E-Driving: Das neue Elektro-Motorrad von Zero + Nur 20 km/h auf E-Scootern in Deutschland… (09.März 2019)

E-Driving logo ok

Elektrokraftrad Zero SR/F

In der Vergangenheit wurden Elektromotorräder oft schon für ihr ungewohntes Äußeres vorverurteilt, bevor man sie endgültig wegen der kurzen Reichweite, der langen Ladezeiten und des hohen Preises zerfledderte. Doch die Hersteller haben nicht nur die Technik stetig verbessert, einige sind auch in Sachen Design vorsichtiger geworden.

Branchenführer Zero hat mit der SR/F ein Elektro-Motorrad vorgestellt, das sich aufs erste Hinsehen wenig von einem Motorrad mit Verbrennungsmotor unterscheidet: Erst auf den zweiten Blick entdeckt der aufmerksame Beobachter die Batterie mit ihren dekorativ angedeuteten Zellen.

Offener Gitterrohrrahmen

Das Hauptquartier von Zero im kalifornischen Santa Cruz hatte offenbar eher konservativ empfindende Umsteiger im Visier. Sie wandten sich deshalb von Aluminium-Brückenrahmen der Zero SR ZF 14.4
ab und strickten einen hübschen Gitterrohrrahmen aus Stahl um den massiven Akku. Dem Ganzen setzten sie eine Tankattrappe auf, in dem sich ein Stauraum und die Ladesteckdosen verbergen.

Die weit nach vorne gezogenen seitlichen Kunststoffteile müssen jedoch keinen Kühler schützen, sondern dienen nur der Optik, denn sowohl die Batterie als auch der Elektromotor sind luftgekühlt. Das kurze Heck mit der zweistufigen Sitzbank könnte auch von einer Honda CB 650 R stammen.

Premium-Komponenten

Zero griff zu hochwertigen und bewährten Fahrwerkskomponenten: Vorne federt eine voll einstellbare Big-Piston-Gabel von Showa, hinten stützt ein nach rechts versetztes Federbein – wie früher bei der Kawasaki ER-6 – die bananenförmige Stahlschwinge ab. Auch das Federbein stammt von Showa und ist komplett einstellbar…

Quelle und weiter: https://www.heise.de/autos/artikel/Elektrokraftrad-Zero-SR-F-4327824.html

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Kommentar: Nur 20 km/h auf E-Scootern – Fahrspaß in Deutschland nur fürs Auto

Elektroroller dürfen hierzulande nur 20 km/h fahren, konventionelle E-Bikes 25 km/h – Autos rasen dagegen 250. Da stimmt was nicht, findet Jan-Keno Janssen.

Von Jan-Keno Janssen
Kommentar: Nur 20 km/h auf E-Scootern – Fahrspaß in Deutschland nur fürs Auto

(Bild: Leika production/Shutterstock.com)

Dass die Bundesregierung nun endlich alternative Elektro-Kleinstfahrzeuge wie elektrische Tretroller legalisiert, finde ich super – die Teile sind hochgradig praktisch, um zum Beispiel die letzte Meile von S-Bahn-Haltestelle und Arbeitsplatz miteinander zu verbinden. Alles, was Menschen Lust macht, häufiger aufs Auto zu verzichten, halte ich für sinnvoll. Mit „Lust“ und „Spaß“ scheint es aber so eine Sache zu sein: Laut dem aktuellen Verordnungsentwurf dürfen die sogenannten Elektrokleinstfahrzeuge wie E-Tretroller lediglich 20 km/h schnell fahren. Mit einem Fahrrad (auch ohne Elektromotor) bin ich deutlich rasanter unterwegs.

Natürlich will ich nicht, dass elektrische Tretroller so schnell fahren dürfen, wie es technisch möglich ist. Aber es wäre schon gut, wenn Deutschland sich an den de-facto Standard von 25 Stundenkilometern halten würde – so schnell dürfen Elektrokleinstfahrzeuge nämlich in vielen anderen Ländern unterwegs sein, unter anderem Österreich, Niederlande und Frankreich. Die deutsche Extrawurst bedeutet auch, dass die Hersteller nur für den deutschen Markt elektronische Drosseln einbauen müssen. Dass die höchstwahrscheinlich sehr leicht zu umgehen sind, ist ein anderes Thema.

Auch bei den E-Bikes schränken deutsche Gesetze die Alltagstauglichkeit ein. Der praktische Elektromotor am Fahrrad kann seine Vorteile nicht ausspielen, wenn er sich wie in Deutschland bei 25 km/h ausschalten muss. Ich habe das schon mehrfach ausprobiert – das Anfahren macht Spaß, aber sobald man die erlaubte Höchstgeschwindigkeit erreicht, fühlt sich das an, als würde man schlagartig einen Berg hochfahren müssen. Das Treten ohne Elektrounterstützung ist mit schweren E-Bikes nämlich deutlich anstrengender als mit einem konventionellen Fahrrad….

Quelle und weiter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Nur-20-km-h-auf-E-Scootern-Fahrspass-in-Deutschland-nur-fuers-Auto-4328670.html

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter E-Driving, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s