalb eines Kreises, der von den Spitzen des Dreiecks berührt wird.

        All dies wiederum befindet sich innerhalb eines weiteren Kreises, welcher das EINE in seinem nicht-manifestierten Zustand symbolisiert.

        In dessen allumfassendem Bewusstsein alle ‚Schöpfungen‘ ihr vorübergehendes ‚Da‘-Sein‘ haben und ’statt-finden.‘

        Zur ewig-zeitlosen FREUDE des EINEN… ❤

      • dakma schreibt:

        😀 😀

        😀

      • dakma schreibt:

        lach…. das sollte das „GÖTTLICHE DREIECK“ werden….

        ich SCHÖPFE (übend) weiter….

        …… dematerialisieren….. NEU SCHÖPFEN…..

        😀 ❤ 😀
        😀

      • dakma schreibt:

        lach…. freu …. TREFFER…. 11.04…. 11.04…. 😀 ❤ 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        muniji und dakma…….ah ihr seid also Anhänger der Zeichen und Symbole, ich hingegen liebe die Freiheit. 🙂

      • dakma schreibt:

        …. DIE FREIHEIT…. ist ja dadrin….. wer sie zu lesen/ zu fühlen/ wahrzunehmen weiß ..

      • muniji schreibt:

        Was für eine seltsame ‚Schlussfolgerung’… ‚tula‘. Dennoch, erhalte sie aufrecht, so lange du willst. Irgendwann wirst du sie auch wieder auflösen, ganz sicher. 😉

      • muniji schreibt:

        So ist es, Dakma… Du hast’s erfasst. 😀 ❤ 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        jaja, wenn man euch erwischt so dreht ihr die Sache ganz schnell in alle möglichen Richtungen, Hauptsache weg von dem was ihr gesagt und gemeint habt, Ablenkung von euch selbst ununterbrochen.

        Na dann dreht und wendet euch noch ein bisschen, so lang und viel wie ihr wollt, eure Zeit ist euch ja scheinbar nicht zu schade dafür. 😉

      • muniji schreibt:

        ‚Tula’… ganz offen und direkt:

        Würdest du deine ‚Spiegel-Theorie‘ wirklich ernst nehmen… müsstest du dir dann jetzt nicht eingestehen, dass du mit Aussagen gegenüber Anderen, wie z.B.: „Na dann dreht und wendet euch noch ein bisschen, so lang und viel wie ihr wollt…“ nur reine Spiegel-Fechterei betreibst?

        Wären dann deine eigenen, an Dich selbst gerichteten, ehrlichen Fragen… nicht einfach nur noch folgende:

        „W e n versuche ich hier eigentlich gerade tatsächlich(!) von irgend etwas zu überzeugen?… bzw. … Gegen w e n oder w a s kämpfe ich hier eigentlich nur andauernd… und was nur… will ich damit eigentlich erreichen?“

        Falls Du jetzt darauf antworten solltest, auch wenn mich deine Antwort auf diese Fragen überhaupt nichts angehen, sehe ich 2 Möglichkeiten:

        Du antwortest genau wie schon immer hier… oder… mal ganz anders. Im ersteren Falle kenne ich Deine Antwort schon… zur Genüge.

        So sehr, dass ich sie selber schreiben könnte, Wort für Wort. 😉

        Sie mir zu schreiben wäre also sinnlos…

        🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        muniji, du hast es noch immer nicht begriffen, ….ich bin frei – ich wende gar nix an und schon gar keine Theorien.

        P.S. du kennst keine einzige meiner Antworte, weil noch keine einzige meiner Antworten wahr genommen hast, du hast sie immer nur durch die muniji-Brille verzerrt. Muniji du kennst keine einzige meiner Antworten, traurig aber wahr.

      • muniji schreibt:

        Hm… ja, ich weiß, dass du Vieles immer noch ‚traurig findest‘. Ich nicht… ❤

      • rosaroter Panter schreibt:

        Ach ja, da erklären sich nun die Raupen, wie das Schmetterlingsein ist, haben davon Vorstellungen bis hin zu geglaubten Erfahrungen (die auch nur Raupenerfahrungen sind) und eine weiß es besser als die eine.
        Ihr müßt noch viiiiiiel Zeit mit freßen von Einheitsbrei verbringen bevor sich das fette Raupchen im eigenen Saft auflöst.
        Da es Zeit nicht gibt, habt ihr alle Zeit die ihr braucht, woah hahaha

      • dakma schreibt:

        Ahh…. panter…. wartete schon auf dein ERSCHEINEN 😉

        😉

      • rosaroter Panter schreibt:

        ist schon klar, willst ja deine kindischen Bildchen loswerden

      • dakma schreibt:

        GENAU! TREFFER , PANTHER !

        😀

      • dakma schreibt:

      • muniji schreibt:

        @ ‚rosa panther‘

        Ganz recht, nur ein Schmetterling kann es vollständig wissen… man merkt es an seiner Art sich zum Ausdruck zu bringen… ‚Anderen‘ gegenüber. ( )

      • rosaroter Panter schreibt:

        ja Muni, das sind Worte aus der Raupenperspektive,
        der Schmetterling kümmert sich nicht um „andere“ Raupen, er kennt sie nicht mal,
        aber wie sollte das das kleine Raupchen verstehen, wo es doch eigentlich der Schmetterling ist

      • dakma schreibt:

        nun… „dieser Kommentar ist INSICHRUND“…. würde ich sagen 😉 …. ERSPRICHTMITSICHSELBST…..

        MEHR gibt es dann auch nicht zu sagen…..

        😉 😀

        ist mir wieder eine Warnung…… wie der spirituelle Verstand ABHEBEN KANN!

        DANKE DAFÜR!

      • dakma schreibt:

        UND

        MEIN KOMMENTAR IST VON DERSELBEN SORTE…. grins… so schnell „hängt“

        man/frau wieder DRIN…. 😉 😀 ❤

        NUN: LASSEN WIR DIE SEELE ENDLICH DOCH WIEDER INS COCKPIT!

        namaste /namasme

        DANKE FÜRS TRIGGERN UND ERKENNEN

        INMIR

      • dakma schreibt:

      • muniji schreibt:

        @ ‚rosa panther‘

        Das Geheimnis des Schmetterlings liegt nicht in geistiger ‚Über‘-heblichkeit…

      • muniji schreibt:

        Ja, Dakma…

        Das ‚Abheben‘ des ’spirituellen Verstandes‘ ist zwar die letzte… aber zugleich auch größte Hürde für ein 3D-konditioniertes Bewusstsein… vor dessen ‚Aufstieg‘ in sehr viel erweitertere Bereiche des Bewusstseins.

        Allein das gewohnte 3D-Traum-‚Ich‘ wieder vollständig und für immer(!) loszulassen… zugunsten eines umfassenderen Bewusstseins… macht die wahre Ent-faltung der Schmetterlingsflügel erst möglich.

        Bis dahin läuft die Transformation noch… 😀

      • rosaroter Panter schreibt:

        Muni, der Schmetterling ist überhaupt kein Geheimnis, nur Raupenverständnis macht eins draus und glaubt etwas finden zu können

      • muniji schreibt:

        Für mich ist er auch keines… 🙂

      • dakma schreibt:

        Ja…. mu „sie“ läuft noch…. 😀 …

      • muniji schreibt:

        Sie hat vollkommen Recht… 😀

        Wahrnehmung ist alles was wir kennen und diese ist immer individuell und einzigartig.

        So beruhen auch alle Konsensus-Realtitäten/Dimensionen einzig auf vorübergehenden Wahrnehmungs-Übereinkommen im Kollektiven Bewusstsein der ‚Teilnehmer‘.

        Gemeinsamen, struktur-verleihenden Übereinstimmungen auf der Ebene schöpferischer Licht-Projektionen… ‚anspruchsvoll‘, ganz recht… doch:

        Für ‚höheres‘ Bewusstsein… bewusst-gewusster ‚All-Tag‘. 😀

      • dakma schreibt:

        ja….ich befürchtete ;-)…. AHNTE es…. 😉

        dazwischen

        liegt wohl „der Sprung“ 😀

      • dakma schreibt:

        zuversichtlich BLEIBEN :
        Zitat:
        „Lasst euch nicht verrückt machen … wir können das … wir haben den Prozess verstanden … wir bewegen uns mit Zuversicht und Anmut in diesem Prozess vorwärts und nach oben.
        Los geht es …………………………………………………………………………………………………………………………..
        Celia Fenn“

        😀 ❤

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! 😀

        Daran gibt’s echt nichts zu befürchten… im Gegenteil sogar.

        Je bewusster einem 🙂 das alles wird, um so freudiger, fliessender und wunderbarer wird auch alles Erleben… nur alte Illusionen lösen sich dabei auf.

        Und das ist immer ein Segen… ❤

      • dakma schreibt:

        😀 ❤ ……

  6. yamahela/Armin schreibt:

    Seid ihr bereit, euch überraschen zu lassen,? Seid ihr bereit, Liebe anzunehmen – ohne Angst zu haben, dass Bedingungen daran geknüpft werden?!

    Good Weekley..;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s