Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 16.Juni 2019

https://i2.wp.com/torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/fantasie/1-fli.jpg

~ Alles was es gibt, ist Gott ~

Mit Liebe und Licht begrüßen wir euch, liebe Leserinnen und Leser, die ihr den Weg für jene bereitet, die bereit sind zu erwachen. Ihr seid Leitfaden für die vielen, die jetzt den Status quo in Frage stellen und nach Antworten suchen. Die meisten suchen jedoch diese Antworten von dem alten Glaubenssystem, das nichts Neues oder Höheres bereithält.

Die Möglichkeiten für Liebe und Dienst nehmen zu, da viele physisch, mental, emotional und spirituell leiden. Das kollektive Bewusstsein hat begonnen, sich über Überzeugungen hinaus zu verschieben, die schnell veraltet sind. Da die Mehrheit der Menschen noch nicht versteht, was sich abspielt, können sie aktuelle Ereignisse nur in Form von Gut und Böse (Dualität) interpretieren, indem sie oft Veränderungen und den Zerfall des Vertrauten als Böse betrachten.

Akzeptiert, dass es eine Zeit ist, in der sich jeder (wenn er will) zu einem höheren Bewusstsein entwickeln kann. Viele halten die Idee des Aufstiegs immer noch für ein interessantes Diskussionsthema, das nicht wirklich ernst genommen wird. In vielerlei Hinsicht mag die Welt gleich aussehen, aber sie ist es nicht. Das Alte vervollständigt seinen Nutzen und trägt mit zunehmendem Erwachen zur höheren Resonanz bei, die es ersetzen wird. Bleibt zurück und beobachtet, statt euch um den Schein zu sorgen. Wisst, dass der „Zug den Bahnhof verlassen hat“.

Alles, was es gibt, ist Gott. Fragt euch selbst: „Glaube ich das wirklich oder ist es nur ein beruhigendes Konzept in meinem Kopf?“ Alles Leben, jede Substanz und Idee ist in und von Göttlichem Bewusstsein, denn nichts anderes existiert. Menschliche Augen interpretieren die Realität durch die Ebene ihres erreichten Bewusstseinszustandes, der für die überwiegende Mehrheit immer noch aus wenig resonanten und falschen Konzepten und Überzeugungen der dritten Dimension besteht. Es gibt nichts anderes als Gott – allgegenwärtiges, allmächtiges und allwissendes Göttliches Bewusstsein.

NICHTS

Eure Körper sind aus Licht gemacht. Was das menschliche Auge sieht, ist ein materieller physischer Sinn für die göttlichen Eigenschaften, die im Lichtkörper verkörpert sind. Während ihr die Erkenntnis erlangt, dass es absolut nichts außerhalb des Göttlichen Bewusstseins gibt, beginnen die illusorischen Schöpfungen, die aus Dualität und Trennungsbewusstsein gebildet werden, aus eurer Erfahrung zu verschwinden, denn ihr werdet sie nicht mehr erschaffen.

Ihr seid bereit und müsst anfangen, euch als göttliche Wesen anzunehmen und zu identifizieren, anstatt als Maria, Joe oder Bill. Solange sich eine Person weiterhin mit einem Konzept von sich selbst und all den Problemen identifiziert, die mit dem Körpersein einhergehen, wird sie diesen Glauben weiterhin erleben.

Es kommt eine Zeit, in der man nicht mehr mit einem Fuß in beiden Welten leben kann, wenn ihr es mit eurer spirituellen Entwicklung ernst meint. Die Wahl muss getroffen werden ~ „Glaub ich wirklich an die Wahrheit, die ich gelernt habe, oder will ich weiterhin die Wahrheit als ein schönes Konzept betrachten, das für das tatsächliche Leben zu unpraktisch ist?“

Ihr alle habt euch entschieden, zu diesem Zeitpunkt auf der Erde zu sein, wohl wissend, bevor ihr kommt, wie energetisch mächtig diese Zeiten sein würden. Ihr habt eure ganze Liste von Dingen mitgebracht, die abgeschlossen und freigegeben werden müssen, und nicht nur die ein oder zwei Themen, die normalerweise in ein Leben gebracht werden. Ihr wolltet mit Gaia in die höheren dimensionalen Frequenzen aufsteigen können und wusstet, dass ihr keine noch aktive alte Energie mit euch führen könnt.

Um die Lichtfrequenzen des höheren Bewusstseins zu integrieren, müssen dichte Energien, die noch im zellularen Gedächtnis oder in der Gegenwart aktiv sind, gereinigt werden. Deshalb haben viele von euch in diesem Leben viele intensive Erfahrungen gemacht und sich gefragt, warum. Ihr erledigt viel innere Arbeit in der Nacht sowie im täglichen Leben und macht es schneller als je zuvor.

Nicht alle durften zu diesem Zeitpunkt auf Erden sein, denn es war bekannt, dass es eine kraftvolle Zeit der Veränderung und der spirituellen evolutionären Erfahrungen für Gaia und ihre Mitmenschen sein würde. ihr wolltet ein Teil davon sein und wusstet, dass ihr bereits eine Bewusstseinsebene erreicht hattet, die in der Lage sein würde, den Prozess zu unterstützen.

Lernt, im Jetzt zu leben, anstatt im menschlichen Zustand, in dem ihr ständig Pläne und Planungen für die Zukunft macht oder die Vergangenheit bereut. Wenn ihr über die Vergangenheit oder die Zukunft nachdenkt, seid ihr in der Illusion, denn die einzige Zeit, die existiert, ist jetzt. Wenn ihr euer Bestes gebt und eurem höchsten Sinn für Wahrheit in jedem Moment gerecht werdet, wird dieser Moment zum Jetzt und ihr beginnt, das erwachte Leben zu leben.

Wir sagen nicht, dass ihr Ereignisse der Vergangenheit ignorieren sollt, die geheilt oder in irgendeiner Weise behandelt werden müssen, noch sagen wir, dass die normale Planung, die für das dreidimensionale Leben erforderlich ist, nicht notwendig ist. Was wir sagen, ist, dass das spirituelle Leben das tut, wozu ihr in jedem Moment geführt werdet, wo ihr sehr wohl Pläne machen könnt, aber es tut, ohne dem Ergebnis Macht für gut oder schlecht beizufügen.

Ihr seid für euch selbst verantwortlich. In eurer stillen Zeit gebt ihr eure Absichten an (In Gegenwart meines Höheren Selbst und meiner Führer wähle ich….), aber gebt niemals Absichten für eine bestimmte Person oder Erfahrung, eure Vorstellung davon, wie es sein sollte. Lasst eure Absichten vielmehr dem höchsten Wohl des Selbst und aller Beteiligten dienen. Beispiel: „Ich suche eine Beschäftigung, die am ehesten mit meiner Energie in Resonanz steht und in der ich auf hohem Niveau dienen kann….“ Dann lasst es gut sein. Absichten werden immer gehört, denn ihr sprecht zu euch selbst.

Das Konzept, dass Liebe immer von Emotionen begleitet wird, ist das dreidimensionale Konzept der Liebe. Alle Liebe ist in und von Gott. Es ist die Energie, die zwischen den vielen im EINEN fließt. Der Mensch an sich hat keine Liebe zu Geben. Nur in dem Maße, in dem ein Mensch der Liebe Gottes erlaubt, durch sie zu fließen, kann er lieben. Wenn sich eine Person entwickelt und ihr Bewusstsein mit Licht und Wahrheit füllt, wird die Person automatisch liebevoller, weil das Bewusstsein immer Ausdruck ist, es gibt kein unausgesprochenes Bewusstsein.

Hört auf, von anderen Liebe oder Wertschätzung zu erwarten und zu suchen und suchet sie an dem einzigen Ort, an dem sie existiert ~ in eurem eigenen Göttlichen Selbst ~, damit sie dann zu euch fließen kann, von wo aus ihr sie am wenigsten erwarten mögt.

In schwierigen Situationen, in denen ihr einfach nicht fähig seid, eine Person oder Personen zu lieben, die euch tief verletzt haben, versucht es nicht. Kämpft nicht und versucht nicht, die Liebe persönlich im Glauben (dreidimensionales Konzept) zu spüren, dass ihr in und von euch selbst Liebe und Vergebung zu geben habt. Tretet einfach von der Situation zurück, lasst los und erlaubt Gott, durch euch zu lieben.

Bedingungslose Liebe ist die Erkenntnis, dass alles im EINEN existiert und deshalb ist jeder Mensch trotz gegenteiliger Erscheinungen ein göttliches Wesen. Die Anerkennung der Göttlichkeit eines anderen kann ihn aus seiner persönlichen Illusion herausheben, wenn er empfänglich ist. Das ist wahre Heilung und so hat Jesus seine Heilarbeit geleistet.

Wenn ihr versucht, jemanden zu „heilen, zu verändern oder zu heilen“, kommt es aus dem Glauben an die Trennung, dass er keine göttlichen Wesen ist ~ der Mythos der „Erbsünde“.

Lasst euren ersten Schritt bei der Interaktion mit anderen immer eine stille Anerkennung ihrer Göttlichkeit sein, dann geht ihr weiter, um alle menschlichen Schritte zu gehen, die ihr führen könnt, um sie in Übereinstimmung mit der Situation und dem Bewusstseinsgrad der Person zu nehmen, der ihr zu helfen versucht. Es kann Zeiten geben, in denen ihr harte Worte für eine Person verwenden müsst, die nur in der Lage ist, in dieser Form zu hören. Wenn die Worte jedoch durch eure stille Anerkennung der göttlichen Natur des anderen eingeleitet werden, werden sie auf einer höheren Ebene fließen, als wenn sie aus der Trennung stammen.

Lehren des Einsseins werden oft missverstanden, um zu meinen, dass alle Menschen gleich sind. In der göttlichen Wirklichkeit sind sie es, aber in der dritten Dimension nicht. Viele Bewusstseinszustände existieren und drücken sich weiterhin innerhalb des Glaubenssystems der Dualität und Trennung aus, das auf der Erde existiert. Die Einheit muss als eine spirituelle Wirklichkeit verstanden werden ~ die Einheit der vielen (alle Lebensformen) innerhalb des EINEN Göttlichen Bewusstseins, genannt Gott, der alles ist, was es gibt.

Vieles von dem, was wir euch geben, ist absolute Wahrheit. Das Absolute wird zunächst auf intellektueller Ebene verstanden und wird dann mit der Praxis allmählich zum Bewusstseinszustand. Da das Bewusstsein die Substanz der Form ist, kann sich nichts dauerhaft nach außen manifestieren, nur durch das intellektuelle Wissen um sie. Vielmehr muss es zum Bewusstseinszustand werden. Die Leute sagen oft: „Ich sage seit Jahren die Wahrheit darüber, und nichts passiert.“ Die Wahrheit muss im Bewusstsein verankert sein, bevor sie sich als Form ausdrücken kann.

Jede Wahrheit, die erkannt und gelebt wird, wird automatisch zu eurem Bewusstseinszustand. Viele von euch beginnen, eine Synchronizität und Harmonie im täglichen Leben zu bemerken, die vorher nicht da war und die ihr nicht bewusst geplant habt. Eure Jahre des spirituellen Studiums und der spirituellen Praxis werden schnell zu eurem erreichten Bewusstseinszustand.

Für jene unter euch, die Energiearbeit verrichten, denkt immer daran, dass ihr ein Werkzeug seid, die sanfte Brise, die dazu beiträgt, den energetischen Rest des gegenwärtigen und vergangenen Lebens zu klären, um eine bereits vorhandene Wirklichkeit zu enthüllen. „Heiler“, die auf einer hohen Ebene arbeiten wollen, müssen einen Bewusstseinszustand erreichen, der zweifellos weiß, dass ihr „Patient“ bereits vollständig, vollkommen und ganz ist, dass sie einfach nur die Nebel der Illusion wegwischen, die die Person in Unwissenheit über ihre Wirklichkeit hereinbrechen ließ.

Die heutigen mächtigen Energien lösen die Angst auf und werden zum Antrieb für viele, etwas zu vollenden, zu handeln oder zu tun, wovor sie Angst hatten. Die persönliche Kraft anzunehmen und zu umarmen bedeutet, keine Angst mehr vor der Liebe, dem Tun oder Sein zu haben und der Intuition zu erlauben, trotz der Meinungen der Menschen um euch herum zu führen.

Es kann sich als mutig erweisen, das Unternehmen zu gründen, von dem ihr geträumt habt, zurück in die Schule zu gehen oder den sicheren Job, den ihr hasst, aufzugeben und ihn durch einen zu ersetzen, der weniger sicher erscheint, aber den ihr liebt. Es bedeutet, für sich selbst einzustehen und nicht länger eine Fußmatte für die Erwartungen, Regeln und Konzepte anderer zu sein.

Ermächtigung bedeutet nicht, dass ihr jeden gesunden Menschenverstand missachtet oder euch weigert, in die menschlichen Fußstapfen zu treten, die unter bestimmten Umständen wichtig sein können, sondern vielmehr, dass ihr eurer Intuition und eurem inneren „Wissen“ erlaubt, den Weg zu weisen, anstatt euer Vertrauen in die Konzepte und Überzeugungen von Personen und dem dreidimensionalen Kollektiv zu setzen.

Die hochfrequenten Energien, die jetzt auf die Erde strömen, treiben jeden dazu, nach innen zu schauen. Die meisten von euch befinden sich jetzt auf einer Ebene, auf der scheinbar unschuldige Überzeugungen, die sich in den Ecken eures Bewusstseins verstecken, offenbart werden. Ihr befindet euch in der „Feinabstimmung“ des Zustands eures Bewusstseins, während ihr anfangt zu verstehen, was viele scheinbar unschuldige Überzeugungen tatsächlich darstellen.

Als Beispiel sprachen wir in unserer letzten Botschaft von Rache. Rache wird oft als das Töten eines anderen oder als intensive Vergeltungs-maßnahmen angesehen. Die Energie der Rache kann jedoch sehr subtil sein, mit Tentakeln, die in alle Facetten des täglichen Lebens reichen, wie z.B. glücklich zu sein, wenn ein anderer auf sein Gesicht fällt ~ physisch, emotional, mental oder sogar spirituell, weil man glaubt, dass er es verdient.

Wir sagen nicht, dass ihr nicht mehr ein bisschen Spaß mit anderen haben könnt, mit ihnen lachen ~ nicht über sie, wenn sie oder ihr auf das Gesicht fallt, aber wir sagen, dass ihr an diesem Punkt auf eurer Reise sehr klar und ehrlich sein müsst, was die Absichten hinter euren Handlungen betrifft.

Ihr sollt das Leben genießen, spirituell zu leben bedeutet nicht und hat nie bedeutet, dass man leiden muss. Gott ist nicht verherrlicht worden und wurde auch nie durch das Leiden von jemandem verherrlicht, trotz dessen, was einige organisierte Religionen noch lehren.

Erlaubt den Prozess, geht mit dem Fluss und vertraut darauf, dass alles nach Plan verläuft.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/arkturia16/0619arktgru.html

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Die Aufstiegsweg-Energieübertragung mit Merlin erweckt und bringt die Erinnerung an den Aufstieg in unser Sein. Der Aufstiegsweg der Druiden in der aktuellen Zeitqualität…

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 16.Juni 2019

  1. dakma schreibt:

    heute hab ich mir die Worte der Arkturianer noch einmal als kompletten Text „GEGÖNNT“….sie sind so klar,kraftvoll und erheben mich sowohl in einer Bestätigung ….. bis hierher vorangekommen
    zu sein…. als auch….. ehrlich…. noch etwas „subtiles“ anzuschauen…..

    DANKE!!!! allen Beteiligten….. diese Worte zur Verfügung zu haben! ❤

  2. muniji schreibt:

    Auch sehr schön (und wahr):

    „Eure Körper sind aus Licht gemacht. Was das menschliche Auge sieht, ist ein materieller physischer Sinn für die göttlichen Eigenschaften, die im Lichtkörper verkörpert sind.“

    Ja, sie sind aus LICHT gemacht… und sobald man dies auch wieder sieht… tut sich, in nur einem Moment, mehr im eigenen Bewusstsein, als mit bloßen Worten gesagt werden könnte.

    Dieser ‚Aufstieg‘ bringt SO VIELES mit sich… es ist fast ‚atem-beraubend‘.

    😀 😀 😀

  3. dakma schreibt:

    hab erst die Hälfte gelesen…. oh diese Worte erden und klären nochmal …..immer EIN-FACHER
    …. die Zusammenhänge…. DANKE!!!!!!!!!!!!!!!! ❤ ❤ ❤

    Ich stoppte BESONDERS BERÜHRT durch diese Worte:

    "Bedingungslose Liebe ist die Erkenntnis, dass alles im EINEN existiert und deshalb ist jeder Mensch trotz gegenteiliger Erscheinungen ein göttliches Wesen. Die Anerkennung der Göttlichkeit eines anderen kann ihn aus seiner persönlichen Illusion herausheben, wenn er empfänglich ist. Das ist wahre Heilung und so hat Jesus seine Heilarbeit geleistet."

    • dakma schreibt:

      noch einmal:
      “ Die Anerkennung der Göttlichkeit eines anderen kann ihn aus seiner persönlichen Illusion herausheben, wenn er empfänglich ist. Das ist wahre Heilung und ……“

      😀 😀 😀

    • dakma schreibt:

      OHHH JAAAA …. auch dieser Abschnitt :

      „Lasst euren ersten Schritt bei der Interaktion mit anderen immer eine stille Anerkennung ihrer Göttlichkeit sein, dann geht ihr weiter, um alle menschlichen Schritte zu gehen, die ihr führen könnt, um sie in Übereinstimmung mit der Situation und dem Bewusstseinsgrad der Person zu nehmen, der ihr zu helfen versucht. Es kann Zeiten geben, in denen ihr harte Worte für eine Person verwenden müsst, die nur in der Lage ist, in dieser Form zu hören. Wenn die Worte jedoch durch eure stille Anerkennung der göttlichen Natur des anderen eingeleitet werden, werden sie auf einer höheren Ebene fließen, als wenn sie aus der Trennung stammen.“

      er bringt noch einmal „auf den Punkt“ , was du , lieber mu , dir lange Mühe gabest…. mir
      …. und damit natürlich auch anderen….. ZUM VERSTEHEN ZU BRINGEN…

      SO SCHÖN…. es wird klarer und klarer….

      in der Begegnung…. auch oder besonders ,wenn etwas hakt…. erstmal innerlich zurückzutreten …. HINEIN IN DIESES WISSEN /BEWUSSTSEIN….. einmal tief durchatmen…. und erst dann schauen…. was braucht es noch….

      SO ANGESEHEN ZU WERDEN……
      SO ANZUSEHEN …..

      BRINGEN WIR UNS GEMEINSAM

      HEIM

      • dakma schreibt:

        so…. und nun geht es wieder in den „offline-Status“… in die praktische Umsetzung 😉 😀

  4. muniji schreibt:

    Zit.: “ weil das Bewusstsein immer Ausdruck ist, es gibt kein unausgesprochenes Bewusstsein.“

    Korrekt übersetzt: „weil, Bewusstsein isich immer ausdrückt, es gibt kein nicht(!) zum Ausdruck gebrachtes Bewusstsein.“ (Orig.: „because Consciousness is always expressing, there is no unexpressed consciousness.“)

    Oder kurz gesagt: All-es(!) ist zum Ausdruck gebrachtes, manifestiertes(!) Bewusstsein.

    Wieso SHANA in ihren Übersetzungen immer wieder von ‚unausgesprochenem‘ Bewusstsein spricht, ist mir ein Rätsel… 😉 😀

    * * *

    „Jede Wahrheit, die erkannt und gelebt wird, wird automatisch zu eurem Bewusstseinszustand.“

    „Bedingungslose Liebe ist die Erkenntnis, dass alles im EINEN existiert und deshalb ist jeder Mensch trotz gegenteiliger Erscheinungen ein göttliches Wesen.“

    „Die Anerkennung der Göttlichkeit eines anderen kann ihn aus seiner persönlichen Illusion herausheben, wenn er empfänglich ist. Das ist wahre Heilung und so hat Jesus seine Heilarbeit geleistet.“

    „Wenn ihr versucht, jemanden zu „heilen, zu verändern oder zu heilen“, kommt es aus dem Glauben an die Trennung, dass er kein göttliches Wesen ist ~ der Mythos der „Erbsünde“.

    “ „Heiler“, die auf einer hohen Ebene arbeiten wollen, müssen einen Bewusstseinszustand erreichen, der zweifellos weiß, dass ihr „Patient“ bereits vollständig, vollkommen und ganz ist, …“

    * * *

    Bewusstseins-‚Diamanten‘, die für höheres Bewusstsein Alltag sind. 😀

    Ich mag die Arkturianer sehr, weil sie die ‚Dinge‘ so einfach und ohne viel ‚Drumherum’… auf den Punkt bringen.

    Im Laufe der eigenen spirituellen Ent-wicklung… wieder ‚heraus‘ aus der eigenen gedanklichen Ver-wicklung in begrenzende, ‚trennende‘ 3D-Bewusstseins-Strukturen… trifft ‚man‘ automatisch auf diese ‚Diamanten‘.

    NUR NOCH diese, (statt gleichzeitig auch noch Unmengen angehäuften ’spirituellen Wissens‘), mit sich zu tragen, auf Schritt und Tritt… bringt sie zu ihrer schnellstmöglichen Entfaltung.

    In unserem Bewusstsein, unserem Denken und Fühlen + in unserem ‚Körper‘. 😀

    • dakma schreibt:

      oh WIE SCHÖN….. die zeitliche und inhaltliche Synchronizität…. 😀 ❤ …

      I LOVE IT !

    • dakma schreibt:

      Ich denke „Shana“ meint es so …..daß es nichts „unausgesprochenes“ gibt…. es gibt nichts ,daß sich „nicht zum Ausdruck gebracht wird“…. egal ob mit Worten oder anders….
      wenn es im Fokus von jemand ist….

      das ist ja wichtig…. immer wieder unseren individuellen Ausdruck….auch die Wortwahl beim übersetzen und channeln….

      darum zu wissen…..

      daß immer unser „Blickwinkel“ oder unser Wortverständnis..

      auf DAS DES ANDEREN trifft….

      und wir uns gegebenfalls…. INEINANDER ÜBERSETZEN … müssen/dürfen/können

      😉 😀

      • muniji schreibt:

        Jein… würd‘ ich sagen, Dakma.

        Zwischen ‚ausgesprochen‘ … und ‚zum manifestierten Ausdruck‘ gebracht… liegen schon (Verständnis-)Welten. Im Englischen gibt es zwar auch „to express oneself‘ für jemanden, der etwas einfach gerade mit Worten zum Ausdruck bingt.

        Doch das allein… meinen die Arkturianer keineswegs nur, wenn sie sagen, „there is no unexpressed consciousness“… zumal Bewusstsein(!) sowieso nichts ist, das überhaupt nur ‚ausgesprochen‘ werden könnte.

        Worte sind ja kein Bewusstsein… 😉 😀

      • dakma schreibt:

        Mu…. ich schrieb doch „das Gleiche“ wie du….. „mit Worten oder anders“….“ zum Ausdruck bringen“….

        wie Shana es versteht….. da müßten wir sie fragen…

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Bewusstsein.

      Wieso SHANA in ihren Übersetzungen immer wieder von ‚unausgesprochenem‘ Bewusstsein spricht, ist mir ein Rätsel… 😉 😀

      —————-

      Ja muniji, das ist wirklich eine hervorragende Frage und sehr leicht zum Erklären. 🙂

      also zuerst dieser Text von der Laura heute………

      Jedes Wesen „Bewusstsein“ existiert in der Welt, mit der sie vibrieren – die neue göttliche Menschheit.

      Ich werde das kurz und bündig machen. Jedes Wesen „Bewusstsein“ existiert in der Welt, mit der sie schwingen. Bei den vielen Frequenzschwingungen von euch existiert ihr in diesen Frequenzwelten. Ihr seid gerade dabei, von der aktuellen bewussten Frequenz, durch die ihr existiert, abzulaufen. Ihr seid es nicht.

      über jedes Wesen existiert „Bewusstsein“ Bewusstsein in der WELT, mit der sie schwingen – die neue göttliche Menschheit.

      ————-

      und nun die Erklärung, muniji, hast du schon mal einen Text von der Sander Walter, übersetzt von der Zarah und den gleichen Text übersetzt von der Rosi, gelesen?

      Nein?, o.k. zwischen der Rosi und der Zarah ihren Übersetzungen liegt ein himmelhoher Unterschied, bei der Zarah kommt der Text sehr anpackend rüber, so ungefähr…..es ist unsere Zeit, wir machen das, jetzt ……bei der Rosi kommt der Text ungefähr so rüber…..alles fügt sich, es wird gemacht, die Energien nehmen uns mit.

      ————

      Ich denke das hat jetzt jeder kapiert, wenn nicht dann bitte fragen. 🙂

      • muniji schreibt:

        Shana’s Übersetzung ist mir natürlich nicht wirklich(!) ein ‚Rätsel’… mir ist vollkommen klar, warum sie es (wiederholt) genau so übersetzt. Daher meine: 😉 😀

        Was Du dazu schreibst… ist m i r jedenfalls keineswegs neu. Falls Du das ‚angenommen‘ haben solltest…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ahh natürlich, du bist ja wie ein Fähnchen im Wind, drehst dich wie du es gerade brauchst. 🙂 , na auch dafür gibt es eine Frequenz und ein Wohnung, denn im Bewusstsein gibt es viele Wohnungen.

      • muniji schreibt:

        @ ‚tula‘

        Ich würde sagen, mit ein wenig Intuition hättest du den Inhalt meiner nur scheinbaren(!) ‚Frage‘ ja auch gleich… etwas genauer erfassen können.

        Und dir eine Menge Worte ’sparen’… 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Muniji, unfassbar deine Ausreden 😯 , eines weiß ich mit Sicherheit, am Ende der Zeit, wenn du vor dir Selber stehst, bist du sicher um keine Ausrede verlegen.

      • muniji schreibt:

        Was d u alles ‚weißt‘, tula… bzw. wessen d u dir ‚be-wusst‘ bist… (‚über‘ dich selbst oder ‚Andere‘ spielt dabei keine Rolle)… wird in erster Hinsicht beständig nur zu deinem eigenen(!) Selbst-Erleben davon… in jedem Moment.

        So ‚läuft der Hase’… was den Ausdruck und das Erleben von Bewusstsein betrifft. Gleichzeitig ist es auch das Einzige, das überhaupt ’stattfindet‘.

        Kurz gesagt: Was immer man ‚in einem Anderen‘ sieht’… zu dem wird man selbst. Im eigenen Erleben. Mehr zu ‚wissen’… braucht es im Grunde nicht.

        Alles ‚weitere‘ ergibt sich daraus… ganz von selbst. 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Kurz gesagt: Was immer man ‚in einem Anderen‘ sieht’… zu dem wird man selbst. Im eigenen Erleben. Mehr zu ‚wissen’… braucht es im Grunde nicht.

        ————–

        Schau mal muniji, oben steht ~ Alles was es gibt, ist Gott ~ wie soll das dann bitte gehen, dein Satz da oben, ich bin doch schon dies alles , immer schon.

        dein Satz von dir ist eine allgemeine Floskl, die du immer herausholst, wenn dir wirklich nichts mehr einfällt und du stante pede Recht haben willst.

      • dakma schreibt:

        ob „wir es nun anpacken sollen“ oder “ es empfangen“ sind lediglich ebenso 2 Seiten der gleichen/selben Medaille…..

        je nachdem von welcher Position aus BETRACHTET

        BEIDES zusammen ist Dualität aufgelöst…. beides geht „HandinHand“

        und BEDARF SO KEINERLEI DISKUSSION….

        für mich nicht mehr…..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma, ich hab ja keine Wertung abgegeben über die man diskutieren könnte, ich hab nur den Unterschied aufgezeigt und somit das Rätsel gelöst, das muniji nicht verstand.

      • muniji schreibt:

        @ ‚tula‘,

        Ich ‚muss‘ darin überhaupt nicht ‚Recht haben’… weil dies jeder auch, mit nur ein wenig Betrachtung… an sich selber leicht erkennen kann.
        * * *
        Und zu meiner obigen ‚Frage‘ ist schon alles gesagt… 😉

      • dakma schreibt:

        lach…. na denn….. alles gesagt…. 😉 😀 ❤

      • dakma schreibt:

        ….und wir können diesen kraftvollen hochenergetischen SOMMERTAG GENIESSEN 😀 ❤ :

      • dakma schreibt:

        oder auch so:

        bei emmy und elke grad stibitzt 😉

  5. yamahela/Armin schreibt:

    Zitat aus dem dritten Absatz.. „Viele halten die Idee des Austiegs immer noch für ein interressantes Diskussionsthema..“ und so fort..

    • yamahela/Armin schreibt:

      Ich möchte noch hinzufügen – ein Zitat aus dem letzen Absatz: „Spirituell zu leben bedeutet nicht und hat nie bedeutet, zu leiden(auch: sich zu kasteien). Ja das sehe ich auch so – beziehungsweise ist bereits angekommen bei mir. Was wir brauchen können wir anrufen/runterloaden..dann manifestiert es sich auch. letzlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s