Hilarion: Monatsbotschaft – Mai 2019 (durch Marlene Swetlishoff)

Hilarion

Ihr Lieben: Ich komme auf den Schwingen der LIEBE! Die unerbittlich für den Wandel wirkenden Kräfte arbeiten unermüdlich daran, ein neues Bewusstsein zu etablieren und einzuführen – eine neue Art und Weise des Selbstausdrucks, der das Gemüt, das Herz und den Geist allen Lebens hier auf Erden anhebt. Dieser Wandel befindet sich in mannigfaltigen Stadien der Entwicklung, jeweils abhängig von demjenigen, der sie durchlebt. Aus höherer Perspektive betrachtet ist es nur eine Frage der euch bekannten Zeit, dass sich ein vollständiges Erwachen der Menschheit manifestiert: in ihrem inneren Tempel des Göttlichen, der schon immer in ihnen lebendig war. Je mehr Menschen dieses innere Heiligtum betreten und an der Herrlichkeit und Majestät ihrer Göttlichen Natur – das, was sie in Wahrheit sind –, teilhaben, desto mehr wundersame Geschehnisse werden sich auch in der äußeren Welt vollziehen.

Die Zeit der Wunder ist nun in den Bereich des Möglichen eingetreten. Wenn jede Seele sich wieder mit dem Mit-Schöpfertum des Göttlichen verbindet und die vollständige Verantwortung für jeden Gedanken, jedes Wort und jedes handeln übernimmt, wird sie freudig neue Schöpfungen und Ideen ins Feld der potentiellen Möglichkeiten einbringen, das in den heutigen Zeiten in die Manifestation gebracht worden ist. Diese spannende Entwicklung ist eine neue „Premiere“ für die Menschheit, wie es sie in den Annalen der Erdgeschichte bisher noch nicht gegeben hat. Fähig zu sein, ein neues Feld des Bewusstseins zu prägen ist ein großes Privileg und eine große Verantwortung, und diejenigen, die sich für diese neue Schöpfung engagieren, wissen das auch. Sie fügen einfach lediglich das hinzu, was dem höchsten Gut der gesamten Erde und ihrer Bewohner dienlich ist.

Da gibt es neue Formen der Zusammenarbeit, die sich zwischen der Bevölkerung und den immer noch ‚unsichtbaren‘ Bereichen, die aber schon immer unter euch existiert haben, entfalten werden. Diese Bereiche machen sich jetzt voller Ungeduld bemerkbar, um in vereintem Bemühen und gemeinsamem Fokus mit der Arbeit der Restaurierung aller Aspekte dieses Planeten zu dessen ursprünglicher Schönheit und Bestimmung hin beginnen zu können. Das Endresultat und der Ausgang dieses Bemühens wird die Verankerung des neuen Himmels auf Erden sein. Dies wird dann ein Umfeld sein, in dem die Menschheit die Möglichkeit bekommt, zu lernen, zu wachsen, Erfahrungen zu sammeln, aufzublühen und zu gedeihen, während sie neue Bereiche ihrer Seelen-Chancen auswählt, die ihnen in dieser neuen Arena harmonischen, friedvollen und schöpferischen Seelenwachstums zur Verfügung stehen. Es ist eine mutige neue Welt, die sich da am Horizont für Alle abzeichnet!

Und deshalb sagen wir: Haltet fest an eurer Vision und eurem Fokus von dieser schönen neuen Welt; weicht nicht ab von euren Intentionen, sie als die Manifestierung der neuen Wirklichkeit zu sehen! Manchmal treten noch Reste der Finsternis auf, bevor die Morgendämmerung kommt, und da obliegt es eurer Klugheit, stark zu sein und mit der höheren Vision verbunden zu bleiben. Der tägliche Fokus auf diese höheren Ziele ist in diesen Zeiten von größter Wichtigkeit, und wir zählen auf euch, dass ihr diese Anstrengungen weiterverfolgt. Bittet uns um Hilfe, bevor ihr beginnt, damit wir uns euch anschließen können, dann werden wir unsere Kräfte den euren hinzufügen, um

diese zu verstärken. Dies ist die Art und Weise eines vereinten kollektiven Bewusstseins, das sich jetzt in eine höhere ‚Oktave‘ des Engagements bewegt. Wir fügen ergänzend hinzu, dass diese Bemühungen auch die Stärke und Wirksamkeit eurer eigenen individuellen Felder des Energieflusses erhöhen; und das kann nur eine gute Sache sein!

Lasst all eure Gedanken und Intentionen dem Segen und dem höchsten Gut für Alle zugutekommen; trainiert euren Geist, nur das Höchste und Beste in allen Situationen, Menschen und Umständen zu erkennen. Diese Disziplin und Handlungsweise wird euch sehr dienlich sein, wenn ihr weiter ins neue Bewusstseinsfeld hinein voranschreitet, denn ihr werdet die Untadeligen und Unbestechlichen sein, die ihr über das erträgliche Maß hinaus auf die Probe gestellt und getestet wurdet – und buchstäblich den bisherigen Weg der niederen Reiche umgelenkt habt: hinein ins Gold eurer freudvollen Ewigen Göttlichen Essenz. Dies ist wahrlich eine bedeutsame Leistung, und ihr seid gefeiert und mit Applaus bedacht von all jenen, die diesen Weg schon vor euch gegangen sind. Gut gemacht! Wir ehren und salutieren euch!

Bis nächsten Monat!

ICH BIN

Hilarion durch Marlene Swetlishoff.  http://www.TheRainbowScribe.com

Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0519/Hilarion__Mai_2019.pdf

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 05.Mai 2019  (21 Uhr)

Thema: „Reine Herzensliebe erwecken und ausdehnen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Hilarion: Monatsbotschaft – Mai 2019 (durch Marlene Swetlishoff)

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Es gibt ein großes und umfangreiches UPDATE um das Herz herum, das gerade jetzt stattfindet, und es ist wirklich wichtig, damit zu spielen und zu experimentieren.“

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Je mehr du diesen Ausgleich schaffen und auf dieses Gleichgewicht zugreifen kannst, desto mehr positive Energie wirst du erzeugen und ERDEN, was dich für andere anziehender (= aktiv) / magnetischer ( = passiv) macht, und vor allem dir selbst das Gefühl des Wohlbefindens gibt, das so wichtig ist. Wir alle müssen in diesen Zeiten unseren Beitrag leisten – helfen, wo wir können, engagieren, wo wir aktiv können (für einige Menschen bedeutet das sozialen Aktivismus, für andere bedeutet es, der Aktivist in ihrem persönlichen Leben, ihrer Arbeitsstelle, ihrer sozialen Gruppe zu sein), für UNS SELBST DA SEIN, wie / wo / wann / auf welche Weise auch immer wir können, denn eines der Dinge, an die ich uns alle erinnern soll, ist die Bedeutung der SelbstFÜRSORGE, da die Energien für empfindsame Menschen ziemlich heftig sind.“

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

  2. ...... schreibt:

    „trainiert euren Geist, nur das Höchste und Beste in allen Situationen, Menschen und Umständen zu erkennen“

    …. JA…. DAS FÜHLT sich wesentlich STIMMIGER an….. kam grad „WIE GERUFEN“….um sich wieder EINSCHWINGEN ZU ÜBEN 😀

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      ja und genau das mach ich hier, ich erinnere dich ununterbrochen an das höchste In Dir aber du und so manch anderer hier wehrt euch verbissen gegen das Höchste in Euch.

      Naja, es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen. 😉

      • ...... schreibt:

        naja…. da ist so eine „kleine feine entscheidende Nuance “ ANDERS…. in der Vorgehensweise 😉 ….

        man könnte AUCH SAGEN: der Schöpfungsvorschlag hier ist deine Bemühung um 180° gedreht 😉 😀 …

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        einer Vorstellung in deinem Kopf? eine Vorstellung deines Verstandes? eine Vorstellung deines Verlangens? eine Vorstellung deiner Emotionen? eine Vorstellung deines Egos?

        Tja dakma auch eine Ehe ist meistens anders als es sich so junge Dinger, natürlich männlich und weiblich 😉 , sie sich vorstellen. 🙂

      • ...... schreibt:

        wo steht hier was von „Vorstellung“ ?

        schade, Tula…. du könntest wirklich viel gewinnen…. auch für deinen Wunsch zu lehren ,wenn du auch mal jemand anders ernstnehmen würdest…. und versuchtest ihn/sie zu verstehen….

        SCHADE!

        aber/und…. auch okay….

        was ist,das ist!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        man könnte AUCH SAGEN: der Schöpfungsvorschlag hier ist deine Bemühung um 180° gedreht 😉 😀 …

        und was ist dann dieser Satz von dir, wenn er keine Vorstellung von Dir von dem Schöpfungsprozess ist?

      • ...... schreibt:

        okay…. auch hier wären wir wieder „durch“!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        na dann…….

  3. yamahela/Armin schreibt:

    Der Klang der Schöpfung ist die Prägung (in) der Ewigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s