Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 04.Mai 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 04.Mai 2019

Es gibt Zeiten, in denen ihr euch nach Veränderung sehnt. Es gibt andere Zeiten, in denen ihr euch nach Ruhe sehnt. Beide sind Teil der Gesamtheit der Strömung. Der Schlüssel dazu, euch mit der größtmöglichen Leichtigkeit mit den Energien mitzubewegen, ist, jede einzelne Phase anzunehmen, die euch präsentiert wird, weil jede Phase spezifische Gaben hat, die für die nächste Phase wesentlich sind. Es ist ein vollständig ausgewogenes System, das euch genau das gibt, was ihr braucht, um eure Vorwärtsbewegung auf möglichst umfassende Weise zu unterstützen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 04.05.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 05.Mai 2019  (21 Uhr)

Thema: „Reine Herzensliebe erwecken und ausdehnen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 04.Mai 2019

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Woran Aufträge scheitern

    Liebe deine Pflichten und werde dadurch eins mit deinen himmlischen Aufträgen!

    Ich bin ERZENGEL METATRON

    Ein jeder Mensch steigt mit spezifischen Aufträgen vom Himmel auf die Erde herab, aus der feinstofflichen Welt in dichte Materie. Viele dieser Aufträge scheitern daran, dass Menschen nicht bereit sind, Unangenehmes in Kauf zu nehmen oder Schwierigkeiten zu bewältigen.

    Es herrscht die verbreitete Ansicht vor, dass das Göttliche leicht und ohne Anstrengungen erworben werden kann; der Fluss des Lebens soll weder Biegungen haben noch Treibholz mit sich führen.

    Im Fluss des Lebens befindest du dich dann, wenn du mit deinen Aufträgen mitschwingst, und das unabhängig davon, wohin sie dich führen oder wie groß die Herausforderungen sind.

    Fokussierte dich auf deine Pflichten und nicht darauf, wonach dir gerade des Sinn steht. Beginne, das was du zu tun gekommen bist zu lieben und nicht nur das, was du ohnedies gerne tust.

    Den Acker Gottes zu gestalten, heißt, dann auf das Feld zu gehen, wenn es bestellt werden muss und nicht nur dann, wenn du Freude daran hast.

    Wie wahre Freude entsteht

    Wahre Freude entsteht, sobald dein Leben keinen Launen mehr unterworfen ist und du ganz selbstverständlich Regen und Sonnenschein als gleichwertig und gleichbedeutend für deine Arbeit betrachtest.

    Was zu tun ist, ist zu tun und was zu erkennen ist, ist zu erkennen und das, dann, wenn es sich zeigt.

    “ Ein Irrtum der sich heute verbreitet ist, nur zu tun, was du liebst. Richtig ist, das, was du auf dieser Erde zu tun hast, lieben zu lernen.

    Dann wird dein Leben zu einem einzigen Gebet und ist ein Dienst an dir selbst und an den Mitmenschen. Denn fürwahr: Der Sinn des Lebens besteht darin, seine göttlichen Aufträge auf dieser Erde zu erfüllen. Und du kannst sie erst dann erfüllen, wenn du deine inneren Stimmungen meisterst und dich von den niederen menschlichen Konditionierungen emanzipierst.

    Liebe deine Aufträge und liebe die Pflichten, die damit verbunden sind. Wer auf diese Weise lebt ist weise und erfahrt Freude an jedem Tag.

    Lässt du dich von Stimmungen leiten?

    Beobachte dich, wie sehr du dich von Stimmungen beeinflusse lässt, von Stimmungen, die dich vom Tun abhalten. Beobachte, wie weit deine Bereitschaft geht, Gott und dir selbst zu dienen. Erkenne dies, verstehe dies und ändere dies – so du kein Treibholz, sondern der Fluss des Lebens selbst sein willst.

    Ich bin bei dir und ich hebe dich aus tiefschwingenden Energiefeldern der Untätigkeit heraus.

    Sobald du mich rufst, beginne ich mit meiner Arbeit, sobald du mein Licht beanspruchst, beginnt deine Verwandlung – vom Werden in das Sein.

    Ich bin ERZENGEL METATRON

    Quelle: Lichtweltverlag

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    Es gibt Zeiten, in denen ihr euch nach Veränderung sehnt……… na dann 😀

    Einfach zum Nachdenken

    Eine junge Frau beobachtet, wie ihre Nachbarin draußen die Wäsche aufhängt. „Die Wäsche ist nicht sehr sauber; vielleicht braucht sie ein besseres Waschmittel.“ Ihr Mann blickt auf und sagt nichts. Jedes Mal, wenn die Nachbarin die Wäsche aufhängt, macht die junge Frau den gleichen Kommentar. Eines Tages ist die Frau überrascht, als sie eine schöne, saubere Wäsche auf der Leine zu sehen bekommt und sagt zu ihrem Mann: „Schau mal, sie hat endlich gelernt, wie man richtig wäscht. Ich frage mich, wer ihr das beigebracht hat?“ Der Mann erwidert: „Ich bin heute früh aufgestanden und habe die Fenster geputzt.“

    (Paulo Coelho)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s