Botschaft von Mutter Erde: „Lebe aus Deinem Kern“ (Pamela Kribbe) – 19.Januar 2019

Mutter Erde

„Lebe aus Deinem Kern“

Liebe Menschen,

ich bin die Stimme der Erde.
Ich grüße euch alle aus einem lebendigen und pulsierenden Herzen; so bin ich hier, in diesem Raum, im Boden unter euren Füßen, in eurem Herzen. Ich klopfe an eure Türe. Ich möchte zu euch dazugehören und mit euch zusammen das Mensch-Sein zelebrieren.  Werdet ihr mich annehmen?
Lasst mich durch eure Füße hereinfließen, nehmt über sie Kontakt auf. Fühlt Licht und Wärme durch eure Füße fließen: sie verbinden euch mit mir. Fühlt, wie ihr von der Erde, von meiner lebendigen Anwesenheit getragen werdet. Wagt es, aus eurem Kopf heraus zu sinken. Seid im Jetzt präsent.
Lasst eure Gedanken los. Fühlt, wie all die überschüssigen Gedanken von einem sanften, milden Wind von euch fort geblasen werden, bis in eurem Herzen nur noch Stille herrscht. Dort bin ich, dort ist meine Energie.

Es ist für viele schwierig, den Kontakt zum Herzen zu finden, den Kontakt mit dem Körper. Euch wird gelehrt, an die Realität von eurem Kopf aus heranzugehen, aus dem Denken, einem Organisieren und Planen eures Lebens heraus.
Oft fühlt ihr euch dann ohnmächtig. Es gibt etwas, das ihr wollt, nach dem ihr euch im Leben sehnt, aber über das Denken kommt es nicht bei euch an. Ihr könnt noch so sehr an der Wirklichkeit zerren und ziehen, das Denken ist hier machtlos. Der Grund dafür ist, dass das Denken sich nicht mit dem Fluss des Lebens, mit dem veränderlichen, wirbelnden, dynamischen und manchmal turbulenten Leben mitbewegt.

Warum ist es schwierig, Kontakt mit dieser Urströmung des Lebens aufzunehmen, die sich außerhalb des Kopfes abspielt? Das liegt daran, dass ihr entmutigt seid. Schon von klein auf lernt ihr, mehr auf den Kopf zu vertrauen als auf euer Gefühl, eure Emotionen und eure Leidenschaft. Den Menschen wird oft beigebracht, dass sie gefährlich seien und kontrolliert werden müssten.
Wer hat euch das beigebracht und wer hat das erdacht?

Diese alte Lehre geht aus Angst hervor. Aus der Angst vor der Dynamik des Lebens, der Heftigkeit von Emotionen und Leidenschaften, daraus, dass ihr euch damit unsicher fühlt. Aber was geschieht, wenn ihr euch davor verschließt, ist, dass ihr das Leben austrocknet. Das geschieht häufig mit Menschen. Ihr verspürt in euch dann ein Verlangen nach etwas anderem, nach einem anderen Leben, erfüllter und zugleich friedlicher, ein Leben in mehr Hingabe. Das kann sich im Arbeitsbereich oder in Beziehungen zeigen, es spielt keine Rolle. Wonach euch am tiefsten verlangt, ist aus eurem Kern, aus eurer Essenz zu leben, und dieser Kern befindet sich nicht in eurem Kopf, er liegt tiefer, in eurem Herzen und in eurem Bauch. Dort findet ihr das lebendige Wasser, das eure Seele ist, das hier auf der Erde in mir fließen und in der Verbindung mit mir strahlen und leuchten will.

Versuche einmal, Kontakt mit deiner Seele aufzunehmen, dem lebendigen Licht, das du bist, das unvergänglich ist. Schaue, wo in deinem Körper deine Seele am stärksten wohnt und fließt. Fühle einmal im Bereich deines Herzens, ob du dort ein Glitzern erlebst, eine Sehnsucht, ein Heimweh vielleicht. Und lasse dann das Licht, das du bist, durchfließen bis zu deinem Bauch. Siehe, ob du von deinem Bauch, deiner Basis aus, Licht einatmen kannst, und lasse das Licht zu deinem Becken und durch deine Beine fließen, bis es den Boden berührt.

Das ist die Bestimmung deiner Seele hier auf Erden: wirklichen Kontakt mit allen Teilen deines Mensch-Seins, deines Körpers, deiner Liebe, deiner Leidenschaft zu knüpfen.

Zum Schluss möchte ich dich darum bitten, dass wir miteinander schauen, wie das Licht von dir, wer du wirklich bist, das Licht deiner Seele, in deinen Alltag einfließt. Denke einmal an eine Situation, bei der Arbeit zum Beispiel, dort wo du dich kreativ ausdrückst, und schaue dir dann an, wie du in dieser Situation, in dieser Umgebung präsent bist. Wo ist deine Energie am meisten anwesend? Fließt sie gut heraus, fühlst du dich in deinem Herzen und deinem Bauch an diesem Ort willkommen? Oder ziehst du dich eher ein wenig zurück? Bleibt die Energie in deinem Kopf und in deinen Händen hängen und erlebst du, dass du tatsächlich zu wenig Inspiration aus dieser Umgebung erhältst? Bist du gut geerdet, bist du in dieser Umgebung mit der Erde, mit mir, mit deinem Körper verbunden?

Nun schaue einmal, was du am liebsten tun möchtest. Wie würdest du dich am besten entfalten? In dieser Umgebung? Oder vielleicht in einer völlig anderen Umgebung? Vielleicht gehörst du nicht mehr dorthin, auch das kann sein. Vertraue den Signalen, die dein Gefühl dir gibt. Wenn dir etwas das Gefühl von Widerstand verursacht, du dich damit nicht wohl fühlst, dann ist dies die Sprache deines Herzens, deiner Seele. Vertraue auf sie.

Abschließend bitte ich dich, zu fühlen, wie die Erde dich empfängt. Ich bin immer da. Durch die Bäume, die Pflanzen, die Tiere, durch alles, was euch in der Natur umgibt, spreche ich mit euch. Ich heiße dich willkommen. Ich möchte mit dir zusammen tanzen. Du bist eine Seele aus Sternenlicht. Ich bin eine Hand aus Ton, die dich empfängt und es dir ermöglicht, dir selbst in dieser Welt Gestalt zu geben. Ich werde von eurem Licht inspiriert und es macht mich glücklich, wenn ihr mich seht und anerkennt. Wenn ihr wagt, die Schönheit der Natur um euch herum zu genießen und auch all die Möglichkeiten, die der Körper euch bietet; den Körper zu ehren, Genuss zu finden im Essen, Trinken, in der Berührung, im Fühlen. Wirklich zu Mensch sein. Damit ehrt ihr mich.
Nicht es zu verleugnen bringt euch nach Hause, sondern gerade, alles zu umarmen, was ihr als Mensch seid, alles, was dazu gehört. Die Hochs und Tiefs, die Gipfel und Täler, sie machen das Leben der Mühe wert.

Wieder auf den Fluss des Gefühls in euch zu vertrauen, das bringt euch nach Hause. Diese Strömung ist immer da. Das Einzige, was ihr machen könnt, ist euch gegen sie zu wehren, aber ihr könnt sie nicht zerstören. Haltet sie nicht länger auf: LEBT!

Mutter Erde durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/lebe-aus-deinem-kern-die-erde-durch-pamela-kribbe

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Körper-Chakra-Aura Reinigung – – – 20.Januar 2019

Energieübertragung zur Reinigung – Harmonisierung und Revitalisierung unserer Aura und unseres gesamten Körper- und Chakrasystems. Auch alle unnatürlichen chemischen Substanzen (GMOs/Schwermetalle/Chemtrails/…) werden sanft und effektiv ausgeleitet…

Aktueller Termin: Sonntag 20.Januar 2019 um 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Botschaft von Mutter Erde: „Lebe aus Deinem Kern“ (Pamela Kribbe) – 19.Januar 2019

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „„Ich liebe dich, weil du BIST, nicht weil du „etwas“ bist!“

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „Setz dich ein Weilchen zu mir … hör mir zu … sei mit mir.“

      • yamahela/Armin schreibt:

        Das muss aber das andere Pendant auch verstehen. ganz real-versteht sich.

      • gabrielealt schreibt:

        unheilig ❤

      • yamahela/Armin schreibt:

        Anspruch und Wirklichkeit.

      • Dakma schreibt:

        es bleibt wieder „offen“ , yamahela…… welches „andere Pendant“ man/frau …. in den Blick nimmt….

        ich konzentrierte MICH…. auch mit dem „Herzchen über Kopf -smilie“ auf die Verbindung
        Mensch-Gott….. Mensch-HöheresSelbst…… Mensch-Quelle….

        und fand dies dann auch in dem Liedtext….

      • Dakma schreibt:

        UND ..… ich glaube /denke/ weiß ( ? 😉 beginnend ) …

        wenn „diese innere HOCH-ZEIT“ mehr und mehr INUNS sich VERWIRKLICHT….
        klappts auch unter den irdischen LIEBENDEN…

        mehr und mehr….

        Wenn die WAHRE LIEBE INUNS FREIGESCHALTET ist….

        werden GLEICH-ZEITIG ..

        all unsere „anderen LIEBEN “ neu durchleuchtet / durchLIEBT …

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du meinst dann kommt der Prinz, so wie im Märchen, hast du alle Prüfungen bestanden, heiratest du die Königin oder eben den König, ………………..ja ich denke auch solche Vorstellungen/Märchen betreffen die Inneren Reiche. 😉

      • yamahela/Armin schreibt:

        Die Vorstellung von einer Dualseelen-Flammenverbindung mag verlockend sein, jedoch nicht ganz realistisch , weil wir schon alles in uns tragen., Selbst wenn wir in Verbindung sind hier auf Erden mit einer Partnerhälfte – was nicht ausgeschlossen sein kann. ist dennoch die Verbindung Gott – versus Mensch ein ganz intimes. Partnerschaft/Liebe ist der Allzweck ,der uns dualistische Körpereinheiten wieder zusammenbringt.; als Mensch sich zu erfahren im Gottkörper.; aber Leben ist ein Gespräch mit Gott., so oder so..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        alles es hat im Leben platz, wieso soll ich da eins ausschließen?

      • Dakma schreibt:

        yamahela :
        „….weil wir schon alles in uns tragen….. “

        ja…. das meine ich ….das ist der Hauptfokus…

        tula :

        nein….. du liest zu oberflächlich….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        😦 ich hab da jetzt eh den yamahela gemeint. 😦

      • tulacelinastonebridge schreibt:

      • Dakma schreibt:

        bezog sich auf deine „Märchengeschichte“ 😉 ….

  1. Dakma schreibt:

    online-Kongress zum Thema Erdheilung (kostenlos):
    https://erdheilung-jetzt.com/

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    20. Januar 2019
    PERLE DER WOCHE 04 // 2019

    “Der Weg zur Vollkommenheit führt über die Vollkommenheit in dir selbst. Vereine alle
    Gegensätze und du bist angekommen.

  3. yamahela/Armin schreibt:

    Ja, „das Menschsein(mit all seinen Vor – und auch Nachteilen) bringt uns Nachhause“, gerade so, wie es auch das Texzitat gegen Ende der Botschaft noch einmal bekräftigt. Der Wille ist das Himmelreich, und er kann auch sehr widerstrebend sein-auf Erden hier.

  4. Dakma schreibt:

    …. wenn Leere und Form EINSWERDEN ….. und „DIE LIEBE BLEIBT“…. :

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      kommt drauf an was er unter Leerheit versteht, Leerheit sagt noch gar nix aus. 😉 Es gibt ja Meditationsrichtungen wo du dich ganz Gedankenleer machen sollst aber das sagt ja nun nix aus. ??? Also dakma was willst du uns damit sagen???

    • yamahela/Armin schreibt:

      Schon wieder ein Referent mit Brille auf.., obschon ich ihn auch respektiere., können wir es nicht auch(sein) ohne Brille., nämlich leben – wie es in der Botschaft von Mutter Erde angedeutet ward.?! Mit Intellektualität widerstrebt man sich allzugerne dagegen..

      Botschaft: „Achtet auf die Freitagsdemonstranten-die Schüler nämlich.“ sie sind die Zukunft.

      • Dakma schreibt:

        Ich mag „Edgar“ total gerne….. FÜRMICH schwingen bei ihm … Erwachen , Erleuchtung
        UND FÜHLBARES AUTHENTISCHES MENSCHSEIN WUNDERVOLL INEINANDER
        …. man/frau…. also in dem Falle „ich“ 😉 fühlte während eines Webinars „ihn“…. wie einen Freund bei mir im Wohnzimmer ….

        auf Augenhöhe….

        UND gleichzeitig , glaube ich….. MIR mehr und mehr vertrauend ,daß es um eine Erweiterung geht…. noch über das hinaus ,was er schon (für mich glaubhaft) an ERLEUCHTETSEIN erfährt…

        und in diesem Sinne…..

        finde ich „DEINE FRAGE“ ,yamahela….. GUT !

      • yamahela/Armin schreibt:

        Sollte ja nur ein Anstoß sein – auch in Bezug auf manch andere Botschaften, die hier schon veröffentlicht wurden und das Thema „Aufstieg“ auf der Agenda hatten.;

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Und ihr werdet nicht nur von den Legionen der Mutter, sondern auch von eurer Sternenfamilie unterstützt, die immer offensichtlicher und präsenter wird – und sehr schnell sehr deutlich auf dem Planeten präsent sein wird – nicht nur als Fußstapfen auf dem Boden, sondern in der vollen Pracht einer Delegation.“
      Es geschieht genau… JETZT!“

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „… „Um höher-frequente Energien zu empfangen, musstet ihr euch zunächst auf das einstellen, was sich gut anfühlt und was sich nicht gut anfühlt. Das ist es, was euch alle zu hervorragenden Schöpfern macht. Es macht es euch schwerer zu lügen und es gibt euch so viele verschiedene Möglichkeiten, anderen zu helfen. Wenn ihr nicht wisst, wie sich das anfühlt, wenn jemand anderes etwas Bestimmtes erlebt, dann ist es für euch schwieriger, Mitgefühl für diese Person zu haben und den Raum für sie zu halten.“ …

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Lasst eure Energie steigen. Tue alles, was dir hilft, dich besser zu fühlen, dich lebendiger, freudiger, kindlicher zu fühlen. Dies ist der heilige Weg des Jetzt-Moments.“

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Manche werden sich sehr fehl am Platz fühlen…. sehr außerhalb des Körpers….. sehr nicht an dem einen oder anderen Ort. Andere werden eine zunehmende Begeisterung für sich selbst und die Aussichten auf persönliche Pläne für die kommende Entwicklung erleben.
      Einige werden beides von einer Minute zur nächsten erleben. Buchstäblich, als ob es fast im selben Gedanken/Atemzug wäre…. wird man ein unangenehmes Gefühl haben, gekoppelt mit dem ERHÖHTEN WISSEN.
      Vieles geliert. Vieles verschmilzt. Vieles kommt zusammen.
      Nehmt mit Anmut an und lindert das, was ihr FÜHLT.
      LASST ES SEIN. Lasst es zu einem Teil von euch werden.
      Die ins Trudeln geratende/nervöse Seite löst das alte …..
      Die zuversichtliche WISSENDE Seite kommt von dem NEUEN… DU.“

    • muniji schreibt:

      Hi Dakma 🙂

      Wie geht’s eigentlich D i r damit? Hast auch Du schon festgestellt, dass Du für alles… jederzeit auch die ‚Energie hast‘, die es einfach gerade dafür ‚braucht‘..?

      Mehr als genug sogar? Mit geht’s jedenfalls so.

      Seit m i r das bewusst ist und ich entsprechend ‚bin’… werde ich immer öfter von ‚Anderen‘ bestaunt… „woher ich denn diese ganze Energie hätte?“

      Jedenfalls, seit dem Moment, als mir absolut klar wurde, dass Energie uns tatsächlich immer UN-ERSCHÖPFLICH zur VER-FÜGUNG steht… denn ‚wo‘ hätte ENERGIE einen ‚Anfang‘ oder ein ‚Ende’… ist ein ‚Mangel‘ daran für mich kein Thema mehr.

      Sondern vielmehr… was ich jetzt ganz bewusst und willentlich damit ‚anfangen‘ möchte, denn in Wahrheit ‚formen‘ und ‚manipulieren‘ wir Energie ja ‚die ganze Zeit‘.

      ‚Prägen‘ sie ganz praktisch beständig mit unseren inneren Vorgaben… und sie reagiert einfach nur entsprechend darauf… so, wie WIR ‚es‘ halt gerade VERFÜGEN(!) 😉

      Gestern abend z.B., während meines ‚Jobs‘, signalisierte mein ‚Körper‘ mir kurzeitig so etwas wie eine ‚Schwächephase’… bekam ‚dunkle Augenringe‘ und wirkte insgesamt ‚in sich zusammenfallend‘.

      ICH sah mir das kurz im Spiegel an… ä n d e r t e daraufhin einfach die Information darüber… und fügte noch ein extra ‚Sternenfunkeln‘ meiner Augen hinzu. 😀

      Und all die ‚Schwächeanzeichen‘ waren im NU… ‚verflogen‘.

      Der ‚Punkt‘ dabei ist: ALLE ‚Formen und Erscheinungen‘ bestehen(!) ja im Grunde nur aus informierter Energie… also auch unser ‚menschlicher Körper‘.

      Einfach All-es… ‚um uns herum‘. Während WIR SELBST, gleich dem STILLEN AUGE eines Zyklons… im ‚Zentrum allen Geschehens‘ residieren.

      Beständig ‚visionierend‘, was ‚da draussen passiert‘. 😀

      mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Es geht M I R damit im Moment S O:
        Ich fand mich getröstet und abgeholt durch die Worte , daß BEIDES nebeneinander Da SEIN DARF…. als Alte und das Neue…

        Das gab mir die Energie 😉 weiterzuexperimentieren….und gestern gelang mir…. bei einem Besuch…. BEEINDRUCKENDES…. so OFFEN wie möglich dem Menschen im Raum begegnend und GLEICHZEITIG MICH IM INNEREN VERBINDEND MIT MIR SELBST….. mit der Quelle….

        sprudelten Stille, Gewahrsein oder auch Herzensworte …. aus mir heraus…

        WIEVONSELBST 😉 😀 ❤

        …. nach 1 1/2 Stunden war es "genug" …. und ich folgte meiner inneren Stimme nach Hause zu fahren…

        DA GEHT NOCH MEHR , lieber mu 😀 , wie ich aus deinen Zeilen erfühlen kann 😀 ❤
        Und jetzt geh ich es "erweitern" 😉

        bis später 😀

        Dakma ❤

  5. yamahela/Armin schreibt:

    Ja – es gibt Hoffnung.: die Freitagsschulschwänzer/innen also die Protestierer – also die Schulkinder, scheinen das „verstanden“ zu haben. oder sie fühlen etwas..;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s