Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 21.April 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 21.April 2019

Ihr Lieben, ihr seid in einem Zeitalter, in dem ihr einer riesigen Menge an Informationen ausgesetzt seid. Wir verstehen, dass dies manchmal überwältigend sein kann, aber dies beschleunigt eure Evolution. Bei so vielen Stimmen und Meinungen erlaubt es euch, viele Ideen auszuprobieren und zu entscheiden, was zu euch passt und was ihr hinter euch lassen solltet.

Wenn wir „ausprobieren“ sagen, meinen wir genau das. Erwägt, was sich euch präsentiert: Passt es zu dem, was ihr seid und was ihr glaubt? Wie passt es energetisch zu eurem Körper? Ist es ermächtigend? Unterstützt es eure Expansion und euer Wachstum? Unterstützt es euren eigenen, einzigartigen Weg? Fühlt es sich richtig an?

So wie ihr ein Kleidungsstück in einem Geschäft anprobieren würdet, könnt ihr es, wenn es euch nicht passt, zurücklassen, ohne dass es irgendwie falsch ist. Außerdem könnt ihr mit der Vorstellung in Frieden sein, dass es für jemand anderen eine perfekte Ergänzung sein mag. Ihr müsst euch nicht dagegen wehren, ihr könnt einfach etwas anderes anprobieren, bis ihr herausfindet, was bequem ist und euren Bedürfnissen entspricht. Ihr versteht, dass es nur ein Prozess des Selbstausdrucks ist.

Diese beschleunigten Energien können manchmal überwältigend erscheinen, aber ihr seid gut auf sie alle vorbereitet, denn sie unterstützen euren Fortschritt in die nächste Phase eurer Inkarnation. Ihr könnt entscheiden, was zu euch passt und euch un euren einzigartigen Selbst-Ausdruck unterstützt. Erlaubt dem Getöse, euch in das Wissen eurer Seele hinein umzuleiten.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 21.04.2019, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Diese Energieübertragung schenkt uns tiefgreifende Heilung auf Herzensebene…

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 21.April 2019

    • ...... schreibt:

      Zitat:
      „Es herrscht ein tiefes Heimweh nach einem Ort der Ruhe und der Harmonie. Und ich komme, um euch zu sagen, dass dieser Ort da ist. Er bildet sich in euch, in euren Herzen. „

    • ...... schreibt:

      und weiter:
      „Ich habe bereits damit begonnen zu erklären, dass sie bereits da ist. Sie ist eine energetische Wirklichkeit, die gleichsam wie ein Raster oder ein Gitter über der alten Erde liegt. Ihr könnt zwischen den beiden hin und her wechseln und das tut ihr auch. Manchmal habt ihr Kontakt mit dem Licht und der Hingabe in eurem Herzen, ihr fühlt euch begeistert und inspiriert, ihr fühlt, dass ihr einfach sein könnt, dass das genug ist. Dann nehmt ihr Kontakt mit der Neuen Erde auf.“

      • ...... schreibt:

        und überleitend zu deinem posting ,Tula….. von Kodo Sawaki :

        „Das Licht ist sich selbst genug und muss sich nicht beweisen.“

        ……………………………………………. 😀 ………………………………………………

  1. „Der Vogel singt, die Blume lacht – ganz von selbst, ganz natürlich.“ Dabei kommen ihnen keine Gedanken dazwischen wie: „Ich werde den Sawaki jetzt mal mit einem Lied beeindrucken.“ Oder: „Hast du denn keine Augen im Kopf? Siehst du nicht, wie schön ich hier blühe?“ Der Vogel singt einfach, die Blume blüht einfach – auf diese Weise verwirklichen sie sich selbst als sich selbst durch sich selbst.

    Kodo Sawaki (Zen-Meister des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan)

  2. dakma schreibt:

    Diese Texte ,die es so „krass“ ausdrücken und negativ bewerten…. das „reine materielle Leben“ haben natürlich „ihren Wert“ , um jemanden damit vielleicht überhaupt erst auf den Weg zum Geistigen zu bringen….

    Jede/jeder….. was er/sie …. je nach JETZT braucht….. genau so wie es die Tagesbotschaft auch zum Ausdruck bringt..

    FRIEDENSEIN heisst jedoch auch zu gegebener Zeit „die 3D-Schulung“ ,als das ,was sie war und ist…. INFRIEDENSEINZULASSEN…

    Dakma

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      dakma, ihr seid doch die, die die Welt da draußen als so anstrengend empfinden und euch eigentlich immer nur zurückziehen wollt oder die Welt um alles in der Welt 😉 verändern wollt und dann kommt wer anderer und schreibt, sucht zuerst Gottes Königreich und schwupp geht ihr auch schon in die negative Bewertung rein. Na da kenn sich noch einer aus. 😯

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Diese Texte ,die es so „krass“ ausdrücken und negativ bewerten…. das „reine materielle Leben“ haben natürlich „ihren Wert“ , um jemanden damit vielleicht überhaupt erst auf den Weg zum Geistigen zu bringen….

      …. auf den Weg zu bringen……wie meinst du das jetzt???

      • ...... schreibt:

        oh…. Tula…DU in rosa-tüll 😉 …. wer hätte das gedacht ?

        österliche Grüße 😀 !

      • ...... schreibt:

        …. meins“ is a little bit „zarter“….. aber /und…. das ist ja auch so gewollt…. bei den Wellen und dem Meer…. 😀 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        welche Wellen???

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        und welches Meer?

      • ...... schreibt:

        WOW.… jetzt BINICH aber ehrlich beeindruckt….. du kannst noch 3 Varianten „rosa tüll“
        schöpfen…. WOW !

      • ...... schreibt:

        richtig „nett 😉 “ hier : das gibt es auch in „Oster-Rosa“ :

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma ob ich hier rosa oder blau erscheine, das bestimme ich!

        Das ist eben der Unterschied, wenn du unbewusst bist, lässt die dich wie ein Blatt im Wind treiben, ist mal glücklich, mal unglücklich wie auch immer, bist du Bewusst, spielst Du selbst.

      • ...... schreibt:

        ja… vielleicht ist es so….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        das ist ganz sicher so. 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma, ich brauch mir nicht eine Farbe schön reden 😉 alle Farben sind schön.

      • Dakma schreibt:

        ja…. eben 😉 …. GENAU! 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich identifiziere mich auch nicht mit einer Farbe, wie gesagt alle Farben sind schön und natürlich auch das farblose ist schöne.

        Dakma du bist ja grad im Begriff von grün auf altrosa zu wechseln und am Anfang hast du dich mit dieser Farbe und dem Avatar auseinandergesetzt, dann hast du angefangen ihn positiv hervorzuheben, was du ja noch immer tust, so in der Findungsphase, ja das ganze wird dann soweit gehen das du dich mit ihm völlig identifizierst und zwar mit der Form und Farben und was weiß ich sonst noch was, na mit der Zeit wird dir der grüne irgendwie fremd vorkommen und im Endeffekt wirst ihn dann ganz vergessen.

        Tu das nicht!

      • Dakma schreibt:

        😉

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        na, das ging ja ruckizucki. 🙂

      • dakma schreibt:

        lach…. Wahnsinn 😉 ….. mein smilie war „vor deinem Kommentar “ abgeschickt..

        aber/und „er“ paßt perfekt !!!!

        Tula…. DEINE Deutungen sind gut gemeint…. aber/und es sind DEINE DEUTUNGEN!

        UND du weißt es SELBST : Vieles ist nicht so wie es UNS ERSCHEINT!

        schönen österlichen Abend!

        hat Freude gemacht…. heute MITDIR !

        😀 ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wenn du einen Schritt weitergehst dakam, weißt du das es keine Deutung ist.

        und wenn du kurz mal deinen Horizont erweiterst, weißt du das so der Inkarnationsprozess funktioniert.

      • dakma schreibt:

        Ja…. was DU damit zum Ausdruck bringen möchtest….. DEINE ABSICHT dahinter….
        ….. das ist ja auch bereichernd….

        aber DEINE DEUTUNG meines Farbenspiels…. ERFASST NICHT MEINE ABSICHTEN
        …. meine Beweggründe….

        macht aber nix….. es ist halt DEINE ART zu spielen….

        und somit : okay!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        glaubst du das wirklich?

      • dakma schreibt:

        Ich WEISS es ….. was MICH betrifft!

        DEINE Absichten kennst nur du….. soweit du ehrlich mit dir bist !

      • ...... schreibt:

        gerade GESCHENKT :

        Sie glauben nicht ,was Sie sehen…. Sie sehen ,was Sie glauben !

        😀 ❤

      • ja dakma, nicht zu glauben sondern zu wissen ist der Punkt.

      • muniji schreibt:

        Der ‚Punkt‘ ist… zu erkennen, ‚wer oder was‘ eigentlich über-haupt etwas ‚absolut‘ zu wissen glaubt.

        Dann wird auch klar, das alles sog. ‚Wissen‘ nur ein lediglich vorübergehend geglaubtes(!) ‚Wissen‘ ist. Eines, dass einfach nur, im eigenen Bewusstsein, zu einer ‚absoluten Wahrheit‘ erhoben wurde… in Form von ‚Über-Zeugungen‘.

        Aufgebaut aus ‚Gedanken über’… egal welche es gerade sind.

        Und da alle Erfahrung (und dessen Erleben) ein reines Bewusstseins-Phänomen ist, ‚zeigt‘ sie sich dem so ‚Überzeugten‘ auch entsprechend im ‚Aussen‘.

        So ist jeder in selbst-schöpferischer Weise beständig auf dem ‚absoluten Stand des Wissens’… seinem (bzw. ihrem) eigenen nämlich.

        Nicht ‚mehr’… und nicht ‚weniger.‘

      • muniji schreibt:

        So ist denn auch jeder sich selbst nur beständig sein eigener Prophet.

        In jedem Augenblick… 😉 😀

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    …………Das weltliche Leben ist irreal. Es ist Illusion und Vergänglichkeit. Es ist ober­flächlich und wertlos. Sein Ende ist nur Staub. Es gibt nichts außer Reden, Tratschen, Essen und Schlafen. Alles ist Illusion; alles ist Schmerz. Alles ist vergänglich; alles ist flüchtig. Die weltliche Erfahrung hat keinen Wert und keine Wahrheit. Gott allein ist real.

    Noch so viele Nullen haben keinen Wert, wenn nicht die Zahl 1 davorsteht. Genauso, auch wenn du die Reichtümer der ganzen Welt besitzt, ist das nichts, wenn du nicht gleichzeitig ein spirituelles Leben führst, wenn du keinen geistigen Reichtum und keine Selbstverwirklichung hast. Lebe in der Seele. Füge dem materiellen Leben den Atman hinzu. Deshalb sagt Jesus: „Suche zuerst das Königreich Gottes und Seine Gerechtigkeit, und all dies wird dir dazugegeben werden.“…………….

    https://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/swami-sivananda-leben-in-der-materie-und-leben-im-geist

    🙂

    • yamahela/Armin schreibt:

      Hast du schon einmal in der Yoga-vidya Kommune gelebt, weil du ständig Werbung dafür machst.?! Ich lebte selbst schon Mitte der Neunziger-für etwa zwei Jahre in einer kleinen Ajurveda-Yoga Kommune in Rheinland-Pfalz.., ich weis, was ich schreibe – ist nicht nur theoretisch untermalt.. „Alles ist illussion“ sagt der Swami., ja das sagte mein Vater früher auch immer – mit den Worten: „Das Leben ist ein Krampf“. bis er sich dann irgendwann erlöste und sich an einem Strick daran aufhing. Ja..; vielleicht ist dies sogar die Lösung – – wer weis.. Alles ist illussion – und es lohnt sich nicht..; so sehen Möchtegernerleuchtete die Welt.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich mache Werbung für ein Leben in einer Yoga-vidya Kommune??? echt??? diese Werbung muss aber versteckt sein, ich hab sie noch nicht gefunden.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja-natürlich: >mein.yoga-vidya.de< jedesmal..du merkst es nicht einmal – wegen deiner Betreibsblindheit. Wie ich schon meinte: Möchtegernerleuchtete..

        illussion ist eine illussion., Jesus und Magdalena wissen das. ; vom vielen Meditieren -und "OM" sagen, kann man auch Blasen an den Füssen bekommen. das kenne ich von früher her., heute ist es bei mir nicht mehr so.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja yama, wärst du zu Hause geblieben bei deinem Bruder, dann müsstest du heute nicht so yaman aber nein du musstest ja unbedingt in die Stadt zu den Verrückten, jetzt haben wir den Salat, jetzt brauchst mindestens zwanzig Familienaufstellungen, dreißig hoponoon und ein paar Rückführungen und mindestens einmal eine Reise zu einem Schamanen nach Peru, wahrscheinlich hast du dir durch diese Erfahrung in dieser schrecklichen Kommune noch weiter 360 Inkarnationen hier in 3 D eingefangen 😦 wie gesagt wärst bei deinem Bruder geblieben, wäre dir das alles nicht passiert.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja, du hast Recht-Tula „yoga vidya“ ist auch eine schreckliche Kommune – von der du so gerne schwärmst-und ihrem Vorsteher.“Herr Illussion“.; Sukadev Bretz.(ist ein Vetter von Muktananda) Und Tula. bei dir weis man ja nicht einmal ,ob du einen Bruder hast, vielleicht eine-oder mehrere Schwestern..und ob du ein Einzelkind geblieben bist.;.aber das macht nichts, man kann ja seine Schlüsse von deinem Schweigen durchaus ziehen – In diesem Sinne.

        Wärst du doch da und da geblieben – früher, also: vor vielen Jahren(..), ach.; wärst du doch gestorben – damals, dann bräuchte ich mich nicht so abmühen – dann wär es leichter für mich – und für dich. Hättest du nicht das und das durchgemacht, sondern das und das.. dann wär Sell und Jenes..; dann wär das Schicksal gar kein Klammeraffe .

        Es ist aber eben so, wie es ist – und das ist gut so. weil es eben so ist.

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Swami Sivananda: Der Lebenskampf
      Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. April 2019 um 5:30am
      Blog anzeigen
      .

      Leben heißt kämpfen für das Ideal. Leben ist der Kampf für Fülle und Vollkommenheit. Leben ist der Kampf um die Erlangung höchster Unabhängigkeit. Leben ist Kampf und Widerstand. Leben ist eine Reihe von Siegen. Der Mensch entwickelt sich, wächst, entfal­tet sich und macht im Kampf verschiedene Erfahrungen. Das Leben auf dieser Seinsebene kann ohne Kampf und Widerstand nicht existieren. Wenn du weiter bestehen willst, musst du kämpfen. In dem Moment, wo du aufhörst zu kämpfen, hörst du auf zu leben.

      Kämpfe tapfer mit den inneren Feinden auf dem Schlachtfeld deines Herzens. Schon ein kleiner Sieg im inneren Kampf mit deinem Geist und deinen Sinnen stärkt deine Willenskraft und gibt dir mehr Sicherheit und Mut. Je härter der Kampf ist, desto glorreicher der Triumph. Selbstverwirklichung verlangt einen sehr harten Kampf.

      Lebe für Gott. Stelle dich mutig allen Schwierigkeiten und Widerwärtigkeiten dieses unbedeutenden Erdenlebens. Sei tapfer. Kämpfe mutig für den großen Gewinn. Einen Berg zu besteigen, einen Kanal zu überqueren oder eine Be­festigungsanlage in die Luft zu sprengen – das sind nicht die wahren Akte von Heldentum und wirklichem Mut. Deinen Geist und deine Sinne zu beherrschen, Zorn, Leidenschaft und Egoismus zu besiegen durch die Erlangung von Selbstbeherrschung – das ist das wahre Heldentum des Menschen. Wie lange willst du ein Sklave von Leidenschaft und Sinneseindrücken sein? Mache dein wahres göttliches Selbst und deine Herrschaft über deine niedere Natur und das niedere Selbst geltend. Das ist deine wichtigste Pflicht.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Sukadev Brez schreibt: .“das weltliche Leben ist voller Sorge Schmerz und Bindung“., ja-bis zu einem gewissem Grade stimmt das auch.; selbst Kommunen – wie hierzuland yoga-vidya(..) müssen sich finanziell tragen und Verwaltungsaufwand betreiben, weil sie ja eine Firma/Genossenschaft(oder oder..sind.(und das Finanzamt ist auch zur Stelle) Es relativiert sich eben so vieles., und das Paradox.. ist auch nicht in weiter Ferne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s