Ufologie: Pilot meldet „Raumschiff“ über Karachi Airport + Noch immer geheime britische UFO-Akten offenbaren Meinungskonflikt am britischen Verteidigungsministerium (23.Januar 2019)

UFO-Sichtung: Pilot meldet „Raumschiff“ über Karachi

Eine Boing 777 der Pakistan International Airlines

Karachi (Pakistan) – Der Sichtungsbericht eines Piloten der Pakistan Airlines über ein undidentifiziertes Flugobjekt im Luftraum des Flughafens von Karachi hat zu einer Untersuchung des Vorfalls durch die Luftsicherheitsbehörden geführt.

Wie die Online-Ausgabe der Zeitung „Daily Pakistan“ berichtet, ereignete sich der Vorfall am vergangenen Freitag. Der Pilot des PIA-Fluges „PK-536“ meldete seine Beobachtung dem Tower in Karachi, der in der Folge eine Untersuchung des Vorfalls durch die Luft- und Flugaufsicht einleitete.

Laut den vorliegenden Informationen habe der Pilot das Objekt auf einer Flughöhe von 4.300 Fuß (ca. 1,3 Kilometer) bemerkt, als diese sich etwa 30 Meter oberhalb der Flughöhe der Maschine befand. Gegenüber dem Tower beschrieb der Pilot das Objekt als braun oder schwarz und „wie ein Raumschiff“ aussehend…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ufo-sichtung-pilot-meldet-raumschiff-ueber-karachi20190123/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Noch immer geheime britische UFO-Akten offenbaren Meinungskonflikt am britischen Verteidigungsministeriums MoD in der UFO-Frage

Symbolbild: Stempel des MoD vor mit "Top Secret" markierten alten Akten

London (Großbritannien) – Obwohl das britische Verteidigungsministerium (Ministry of Defence, MoD) nach eigenen Angaben offiziell bereits alle UFO-Akten veröffentlicht haben sollte, sind immer noch einige letzte Akten weiterhin unter Verschluss. Die britische Tageszeitung „The Sun“ will nun Einblick in zwei der noch immer nicht veröffentlichten Akten erhalten haben. Laut der Zeitung zeigen die Akten, dass einige britische Verteidigungsexperten außerirdische Besuche als Erklärung für einige UFO-Phänomene ebensowenig ausschließen wollten wie eine von diesen potentiell ausgehende Gefahr. Zudem zeige sich, dass es auch innerhalb des MoD einen regelrechten Kampf um die Meinungshoheit im Umgang mit UFO-Sichtungen gab.

In ihrem aktuellen Bericht beruft sich die „Sun“ auf „zwei Akten, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden“. Eine der Akten berichtet demnach über die Einschätzung von britischen Radarexperten, laut derer nicht völlig ausgeschlossen werden könne, dass es sich (bei einigen UFO-Sichtungen) nicht um außerirdische Besucher oder Beobachter handelt.“ Weiter gehe aus den Unterlagen hervor, dass (das eine MoD-Mitarbeiter) zumindest zum Erstellungszeitpunkt der Akte die Aufrechterhaltung einer offenen Geisteshaltung in dieser Frage noch für „möglicherweise angebracht“ hielten.

Hintergrund: Englands letzte UFO-Geheimnisse
Nachdem noch im Sommer 2013 das britische Verteidigungsministerium (Ministry of Defence, MoD) erklärt hatte, dass jetzt sämtliche einst geheimen britischen UFO-Akten veröffentlicht worden seien, wurde im Herbst 2014 überraschend bekannt, dass noch weitere 18 Ordner der UFO-Akten immer noch unter Verschluss gehalten werden. Eine Veröffentlichung wurde zunächst für spätestens 2015 in Aussicht gestellt, danach ins Frühjahr 2016 verlegt, dann für den Frühsommer angesetzt – und wiederum auf August verschoben. Im August erklärte das britischen Nationalarchiv dann, dass die Veröffentlichung bis auf Weiteres verschoben worden sei und nannte später mit „frühestens März 2017“ einen neuen Veröffentlichungstermin, da sich kurz vor der Veröffentlichung neue administrative Fragen stellten. Auf eine erneute Anfrage wurde dann unter Verweis auf mit den BREXIT-Parlamentswahlen im Juni einhergehende administrative Gründe das dann eingehaltenes Veröffentlichungsdatum Mitte Juni 2017 genannt. Doch während alle vorherigen Akten auch online veröffentlicht worden waren, können diese letzten UFO-Akten bis heute nur vor Ort, in den britischen “National Archives” und nicht online eingesehen werden (…GreWi berichtete 1, 2). Bis heute sind zudem immer noch mindestens drei UFO-Akten des MoD nicht veröffentlicht worden und nur ausgewählte Personen, darunter der die Veröffentlichung der britischen UFO-Akten wissenschaftlich begleitende Historiker und Journalist Dr. David Clarke von der Sheffield Hallam University, haben bislang Einsicht in diese Akten erhalten (…GreWi berichtete). Offenbar gehören nun auch Journalisten der „Sun“ dazu. Es wird also Zeit, dass auch die breite Öffentlichkeit Einsicht in diese Akten erhält.

Wie die „The Sun“ weiter berichtet, gehe es in einem anderen Bericht aus dem Jahr 1997 um die Einschätzung von Geheimdienstoffizieren des MoD, laut der „die einzig logische Schlussfolgerung jene sei, dass man derzeit einfach noch nicht wisse, ob UAPs bzw. UFOs eine Bedrohung für das britische Königreich darstellen, oder nicht.“ Auszuschließen sei diese Möglichkeit jedoch nicht, zitiert die Zeitung weiter aus den Papieren.

Tatsächlich zeige sich anhand der Dokumente, dass es auch innerhalb des MoD zu Unstimmigkeiten über Positionen und den Umgang mit dem UFO-Thema zwischen dem Phänomen gegenüber offen eingestellten Mitgliedern des Militärgeheimdienstes „DIS“ (Defence Intelligence Staff) und eher skeptischen Mitarbeitern der Abteilung „Sec(AS) 2a“ (Secretary Air Staff) gekommen sei, die für die öffentliche UFO-Politik des MoD verantwortlich war…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/noch-immer-geheime-britische-ufo-akten-offenbaren-meinungskonflikt-am-britischen-verteidigungsministeriums-mod-in-der-ufo-frage20190122/

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Erstkontakt INFOs, ET&UFO Disclosure, UFO Sighting, UFO-Sichtung, Ufologie, Uncategorized, Unerklärliche Phänomene abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s