Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 29.April 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 29.April 2019

Eine der wichtigsten Veränderungen, die ihr als erwachende Menschen durchlaufen könnt, ist der Übergang von Entscheidungen, die auf dem basieren, was andere denken, hin zu Entscheidungen, die auf dem basieren, was für euch und euren eigenen einzigartigen Lebens-Ausdruck richtig ist. Dies beinhaltet, über alte Konditionierungen hinauszugehen wie auch eurer eigenen Weisheit und eurer göttlichen Fähigkeit zu vertrauen, die Rolle des einzigen Experten für euch zu übernehmen. In vielerlei Hinsicht ist dies ein spirituelles Coming Out oder Sich-Outen, wobei ihr eurer Meisterschaft und Wahrheit ermöglicht, zu leuchten, so dass ihr endlich auf eine authentische und kraftvolle Weise leben könnt. Lasst uns euch versichern, dass dies etwas ist, das gefeiert wird und eine große und tiefgreifende Veränderung in eurem Leben ankündigt, denn alles kann jetzt beginnen, euer wahres Ihr, dein wahres Du zu reflektieren.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 29.04.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

mit Erzengel Zadkiel – Erzengel Michael und Erzengel Gabriel

30 Tage Intensiv-Begleitung mit den Erzengeln

Der „Raum der Transformation“ bietet Platz für sehr viele Themen & Seinsbereiche:

– Klärung von Karma (karmische Strukturen aller Art auflösen…)

– Vergebung und Verzeihen

– Loslassen und Vertrauen

– Transformation aller Ängste und Zwänge

– Transformation von Ego-Befindlichkeiten & Depressionen

– Klärung von Schockzuständen und Traumatas („Trauma-Clearing“)

– Fremdenergien und Fremdseelenanteile klären

– Süchte und Abhängigkeiten überwinden

– Lebensbegleitung und auch Hospizbegleitung (Trauer transformieren…)

– Lebensalchemie (jede Situation als Chance erkennen und meistern…)

– Innere Balance und Stabilität wiederfinden

Weitere Infos und Anmeldung hier…

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 29.April 2019

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    ► (39) Laetitia:
    Dieser Asteroid im Asteroidengürtel ist vermutlich ein Teil von der Luna Litizia/Letizia (Luzifer/Lucifer) ist. In der Römischen Mythologie wurde Luzifer „Lichtträger“ (lat. lux „Licht“ + ferre „tragen“) als Morgen-Stern (Himmelskörper) bezeichnet, dies wurde wohl später auf die Erde Merzana (Venus) übertragen.
    Nach den Slawisch-Arischen Weden wurde Luna Litizia auf die Erde Deja gelenkt, dadurch wurden diese zwei Himmelskörper vernichtet.
    Die Oberfläche der Luna hatte das Licht so reflektiert, dass dieses wohl so lichtvoll wirkte wie eine kleine Sonne. Dieser Asteroid (39) Laetitia wird auch als relativ lichterfüllter Himmelskörper beschrieben, anders gesagt dieser hat eine relativ lichtvolle Oberfläche, man kann sagen diese Luna trug (reflektierte) das Licht von der Sonne – etymologisch gesehen passt Luzifer.

    Es gab mehr als ein Asgard oder den Himmlischen Asgard (russ. Асгард Небесный).
    1. Daaria’sche Asgard (russ. Асгард Даарийский)
    2. Irij’sche Asgard (russ. Асгард Ирийский)
    3. Sogdien’sche Asgard (russ. Асгард Согдийский)
    4. Switod’sche Asgard (russ. Асгард Свитьодский)
    Beispiel:
    In Switjod/Svíþjóð (Schweden) wurde ein Tempel in der Stadt Uppsala gefunden.
    Dieser Tempel von Uppsala ist wohl der Switod’sche Asgard.

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    Mit diesem Medienexperiment stellen wir die Übersetzung der Channeling-Sitzung vom 15. Oktober 2016 von L/L Research (Louisville, Kentucky) mit „Das Prinzip von Q’uo“ (ein kombinierter Kontakt aus Hatonn, Latwii und Ra) auf eine neue Art vor: nämlich als gesprochenen Text und zum Mitlesen, untermalt von kosmischen Fotografien.

    In dieser Sitzung beantwortet Q’uo die Gruppenfrage, ob unsere Beziehung zu Mutter Erde wie eine Eltern-Kind / Kind-Eltern-Beziehung verstanden werden kann, und wie wir den Übergang, die Geburt einer neuen Erde in vierter Dichte, unterstützen können.

    Die ganze Botschaft steht unter anderem kostenlos in der Channeling-Bibliothek von L/L Research (Jahr 2016) zur Verfügung: http://www.llresearch.org/transcripts

    Im Selbstverständnis von L/L Research und nach den Aussagen der seit 1972 von L/L Research telepathisch empfangenen Kontakte, übermittelt die offene Channeling-Gruppe die Informationen (auf Anfrage) der positiv orientierten Gruppe außerirdischer Bevölkerungen „Das Bündnis der Planeten im Dienst des Einen Unendlichen Schöpfers“. Bei allen Kontakten ergeht die Bitte, diese Worte selbst für sich zu prüfen und nur die anzunehmen, die sich für die eigene, persönliche Suche richtig und stimmig anfühlen. Dieser Bitte schließen wir uns gerne an.

    • ...... schreibt:

      Zitat:
      „Wenn du intuitiv fühlst, dass die Schwingung einer Situation weitaus geringer ist, als sie sein sollte, erkundigst du dich einfach bei deinem höheren Selbst und den Führern: „Wie erhöhe ich die Schwingung dieser Situation, zuerst mit meinen Gedanken und Gefühlen dazu, und dann mit jeder Energiearbeit oder äußeren Handlung, die notwendig sein könnte?“

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma, woher weißt du wie eine Situation sein sollte?

      • Dakma schreibt:

        das könntest du jetzt noch nicht verstehen,tula….. hab geduld….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja, dich zu verstehen ist wirklich schwierig, das kommt wahrscheinlich daher. dass du dich selbst nicht verstehst.

      • Dakma schreibt:

        wäre eine der denkbaren Möglichkeiten….

      • dakma schreibt:

        diese unsere beiden „grüns“ da so im Wechsel…. früher hätte man gesagt „das geht garnicht“…. aber….. man kann auch „so hinschauen“ ,daß es gerade eine besondere Farbenkombi wäre…. so ein Kleidchen daraus genäht….

        hmmmm…..

        ja…. spannend…. wie man/frau auf die Dinge schauen kann….

    • ...... schreibt:

      und weiter:
      „Deine erste und am tiefsten erlebte Realität wird immer die innere sein.“

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja und?

      • Dakma schreibt:

        könntest du deine Frage „klarer“ formulieren?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wow, würdest du dann auch meine Frage beantworten?, das wäre ja dann mal was ganz neues, ich mein du und muniji, ihr teilt ja weit und breit eure Auffassungen mit uns allen hier aber kaum hat man eine Frage, verdünniesiert ihr euch.

        Aber o.k. meine Frage war …

        „Deine erste und am tiefsten erlebte Realität wird immer die innere sein.“

        …..na und jetzt also was willst du damit genau sagen oder uns mitteilen, so für jedermann nachvollziehbar, war diese Aussagen nun bedeuten soll, warum die sie gepostet hast, was verbirgt sich dahinter?

      • dakma schreibt:

        Es gibt keine Aussagen „die für jedermann nachvollziehbar sind“ .

        Das ist ja (d)ein großer Irrtum ,Tula ….

  4. tulacelinastonebridge schreibt:

    https://hatonnspricht.wordpress.com/2019/04/30/licht-alles-was-es-gibt/

    Donnerstag, 24. September 1959
    Regelmäßiges Treffen

    Ich bin Hatonn. Wie ihr heute Abend hier sitzt und auf meine Botschaft wartet und euch fragt, was euch heute erzählt werden wird, stehe ich hier und schaue auf jeden von euch. Ich bin nicht im Raum mit euch heute Abend, jedoch kann ich jeden Einzelnen von euch sehr klar sehen, auch wenn ihr nur sehr kleines Licht in eurem Raum habt. Licht; ihr habt alles, was es gibt. Das göttliche Licht des Unendlichen Vaters. Jeder von euch hat die gleiche Menge an schöpferischem Licht, genau die gleiche, aber eure spirituelle Bewusstheit dieses Lichts, die ist verschieden, und warum sollte sie es sein?

    Alle von euch kamen zur gleichen Zeit zusammen. Alle von euch haben die gleichen Informationen empfangen, Woche um Woche. Warum sind manche höher als andere? Ich kann euch dies sagen, jeder Einzelne von euch war zu Beginn am Suchen und, auch wenn der größte Teil eures Suchens in der Form von Neugierde war, habt ihr zumindest gesucht. Eine große Zahl von Menschen ist neugierig, aber nicht genug, um es ernsthaft zu verfolgen. Das unterscheidet euch. Ihr wart bereit weiterzumachen, und ihr habt eine ganze Weile lang weitergemacht, entsprechend eurer Zeit. Ich bin mir bewusst, dass die Neugierigkeit nachgelassen hat, und ihr nun das Interesse verloren habt. Vorher habt ihr gesucht, [und] ihr wusstet nicht was, und jetzt wisst ihr immer noch nicht, was, aber es hat sein Mysterium verloren. Neugierigkeit ging verloren, Realität hat ihr Gesicht gezeigt. Das macht einen Unterschied.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Was(?!) sollen wir mit einer Channelbotschaft von-sage und schreibe: 1959..; willst du so in die neue Zeit wandern.? Da kannst du ja gleich mit den Seancen aus den Zwanziger Jahren – des vorigen Jahrhunderts kommen., war damals auch sehr in Mode.

      An anderer Stelle hast du – schon mehrfach, uns zu verstehen gegeben, dass du keine Channelbotschaften liest., also im Grunde – willentlich ignorierst.

  5. tulacelinastonebridge schreibt:

    Von „Das Prinzip von Q’uo“ und „Hatonn“

    Telepathisch empfangen von L/L Research (Louisville, Kentucky)

    In 15 Botschaften antworten die drei, nach eigenen Aussagen, außerirdischen Bevölkerungen von Hatonn, Latwii und Ra auf dringende Fragen unserer Menschheit.

    Das Experiment begann Ende der 50er Jahre, als Don Elkins UFO-Kontaktierte besuchte und selbst eine Channeling-Gruppe gründete, die sich auf möglichst wissenschaftliche Weise dem Versuch widmet, positive außerirdische Wesen telepathisch zu empfangen. Mit der Unterstützung von Carla L. Rückert und Jim McCarty ist daraus L/L Research in Louisville (Kentucky) erwachsen. Mit einer immensen und wachsenden Bibliothek an empfangenen Botschaften, darunter den 106 Sitzungen mit einer direkten Kommunikation mit den Wesen von Ra, erreichen die Informationen des Bündnisses der Planeten im Dienst des Einen Unendlichen Schöpfers ein immer größer und internationaler werdendes Publikum.

    Übersetzung: Jochen Blumenthal

    „Heute Nachmittag habt ihr zur Ernte auf eurem Planeten Erde gefragt, der großartigen Zeit, wenn Seelen die dritte Dichte, die Dichte der bewussten Wahl, abschließen können, in die Dichte von Liebe und Verständnis hinein, wie Viele sie genannt haben. Jene hier sind, natürlich, an dem interessiert, was als die „positive Ernte“ bezeichnet werden könnte; die Ernte, welche dadurch beschrieben wird, Anderen mehr zu dienen als dem eigenen Selbst, denn das ist das Einzige, was notwendig ist, meine Freundinnen und Freunde, dass ihr Anderen mehr dient, als ihr euch selbst dient. Wenn diese einfache Entscheidung getroffen wurde, kann vieles studiert und gelernt werden, innerhalb der großen Reichweiten der vierten Dichte, die jetzt euren Planeten und seine Bevölkerung mit den Energien von allmitfühlender Liebe umgibt und erfüllt.“

  6. tulacelinastonebridge schreibt:

    Tja, was soll man zu so einem Text sagen liebe Shelley Young, mh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s