Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 20.Januar 2019

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 20.Januar 2019

So oft wird euch geraten, euch die Zeit zu nehmen, euch hinzusetzen und euch klarzumachen, was es ist, das ihr bereit seid, loszulassen, und das ihr erschaffen und erleben möchtet. Obwohl wir verstehen, dass ihr das in den letzten Jahren oft gehört habt, ist es doch immer noch ein grundlegender Prozess. Der Grund dafür ist, dass mit jeder Verschiebung, Befreiung und Integration, die ihr durchlauft, neue Wahrheiten und Fähigkeiten zur Entdeckung bereit sind. Daraus ergibt sich ein beständiges Entfalten der Informationen über euch, wodurch sich euch dann neue Potenziale und Möglichkeiten eröffnen.

Ihr habt euch im letzten Jahr so sehr verändert, dass ihr euch selbst nun wirklich auf tiefere Weise kennen lernt als je zuvor. Dies ist eine sich vertiefende Beziehung zu eurer menschlichen wie auch eurer göttlichen Natur. Es wird niemals etwas sein, das ihr einmal tut und mit dem ihr dann fertig seid, denn euer Evolutionsprozess ist beständig im Gange.

Die Erwachensreise ist wirklich ein Prozess eurer kontinuierlichen Entfaltung, eine Einladung, euch in Liebe anzunehmen und hell als der geliebte und integrale vollständige Aspekt der Quelle zu leuchten, der ihr wirklich seid. Durch die kontinuierliche Erforschung und Pflege dieser Beziehung zu euch selbst werden sich auch eure äußeren Beziehungen und Erfahrungen weiterentwickeln.

Versteht daher, dass bei jeder großen Veränderung, die ihr durchmacht, es darin immer noch mehr zu entdecken geben wird, und lasst das zu einem natürlichen Teil eurer spirituellen Praxis werden, während ihr euch in diesen beispiellosen Zeiten der Entdeckung und Schöpfung weiter vorwärts bewegt. Es ist eine unerlässliche Aktivität, die sowohl dem Einen als auch dem Ganzen dient.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 20.01.2018, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE (21.01.): Zwillingsflamme–Energieübertragung – 21.Januar 2019 – 21Uhr (Totale Mondeklipse)

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

 

Auch das könnte interessant für Dich sein:

für Indigo-, Regenbogen-, Kristall- und innere Kinder!

Unterstützung und Hilfe mit Christus und den Delfinen für unsere „neuen“ Kinder. Heilende und harmonisierende Energien empfangen – aufnehmen und genießen…

Weitere Infos und Anmeldung hier…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

156 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 20.Januar 2019

  1. muniji schreibt:

    Hi F@R 😀

    Zit.: „Ist nicht alles Spirituell?

    Ist nicht die Spirituelle Reife auch irgendwie ‘antrainiert’?

    Wie erklärst Du die Lehren von Jesus (und vielen anderen aufgestiegenen, als sie noch auf der Erde verweilten)?

    Ich meine damit, wie erklärst Du sein Verhalten während dieser «Zeit» …und das der Menschen?

    Ausserdem wo oder wem gehört das Illusorische?

    Es wird viel über das EINE und die «Primäre Anomalie» geredet… als ob da «zwei» wären… was ist was?

    Und es gibt jene, die behaupten; Ist doch alles nur Illusion… hmm.. ist das nicht eine andere Seite des Ungleichgewichtes?

    Ich weiss nur, dass ICH BIN ob im Traum oder ausserhalb… “

    * * *

    Im Grunde hast Du in Deinem letzten Satz schon alles gesagt, denn die einzig wahre(!) Wahrheit – ist die EXISTENZ des EINEN… während alles ‚Andere‘ dessen ‚Traum von So-Sein‘ angehört.

    In all seinen unendlichen ‚Facetten und Möglichkeiten‘. 😀

    Zu deinen ‚Fragen‘: Ja, natürlich ist All-es spirituell, schon wegen dessen Ursprungs… sich jedoch ‚innerhalb allen Geschehens’… in unterschiedlichem Grade dessen auch be-wusst. Daher setzte ich den Begriff ‚Spiritualität‘ auch in Anführungszeichen. 🙂

    Was Du ‚antrainierte spirituelle Reife‘ nennst… sehe ich schlicht als ‚Grad an SELBST-Erkenntnis‘.

    Wer sich z.B. 5-dimensionalen Bewusstseins und dessen Grad an SELBST-Wahrnehmung erfreut… dessen ’spirituelle Reife‘ drückt sich bereits erweiterter und umfassender aus… als es im nur 3-dimensionalen, noch begrenzteren SELBST-Wahrnehmungs-Modus der Fall ist.

    Die ‚Jesus/Jeshua‘ genannte Inkarnation, war einerseits ein ganz menschliche… doch auch eine bereits hochentwickelte Seele ‚in einem Menschenkleid‘. Seine Initiation in das ‚ICH-BIN-BEWUSSTSEIN‘ erhielt er von einem ‚Aufgestiegenen Meister’… während seines Aufenthaltes im Himalaya.

    Seine ‚Lehren‘ waren niemals etwas ‚Anderes‘, als Bezeugungen und Demonstrationen dieses Bewusstseins, während er ‚persönlich‘ mehr und mehr auf die Schwelle des Aufstiegs ‚zuging‘.

    Mehr und mehr nur noch ‚ausgerichtet‘ auf sein INNERSTES SELBST… ‚lehrte‘ er natürlich in der Sprache und den Bildern ’seiner Zeit’… sprich, dem Bewusstsein der ihn Umgebenden ‚angepasst‘.

    Welche auf ihn ’seinerzeit‘ jedoch nur so auf ihn ‚reagieren‘ konnten… wie es ihren eigenen, momentanen Bewusstseins-Inhalten und deren Sehnsüchten entsprach.

    * *

    ICH würde nicht fragen… ‚wem das Illusorische gehört’… sondern stattdessen wem es ge-horcht(!), wenn Du ‚verstehst‘ was ich damit meine…

    Die ‚primäre Anomalie‘, wie sie in dem sog.’RA-Material‘ bezeichnet wird, war und ist eine notwendige ‚Antriebskraft‘ für Evolution und Veränderung. Das RA-Material kann von jedem gelesen werden, PDF-Download:

    http://www.llresearch.org/library/the_law_of_one_german/index.aspx

    Zur Behauptung, alles sei Illusion: Ja, so wird es von Einigen be-hauptet, während andere Anderes behaupten… und noch Andere… wiederum ‚Anderes’… (..)

    * * *

    Wie ich schon sagte: Mit deinem letzten Satz hattest Du im Grunde schon alles gesagt. 🙂

    ‚Wir‘ sind eins. ❤

    mu 😀

    • Dakma schreibt:

      und hier noch ein guter Text dazu ….. wenn auch „die primäre Anomalie“ etwas anders „bewertet“ wird….
      ABER: beide Aussagen zusammen….. von dir mu und die Antwort im Text….. beantworten mir meine Frage…. auch für den Kopf….. „er“ muß halt mit etwas scheinbar Gegensätzlichem…..so langsam mehr und mehr „zurecht kommen 😉 „.

      DAS EINE SCHLIESST DAS ANDERE NICHT AUS 😀 !

      Und…. auch schön ….. unsere verschiedenen Arten….von GELEBTEN und GEFÜHLTEN
      „LIEBE(N)“ (wenn du magst… yamahela) … neben der göttlichen allumfassenden LIEBE

      https://k7848.wordpress.com/2019/01/23/die-dimensionen-der-liebe-liebe-fuer-alle/

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „In den höheren Dimensionen kann keine Dunkelheit existieren, nur Liebe. Denn in den höheren Dimensionen gibt es ein tiefes Verständnis dafür, was gedeihen kann und was nicht, gepaart mit einer vollen Anerkennung unseres Ursprungs und unserer göttlichen Natur. Es gibt einen schönen Ausdruck, der es perfekt zusammenfasst: Einer für alle und alle für einen.
        Ein weiterer Punkt, der hierzu gehört ist: Kein Mensch ist eine Insel. Wir brauchen einander nicht nur für den Austausch von Dienstleistungen und Wissen, für Reflexion und Entwicklung, sondern wir sind auf allen Ebenen der Existenz energetisch kraftvoll miteinander verbunden. Die Quelle entschied sich, sich in unzählige Teile aufzuteilen, damit sie mit sich selbst interagieren kann, auf sich selbst zurückblicken und sich in der grösstmöglichen Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Aromen ausdrücken kann. Sie wollte nicht nur ein paar wenige Farben, sondern unendlich viele Farben. Nicht nur ein paar Formen, sondern alle möglichen Formen. Die Auftrennung, wie wir sie erfahren, ist nicht endgültig und auch nicht absolut, sie ist wie eine lange Reise, die wir unternehmen und deren Ziel die Wiedervereinigung mit der Quelle ist. Nur diejenigen, die sich in den unteren Dimensionen befinden, haben den gemeinsamen Ursprung und unser gemeinsames Schicksal vergessen, und wir haben uns in der Aufspaltung in Persönlichkeiten verloren. Wie Elvis Presley sang: „Die Welt ist eine Bühne, und jeder muss eine Rolle spielen.“ Wir sind also hier, um eine Rolle zu spielen, und doch sind wir eigentlich das Ganze. Es gibt niemanden neben dir, der getrennt von dir ist; meditiere darüber und deine Perspektive wird sich grundlegend ändern.“

      • Dakma schreibt:

        und da heraus fokussiert :
        „“In den höheren Dimensionen kann keine Dunkelheit existieren, nur Liebe. Denn in den höheren Dimensionen gibt es ein tiefes Verständnis dafür, was gedeihen kann und was nicht, gepaart mit einer vollen Anerkennung unseres Ursprungs und unserer göttlichen Natur. Es gibt einen schönen Ausdruck, der es perfekt zusammenfasst: Einer für alle und alle für einen.“

      • Dakma schreibt:

        und noch einmal fokussiert:
        „Denn in den höheren Dimensionen gibt es ein tiefes Verständnis dafür, was gedeihen kann und was nicht.“

    • F@R schreibt:

      Hi mu,

      danke für Deine Antworten… die ‚Fragen‘ wurden nicht gestellt um einfach beantwortet zu werden… die wollte ich einfach in den Raum stellen… wie Dakma schon sagte: ‘…die Fragen können auch …. auf ganz andere Weise…. in die Beantwortung finden….’

      Ich weiss, dass Du es weisst, dass ich den letzten Satz, nicht einfach so zufällig schrieb…

      Viele Grüsse – F@…R 😉 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Lieber F@R 😀

        Klar, dass ich D i r darauf nicht antworten ‚musste’… deshalb ja auch (Zit.); „Zu deinen ‚Fragen‘,,,“ … in ‚Anführungszeichen‘..

        Auf ‚geheimnisvolle (oder doch gar nicht so geheimnisvolle??!!) Weise… weiß ich einfach immer absolut, ‚wo‘ Du gerade ’stehst‘, was Du ’siehst‘ usw.

        Das geniesse ich am meisten in unserem ‚Kontakt’… in Wirklichkeit ist er nämlich nie ‚unterbrochen’… auch wenn’s nach ‚aussen‘ hin so ‚aus-sieht‘.

        Das ist sowas von ‚grandios’… mal ganz ‚menschlich‘ ausgedrückt. 😀

        Ich habe deine ‚Fragen‘ aber trotzdem beantwortet, weil ich wusste, es würde mir Freude machen… und ‚Anderen‘ vielleicht auch… und so tat ich es einfach.

        Von… zu… (..)

        mu – 🙂 🙂 🙂

      • F@R schreibt:

        ❤ ❤

        Albert Einstein sagte einmal; ‘Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.’

      • Dakma schreibt:

        UND….. die Welt heilt ,wenn Männer es wagen miteinander HERZ zu zeigen !

        ICH DANKE EUCH! ❤
        I LOVE IT ! ❤

      • F@R schreibt:

        Liebe Dakma,

        ich habe lediglich die fehlenden Wörter hinzugefügt… 😃 😃 😃

        Zitat:
        ‘Von… zu… (..)’

        Viele Grüsse, F@R 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        so hab ich es auch verstanden…. 😀 ❤

  2. Dakma schreibt:

    Es ist „beides“:

    sich zu wehren …… auf einen „gefühlten ,empfundenen Übergriff “

    ist NATÜRLICH UND ANTRAINIERT….

    Wenn jemand….. in diesem oder einem früheren Leben….. Opfer war (und das waren wir wahrscheinlich alle irgendwann) ….

    hat man/frau…… Abwehrmechanismen entwickelt….. um zu überleben.

    Das sooo häufig mißverstandene „ego“ hat die Aufgabe ,das ÜBERLEBEN im Körper zu sichern.

    Und das ist unsere weltweite Situation heute….. INNERHALB von 3D BETRACHTET…..:

    Wir leben in einer traumatisierten Gesellschaft mit vielen unbewußten Abspaltungen…. unbewußt heißt….. man weiß nichts davon…. man fühlt das Trauma nicht….

    Das ego tut sein Bestes…… daß der Traumaschmerz weiter NICHT GEFÜHLT wird….. weil das ego glaubt , daß dann das Überleben gefährdet ist.

    Das „ego“ re-agiert NATÜRLICHERWEISE auf einen „gefühlten Übergriff “ ( und dies ist eine subjektive Empfindung) AUTOMATISCH (wie es es gelernt hat, etwas ,was es als Gefahr wahrnimmt….. abzuwehren).

    Und nun anderen ständig , das bei ihnen angeblich erkannte ego…… um die Ohren zu hauen…
    ungefragterweise….. lieblos….. aus dem eigenen unerkannten ego heraus AGIEREND (ohne sich selbst dabei zu fühlen und zu reflektieren….. mitfühlend betrachtet : aus der eigenen Traumaabspaltung heraus)

    ist „Täter-Opfer-spiel“.

    Dieses „Täter-Opfer-spiel“ in der spirituellen Szene ist besonders katastrophal ,weil man ja glaubt ,nun im „wahren“ Spielfeld angekommen zu sein….. und diese Szene sich auch noch über die „übliche“
    Therapieszene DRÜBERSTELLT.

    Aber hier finden sich GENAUSO wie sonst überall….. TäterundOpfer-Verbindungen….. und wiederholen das gleiche unerlöste unbewußte Spiel lediglich der „Inhalt“ ist spirituell…. scheint
    spirituell…..

    Es gibt….. FÜRMICH…..nach vielen vielen Erfahrungen in spirituellen Gruppen…. nur den einen Weg…..
    …… mit-sich-selbst….. immer und immer wieder…. EHRLICHST zu erforschen , wo agiert man selbst noch in der einen oder anderen Rolle…..

    und sich dafür Unterstützung zu holen….. bei wem auch immer man/frau Vertrauen FÜHLT ,um dann auch ehrlich MITSICHSELBST sein zu können.

    Und das ,was du , muniji ,gestern beschrieben hast……:

    EIN MENSCH ,DER IN WUNSCHLOSER FREIGIEBIGKEIT …… liebevoll einladend solch einen Raum öffnend zur Verfügung stellen kann…..

    solch ein Mensch ÖFFNET SELBSTHEILUNGSRÄUME für andere ….

    (vollkommen egal ,ob mit einer Berufsbezeichnung oder mitten im Leben….. Gott/Göttin FÜHRT
    jeden DORTHIN , wenn er/sie NUR SICH WIRKLICH DAFÜR ÖFFNET…. der Ort ,der Mensch findet sich VONALLEINS).

    Und ich rate jedem….. wenn er/sie FÜHLT ,daß hier das alte Spiel weitergespielt wird….. vollkommen EGAL welch vordergründig hochtrabende spirituelle Inhalte präsentiert werden….

    AUSZUSTEIGEN….. ZU GEHEN…

    sich zu bedanken…. für die Erkenntnis (innerlich)….denn auch mit unseren Egos „dienen“ wir uns
    … aus höherer Sicht betrachtet…..

    UND dann

    ZU GEHEN…..

    dorthin weiterzugehen , wo man/frau FÜHLT….. hier gehen auch andere WEITER….. in ein neues befreites Spiel….

    WUNSCHLOSER FREIGIEBIGKEIT IM MITEINANDER

    • yamahela/Armin schreibt:

      Das hast du treffend formuliert.. in meinem Kommentar an Tula – anfangs, hatte ich genau dies gemeint.; dass ich das Gefühl hatte, sie setzt das einfach nicht um was sie eigentlich gepostet hatte – also das Zitat von Erich Fromm – dem Psychoanalytiker. :Abwehrmechanismen(..) sind allerorten wahrzunehmen – und ein Übel unserer Gesellschaft.

      Ich fasse mich wieder kurz, denn nur allzuoft verschwinden längere Texte von mir auf Nummerwiedersehen.

    • BixRon schreibt:

      WOW Dakma, klasse ❤ ❤ ❤ ❤

      Herzliche Grüße von
      BIXRON Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

    • Dakma schreibt:

      Danke euch….. bixie und yamahela …. 😀 😀 ….

      PS…. hab dir „zeitgleich“ 😉 , liebe bix…. grad was geschickt…. echt witzig ,DICH JETZT
      HIER zu treffen… 😀

      • BixRon schreibt:

      • Dakma schreibt:

        Wobei ICH HIER DIESMAL ….. niemand persönlich….. ODER/UND… GLEICHZEITIG…. ALLE meine diesbezüglichen „Lehrer“ ….. und auch MICHSELBST…..

        ANSPRECHE…..

        WIEDERERKENNE….

        und ALLEN DANKE , die mir zu diesem ERKENNEN geholfen und haben und weiterhin
        helfen…

    • Dakma schreibt:

      Und …. yamahela….. wenn wir die Abwehrmechanismen (unsere und die der anderen )
      ERKENNEN als Schutzmechanismen….

      WANDELT SICH HIER SCHON GANZ VIEL…..

      ins MITGFÜHL …. hinein….

      dann brauchen Abwehrmechanismen nicht mehr abgewehrt werden…..

      dann erst „können und dürfen sie ins Licht der Erkenntnis treten“……

      wenn „sie“ ….. „ein mitfühlendes JA “ FÜHLEN….

    • yamahela/Armin schreibt:

      Ja, es wandelt sich etwas..; ganz leis’…

    • tula schreibt:

      so nochmal auch für dich dakam 🙂

      ……..und antwortet darauf auch ‚instinktiv‘ mit irgendeiner Form von ‚Gegenwehr‘……….

      wieso gehst du davon aus das das Gegenüber das tut??? Glaubst du dein Gegenüber hat keine Intelligenz und kein Herz oder kann damit nicht umgehen

      ——————

      wieso gehst du davon aus das das Gegenüber das tut??? Glaubst du dein Gegenüber hat keine Intelligenz und kein Herz oder kann damit nicht umgehen

      …….wenn ich ein Gespräch führe so hat mein Gegenüber sicher keinen Täter/Opfer Bonus oder Täter/Opfer Schutz, egal wie man da sagt, bei mir. Wenn ich mit jemanden spreche so nehme ich auf solche Rollen keine Rücksicht, darum gehe ich nicht von einer automatischen Gegenwehr aus, sondern von einer kosmischen Intelligenz, was natürlich nicht heißt das mein Gegenüber diese kosmische Intelligenz auch benutzt, wie man hier ja oft genug lesen kann. 😉

    • muniji schreibt:

      Wirklich gut beschrieben, Dakma! 🙂

      Mit sehr viel Herz und Durch-Blick, was die tieferen Hintergründe und Vorgänge während dieses ‚Aufstiegs‘ betrifft. ❤

      Ich würde gerne noch hinzufügen, dass auch 'Spiritualität' ihre 'Reife-Phasen hat.

      Aus einem noch vorhandenen 3D/4D-geprägten Täter-Opfer-Bewusssein kommend… ist es dabei fast immer unvermeidlich, dass sich 'menschliche Egos' erst einmal der 'macht-vollen Seite' der Spiritualität zuwenden.

      Um die gefühlte 'Schwäche' und 'Ausgeliefertheit', welche eine langgehegte Selbst-Identifikation mit einem 'lediglich kleinen menschlichen Körper' unweigerlich mit sich bringt… wieder 'aus der Welt zu schaffen'.

      Wobei erst einmal nur 'angelerntes. spirituelles Wissen' oft mit bereits 'erlangtem Bewusstsein' verwechselt wird… vom 3D/4D-'Ego' des Betreffenden.

      Nach dem Motto: "Wissen ist Macht!" (Wir kennen das.)

      Ein anderer scheinbarer 'Weg', langgehegten 'Ohnmachts'-Gefühlen zu ent-kommen, ist die 'Advaita'-Lehre des 'Neti, Neti' – 'Nichts und Nichts'.

      Bis auch darüber… 'irgendwann hinaus-gelangt' wird.

      Auch wenn ich fast schon 'sehen' kann… welche Re-Aktionen ich hier mit Folgendem wohl noch wieder 'ernten' werde… 'sage' ich es trotzdem:

      Es gibt kein einziges 'System', sei es noch so 'spirituell'… welches aus dem 'trennenden' und selbst-begrenzenden 3D/4D-Bewusstsein 'heraus führt'.

      Weil jedes dieser 'spirituellen Systeme'… aus dualen 3D/4D-'Anschauungen heraus GEBOREN… ja, mitunter sogar absichtlich ERDACHT und ERSCHAFFEN wurden… um deren 'Anhänger' so auf 'geschickt versteckte' Weise… weiterhin darin zu HALTEN.

      In ganz bestimmten(!) GLAUBENS-STRUKTUREN ü b e r SICH 'SELBST'. Was das 'bedeutet', lässt sich nur eben nicht in 'Worten' allein vermitteln.

      Reines SELBST-Gewahrsein jedenfalls, hat mit n i c h t s von alledem zu 'tun'.

      'Nur mit ihm' ist es möglich, gleich-zeitig 'in der Welt' zu 'sein', aber nicht 'von' ihr. Ab-sol-ut (= los-gelöst) im INNERN u n d spielerisch daran 'be-teiligt'… im AUSSEN.

      Sich dessen immer vollkommen be-wusst… in jedem 'Moment'.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Danke ,mu….

        ich überlegte in der Zwischenzeit…. wie DU vielleicht antworten würdest…

        und…. es tut mir gut…. zu diesem Erkenntnispunkt vorgedrungen zu sein…..

        er ist hilfreich…. da ,wo ich JETZT gerade stehe .

        Aber/und …. es ist natürlich auch wieder „eine Krücke“ und noch „vor dem Nadelöhr“
        aber/und…. ich spüre…. sie sind gerechtfertigt und machen Sinn..

        „diese Zwischenstationen“….

        und „sie in die Welt zu bringen“…..

        aber/und….. ich gebe dir recht…. und FÜHLE…..

        DA GEHT NOCH MEHR…..

        😀 ❤ ….

        es geht weiter….

      • muniji schreibt:

        Tiiiiefes Jaaaaaa… ‚Dakma‘ ❤

        Zwar ist Alles nur ein 'Spiel mit Wirklichkeiten'… im Bewusstsein… mit darin ersonnenen und selbst-gespielten, erlebenden 'Traum-Figuren/Persönlichkeiten', doch will man einen 'Träumer' aus seinem Traum 'erwecken', muss man ihn auch… 'dort abholen', wo er 'steht'.

        Ihn dabei unterstützen, sich daraus wieder zu e n t wickeln… wieder 'heraus' aus der Ver-wicklung in seine eigenen, selbst-erdachten Traum-'Realtiäten'… und all deren 'Wahrheiten'.

        Was im Übrigen ab dem 5-dimensionalen 'Selbst'-Gewahrsein… zwar einerseits schon sehr viel einfacher ist… andererseits aber auch wieder nicht… weil diese 'Selbst-Erlebens-Ebene' bereits sooo große 'Erfüllungen' bietet. 😉

        Doch… 'Alles zu seiner Zeit.' 😀

      • Dakma schreibt:

        Ja…. und es tut mir gut…. für mich selbst….und im Blick auf die Menschen um mich….
        daß du es nochmal so klar und mitfühlend erklärst..

        aus welcher „OHNMACHT“ heraus wir suchen…..

        und so nach dem nächsten spirituellen Strohhalm greifen….. um uns endlich wieder
        kraftvoll und „ermächtigt“ zu FÜHLEN…

        und dann geht es halt schnell…. erstmal…. ins Gegenstück…

        Danke…. auch dafür….. 😀 ❤

    • muniji schreibt:

      Ich hätt‘ da noch ein feines ‚Zuckerl‘ für Dich und uns Alle… Dakma:

      Das EINE… ’schließt‘ das ‚Andere‘ nicht ‚aus‘. ❤

      🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        lieber lieber muniji, nur versucht da eben eine traumfigur (namens muniji)die andere traumfigur (namens dakma) beim aufwecken helfen und im gleichem atemzug versucht eine traumfigur( namens gabi(nixal)) der anderen traumfigur (namens munji) das zu erklären
        das ist das ganze illusiorische spiel, mehr ist nicht ❤

      • Dakma schreibt:

        Ich weiß zwar nicht worauf du hier genau antwortest , mu….

        aber „ja“:

        Das EINE hält das „andere“ stets in seinen/ihren Armen …..

      • muniji schreibt:

        Das ‚war‘ von mir keine Antwort auf etwas Spezielles, Dakma.

        Es ist ein Juwel mit unbegrenzt vielen Facetten… und es gibt nichts, worauf es nicht zuträfe und ‚anwendbar‘ wäre. Probiere es vielleicht einfach mal aus… ❤

        DIR DESSEN BEWUSST, DAS EINE… SELBER ZU SEIN. 😀

        Es ist ein Geschenk – ein Goldener Schlüssel, der Dir j e d e Türe öffnen wird, vor der DU 'im Leben' jemals stehen wirst, egal worum es gerade geht. 😉

        Wenn DU ihn ernsthaft anwendest… und ich mache hier keine 'Sprüche'.

        DU wirst sehen.:D

        mu… 🙂

      • muniji schreibt:

        Hi Nix 😀

        Im Grunde sagen wir ‚beide‘ doch dasselbe… na ja, nicht ’so ganz‘ (*grins*)… weil mit unterschiedlichen ‚Schlussfolgerungen‘.

        Hm… also..:

        Ja, da ist nur das Eine… das ‚Meer’… wie immer es sich s e l b e r auch bezeichnen mag, denn da ist ja nichts ‚Anderes’… richtig?… und da es das EINZIGE ist, was IST… kann es auch nur das Eine sein… dass sich in ‚Alles-was-ist’… hinein-träumt.

        Aus sich selbst… i n sich selbst… alles schöpfend, was ‚ist‘ und ‚geschieht‘.

        Indem es sich selbst darin hinein… denkt und fühlt und glaubt… und da es darüber hinaus ja nichts ‚Anderes‘ gibt, als das Eine… besteht natürlich auch ‚all das’… aus dem Einen selber(!)

        Woraus ‚Anderem‘ sollte ‚Alles‘ ansonsten auch ‚gemacht‘ sein können? Egal, wie vorübergehend… und unbegrenzt wandelbar… es auch ist…?!!

        Jedenfalls… ‚jeder‘, der schon einmal bewusst und absichtlich ‚tag-geräumt‘ hat… weiß im Grunde damit auch schon, wie Schöpfung funktioniert. 😀

        Warum ‚jeder’… in Anführungszeichen??

        Weil es natürlich immer nur das Eine selber ist, das ‚all dies‘ tut und überhaupt tun kann… (im Chor, *lach*)… WEIL DA JA NICHTS ‚ANDERES‘ IST. 😀

        Alle ‚Traumfiguren‘ in allen ‚Traumschöpfungen‘ sind also immer nur das Eine… das innerlich mit sich selber… ’spricht’… während seine ‚Traumfiguren‘ nur ein energetisch-lichtvoller AUSDRUCK davon sind.

        Ohne jeden ‚echten Eigenwillen’… oder gar .’getrennt‘ vom Einen… so wie sich auch die Puppe eines Puppenspielers nie ‚von selbst‘ bewegt… ‚von selber spricht’… oder sich gar einfach ‚davonmachen‘ könnte… um seiner ‚eigenen Wege zu gehen‘.

        (Genauso wenig, wie ein Bild in einem Spiegel das könnte…) 😉

        Was ich damit ’sage‘ ist:

        Darauf zu bestehen, dass da nur Eines ist… sich selbst dann aber gleichzeitig dennoch… n i c h t auch als das Eine selber zu sehen… OBWOHL(!) DA JA NICHTS ‚ANDERES‘ IST… sich auf diese Weise im eigenen Denken vom Eins-Sein ‚mit‘ dem Einen also selber ‚aus-schließend’… kann somit nur illusorisch sein.

        Wenn da nur EINES ist… dann IST, DENKT, FÜHLT UND ERLEBT ES AUCH ALLES SELBST… was gedacht, gefühlt und erlebt wird… weil da ja… (..) 😀

        ‚Was’… ’sonst‘? 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Lieber mu

        „Das EINE… ’schließt‘ das ‚Andere‘ nicht ‚aus‘.

        und

        ICH BIN ALLES!

        Was ist dann „geschehen“ als wir in 3D uns hineinträumten in Leid und Schmerz….

        anzuerkennen GENAUSO als Erfahrung von ICHBIN ….

        aber/und DOCH in irgendeiner Weise „anders“……

        als etwas ,was wir…. INWAHRHEIT….. NICHTSIND und was deshalb nun…. auf der anderen Seite des Nadelöhrs….. aus unseren Gewahrsein WEGGEHEN DARF?

        liebe Grüße

        dakma

      • Dakma schreibt:

        … also…. was ist anders anders hier ……wenn doch das EINE nichts „anderes“ ausschließt?

      • gabrielealt schreibt:

        ja muniji da bin ich voll deiner meinung, egal was, es ist immer das „EINE“, selbst der glaube etwas lebendiges, eigenständiges, getrenntes zu sein das tun und lassen kann
        nur eben der „glaube“ ist nicht real, da EINES nur scheinbar als mehrere erscheint, doch GANZES/ALLES ist
        jeglicher weg und entwicklung findet nur „“für den wassertropfen der natürlich keine eigene realität hat““ statt und somit nirgend wohin führt
        aber nichts führt irgendwo hin, denn dazu müsste es ein wo und woanders geben
        herzlichst nix ❤

      • Dakma schreibt:

        Hi nix..
        ich versuch mich auch nochmal…. 😉 ..

        Das EINE träumt sich in Traumfiguren hinein…. die schon einen Weg zu etwas hin gehen
        …. zB ….. im Rückblick …. DEIN Weg hin…. zu deiner jetzigen frohen Botschaft….

        ….. und auch jetzt…. schreibst du hier….. nehme ich an…. genauso wie ich….. mit einer Absicht HIN zu etwas….. mag es auch nur….. (ich glaube ,daß es bei dir auch „NOCH MEHR ist … )

        zu deiner Freude sein….

        Und etwas „aus Freude tun“ ist ….. sowie ich es verstanden habe….. der beste Weg

        …… um weiterzukommen (FÜRMICH 😉 )

        …… um ZU SEIN als nix (FÜR DICH 😉 )

        ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ dak an nix ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma 🙂

        „… also…. was ist anders anders hier ……wenn doch das EINE nichts „anderes“ ausschließt?“

        „Das Eine schließt das Andere nicht aus.“ … steht ganz allein für SICH.

        Muss nicht erst begriffen‘ werden… was jedoch wiederum nicht ausschließt… dass Du es trotz-dem wieder und wieder ‚versuchst’… mit Deinem Verstand. 😉

        Ich sagte, es sei ein Juwel(!)

        Ja… und natürlich hast Du auch die Wahl… jetzt erst einmal endlos darüber ’nachzudenken’… doch musst Du das wirklich erst auch ‚tun’… um Dich einfach nur an seiner unvergleichlichen SCHÖNHEIT erfreuen zu können?

        Stell‘ Dir dafür vielleicht einmal nur vor… in Dir fände kein einziger ‚anderer‘ Gedanke mehr statt… als nur dieser…(!) … und Du würdest beginnen, ihn zu FÜHLEN.

        😀 😀 😀

        ❤ – mu

      • Dakma schreibt:

        Okay…. „ein Juwel“….. OKAY….. FÜRSICH….. ich verstehe soweit ich verstehe ! 😀 ❤

      • gabrielealt schreibt:

        genau dakma die traumfiguren gehen so wie es scheint einen weg, erleben freude-leid, suchen nach sich selbst, doch wie könnte eine traumfigur etwas finden wie sich selbst, sie ist nicht real
        „erwachen“ ist nichts anderes als das das gefühl/glaube etwas zu sein einfach „verschwindet/nicht mehr erscheint“ und mit glaube meine ich „ich-ich bin-selbstbewusstsein……“
        so wie figuren im traum nichts erreichen da sie keine realität haben, genau so ……

      • muniji schreibt:

        Hi-Nix! 😀 😀 😀

        „jeglicher weg und entwicklung findet nur „“für den wassertropfen der natürlich keine eigene realität hat““ statt und somit nirgend wohin führt“

        Okayyyyy… nur eine klitzekleine Frage bleibt da noch offen, nixal. Klar ist, diese ganze Träumerei findet ja statt… sonst wüssten ‚wir‘ ja nicht einmal etwas davon..!

        Klar ist auch… es kann nur das EINE sein, das dies ‚t u t‘. Doch… warum überhaupt? Warum nicht einfach ‚im NIrwana abhängen’… für ‚immer‘??!!

        Das ist nicht wirklich nur eine ‚rein intellektuelle‘ Frage, nicht wahr..? Und es genügt vollauf, sie einfach nur zu stellen, finde ich.

        Der ‚Rest‘ ergibt sich dann schon… ganz von selbst. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        im nirvana abhängen würde vorraussetzen das es nirvana und das eine gibt, das darin abhängen kann, wo wir gleich beim nächsten traum wären

      • muniji schreibt:

        Das ist eine Metapher, nixal :D… für die absolute STILLE des ‚Nicht‘-Seins… die nichts ‚weiß, denkt, fühlt, oder träumt’… in völliger UNBEWEGTHEIT. 😀

        Jenseits allen ‚Jenseits’… nur absolut in sich r u h e n d.

      • Dakma schreibt:

        Warum schreibst du hier….Gabriele ?

        Kannst du/willst du….. WAHRHAFTIG FÜHLEN…. warum? und es schreiben?

        Ich weiß, „die Antwort ist nach deinem Konzept EGAL“ …. aber du hast MIR ja schon einmal „EHRLICH “ ….. nach meiner Denke und Fühle geantwortet….

        Fühl dich frei…. denn du bist frei….

        ich weiß um meine „Zudringlichkeit 😉 „….. und „Gottseidank“ ist das ja AUCH… in DEINEM KONZEPT“…. EGAL ;-)….

        ….. ???….

        sei „GEKNUDDELT“ ….. EGAL …. wozu ❤

      • gabrielealt schreibt:

        nun warum sollte einheit erscheinen oder nicht, keine ahnung,
        jetzt noch ein beispiel
        wenn in einer fata morgana menschen tiere bäume wasser und selbstbewusstsein erscheinen würden, wäre die fata morgana alles, aber nichts bestimmtes davon wie z.B. mensch tier baum……und doch ALLES

      • gabrielealt schreibt:

        fühl dich auch geknuddelt liebe dakma ❤
        und warum ich etwas tue das fragte ich mich über 40 jahre
        doch jetzt ist mir klar das es nur ein ganzes gibt und keine teile die irgend etwas tun oder lassen könnten und gott sei dank ist die frage warum, dadurch so gut wie verdampft

      • Dakma schreibt:

        schade ….. denn auch „wenn die Frage im Kopf „verdampft“ ist….WISSEN Herz und Bauch
        ja ,was „zu tun ist“….. aus Herz und Bauch heraus….

        und „Gottseidank“ fühlen und führen „sie“ uns weiterhin…..

        und : DAS IST DAS WICHTIGSTE …..

        Schön ,daß DU HIER BIST ! 😀

  3. muniji schreibt:

    Ich tu‘ das einfach mal hierhin, ‚passt‘ auch irgendwie… ist ein überraschender ‚Fund‘ auf der Startseite von GMX, erstaunlich ‚progressiv‘ an diesem ‚Ort‘:

    https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/achtsamkeit-funktioniert-erlernen-33525016

    • Dakma schreibt:

      ….. ja.… „das ist die andere Seite der Medaille“…. ACHTSAM zu sein ,wo an Orten ,wo
      man/frau irgendwie ja schon „weggegangen“ ist…..

      DIE NEUEN INHALTE

      auch innerhalb alter Strukturen…..

      beginnen zu DurchLICHTEN….

      Da hilft nur ACHTSAMKEIT…. und jegliche Einschätzung immer wieder neu…. zu betrachten….

  4. tulacelinastonebridge schreibt:

    Die Wahrheit

    Die Wahrheit muss nicht nur bedeutsam und ganz sein, sie muss auch radikal sein, nicht geschönt, gesüßt, mit Zuckerguß überzogen. Die Erfahrung zeigt, dass die Wahrheit, das heißt die Konfrontation mit der Wirklichkeit, dort eine besondere Wirkung hat, wo man sie vollständig, klar und ohne Kompromisse sieht.

    Erich Fromm

    • yamahela/Armin schreibt:

      Viel werden böse – wenn sie mit Ihr konfrontiert werden..; weil Wahrheit die Sinne anstachelt – da wo der Nerv sitzt. der angefaulte..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        das macht ja nix.

      • muniji schreibt:

        Hi Armin, 🙂

        Nach meiner Erfahrung kommt es dabei hauptsächlich darauf an, wie man sie ‚präsentiert‘. 2 ‚Dinge‘ sind aus meiner Sicht dafür essentiell:

        Erstens, sie lediglich als die eigene, momentane Wahrheit in den Raum zu stellen… und zweitens. innerlich(!) keinen Anspruch an eine bestimmte/erhoffte/gewünschte Reaktion des ‚Anderen‘ damit zu verbinden.

        Weil es in dessen absolut un-bedingter Freiheit liegt, damit anzufangen, was immer sie/er gerade möchte bzw. darin, wozu er/sie gerade innerlich offen und ‚bereit‘ ist.

        Egal ob uns etwas gerade ‚persönlich‘ gefällt oder nicht.

        Man könnte es auch ‚wunschlose Freigiebigkeit‘ nennen. Frei gegeben… und frei gelassen, was sich (so oder auch so) eben gerade daraus ‚ergibt.

        Allerdings kann man wunschlose Freigiebigkeit nicht ’spielen’… selbst einem sehr ‚unbewussten Gegenüber‘ kann man darin nichts vormachen.

        Solange noch irgendeine Art von ‚Druck‘ hinter unserer ‚Präsentation‘ vorhanden ist(!)… spürt der ‚Andere‘ dies auch mehr oder weniger ‚klar’… und antwortet darauf auch ‚instinktiv‘ mit irgendeiner Form von ‚Gegenwehr‘.

        Die sich aber in erster Linie gar nicht gegen die ‚Information‘ an sich richtet… sondern gegen den eindeutig gespürten Versuch eines Übergriffs auf seine individuelle Integrität.

        Diese steht deshalb auch i m m e r an absolut erster(!) Stelle… genau wie wir auch unsere ‚eigene‘ Integrität immer anerkannt und gewahrt wissen wollen.

        Im unbedingtem Respekt gegenüber unserem momentanen So-Sein… 😀

        Wenn das ‚gewährleistet‘ ist, ist der ‚Weg‘ immer offen… für bisweilen sogar völlig unerwartete Überraschungen… nicht nur von unserem ‚Gegenüber‘ kommend… sondern dazu noch sogar aus unserem eigenen Inneren. 😉

        Ich erlebe das immer wieder… 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Ein ganz bestimmter ‚Satz’… ist mir gleich nach meinem nochmaligen Lesen meines Kommentars noch dazu eingefallen, der hierzu glaube ich sehr gut passt:

        „Das Loslassen des eigenen Erreichen-wollens.“ Ja… passt genau.

        LG – mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        genau hört das „illusiorische ich“ das es nur eine illusion ist, kanns (natürlich nur scheinbar) ganz schön ausflippen

      • muniji schreibt:

        Na ja…’gabi‘ 🙂

        Nur solche ‚Pseudo-Ichs‘ aber… versuchen ‚Anderen‘ überhaupt, ständig ‚die Wahrheit‘ auf’s Auge zu d r ü c k e n. So sät und erntet man natürlich nur Unfrieden. 😉

        Wir kennen das ja alle, aus eigener Erfahrung… 😉

      • muniji schreibt:

        Der ‚wunschlos Freigiebige‘ hingegen erlebt so etwas erst gar nicht… erstens, w e i l sie/er nichts ‚will’… und zweitens, weil der innere Zustand wunschloser Freigiebigkeit ein vollkommen intuitiv ‚geleiteter‘ Seins-Zustand ist.

        So ‚jemand‘ schweigt genauso im ‚perfekten Moment‘, wie sie/er sich ‚an anderer Stelle‘ ebenso im ‚perfekten Moment’… in fließender Harmonie mit Allem… ‚äussert‘.

        Immer ‚perfekt synchronisiert’… sozusagen. 😀 😀 😀

      • gabrielealt schreibt:

        haha muniji, ich mal wieder ❤

      • muniji schreibt:

        (**grins**)

        HUCH!!!… Ein ‚ich‘..! Is‘ hier irgendwo ein ‚Nest‘? Da ruf‘ i doch glei‘ die Feuerwehr… die soll die jetzt ‚alle‘ sofort ‚löschen‘. Dann is a Ruah! 😀 😀 😀

      • Dakma schreibt:

        eine schöne Verstärkung…. dessen ,was ich gerade in einem Interview von Ludmilla und Roland mit „einer 😉 ! “ Gabriele hörte und sah….. deine Worte , mu

        …… ein-fach in den Raum des ICHBIN selber hineintreten und
        DARIN SEIN

        ….. alles DASEINLASSEND im anderen , im Gegenüber …….

        PURE AKZEPTANZ von dem ,was ist…..

        und schauen….. was geschehen möchte…

        im anderen…………….. oder in/im EINEMSELBST 😉 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        und dies nun ….. in einer blog-online-Variante….. SCHÖPFEN …. 😉 😀 ❤

        ist natürlich ANDERS …..

      • Dakma schreibt:

        Gabi…. bist du noch da ?….. oder GELÖSCHT 😉 😀 ❤ ….

      • Dakma schreibt:

        falls du naß geworden bist….. 😉

      • gabrielealt schreibt:

        ne ne dakma, voll da, hahaha also scheinbar natürlich

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Nur solche ‚Pseudo-Ichs‘ aber… versuchen ‚Anderen‘ überhaupt, ständig ‚die Wahrheit‘ auf’s Auge zu d r ü c k e n. So sät und erntet man natürlich nur Unfrieden. 😉……………..

        nochmal, das macht ja nix, von dem abgesehen das da nicht die Wahrheit wem auf s Auge gedrücket sondern einfach nur Meinungen im Raum stehen und erst durch Rechthaberei kommt der Unfrieden rein, Wahrheit ist keine Meinung sondern eben die Wahrheit, und da stellen sich nur totale Vollidioten quer und eben riesengroße Egos oder völlig vernebelte Opfer und Täter. So nochmal Wahrheit ist keine Meinung, das hab ich hier schon öfters aufs Papier gedrückt. 😉

      • tulacelinastonebridge schreibt:

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! 😀

        Nu ja… ‚es kam‘ halt genau so… und ich hab’s auch nur ‚durchgelassen‘. Ist in den meisten Fällen so, wenn ich hier was ’schreibe’… 😀

        ❤ – mu

      • gabrielealt schreibt:

        ja muniji so ist es bei „“jeden““ es kommt einfach egal was, nur besteht eben oft der glaube/illusion/ich…. das es durchgelassen oder selbst gedacht wird oder oder

      • gabrielealt schreibt:

        oder besser gesagt auch der „“glaube/illusion/ich““ kommt

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        gabi, der kommt nicht sondern der ist DA, alles ist DA.

      • muniji schreibt:

        Klar, ‚gabi’… das ‚kommt v o r’… so, wie ‚alles‘ einfach vor-kommen kann. 😀

        Das ‚ganze Leben und Erleben’… ist ja nichts anderes, als gerade d a s… es ‚lebt‘ davon und beruht darauf. Käme ‚darin‘ nichts vor… was dann?

        Immer geht’s ‚hinein’… und dann wieder ‚hinaus’… und wieder… ‚hinein’…!

        Hm… stimmt’s nicht(?)…:

        Wenn EIN(!) SCHAU-SPIELER… auch nur einigermaßen ‚glaubhaft rüberkommen‘ will, dann geht das ja auch nicht… o h n e ein Mindestmaß an Einfühlung und Identifikation mit der gewünschten ‚Figur‘.

        Erst wird sie ‚ausgedacht‘ und dann ‚durchgespielt’… und ‚ich persönlich’… bin davon absolut ‚überzeugt‘, dass das EINE… seinen HEIDEN-SPASS daran hat.

        Sonst würde es auch…gar nicht erst ‚passieren‘. 😀

        (**SMILE**) – mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        das unpersönlich EINE, hat keine Spaß daran , muniji es ist völlig neutral, das persönliche EINE, hat daran Spaß wenns lustig ist und als Spaß empfunden wird, sonst hat es die ganze Palette an Gefühlen und Emotionen usw………daran.

      • Dakma schreibt:

        Ich hab es nochmal Wort für Wort lesen …. WOLLEN , mu :

        „Solange noch irgendeine Art von ‚Druck‘ hinter unserer ‚Präsentation‘ vorhanden ist(!)… spürt der ‚Andere‘ dies auch mehr oder weniger ‚klar’… und antwortet darauf auch ‚instinktiv‘ mit irgendeiner Form von ‚Gegenwehr‘.
        Die sich aber in erster Linie gar nicht gegen die ‚Information‘ an sich richtet… sondern gegen den eindeutig gespürten Versuch eines Übergriffs auf seine individuelle Integrität.
        Diese steht deshalb auch i m m e r an absolut erster(!) Stelle… genau wie wir auch unsere ‚eigene‘ Integrität immer anerkannt und gewahrt wissen wollen.
        Im unbedingtem Respekt gegenüber unserem momentanen So-Sein… “

        und noch einmal „gemarkert“:

        „den eindeutig gespürten Versuch eines Übergriffs auf seine individuelle Integrität.“

        Es berührt mich zutiefst….. ich erkenne „beide“ Seiten wieder…. UND…. wie sehr unser aller Miteinander von dieser Unbewußtheit geprägt ist/war….

        Es lohnt sich soooooo sehr ,sich das ganz tief klar werden zu lassen….

      • Dakma schreibt:

        UND 😉

        daß das keine Theo-tret-tische sind 😉 ….

        bringen WIR HIER …. miteinander…. live…. gedruckt aufs Papier…

        ganz praktisch…. in den Ausdruck…. 😉 😀

        wer es „sehen“ möchte …

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……..und antwortet darauf auch ‚instinktiv‘ mit irgendeiner Form von ‚Gegenwehr‘……….

        wieso gehst du davon aus das das Gegenüber das tut??? Glaubst du dein Gegenüber hat keine Intelligenz und kein Herz oder kann damit nicht umgehen???????????ß

      • muniji schreibt:

        Das EINE ist un-persönlich und neutral stimmt. D.h. dem EiNEN ist es gleichgültig, um welches ‚Erleben‘ es sich gerade ‚handelt’… um welche Emotionen… etc.

        Doch Spaß, ‚genauer‘ natürlich: die FREUDE daran, ist der eigentlich UR-SPRUNG all dessen… weil FREUDE BE-JAHUNG IST… und ohne eine innere Bejahung (von ‚was‘ auch immer)… fände überhaupt nichts ’statt‘.

        Würde nie ‚irgend etwas erlebt’… nicht einmal ‚illusionär‘. 😀

      • gabrielealt schreibt:

        ja tula da hast du recht, nichts kommt nichts geht, doch es scheint so zu sein, aber du hast damit vollkommen recht, es IST

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Bejahung und Beneinung ist ja schon nicht mehr neutral.

      • Dakma schreibt:

        ….. und auch diese Worte „sind ein großer SCHATZ „:
        Zitat mu :

        „Der ‚wunschlos Freigiebige‘ hingegen erlebt so etwas erst gar nicht… erstens, w e i l sie/er nichts ‚will’… und zweitens, weil der innere Zustand wunschloser Freigiebigkeit ein vollkommen intuitiv ‚geleiteter‘ Seins-Zustand ist.
        So ‚jemand‘ schweigt genauso im ‚perfekten Moment‘, wie sie/er sich ‚an anderer Stelle‘ ebenso im ‚perfekten Moment’… in fließender Harmonie mit Allem… ‚äussert‘.
        Immer ‚perfekt synchronisiert’… sozusagen. “

        ….. genau das… na ja „fast“ 😉 …. hab ich für 1 1/2 Stunden letztes Wochenende ERLEBT
        …… es VERÄNDERT ALLES…. und jetzt hab ich die passenden Worte dazu …

        dies VERÄNDERT unser Miteinander…. und damit unsere erlebte Welt….

        diese SEIN im ICHBIN …. im WUNSCHLOS FREIGIEBIGEN …. ❤ ❤ ❤ ❤

        ich habs mir abgeschrieben…. Worte allein ändern nichts…. aber/und sie können "Türöffner" sein…. , wenn die Information DAHINTER WIRKSAM werden darf !

        DANKE , mu !

      • muniji schreibt:

        Ganz im Gegenteil, ‚tula’…

        Gerade weil es so ist… weil „dein Gegenüber“ intelligent ist und ein Herz hat…“, genau wie DU… spürt sie/er, wenn ein versuchter ‚Übergriff‘ stattfindet.

        Und reagiert darauf auch… je nach eigener, entsprechender Selbst-Bewusstheit… sein ‚Gegenüber‘ so wissen lassend, ‚was Sache ist‘.

        Es genügt schon ein einfaches und offenes Hin-Schauen… bei sich selbst, wie auch bei ‚Anderen‘, um das ohne Weiteres erkennen zu können.

        Es ist ein ganz natürlicher und SELBST-VERSTÄNDLICHER VORGANG.

        Von INNEN… ‚heraus‘. 😀

      • F@R schreibt:

        haaaalt ich hab da auch was zu sagen! 🙂 😉
        … dann gehe ich wieder… in Frieden… 😀

        mu,ich widerspreche Dir da ungern, aber ich bin da einer Meinung mit Tula!
        Sie hat da nicht unrecht, ich habe mich damit sehr befasst… und dachte das gleiche wie Du… nach einiger „Zeit“ kam ich zu der Erkenntnis, dass doch antrainiert ist, so wie die Tula auch schrieb…

        Viele Grüsse 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        nein ist es nicht, es ist keine natürliche Sache, es ist antrainiert, eine Programmierung, Gegenwehr auf was auch immer.

        Das Gegenüber kann sich genauso in Gelassenheit ausdrücken, weil er eben weise ist.

      • Dakma schreibt:

        ….. im geöffneten Raum …. in wunschloser Freigiebigkeit…. miteinander…. DA SEIN :

        …. intuitiv sich leiten lassend….
        …. nach „innen“ horchend …..

        bei SICHSELBSTSEIN….. SICHSELBSTSEINLASSEND … JEDEN SO-SEIN-LASSEND

        was alles das Gleiche IST ….

      • muniji schreibt:

        @ ‚tula‘

        „Bejahung und Beneinung ist ja schon nicht mehr neutral.“

        Nur, wenn auch eine Vorab-Bewertung ‚dahinter‘ steht, ein bereits wertendes Vor-ur-teil über das zu bejahende oder verneinende im Denken besteht.

        ‚Ja und Nein‘ sind ansonsten so neutral… wie ‚Plus und Minus‘.

      • Dakma schreibt:

        stör ich ? …. grins…. 😉 …..

        möchte nicht“ zwischen euch“ stehen …. GEDRUCKT 😉 mein ich…..

        bin jetzt weg….. 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        o.k. ich übe mich in Gelassenheit, ich bin weise ich bin weise ich bin weise ohmmmmm…………

      • muniji schreibt:

        Und…? ‚tula‘?

        „Das Gegenüber kann sich genauso in Gelassenheit ausdrücken, weil er eben weise ist.“

        Zeigt ein ‚Weiser‘ auf diese Weise dem ‚Übergriffigen‘ nicht auch, ‚was Sache ist‘? Seiner individuellen INTEGRITÄT den absoluten Vorrang gebend?

        Ich sagte doch: „…Und reagiert darauf auch… je nach eigener, entsprechender Selbst-Bewusstheit…“ – mir dessen sehr bewusst, was ich da sagte, ‚tula‘.

        mu 🙂

      • Dakma schreibt:

        „EINER“ 😉 MUSS noch raus :

        YYYYEEEAAAHHHHH …. !!!!!!!!!!!! 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du drehst dich wie ein Fähnchen im Wind, muniji upps ich bin ja weise und übe mich in Gelassenheit, Ohmmmmmmmmmmmmmmmm…………..

      • gabrielealt schreibt:

        es ist doch wirklich ein wunder, „““da schreibt nun tula-muniji-dakma-gabi es scheint als wüsste jeder was das eine ist““““
        UND DABEI IST ES DAS EINE
        WAHNSINN UND WUNDER ZUGLEICH ❤ ❤ ❤

      • muniji schreibt:

        Hab‘ ’nen schönen Abend, Dakma! 😀

      • Dakma schreibt:

        Danke ,mu 😀 ❤ …. es geht "spannend" weiter….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        <Nein Gabi wir haben uns grad nicht unterhalten was das Eine ist, wir haben uns grad über dem Muniji sein Kommentar unterhalten und in der Folge über seine plötzlich veränderte Sicht seiner hier geschriebenen Kommentare, eihja oh Wunder° 😉

      • muniji schreibt:

        Kann gar nich‘ sein, liebste ‚tula’… 😉

        Ich hab‘ doch bloß mein zuvor selbst Geschriebenes zu zitieren brauchen… was Du aber wahrscheinlich eben nur nicht aufmerksam genug gelesen hattest.

        🙂

      • gabrielealt schreibt:

        was heisst hier liebste tula, so hast du mich noch nie genannt 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        NA WAHRSCHEINLICH WEIL ICH BEHAUPTE NICHT ZU EXISTIEREN

      • muniji schreibt:

        **LACH**, ‚gabi‘ 😀 😀 😀

        Neee… i hab‘ echt die ‚tula‘ gemeint, wegen dem ‚Fähnchen‘ und so. Oba stimmt scho, bin echt no‘ am ‚überlegn‘, wia i ‚di‘ jetzt eigentlich ’nenna‘ soill…

        ‚Neamand‘ is‘ ja a ned so berauschend… wie war’s denn mit ‚NIX‘? (**grins**)

        I stell‘ mia dabei dann oafach a Nixen vor… weil’s so lustig iiis. ❤

        Guad..?? 😀

        mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        ja kloar so a nixal des basst ❤

      • muniji schreibt:

        Jo Kreiz… do hob i ja an Volltreffer gland’t. Jetzad bin i häppi… Pfüat di! 😀

      • gabrielealt schreibt:

        hawa dere

      • muniji schreibt:

        „Hawa dere.“ (???) HAMMER!! Best-Of..! 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

      • gabrielealt schreibt:

        hahaha guat ne, ja bayrisch is net deitsch, aber mei hund verstehts ❤

      • muniji schreibt:

        Hi F@R 😀

        Auch ich widerspreche Dir ungern… doch vielleicht hätte ich mich einfach nur noch viel direkter dazu ‚ausdrücken‘ sollen.

        Nämlich das dieser ‚Gegenwehr‘ das natürliche, weil UNIVERSELL gültige Prinzip der BALANCE zugrundeliegt… welches in allen schöpferischen Di-mens-ionen/Bewusstseins-Ebenen wirksam ist.

        Und deshalb a u ch… im noch ‚trennenden‘, begrenzten 3D/4D-‚Ego‘-Modus des Bewusstseins ‚automatisch‘ seinen Ausdruck findet.

        W e i l es nun mal universell i s t… und daher auch nicht ‚ausgehebelt‘ werden kann.

        Das ‚Antrainierte‘ ist dabei lediglich nur die jeweilige ‚persönliche Variante’… mittels(!) derer ein 3D/4D-‚Ego‘ sich ‚zur Wehr setzt‘.

        Dieses ‚Sich-zur-Wehr-setzen‘ kann schließlich viele ‚Gesichter‘ haben… 😉 So ist halt ‚meine‘ Wahrnehmung davon… das ist auch schon alles.

        Liebe Grüsse – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela/Armin schreibt:

        Da, wo ich herkomme-also aus der Südpfalz.; heißt es manchmal auch über die Bayern und Österreicher.: „alles Zwockel da unten“. kleine Aulockerung am Rande. Aber die Hühner verstehen es auch so-wenn man ihnen Futter darreicht.; prost ..denen ist es wurscht – welche Sprache/Dialekt man spricht, Hauptsache.. Gegackere..,

      • gabrielealt schreibt:

        ja armin mein hund versteht mich voll und ganz, zumindest das was er verstehen möchte

      • F@R schreibt:

        Hi mu 😀

        ‘Nach meiner Erfahrung kommt es dabei hauptsächlich darauf an, wie man sie ‚präsentiert‘. 2 ‚Dinge‘ sind aus meiner Sicht dafür essentiell:

        Erstens, sie lediglich als die eigene, momentane Wahrheit in den Raum zu stellen… und zweitens. innerlich(!) keinen Anspruch an eine bestimmte/erhoffte/gewünschte Reaktion des ‚Anderen‘ damit zu verbinden.’

        ‘Solange noch irgendeine Art von ‚Druck‘ hinter unserer ‚Präsentation‘ vorhanden ist(!)… spürt der ‚Andere‘ dies auch mehr oder weniger ‚klar’… und antwortet darauf auch ‚instinktiv‘ mit irgendeiner Form von ‚Gegenwehr‘.’

        ‘Der ‚wunschlos Freigiebige‘ hingegen erlebt so etwas erst gar nicht… erstens, w e i l sie/er nichts ‚will’… und zweitens, weil der innere Zustand wunschloser Freigiebigkeit ein vollkommen intuitiv ‚geleiteter‘ Seins-Zustand ist.’

        ‘Nämlich das dieser ‚Gegenwehr‘ das natürliche, weil UNIVERSELL gültige Prinzip der BALANCE zugrundeliegt… welches in allen schöpferischen Di-mens-ionen/Bewusstseins-Ebenen wirksam ist.

        Und deshalb a u ch… im noch ‚trennenden‘, begrenzten 3D/4D-‚Ego‘-Modus des Bewusstseins ‚automatisch‘ seinen Ausdruck findet.’

        ‘Ich würde gerne noch hinzufügen, dass auch ‚Spiritualität‘ ihre ‚Reife-Phasen hat.

        Aus einem noch vorhandenen 3D/4D-geprägten Täter-Opfer-Bewusssein kommend… ist es dabei fast immer unvermeidlich, dass sich ‚menschliche Egos‘ erst einmal der ‚macht-vollen Seite‘ der Spiritualität zuwenden.’

        Natürlich bin ich einverstanden was Du hier schreibst…

        … hier ein paar ‘dumme Fragen’ von mir, welche nicht beantwortet werden müssen…

        Ist nicht alles Spirituell?

        Ist nicht die Spirituelle Reife auch irgendwie ‘antrainiert’?

        Wie erklärst Du die Lehren von Jesus (und vielen anderen aufgestiegenen, als sie noch auf der Erde verweilten)?
        Ich meine damit, wie erklärst Du sein Verhalten während dieser «Zeit» …und das der Menschen?

        Ausserdem wo oder wem gehört das Illusorische?
        Es wird viel über das EINE und die «Primäre Anomalie» geredet… als ob da «zwei» wären… was ist was?

        Und es gibt jene, die behaupten; Ist doch alles nur Illusion… hmm.. ist das nicht eine andere Seite des Ungleichgewichtes?

        Ich weiss nur, dass ICH BIN ob im Traum oder ausserhalb…

        LG – F@R 😀 😀 😀

      • Dakma schreibt:

        lustig…. fair

        ganz anders…. und dennoch irgendwie mit einer ähnlich GRUNDFRAGE hab ich mu auch gerade nachgefragt ….

        wir schauen mal…. dann sehn wir schon ….;-)

        natürlich…. auch wie du schreibst…. alles JETZT wieder freilassend…

        die Fragen können auch …. auf ganz andere Weise…. in die Beantwortung finden….

        lg
        Dakma

      • Dakma schreibt:

        Das ist auch ein schöner SCHLÜSSELSATZ 😀 :
        „Ich weiss nur, dass ICH BIN ob im Traum oder ausserhalb…“

        ICHBIN und ich bin…… ALLES und etwas ,das spielt ….. zeitgleich….

  5. tulacelinastonebridge schreibt:

  6. Dakma schreibt:

    Habe gerade eine „Durchsage“ ( von meiner Freundin am Telefon 😉 ) erhalten:

    HEUTE IST WELTKNUDDELTAG ! 😀 ❤

    Also…. Leute…. an welcher "LIEBE" ihr auch grad dran seid…. EGAL…. ob Prinz , Königin, ALLUMFASSEND…. 😉 …..

    LASST Euch Knuddeln oder KNUDDELT SELBST …

    ES POTENTIERT sich heut….. mit Super-Blutmond-Portal- KNUDDEL-TAG ..

    ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

  7. gabrielealt schreibt:

  8. tulacelinastonebridge schreibt:

    Das Herz will Liebe mit allen teilen

    25. November 2018 von Editor, posted in (4) vierte Dichte, 5) 21. November, Auslöser (Katalyst), Dichte-Stufen, Dritte Dichte, Energiezentrum (Chakra), Erfahrung, Ernte / Abschluss, Essenz(en), gelber Strahl, grüner Strahl (Herz-Chakra), Liebe, oranger Strahl, roter Strahl (Wurzelchakra), Seele, Zeit/Raum

    Fortsetzung von Q’uos Botschaft vom 21. November 2015

    earth-159123_640Euer Planet ist, wie ihr wisst, recht gut innerhalb der vierten Dichte in den Zeit/Raum-Bereichen eurer inneren Ebenen verwurzelt. Es gibt eine große Bewegung von Gedankenenergie in diese Bereiche hinein, von Vielen auf der Oberfläche eures Planeten. So wie die Erfahrungen, die Zeiten, die Intensitäten und die Spielarten sich ändern und zunehmen, und sich von Wesen zu Wesen bewegen, von Land zu Land, ermöglichen sie die erhoffte Erweiterung des Energiezentrums des grünen Strahls, das in der Lage sein will, seine bedingungslose Liebe und Verständnis mit allen auf der Oberfläche des Planeten herum zu teilen.

    Dies ist die Zeit des Abschlusses, die Zeit der Ernte, auf eurem Planeten, und all jene, die zu dieser Zeit hier sind, sind in ihren Seelen-Essenzen hoffnungsvoll und fähig, geerntet zu werden. Jeder hat jedoch ein Fragment dieser Essenz mit den Hoffnungen in diese dritte Dichte-Illusion hinein projiziert, dass die verbleibenden Lektionen – die die Fähigkeit für Abschluss zur Verfügung stellen werden – innerhalb der „kurzen Zeit“, wie ihr es nennen würdet, gelernt werden können, die von der dritten Dichte für diesen bestimmten Planeten übrig bleibt.

    Liebe von unten nach oben strahlen lassen

    Dementsprechend hat jedes Wesen die Gelegenheiten für das Lernen dieser Lektionen, welche die Öffnung des Herzchakras ermöglichen werden, sagen wir, programmiert, sodass bedingungslose Liebe sich vom roten Strahl aus durch den orangen, den gelben und zum grünen Herzstrahl hindurchbewegen und von dort aus nach außen zu denjenigen um jedes Wesen herum strahlen kann. Wie ihr euch vorstellen könnt, gibt es verschiedene Grade des Erfolgs in diesem Programm der Öffnung des Herzchakras. Wesen mögen jede Art von Erfahrung, die ihr euch möglicherweise vorstellen könnt, und viele, die ihr euch nicht vorstellen könnt, in der Hoffnung programmieren, dass diese Öffnung des Herzchakras erreicht wird……………………….

    https://dasprinzipvonquo.wordpress.com/2018/11/25/das-herz-will-liebe-mit-allen-teilen/

  9. Dakma schreibt:

    …. auf dem Weg sein…. aus der Verwirrung heraus immer wieder „neu auferstehen“….. sich immer wieder „hingeben“….. den Diamanten AUSSICHHERAUS schleifen LASSEN :

    https://emmyxblog.wordpress.com/2019/01/20/was-wirklich-zaehlt-christine-stark/

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Christine beschreibt da ja eher den mühevollen Weg, der wie es scheint ein Rundweg ist. Keine Ahnung was Christine uns mit ihren vielen Artikeln sagen will. ?

  10. tulacelinastonebridge schreibt:

  11. tulacelinastonebridge schreibt:

    https://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/swami-sivananda-was-ist-gott

    .

    Swami Sivananda: Was ist Gott?
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Januar 2019 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Was ist Gott? Schwer zu sagen. Aber wenn ich den Ganges ansehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich den Jasmin sehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich den blauen Himmel sehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich das Zwitschern der Vögel höre, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich Honig schmecke, weiß ich, es ist Gott.

    Das Höchste ist nicht zu erklären, obwohl Gelehrte intellektuell darüber sprechen, es jedoch nicht wirklich ausdrücken können.

    Jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung von Gott. Der Gott eines Militaristen trägt einen Helm. Der Gott eines Chinesen hat eine flache Nase und eine Opiumpfeife. Der Gott eines Hindu hat Zeichen auf der Stirn und trägt einen Rosenkranz (Mala) und eine Blumengirlande. Der Gott eines Christen trägt ein Kreuz. Für manche Menschen hat Gott Flügel. Ein Büffel wird denken, Gott sei ein sehr großer Büffel.

    Eine solche menschenähnliche Vorstellung von Gott ist natürlich albern. Das Größte und Wichtigste auf der ganzen Welt ist es, die richtige Vorstellung von Gott zu entwickeln, denn dein Glaube an Gott lenkt dein ganzes Leben.

    Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

    Swami Sivanandas
    Inspiration und Weisheit
    Für Menschen von Heute

    • gabrielealt schreibt:

      „“““““Was ist Gott? Schwer zu sagen. Aber wenn ich den Ganges ansehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich den Jasmin sehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich den blauen Himmel sehe, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich das Zwitschern der Vögel höre, weiß ich, es ist Gott. Wenn ich Honig schmecke, weiß ich, es ist Gott.““““““
      DAS IST DIE WOHL BESTE BESCHREIBUNG FÜR DAS UNBESCHREIBLICHE

    • muniji schreibt:

      Aus meiner ‚Sicht‘ gibt es eine sehr schöne Möglichkeit sich, sich die ‚Frage nach Gott‘ auf eine bemerkenswert einfache Weise zu beantworten.

      Es braucht dazu nur eine schlichte Betrachtung dessen, was wir als ‚Menschen‘ bisher immer nur in Form von… ‚voneinander getrennten Teilen‘ wahrgenommen haben.

      Im ‚Aussen’…

      Der erste ‚Schritt‘ erfordert dafür nur ein wenig Vorstellungskraft, nicht mehr…:

      Inzwischen verfügen ja wir, bzw. unsere ‚Wissenschaftler‘, über technische Möglichkeiten, ausserordentlich tief… in die uns umgebende ‚Welt’… hineinzuschauen.

      Zoomt man dabei nun auch nur t i e f genug hinein… verschwimmen(!) die scheinbaren ‚Grenzen‘ zwischen den sog. ‚Teilen‘ tatsächlich immer mehr… und lässt sich so auch Immer schwerer überhaupt ‚definieren’… wo ‚eines‘ aufhört und ‚ein anderes‘ beginnt.

      Je tiefer man dabei geht, umso erkennbarer wird gleichzeitig auch, dass da in Wirklichkeit rein gar nichts ‚voneinander Getrenntes‘ ist… sondern nur ein EINZIGES ‚GANZES‘.

      ‚I n‘ welchem alle scheinbaren ‚Teile’… ‚un-verbunden ineinander übergehen‘, denn wo keine ‚Teile’… was sollte da ‚miteinander verbunden werden‘ können oder überhaupt erst ‚miteinander verbunden werden‘ müssen?

      Auch wenn uns unsere ‚menschlichen‘ Augen… mit ihrer begrenzten Seh-Fähigkeit… uns bis jetzt zumindest… stets etwas anderes ‚erzählt‘ haben… (..)

      Man muss sich wirklich die ‚Zeit‘ nehmen, sich das alles auch ein Mal… frei und wirklich unbefangen zu betrachten. Dann kann auch der zweite Schritt getan werden:

      ALS REINER BETRACHTER dessen was sich uns damit ganz offenkundig ‚zeigt‘, bleibt… uns selber… nur noch die eine Frage zu beantworten:

      „WER und WAS… BIN ICH(!)… IN ALL DEM??“

      😀 😀 😀

      mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        muniji sorry sorry sorry ABER genau der betrachter ist die „“illusion““, wenn kein betrachter- gibt es keine grenzen, keine trennung, keine verbindung…. gibt es sowieso nicht, aber der „“betrachter““ sieht/fühlt welche
        UND DABEI SIND GRENZEN UND BERACHTER NICHT REAL

      • Dakma schreibt:

        na ihr sagt doch „das gleiche“ ….. egal ob der betrachter illusionär ist oder nicht… :
        Ihr zwei sagt HIER das Gleiche…. FÜRMICH…

        der „Unterschied“ liegt doch mehr darin…. zwischen euch beiden… , ob es „etwas“ gibt ,daß die Wahrnehmung des nächsten JETZT SCHÖPFEN KANN….

        ….. also ,daß der Mensch als Mitschöpfer kokreativ ist…

        da geht es doch erst…. bei euch zweien…. auseinander….

        oder?

      • muniji schreibt:

        Ja, ‚gabi’… ‚Betrachter und Betrachtetes‘ treten immer gleichzeitig… d.h. niemals ‚ohne einander‘ auf. Du kannst MIR glauben, das ist MIR mehr als nur be-wusst.

        Was I C H hier jedoch ‚MACHE‘, wenn ICH solcherart von Kommentaren abgebe… ist den ‚Weg durch’s Nadelöhr‘ zu zeigen… der GENAU ‚DORTHIN‘ führt… wovon nicht nur ‚Du’… sondern WIRKLICH UND WAHRHAFTIG… AUCH ICH HIER ‚SPRECHE‘.

        Deinem Verstand(!) fällt dies bloß nicht auf… weil er sich lediglich an meine Worte(!) klammert… und auch natürlicherweise(!) gar nicht erfassen k a n n… w a s in und hinter meinen Aussagen hier steckt.

        Denn dafür ist ‚er‘ gar nicht ‚gemacht‘ und auch gar nicht ‚zuständig‘.

        ICH WEISS wirklich sehr genau, ‚gabi’… bin mir dessen in höherem Maße be-wusst, was ich hier ‚tue’… als Dein ‚Verstand’… es auch nur ahnt.

        Dakma ’sieht‘ das schon etwas ‚mehr’… daher ihre Antwort. Der einzig ’scheinbare Unterschied‘ zwischen ‚uns beiden‘ im AUSDRUCK ist, ‚gabi‘:

        Du ’sagst‘ beständig nur „S o ist es… s o ist es… s o ist es.“ ICH ‚hingegen’… zeige ‚Wege‘ auf, zu ent-decken… DASS ES S O IST.“

        Es ist wie bei dem Training, zu ‚lernen’… LUZIDE ZU TRÄUMEN!

        Währenddessen man die wahre Natur von ‚Allem-was-ist-und-geschieht‘ als DAS erkennt… was ES IST… und auch WAS ‚DAHINTER‘-STECKT.

        ICH ‚benenne‘ DAS(!) JEDOCH NIE… weil es nur ‚erkannt‘ und ‚gewusst‘ werden kann… für IMMER nur… jenseits aller Gedanken und ‚Worte‘.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        liebe dakma natürlich gibt es überhaupt keinen unterschied, denn in wirklichkeit ist ja alles „gott“ doch munijis geschichtchen beinhaltet „gott als erlebenden/betrachter, der selbst etwas tun/entscheiden kann“
        und gabis geschichtchen beinhaltet „gott als ganzes, ohne ein scheinbares teil das handeln/entscheiden kann““
        z.B. in munijis meer kann der wassertropfen tun
        in gabis meer ist nur meer
        das ist der kleine SCHEINBARE UNTERSCHIED; wo in wirklichkeit keiner ist

      • gabrielealt schreibt:

        lieber muniji ich weis genau was du zum ausdruck bringen möchtest und es ist auch völlig ohne bedeutung ewig zu wiedersprechen und doch tue ich es immer wieder ❤

      • muniji schreibt:

        **Freundlichst Schmunzel**. ‚gabi‘ 😀

        Ich kann Dir versichern… in ‚muniji’s Meer‘ gibt es keine ‚Tropfen’… nur EINES, das mit SICH SELBST ‚SPIELT’… ‚was‘ auch immer. 😀

        ❤ – mu

      • Dakma schreibt:

        …. und SICHSELBSTUMARMT ….. ob ZUZWEIT oder ALLEINS….

      • muniji schreibt:

        Widersprich‘ mir nur… ‚gabi‘. Solange es Dir Freude macht… BIN ICH ganz auf ‚Deiner Seite‘. Weil die Freude allein… der ‚Ursprung‘ von ‚Allem‘ ist, und immer sein wird.

        Nochmal ❤ – mu

      • gabrielealt schreibt:

        knuddl ❤ knuddl ❤ knuddl ❤
        dakma-muniji-tula-armin-muktananda und alle dies lesen

      • gabrielealt schreibt:

        und nicht lesen hahaha ❤

      • Dakma schreibt:

        ❤ ❤ ❤ ….. 😀 😀 😀 ….. aus purer FREUDE AM SEIN…. 😀 😀 😀 … ❤ ❤ ❤

      • Dakma schreibt:

        und wie „Rick“ es sagte :
        Es braucht die „scheinbar-Unerleuchteten“…… die „scheinbar-Fragenden“ ….
        damit „das Scheinbar-Erleuchtetere“ sich ausdrücken kann….

        zum Wohle und zur Freude ALLENSEINS ……

        Mögen alle Wesen glücklich sein…. 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        “ Solange es Dir Freude macht… BIN ICH ganz auf ‚Deiner Seite‘. “

        WOW.…. WOW…… WOW….. 😀 😀 😀 ….. ❤ ❤ ❤ …..

        welch klarer wunderschöner Satz ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s