Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 13.Januar 2019

die Arkturianer

~ Liebe ist die bedingungslose Verwirklichung des Christ-Sein der Anderen ~

Wir sind die arkturianische Gruppe, ein Kollektiv von aufgestiegenen arkturianischen Wesen aus der achten Dimension, hier, um Gaia und ihre Menschen in diesen Zeiten des aufsteigenden Bewusstseins zu unterstützen.

Wisst, dass diese Botschaften sowie andere, die mit euch resonieren können, in Wirklichkeit euer eigener Bewusstseinszustand sind, der sich als die jeweilige Botschaft manifestiert. Wenn dies nicht wahr wäre, würdet ihr euch nicht zu ihnen hingezogen fühlen oder sie verstehen können.

Ihr, die ihr spirituell bereit seid über die Illusion hinauszugehen und die Wahrheit zu integrieren, seid die Spitze des Aufstiegsprozesses. Ihr habt euch entschieden, in diesen Zeiten intensiven energetischen Chaos und Wandels auf Erden zu sein, um eure eigene dreidimensionale spirituelle Reise zu vollenden und die erste Welle des Aufstiegs und das Beispiel für die Nachfolger zu werden.

Ihr bereitet den Weg für die der zweiten Welle ~ Individuen, die spirituell bereit sind zu erwachen, die sich aber bisher dagegen gewehrt haben. Wisst, dass das Licht von so vielen, die jetzt aus dem dreidimensionalen Schlafzustand erwachen, das alte Paradigma verändert und auflöst, auch wenn es schlimmer zu werden scheint. Versucht die Hoffnung nicht aufzugeben, sondern tretet als Beobachter zurück, denn ihr werdet bald viel sehen, das die Hoffnung wiederherstellen wird, die ihr vielleicht verloren habt.

Ihr dient als lebendige atmende Beispiele für bedingungslose Liebe für die Menschen um euch herum, wenn ihr erkennt und beginnt, aus einem Bewusstsein heraus zu leben, das weiß, dass bedingungslose Liebe die einzige Wirklichkeit ist und dass alles andere einfach konditionierte Überzeugungen über die Liebe darstellt, wie z.B. ihre Abwesenheit, Konzepte oder ihre Wirklichkeit.

Bedingungslose Liebe kann immer nur alles sein, was es gibt, denn es gibt nur EINS ~ eine Substanz, ein Leben, eine Realität, ein Gesetz. Die Liebe ist der energetische Klebstoff, der alles in diesem Unendlichen verbindet, und jene, die unwissentlich weiterhin an ein Bewusstsein der Trennung und Dualität glauben und aus diesem heraus leben, schaffen für sich selbst die illusorischen Formen dieser Überzeugungen.

Ihr könnt die Wirklichkeit des Einsseins ignorieren, aber niemals ändern, indem ihr nach dem äußeren Schein als Beweis für seine Nicht-Existenz urteilt. Wenn man weiterhin an dem dreidimensionalen Glaubenssystem festhält, nachdem es herausgewachsen ist, verzögert es nur die spirituelle Entwicklung eines Menschen, denn Einssein ist die Basis aller Wirklichkeit und muss irgendwann anerkannt werden. Für einige mag es in einem zukünftigen Leben sein, für euch ist es jetzt.

Es gibt einige, die der Öffentlichkeit ein sehr religiöses Gesicht geben und Ideen der Liebe predigen, die sie aber nicht praktizieren, wenn sie mit Erfahrungen oder Möglichkeiten konfrontiert werden, die zu persönlichen Unannehmlichkeiten oder Unbequemlichkeiten im Lebensstil führen können. Bedingungslose Liebe kann nicht länger blumige Worte in Wort und Schrift sein, sondern muss zu einem erreichten Bewusstseinszustand werden.

Da Liebe/Einheit die einzige Wirklichkeit ist, müssen alle falschen Vorstellungen von Liebe verblassen und durch eine tiefere Erkenntnis dessen ersetzt werden, was Liebe wirklich ist. Das dreidimensionale Glaubenssystem hat Hunderte von Konzepten der Liebe geschaffen und gefördert, wobei der größte davon die romantische Liebe ist.

Romantische Liebe basiert auf dem Glauben, dass jeder eine Hälte des Paares ist. Dieses Konzept wäre wahr, wenn der Mensch einfach nur physisch wäre, aber das sind sie nicht und waren es nie. Obwohl es so aussieht, als wäre es nur körperlich, ist die Wirklichkeit, dass jeder ein ganzer und vollständiger Ausdruck des göttlichen Bewusstseins ist, das die Erfahrung hat, in physischer Form zu sein.

Viele, sogar die sehr entwickelten, zögern, sich über ihre bevorzugten dreidimensionalen Konzepte der Liebe hinauszubewegen, aber solange ein Individuum weiterhin nach Ganzheit, Glück und Erfüllung von einem anderen sucht, bleiben sie genau das ~ die Hälfte eines Paares.

Dies bedeutet nicht, dass spirituell erwachte Individuen glückliche und erfüllende Beziehungen haben werden oder können, es bedeutet einfach, dass sich ihre Beziehungen auf neue und höhere Weise entfalten werden, ohne das Suchen, Sehnen und intensive Spiel, das die meisten dreidimensionalen Beziehungen ausmacht.

Wenn ein Mensch ein Bewusstsein dafür erlangt, ganz und vollständig zu sein, interpretiert der Verstand dies nach außen in Formen, die Ganzheit und Vollständigkeit für den Einzelnen darstellen ~ ein Chirurg kann neue Ideen für die Chirurgie erhalten, der Mechaniker kann neue Ideen für die Reparatur von etwas erhalten, und der richtige Lebenspartner kann auftauchen ~ oder die Gelegenheit, allein zu leben ~ was auch immer die Erfüllung für den Einzelnen darstellt.

Jene von euch, die auf eine richtige Partnerschaft hoffen, müssen die Wahrheit akzeptieren, leben, sein und integrieren, dass Vollständigkeit und Erfüllung bereits vollständig im Inneren vorhanden sind. Denkt bewusst daran: „Ich bin eins mit dir und kann nie von meinem perfekten Partner getrennt sein ~ Göttliches Bewusstsein“. Noch einmal erinnern wir euch daran, dass ihr Schöpfer seid.

Die Zuneigung zu anderen, auch wenn es keine energetische Ausrichtung gibt, hat mit vielen Dingen zu tun. Zwei Menschen können in anderen Lebenszeiten glückliche Beziehungen als Partner, Geschwister oder Freunde gehabt haben und fühlen sich dazu hingezogen, es wieder zu tun. Deshalb zieht es einige zu gleichen Geschlechtsbeziehungen hin.

Häufig, und besonders in diesen Zeiten der Schließung für viele, kommen zwei Menschen zusammen, um für eine unvollendete Lektion oder Erfahrung aus einem früheren Leben anzutreten. Für einige ist es ihre Chance, eine langanhaltende karmische Situation ein für alle Mal auf liebevolle Weise zu lösen.

Gelegentlich kommen zwei Menschen trotz starker Abneigung zusammen, weil sie unterbewusst wissen, dass die höheren Frequenzen des Lichts, das zu diesem Zeitpunkt auf die Erde strömt, es ihnen ermöglichen werden, die negativen Probleme des vergangenen Lebens zwischen ihnen zu klären und zu überwinden.

Jeder, der die höhere Wahrheit versteht, ist spirituell bereit loszulassen und über die Konzepte der Liebe hinauszugehen, die Familie, Freunde, Land, Kirche usw. fördert, es muss immer voll unterstützt und akzeptiert werden, ob richtig oder falsch, denn das ist Liebe.

Liebe ist die bedingungslose Verwirklichung des Christ-Sein der Anderen.

Da es in Wirklichkeit keine Zeit gibt, kann man das Christ-Sein eines anderen nachträglich anerkennen, wenn man sich daran erinnert, dass man vergessen hat, es zu tun, wenn man mit dem Menschen zusammen ist. Auf diese Weise übt ihr das Leben, Atmen und Sein in der Wirklichkeit.

Lasst Konzepte los, die verkünden, dass die Dinge einen bestimmten Weg brauchen, sollten oder müssen, um richtig zu sein. Die meisten „sollten und sollten nicht“ der Welt wurden im kollektiven Bewusstsein aus früheren Zeiten getragen, als sie für die persönliche Sicherheit tatsächlich Sinn machten. Andere sind nichts anderes als Regeln und Vorschriften, die von Denkern, Regierungen und religiösen Führern der dritten Dimension gegeben werden, um oft ihre eigenen Ziele zu fördern.

Ihr seid bereit, aus der Knechtschaft des dreidimensionalen Denkens herauszukommen, weil ihr euch über die Notwendigkeit hinaus entwickelt habt, dass euch jemand sagt, was richtig und was falsch ist ~ ihr wisst bereits, was richtig und falsch ist.

Erlaubt euch, wer und was ihr seid zu sein. Wenn Familie oder Freunde denken, dass ihr ein „Spinner“ geworden seid, lacht einfach, segnet sie und macht weiter. Braucht Gott eine äußere Bestätigung? Wo könnte es herkommen, denn ES ist alles, was es gibt?

Ihr bestätigt euch selbst und es wird Entwicklung genannt. Wenn ihr endlich an allgemein akzeptierten Überzeugungen vorbeikommen und sie durch Wahrheit ersetzen könnt, hört ihr auf, die Manifestationen von Dualität und Trennung energetisch zu nähren.

Ihr müsst akzeptieren, dass ihr ein Bewusstsein erreicht habt, das nicht mehr streben, suchen und kämpfen muss, um Gott zu finden. Ihr seid keine Anfänger mehr, oder ihr würdet die tieferen Wahrheiten nicht verstehen. Es ist an der Zeit, euren erreichten Bewusstseinszustand ohne weitere Zweifel und Zögern zu leben.

Viele kommen, um die Wahrheit intellektuell anzunehmen, leben aber weiterhin genauso, wie sie es immer getan haben, und betrachten die Wahrheit als eine schöne Idee, aber nicht praktisch. Viele gehen regelmäßig in die Kirche im Glauben, dass sie dadurch spirituell werden. Es gibt nichts Praktischeres für ein ganzes, vollständiges und freudiges Leben als ein Bewusstsein, das sich bewusst ist, dass diese Eigenschaften immer vorhanden und im Inneren verfügbar sind.

Um dorthin zu gelangen, wo ihr heute seid, habt ihr Tausende von Erfahrungen gemacht und die Wahrheit in ihren verschiedenen Formen und Modalitäten während vieler Leben untersucht. In dieser Lebenszeit leben einige von euch jetzt oder haben gelebt und tragen mit sich im zellularen Gedächtnis strenge religiöse Überzeugungen mit all ihren Regeln und Vorschriften, finden aber heraus, dass sie nicht mehr mit den Lehren schwingen.

Für einige braucht es viel Mut, die Wahrheit zu leben, wenn sie sich von innen heraus zu entfalten beginnt. Ein Mensch kann Furcht haben, über diese Dinge mit jenen ihrer alten Denkweise zu sprechen, sei es Familie, Freunde oder Gemeindeälteste. Lebendige Wahrheit ist nichts für die Schwachen, besonders am Anfang, aber die Fortsetzung der Ausrichtung auf eine Organisation oder ein Individuum aus Furcht vor Kritik dient nur dazu, den Menschen in der Energie zu halten, aus der er herausgewachsen ist, und wo er weiterhin Erfahrungen machen wird, die diese Energie reflektieren.

Die Wahl liegt bei euch, meine Lieben. Entscheidet euch dafür, das zu sein, was ihr bereits seid, oder wollt ihr mit der Illusion weitermachen, ein armer Mensch zu sein, der ständig unter Problemen der dritten Dimension leidet und ständig einen Retter, einen Menschen oder eine Göttin sucht, um euch zu retten?

Hört auf, darauf zu warten, dass jemand oder etwas die Welt für euch verändert. Nur das erwachte Bewusstsein des Kollektivs kann und verschiebt die dreidimensionale Welt aus der Illusion.

Erlaubt dem wahren ICH, eure Erfahrungen zu machen. Ihr seid euer eigenes Licht, wenn ihr euch entscheidet, diese Tatsache zu akzeptieren.

Ihr seid Göttliches Bewusstsein im Ausdruck. Beansprucht es.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/arkturia16/0119.html#13

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bei der 12-Strang DNS/12 Chakra Aktivierungsübertragung werden unsere DNS und unser 12-Chakra System in ihrer Ursprungsform aktiviert und wiederhergestellt…

 

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg, Botschaften, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

122 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 13.Januar 2019

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Zitat aus der Primärbotschaft.: „Viele kommen, um die Wahrheit intellektuell anzunehmen, leben aber weiterhin genauso, wie sie es immer schon getan haben, und betrachten die Wahrheit als eine schöne Idee, aber nicht praktisch.“

    Meine Anrede : wie ich schon oft betonte hier – praktisch orientierte (weil individuelle)Beispiele sind hier eher verpönt.; und nagen am Gewissen mancher..

    • yamahela/Armin schreibt:

      Unbeeindruckt von äußeren Möglichkeiten, den inneren Weg gehen – und dennoch aufmerksam bleiben..; und sich loslösen von Ängsten. und dem Gewissen zu folgen – ist die Prämisse der neuen Zeit.

  2. gabrielealt schreibt:

    das runterrollen ist doof deshalb ganz oben
    für mich ist es keine schöpfung sondern einheit die so erscheint wie sie eben erscheint
    da ist einheit nicht in einen körper inkarniert und tut irgend etwas, sondern es ist einheit die als ganzes erscheint und eben auch ein tuender körper

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Einheit kann ja schwer als Unganzes erscheinen. „lach“ und diese Einheit ist nicht nicht in einen Körper sprich Unversum inkarniert, sondern sie ist als Körper inkarniert und warum????? na weil sie es kann, die Einheit!

      • gabrielealt schreibt:

        gerade sagst du sie kann nicht als unganzes erscheinen, vollkommen richtig
        aber da gibts nicht einen körper ein tier einen baum
        nur „EINS“ und es scheint als wären da milliarden von was auch immer

      • BixRon schreibt:

        „Einheit kann ja schwer als Unganzes erscheinen. „lach“ und diese Einheit ist nicht nicht in einen Körper sprich Unversum inkarniert, sondern sie ist als Körper inkarniert und warum????? na weil sie es kann, die Einheit!“

        Das ist klasse!
        Das erklärt mir meine Wahrnehmung um meinen Körper herum zu sein.
        Danke Tula ❤

        Bix ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du schwurbelst ja noch ärger als der muniji, ´Hauptsache ist , dass du recht hast, entsetzlich.

        Also, ich hab nie etwas anderes gesagt, das Eine kann Millionen Dinge aufeinmal machen, Multitasking nennt sich das, das Eine ist gleichzeitig uninkarniert und inkarniert, gleichzeitig bewusst und unbewusst, alles gleichzeitig und sowas geht eben nur als Einheit als Alles was ist. Nie hab ich je was anderes geschrieben.

      • gabrielealt schreibt:

        ich weis tula, aber das ist nicht was ich sage

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……aber da gibts nicht einen körper ein tier einen baum….

        du tust ja grad so als obs den Apfelstrudel auf meinem Teller gar nicht gibt, natürlich ist er ein Traum, eine Illusion, ein Gedanke, ein Inkarnation aber das spielt doch überhaupt keine Rolle, er ist und er schmeckt. Punkt! und außerdem ist er Gott! Na wenn das kein Grund zur Freude ist, die übrigens auch Gott/Einheit/Bewusstsein ist. 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja was sagst du denn?

      • gabrielealt schreibt:

        genau und das ganze mit doppelt sahne lecker, ja es spielt keine rolle und das ist einheit,
        ❤ ❤ ❤

      • gabrielealt schreibt:

        das was ich sage spielt auch keine rolle tula

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        in diesem Gespräch spielt es eine Rolle und zwar, grad die Hauptrolle.

      • gabrielealt schreibt:

        oh da täuscht du dich tula und da du es eh als schmarn ansiehst hat es nicht mal unterhaltungswert

      • Das ist nur deine Interpretation , weil dein ego stöhnt, du hättest auch sagen können, ich will nicht mehr weiterreden, aber diesen Satz hast du nicht zugelassen.

    • gabrielealt schreibt:

      also du bringst mich doch immer wieder mal zum lachen tula, könnt dich grad knuddln ❤

  3. Dakma schreibt:

    und hier noch einmal hilfreiche ergänzende Worte zu unserem gestrigen Thema…. ,daß „Gott alles ist“ und doch auch nicht :

    https://k7848.wordpress.com/2019/01/16/botschafter-der-liebe-von-lebensrichtig-von-arthos/

      • wer hat das denn gestern gesagt,? das würde mich jetzt echt interessieren, das Gott auch nicht , Alles ist??? mhh…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ist mir schon eingefallen 🙂 muniji hat das behauptet. 😉

      • Dakma schreibt:

        nein…. mu hat das nicht gesagt…

      • gabrielealt schreibt:

        das war ich
        alles was ist ist gott also krankheit-gesundheit, arm-reich, gestört-ungestört, gefangen-frei……… und doch ist „er“ nichts davon

      • ah eh klar die Gabi aber muniji hat das auch geschrieben, vielleicht nicht mit den gleichen Worten aber genauso.

      • so ich würde mich jetzt auf , Gott ist alles , neutral und nicht neutral, als beides existiert Gott, er ist es und er ist es wieder nicht, ist nicht wirklich richtig, einigen

      • Dakma schreibt:

        ich meinte auch dich nicht ,Gabi ….. es waren hier oben an dieser Stelle MEINE EIGENEN WORTE in der Zusammenfassung unseres Austausches gestern…

        Worte verändern sich in ihrer Aussage im jeweiligen Zusammenhang…. die Schwingung
        DAHINTER…. und im jeweiligen miteinander und reagieren aufeinander..

        VERÄNDERT SICH STÄNDIG….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du bist der Verwirrer dakma, sowas macht die Liebe nicht, sowas macht der Egoverstand. 😦

      • gabrielealt schreibt:

        aber natürlich gibts nur „gott“, da kommt sofort das bildbeispiel
        auf einen landschaftsbild gibts nur „farbe“ obwohl bäume-himmel-tiere zu sehen sind, die farbe ist aber kein baum-himmel-tier und doch alles was auf dem bild ist

      • das Bild und die Farbe und das Leinen ist ja auch schon sichtbar, also nicht mehr neutral und auch der der was das Bild sieht, ist schon nicht mehr neutral. Naja ich muss jetzt eh weg. ……………….

      • gabrielealt schreibt:

        ne tula war ja nur ein kleiner erklärungsversuch zu alles und doch nichts davon, hinkt natürlich 🙂

      • Dakma schreibt:

        Ich „MALE“ hier ja auch nur MEIN MOMENTANES BILD …. wie jeder von uns….

        und entweder man/frau hat Freude daran sich IN MEIN BILD zu vertiefen und es INSICH
        nachzuvollziehen….

        oder halt nicht….

        Es geht nicht mit „richtig“ oder „falsch“ … entweder/oder….. das ist das ,was dann
        „verwirrt“ ….

      • gabrielealt schreibt:

        genau dagma, egal wie es gemalt aussieht, es ist was IST ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        richtig oder falsch war ja in diesem Zusammenhang jetzt auch nicht das Thema, sondern was ist Gott. Und Du darfst natürlich malen was du will alle dürfen das und sie dürfen damit zufrieden sein oder eben auch nicht, hier hat da ja keiner was dagegen außer du selbst und das darfst ja auch, weil du es kannst, das war aber nicht das Thema und das sollte man nicht verwechseln und eben dieses Durcheinander und diese Verwechslungen sind expliziert bei der Gabi ihrer Viedeos und bei den meisten Channelings, also falls jemand auf der Suche nach Gott ist und er macht Rast in einem Rasthaus und da diskutieren grad der Rick und das GalaxyGirl und der Rest vom Stammtisch darüber , was Gott ist, also meine Fresse, wenn unser Sucher hier sich dann nicht vom nächsten Felsen stürzt , na dann weiß ich auch nicht. Tschüüüüüssss……………

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ::::nein…. mu hat das nicht gesagt…:::::

        ganz kurz noch 🙂 wieso hast du nicht gleich gesagt das du das gesagt hast, ?????darum hab ich gesagt du bist ein Verwirrer, weil das eben deine Masche ist, sowas hast du bei mir überhaupt noch nie gesehen.

      • gabrielealt schreibt:

        tula warum bist du jetzt wieder so aufgebracht, gerade du weist doch alles ist „gott“ und was bedeutet das
        es gibt keine verwirrende dagma- keine bescheuerte gabi- keine aufgebrachte tula….
        wenns nur —— gibt wer regt sich jetzt über wem auf und natürlich wer schreibt das jetzt und vorallem wem

      • muniji schreibt:

        Ich sagte nicht, Gott sei nicht alles. 😉

        Der ‚HInweis‘ meiner ‚Mentoren’… (…) … war klar und ein-deutig:

        Er kam in einem Moment, als ich im Begriff war… mit meinem Verstand eine ‚Wahrheit‘ über MICH zu formulieren und zu bestätigen… die niemals WAHR SEIN KANN.

        Doch ich ‚formuliere‘ es gerne noch einmal ‚anders‘:

        „Wenn das, was DU ‚von Dir glaubst’… nicht auch auf GOTT zutrifft, trifft es… in WIRKLICHKEIT… auch nicht auf DICH zu.“

        Darin unterscheiden sich WIRKLICHKEIT… und ILLUSION für immer. Egal, was DU DIR vorübergehend auch ‚über‘ DICH… ein-bilden magst, zu ’sein‘.

        … um ‚zu erleben, wie es ist wenn…‘ 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        oh mann ich schon wieder muniji, aber, was trifft auf gott zu und was nicht

      • muniji schreibt:

        Liebe ‚Gabi’… ich ‚ringe‘ hier mit ‚Worten… naja, nicht wirklich ‚wirklich‘. 😀

        ‚Säßen‘ wir uns jetzt ‚gegenüber‘, würdest Du es in meinem Augen ’sehen’…. wenn Du dabei einfach nur ganz… ganz… o f f e n wärst.

        Jenseits… aller Fragen des Verstandes.

        ❤ ❤ ❤

      • Dakma schreibt:

        sagt vina ja schon lang 😉 …. lasst uns zusammen Kaffee trinken 😉 😀 ❤

        aber/und…. auch hier wird der energetische Augenkontakt WAHRNEHMBARER ….
        …. denn Gott und Liebe und Herz…. KÖNNEN …. auch online fliessen

        herausfordernd….. herausfördernd …

        Dakma…. irgendwie ja auch "verbunden 😉 " mit der Agentur für Arbeit … wie könnte es auch anders sein 😉 😀 ❤

      • gabrielealt schreibt:

        ja lieber muniji, wahrscheinlich würden wir uns über das ganze hin und her krank lachen, aber wie schon gesagt ich kanns nicht lassen, und deshalb wenn solche kommentare von meiner seite kommen, nimms mir nicht übel 🙂 ❤

      • gabrielealt schreibt:

        prost dakma ❤

      • muniji schreibt:

        😀 😀 😀 ‚Es‘ könnte schon… Dakma. (**zwinker-zwinker- schmunzel**)

        mu ❤

      • Dakma schreibt:

        wir üben , nichts mehr zu übeln 😉 …

      • muniji schreibt:

        Tue ich nicht, ‚gabi’… nicht einen Moment. 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        siehste 😀

      • muniji schreibt:

        Herzallerliebst, die Kleinen!! 😀 😀 😀 ❤ ❤ ❤

      • Dakma schreibt:

    • Dakma schreibt:

      ein sehr klärender Satz ( für mich):

      „Alles ist in Gott, aber nicht alles ist durch Gott.“

      Was sagst du , bixie 😉 …. ergänzt das nicht schön das Bild der Arkturianer…. ,das sie uns schenkten…..

      Alles ist IN GOTT geschehen…. jedoch der sich getrenntfühlende geschöpfte Teil „IST IN EINER BLASE“ und NICHT IM BEWUßTSEIN GOTTES ( meine Worte dafür!)..

      es ist unser Erfahrungsanteil….. darf sich jetzt jedoch „AUFLÖSEN“ 😀

      • BixRon schreibt:

        Liebe Dakma,
        meinst Du diese Botschaft?
        https://erstkontakt.wordpress.com/2018/11/19/sternenbotschaft-die-arkturianische-gruppe-durch-marilyn-raffaele-18-november-2018/

        Zitat: „Viele fragen immer wieder: „Wie konnte Gott diese Dinge zulassen?“ Gott weiß nichts über diese Dinge, sie existieren nur in den konditionierten Köpfen der hypnotisierten, nicht erwachten Menschen.
        Wenn diese Dinge (Krankheit, Krieg, Gewalt gegen andere und Tiere) im göttlichen Verstand aufgenommen würden, würden sie für ewig durch das göttliche Gesetz festgehalten bleiben.
        Die negativen Situationen, die ihr in der Welt seht, sind die Manifestationen kollektiver Unwissenheit, falscher Interpretationen der Realität, Wahrheit und Einheit. IHR SEID SCHÖPFER.“ Zitatende.

        Ja, das passt hervorragend 😀

        Letzte Nacht fand Ich noch ‚alten Stoff aus der Kindheit’.

        Heute habe Ich ausnahmsweise bis 9:30 in meinem Kuschelbettchen gelegen und Ich fühle mich irgendwie seltsam ‚leer’.

        Herzliche Grüße von
        BixRon ❤

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma 🙂

        „Alles ist in Gott, aber nicht alles ist durch Gott.“

        Nach einigem In-mich-schauen, will ich nun doch noch ein paar ‚Worte machen’… zu dem ‚Hinweis‘ meiner ‚Mentoren‘, aber nur sehr kurz:

        So ‚lange‘ DU… in Deinem INNEREN zwischen ‚Dir‘ und ‚Gott‘ trennst… also 2(!) ’siehst’… wo in WIRKLICHKEIT nur EINES ist… DICH SELBST dabei lediglich für einen ‚Ausdruck Gottes‘, nur ein ‚Geschöpf Gottes‘ HALTEND… stellst DU die EINZIG WAHRE WAHRHEIT über DICH… auf den Kopf.

        LG – mu ❤

      • Dakma schreibt:

        Ja ,genau…. liebe bix 😀 ❤ …. die Stelle meinte ich….. (war ebenso bis 9.30 in Bettmedi 😉 )

        Lieber mu….

        dieser Satz
        "„Alles ist in Gott, aber nicht alles ist durch Gott.“

        war FÜRMICH ERSTMAL….. eine VERTIEFUNG ….. dieses Bildes der Arkturianer…
        also wieder TIEFER zu verstehen ,was wir Menschen "als Illusion" erschaffen haben

        ….. so wie ich auch dich verstehe…(?)

        wie du dich angeleitet durch deine Mentoren von Neumanifestationen illusionärer Glaubensvorstellungen abgewendet hast…

        um dich Gedanken aus der WIRKLICHKEIT Gottes zu widmen.

        Das ,was du jetzt HINZUFÜGST ist FÜRMICH …. ein anderer…. wenn auch natürlich sehr zentraler…. wenn nicht überhaupt "DER FOKUS"

        verstehst du ?

        herzlichst

        Dakma

      • BixRon schreibt:

        Zitat Muniji: „So ‚lange‘ DU… in Deinem INNEREN zwischen ‚Dir‘ und ‚Gott‘ trennst… also 2(!) ’siehst’… wo in WIRKLICHKEIT nur EINES ist… DICH SELBST dabei lediglich für einen ‚Ausdruck Gottes‘, nur ein ‚Geschöpf Gottes‘ HALTEND… stellst DU die EINZIG WAHRE WAHRHEIT über DICH… auf den Kopf.“ Zitatende.
        Für mich ist das der Gradient den Ich momentan noch nicht wirklich und dauerhaft gemeistert habe. Ich ‚weiß‘ zwar dass Gott und Ich EINS sind, kann es aber noch nicht wirlich dauerhaft leben.

        Zitat Dakma: „Das ,was du jetzt HINZUFÜGST ist FÜRMICH …. ein anderer…. wenn auch natürlich sehr zentraler…. wenn nicht überhaupt „DER FOKUS“. Zitatende.
        Das geht mir genauso 😀

        Ich habe allerdings die Freude, dass Ich Gott schon ganz ’nah‘ (fast EINS) Bin.
        Es ‚fehlt‘ nicht mehr viel 😀

        Herzliche Grüße von
        BixRon ❤

      • Dakma schreibt:

        hmmmm

        Dakma ist ein Geschöpf dessen ,was ICH wirklich BIN !

        😉

        gut ,nich 😉 ?

        aber halt NOCH …. mental …

        na ja….

        Muß da auch immer an Ludmilla denken ,die in dem Video demonstrativ vor der Couch hin-und herlief mit den Worten :

        “ Ich laufe hier in mir rum“ 😉 😀 ❤

        aber: …. erleben/erfahren….. ist halt ein Quantensprüngchen…. nich?

      • Dakma schreibt:

        wir könnten dies ja auch nochmal „bildhaft“ unterstützen 😉 :

      • muniji schreibt:

        Auch wenn es so ‚erscheinen‘ mag, Dakma… ich widme mich nun nicht… ’nur noch Gedanken aus der Wirklichkeit Gottes’… in keinem einzigen Moment.

        Das ‚muss‘ ich nicht…

        GLG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        „… aber: …. erleben/erfahren….. ist halt ein Quantensprüngchen…. nich?“

        Glaub‘ mir, Dakma… ‚Erleben und Erfahren‘ bleibt. Macht ja auch Spass, nicht? 😀

        Doch wenn’s um DICH geht… ich bemühe mich, es hier mal so ‚locker‘ wie möglich zu formulieren… macht es einen buchstäblich HIMMEL-WEITEN UNTERSCHIED… ob DU DIR währenddessen auch GLEICH-ZEITIG DEINER SELBST bewusst bist… oder ’nicht‘.

        DAS EINE… DAS DU BIST… UND IMMER SEIN WIRST.

        Jenseits aller ‚Vor-Stellungen’… ❤

        'mu' (*lach*) – 😀 😀 😀

      • Dakma schreibt:

        Ich bezog das auch auf mich , lieber mu….. „daß es BEI MIR mental ist“….

        Ich glaube dir …. schon lange, daß DU ES ERFÄHRST….

        Und „ja“ …… es macht mich traurig und sehnsüchtig….. weil ich dir glaube,

        daß „dies etwas GANZ ANDERES“ ist….

        als all mein (!) heranwörterln ,heran- und herein- fühlen …. ja leider…. 😦

      • Dakma schreibt:

        …. und ich meinte mit „erleben und erfahren“…. EINHEIT erleben und erfahren…

      • muniji schreibt:

        LIebe Bixie! 🙂

        „Ich ‚weiß‘ zwar dass Gott und Ich EINS sind, kann es aber noch nicht wirlich dauerhaft leben.“

        Von ‚wem’… ’stammt‘ diese Aussage… von DIR… oder Deinem ‚Verstand‘? Würdest DU SELBST so ‚etwas‘ überhaupt je von DIR sagen..?

        (**schmunzel**) 😀 😀 😀

        mu ❤ ❤ ❤

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ Danke Muniji für diese Antwort, nun kann Ich es erkennen ❤
        Ja, ja, das 'Brett' ….. 😀

        Bix 😀

      • BixRon schreibt:

        Am 25.07.2017 channelte Ich Mir:

        „In Deinem Kopf denkst Du immer noch in Grenzen,
        in Deinem Herzen aber bist Du frei. Du bist frei!“.

        Bix ❤

      • muniji schreibt:

        Dakma… 🙂

        „…. und ich meinte mit „erleben und erfahren“…. EINHEIT erleben und erfahren…“

        Ich weiß, dass Du genau das damit ‚meintest‘.. und antwortete Dir dennoch darauf mit: “ ‚Erleben und Erfahren‘ bleibt.“

        Weil alles ‚Erleben und Erfahren‘ vorübergehender Natur ist… weil nur GRENZEN-LOSE SPIELE MIT FORMEN AUS LICHT… im BEWUSSTSEIN… um des REINEN ERLEBENS WILLEN.

        WAS DU B I S T.. kann und ‚muss‘ von DIR nicht ‚erst verwirklicht werden.‘

        Es sei denn, DU ‚verstehst‘ unter ‚verwirklichen’… DEIN DICH WIEDER-ERINNERN DARAN… WER UND WAS DU… ‚INNERHALB‘ dieser ‚Form‘, die DU gerade ‚bewohnst’… WIRKLICH UND WAHR-HAFTIG B I S T… UND IMMER WARST.

        Deshalb einfach auch ‚Erwachen‘ genannt… in das, WAS DU BIST. ❤

        mu 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        „Ich ‚weiß‘ zwar dass Gott und Ich EINS sind, kann es aber noch nicht wirlich dauerhaft leben.“

        Also diesen Satz von Bixie finde ich ausgesprochen ehrlich, ehrlich zu sich selbst, ohne Glitzergewand und Zylinder, Bixie sagt da einfach was wie es eben ist.

      • Dakma schreibt:

        Ja , ich meine mit meiner Sehnsucht….. nach Verwirklichung…. IM EINHEITERLEBEN…
        ZUSEIN…. mu…

        in stetigem Gewahrsein „in jedem JETZT“…. EINHEITZUSEIN…. „und da herin herumzuhüpfen 😉 “

        ….. wenn du es wortverwandeln möchtest :

        JA ,ICH MÖCHTE ERINNERN ,WER ICH WIRKLICH BIN !

      • muniji schreibt:

        Dakma ❤

        Mehr 'Worte' brauche ich dann hier dazu nicht mehr zu machen, außer: Die 'Erinnerung' kommt nicht in 'Worten'… 😀

        Alles Liebe… mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……….JA ,ICH MÖCHTE ERINNERN ,WER ICH WIRKLICH BIN !…………

        Das kann ich Dir sagen, Du Bist Alles, das hatten wir ja grad als Thema, also ich, ihr seid ja vom Tausendsten ins..na lassen wir dass.

      • gabrielealt schreibt:

        oh oh muniji glaubst du wirklich den körper zu bewohnen
        einheit zu erleben
        einheit zu sein
        um liebe zu erfahren muss ein erfahrender dasein
        um liebe zu sein, braucht es keinen erfahrenden LIEBE IST
        „ERWACHEN-ERLEUCHTUNG-FREIHEIT“ BEDEUTET NICHTS ANDERES ALS DAS DER ERFAHRENDE(IST EH ILLUSION) NICHT MEHR ERSCHEINT“
        und genau wie alles was erscheint nichts dafür oder dagegen tun kann um zu erscheinen, auch nicht das erlebensgefühl/gedanke, denn es ist nicht getrennt und kann etwas eigenständiges tun

      • Dakma schreibt:

        aber/und….. und da BINICH mir trotz allem sicher : Die Schwingung IN und ZWISCHEN den Worten…. UND auch die WORTE SELBST haben mich schon soweit GETRAGEN ,wie ich es mir vor noch nicht allzu langer Zeit VORGESTELLT hätte..

        ICH BIN dankbar für all die wundervollen Worte ,die zu mir kamen und kommen….denn das einzige ,was ich wohl TUN kann….

        IST

        in die Freude ZUGEHEN….

        und neben alldem inhaltlichen Verstehen….. DAS MICH VOLLKOMMEN NEU AUSGERICHTET hat…

        BINICH oft in einer TIEFEN FREUDE…. VORFREUDE wegen mir…

        und ALLEINs …. dies möchte ich nicht mehr missen….

        auch ,wenn….. GLEICH-ZEITIG …. die ERINNERUNG…. anders kommt!

      • Dakma schreibt:

        oh…. Gabriele…. in neuem Gewand …. sehr schön…. Motiv und Farbe 😀 😀 😀 !

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        NICHT MEHR ERSCHEINT“……………

        wieso soll er nicht mehr erscheinen???????? wenn ein neugeborener Säugling das erste mal die Augen aufmacht und sieht, sticht er sich ja auch nicht deshalb die Augen aus oder löst sich aufeinmal vor der Hebamme auf,……….nicht mehr erscheinen, wer schreibt denn so einen Schmarrn und Gabi kannst die diesen Schmarrn auch erklären, ich mein du hast ihn ja schon öfters geschrieben.

      • muniji schreibt:

        Ich g l a u b e gar nichts… ‚gabi‘. ❤

      • gabrielealt schreibt:

        tula was glaust du was die welt-universum……….. ist

      • gabrielealt schreibt:

        danke dakma ❤ , selbst gemalt

      • gabrielealt schreibt:

        hahaha muniji kurz und schmerzlos ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        die Welt, das Universum, nennt man im allgemeinen Schöpfung, wie nennst Du Sie?, auch für mich ist die Welt und das Universum und Millionen andere Sachen………..die Schöpfung!

      • Dakma schreibt:

        WOW.… Gabi…. welche Strahlkraft 😀 :D.:D …..

      • muniji schreibt:

        **LACH** – ich kann noch sehr viel kürzer, ‚gabi‘. 😀

        Dann wird’s aber ganz schön still… (*schmunzel*)… hat auch ‚was‘.

        Natürlich…

        mu ❤

      • muniji schreibt:

        Ich halte ‚Schöpfung‘ eher für einen Vorgang, ein Geschehen… eine ‚Handlung‘ wenn man so will… schöpferisch… ohne Anfang und ohne Ende.

        ‚Die‘ Schöpfung… als etwas ‚Bestehendes‘ (oder ‚viele bestehende Dinge‘) … gibt es so eigentlich überhaupt nicht… auch wenn’s ’so‘ ausschauen mag.

        Hmm…

      • BixRon schreibt:

        Deshalb inkarnierten wir ja in Körper die dieselbe Frequenz wie unsere Schöpfungen haben, damit wir diese mit unseren Körpersinnen wahrnehmen und mit ihr spielen können 😀

        Bix ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        „In Deinem Kopf denkst Du immer noch in Grenzen,
        in Deinem Herzen aber bist Du frei. Du bist frei!“.

        Das ist völlig richtig und sagt auch darüber was aus, wer für was zuständig ist, Herz – Verstand aber es ist trotzdem im Prinzip nutzlos, außer du willst diese Freiheit auch unbedingt erleben und sein und das diese dir auch widerfährt, ansonsten ist dieser Satz eben nutzlos aber natürlich gut gemeint. 😉

      • BixRon schreibt:

        Natürlich will Ich diese Freiheit erleben, darum ging es ja.
        Ich fragte mich schon die ganze Zeit, wo es wohl noch ‚klemmt‘, daraufhin gab Ich mir diese Antwort von innen 😀

        Ich beantworte mir immer alle meine Fragen, manchmal von innen, oft von außen – das ist so parktisch 😀

        Bix ❤

      • BixRon schreibt:

        Tippfehler – sollte ‚praktisch heißen 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        DAs mit den Fragen und Antworten mach ich auch so und zu dem Rest…….ich drück dir beide Daumen das es für dich bald erfüllt, das du es bald erlebst. 🙂

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ Danke Tula 😀
        Mögen wir alle immer glücklich sein ❤
        Bix 😀

    • Dakma schreibt:

      ein weiteres Zitat hier heraus :
      „Liebe ist die Grundlage allen Seins; und so ist immer Liebe in dir. Du bist nie von ihr getrennt, kannst dich aber in eine Trennung hineindenken, wenn du Gedanken der Nichtliebe zulässt. Mit ihnen trennst du dich von der Einheit des Lichts der Liebe und wendest dich den Schatten zu, die ohne Liebe sind. Dies geschieht jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde – es sei denn, du beherrscht deine Gedanken. Solange du das nicht tust, beherrschen deine Gedanken dich, und wenn sie dich beherrschen, bist du ihr Diener und Sklave. Sie benutzen dich, um ihre erlernten Programme abzuarbeiten und Realitäten hervorzurufen, die der künstlichen Ordnung der Dunkelheit, nicht aber der natürlichen Ordnung des Lichts der Liebe entstammen und entsprechen.“

      • Dakma schreibt:

        und noch einmal fokussiert da heraus :
        „“Liebe ist die Grundlage allen Seins; und so ist immer Liebe in dir. Du bist nie von ihr getrennt, kannst dich aber in eine Trennung hineindenken, wenn du Gedanken der Nichtliebe zulässt.“

      • Dakma schreibt:

        …. also FÜRMICH bringt es das zusammen ,was wir gestern diskutierten… 😀 ❤ ..

      • Dakma schreibt:

        und noch einmal FÜRMICH 😉 :

        „„Alles ist in Gott, aber nicht alles ist durch Gott.“

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        aber alles ist Gott!

      • Dakma schreibt:

        ohh … dieser Text von Arthos BEGEISTERT MICH…. lest ihn am besten selbst….

        wer mag 😉

        Zitat:
        „Jeden derartigen Gedanken kannst du in sein harmonisches und liebevolles Gegenteil umwandeln, und wenn du das tust, da du den Willen hast, Gutes zu erschaffen, wird das Gute, das deine harmonischen und liebevollen Gedanken beinhalten, in der äusseren Welt ausgedrückt werden. „

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        und ich würde mich überhaupt mehr mit dem Herzen und der Liebe beschäftigen, diese andauernde Beschäftigung mit den Gedanken führt ja nur zu hunderten Kommentaren und sonst zu nichts. Also dein eingestellter Text über die Gedanken stimmt dann erst wieder nur zur Hälfte. Sowas kann ich ja nichts stehen lassen, ich mein wie steh ich denn dann da. 😯

      • Dakma schreibt:

        gute Idee ,Tula… TU DAS ! 😀

  4. yamahela/Armin schreibt:

    Zitat..ziemlich am Ende des Textes: „Lebendige Wahrheit ist nicht für die Schwachen..“; und so fort..; Ja – bisweilen auch ein sehr einsamer – weil unkonventioneller(auch. unverstandener Lösungsweg gewesen. irgendwann lässt man auch von dem Konzept der Dualseelenpartnerschaft ab, weil es andere(auch unkonventionellere) Bereiche gibt, wo man sich austoben kann-auch in Punkto Sex.

    Zitat vom Textende: „Erlaubt dem wahren ICH, eure Erfahrungen zu machen..“ und sie ist schön gefärbt-zu euer Zier und Andacht auch.. also ziert euch nicht ..warten hilft nicht – das Warten hat ein Ende. und warten auf ein Ende ohne Schrecken – in Andacht.und Gewissheit, dass ihr körperhafte Engel seid.; von mir-also ich..challenllng bei mich.

  5. muniji schreibt:

    Wieder so eine ‚unglückliche‘ Übersetzung:

    „Jeder, der die höhere Wahrheit versteht, ist spirituell bereit loszulassen und über die Konzepte der Liebe hinauszugehen, die Familie, Freunde, Land, Kirche usw. fördert, es muss immer voll unterstützt und akzeptiert werden, ob richtig oder falsch, denn das ist Liebe.“

    Original: „Anyone who understands higher truth is spiritually ready to let go of and move beyond concepts of love promoting that family, friends, country, church, etc. must always be fully supported and accepted whether right or wrong because this is love.“

    mu – 😉

    • muniji schreibt:

      … noch eine:

      Deutsch: „Erlaubt dem wahren ICH, eure Erfahrungen zu machen.“
      Original: „Allow the real YOU to create(!) your experiences.“

      ‚Unglücklich‘ übersetzt, wie gesagt… 😉

  6. yamahela/Armin schreibt:

    In der Basisbotschaft wird auch der Begriff „Spinner“ genannt..im Zusammenhang mit Äußerungen manch lieber Zeitgenossen.: Ein Bekannter sagt einmal zu mir – weil ich in den letzen Jahren einen unsteten(unkonventionellen) Lebenswandel führte:und auch keinerlei Beiträge in die Sozialkassen bezahlte – wortwörtlich: „Wenn das so weitergeht, wird noch rechts gewählt“ ..; das ist ein repräsentativer Querschnitt an Meinungen anderer an dich – respektive mich.. Das schockiert erst einmal.; aber man kommt darüber hinweg, hat einen langen Atem, eine göttliche Gesinnung auch

    Andernfalls müsste man wieder zurückschnellen – in die Arme der Anderen..; Die Wahl – aufzustehen , wurde bereits vor langer Zeit getroffen..;..

  7. muniji schreibt:

    Zit. ‚Arkturianer‘: ‚Braucht Gott eine äußere Bestätigung? Wo könnte es herkommen, denn ES ist alles, was es gibt?‘

    Orig.: ‚Does God need outer validation? Where could it come from since IT is all there is? ‚
    * * *

    ‚Alles was Du über Dich sagst… sagst Du über Gott.‘, flüsterten mir meine ‚Mentoren‘ vor langem einmal zu… genau im ‚richtigen Moment‘.

    Gerade nämlich war ich im Begriff, mir selbst etwas… über mich selbst… innerlich zu sagen, das angesichts dessen, worauf sie mich daraufhin sofort ‚hinwiesen’… auch sofort… überhaupt keinen Sinn mehr machte.

    Inzwischen… weiß ich… und formuliere ich ‚es‘ so: „Alles was auf Gott zutrifft, trifft auch auf Dich zu. Alles was nicht auf Gott zutrifft, trifft ebenso nicht auf Dich zu.“

    … selbst d a n n, wenn Du ‚anders‘ darüber denkst. 😉

    mu – ❤ ❤ ❤

    • gabrielealt schreibt:

      lieber muniji wenn auch in anführungszeichen, aber was könnte es geben das nicht auf gott zutrifft

      • außerdem ist „Gott“ völlig neutral, also du hättest es ihm oder dir ruhig sagen können, weil Gott eben nicht wertet, neutral egal was du ihm gesagt hättest. 🙂

      • muniji schreibt:

        Ist Gott (das Eine):

        ‚Begrenzt… sterblich… un-wissend… unfähig… gestört… krank… arm… unfrei… ausgeliefert… getrennt von…‘ etc. etc.?

        „Was Du über Dich sagst… sagst Du über Gott.“ flüsterten sie mir zu, als ich gerade im Begriff war, Ähnliches wie in dieser Auflistung über mich zu bestätigen…!

        Und augenblicklich verschwand dieser Un-Sinn wieder, aus meinem Bewusstsein. Sie ‚halfen‘ mir in jenem Moment einfach nur… mich zu er-innern. 😉

        An mich selbst… das ist alles. 😀

        mu 🙂

      • Das ist allzu verständlich muniji aber Gott ist trotzdem Alles.

      • gabrielealt schreibt:

        gleich vorab muniji ich möchte auch dir nichts blödes, wenn es vielleicht auch so scheint durch mein ewiges dagegen gegwatsche, aber ich kann nicht anders ❤
        alles was ist ist gott also krankheit-gesundheit, arm-reich, gestört-ungestört, gefangen-frei……… und doch ist "er" nichts davon

      • ………..aber ich kann nicht anders ❤………….

        ich kann schon anders, mach es auch oft und oft wieder nicht, also die ganze Palette ich hab da die Auswahl von all den Farben und benutzte sie auch großzügig. 😉

      • gabrielealt schreibt:

        ja tula es sieht so aus ich weis, aber da sind wir verschiedener meinung

      • na Gott sei Dank, den so manche Eingstellung von anderen, will ich echt nicht haben. 😉

    • Dakma schreibt:

      das meint , mu , aber nicht….. 😉 ….. oder?

      Ich glaube ,er meint es in bezug auf „die Wahl“ im Sinne unserer Schöpferkraft…..welchen Teil Gottes wir „beleuchten /schöpfen“ wollen..

      nicht , daß Gott…. egal ,was wir beleuchten…. gleich-gültig ALLES IST

  8. yamahela/Armin schreibt:

    Ja, es stimmt: selbst diejenigen, die sich hier(also auch im internet) ein Kitzekleinesbischen outen – sich bereits geoutet haben, werden oft noch angefeindet ,belächelt oder gar unverstanden zurückgelassen ; das wirft ein (Un-)licht auf einige von uns und die seienden Menschen, mit denen wir oft zu tun haben.. Einfach weitermachen, lachen und ab und zu auch einmal ignorieren..ist die Lösung die Konfiguration.

    • Dakma schreibt:

      YEAHHH … 😀 .. aufstehen…. Krönchen richten… weiter 😉 😀 …
      (kenn den Text noch nicht…. nur Antwort auf Yamahela 😀 )

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „„Ich bin eins mit dir und kann nie von meinem perfekten Partner getrennt sein ~ Göttliches Bewusstsein“.

      ein beeindruckender Satz…. finde ich…. bezüglich der Zwillingsflammenthematik…..

    • yamahela/Armin schreibt:

      Ja, du könntest die Botschaft durchaus mal durchlesen; ein Zacken aus deinem Krönchen ist dir runtergefallen – und liegt im Dreck.; aber du kannst ihn wieder ankleben.

      Unkonventionelle Lösungen sind der Meisterzauberstab – auch in Punkto: Partnerschaft(Seelenflammenthematik?)oder auch nicht.

    • Dakma schreibt:

      vor meinen Zitat hatte ich es auch durchgelesen…. hmmm

      ?????

      • Dakma schreibt:

        ah…. ich glaub du hast lediglich „das heruntergefallene Krönchen“ AUFGEGRIFFEN…
        und wolltest „klug weiter witzeln“ …. gell… 😉 ..

        na ja…. manchmal kann das auch „kippen“ mit dem Witzeln….und man/frau überspannt den Bogen….

        kenn ich auch gut 😉 ….

        …. macht nix….

        aufstehen….. Krönchen richten…. Zacke ankleben…. weiter 😉 😀 ….

        (war aber „entlastend“…. daß du , mu ( lustig DUMU 😉 ) dazwischen GEFUNKT hast 😉 😀 )

      • yamahela/Armin schreibt:

        Da soll mal noch einer sagen, wir brauchen keine Unterstützung.; aber manchmal schiesse sogar ich übers Ziel hinaus..

        Das war jetzt ernsthaft gemeint

      • Da soll mal noch einer sagen, wir brauchen keine Unterstützung.; aber manchmal schiesse sogar ich übers Ziel hinaus…….. ja das ist aber mal eine heroische Selbsterkenntnis, Applaus!

      • yamahela/Armin schreibt:

        Nicht wahr(?) -Tula..; manchmal hat man auch Selbstzweifel an dem, was man tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s