Botschaft von Erzengel Michael: „Eure Fähigkeit zur Manifestation verbessern“ (durch Ronna Herman) – Januar 2019

Erzengel Michael - Archangel Michael

„Eure Fähigkeit zur Manifestation verbessern“

Geliebte Meister, während ihr den Rückweg in die höherdimensionalen Reiche der Existenz geht, die als Fluss des Lichts/Lebens bekannt sind, oder manchmal als die Regenbogenbrücke des kosmischen Bewusstseins, sind die Schwingungsmuster in und um euch herum in einem ständigen Zustand der Veränderung. Dies hat zu einer ständig zunehmenden Erweiterung des Bewusstseins geführt, wobei die Filter, durch die ihr eure Welt der Realität betrachtet, sowie die Glaubensstrukturen, die ihr um euch herum aufgebaut habt, allmählich durch höhere, ermächtigende Wahrheiten ersetzt werden. Die Welt, die ihr erschaffen habt, und die, mit denen ihr interagiert, wird immer die Überzeugungen und Erwartungen, die ihr als eure Wahrheit angenommen habt, an euch zurückspiegeln.

In einer schmerzhaften oder lähmenden Situation gibt es immer verzerrte oder unausgewogene Überzeugungen und Anhaftungen, die euch in einer falschen, illusionären Realität gefangen halten. Die Überzeugungen, die viele eurer Handlungen und Reaktionen auf täglicher Basis kontrollieren, lösen sich langsam auf und werden durch selbsttragende Konzepte ersetzt, die ihr allmählich als eure neue Version ~ Vision ~ der Realität annehmt.

Ihr seid dabei, euer Bewusstsein für das Selbst zu erweitern, und ihr entwickelt ein fokussiertes, tieferes Bewusstsein für jene, mit denen ihr interagiert, und auch für die Bereiche, die über eure derzeitige Sehfähigkeit hinausgehen. Ihr habt oft das Sprichwort gehört, dass „alles eine Illusion ist“.  Das bedeutet nicht, dass alles, was im physischen Bereich der Existenz geschaffen wurde, nicht solide ist, keine Struktur hat oder nicht real ist. Es bedeutet auch nicht, dass die höheren Reiche illusionär sind und keine greifbare Struktur oder Definition haben. Jede Ebene der Existenz in diesem Universum scheint für jene, die dort wohnen, so real zu sein, wie eure irdische Heimat es für euch tut. Der Schöpfer und sein allumfassender Einfluss sind mit Sicherheit real, so wie wir es sind.

Die Illusion ist eure Wahrnehmung der Welt, eine Realität, die ihr durch selbst geschaffene Filter betrachtet ~ Überzeugungen, Strukturen, Tabus und Einschränkungen, die ihr in eurem Unterbewusstsein verschlüsselt und die ihr als eure Wahrheit akzeptiert habt. Jeder Mensch betrachtet die Welt und die täglichen Ereignisse durch einen Schleier seiner eigenen Überzeugungen und einen veränderten Bewusstseinsgrad. Deshalb sehen viele alles durch einen Filter der Negativität, während Er-LEUCHTET-e Seelen das Leben durch einen Filter der Liebe und des Nicht-Urteils erfahren.

In diesen Zeiten der beschleunigten Transformation erlebt ihr große Veränderungen, sowohl innerhalb als auch außerhalb. Die Membranen zwischen dem Unterbewusstsein, dem Bewusstsein und dem Überbewusstsein werden dünner und ermöglichen euch so den Zugang zu den subjektiven, selbstlimitierenden Informationen, die ihr freisetzen müsst, und den verzerrten Konzepten, die ihr heilen müsst, um zum Gleichgewicht im Inneren zurückzukehren, während ihr danach strebt, die Selbstmeisterung zurückzugewinnen. Die rechte und linke Hemisphäre eures Gehirns sowie die Matrix eures Unterbewusstseins, Bewusstseins und Überbewusstseins sind dabei, sich zu vereinigen und in einen einheitlichen Zustand des Über- oder Makrobewusstseins zurückzukehren. In vielerlei Hinsicht gilt das Sprichwort „wie am Anfang, so wird es wieder sein“ für den Transformationsprozess, den die Menschheit jetzt erlebt.

Jede Beobachtung über die physischen Sinne, die euch beeindruckt, sowie jede Handlung, Interaktion und Reaktion, wird automatisch übertragen und in den Gedächtniszellen-Saatatomen des Unterbewusstseins aufgezeichnet.  Nochmals, wir betonen, dass euer Unterbewusstsein subjektiv ist. Es nimmt jeden Gedanken oder jede Erfahrung wörtlich und wird danach von eurer individuellen Verzerrung beeinflusst. Das Unterbewusstsein wird weiterhin auf alte Denkmuster und Zustände reagieren und diese immer wieder aufs Neue spielen, bis die Missverständnisse gelöst und neu programmiert sind.

Eure Welt der Dritten und Vierten Dimension ist zufällig und chaotisch, während das Zeit/Raum-Kontinuum der höheren Vierten Dimension und darüber hinaus flexibler und fließender ist. Wenn ihr die Schwingungsmuster der höheren Dimensionen integriert, wird alles, was nicht kompatibel ist, zur Auflösung an die Oberfläche steigen, was zu höherer Weisheit führt. Für jene, die ihr inneres Sehen entwickelt haben, wisst, dass Gedanken greifbare Dinge sind. Ihr seid euch bewusst, dass die Qualitäts- oder Frequenzmuster eines Gedanken seine Farbe bestimmen, während die Natur einer Emotion die Form bestimmt, die sie annehmen wird. Je fokussierter und detaillierter ein Gedanke ist, desto klarer wird die Kontur sein.

Gedanken mit niedrigem Frequenzniveau sind dunkel, schlammig und verzerrt, während die höheren Oktaven des Denkens, die von Liebe durchdrungen sind, zarter und leuchtender sind. Ihr müsst die Tatsache akzeptieren, dass eure Gedanken Substanz haben und dass sie einen Einfluss auf euch und die Welt um euch herum haben.

Ihr müsst bereit sein, die vorgefassten Vorstellungen über die komplexen Traditionen, Strukturen und Grenzen eures Lebens zu untersuchen, und ihr müsst die Überzeugungen, die euch an selbstverschuldeten, strukturellen Grenzen festhalten, freigeben oder transformieren. Die Freigabe von Anhaftungen, veralteten Gewohnheiten und Konzepten ist ein fortlaufender Prozess und erfordert ständige Wachsamkeit und Aktualisierung. Wir sind uns bewusst, dass ihr um euch herum Komfortzonen aufgebaut habt, die schwer zu überwinden sind, auch wenn sie unbequem und beengend sind.  Aber das ist genau das, was ihr tun müsst, ihr Lieben, wenn ihr euer Bewusstsein erweitern und die Meister der Schöpfung werden wollt, für die ihr bestimmt seid.

Das Loslassen ist befreiend, und es gibt euch die Kraft, euer Bewusstsein und eure Welt zu erweitern. Je höher eure Schwingungsmuster werden, desto fließender werden die Einschränkungen um euch herum. Hängt euch nicht an die Strukturen des Lebens, die ihr um euch herum aufgebaut habt. Ihr müsst erkennen, dass Veränderung ein integraler Bestandteil des Wachstums ist. Ihr trefft jeden Tag Entscheidungen und Wahlen, und als werdender Meister ist es unerlässlich, dass ihr immer nach den höchsten Entscheidungen strebt. Die Grenzen eures Spektrums der Dualität werden enger, und das Pendel der Wahl wird in einem viel kleineren Bereich rechts und links vom Zentrum schwingen. Infolgedessen wird sich eure Wahrnehmung und euer bewusstes Bewusstsein erweitern und exponentiell erhöht werden.  „Ein Meister folgt immer dem schmalen Weg nach oben“ ist eine alte Wahrheit, die immer noch gilt.  Ihr müsst immer nach eurer höchsten Wahrheit suchen und sie dann nach bestem Wissen und Gewissen leben.

Es ist wichtig, dass ihr euch bewusst seid, dass es eine geordnete Abfolge der Kosmischen Zyklen der Schöpfung gibt, die eine große Vielfalt des GÖTTLICHEN AUSDRÜCKENS definieren und betonen. Deshalb ist es wichtig, dass ihr lernt zu fließen und euch an die Veränderungen der Zeit anzupassen, die restriktiven, einschränkenden Überzeugungen eurer dritten und vierten Dimension aufzugeben, während ihr Weisheit gewinnt, höhere Wahrheiten sucht und eurem ursprünglichen „Zustand der Göttlichkeit“ näher kommt.

Wir befinden uns inmitten eines der größten Transformationszyklen, die dieses Universum je erlebt hat; es ist jedoch wichtig, dass ihr versteht, dass es viele kleine Zyklen der Veränderung auf der Erde gegeben hat, und jeder von euch hat diese Transformationszyklen auf die eine oder andere Weise erfahren.

Die kommende Siebte Wurzelrasse wird hoch entwickelt und spirituell ausgerichtet sein und vom Siebten Strahl der Transformation, Reinigung, Freiheit und Erlösung beeinflusst werden. Jeder und alles auf der Erde wird von der Ausstrahlung des SIEBTEN STRAHLS, der violetten verwandelnden Flamme, beeinflusst. Viele der alten, veralteten Lehren werden verworfen, wenn ihr euch in Weisheit weiterentwickelt und eure Frequenzmuster erhöht. Die liebebasierten und ermächtigenden religiösen Überzeugungen werden beibehalten, während die angstbasierten, kontrollierenden Konzepte langsam verworfen werden. Während des Übergangs in das Zeitalter der Erleuchtung werden die Religionen überleben, die bereit sind, ihre Philosophie zu erweitern, um die offenbarten, höheren Schöpferwahrheiten aufzunehmen.

Neue Zyklen des „Seins“ werden durch die Bereitschaft zur Veränderung eingeleitet, und diese Upgrades wurden so konzipiert, dass ihr sie allmählich mit Leichtigkeit und Anmut integrieren könnt. Für jene, die immun sind, wird es jedoch durch Chaos und Konflikte gehen. Vieles hängt von eurer Fähigkeit ab, anzuziehen, zu reagieren und zu absorbieren (oder abzulehnen), und dann die verfeinerten Energien zu übertragen, die als „höhere Wahrheit“ bekannt sind. Eure Seele und euer Höheres Selbst erinnern sich an den Grund, warum ihr euch entschieden habt, schmerzhafte Situationen zu erleben und auszudrücken ~ nicht als Strafe, sondern zur Lösung.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass ihr danach strebt, eure Selbstbestimmung und euren Wunsch nach Erfüllung zu stärken. Ihr müsst euch von einem Egoselbst-Dienst-Modus zu einem seelendienenden Zustand entwickeln. Eure Seele ist der Teil von euch, der mit dem Universalen Ganzen verbunden ist. Ihr erreicht Mitgefühl auf dem harten Weg durch Schmerz und Leiden (Ego-angetrieben) oder auf dem einfachen Weg durch den Prozess der Wiedervereinigung mit eurem Höheren Selbst und Gottes-Strahl (seelisch inspiriert).

Nichts kann der Strahlung und dem magnetischen Einfluss des seltenen Schöpferlichts ~ den sogenannten Diamant-Partikeln ~ entkommen, das jetzt dieses Universum, Unteruniversum, Galaxie, Sonnensystem, die Erde und die Menschheit durchdringt. Die Chakren sind wie elektromagnetische Batterien im Körper. Die Schwingungen elektromagnetischer Frequenzen kommunizieren mit vielen Bewusstseinsebenen. Ihr müsst harmonisch mit den Schwingungsfrequenzen und auf sie abgestimmt sein, um sie integrieren zu können. Die höheren Frequenzen von Licht, Denken und Klang schwingen durch euer Blut, eure Zellen, Organe, Knochen, Muskeln und Gewebe und bereichern euer Wohlbefinden. Die tieferen Frequenzen der dreidimensionalen Umgebung schränken den Fluss der lebensspendenden Energie ein und erhöhen die Dichte in euren vier Unterkörpersystemen. Euer Blut trägt Erinnerungs-Saat-Atome, genetische Kodierungen eurer irdischen Linie, aber noch wichtiger, eure kosmische Linie und euer göttliches Erbe.

Meine geliebten Träger des Lichts, wir bitten euch, jede Prüfung und Herausforderung als eine Gelegenheit zu betrachten, veraltete Gedanken und Schwingungsmuster loszulassen, die nicht mehr eurem größeren Wohl dienen. Wir flehen euch an, eure Lebenserfahrungen durch die Filter eures Heiligen Herzens und Geistes zu betrachten, während ihr die Diamantstrahlpartikel des Lebens und Lichts hervorbringt und sie mit eurer Liebe durchdringt, bevor ihr sie in die Welt und zur Menschheit ausstrahlt.  Wir alle sind in diesem kosmischen Tanz der Evolution, und gemeinsam werden wir siegen.

ICH BIN Erzengel Michael

 

LM-01-2019 EE Michael durch Ronna Herman

Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/eem16/0119lm.html

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 06.Januar 2019  (21 Uhr)

Thema: „Das göttliche schöpferische Selbst erkennen und verwirklichen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Botschaft von Erzengel Michael: „Eure Fähigkeit zur Manifestation verbessern“ (durch Ronna Herman) – Januar 2019

  1. Dakma schreibt:

    Zitat:
    „Die liebebasierten und ermächtigenden religiösen Überzeugungen werden beibehalten, während die angstbasierten, kontrollierenden Konzepte langsam verworfen werden. Während des Übergangs in das Zeitalter der Erleuchtung werden die Religionen überleben, die bereit sind, ihre Philosophie zu erweitern, um die offenbarten, höheren Schöpferwahrheiten aufzunehmen.“

    „Ja“…. seit einiger Zeit ist dieser Gedanke BEIMIR….. „die Lichter“ der neuen Zeit können jetzt auch „IN“ Religionen und „IN“ der kritisch zu betrachtenden Politik „AUFGEHEN“…

    es ist wichtig ganz achtsam von Jetzt zu Jetzt ganzheitlich die Energiefelder WAHRZUNEHMEN
    …. und Vernetzungen zuzulassen von Menschen ,denen über eine längere Zeit „eine kritische Außensicht“ ermöglicht wurde UND Menschen ,die zwar vordergründig noch in den alten Strukturen
    „arbeiten“……

    deren Herzen jedoch längst weit geöffnet sind…..

    Ich glaube hier wird sich nun viel neu „vernetzen“……

    und „jeder/jede“ seinen/ihren Platz einnehmen…..

    Dakma

  2. Ich mag ja den Jahn sehr und hier erinnert er uns an frische Abenteuer, ich mein wer mag schon den Stillstand? o.k. die Gabi und der yamahela aber sonst kenn ich niemanden, mhh eihja die Dakam und die Bixie geben auch ihre Wohlfühlzone nicht her, na und der ……………..na o.k. ich kenn doch ganz viele Stubenhocker, Schade, dann ziehen nicht wirkliche viele in ein neues Abenteuer. 😉 ich liebe das Neue und ich liebe Abenteuer. 😀

    Geliebte Menschen,
    das Rad der Zeit wird stehen bleiben und für einen Moment wird die ganze Menschheit zur Besinnung kommen.

    “Danach folgt die Aufteilung der Menschen und ein jeder wird die Lebensumstände vorfinden, mit denen er in Resonanz geht.

    “Welten tun sich auf und Welten trennen die Einen von den Anderen. Doch seid euch gewiss – ein jeder findet vor, was er gewählt hat und was eine exakte Entsprechung zum eigenen Willen und zum Grad der Bewusstheit hat.

    “Dieser Moment in der Geschichte der Menschheit ist ein einmaliges Ereignis und wiederholt sich erst, nachdem der nächste große Zyklus beendet wird.

    “Das bedeutet für den einzelnen Menschen dieser Zeit eines:

    “Halte dein Haus rein und deine Schwingung hoch.

    “Diese Erinnerung gebe ich anlässlich der 100. Lichtlesung, der Feier, bei der du im Lichte Gottes sehen kannst, was dir bisher verborgen blieb.

    “Das Christusbewusstsein erlangst du, sobald deine Liebe keinen Schwankungen mehr unterliegt.

    “Wenn du in stürmischer Zeit ein Anker bist und in der Finsternis ein Licht, dann findest du Gott und Gott findet dich.

    “Ich bin JESUS CHRISTUS

    • gabrielealt schreibt:

      auf zu neuen abenteuern sagt der hamster und schwingt sich in sein hamsterrad und die die keine lust mehr haben da sie erkannt haben es geht nur im kreis, bezeichnet der fleissige hamsterradabenteuerhamster als stillstehend

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja._; verkehrte Welt – Gabi, oder mit anderen Worten.: Betriebsblind – geschlagen mit Blindheit und Ignoranz.; aber deshalb sind wir ja hier – um all dies aufzulösen. Und die Summe aller Abenteuer ist die Perfektion..

      • gabrielealt schreibt:

        ja richtig armin, aus sicht des hamsterraderkennenden hamsters, doch beide hamster sind illusorisch und somit auch das rad-abenteuer-stillstehen und erkennen

  3. Frage : Welche Signifikanz haben außergewöhnliche und paranormale Erfahrungsberichte anderer Menschen für die eigene Entwicklung bzw. für die Gesellschaft als ganzes ?

  4. Swami Sivananda: Wann man sich auf das Gewissen verlassen kann
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Januar 2019 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Deute nicht die Eingebungen des niederen Geistes als die Stimme der Seele. Der Geist, der zu Bequemlichkeit und Übel neigt, ist der niedere rajasig-tamasige Geist. Es ist der unreine Geist, der instinktive Geist, der Wunschgeist. Die Stimme dieses instinktiven Geistes wird dich irreführen. Dieser niedere Geist ist der Grund für einen Rückschritt.

    Der höhere Geist, der zu Tugend neigt, ist der sattvige Geist, Shuddha Manas. Dieser höhere Geist erhebt den Menschen. Er führt ihn. Er ist ein wahrer Lehrer. Ver­suche, die Stimme des sattvigen Geistes zu hören. Verringere Rajas und Tamas durch das Steigern von Sattva. Dann wirst du sicher sein.

    Das Gewissen kann nur dann frei und vollkommen handeln, wenn man nicht selbstsüchtig denkt und handelt.

    Das Gewissen von Mukherji wird ihm nicht erlauben, etwas Bestimmtes zu tun, aber das Gewissen von Chatterji erlaubt diesem vielleicht genau das. Deshalb kannst du dich auf das Gewissen nicht völlig verlassen, bevor nicht Geist und Gefühl von persönlicher Voreingenommenheit und von Vorlieben geklärt sind.

  5. Das Koan ist nützlich, solange die mentalen Tore versperrt sind, doch wenn sie geöffnet sind, kann man es vergessen.

    Daisetz Teitaro Suzuki

    • yamahela/Armin schreibt:

      Was ist denn ein Koan.?! (hab keine Lust, zu googeln) Ist Koan der Vogel oder Vogel der Koan., denn.: ich kann leider kein japanisch.. Und was(..) hat das mit der eigentlichen(Primär-) Botschaft zu tun.?!

      oder bin ich gar der Vogel..; oder du.?!

    • Was ist ein Koan?

      Mit einem Koan zu arbeiten bedeutet, spontan und völlig bewusst direkt auf eine unlösbare Frage zu antworten. Kannst du die unten stehenden Beispiele beantworten?

      Beispiele für Koans – Koanpraxis

      Das ist, was in der Zen-Meditations-Praxis geschieht:
      Der Meister stellt dem Schüler ein Koan, eine Frage, die nicht durch Denken beantwortet werden kann. Jeder weiß, es gibt keine logische Antwort auf die Frage und doch lohnt es sich für den Schüler, ihr wirklich auf den Grund zu gehen. Denn, wenn sich das Denken erschöpft, kann es zu einer echten Erfahrung über den Sinn der Welt und des Lebens kommen – und das ist die eigentliche Antwort.

      Koan – ein mit dem Denken unlösbares Rätsel

      Ein Koan ist ein Paradox oder etwas Unlogisches oder eine kleine Begebenheit, die zu einem inneren Verstehen anregen soll. Ein Koan kann auch als Rätsel verstanden werden.

      Koans können nie verstandesmäßig gelöst, sondern nur durch intuitives Eintauchen in die Weisheit der Frage verstanden werden. Die Frage und die Suche nach der Lösung machen den Praktizierenden für eine echte Erkenntnis empfänglich.

      Koans können keine Erleuchtung reflektieren. Aber sie weisen ein Stück des Weges zur letzten Wahrheit.

      Beispiele für Koans
      •Wer bin ich?
      •Wo bin ich?
      •Wer ist innen?
      •Was ist Liebe?
      •Was ist der Andere?
      •Was ist Freiheit?
      •Wer bin ich, wenn sich das Leben erfüllt?
      •Was ist Bewusstsein?
      •Was ist Sexualität?

      … und viele andere mehr.

      Die Erkenntnis kommt überraschend

      Anfangs folgt der Suchende dem Koan wie auch im Leben gewohnt logisch, auf der Verstandesebene. Das ist der 1. Schritt, der gemacht werden kann, um sich aus dem Verstand heraus zu bewegen – erst einmal tief in ihn hinein zu gehen. Mit der Erschöpfung verblasst nach und nach das Denken und reines Empfinden und Verstehen tauchen auf.

      Es gibt Ansätze, von Anfang an nicht mit dem Verstand um eine Lösung zu ringen, sondern sich ganz in das Koan “hinein zu versenken”, “hinein zu empfinden”, “in die Tiefe des Koans hinab zu steigen” – wie man den intuitiven Weg auch formulieren mag.

      Auch wenn das Koan unlösbar erscheint – es gibt eine Antwort! Die Antwort erfolgt immer authentisch aus dem Hier und Jetzt, aus der Präsenz des Moments und bezieht sich ganz und gar auf die Frage.

      Die Antwort mag nur ein Grunzen sein oder das Werfen eines Steins und doch ist es für den Antwortenden die exakte Lösung der Frage. Ein unbeteiligter Zuschauer kann die Antwort nicht verstehen, es braucht einen Meister, der die Antwort auf Wahrheitsgehalt einschätzen kann.

      Im Alltag mag die Antwort plötzlich da sein
      Chiyonos Koan: Kein Wasser, kein Mond
      Kein Wasser – kein Mond. Die Nonne Chiyono löst das Koan: Wer bin ich?

      Ein Koan wirkt lange nach. Man kann ihn nicht in einer Sitzung beantworten. Die Schüler ringen Tage, Monate, Jahre nach Antworten. Bis sie dann eines Tages die Antwort erkennen.

      Es mag ein Blatt vom Baum gefallen sein oder ein Wassereimer auseinander gebrochen wie bei der Nonne Chiyono, die das berühmte Gedicht verfasste: ‘Kein Wasser – kein Mond’.

      Sie beobachtete die Spiegelung des Vollmonds im Wasserkübel als plötzlich die Bambusbänder zerbrachen, die den Eimer zusammen hielten und der Eimer auseinander fiel.

      Kein Wasser – kein Mond.

      Die Nonne Chiyono löst das Koan ‘Wer bin ich?‘
      Sie schreibt:

      Auf diesem oder anderen Weg
      versuchte ich,
      den Eimer zusammen zu halten,
      in der Hoffnung,
      der schwache Bambus würde niemals brechen.

      Plötzlich fiel der Boden heraus.

      Kein Wasser mehr;
      kein Mond mehr im Wasser –
      Leere in meiner Hand.

      Beispiele für traditionelle Koans

      Frage:
      “Hat ein Hund Buddha-Natur?”
      Antwort:
      “MU!”

      Ein Mann kam zu Tao-hsin und sagte:
      “Bitte hilf mir.”
      Daraufhin Tao-hsin:
      “Was fehlt dir?”
      “Diese Frage ist zu schwierig. Bitte hilf mir.”
      Tao-hsin erwiderte:
      “Dir fehlt nichts.”
      Enttäuscht verließ der Mann Tao-hsin.
      Was für ein schlechter Lehrer Tao-hsin war.

      “Das Auge, mit dem ich Gott erblicke,
      ist genau das gleiche Auge,
      mit dem Gott mich erblickt.”
      “Zeige mir dieses Auge!”

      Ein Mönch fragte Tozan:
      ‘Was ist Buddha?’
      Tozan antwortete:
      “Drei Pfund Flachs”.

      Ein junger Mann trat vor Tao-hsin:
      “Bitte gebt mir einen Fingerzeig.”
      Tao-hsin hob die vor ihm stehende Tasse auf und fragte den Mann:
      “Wer hat diese Tasse bewegt?”

      Ein Zen-Schüler geht zu einem Zen-Meister, um endlich das Geheimnis des Zen zu erfahren. Er trägt dem Meister, der ruhig in der Zazenhaltung auf dem Boden sitzt, sein Anliegen vor und bittet diesen um Unterweisung. Der Meister hört ihm zu und weist ihn an, sich ebenfalls in der Zazenhaltung neben ihn zu setzen.

      Nachdem der Schüler einige Minuten ruhig sitzend neben dem Meister wartet, fängt er an unruhig zu werden. Schließlich schaut er den Meister fragend an, worauf dieser sich zu ihm umdreht und sagt:
      “Nichts wird mehr passieren. Das ist alles.”

      Tao-hsin sprach zu seinen Schülern:
      “Was sieht ein Käfer, was fühlt er?
      Und ein Adler?
      Und ein Staubkorn?”

      Tao-hsin sprach zu seinen Schülern:
      “Was weißt du sicher?”

      Ein Schüler trat vor Tao-hsin und sagte:
      “Gestern traf mich ein Blitz und alles wurde klar. Leider verliert sich diese Klarheit. Bitte hilf mir!”
      Tao-hsin erwiderte:
      “Eine Sekunde nach der Geburt, eine Sekunde vor dem Tod.
      Was siehst du?”

      Wenn du auslöscht Sinn und Ton,
      was hörst du dann?

      Ein Zenscherz

      Wieviele Zen-Mönche braucht man,
      um eine Glühbirne zu wechseln?
      Zwei.
      Einen zum Wechseln
      und einen zum Nicht-Wechseln.

      von der allerschönsten Seite……

      https://www.findyournose.com/koan-beispiele-paradox

Schreibe eine Antwort zu yamahela/Armin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s