Bewusstsein & Gesundheit: Die Kraft des positiven Denkens – Louise L. Hay (17.Juni 2019)

Ein neues Buch von Louise L. Hay, der „Königin der New Age-Bewegung“, die im August 2017 starb, erschien jetzt auf deutsch. Mit ihrer Kernbotschaft: Wir selbst gestalten mit unseren Gedanken unser Leben. Lasst uns die Kraft des positiven Denkens nutzen!

von Martina Pahr

Sie war nichts wert. Sie verdiente es einfach nicht, geliebt zu werden, Erfolg zu haben, glücklich und geborgen zu sein. Das war der Grund, weshalb sie geschlagen und seelisch und körperlich missbraucht wurde. Deshalb brach sie mit 15 die Schule ab, bekam mit 16 ein Kind, das sie hergeben musste, floh von zuhause und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. Doch auch später in New York, wo sie als Model arbeitete und einen erfolgreichen Geschäftsmann heiratete, und auch dann, als ihr Leben nach allen äußeren Maßstäben wie der Traum jeder jungen Frau aussah, glaubte sie nach wie vor, nichts wert zu sein.

Es sollte noch viele Jahre dauern, bis Louise Lynn Hay endlich soweit war, ihren Selbstwert wahrzunehmen, sich selbst zu lieben und schließlich selbst zu heilen. Körper, Geist und Seele zu einer Einheit werden zu lassen. In ihrem neunzigsten Lebensjahr (mittlerweile verstorben) ist sie nach wie vor die unangefochtene Grand Dame der New Age-Bewegung. Mit mehr als 50 Millionen verkauften Büchern ist sie die erfolgreichste Lebenshilfe-Autorin der Welt. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn man ganz am Boden ist und sich selbst nur als Opfer wahrnehmen kann. Louise L. Hay weiß, wovon sie spricht, wenn sie erklärt, wie man sich förmlich am eigenen Zopf aus dem Sumpf negativer Lebensumstände herausziehen kan.

Schicksal fordert zum Umdenken auf

Nachdem ihr Mann sie nach 14 Jahren Ehe für eine andere Frau verlässt, kommt Louise mit der „Science of Mind Church“ in Berührung, einer philosophisch-spirituellen Bewegung, die nicht auf Dogmen basiert, sondern dem Engagement des Individuums, die eigenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Sie studiert transzendentale Meditation und gibt Hilfesuchenden Rat, woraus eine völlig neue Karriere für sie erwächst. 1976 veröffentlicht sie ein Nachschlagewerk, das die geistigen Ursachen von körperlichen Beschwerden aufführt und auch „Affirmationen“ nennt, mit denen man sie heilen kann. „Heile deinen Körper“ wird später überarbeitet und erweitert zu „Gesundheit für Körper und Seele“. Und nicht nur zum absoluten Bestseller, sondern zum modernen Klassiker der Lebenshilfe, der eine Vorreiterrolle in der Verbindung von Körper und Geist einnimmt.

Als sie wenig später an Gebärmutterhalskrebs erkrankt, betrachtet Louise dies als Gelegenheit, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Sie lehnt die Behandlungen der Schulmedizin ab, die ihren Krebs als „unheilbar“ einstuft. Stattdessen behandelt sie sich selbst mit einer Kombination aus Vergebungspraxis, Visualisierungen, Affirmationen, Ernährungsumstellung, Psychotherapie, Reflexzonenmassage und Einläufen. Sie schwört, dass diese Methode sie innerhalb von sechs Monaten von ihrem Krebs geheilt habe. Insbesondere sei ihr dabei die Kraft und Macht des positiven Denkens bewusst geworden.

Die heilende Arbeit von Louise L. Hay

Louise L. Hay arbeitet in ihrer Selbsthilfegruppe „Hayride“ mit HIV-positiven und aidskranken Menschen. Sie gründet eine Stiftung, „Hay Foundation“, die diverse gemeinnützige Organisationen finanziell unterstützt. Und auch ihren eigenen Verlag, „Hay House“, der von seinen Anfängen in einem Wohnzimmer zum international erfolgreichen Unternehmen wird und nicht nur ihre Werke, sondern auch viele andere namhafte Autoren der Selbsthilfe veröffentlicht. Spätestens, als sie Ende der 80er in Oprah Winfreys beliebter Show auftritt, wird ihre Name weltweit bekannt. Sie wird mit Ehrungen überhäuft und 2008 von der New York Times als „Queen of the New Age“ tituliert. Dabei arbeitet sie unermüdlich weiter: immer neue Bücher, Radiosendungen und Apps, Kalender und Webseiten und schließlich ein Film tragen ihre Botschaft in die Welt: Du kannst mit der Kraft deiner Gedanken dein Leben verändern!

Immer wieder findet sie neue Wege, diese Botschaft den Menschen aus einer anderen Perspektive heraus zu vermitteln. Dabei versucht sie, eine wirklich simple Borschaft zu vermitteln: Dass wir selbst mit unseren Gedanken unsere Lebenswirklichkeit gestalten. Und somit Verantwortung für unsere Erfahrungen übernehmen können und auch sollten. Die positiven Affirmationen werden von denen, die sie nicht praktizieren, gerne ins Lächerlich gezogen: „Ich brauche also nur oft genug sagen, dass ich reich und gesund bin, und dann bin ich es? Das kann nicht funktionieren!“, lästern die Spötter – ohne zu erkennen, dass genau dies eine Affirmation ist, die für sie wirkt.

Die Kraft der Gedanken

„Jeder Gedanke, den Sie denken, und jedes Wort, dass Sie aussprechen, ist eine Affirmation“, erklärt Louise immer wieder geduldig, beispielsweise im Buch „Du kannst es.“ Wenn wir akzeptieren, dass wir selbst unsere Realität erschaffen, dann sind wir grenzenlos mächtig. Dies zu akzeptieren fällt vielen schwer, bedeutet es doch, dass es dann keine Schuld gibt und keine Opfer, und dass Resignation und Vorwürfe keine Berechtigung mehr haben. Das einzige, das wir kontrollieren können, erklärt Louise, sind unsere Gedanken. Und wenn wir einmal beobachten, was uns da im unablässigen Gedankenstrom jede wache Minute durch den Kopf schießt, wird das die meisten von uns erschrecken: Das ist ein Jammern, Klagen und Zähneklappern ohnegleichen; das sind Vorwürfe gegen andere und gegen uns selbst. Schuldzuweisungen und giftiger Sarkasmus und inniges Festhalten an der Vergangenheit. Wir machen uns selbst klein, halten jede alte Kränkung am Leben, jede Wunde offen, verweigern uns Möglichkeiten, beschränken unseren Handlungsspielraum und geben willig jede Verantwortung ab!

Wir sehnen uns nach Liebe und Wertschätzung im Außen – und sind nicht bereit, genau dies uns selbst im Inneren zu geben. Jedes Mal, wenn wir „Das kann ich ja doch nicht“ denken oder sagen, „Niemand hilft mir“ oder „Ich gerate immer an die falschen Männer“ oder „Ich kann mir das nicht leisten“ – jedes einzelne Mal zementieren wir damit Glaubenssätze, die sich unweigerlich in unserem Lebensumfeld manifestieren. Diese alten Gedanken und Gedankenmuster können wir bewusst abstellen und durch neue, förderliche ersetzen, die uns stärken, unseren Selbstwert aufbauen und uns glauben machen, dass wir Glück und Liebe verdienen…

Quelle und weiter: https://www.sein.de/die-kraft-des-positiven-denkens-louise-l-hay/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Bewusstsein & PSI-Phänomene, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bewusstsein & Gesundheit: Die Kraft des positiven Denkens – Louise L. Hay (17.Juni 2019)

  1. yamahela/Armin schreibt:

    „New Age“ ist ein Schlagwort und darüber hinaus auch ein Anspruch an uns selbst., an das Glück, den Frieden in sich zu suchen.; für das Glück der kleinen Nebensächlichkeiten steht „New Age“ nämlich auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s