Botschaft von Jesus: „Wahrlich, es gibt SO VIEL, für das ihr mit Dankbarkeit erfüllt sein solltet!“ (durch John Smallman) – 20.April 2019

55b79-575024_139517426183380_1216370290_n

„Wahrlich, es gibt SO VIEL, für das ihr mit Dankbarkeit erfüllt sein solltet!“

Ostern ist eine Zeit des Feierns, denn es ehrt meine Auferstehung, das Hauptfest im christlichen Jahr, das Fest, das euch alle daran erinnert, dass ihr die göttlichen Kinder Gottes seid, für immer in Seine liebevollste Umarmung gehüllt, und dass ihr ewige Wesen seid, die mit einem ewigen Leben gesegnet sind. Das Leben sollte und kann mit Freude erfüllt werden, und wenn ihr erwacht, wird es sein!

Als Menschen erkennen sehr, sehr, sehr wenige von euch diesen Festtag wirklich an oder achten darauf, außer dass sie ein festliches Essen haben und gerne Schokoladeneier essen.  Es ist nichts Falsches daran, aber wenn euer Erwachen immer näher rückt, ist es an euch, auf euer spirituelles Leben und auf die heiligen Tage zu achten, die das ganze Jahr über stattfinden.  Der christliche Kalender der heiligen Tage wurde eingerichtet, um die Menschen an ihr spirituelles Erbe zu erinnern und sie auf die wichtigsten Tage aufmerksam zu machen, an denen die Erinnerung an diese Bedeutung durch die Hingabe an jene geehrt wird, die als Heilige benannt sind.  Aber natürlich seid ihr alle Heilige, denn jedes Kind Gottes wurde vollkommen erschaffen und ist deshalb ein Heiliger, ihr habt lediglich vergessen, wer ihr wirklich seid.

Alle Glaubensbekenntnisse und Religionen haben ihre heiligen Tage, denn für jene, die glauben, dass es weit mehr im Leben gibt, als die materialistische Welt anerkennt, hilft es, das Ereignis oder den Vorfall, das der heilige Tag von euch verlangt, in den Mittelpunkt zu stellen, wenn ihr an jenen denkt, nach dem der Tag benannt ist.  Schließlich ist die Feier ein sehr wichtiger Teil eures Lebens, und ihr habt viele persönliche Ereignisse, die die meisten Menschen irgendwann erleben werden ~ Abitur, Volljährigkeit, Heirat und natürlich Geburtstage ~ und dann mit einer entsprechenden Feier ehren.

Zu feiern hebt eure Stimmung, denn es lenkt euch vorübergehend von den täglichen Kämpfen ab, denen die meisten von euch ausgesetzt sind, um für euch selbst und eure Familien zu sorgen.  Deshalb, wenn ihr feiert, ist es wichtig, eine sehr kraftvolle Absicht zu setzen, euer geistiges Erbe, eure wahre Natur zu ehren und Gott für all die Segnungen zu danken, die Er euch gegeben hat.

Um sich dieser Segnungen bewusst zu werden, ist es wichtig, dass ihr jeden Tag einige Zeit im Gebet verbringt und nicht Gott um Gefälligkeiten bittet oder anfleht, sondern sitzt oder, wenn ihr wollt, kniend oder sogar liegend ~ was auch immer sich für euch am angemessensten und bequemsten anfühlt (lasst, was andere nicht interessieren) ~ und Gott für das Geschenk des Lebens dankbar macht, das Er euch gegeben hat.  Dann unternehmt eine positive Anstrengung, um die Freuden zu sehen und zu schätzen, die das Leben ermöglicht und ermutigt, sie zu erleben.

Das Leben als Mensch, wenn man aufhört, seine Aufmerksamkeit ausschließlich auf seine weltlichen Sorgen oder auf den Schmerz und das Leiden zu richten, das so viele erleben, bietet einem ständig wunderbare Erlebnisse ~ schöne Sonnenuntergänge, den herrlichen Duft von frischem Obst, die herrlichen Farben von Blumen, Bäume, die in der Brise schwanken, und Hügel, die mit Stechginster oder Heidekraut bedeckt sind, das aufgeregte Lächeln kleiner Kinder und die liebevolle Zuneigung seiner Partner, aber auch seiner Haustiere und Katzen.  Wahrlich, es gibt SO VIEL, für das ihr mit Dankbarkeit erfüllt sein solltet!  Und so viele von euch vermissen diese Freuden, weil ihr euch an die Vergangenheit erinnert und sie vielleicht bereut oder euch Sorgen darüber macht, was die Zukunft für euch bereithält, anstatt jetzt zu leben, jetzt, in dem gegenwärtigen Moment, in dem das Leben tatsächlich geschieht!

Täglich Zeit im Gebet, in der Meditation, in der Betrachtung oder einfach nur ruhig und mühelos entspannend zu verbringen, ist der effektivste Weg, um den gegenwärtigen Moment zu erkennen und zu erleben, in dem euer Leben tatsächlich stattfindet.  Unfälle, wenn Menschen sich selbst verletzen oder jemand, den sie lieben, verletzt wird, lenken ihre Aufmerksamkeit auf den Jetzt-Moment ~ vorübergehend ~, aber dann neigen Urteil, Schuld und die Notwendigkeit, mit der Situation umzugehen, dazu, den Fokus der Aufmerksamkeit wieder auf das zu lenken, was passiert ist ~ die Vergangenheit ~ oder auf die Sorge darüber, was getan werden muss, um damit umzugehen ~ die Zukunft ~ und das Bewusstsein, lebendig zu sein, wird wieder vergessen.

Fast jeder hat die Erfahrung gemacht, sich in Momenten der Freude durch einen Aufruf zur Aufmerksamkeit ablenken zu lassen ~ Telefon, gesellschaftliche Medien, Erinnerung an etwas, was gestern hätte getan werden sollen ~ und sich dann später darüber zu ärgern, dass sie sich nicht vollständig mit diesem nie bis nicht wiederholten Moment beschäftigt haben.  JETZT ist es, wenn das Leben beginnt, und indem man die Zeit täglich zur Verfügung stellt, um im Jetzt-Moment präsent zu sein, ist es extrem gut für eure Gesundheit ~ physisch, mental, emotional und spirituell.

Wir alle in den nicht-physischen Bereichen tun unser Bestes, um euch zu helfen, die Liebe zu spüren, die euch ständig natürlich umhüllt, wenn ihr euch Zeit nehmt, um in Frieden zu sein.  Viele von euch neigen jedoch dazu, sich in negative Beurteilungsgedanken über euch selbst und eure Ineffektivität beim Einrichten von Ruhezeiten zu verstricken, weil ihr euch immer wieder mit dem fast konstanten Gedankenfluss durch euren Verstand beschäftigt.  Anfangs werden sie ständig fließen, und weil ihr euch jahrelang um sie gekümmert habt und denkt, dass sie die sind, die ihr seid, ist es schwierig für euch, euch nicht mit ihnen zu beschäftigen.  Dann erinnert ihr euch, dass ihr versucht habt und wolltet ruhig und friedlich zu sein, und vielleicht beschimpft ihr euch selbst, weil ihr euch ablenken lasst, und sagt euch selbst, dass ihr darin nicht gut seid oder dass es nur Zeitverschwendung ist.

Keine dieser negativen Selbstbewertungen ist in irgendeiner Weise gültig!  Wenn ihr euch bewusst werdet, dass ihr euch in euren Gedanken verloren habt, anstatt im jetzigen Moment im Frieden zu sein, dankt euch selbst für dieses Bewusstsein und vergebt euch selbst, dass ihr abgelenkt seid.  Das zu tun wird den Fluss der Gedanken verlangsamen oder verringern, weil ihr die Notwendigkeit, euch mit weiteren Gedanken zu beurteilen, beseitigt habt.  Wenn ihr weiterhin täglich Zeit zur Verfügung stellt, um ruhig zu sein und im Frieden zu sein, und wenn ihr euch weiterhin dankt, wenn ihr euch bewusst werdet, dass euer Verstand wandert, und wenn ihr euch selbst vergebt, dass ihr es zulasst, werdet ihr feststellen, dass ihr immer längere Momente habt, in denen ihr euch nicht um euren Gedankenfluss kümmert oder euch mit ihm beschäftigt.  Dies wird euch ein Gefühl der Vollendung bringen, zusammen mit der Stille und dem Frieden, den ihr gesucht habt und jetzt erlebt, und ihr werdet euch sicher sein, dass ihr es nicht verpasst, die tägliche Ruhezeit zu einem wesentlichen Bestandteil eures Lebens zu machen.  Tatsächlich könnt ihr finden, dass es der wichtigste Teil eures Tages wird, da ihr erkennt, dass euer tägliches Leben jetzt viel glatter und einfacher läuft, egal was für euch entstehen kann, um damit umzugehen.

Und während ihr eure ruhige Zeit friedlich oder teilweise von eurem plappernden Verstand abgetrennt verbringst, FEIERT, weil ihr in Frieden seid, was eure Absicht war, als ihr euch entschieden habt, täglich Zeit in Ruhe zu verbringen.  Natürlich werdet ihr in die Welt zurückkehren müssen, nachdem ihr die Zeit ruhig alleine verbracht habt, aber jetzt werdet ihr feststellen, dass es viel einfacher und weitaus weniger stressig ist, mit den Themen umzugehen, die eure Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern.  Ihr werdet auch kleine Dinge bemerken, die euch während des Tages vorübergehende Freude bereiten, Dinge, für die ihr vorher zu sehr beschäftigt wart, um sie zu sehen.  Und das wird euren Frieden und euer Wohlbefinden weiter stärken und euch ermutigen, das LEBEN um seiner selbst willen zu FEIERN.

Um es noch einmal zu sagen: Das Leben soll um seiner selbst willen gelebt werden, und lebendig zu sein ist der perfekte Grund, Gott in Dankbarkeit für dieses wunderbare Geschenk zu danken.  Die perfekte Zeit und der perfekte Ort, dies zu tun, ist, wenn ihr in eure ruhige Zeit eintretet und in dieses heilige innere Heiligtum geht, wo die Liebe dauerhaft in euch wohnt.  Und da euer Bewusstsein für die Tatsache, dass ihr unendlich und ewig geliebt seid, immer stärker wird, FEIERT!  Gottes Wille ist, dass ihr seine ewige Liebe zu euch kennt und erlebt, und dass ihr dies wisst, so tief in euch selbst, wie ihr es tut, dann euer Wesen als Eins mit Ihm feiert.

Euer liebender Bruder Jesus

JESUS durch John Smallman ~ APRIL 2019“

Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0419/0jesus.html#20

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE (25.4.): Kundalini-Awakening: Die Erweckung der Kundalini Lebenskraft – 25.April 2019 (21 Uhr)

Energieübertragung mit Mutter Erde und Erzengel Uriel

Kommender Termin: Donnerstag 25.April 2019 – 21 Uhr

Nähere Infos und Anmeldung hier….

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Wahrlich, es gibt SO VIEL, für das ihr mit Dankbarkeit erfüllt sein solltet!“ (durch John Smallman) – 20.April 2019

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Die Dankbarkeit ist ein schleunigst Pferd.; und gibt mir Entschleunigung.

    • ...... schreibt:

      Zitat:
      „Das Einheitsbewusstsein ist sehr wichtig, um voranzukommen, denn wir alle müssen uns als eine zusammenhängende Einheit bewegen / gemeinsam in der Liebe / in die höheren Dimensionen von Liebe und Licht.“

  2. Anandas Erleuchtung – eine kurze Geschichte

    Ananda war Buddhas persönlicher Assistent während der letzten 20 Jahre dessen Lebens. Er versorgte ihn, vertrat ihn bei verschiedenen Gelegenheiten, lernte dessen Ansprachen und wiederholte sie bei dessen Abwesenheit, und war ein Bote für den Buddha. Er hatte also wirklich viel zu tun.

    Er war so beschäftigt, dass er keine Zeit hatte selber zu üben. Dashalb hatte er noch nicht die Erleuchtung erreicht, als der Buddha starb. Als der Buddha im Sterben lag, weinte Ananda, während erleuchtete Mönche es mit Gelassenheit ertrugen.

    Jedenfalls fand Ananda erst nach dem Tode Buddhas die Zeit für seine eigene Übung. Zu dieser Zeit bereitete Arahat Maha Kassapa, ein anderer von Buddhas engeren Schülern, das erste buddhistische Konzil vor, eine Versammlung aller buddhistischen Mönche, um die Lehren des Buddhas zu ordnen und zu konsolidieren. Ananda war entschlossen, bis zum Zeitpunkt des Konzils die Erleuchtung zu erlangen. Deshalb meditierte er jeden Tag sehr hart.

    Der Tag des Konzils kam näher und näher, doch Ananda schien noch weit von der Erleuchtung entfernt.

    In der Nacht vor dem Konzil übte Ananda sehr sehr hart. Und doch kam er nicht weiter. Es wurde immer später. Endlich entschied er: Vielleicht sollte ich entspannen und erst nach dem Konzil mich um die Erleuchtung bemühen. Es gibt keinen Grund zu Eile.

    Also legte er sich zur Ruhe.

    Man sagt, dass in dem Moment, in dem sein Kopf das Kissen berührte, er die Erleuchtung erlang.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Und.; was hat das mit der Jesusbotschaft zu tun.?!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        schmollst schon wieder. ;-(

      • ...... schreibt:

        dieses smilie “ ;-( “ …. lach…. hat sich auch schonmal durch mich geschöpft …. aber da fehlt wohl noch „die Übersetzung“ zu 😉 …

    • ...... schreibt:

      oh…. wie spannend…. daß das von dir gepostet wird , liebe Tula….. aber so werden wir alle zu den Texten geführt ,die für uns wichtig sind….. es braucht ja nur das Vertrauen IN UNSERE FÜHRUNG….

      jeder/jede INSICH

      VERBUNDEN

      😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja die einen werden geführt, vielleicht sogar an der Hand und die anderen schöpfen selbst, mit Neugier und Entdeckergeist leben sie, das Leben.

        http://img.fotocommunity.com/perfekte-tarnung-suchraetsel-16b7243e-e663-43f2-b33c-6fd9493eca3a.jpg?height=1080

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja, und vor Kurzem wolltest du noch sterben – Tula.; gilt das nun nicht mehr oder hast du es dir jetzt wieder anders überlegt., und was ist morgen dann..?! Jeden Tag ein neues Sinnbild.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ich wollte sterben? Was du dir immer wieder zusammen fantasierst. Besser wäre es wenn du dein Ego im Zaum halten würdest, da hast du genug zu tun

      • ...... schreibt:

        ja…. UND ,wenn ich mich in der Führung SELBST ERKENNE…..wird EINS ,was immer schon EINS war….

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ich weis, was du geschrieben hast-vor Kurzem.; und was du damit meintest – Tula.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Yama, dann kopiere es doch hier rein, das dürfte doch nicht allzu schwer sein.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Dann(!) würdest du triumphieren – Tula.; wenn ich etwas hier rein-kopieren würde, nicht wahr.?! Also: wiederholen…

        Leben ohne soziale Absicherung kann schließlich auch nicht so schwer sein.;hab ich recht.?! Das Yoga des Lebens..; ist ein Leben mit – ohne Yogaübungen, weil: Übung ist das Leben. und Gott ist eins – in seiner Gestalt.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Für Nerds(Eingeborene des Internet) ist es allerdings ein Leichtes, hier etwas reinzukopieren..; da hast du auch Recht.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja Yama und hier in der Kommentarleiste ist es dann doch nicht so leicht, Lügen zu verbreiten, gel, 🙂 ein Klick und schon steht die Wahrheit da.

        Yama du zahlst zwar keine Krankenversicherung aber das Lügen- und Intrigenspiel der Dunklen spielst aber dann doch und ausgiebig noch dazu.

        Auch darum wird die Ernte nicht so rosig ausfallen, die meisten Menschen lieben es noch sich im Schlamm zu suhlen. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s