Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 08.Februar 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 08.Februar 2019

Wir verstehen, dass euer Verstand Sicherheiten will. Aber der Weg, hinein eure großartigsten Erfahrungen und Schöpfungen zu erschaffen, ist, euch mit der Entfaltung und der großartigen Weite danach vertraut zu machen und wohl zu fühlen.

Euer Verstand wird euch aus Gewohnheit immer einzuschränken und zu kontrollieren versuchen. Das ist der alte, konditionierte Weg. Als Pioniere seid ihr auf dem Planeten, um den Weg durch Entfaltung und Entwicklung zu weisen. Dazu gehört, euch in der Mit-Schöpfung vertraut zu machen und wohl zu fühlen – sowohl mit dem, was ihr sehen könnt, als auch mit dem, was jenseits eures Erfahrungshorizonts liegt.

Die Entfaltung ist der Weg dahin, jedem einzelnen Aspekt eures Lebens das großartigste Ergebnis zu ermöglichen. Liebe ist eine Entfaltung. Heilung ist eine Entfaltung. Wachstum ist eine Entfaltung. Erwachen ist eine Entfaltung.

„Aber was, wenn wir müde werden?“, fragt ihr? Was, wenn all diese Vorwärtsbewegung zu schwierig oder anstrengend ist? Ihr Lieben, genau deshalb sind in der Strömung Perioden von Ebbe und Flut enthalten. Sie werden euch im für euer Wohlergehen und euren Erfolg perfekten Tempo bewegen.

Deshalb legen wir euch nahe, euch jeder Art und Weise bewusst zu sein, auf die ihr sie einschränkt oder kontrolliert, sei es bewusst oder unbewusst. Lasst diese alte Art, Dinge zu tun, los, wann immer ihr merkt, dass ihr in alte Gewohnheiten verfallen seid, und seid weise genug, um der Entfaltung zu ermöglichen, euch zu dienen. Ihr werdet erstaunt sein, wie viel mehr euch schon immer möglich gewesen ist.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 08.02.2018, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” – 10.Februar 2019 (21 Uhr)

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 08.Februar 2019

  1. F@R schreibt:

    Zitat 8 (Seite 70): „…Und wenn du bedenkst, dass ein Augenblick ein Flackern der Zeit ist und dass jedes Flackern viele Billionstel einer Sekunde dauert, dann wirst du verstehen, dass diese Linie in der Tat sehr, sehr, sehr dünn ist. Und jedes einzelne Ding, das in eurem Universum existiert, befindet sich innerhalb dieser Linie.“

    Erfreulich zu lesen… 😀 😀 😀 …die Bestätigung meines innerlichen Wissens/Gedanken/Visionen, welche ich seitdem ich denken kann mich begleiten…

    Ich wusste in mir, dass dieses Universum in der Art wie 8 hier erzählt… wir alle (DAS EINE) selbst erschaffen haben… indem wir die Frequenz eines Augenblicks so sehr verlangsamt haben um zu Spielen… zu forschen… zu entdecken und dabei sich selbst wieder zu erkennen… Ich wusste schon sehr, sehr früh, dass wir GROSSARTIGE Wesen sind – weit grösser als dieses Universum – I love IT. ❤ ❤ ❤

    Danke 8 😀 ❤ 😉

    • BixRon schreibt:

      Geht mir so ähnlich.
      Um zu spielen und mein Spiel zu genießen brauche Ich den Spiel-Faktor ‚Zeit‘.

      Ich kann ein Lied, meinen Yoghurt oder einen Flug durchs All nur dann ausgiebig genießen, wenn es nicht in einem Septillionstel einer Sekunde schon vorbei ist. (Seite 72)

      Also dehne Ich für Mich die Zeit aus 😀
      Das hatte Ich auch in 3-D schon gemacht und es war erstaunlich, wie ‚lange‘ 5 Minuten dauern können wenn man sie ausdehnt.

      Herzliche Grüße von
      BIXRON
      Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

  2. yamahela/Armin schreibt:

    Wenn mir >die Strömung< sagt: "leg dich ins Bett", dann lege ich mich auch ins Bett..; Hühner sind da auch nicht viel anders drauf..; und so geschieht Transformationsfluss.- auch..

  3. Dakma schreibt:

    Lieber mu

    hier ein Zitat aus Zingdad und 8 bei Karla Engemann unter dem Punkt : 2. Dimensionen :

    „Um zu diesem Universum Zugang zu erhalten, wird von dir gefordert, dass du dich auf eine ganz bestimmte Weise „selbst aufspaltest“. Du musst die Einheit deiner Seele auflösen, damit du dieses Universum so erfahren kannst, wie es ist. Sobald du das getan hast, bist du in der Lage, innerhalb des Universums herumzureisen. Das Fragment von dir, das du zum Beispiel auf der dreidimensionalen Ebene abgelegt hast, kann hier viele Inkarnationen haben und kann sich selbst wie ein menschliches Lebewesen auf einem Planeten wie der Erde fühlen, während andere Fragmente von dir in gleicher Weise andere dimensionale Ebenen dieses Universums erfahren. Das Ergebnis dieses besonderen „Auflösungs“-Prozesses ist allerdings, dass du nicht einfach weggehen kannst. Der Teil, der gehen möchte, kann andere Teile nicht zurücklassen. Nur das Ganze von dir, das eingetreten ist, kann weggehen. Du musst also hier bleiben, bis es dir gelungen ist, alle deine Fragmente „wieder einzugliedern“. Dieses besondere Heilung und Integration der Seele ist das, was wir den Aufstiegsprozess nennen. Indem du aufsteigst… indem du alles das, was du bist, in ein einziges, ganzes, integriertes, selbstbestimmtes, souveränes Wesen einsammelst… wirst du feststellen, dass dein Bewusstsein mit dem Ort in Resonanz geht, von dem aus du dieses Universum „verlassen“ kannst. Wenn du wahrhaft eins mit dir selbst bist, dann bist du eins mit allem. Dann findest du dich an der „Oberfläche“ des Universums wieder, wenn ich es so metaphorisch ausdrücken darf. Diese „Oberfläche“ existiert genau an dem Ort, an dem 8d und 0d exakt dasselbe sind, wo 8d und 0d alle die anderen Dimensionen enthalten. Sie existiert genau an dem Ort, wo alle Dinge eins sind und du eins mit allem bist. An jenem Ort gibt es keine Grenzen und keine Trennungslinien. Das ist der Ort, an dem du von irgendwo nach irgendwo gehen kannst. Du kannst zu einer anderen existierenden Wirklichkeit gehen. Dann gibt es dort keinerlei Begrenzungen. Denn jene „Oberfläche“ ist in der Tat der Knotenpunkt, der Nexus zwischen allen Wirklichkeiten. An jenem Ort bist du bereits… überall! “

    Beim ersten Lesen dachte ich…. also doch….. Abspaltungen einsammeln….. in Heilung gehen..

    Beim 2. Lesen….. glaube ich zu merken….. es ist nicht das Einsammeln in 3D und 4D gemeint
    …. jetzt für den Aufstieg in 5D …..
    sondern das multidimensionale Wesen über alle Dimensionen verteilt

    und dennoch…. du kennst mich ja….. Abspaltungen einsammeln und heilen…. doch?

    Was sagst du…. wenn du magst… ?

    Dakma

    • So wie ich das sehe wirst eher du eingesammelt als umgekehrt.

      • Mary Pieper schreibt:

        Die Sammlung hat doch bereits stattgefunden. Gefangen im süßen Netz des Einssein, welches lediglich bis zum eigenen Horizont reicht, bleibt die Ganzheitlichkeit ausgegrenzt und die vermeintliche „Elite“ bleibt unter sich.
        Die Absicht der Aussage des zitierten Textes ist jedoch eine völlig andere.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Interessanter Gedanke: „die vermeintliche Elite bleibt unter sich“, diesen Gedanken hatte ich noch eher diese Zeilen erschienen – in deinem Kommentar.., aber ja, die Gefahr besteht durchaus..; sich dessen bewusst werden, ist aber die Lösung – diesem Gefängnis zu entkommen.

      • Mary Pieper schreibt:

        Bewusstwerdung ist wahrlich der Schlüssel, der ins Schloss passt. Bemerkst du jedoch, mit welcher Vehemenz die eigene Bewusstwerdung torpediert wird, dann bleibt dir lediglich ein Kopfschütteln.

    • tula schreibt:

      das ist ein Text in dem du alles hineininterpretieren kannst, je nach Bewusstseinslage, der Text ist genau das was die Esoterik lesen möchte.

      Ich hab ihn jetzt zweimal gelesen und kann so gut wie keinem einzigen Satz zustimmen aber die damka und Co suchen sich immer solche Geschichten, keine Ahnung wieso, das denk ich mir auch immer bei der Emmy und den anderen, wieso suchen die sich immer solche Hippietexte und wieso interpretieren sie da immer Zusammenhänge mit 5D oder Gottverwirklichung rein?

      P.S. bin neugierig was muniji sagt, ach nein ich bin neugierig ob er was sagt, denn bis jetzt hat er auf Bitten von der dakma um Erklärung und Hilfe noch nie reagiert, muniji spricht nur wenn er sprechen will und das leider ohne Ende, also nicht wenn er um Hilfe gebeten wird, da lässt er zappeln.

      • Mary Pieper schreibt:

        Die beiden bilden doch eine prima „Einheit“. Der eine tut so, als wolle er etwas begreifen und der andere tut so, als wolle er etwas erklären. So passt es doch…

      • tula schreibt:

        😀 ja leider 😦

      • tula schreibt:

        ja leider ist das auch das heute große Problem, der selbsternannten Pioniere, sie müssten alle nur über ihren eigenen Schatten springen. ;-(

      • muniji schreibt:

        Tula und Mary…

        Ich habe mir beim Lesen eurer Kommentare einmal nur ganz kurz einen Marktplatz vorgestellt, auf dem sich 100 Leute miteinander nur auf genau diese Weise, wie ihr beide gerade… über ‚Andere’… ‚unterhalten‘.

        Ich weiß gar nicht, wie ich das Gefühl überhaupt beschreiben sollte, das ich dabei empfand…. so ’seltsam und unwirklich’… und irgendwie nur ‚befremdend‘.

        (…) mu

      • tula schreibt:

        muniji du hast aber schon bemerkt das wir das nicht hinter vor gehaltener Hand machen, sondern wir reden nicht über euch sondern mit euch, ist dir das entgangen, das ist nämlich ein ganz großer Unterschied.

      • muniji schreibt:

        Tula… es ist ganz einfach:

        So ‚etwas‘ war noch nie ‚meine Welt’… egal, wie Du es jetzt auch in ‚kluger‘ Weise zu drehen und wenden versuchst.

        Aber natürlich ist es auch euer gutes Recht, euch so zu ‚geben’… wie ihr beide es eben in diesem Moment offenbar noch gerne tut.

        Doch wie schon gesagt… es ist nun mal nicht ‚meine Welt‘. 😉

        mu

      • tula schreibt:

        Ah geh 😀 natürlich war das sonnenklar das du nur dein Gutmenschentum hervorheben wolltest, Muniji bei deinen ersten Kommentar, du hättest dir dein „einfache“ Erklärung sparen können. Du bist einfach so und Punkt!

      • muniji schreibt:

        Sei’s drum, Tula.

      • gabrielealt schreibt:

        MIR IST LIEBER DASS IHR FEHLER MACHT UND FREUNDLICH SEID,
        ALS DAS IHR WUNDER WIRKT UND UNFREUNDLICH SEID

        MUTTER TERESA

      • Dakma schreibt:

        …. hi Gabi…. 😀 ❤ …

        ist wohl vielleicht doch "eine Entscheidung" ,ob ich ZUERST die "bedingungslose Liebe"
        wieder erfahren möchte…. oder "Regen machen"….

        ZUHAUSE….. SEIN…. VEREINT dann auch DAS !

    • muniji schreibt:

      Hallo Dakma, 🙂

      Ich würde sagen, schon der erste Satz dieses Text-Auszugs enthält etwas, das leicht ‚übersehen‘ werden kann, nämlich dieses ‚du‘ bzw. ‚dir‘ und ‚dich‘.

      Denn ‚wer‘ oder ‚was‘ ist dieses DU eigentlich… wenn es heißt: „…wird von DIR gefordert, dass DU DICH auf eine ganz bestimmte Weise…etc.“?

      NUR vor diesem Hintergrund ist nämlich auch klar, warum hier „selbst aufspaltest“ und „wieder neu einzugliedern“… in Anführungszeichen gesetzt ist..

      Was also ist dann mit ‚Heilung‘ und ‚Integration‘ wirklich gemeint?

      Ich möchte Dich dazu hier einfach nochmal an das, von mir bevorzugte, ganz natürliche MANDALA erinnern… welches jeder von uns kennt: den BAUM.

      Bei DEINEM ‚Eintritt‘ in dieses(!) Universum… hast DU DIR einen solchen ‚Baum des (Er-)Lebens… schrittweise erdacht. Mit ‚Verkörperungen‘ auf all seinen ‚Ebenen‘.

      Beginnend mit einem schöpferischen ‚Samen‘ einer bestimmten ‚Färbung bzw Qualität’… unter dessen ‚Vorzeichen‘ DU dieses Universum ‚erleben‘ wolltest.

      Aus diesem Samen erwuchsen GLEICHZEITIG in deren jeweiligen energetischen ‚Bewusstseins-Formen’… dessen Wurzeln als Ausruck dieser ‚Grundfärbung’… wie auch dessen Sprößlinge und Ableger… hinein in alle potentiellen ‚Ebenen’/Di-mens-ionen… welche DIR dieses Universum… in dessen ERFAHRUNG davon… zu bieten hat.

      UND DAS ‚ALLES’… NUR MITTELS DEINER VOR-STELLUNGSKRAFT. 😀

      Wenn DU DICH mit DEINER AUFMERKSAMKEIT nun z.B. nur auf jenen ‚Teil‘ DEINES von DIR erdachten Lebensbaumes in diesem Universum FOKUSSIERST… den DU ‚Dakma in der 3.Dimension‘ nennst… und DICH im selben Moment auch NUR(!) für diese hältst… blendest DU damit auch alles Weitere… mit dem DU ebenfalls auf allen Ebenen in diesem Universum ‚prä-sent‘ bist… aus DEINER GESAMTWAHRNEHMUNG innerhalb DEINES SELBST-ERLEBENS in diesem Universum… gleichzeitig aus.

      DICH SELBST nur noch für ‚ein Blatt’… am Baume DEINES von DIR SELBST erdachten und geschöpften ‚Lebens-Baumes‘ in diesem Universum haltend.

      Obwohl DU doch… stets und immer sein alleiniges, schöpferisches HERZ bist. ❤

      'Heilung und Integration' sind somit schlicht… DEIN DICH SELBST WIEDER-ERKENNEN… nicht nur 'in und auf' allen 'Ebenen' DEINES Lebens-Baumes in diesem Universum… sondern als dessen EINE, ALLEIN SCHÖPFERISCHE INTELLIGENZ UND KRAFT.

      Als welche DU 'einst' IM EINEN… VOM EINEN… 'geboren' wurdest.

      ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

      * * *

      Was für ein 'Vortrag'… **lach** 😀

      Naja… DU weisst… ICH kann… an 'dieser Stelle'… auch nur 'mit Worten malen'. Weshalb sie auch nicht 'auf die Goldwaage' gelegt werden sollten, (bitte nicht!). 😀

      Allein wieder das 'Gefühl' für DICH SELBST ist es, worauf es 'ankommt'. Dann 'klärt' sich auch alles 'Andere' wieder und 'fügt sich zusammen'. 😀

      In EINEM. 😉

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „Heilung und Integration‘ sind somit schlicht… DEIN DICH SELBST WIEDER-ERKENNEN… nicht nur ‚in und auf‘ allen ‚Ebenen‘ DEINES Lebens-Baumes in diesem Universum… sondern als dessen EINE, ALLEIN SCHÖPFERISCHE INTELLIGENZ UND KRAFT.“

        …. dieses ZUSAMMENWÖRTERLN 😉 …. von Heilung über Integration zu SICHSELBSTWIEDERERKENNEN …..

        bringt es wieder näher zusammen..

        den Weg ,den ich gerade sehe und erfahre…..

        der ein WEG der Heilung ist und gleich-zeitig ein WEG des Wiedererkennens….

        ICHBIN (ist) (auf) diese(r/m) WEG …. (das ist die Erfahrungsebene…. noch 😉 )

        und „der komplette Baum“ , INDEMICHMICHSCHEINBARBEWEGE …..

        leuchtet schon ein wenig….als Silouette ( oder so ähnlich 😉 ….. grins…. du weißt ja …
        ich wurde „anders“ verstudiert 😉 …. )

        im sich lichtenden Nebel

        auf!

        Danke ,mu 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        Dieser Satz von „Ludmilla“ ist immer öfter bei mir…. auch ein Gottesgeschenk:

        ICH LAUFE IN MIR HERUM ! 😉 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        … oder/und… auch der von fair-tim-Tom:

        Ich weiß nur ,daß ICHBIN ,ob im Traum oder außerhalb ! 😉 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        und „DAS JUWEL“ soll auch nochmal hierher :

        Das EINE schließt nichts „anderes“ aus ! 😉 😀 ❤

      • muniji schreibt:

        Ja… das ist schön. 😀

        Übrigens, ich würde oft auch gerne mit nur 2 oder 3 Worten antworten und ‚das war’s‘. Was ich sehe… lässt sich sowieso nicht in noch so viele ‚Worte‘ packen.

        Ich glaub‘ ich mache am Besten… wieder nur noch Musik. ❤ 😉

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Schade 😦 ….

        aber ich kanns….. verstehen….. vielleicht „reicht“ es ja auch….. und ,wenn deine Intuition
        dich so führt….

        … ist es auch FÜRALLE richtig….

        😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        auch ,wenn ich hier gerade…. gegen meine Interessen arbeite 😉 ( VIEL -LEICHT 😉 ja auch nur vordergründig 😀 … ) ..

        …. das hier les ich gerad bei BLOSSOM und der FDL :

        „Welchen Weg man auch immer wählt, um dies auszudrücken, es ist egal. Man macht keinen …. besseren/größeren… Job, nur weil man viele Anhänger seiner „Lichtarbeit“ hat. Es gelingt nicht mehr als dem, der zu Hause sitzt und Klavier spielt, um seine Seele zu beruhigen/erfüllen.“

        😦 ……………………………………………………………………………………….. 😀

      • muniji schreibt:

        Ja, gaaanz lieb… das jetzt hier zu posten, Dakma. 😀

        LOVE IT! ❤

      • Dakma schreibt:

        😀 ❤

      • muniji schreibt:

        Nochmal von ‚Zingdad‘:

        Zit.: „8: Ich möchte dir einen Gedanken anbieten:

        Wenn wir sagen, dass du deine eigene Wirklichkeit erschaffst, denkst du dann nicht manchmal, dass du deshalb auch für andere um dich herum ebenfalls eine Wirklichkeit
        erschaffst?

        Wenn du von jetzt an eine glücklichere Welt wählst… dann musst du sicherlich die Wahl auch für jede und jeden anderen in der Welt treffen, nicht wahr?

        Kommt dir nicht in den Sinn, dass du, wenn das wahr wäre, ihnen das Recht nehmen würdest, ihre Welt unglücklicher zu erschaffen, falls sie das wollten?

        Zingdad: Uh… ja. Darüber hatte ich mir schon einmal Gedanken gemacht.

        8: Nun, mache dir keine Gedanken mehr! Jeder Bewusstseinspunkt entscheidet für sich selbst. Du kannst in einer glücklicheren Welt leben, und du wirst nur andere Lebewesen erfahren – oder andere Merkmale von Lebewesen – die auch jene glücklichere Welt gewählt haben.“

        Quelle: https://www.klang-weg.de/wp-content/uploads/2017/12/170211_Zingdad_Dimensionen.pdf

      • Dakma schreibt:

        Ja, das ist gut, mu…… ich merke ,ich fühle mich immer noch zu VERANTWORTLICH…
        aber… in diesem Sinne…. ist es auch „übergriffig“….. die anderen nicht IHRE WAHL ZU LASSEN….

        DAS IST SEHR GUT….. HEILSAM…..

        LASSEN…..

        noch ein Stückchen mehr….. dorthin zu schauen ,wo ES mitschwingt…. mitgeht…. mittanzt
        ….. IN LIEBENDIGE VERBUNDENHEIT…..

        und nicht mehr ackern und ringen……

        wo EINdeutig im Moment anderes geschöpft werden möchte….

        UND

        im Herzen zu WISSEN….. LIEBEND zu WISSEN :

        DAS EINE schließt nichts „anderes“ aus !

        Aber/und….. ich darf WOANDERS WEITERTANZEN…..

        😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        …. und noch ein wenig herausfordernder ist….

        wenn andere „so tun als ob“…… wenn sie „glücklich und befreit SPIELEN“ und es
        „gefühlt“ ganz anders ist…

        seinem Gefühl zu vertrauen…… und sie „auch DAS“ schöpfen ZU LASSEN ….

        aber/und…. „meinem Fühlen“ vertrauen ,daß hier „etwas schräg ist“

        und es „ZU LASSEN“ INLIEBE…

        und

        zu gehen….

      • Dakma schreibt:

        ….. aber…. du hast die Worte sicher FÜRDICH gefunden , mu ….
        ….. als Frage um DEIN BEMÜHEN…..

        manchmal überleg ich schon…. wer wohl so mitliest….. im Hintergrund….. wieviel
        „Frucht es getragen hat“….. jenseits davon ,daß wir natürlich FÜRUNS hier schreiben…
        geschrieben haben..

        von daher ist es eine „gute Übung“….. immer wieder zu schauen….. ob man es noch
        „für und aus FREUDE tut“…..

        FÜRSICH und das eigene Licht…..

        daß GENAUSO …. oder noch mehr….. SCHEINBAR…..UNGESEHEN…..

        im eigenen Wohnzimmer ….am Klavier….oder wieauchimmer…..

        LEUCHTET

        und die Welt mit ERLEUCHTET….

        REINES TUN und SEIN …..

        INFREUDE…

      • muniji schreibt:

        ❤ 😀 ❤ 😀 ❤ 😀 … … …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s