Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 17. Juni 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 17. Juni 2019

Während ihr euch weiterhin entwickelt und euer Leben erweitern möchtet, so dass es euren höchsten Selbst-Ausdruck widerspiegelt, müssen sich auch eure Manifestationstechniken weiterentwickeln. Dies erfordert den Übergang aus der 3D-Manifestation (euch vorzustellen, was ihr erschaffen wollt, und diese Vision / dieses Gefühl sehr spezifisch zu halten, bis ihr sie durch das Gesetz der Anziehung zu euch zieht) in die Mit-Schöpfung (dem Universum zu ermöglichen, neue Möglichkeiten in euer Bewusstsein zu bringen, die ihr euch nicht vorstellen konntet).

Während an beiden Methoden nichts verkehrt ist, kann die 3D-Manifestation recht begrenzend sein, da sie nur das erzeugt, was ihr für möglich haltet, und nicht das, was tatsächlich möglich ist, das euch aus eurem Blickwinkel nicht bewusst ist. Es hält euch im Spiel innerhalb des Bereichs der euch bereits bekannten Potenziale fest. Es ist die Manifestation durch den Geist statt der Manifestation durch das Herz.

Ihr Lieben, ihr seid Pioniere und Erweiterer, Vervielfacher. Diese Rollen erfordern Vertrauen – Vertrauen in ein Universum, das euch verehrt, Vertrauen in euer höchstes Selbst, Vertrauen in eure Führer und Helfer und Vertrauen in die Fähigkeit eures menschlichen Selbstes, euren Lebens-Ausdruck durch das Wissen eures Herzens und die Einladung eurer Seele zu steuern.

Die großen, wunderbaren Lebens-Ausdrücke, die darauf warten, dass ihr sie entdeckt, können nicht innerhalb dessen gefunden werden, was ihr bereits erlebt habt. Wenn sie es könnten, würdet ihr sie jetzt bereits leben. Sie erfordern, dass ihr mutig ins Unbekannte vortretet und bereit seid, die Magie, die Kraft und die Macht und das Wunder der gemeinsamen Schöpfung anzunehmen. Es bedeutet, dem Universum zu erlauben, euch zu zeigen, wie wertvoll, geliebt, geschätzt und geführt ihr als geliebter Teil des Ganzen seid.

Daher lasst euren Widerstand beiseite. Experimentiert. Werft eure Netze weiter aus. Vertraut. Seid bereit, euch überraschen zu lassen. Beginnt, das Unbekannte nicht als etwas zu sehen, das ihr fürchten müsst, sondern vielmehr als einen Ort voller ungeahnter Schätze, die es zu entdecken gilt. Genau da werden eure größte Freude, euer größter Dienst und eure größte Zufriedenheit gefunden werden, denn dort warten eure höchsten Lebens-Ausdrücke darauf, ihre Entfaltung für euch zu beginnen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 17.06.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Die Aufstiegsweg-Energieübertragung mit Merlin erweckt und bringt die Erinnerung an den Aufstieg in unser Sein. Der Aufstiegsweg der Druiden in der aktuellen Zeitqualität…

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 17. Juni 2019

  1. dakma schreibt:

    heute abend 20.15 UHR Mutter Erde Channeling vom gestrigen Vollmond :
    „das Zeitgefüge zerfällt“

    https://www.ldsr.tv/index.php?option=com_content&view=article&id=23&Itemid=101&jjj=1560879566039

    • ah der sam, danke . Na der Sam hats ja seit der Wahl mit der Obrigkeit, ist ja nicht so mein Ding aber er prophezeit die Zeitlosigkeit, da hier die Zeitfesseln sowieso nicht mein Ding sind, hoffe ich doch sehr das er recht hat bzw. das die „Zeitunlust“ bei der Menschheit bzw. in der ersten Welt, das in anderen Ländern die Zeit ja eh nicht so eine große Rolle spielt also das die Umsetzung der Zeitlosigkeit nicht alles ins absolute Chaos stürzt.

      Swami Sivananda: Kontempliere über erleuchtende Gedanken
      Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Juni 2019 um 5:30am
      Blog anzeigen
      .

      Wenn du Gedankenkraft entwickeln willst, wenn du deine Per­sönlichkeit gestalten willst und Größe erlangen willst, ist es hilfreich, wenn du immer ein oder mehrere Bücher mit inspirierenden und erleuchtenden Gedanken bei dir hast. Lies sie immer wieder, solange, bis sie Teil deines täglichen Handelns und Lebens werden.

      Hier einige Beispiele für erleuchtende Gedanken, über die du nach­sinnen kannst:

      – Ein reines Gewissen bringt ein festes Herz und einen starken Willen.

      – Selbsterkenntnis ist der größte Schatz.

      – Meditation ist der Schlüssel zu Erkenntnis.

      https://img.fotocommunity.com/halleluja-36f0d5a5-1672-479b-9c69-c2eeb144a04d.jpg?height=1080

  2. muktananda13 schreibt:

    Keinen Wert des Diamanten wird erreicht ohne den Schliff.
    Keinen Wert des Menschen wird erreicht ohne den Schliff der Meditation.
    Auch das reinste Herz kann nicht in sich hinein blicken ohne diesen überweltlichen Schliff.
    Selbst die reinen Herzens müssen wiedergeboren werden, um diesen letzten göttlichen Schliff hinzu zu bekommen.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Über >Meditation> hatten wir ja schon gesprochen..

    • shibata620 schreibt:

      Was ist Meditation?
      Ich weiss es nicht, im Prinzip interessiere ich mich auch nicht dafür und mache es auch nicht.
      Ich lasse es lieber fließen, zwinge mich zu nichts und nehme mir in dieser Richtung auch gar nichts vor.

      Sehr oft aber, ohne das ich es will, sitze, oder liege ich einfach nur da, verliere mich im gegenwärtigen Augenblick, mein Kopf wird leer und alles verändert sich.

      Damals, vor langer Zeit, als ich noch ein Kind war, hätte ich die damaligen Umstände nie ausgehalten, ohne auf diesem Weg nicht ab und zu die Flucht zu ergreifen.

      Flucht in eine Welt, in der alles dick, rund und geborgen ist, und dort wo der vor Angst und Drangsal stockende Atem wider lang und rund wurde.
      In eine Welt, in der ich von allem ganz weit weg war, nur für mich, ganz alleine und noch unbeschreiblich viel mehr.

      Auch heute ist mir dieser Zustand, innerhalb dieser rätselhaften Zeitlosigkeit lieber, als so eine geplante Meditation, zu einer geplanten Zeit, was ich ehrlich gesagt auch noch nie verstanden habe und wahrscheinlich auch gar nicht will.

      • muniji schreibt:

        „Auch heute ist mir dieser Zustand, innerhalb dieser rätselhaften Zeitlosigkeit lieber,…“

        Sehr…schön gesagt, ’shibata‘. Offen, ehrlich und so viel ’näher dran‘ an der Wirklichkeit, als so manche ‚alte Lehren der Erleuchtung‘. 😀

        Mein Herz machte einen Freudensprung ❤ bei diesen, deinen Worten.

        LG – mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        und schon wieder ein eindeutiger Unterschied in der Frequenz, also ich bin echt gespannt in welcher Frequenz ihr landen werdet. 🙂

        Also für euch beide ist diese rätselhaft Zeitlosigkeit eine Wonne und für mich und für die alten Erleuchtungslehren ist diese Zeitlosigkeit eine Wonne da sie eben nicht rätselhaft ist. 🙂

      • muniji schreibt:

        Auch hier würde dir ein wenig mehr Intuition was hier die Verwendungs des Ausdrucks ‚rätselhaft‘ betrifft, sehr viel mehr weiterhelfen… als lediglich neue ‚Trennungslininen‘ zu ziehen, ‚tula‘

      • yamahela/Armin schreibt:

        Endlich mal einer, der versteht., die Medidation ist ein geistiges Konzept – weil(..) man sich darauf (auch) konzentrieren(quasi: sich vorbereiten) muss.;.das scheint ein Paradox zu sein ,ist es aber gar nicht. Der Fluss des Lebens ist ein Wink , mit Sonnenschein glänzender Fasern umhüllt.. „Flucht in eine Welt, in der alles dick, rund und geborgen ist, und.“.; ja, sehr treffend ausgedrückt, siehe auch in: radicalnow.de

        Vor kurzem hatte Dakma etwas dazu gpostet von „radcalnow.de.“.passt auch hervorragend dazu.

      • yamahela/Armin schreibt:

        >Rätselhaft< : das Mysterium bereitwillig annehmen..und Wunder zulassen.

      • dakma schreibt:

        Auch mich erfreut diese „authentischen“ Erfahrung ….. über eine Meditation ,die einfach mitten im Leben geschah und geschieht……

        Ich glaube ,daß viele Menschen….. wenn nun das Wissen zu ihnen kommt…..erkennen werden…. daß sie in gewisser Weise….. immer irgendwo schon „im Kontakt mit Gott waren“….. von innen geführt..

        es wird so viel leichter sein…. das ,was für uns ein anstrengendes Studium war…..weiterzuvermitteln….

        je tiefer wir es in unserer eigenen ESSENZ verankert haben…..

        und den Blick auf das GÖTTLICHE im anderen in den Vordergrund stellen….

        ALLE Blickwinkel haben längst eine Möglichkeit der Bereicherung……für einen anderen….

        wenn sie GEFÜHLT und in ACHTSAMKEIT von INNEN GEFÜHRT…..mitgeteilt werden wollen… so zB….

        SOWOHL

        die Bestätigung an einen Menschen ,DASS ER IN GEWISSER WEISE schon immer meditiert hat…..bzw…. der Kontakt zum GÖTTLICHEN längst angelegt ist….nie weg war.

        ALS AUCH

        Verirrungen /Verzerrungen….. zB das Wegdissoziieren in Traumaabspaltungsräume als Flucht…..

        DAS ALLES LÄSST sich nur GEFÜHRT IM MOMENT klären…..WAS DRAN IST…..und nicht in einer theoretischen richtig/falsch-Diskussion ….

        VORRANGIG….bleibt…. „bei sich zuhause aufzuräumen“…..

        Einheitserlebnisse in der Meditation…..sind das eine….. gelebtes Leben mit anderen,sich ihrer und der eigenen Göttlichkeit direkt im Kontakt GEWAHRZUWERDEN…. DAS ANDERE
        ………….oft übersehene……

      • dakma schreibt:

        Zitat:

        „Geliebte Menschen,
        jetzt beginnt ihr eure Flügel zu heben und euch Richtung Selbstbestimmung, Selbstbewusstsein und Freiheit zu entwickeln. Auf diesem Weg kommt es zu mancherlei Verlockungen – und eine Verlockung birgt eine besondere Gefahr: die Verlockung von Macht.
        Durch eure Erkenntnisarbeit erlangt ihr Fähigkeiten, die euch scheinbar über andere Menschen erheben.
        Ihr gewinnt Stärke, über die viele eurer Mitmenschen noch nicht verfügen, und ihr kennt den Weg, während die große Masse umherirrt.
        Dies, was euch auszeichnet, kann zu einer neuen Hürde und zu einer großen Last werden, wenn ihr damit nicht verantwortungsvoll, weise und angemessen umgeht.
        Der Weg von der Ohnmacht zur Macht birgt eine Gefahr: die Ego-Zentrierung.

        Selbstanmaßung oder Selbstherrlichkeit vernichten jede spirituelle Entwicklung. „

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ob du richtig liegst oder nicht, dakma, sagt dir bald das Licht. ☺

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja – Dakma.; du beschreibst es ja schön: „Einheitserlebnisse in der Meditation sind das Eine.. während..“.. dazu.. ein Zitat von Nicole Paskow-der Blogautorin von: radicalnow.de:

        „Bewusstsein lässt mich hiersein, anwesend in meinem Erleben, ohne zu wissen, was es bedeutet. Ich lasse mich fallen in den Moment, ergieße mich in mich selbst hinein als totales Empfinden -bis in die tiefste Pore meiner Lebendigkeit. Bewusstsein ist die Sonne, die jene Dunkelheit erhellt, der sie entspringt.“

        Wort, Schrift, Bild.; alles ist eins. die Meditation ist ein Werkzeug-mehr nicht , die meditativen Menschen sehen sich selbst als Werkzeug -Vehicel Gottes

      • yamahela/Armin schreibt:

        Deshalb heisst es im Englischen ja auch: „you falling in Love“. Konzepte – jeder Art, können >falling< auch versperren.

        Liebe ist die Umwandlung des Stofflichen – in Sein. Annahme, Akzeptantz beschert uns Wohlstand und Vertrauen.

      • dakma schreibt:

        ICH….. Tula…. liege weder richtig noch falsch……

        was „ich“ schreibe ist ein Ausdruck eines Momentes…..

        der nun schon wieder „vorbei ist“……

        „er“ …. der Kommentar…. war nur etwas ,was INMIR ERSCHIEN……. eine Wortfolge ,ein Wortklang und mehr….

        der ETWAS BELEUCHTETE….. das dann wieder verschwand…..

        ES braucht keine Belichtung …. keine Bewertung…..

        DAS LICHT IST EINFACH….. und wertet nicht…

        und ES ist das ,WAS DU BIST und ICH BIN

        und ES umhüllt ALLES….

        EINFACH SO….

      • dakma schreibt:

        wie schön…. yama…. GANZ ANDERS…. zum Ausdruck gebracht…..und dennoch finde ich meine Antwort in deiner wieder….

        „ALLES FÄLLT IN DIE LIEBE ZURÜCK“…..

        EINFACH SO….

        wenn wir ES…. uns…. LASSEN…

      • dakma schreibt:

        hier noch eine schöne Inspiration hin zum „Leben aus dem Jetzt heraus“ :

        https://geistblog.org/2019/06/12/spielen-schaltet-das-denken-aus/

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Dakma, Gedanken, philosophieren, nix genaues weiß man, in Gefühlen schwelgen usw….. aber am ende siegt dann doch immer das Ego. 😕

      • dakma schreibt:

        …. wenn du es so erlebst ,Tula….. dann ist es für dich so….. und ja auch nur JETZT….bzw
        EBEN 😉 …..

        hier noch ein schöner Text….. hab ihn erst zur Hälfte gelesen….. find ihn aber auch „gut struktierend“… :

        https://geistblog.org/2017/03/02/ursprung-zweck-und-schicksal-des-erde-spiels/

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Du bewertest doch andauernd , dakma ,und forderst mich auf nicht zu bewerten., ein Kommentar das du öffentlich der Welt zur Verfügung stellst.

      • dakma schreibt:

        lach…grins…. ähh …. „gut Struktur gebend“ 😉 …. na ja….. 😉 …..

      • dakma schreibt:

        na… dann können wir uns ja JETZT…. wieder „NEU SCHÖPFEN“ ,Tula….. 😉 😀 ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Wieso schon wieder neu schöpfen? Bei mir passt ja alles.

      • dakma schreibt:

        okay

      • dakma schreibt:

        nett…. unser FARBENSPIEL…. tula und dakma…. da rechts…. gerade JETZT…. EINFACH SO….. PASST es DA …. lach….

        MACH….. noch eins DAZU….. EMPFANGEN…. und JETZT …. GEMACHT!

      • dakma schreibt:

        na…. das passt nicht so schön…. so extra GEWOLLT GEMACHT…..wieder spannend…
        diese Erkenntnis…..

        LASSEN WIR ES UNS DOCH LIEBER SCHENKEN….. und durch uns FLIESEN…. MITFLIESSEN….

        sehr spannend….

        WO WIRKLICH HARMONIE entsteht 😉 😀 ❤

        so…. jetzt geht es aber wieder ins offline-Training….

        namaste/namasme

      • dakma schreibt:

        WOW….. UND JETZT…..gab es farblich eine Integration….. WOW……(auch ,wenn der Inhalt des Kommentares sich ganz anders beschäftigt)….

        ERSTAUNLICH

        das braucht man/frau jetzt nicht zu versuchen zu verstehen…..

        DAS GESCHIEHT GRAD GANZ INMIR….

  3. tulaclelinastonebridge schreibt:

    ,,,,

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      https://www.llresearch.org/transcripts/issues/1972_german/1972_0300.aspx
      ..
      Der zweite Aspekt, von dem ich spreche, ist der von induzierter Reife, der in höchst ungewöhnlichen Aspekten unter den Völkern eurer jetzigen Gesellschaft auftritt. Diese Reife, die eine unechte Reife ist, wird durch die gesellschaftlichen Systeme angeregt, die im Moment auf eurem Planeten in Kraft sind. Jedes System kommuniziert intellektuell einen Aspekt von angenommener Reife, der nichts mit wirklicher oder absoluter Reife zu tun hat. Deswegen wird viel Konflikt und Verwirrung von jenen erfahren, die versuchen ihr Denken zu orientieren, um das akzeptierte Stadium oder Niveau des vermuteten Konzepts des reifen Geistes zu erreichen. Dieses Konzept ist üblicherweise in hohem Maße intellektuell, denn eure Gesellschaft ist zurzeit hauptsächlich eine intellektuelle Gesellschaft, mit sehr, sehr wenig Bewusstsein für die Existenz oder Funktion dessen, was ihr eine spirituelle Gesellschaft nennen würdet.

      Deswegen ist es, um innerhalb der Grenzen eurer gegenwärtigen Gesellschaft zu reifen und als eine reife Person angenommen zu werden, notwendig, mit ihr in ihrem akzeptierten Jargon zu kommunizieren, welcher hauptsächlich eine lächerlich lange Liste von vollständig bedeutungslosen Konzepten beinhaltet. Diese sollten, wenn man wahre Reife erreichen will, als bedeutungslos abgelehnt werden, denn sie sind extreme Störsignale und haben nichts mit spiritueller Reife zu tun.

      Der letzte Aspekt von Reife, über den ich sprechen möchte, ist der von wirklicher Reife. Meine Freundinnen und Freunde, es gibt nur einen Weg um wirkliche Reife zu erlangen: durch Meditation. Wir haben dies viele Male gesagt. Ihr könnt dort nicht durch intellektuelle Mechanismen hingelangen. Ihr könnt dort nicht hinkommen, indem ihr jeden eurer Gedanken analysiert und sie entweder als verfolgenswert oder wertlos brandmarkt. All diese Dinge sind Hilfen, aber ohne die Grundlage täglicher Meditation könnt ihr diese Analyse nicht verwenden, denn das Ergebnis dieser Analyse wird vom ganzen Selbst durch eine Grenze abgedämmt. Diese Grenze ist durchlässig, aber diese Grenze ist nur durchlässig, wenn der Geist durch Meditation konditioniert wird. Mangel an Meditation reduziert diese Grenze zu einem undurchlässigen Zustand, in dem alle Funktionen des Verstands auf der Oberfläche geschehen, und wenig Auswirkung auf das Wachstum des wahren Selbst haben.

      Daher seht ihr, meine Freundinnen und Freunde, ein dualer Prozess geschieht. Die Meditation ist jedoch immer von erster und größerer Wichtigkeit. Sobald jedoch die Kunst der Meditation einmal voll gemeistert wurde, wird der intellektuelle Geist zu einem nützlichen Werkzeug in der seelischen Entwicklung.[6] Bis dieser Kommunikationszustand zwischen den beiden gemeistert wurde, ist er von wenig Bedeutung. Deswegen, meine Freundinnen und Freunde, ist alles nutzlos bis Aufnahmebereitschaft durch tägliche Meditation möglich gemacht wird. Dies reißt nicht nur die Barriere zwischen dem Verstand und der Seele ein, es reißt auch alle anderen Barrieren zwischen der Seele und dem einen großen All nieder.

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      ……Der zweite Aspekt, von dem ich spreche, ist der von induzierter Reife, der in höchst ungewöhnlichen Aspekten unter den Völkern eurer jetzigen Gesellschaft auftritt. Diese Reife, die eine unechte Reife ist, wird durch die gesellschaftlichen Systeme angeregt, die im Moment auf eurem Planeten in Kraft sind. Jedes System kommuniziert intellektuell einen Aspekt von angenommener Reife, der nichts mit wirklicher oder absoluter Reife zu tun hat. Deswegen wird viel Konflikt und Verwirrung von jenen erfahren, die versuchen ihr Denken zu orientieren, um das akzeptierte Stadium oder Niveau des vermuteten Konzepts des reifen Geistes zu erreichen. Dieses Konzept ist üblicherweise in hohem Maße intellektuell, denn eure Gesellschaft ist zurzeit hauptsächlich eine intellektuelle Gesellschaft, mit sehr, sehr wenig Bewusstsein für die Existenz oder Funktion dessen, was ihr eine spirituelle Gesellschaft nennen würdet.

      Deswegen ist es, um innerhalb der Grenzen eurer gegenwärtigen Gesellschaft zu reifen und als eine reife Person angenommen zu werden, notwendig, mit ihr in ihrem akzeptierten Jargon zu kommunizieren, welcher hauptsächlich eine lächerlich lange Liste von vollständig bedeutungslosen Konzepten beinhaltet. Diese sollten, wenn man wahre Reife erreichen will, als bedeutungslos abgelehnt werden, denn sie sind extreme Störsignale und haben nichts mit spiritueller Reife zu tun.

      Der letzte Aspekt von Reife, über den ich sprechen möchte, ist der von wirklicher Reife. Meine Freundinnen und Freunde, es gibt nur einen Weg um wirkliche Reife zu erlangen: durch Meditation. Wir haben dies viele Male gesagt. Ihr könnt dort nicht durch intellektuelle Mechanismen hingelangen. Ihr könnt dort nicht hinkommen, indem ihr jeden eurer Gedanken analysiert und sie entweder als verfolgenswert oder wertlos brandmarkt. All diese Dinge sind Hilfen, aber ohne die Grundlage täglicher Meditation könnt ihr diese Analyse nicht verwenden, denn das Ergebnis dieser Analyse wird vom ganzen Selbst durch eine Grenze abgedämmt. Diese Grenze ist durchlässig, aber diese Grenze ist nur durchlässig, wenn der Geist durch Meditation konditioniert wird. Mangel an Meditation reduziert diese Grenze zu einem undurchlässigen Zustand, in dem alle Funktionen des Verstands auf der Oberfläche geschehen, und wenig Auswirkung auf das Wachstum des wahren Selbst haben.

      Daher seht ihr, meine Freundinnen und Freunde, ein dualer Prozess geschieht. Die Meditation ist jedoch immer von erster und größerer Wichtigkeit. Sobald jedoch die Kunst der Meditation einmal voll gemeistert wurde, wird der intellektuelle Geist zu einem nützlichen Werkzeug in der seelischen Entwicklung.[6] Bis dieser Kommunikationszustand zwischen den beiden gemeistert wurde, ist er von wenig Bedeutung. Deswegen, meine Freundinnen und Freunde, ist alles nutzlos bis Aufnahmebereitschaft durch tägliche Meditation möglich gemacht wird. Dies reißt nicht nur die Barriere zwischen dem Verstand und der Seele ein, es reißt auch alle anderen Barrieren zwischen der Seele und dem einen großen All nieder. ………..

  4. Streben nach Selbstvervollkommnung

    Treibt Ihr nicht endlich den bösen Geist des Geltungstriebes In Euch aus, wird Euch Eure Ruhmsucht Selbsttäuschung und Streitereien einbringen;

    Wird Euer Streben nach Selbstvervollkommnung nur die Fünf Gifte aktivieren und verstärken;
    Wird Eure Gier nach Materiellem Besitz Euch von Allen trennen, die Ihr liebt;

    Wird Euch Eure Selbstverherrlichung anderen entfremden und ihre Ablehnung provozieren.

    Milarepa

    https://media.istockphoto.com/photos/hopewell-rock-in-the-bay-of-fundy-at-low-tide-picture-id538338345?k=6&m=538338345&s=612×612&w=0&h=oWkDg0DMJFOJNKQ-6JEgtIDDBZ0b9a3u8EUEbp7kbjE=

  5. tulacelinastonebridge schreibt:

    Herrscht der Hass vor, dann kettet er uns an die Höllen.

    Großer Neid öffnet den Abgrund der Unzufriedenheit.

    Starke Unwissenheit führt in das Reich der Tiere.

    Wenn die Leidenschaft wächst, dann hält sie uns im Menschenbereich zurück.

    Wenn die Eifersucht sich behauptet, verbindet sie uns mit der Welt der Titanen.

    Tiefer Stolz bindet uns an den Bereich der Götter.

    Dies sind die sechs Bande, die uns an das Samsara ketten.

    Milarepa

  6. yamahela/Armin schreibt:

    Entfaltung beginnt im Kleinen-und im grossen Maßstab. die Entfaltung liegt ganz bei uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s