Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 30.Dezember 2018

~ Habt keine Furcht, ihr Lieben, habt keine Furcht ~

Seid gegrüßt, ihr Lieben. Wir stellen fest, dass viele von euch jetzt in der Lage sind, trotz äußerer Erscheinung in Energien des Friedens und der Stille zu ruhen. Das liegt daran, dass sich eure Integration höherer Frequenzen, die mehr mit eurer wahren Natur übereinstimmt, im täglichen Leben nach außen zu manifestieren beginnt.

Alles verläuft nach Plan. Ihr seid und werdet noch eine Weile Zeuge universeller Zwietracht sein, denn jene, die wollen, dass die Welt schläft, damit ihre Finanz- und Machtkassen gefüllt bleiben, widersetzen sich durch Angsttaktiken, die in der Vergangenheit funktioniert haben.

Bleibt eurem höchsten Bewusstsein jederzeit treu, meine Lieben, denn dadurch hört ihr auf, mehr Energie in die illusorischen „Kräfte“ des dreidimensionalen Glaubenssystems einzubringen. Das höherdimensionale Licht nimmt jeden Tag zu, auch wenn es vielleicht nicht so aussieht. Viele erwachen jetzt oder beginnen zumindest, den Status quo in Frage zu stellen. Alles verläuft nach Plan.

Habt keine Furcht, ihr Lieben ~ Habt keine Furcht.

Weil jetzt eine Zeit des Wandels und der Veränderung des Bewusstseins für alle ist, manifestieren sich Angst und Furcht in den Herzen derer, die den evolutionären Prozess, der zu dieser Zeit stattfindet, nicht erkennen. Seid euch bewusst, dass einige zu ihrer Energie hingezogen werden, indem sie einfach eure Meinung einholen, während andere durch die Ereignisse auf der Welt vorübergehend aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Wenn das Glaubenssystem einer Person zu versagen beginnt, bricht ihr Sicherheitsgefühl zusammen und einige glauben, dass sie ihren Verstand verlieren, was zu mehr Angst und Verwirrung führt. Wenn dies geschieht, handeln einige Individuen negativ, um das Vertraute wiederherzustellen, während andere einfach mit ihrem Erleuchtungsprozess beginnen.

Versteht, dass ihr, die ihr heute geistig wach seid, die Unwissenden in früheren Leben wart. Auf dem Weg dorthin lebtet auch ihr von der gleichen Denkweise wie die spirituell jungen Seelen, die viele der heutigen Probleme verursacht haben. Die Entwicklung durch die Erdenschule ist ein Prozess von Erfahrungen durch viele Lebenszeiten, in dem das Individuum, nachdem es so viele Erfahrungen wie möglich gemacht hat, endlich bereit ist, über diese Form des Lernens hinauszugehen.

Jeder Mensch sucht Frieden und Liebe, unabhängig davon, ob er sich dessen bewusst ist oder nicht. Deshalb werdet ihr Menschen finden, die von der Energie eures erwachten Bewusstseins angezogen werden, obwohl sie nicht wirklich verstehen, warum sie sich wohl fühlen, wenn sie euch suchen. Wundert euch jedoch nicht, wenn ihr gelegentlich grundlose Feindseligkeiten von einigen wenigen erlebt, die mit Angst auf euer Energiefeld reagieren. Segnet sie still und leise und geht weiter.

Jenen die empfänglich sind, könnt ihr erklären, was sowohl innerhalb als auch außerhalb geschieht, aber für jene, die noch nicht bereit oder in der Lage sind, das Gesamtbild zu erfassen, gebt ihnen einfach Trost und Liebe auf den Ebenen, auf denen sie sich ausrichten. Vertraut immer eurer Intuition und benutzt spirituelle Unterscheidung ~ gebt den Babys sanfte Unterhaltung, und den Erwachsenen spirituelle Nahrung.

Arbeitet immer mit jenen, die euch um Rat bitten, eher von den Ebenen des Mitgefühls als von der Sympathie, weil ihr euch in der Sympathie mit der niedrigeren Resonanzenergie der Person ausrichtet.

Die höheren Frequenzen stören das Alte, aber es bedeutet nicht das Ende der Welt, wie viele noch glauben und fürchten. Vielmehr ist es das Ende der Welt, wie sie bekannt ist. Höhere Formen göttlicher Ideen werden anfangen zu erscheinen, wenn die alten dreidimensionalen Formen wegfallen und Ideen, die noch nie zuvor im menschlichen Denken bekannt oder sogar vorgestellt wurden, in das Weltbewusstsein dringen.

Höhere dimensionale Ausdrücke von Heilung, Finanzen, Bildung, Wissenschaft, Regierung und Wirtschaft werden zur Normalität werden, da fünfdimensionale Energie alte dreidimensionale Konzepte ersetzt, die auf Wettbewerb, Mangel und Begrenzung basieren und darauf abzielen, das größtmögliche Geld aus jeder Idee oder Institution herauszuholen.

Krankenhäuser, Schulen, Unternehmen und die Regierung werden weitermachen, aber von einer höheren Ebene aus funktionieren, die eher der Einheit als dem Trennungsbewusstsein dient. Krankenhäuser und Schulen des Lernens gibt es in den höheren Dimensionen, und viele von euch besuchen sie im Schlaf und bringen neue Ideen mit. So bekommen Erfinder oft neue Ideen und weil es nur Eins gibt, wird oft gleichzeitig an die gleiche Erfindung gedacht. Alles auf der Erde ist ein Mikrokosmos des Makrokosmos.

Seid darauf vorbereitet, dass einige Unternehmen schließen, unabhängig von der Taktik, die verwendet wird, um erfolgreich zu bleiben. Jene, die in Energien des Selbstdienstes über dem Dienst an anderen basieren, werden nicht in der Lage sein, sich mit den höheren Frequenzen der fünftdimensionalen Energie auszurichten. Unternehmen, die auf den spirituellen Prinzipien der Liebe und Dankbarkeit basieren, die die Grundlage für jedes Geschäft sind ~ (ich gebe euch dieses Produkt oder diese Dienstleistung, die für euch richtig ist, und ihr geben mir Geld als Dankbarkeit) ~ werden expandieren und erfolgreich bleiben.

Es ist wichtig, sich den Erwartungen zu widersetzen, wie Veränderungen aussehen werden oder aussehen müssen, denn Erwartungen, die auf dreidimensionalen Denkweisen basieren, sind sehr begrenzt und bestehen aus dem, was bereits bekannt ist. Bleibt einfach offen für alle Wege, auf denen sich Veränderungen ergeben können, und wisst, dass es Zeiten geben wird, in denen euch vielleicht nicht gefällt, was ihr seht.

In der Energie der dritten Dimension, in der die Zeit noch existiert, muss es immer einen Prozess geben, eine Entfaltung gegenüber dem Unmittelbaren. Vieles, was kommt, ist noch nicht Teil des kollektiven Bewusstseins.

Ihr wisst jetzt, dass es eine energetische Ausrichtung geben muss, damit Interaktionen jeglicher Art harmonisch funktionieren. Wenn sich persönliche und globale Energien ausdehnen, finden sich viele nicht mehr im Einklang mit dem, was schon immer vertraut und komfortabel war, sei es Beziehungen oder Ideen.

Vertraut eurer Intuition in allen Dingen. Wenn sich etwas für euch nicht mehr richtig anfühlt, vertraut darauf. Intuition funktioniert sanft und leise und wird von niemandem gehört, der sich dafür entscheidet, rund um die Uhr am Netz zu bleiben. Erlaubt euch, die Dinge in eurem Leben loszulassen, die nicht mehr für euch arbeiten, wie sie es einst taten. Dies muss keine große Anstrengung oder Mühe sein und kann so einfach sein wie das Beseitigen bestimmter Lebensmittel. Jeder, der sich für die Entwicklung entscheidet, muss offen für Wandel sein.

Jene, die sich weigern, sich zu verändern, fest in veralteten dreidimensionalen Ideen stehen ~ („So haben wir es immer gemacht! Das ist der einzig richtige Weg! Das ist die wahre Wahrheit. Die Regierung weiß es am besten. Das ist Frauenarbeit. Das ist eine Sünde!“) ~ sind für viele Überraschungen gut und werden sich bald in der Minderheit befinden, so wie jemand auf einer verlassenen Insel, der in die Luft schreit.

Das Gefühl der Isolation, das sich aus der Ablehnung von Veränderungen oder Kompromissen ergeben kann, kann ein wichtiges spirituelles Werkzeug für jene sein, die weiterhin starre dreidimensionale Überzeugungen vertreten. Die Erfahrung kann sie dazu bringen, sich zu fragen, ob ihr Glaubenssystem wirklich korrekt ist, einfach das ist, was ihnen gesagt wurde, oder ob nur das Ego Recht haben will.

Das „Zeug“ aller Menschen steigt an die Oberfläche, um betrachtet zu werden, und das kann sehr stressig sein. Verliert niemals die Tatsache aus den Augen, dass ihr in dieser intensiven und kraftvollen Zeit auf Erden sein wolltet und ihr euch entschieden habt, oder ihr wäret nicht hier. Probleme entstehen, weil die Mehrheit der Menschen dies noch nicht bewusst erkennt.

Es gibt noch viele, die immer noch glauben, dass jeder nur ein Leben lebt, nach dem er entweder in den Himmel oder in die Hölle kommt, je nachdem, wie gut er die „Regeln“ in diesem einen Leben befolgt hat. Dieser falsche Glaube ist es, was einige dazu veranlasst, alles zu tun, was nötig ist, um alles zu bekommen, was sie sich in diesem einen Leben wünschen, unabhängig von den Folgen für andere.

Sobald Sie die Erkenntnis erlangen und integrieren, dass Gott alles ist, was es gibt, verstehen sie auch, dass es einen göttlichen Plan der Vereinigung (Einssein) gibt, der durch das göttliche Gesetz ewig an Ort und Stelle gehalten wird. Einige Probleme der dritten Dimension, die zuvor Probleme verursacht haben, beginnen nun ihre scheinbare Kraft zu verlieren, weil ihr nicht mehr mit dieser speziellen Energie in Einklang seid.

Das spirituelle Leben zu führen, bedeutet nie, die Welt zu verlassen, wie viele noch glauben, es bedeutet einfach, zu lernen, in der Welt zu sein, aber nicht davon, denn egal, wohin man geht, um von etwas wegzukommen, man bringt immer seinen Bewusstseinszustand mit, der sich wiederum als die gleichen Themen ausdrücken wird, die man hinter sich lassen wollte.

Es ist wichtig, dass ihr erkennt, dass wir nicht sagen, dass das Verlassen einer gewalttätigen oder gefährlichen Situation keine Weisheit ist, sondern dass euer Bewusstseinszustand das ist, was eure äußeren Erfahrungen formt und sorgfältig untersucht werden muss, wenn ihr wollt, dass sich die Dinge ändern.

Vertraut darauf, dass ihr genau dort seid, wo ihr sein solltet, auch wenn ihr versucht seid zu glauben, dass ihr es nicht seid. Vergleicht euch niemals mit anderen, die sich schneller zu entwickeln scheinen. Jeder von euch arbeitet und bewegt sich über Hunderte von verschiedenen Erfahrungen hinaus.

Lasst uns ein für alle Mal weiter nach Gott streben und suchen. Ihr habt ihn gefunden und Er ist IHR.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/arkturia16/1218gruppe.html#30

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Erwachens-Satsang mit Buddha

„Erwachen im Hier und Jetzt“

Buddha – die große Seele Maitreya – führt uns in diesem 30 tägigen Satsang sehr liebevoll – sanft – harmonisch und behutsam hin zu allumfassendem Erwachen und erweckt unsere Erinnerungen an unser Jetzt-Sein.

Buddha ist mit seiner liebevollen Klarheit – Wachheit und Achtsamkeit vollkommen im Satsang präsent und regt genau diese Qualitäten wunderbarst auf allen Ebenen in uns zum Fließen an…

Mehr Infos und Anmeldung hier…

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Neue Erde, Spiritualität & Erwachen, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

160 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 30.Dezember 2018

  1. muniji schreibt:

    Wow… ein Thread mit über 130 Kommentaren. Hm, wohin führt uns das… eigentlich?

    Ich möchte zu Allem auf diesem Blog hier gerne einmal etwas ganz Grundsätzliches sagen.

    Zu all den ‚Themen, Botschaften, Enthüllungs-Informationen. Ernährungstipps‘ etc. … und den von uns dazu ge-äußerten Ansichten und Meinungen.

    Oft denke ich mir… hier geht es ja eigentlich um den sog. ‚Erstkontakt’… darum, wie wir letztlich von isoliert auf der Erde lebenden ‚Menschen’… zu einem Bewusstsein finden… dass es uns ermöglicht, auf Augenhöhe mit höher-entwickelteren Zivilisationen und deren ‚Bewohnern‘ zusammenzutreffen.

    Auf dem ‚Weg‘ dorthin… ist da nicht eines offensichtlich? Nämlich… dass wir von ihnen sozusagen einfach ‚lernen‘ könnten… zu sein und uns zum Ausdruck zu bringen… wie s i e?

    Alles Erleben beruht auf der Eigen-Resonanz m i t dem Erlebten… der gleichen ‚Schwingungsart‘ oder auch ‚Frequenz’… oder noch einfacher gesagt: dem ‚Sein‘.

    Solange es uns also nicht gelingt… ja, wir nicht einmal gewillt sind… so zu werden und zu sein wie jene… mit denen wir in Kontakt sein möchten… wird daraus eher ’nichts werden‘.

    Es sei denn, wir wollen das überhaupt nicht … und lieber ’so weitermachen‘ wie bisher.

    Von mir selbst kann ich nur sagen:

    Was mich bzw. mein Selbst-Bewusstein tatsächlich(!) nachhaltig er-weiterte und somit auch veränderte… waren immer nur solche ‚Kontakte‘.

    Und diese sind inzwischen sehr viel einfacher und leichter möglich… als zu Zeiten meiner ‚Anfänge‘ vor mittlerweile über 37 Jahren… das kann ich euch vergewissern.

    Eigentlich ist es genauso, wie wenn man im ’normalen Leben‘ auf ganz ‚besondere Menschen‘ trifft… deren Begegnung mit ihnen uns für immer verändert zurücklässt.

    Nur ein dimensionaler Wechsel… insbesondere ein Wechsel von ‚trennendem‘ 3D/4D-Bewusstsein zu darüber Hinausgehendem nicht-‚trennenden‘ Bewusstsein… ist natürlich eine ganz andere ‚Hausnummer‘.

    Was das eigene ‚So-Sein und Erleben‘ betrifft

    Warum sich also nicht am besten gleich von jenen höher-dimensionaleren WESEN ‚berühren‘ lassen… und wieder bewusst mit ihnen in Kontakt treten?

    Und von ihnen ‚lernen’… durch pures Erleben… wieder zu werden, wie sie?!!

    Jaja… ich weiß… WIR SIND natürlich längst die, die wir ‚werden‘ wollen… aber gilt das auch für unser ‚äusseres, erlebendes Ich‘?

    Ich meine.. wer den ‚Himmel auf Erden‘ möchte… (?) 😉

    Naja… schau’n wir mal. 😀

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • gabrielealt schreibt:

      siehst du muniji, genau das ist es, diese „suchende selbsterlebende ich bin energie ist nur auf schöne erlebnisse aus“ kontakten mit höher entwickelten-mit aufgestiegenen….und davor noch zum schutz gesetzt zwecks lernen, es sind wunderschöne erlebnisse(hatte auch ich), doch mit befreiung-erwachen-erleuchtung hat es überhaupt nichts zu tun, es sind einfach erfahrungen nicht mehr oder weniger

      • muniji schreibt:

        Gabi… erstens, warum wohl habe ich ‚lernen‘ in Anführungszeichen gesetzt?? Ich mache das bestimmt nicht… ‚aus Lust und Laune, mal hier… mal da‘.

        Und zweitens geht es keineswegs um die ‚Suche nach schönen Erlebnissen’… auch Erfahrungen im begrenzenden 3D/4D-Bewusstsein haben absolut ihre ‚Schönheiten’… die anderweitig tatsächlich… gar nicht(!) erlebbar wären.

        Aber da du offenbar beschlossen hast, sowieso absolut jedes Erleben zu leugnen, ist das für ‚dich‘ natürlich auch… und sowieso…. nicht relevant, richtig?

        Auch wenn ich an dieser Stelle doch noch anfügen möchte… dass diese(s) ‚befreiung-erwachen-erleuchtung‘, wie du es nennst… ohne irgendein ‚Erleben‘ davon… auch nur reines bla.bla ist… und das meine ich gewiss nicht als ‚Wertung‘.

        Was soll ich sagen…? D u ’siehst‘, was D u ’siehst‘. Genau wie ich…

        ‚Bedeutung‘ hin oder oder her. 😉

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        WOW.… spannend ,Gabi…. das du da auch Erfahrungen hattest….

        Ich denke….. die Erlebnisse selbst …. sind auch nicht das Ziel…. es ist EIN WEG …..

        neben anderen….. mit seiner ureigenen Multidimensionalität inkontakt zu kommen….

        mit seiner eigenen höherschwingenden Realität…..und natürlich dann auch der der anderen…..
        da wo halt RESONANZ ist ……

        und daheraus….

        geschieht neue Schöpfung….. neue Wahrnehmung….. WIRKLICH neues MITEINANDER

        …. nur initiiert durch Gipfelerlebnisse…. nicht zum Konsumziel „Gipfelerlebnis“

      • gabrielealt schreibt:

        ja naturlich dakma, atemberaubende erlebnisse, absolut herzliche behutsame wesen die mir halfen aus dem körper zu kommen, mich an orte brachten die ich nur durchs malen wiedergeben konnte da die farben nicht beschreibbar sind,ein gefühl der liebe so gross das ich wahrhaftig mit dem gesicht voran im waldboden lag in umarmte sonst währ ich geplatzt vor liebe, mein körper bekam risse und pures weisses licht strömmte aus ihm und und und
        doch es wahren nur wundervolle erlebnisse und haben nichts damit zu tun auf den weg oder sonstiges zu sein
        natürlich dachte ich damals das ist es und wollte immer mehr und mehr, bekam ich auch, aber bringt nichts ausser süchtig danach zu sein

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma,

        Eine ziemlich passende Beschreibung von Dir, würde ich sagen. 🙂

        Mir ging es oben halt vor allem darum, diese ganze ‚Sache mit dem Aufstieg’… vom Kopf allein, ‚weg’… ins mehr Greifbare zu bringen.

        Wenn ein ‚Ausserirdischer‘ erst einmal wirklich(!) in deinem Zimmer steht und dich anschaut…. weißt Du, wovon ich spreche.

        Erst dann eigentlich… um’s genau zu sagen.

        LG – mu ❤

      • Dakma schreibt:

        Oh…. danke muniji und besonders ,GABI…. vielen Dank…. das klingt echt wundervoll
        …. und STÄRKT mich sehr …. weiterzugehen….

        WOW…. DANKE ❤ ❤ ❤ …. 😀 😀 😀 ….

        jetzt geht es wieder ins OUTDOOR-Training….
        gestärkt durch eure Kommentare …..

        mu und ga … 😀 ❤ 😀 ❤

      • aha Gabi und darum willst du alles zerstören, bei den Anderen und so, alles klar.

        ich hab ja hier schon geschrieben, das ich gar nicht begeistert bin wenn sich Außerirdische zeigen oder aus dem Nichts Bewusstseinszustände über einen Menschen hereinbrechen, die Menschen sind schlichtweg überfordert, bleiben in dieser Blasen hängen oder werden größenwahnsinnig oder fühlen sich auf einmal als großer Wissender oder Heiler usw usw…….hier fehlt einfach ein Meister, der diese Menschen einen Klaps auf dem Hinterkopf gibt und sie wieder am Boden der Tatsachen befördert, in Länder mit spiritueller Tradition hat man diese Phase schon längst hinter sich, man hat daraus gelernt und dieses Meister-Schüler Ding entwickelt um solche Erlebnisse in die richtige Bahn zu bringen und den dazugehörigen Menschen auch.

      • gabrielealt schreibt:

        sag mal tula raffst du überhaupt noch was in deiner ignoranten sichtweise, such dir deinesgleichen, geh zu deinen meistern und plappere deren nach
        und zu deiner info ich will überhaupt nichts zerstören, denn es kann überhaupt nichts zerstört werden
        du besserwisser schon wieder vergessen was; NUR GOTT IST
        auch von dir genervt sein IST GOTT

      • muniji schreibt:

        Die ‚Zeit der Gurus‘ ist längst vorüber… ‚tula‘, 😉

        mu 🙂

      • ……..und zu deiner info ich will überhaupt nichts zerstören, denn es kann überhaupt nichts zerstört werden…………..

        ist das jetzt ein ernsthaftes Argument??? Ne oder? 😉

        alles gut Gabi, wenn du den Körper verlässt, sprich wenn er stirbt, wird dir das sowieso alles wie von selbst klar.

      • natürlich sagst du das muniji, du bist ja auch so ein Betroffener wie die Gabi bzw. einer von meinem Kommentar.

        P.S. von dem Abgesehen das du diese Weisheit von den Channelings hast, gibt es gar keine Zeit der Gurus oder eben keiner Gurus, wenn es einen Schüler gibt der was lernen will, so wird es auch immer einen Meister geben, wenn niemand mehr was zu lernen hat so braucht es auch keinen Lehrer mehr, dann braucht es überhaupt nix mehr.

      • Dakma schreibt:

        auch ,wenn ich dich gut verstehe…..mit dem „immer mehr haben wollen“ und das der Weg dort für dich nicht weiterging….

        deine Beschreibung sollte nicht so schnell…. HIER…. untergehen:

        es sind wundervoll erhebende beglückende Worte ,Gabi…. :

        Zitat:
        „atemberaubende erlebnisse, absolut herzliche behutsame wesen die mir halfen aus dem körper zu kommen, mich an orte brachten die ich nur durchs malen wiedergeben konnte da die farben nicht beschreibbar sind,ein gefühl der liebe so gross das ich wahrhaftig mit dem gesicht voran im waldboden lag in umarmte sonst währ ich geplatzt vor liebe, mein körper bekam risse und pures weisses licht strömmte aus ihm. „

      • sophie1951 schreibt:

        @ tula
        Zit.: ….wenn niemand mehr was zu lernen hat so braucht es auch keinen Lehrer mehr, dann braucht es überhaupt nix mehr.
        Tula, das gibt es nicht, dass nichts mehr zu lernen ist, weil die Seele lernen will und zwar bis sie den Körper wieder verläßt.
        Meine Großmutter hat das nach ihrer „Heimkehr“ an meine Mutter durchgegeben. Die Seele will Erfahrungen sammeln, deswegen sind wir hier.

      • Mary Pieper schreibt:

        Unfähig sein Licht auf der Erde strahlen zu lassen, das Menschsein in unverschämter Weise mit Füßen getreten zu haben, verführt durch Lichtillusionen und zu glauben, das sei die Realität, ist eine beispiellose Verleugnung des Göttlichen. Pack ein, Gabrielealt

      • Dakma schreibt:

        DUBIST, liebe Gabriele …… wie WIRALLE …. ein wundervolles geliebtes Geschöpf Gottes….. auf deine Suche nach ZUHAUSE…. wie alle hier…..

        ❤ 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        DEINE Führung ist …. wie für uns ALLE…. DEINE innere Stimme…. DEINE innere Führung…..

        niemand im Außen….. niemand hier……wirklich NIEMAND von uns hier…. kennt DEINEN Weg…. DEINE Wahrheit….

        und auch das gilt FÜRUNSALLE …..

      • gabrielealt schreibt:

        mary mary mary, dein säckchen darfst du ganz alleine tragen, ich werde es dir nicht abnehmen

      • gabrielealt schreibt:

        dakma du liebe ❤

      • Mary Pieper schreibt:

        Du lieber Himmel, wie abgedichtet muss man sein, um nicht zu merken wie sehr eine wie du, sich ihren eigenen Sack rechts und links um die Ohren haut.

      • Dakma schreibt:

        ok…. gabi …. bin erleichtert… gut gemacht…. guts nächtle ! ❤

      • gabrielealt schreibt:

        gute nacht schlaft und träumt schön ❤

  2. Mary Pieper schreibt:

    Geht es noch offensichtlicher?
    Da gibt es eine Userin, die alles was auch nur ansatzweise nach Leben aussieht, kaputt schlägt. Wie lange noch werden andere User dieses Bloggs ihr noch hinterher laufen, um sie eines Besseren belehren zu wollen? Oder gar noch schlimmer: Ihr in ihrer Bedeutungslosigkeit auch noch nacheifern?

    • yamahela/Armin schreibt:

      Sie schreibt ja auch: „Freischaltung erlaubt“.; der Schalter muss irgendwie aktiviert werden – in Lobpreisung an Gott, seinen Verfassern und Umschaltern gleichermassen gerichtet. Der Schalter ist umgelegt dann, wenn die Umschaltung erfolgt wurde..erst dann kann man sich „Prinzipal der Wahrheit“ nennen.

      Alle Wege sind offen-nach Rom und anderswo hin. Der Weg ist der Umsetzungspfadt an die Liebe.; huldigt ihm – und ihr seid frei.!

      • Dakma schreibt:

        grins…. hier „scheint“ eine „kleine Unklarheit“ sich zum Ausdruck gebracht zu haben 😉 ..

        ….. macht aber garnix….. 😀 ….

        Wir „SPIELEN“ ja nur….

    • gabrielealt schreibt:

      ja mary das süppchen schmeckt nicht, einer raupe würde es auch nicht passen wenn sie hören würde das sie verschwindet bevor der schmetterling schlüpft
      aber obs schmeckt oder nicht ist bedeutungslos

      • muniji schreibt:

        Die ‚Raupe‘ und der ‚Schmetterling‘ sind Ein- und Dasselbe. Da ‚verschwindet‘ überhaupt nichts… nur die Ausdrucks-Form ändert sich… und das Erleben davon.

      • gabrielealt schreibt:

        ach muniji das ist als metapher gedacht und zur info die raupe löst sich im kokon zu einer flüssigkeit auf, also nix mehr raupe
        aber keine raupe, kein schmetterling, kein auflösen “ GOTT „

      • sophie1951 schreibt:

        Liebe Gabi, da hast du aber noch nie einen Schmetterling aus dem Kokon schlüpfen sehen, das ist was Wunderbares. Allerdings verpuppt sich natürlich jede Raupe und daraus schlüpft der Schmetterling. Aber von der Raupe über die Puppe bis zum Schmetterling ist es ein und die Selbe Energie. So wie Muniji sagt, nur die Ausdrucksform ändert sich!

        Alles Liebe
        Sophie

      • Dakma schreibt:

        ich habs nicht gefunden… aber…vielleicht….. gibt es ja- biologisch betrachtet- tatsächlich so etwas wie ein „flüssiges Zwischenstadium“…. als Zwischenausdruck der Energie….
        bei der Transformation…. vielleicht „weiß das ja jemand genauer (biologisch)“:

      • gabrielealt schreibt:

        liebe sophie natürlich es gibt nur eines, es gibt keinen schmetterling keine raupe nur „GOTT“ wenn mans so nennen will
        doch der schmetterling passt gut als metapher, da die raupe sich als raupe vollkommen verflüssigt im kokon, bevor der schmetterling zum vorschein kommt

      • gabrielealt schreibt:

      • Dakma schreibt:

        YEAHHH …. ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ …

        ich wusste ,dass DU DICH damit auskennst ,liebe gaby….

        schade eigentlich ,daß Du nur Illusion sein willst 😉 —–

        ABER: VERÄNDERUNG IST JA MÖGLICH ! 😀 ❤

        Happy Weekend DIR 😀 ❤ !

      • gabrielealt schreibt:

        das wünsche ich dir auch ❤

      • Dakma schreibt:

        bix….. die Verflüssigung im Kokon (im Video von Gabriele) …. erinnerte mich an das
        PLASMATISCHE LICHT….. 😀 …

        etwas zerfällt / löst sich auf….. bis in den Urgrund allen SEINS HINEIN…. um neu geschöpft zu werden….. GANZ NEU….

      • BixRon schreibt:

        Ja, liebe Dakma 😀
        Ich sehe auch die Ähnlichkeit mit der Transformation die Ich gerade erlebe ❤
        Ich lobe meinen Körper manchmal dafür, dass er alles so gut mitmacht ❤

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • sophie1951 schreibt:

        Ok liebe Gabi, DAS ist für mich selbst neu.
        Danke dass ich was neues lernen durfte 👍💖

      • muniji schreibt:

        Eine hoch interessante Beschreibung der Metamorphose einer Raupe in einen Schmetterling in allen Einzelschritten… übertragen auch auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse durch Bewusstseinveränderungen:

        https://www.elskemargraf.de/veraenderungsprozesse-von-der-raupe-zum-schmetterling

        Gut geschrieben und leicht nachzuvollziehen… empfehlenswert 😀

        LG – mu 🙂

      • Dakma schreibt:

        😀 ❤ .…

      • Dakma schreibt:

        ach das…. 😀 ❤ …. war für Sophie….

      • Dakma schreibt:

        aus deinem verlinkten Text , lieber mu :
        „Was also ist der Kern der Metapher von den Imago-Zellen? Dass die imaginativen Menschen die Zukunft in der Gegenwart erschaffen können! Dass wir nicht auf die Zukunft warten müssen, sondern jetzt und hier erschaffen können. Wenn die Menschen das begreifen – dass sie die Zukunft in sich haben und dann kreativ in die Welt bringen können – dann wird ihnen deutlich, dass sie die Wirklichkeit verändern können. Denn eines Tages wird diese Wirklichkeit dann die neue Realität.“

        😀 ❤ …. hatt so ohnehin auch schon gepaßt….

        auch schön beschrieben:

      • Dakma schreibt:

        „Gesellschaftliche Transformation wird erst dann wirklich möglich, wenn diese ganz verschiedenen Identitäten es lernen, mit- und untereinander eine Synergie zu schaffen. Denn diese Synergien sind so etwas wie der Umriss einer zukünftigen Gesellschaft, die sich verwirklichen will. Das steht uns bevor. Wir müssen also – wie die Imagozellen im Wurm –Wege finden, um untereinander Brücken zu bauen, damit das Neue sich ausbreitet. Und die Welt ist voll von kreativen Menschen und Initiativen, welche die Zukunft neu denken. Aber damit das klappt, müssen wir – glaube ich – den Prozess der Transformation wirklich begreifen. Und daran mangelt es der Zivilgesellschaft oft noch. Viele der kreativen Menschen und Individuen haben nicht das kreative Netzwerk im Vordergrund, sondern die Durchsetzung ihrer isolierten Lösungen, Vorstellungen und Ziele.“

      • Dakma schreibt:

        „Wege finden, um untereinander Brücken zu bauen,“

      • Dakma schreibt:

        ….. so wie wir das gerade MITEINANDER hier ent-wickelt haben….. 😀 ❤

      • gabrielealt schreibt:

        freut mich liebe sophie ❤ und ja "GOTT" ist ein einziges wunder

    • yamahela/Armin schreibt:

      Der Weg ist verschieden – doch die Wahrheit dieselbe. Kosmische Eleganz möchte sich ausdrücken..;

    • Natürlich hast du da recht Mary, die ´sind wie kleine Kinder , für ein süßes Zuckerl steigen sie in jedes Auto ein. 😉

      P,-s, Gabi ergießt sich nur in Bedeutungslosigkeit wenns ihr in den Kram passt. 😉

      • gabrielealt schreibt:

        ob sich gabi in bedeutungslosigkeit ergiesst oder nicht ist bedeutungslos, aber das versteht der hamster für den das hamsterrad eine aufstiegsleiter zu sein scheint nicht, tula es ist völlig egal was du zu glauben scheinst, verstehe erst mal das, dann kannst du dein rädchen etwas schneller drehn und mit ein bisschen gnade wird dir dabei vielleicht so schwindlig das du nicht mehr rein möchtest, aber auch das ist nur ein weiteres träumchen

      • ja träum weiter. 😉

      • Mary Pieper schreibt:

        für Tula
        Antagonisten finden ihre Bedeutung in der sich stets wiederholenden Aussage ihrer eigenen Bedeutungslosigkeit. Es ist nicht nur banal, sondern ebenso entsetzlich sich in einem sinnlosen, dramatischer noch, sich in einem lieblosen Universum zu wähnen. ( wähnen entstammt der Wortfamilie „Wahn“)

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ja., so eine Waschmaschinenschleuder wäre auch einmal was Schönes..; man kann es sich geradezu bildlich vorstellen.

      • gabrielealt schreibt:

        bei so einer interpretation fehlen sogar mir die worte

      • Dakma schreibt:

        lach…. liebe Gabi…. GOTT ist halt ALLES…. manchmal (und das ist GARNICHT seine schlechteste Kreation 😉 😀 <3….

        SPRACHLOS …. 😀

      • gabrielealt schreibt:

        hahaha dakma ❤

      • Dakma schreibt:

        😀 ….

  3. Dakma schreibt:

    Ach …. ich schreib mal „hier oben“ weiter :

    Danke bix und mu….. für eure praktischen Impulse…. ins Gewahrsein von Heilsein zu GEHEN…
    ….. daß die Annahme des Jetzt-Zustandes…. ohne Bewertung und Kategorisierung…..:

    – besser und wohler werden darf…. sozusagen „Freischaltung erlaubt“
    – „Klarsehen“…. 😉 …. sozusagen versehentlich…. ohne Brille…. geschehen
    DARF…. „Freischaltung erlaubt“
    …. bzw sogar schon mit der Anordnung „KLARHEIT JETZT“ deutlicher in der
    SELBSTVERORDNUNG 😉 😀 ….. geschehen darf … „Freischaltung erlaubt“

    😀

  4. muktananda13 schreibt:

    Zeit-Raum sind nur ein Gedanke. Alles Form, Individuen, Universen, Dimensionen und Aktionen, Ereignisse und Transformationen sind ein holografisches Gebilde innerhalb eines kosmischen Gedankens, der weder Anfang, noch Ende kennt, welcher jedoch sich entwickelt und sich zyklisch wiederholt. Alles besteht jedoch aus Licht. Aus dem ewigen Licht des Bewusstseins. Alles ist Bewusstsein.
    Natur, so wie man sie kennt, kennt Zeit und auch Raum; Natur ist das Beiprodukt der beiden, präsent in unendlichen Variationen und Transformationen.
    Das, was man als Natur beschreibt, ist letztendlich dreidimensional wahrnehmbares Licht des Bewusstseins, Licht,das immer feiner und feiner koexistiert, in unsichtbar feineren und feinsten Gebilden, bis hin zum reingedanklich-gefühlslichtvollen Manifestation, worin auch Zeit sich auch derart verfeinert und verlangsamt, bis auch sie als solche verfällt.

    Wenn man schläft, nimmt man Zeit nicht mehr als wahr und Raum wird auch schwammig.
    Derjenige, der die Schranken seines Denkens zersprengt und kurz auch den körperlichen Anzug verlässt, erkennt Raumzeit samt Individuen und Ereignisse als Illusion.
    Der Schlafende erkennt den Schlaf nicht. Für den Schlafenden ist Traum reine Realität.
    Intellektuelles Denken ist hilfreich nur insofern das Bewusstsein nur drei Dimensionen als Bezugspunkt wählt. Aber dies ist nur ein sehr, sehr minimaler Bereich der Existenz, die ewiglich stattfindet- manifestiert von urfein, bis ganz grob. Das Denken ist nur ein Pendel zwischen“ links“ und “ rechts“, „gut“ und „böse“, „unten“ und „oben“, „falsch“ und „richtig“- infolge der 5- Sinnesperzeption, aufgrund gelernter Dogmen und Doktrinen aus den Vorigen resultierend, die sich alle insgesamt als Wissenschaft, Religion, Politik, Geschichte, Ethik, Wirtschaft, Philosophie und Gesetzbücher einer ganzen Gesellschaft herauskristallisiert haben, welche, obwohl augenblicklich kollabiert, jedoch stolz nicht aufgibt.
    Es gibt glücklicherweise jedoch Spitzenwissenschaftler, die erkannt haben, dass alles mehr ist, als es den Anschein hat- und andere höhere Gesetzmäßigkeiten festgestellt. Das Unglaubwürdige wurde als normal und das Normale als weit unglaubwürdig betrachtet- weil es alles bisherige Wissen revidiert werden musste. Wer Neuland betritt, muss neue Gesetze achten.
    Denken ist fein, aber es wird zum Clown, sobald es nur glaubt.
    Und Glauben ist nicht Wissen, Wissen ist kein Glaube.
    Denken nährt sich nur mit Zeit und darum verlässt auch nicht den Raum.Darum schläft das Denken im Bett eigener Illusion.

    * * *

    Das Denken lebt in Momenten und ausgerechnet diese werden zu Monumenten.

    Ein Moment der Momentlosigkeit ist mehr Wert als alle wertvolle Momente.
    Die wertvollste Formel der Wissenschaft befindet sich im Wissen jenseits aller Formel

    Das Unmögliche für den Intellekt und das Ego ist es das anzuerkennen, was von ihm nicht erfassbar oder für sich nicht wahr ist.

    Das Unendliche kann man so gut mit dem Endlichen erfassen wie der Ozean mit einem gelöcherten Pappbecher messen.Und der menschliche Intellekt ist noch größtenteils nur ein Pappbecher, und fein gelöchert noch dazu.

    Das witzigste irdische Paradoxon ist, dass der Mensch alles erkennen und erkunden will, außer sich selbst, außer sein eigenes Selbst.
    Doch wenn er sich kennt und erkennt, so kennt und erkennt er das Alles.

    * * *

    DENKEN ALS MUSTERKONSTRUKT DES SICH UNBEWUSSTEN BEWUSSTSEINS- das wäre, meiner Meinung nach, ein herrliches Reflektionsthema im Blog und nicht nur.

    Oder, dazu:
    -WISSENSCHAFT ALS GELEGENTLICHES OPFER EIGENER VORURTEILE;
    -ABSOLUTE REALITÄT UND RELATIVE REALITÄTEN;
    -UNENDLICHKEIT ALS UNBEGREIFLICHKEIT DES BEGRENZTEN DENKENS.
    – SUBJEKTIVE UND OBJEKTIVE REALITÄT; WIRKLICHKEIT ALS ABSOLUTER ZUSTAND ; ZEITRÄUMLICHE KRÜMMUNGEN UND ENERGIE; BEWUSSTSEIN ALS ANFAGSLOSE UND ENDLOSE ENERGIE.
    -REALITÄTEN INNERHALB DER ILLUSION VON ZEIT-RAUM;
    -PARALLELE KONSTANTEN UND PARALLELE REALITÄTEN OHNE JEGLICHE KONSTANTEN;
    – SINNLICHE UND ÜBERSINNLICHE WAHRNEHMUNG ALS PERZEPTION RELATIVER ODER TATSÄCHLICHER WIRKLICHKEIT;
    -GEDANKEN ALS SCHÖPFER ALLER MÖGLICHEN WAHRNEHMBARER REALITÄTEN;
    -GEDANKLICHE SUBSTANZ ALS TRÄGER DER REALITÄTEN;
    – VIELFALT ALS MÖGLICHE MANIFESTATION DER EINHEIT;
    -ENDLICHE POTENTIALE INNERHALB UNENDLICHEN POTENTIALS.

    – DER MENSCHLICHE KÖRPER ALS VEHIKEL DREIDIMENSIONALER REALITÄT;
    – DIMENSIONALE REALITÄTEN ALS ENDLICH-UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN INNERHALB DES UNENDLICHEN ABSOLUTEN POTENTIALS;
    – DER MENSCH ALS VERKÖRPERTES BEWUSSTSEIN- gleichzeitiger Regisseur, Drehbuchautor, Akteur und Zuschauer;
    -LEBEN ALS VERKÖRPERTE UND UNVERKÖRPERTE UNENDLICHE MÖGLICHKEIT; LEBEN ALS MEHRDIMENSIONALE SPIRALFÖRMIGE FREQUENZ UND WELLENLÄNGE DES BEWUSSTSEINS.
    -ZEIT UND RAUM ALS KONSTRUKTFELD DES BEWUSSTSEINS;

    -BEWUSTSEIN ALS ENERGIE UND ENERGIE ALS HYPERRAUM; POTENTIAL, POTENTIALE UND MÖGLICHKEITEN; UNENDLICHE REALITÄTEN ALS VERFORMUNG DER WIRKLICHKEIT;

    -GEDANKEN ALS ENERGETISCHE REALITÄTSPFEILER; MANIFESTATION UND GESCHWINDIGKEIT DER GEDANKEN INNERHALB UNENDLICHEN GEDANKLICHEN FELDES;
    -DREIDIMENSIONALITÄT ALS STARKVERFORMUNG DES BEWUSSTSEINS;

    BEWUSSTSEIN ODER UNBEWUSST SEIN; PARADOXA ALS AUSDRUCK DER WAHRHEIT;
    DER VERSTAND ALS VERMITTLER BEGRENZTER WAHRNEHMUNG; INDIVIDUALISIERTE WAHRNEHMUNG INNERHALB EINER EINZIGEN NICHT-KONSTANTER, HOLOGRAFISCHER REALITÄT;

    -INDIVIDUALISIERTE ODER PERSONALISIERTE WAHRNHEMUNG ALS KONSTANTE MANIFESTATION DES ABSOLUTEN.
    -KONSTRUKTIVITÄT UND DESTRUKTIVITÄT ALS GEGENSEITIGE VEKTOREN -AKTIVITÄTEN DES BEWUSSTSEINS INNERHALB EIGENER REALITÄTEN UND ALS MESSEINHEITEN DER EVOLUTION, STAGNATION ODER INVOLUTION.

    • muktananda13 schreibt:

      BitteMehr dazu auf „BEWUSSTSEINSPHÖNIX-die Seite des erwachenden menschlichen Bewusstseins“ crisgeoblog.wordpress.com

      • Dakma schreibt:

        warum nicht ,muktananda….wenn für diesen Weg dein Herz glüht….. wunderbar…..

        so wie wir alle nun mehr und mehr zu dem individuellen „Feuer der Begeisterung “ finden,

        wie wir für uns selbst zu dem Gott/ der Göttin/der göttlichen Quelle INUNS Zugang finden

        und damit UNSSELBST inallem ERLEUCHTET wiederfinden.

        Wann eröffnest DU deinen blog 😉 ?

      • muktananda13 schreibt:

        Man kann ihn doch liebend gern besuchen.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Hauptsache -das Herz glüht.; dann können wir weitersehen.; oder sind schon gesehen worden.

      • muktananda13 schreibt:

        Das Herz glüht stets, doch der Verstand brennt meist für Bagatellen ab.

      • muktananda13 schreibt:

        Wenn der Verstand auf die Position des Herzens gerichtet wird, so kann er die Fülle des Herzens sehen.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Oder sind schon wahrgenommen worden..

    • yamahela/Armin schreibt:

      Die Spitzenwissenschaftler können den Pfadt öffnen – aber ihn auch verschliessen.; weil sie die Macht(den genormten Einfluss) dazu haben; Stichwort: Betriebsblindheit.;.auch dies ist sehr verbreitet in mancherlei Hinsicht – in rudimentären Zweigen des Wissenschaftsbetriebes.. Wenn Spitzenwissenschaft den Menschen(wirklich) dient,; dann gerne.!

  5. yamahela/Armin schreibt:

    Diese kraftvolle Zeit-von der hier in dem Channeltext die Rede ist, ist auch ablesbar an den zahlreichen Leserbriefen in den Tageszeitungen.; das Für und Wieder, gegen etwas – für etwas.; Grautöne mit eingeschlossen. Und die Naivität(..) mancher Jornalisten muss auf den Prüfstand gestellt werden – so oder so.

    Ein gutes Beispiel ist die aktuelle Debatte um Datenlecks/Hackerangriffe, den leichtfertigen Umgang mit den eigenen Daten – im Internet, und dem Bargeldlosem Zahlungsverkehr.

  6. yamahela/Armin schreibt:

    Ja, der Umgang mit Geld ist eines der wichtigsten – weil fordertsten Themen der neuen Zeit.; wieviel bin ich mir selbst wert – wieviel (für)die Anderen, beziehungsweise:im Umgang mit den Kunden aus dem Geschäftsumfeld..als Beispiel sei genannt.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Zitat aus dem Primärtext.:

      “ Intuition funktioniert still und leise, und wird von niemendem gehört, der sich entscheidet, rund um die Uhr im Netz zu bleiben“.

      in diesem Sinne.;

  7. muniji schreibt:

    Zitat Sam: „Lenke dich und deine Gedanken nicht mehr in die Vergangenheit..“

    Manche glauben immer noch, ihre heutigen ‚Probleme‘ hätten mit früher einmal Erlebtem zu tun bzw. machen einst durchlebte Ereignisse dafür ‚verantwortlich‘.

    ‚Ich bin heute so, weil damals das und das geschehen ist.“, sagen sie.

    Und weisen so irgendwann einmal stattgefundenen, längst vergangenen ‚äusseren Ereignissen‘ eine Macht zu… die diese gar nicht haben.

    Ereignisse sind einfach nur, was sie sind… nämlich genau das.

    Zum Ausdruck gebrachte ‚Energien‘ unterschiedlichster Seins-Qualitäten, im Hier und Jetzt. Wie in einem Theater…nur dass hier… die ‚ganze Welt‘ die Bühne ist.

    So auch die Seins-Qualität eines ‚Leidenden an der Vergangenheit’… ohne dass dafür, bei genauerer Betrachtung… auch eine tatsächliche ‚Not-wendigkeit‘ gegeben wäre.

    Im Gegenteil bewirkt gerade erst das eigene Festhalten an dieser Art von Opfer-Denken… eine vollkommen unnötig empfundene ‚Not’… im Hier und Jetzt.

    Einfach ausgedrückt: „Wenn j e t z t die Sonne scheint… und sie tut es immer… warum sich dann j e t z t gleichzeitig… grämen über einst Gewesenes?“

    Wer die Vergangenheit zur GEGENWART macht… im ‚Guten‘, wie im ‚weniger Guten’… verpasst immer den jetzigen MOMENT… nur ‚alten Wein in neue Schläuche füllend‘.

    Und somit das GESCHENK, welches er genau jetzt für uns bereit hält. ❤

    LEBEN ist immer neu… in jedem Moment. 😀

    Nichts 'bleibt'… wie es 'ist'.

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

  8. yamahela/Armin schreibt:

    Ja.;, ein spirituelles Leben zu führen(Zitat aus der Primärbotschaft) bedeutet nicht, die Erde zu verlassen.. ganz im Gegenteil sogar.: mit offenen Sinnen durch die Welt laufen., und so sei es.

  9. BixRon schreibt:

    ❤ Das fand Ich in der Mediathek von 3sat, an Silvester hatte Ich nur noch den Schluss gesehen.

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=77564

    Herzliche Grüße von
    BIX 😎 & RON 😎

    • Dakma schreibt:

      😀 ❤

    • BixRon schreibt:

      Ich war beim Hören und Anschauen dieses Konzerts gestern so entzückt, dass Ich vergaß zu schreiben von wem es ist:
      Coldplay
      „A Head Full of Dreams“

      http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=77564

      Liebe Dakma, Danke ❤
      für Deinen Link zur Botschaft der Arkturianer:
      https://emmyxblog.wordpress.com/2019/01/01/verschmelzung-mit-deinem-multidimensionalen-selbst-im-jahr-2019-die-arkturaner-durch-sue-lie-31-12-2018/

      „ALLE diese Ausdrücke deines immensen multidimensionalen Selbst sind miteinander verbunden. Tatsächlich werden sie miteinander verschmolzen.

      Wenn zwei Aspekte einer Person und/oder Realität miteinander verbunden sind, werden sie verbunden, aber wenn sie zusammengeführt werden, überschneiden sie sich.

      Innerhalb der Bereiche, derjenigen der Überschneidung, sind die beiden scheinbar getrennten Personen, Orte oder Dinge EINS.“

      DAS ist die Blume des Lebens.

      Herzliche und glückliche Grüße von
      BIX 😎 & RON 😎

      • BixRon schreibt:

        Hier fand Ich ein schönes Channeling (wieder) von Michael über UNS Sterne:
        https://erstkontakt.wordpress.com/2018/07/05/botschaft-von-erzengel-michael-ihr-seid-ein-stern-des-kosmischen-heiligen-feuers-durch-ronna-herman-juli-2018/

        BIXRON
        mit einem Herzen voller Liebe und einem Kopf voller Träume

      • BixRon schreibt:

        Und über unser heiliges mentales Selbst:
        https://erstkontakt.wordpress.com/2018/09/07/botschaft-von-erzengel-michaeleure-verbindung-zu-eurem-heiligen-mentalen-selbst-durch-ronna-herman-september-2018/

        BIXRON
        mit einem Herzen voller Liebe und einem Kopf voller Träume

      • Dakma schreibt:

        Liebe bixie
        danke ,daß du den link zu den Arkturianer noch einmal gepostet hast…. ich fühlte gleich, ich soll darf „ihn“ noch einmal lesen und tiefer aufnehmen….. „er“ PASST gerad WIRKLICH GROSSARTIG zur Vertiefung du Erweiterung meines Verstehens… 😀 ❤

      • Dakma schreibt:

        hier noch einmal ein Zitat da heraus:
        Zitat:
        „Dein mehrdimensionaler Verstand lebt im Einheitsbewusstsein mit all den unzähligen Ausdrucksformen deines Selbst, aber auch mit allem Leben. Wenn du daran denkst, auf deinen multidimensionalen Verstand zuzugreifen, kannst du Antworten auf alles bekommen, was du jemals in einer Realität und einer Version deines multidimensionalen Selbst erlebt hast.
        Deine Herausforderung ist es, die dreidimensionalen Gedanken und Emotionen freizusetzen, die dich an dein dreidimensionales Denken binden. Du fragst vielleicht: „Lasse ich zuerst meine 3D-Gedanken oder meine 3D-Emotionen los? Die Antwort auf diese Frage lautet: „Entweder-oder-Denken verbindet dich mit deinem dreidimensionalen Gehirn.“
        Gedanken und Emotionen interagieren in einem ständigen Tanz der Schöpfung und Manifestation. Wenn du dich daran erinnerst, dass alle deine Gedanken und Emotionen Ausdruck deines Bewusstseinszustandes sind, wird es immer einfacher werden, dein Hören auf die Frequenz deines Selbst zu kalibrieren, mit dem du kommunizierst.“

        so…. bix…. jetzt freu ich mich auf deine beiden anderen links 😉 😀

      • Dakma schreibt:

        Zitat EE Michael …. erster link :
        „Jeder Stern in der Galaxie ist ein Knoten von Schwingungs-Energie-Frequenzen. Jeder Mensch fungiert als lebender Stern, der in der Lage ist, harmonische Frequenzmuster zu empfangen und zu übermitteln, je nach seiner Bewusstseins-Ebene. Diese Frequenzen werden euer Seelenlied genannt. Das Universum besteht aus einem gigantischen Himmlischen Seelen-Lied.“

        😀

      • BixRon schreibt:

        Weiteres Zitat:
        „Euer Bewusstsein wird sich allmählich auf die gesamte Menschheit, die Erde, sowie auf das Sonnensystem, die Galaxie und das Universum ausdehnen.
        Euer primärer Fokus kann nicht mehr nur auf das kleine Selbst alleine sein.
        Euer ultimatives Ziel ist es, ein galaktischer Bürger und schließlich ein universelles Lichtwesen zu werden.“

        BIXRON
        beide mit einem Herzen voller Liebe und einem Kopf voller Träume

      • Dakma schreibt:

        😀 …

        UND aus dem Text vom 7.9. EE Michael :

        „Euer Seelenfortschritt wird von den Frequenzen eures Seelenliedes und nicht von euren täglichen Handlungen überwacht.
        Euer Seelenlied besteht aus Schwingungsmustern der vierten und höheren Dimension der bedingungslosen Liebe, Weisheit, Balance und Harmonie. Als ein Selbst-Meister werden eure energetische Signatur und euer Seelenlied zu einem himmlischen Mandala aus Klang und Farbe verschmelzen, durch das ihr in den höheren Reichen identifiziert werdet. Ihr werdet durch den Glanz eures inneren Lichts erkannt. Je mehr Lichtessenz ihr in euer physisches Gefäß integriert, desto brillanter wird eure Aura leuchten.“

        😀 ….

    • BixRon schreibt:

      Toya hatte einmal in den Keysha–Channelings das EINSsein so beschrieben:
      Zitat:
      „Wir sind eins deswegen, weil es einen Ort gibt oder ein Verständnis gibt, eine Ebene, eine Schwingung, wie immer ihr es ausdrücken wollt, an dem wir völlig einig sind. An dem es keine Zweifel zwischen uns gibt, keine Missverständnisse.

      Etwas, das ihr sowohl denken als auch fühlen könnt zum genau gleichen Zeitpunkt. Ihr würdet diesen Ort wahrscheinlich als Harmonie wahrnehmen, als das Gefühl von ‚jetzt bin ich genau hier richtig‘.
      Und wenn ihr dieses Gefühl wahrnehmt, dann verschmelzen die Unterschiede zwischen uns. Körperlich ist das nicht der Fall. Aber die geistige Ebene, auf der ihr euch dann befindet, befindet sich dann auf gleicher Augenhöhe.

      Und wenn sich diese Schwingungen so sehr angepasst haben, dass die eine sich von den anderen nicht mehr unterscheiden lässt, dann wird aus dem Wassertropfen ein Meer. Oder eine Wolke. Und diese ist dann in sich eins.“ Zitatende

      BIXRON
      beide mit einem Herzen voller Liebe https://www.gif-paradies.de/gifs/liebe/gemischte_herzen/gemischte_herzen_0214.gif und einem Kopf voller Träume https://www.gif-paradies.de/gifs/natur/sonne/sonne_0024.gif

      • muniji schreibt:

        Liiiebe Bix! 🙂

        Zit.: „Wir sind eins deswegen, weil es einen Ort gibt oder ein Verständnis gibt, eine Ebene, eine Schwingung, wie immer ihr es ausdrücken wollt, an dem wir völlig einig sind. An dem es keine Zweifel zwischen uns gibt, keine Missverständnisse.“

        Ooh ja… (..)… genau das IST ES! Ich kann kaum ausdrücken, was ich bei diesen Worten empfinde, denn ich fühlte und wusste das schon immer in meinem Leben.

        Von frühester Kindheit an… und es ‚verließ‘ mich nie.

        Immer(!) stand es mir vor Augen und war mir immer klar bewusst… während sich gleichzeitig um mich herum… das genaue Gegenteil davon ‚abspielte’… ohne es, wie es schien… irgendwie verändernd beeinflussen zu können.

        Mit dieser inneren Klarheit aufzuwachsen… in einer ‚Welt‘, welcher der innere Sinn dafür vollkommen zu fehlen schien… machte mein Herz oft nur ’schwer‘.

        Weil der Kontrast zu dem, was ich innerlich immer FÜHLTE… so immens groß war.

        Dieses ‚Sehen‘ brachte mich früh dazu… unter allen Umständen herauszufinden… was ‚hier nicht stimmte’… und das dann ‚in die Welt‘ zu bringen.

        Sodass wieder EIN-IGKEIT eintreten würde… für ALLE.

        Dafür schlug immer mein ganzes Herz. ❤

        Nur dafür…

        GLG – mu 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        Oh ja, Muniji,
        Ich denke das ist der Unterschied zwischen dem Gottbewusstsein und dem in 3–D gelebten gesellschaftlichen Bewusstein.

        Das Gottbewusstsein sieht die Einheit, das Gemeinsame und das gesellschaftliche Bewusstsein sieht die Unterschiede.
        Ein weiterer Unterschied ist:
        Das Gottbewusstsein ist stets WOHLWOLLEND, das gesellschaftliche Bewusstsein ist es nicht.

        Nach meinem Nickerchen schaute Ich gestern „Death in Paradise“ und wusste, was der Unterschied zwischen den Menschen in der Karibik/Südamerika und Europa/Asien ist.
        Die Menschen in der Karibik und Südamerika haben noch ihren natürlichen Rhythmus.
        Die Menschen in Europa und Asien wurden getaktet, auf die Uhrzeit gedrillt.

        Und jetzt weiß Ich auch warum Toya uns riet unsere Körper (auch sitzend) leicht hin und her zu wiegen, seitlich, vorwärts–rückwärts, im Kreis, wie auch immer. Es löst uns aus der Taktung und bringt uns wieder in unseren Rhythmus ❤

        Herzliche Grüße von BIXRON
        mit einem Herzen voller Liebe ❤ und einem Kopf voller Träume ☼

      • muniji schreibt:

        BixRon ❤ ❤ ❤

      • BixRon schreibt:

        Oooooh Danke ❤ Muniji,

        Ich liebe Yancos Channelings,
        einige davon hatte Ich mir als Audiodatei bestellt,
        ALLE davon habe Ich schriftlich auf meinem PC
        und Ich lese immer wieder in ihnen.

        Danke ❤ für das Video

        BixRon ❤ ☼

      • Dakma schreibt:

        Hallo bix , hallo mu

        gerade folgte ich einem Vortrag mit Gregg Braden und er leitete eine Übung an:
        Mit den Fingern sanft eine Stelle über dem Herzen berühren….. mit der Aufmerksamkeit
        dort hingehen………. Atmung etwas beruhigen/vertiefen (5Sek,ein,5Sek.aus) und

        ZUFÜHLEN…..

        sowie

        DANKBARKEIT
        WERTSCHÄTZUNG
        FÜRSORGE
        MITGEFÜHL

        ….. und es führte mich zu dem ,was ihr hier beschreibt….. dort ist EINS-SEIN…..
        ……. IMKÖRPER
        ……..WAHRNEHMBAR

        😀 ❤

        und…. da eure Kommentare sooooo passen…. zu dem gerade Gefühlten….. ist die Verbindung FÜHLBAR…..

        weit hinweg über Themen ,was online geht und was nicht….

        sich weit darüber hinweg bewegend…..

        alle "Gedanken dazu"….. unwichtig….

        EINSSEIN….. erlebend…. JETZT!

      • BixRon schreibt:

        Liebe Dakma,
        Ich vergaß bei meinem Posting noch einen wichtigen Zusatz:

        Das Gottbewusstsein sieht die Einheit, das Gemeinsame – das gesellschaftliche Bewusstsein sieht die Unterschiede
        -> und wertet sie.

        Natürlich sieht auch das Gottbewusstsein Unterschiede, wie sollte es sonst Rot und Blau unterscheiden, aber es WERTET nicht.

        Das Gottbewusstsein freut sich über seine Erlebnisse –
        das gesellschaftliche Bewusstsein denkt in Dualität:
        ‚Das mag ich – das mag ich nicht’.

        Wegen dieses doppelten Denkens kommt es zu dualen Manifestationen.
        Es wird beides manifestiert, das was derjenige mag UND das was derjenige nicht mag,
        denn er gab beidem Aufmerksamkeit=Energie.

        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • Dakma schreibt:

        …. ich las jetzt nochmal meine Worte…. liebe bix…. aber es paßt auch noch nach deiner Ergänzung….. Dankbarkeit, Wertschätzung,Mitgefühl,Fürsorge…. über /mit dem Herzen empfunden…..

        geht über jede Wertung hinaus…

        Es ist mit dem ,was ist….

        und HEBT einen hinaus in eine WEITE…

        Gerade hab ich mir das Channeling von Keysha angehört…. und es paßt vortrefflich…
        …. auch diese Worte..

        „Heben mich ….über mich…. und alles…. HINAUS….

        auch , wenn es herausfordernd ist…. „Wenn ihr Gott seid….. seid ihr nicht Schöpfer…“
        Das ist heftig…. von den Worten….
        aber/und….
        DAHINTER schwingt das damit Gemeinte….

        SEHR ERSTAUNLICH…..

      • BixRon schreibt:

        Liebe Dakma,
        für mich ist was Du schreibst:
        „Dankbarkeit, Wertschätzung, Mitgefühl, Fürsorge…. über /mit dem Herzen empfunden….. geht über jede Wertung hinaus…“
        das Gottbewusstsein, es ist WOHLWOLLEND.

        Ich wollte mit meinem Posting und dem Nachtrag darauf hinweisen, dass das gesellschaftliche Bewusstsein nichtwohlwollend ist, es ist wertend – und das habe Ich aufgegeben – gerne und mit Freude aufgegeben.

        Toyas Aussage: „Wenn ihr Gott seid….. seid ihr nicht Schöpfer…“ bezieht sich meiner Sichtweise nach auf den Zustand der Undefiniertheit, die erst das volle Potenzial ist ❤

        Ich habe gerade etwas so Schönes erlebt. Bei meinem Nickerchen sah Ich plötzlich mein Mailkonto, da war eine Mail angekommen.
        In der Spalte ‚Absender’ stand da: „Von Seth“ und als Ich die Mail öffnete war da ein kleines Bild einer goldfarbenen Sonne ☼
        Seth hatte mir eine E–Mail geschickt, Ich Bin entzückt 😀 Danke ❤

        Herzliche Grüße von
        BIXRON Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • Dakma schreibt:

        Ja…. das paßt…. so hab ich es auch verstanden…. der Zustand der Undefiniertheit ist der formloseste…. „Quelle“ paßt da für mich am ehesten vielleicht noch..

        Diese „Übung“….. mit der Handberührung über dem Herzen…. dem tiefen Atem,der wie von selbst dann kommt….. und die „WOHLWOLLENDEN“ ❤ Worte ….

        diese Übung…. scheint MIR …. ein EINFACHER…. in jedem JETZT…. guter Wegbegleiter
        ….. "zu kontakten 😉 😀 ❤ " ….. wo und wie auch immer "der Menschteil grad rummenschelt 😉 ….. überall…. "Quellkontakten" 😀 ❤

      • BixRon schreibt:

        Das mit der Handberührung im Herzbereich mache Ich so ähnlich.
        Wenn mein Herz manchmal etwas stärker pulsiert lege Ich kurz meine Hand darauf und schon beruhigt es sich wieder ❤

        Es ist so schön mit dem ALL–EINEN zu SPIELEN.
        Vorhin spielte Ich dass das ALL–EINE meinen Körper umarmt.
        Ich spiele auch immer dass das ALL–EINE mit mir gemeinsam die leckeren Speisen und Getränke genießt.
        Das macht mir so viel Spaß ❤
        Bei meinem Nickerchen spielte Ich ‚Kopf-Solitär’ gemeinsam mit dem ALL–EINEN 😀

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • Dakma schreibt:

        nehm deine Impulse gern mal mit in mein Nickerchen…. , bix …. guts nächtle…

      • muniji schreibt:

        Liebe Bixie 🙂

        „Natürlich sieht auch das Gottbewusstsein Unterschiede, wie sollte es sonst Rot und Blau unterscheiden, aber es WERTET nicht.

        Das Gottbewusstsein freut sich über seine Erlebnisse – das gesellschaftliche Bewusstsein denkt in Dualität: ‚Das mag ich – das mag ich nicht’.

        Wegen dieses doppelten Denkens kommt es zu dualen Manifestationen. Es wird beides manifestiert, das was derjenige mag UND das was derjenige nicht mag, denn er gab beidem Aufmerksamkeit=Energie.“

        Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können… und ich möchte Deine Worte hier gerne als ‚Aufhänger‘ nutzen für etwas, dass ich Dakma gerne ‚zeigen‘ wollte.

        Zu ‚Thema Heilung‘ nämlich.

        Dual geprägtes Selbst-Bewusstsein ‚kennt‘ so etwas wie ‚Gesundheit und Krankheit’… obwohl ‚beide‘ ja eigentlich nur die äusserliche Manifestation momentaner, innerer ‚Seins‘-Zustände… darstellen.

        Dessen also, was ein WESEN gerade über sich selbst… innerlich für ‚wahr‘ hält.

        Doch dem dualen Selbst’verständnis‘ ist dies nicht klar… und sinnt so auf ‚Wege’… alle scheinbar ‚vorhandenen Krankheiten‘ wieder ‚aus der Welt zu schaffen‘.

        Der ‚Haken‘ daran ist nur:

        Solange ‚Krankheit‘ bzw. ‚Kranksein‘ als r e a l vorhanden betrachtet wird… welches nur durch eine ‚Heilung davon’… wieder zum Verschwinden gebracht werden kann… wird ihr erlebter AUSDRUCK… bleiben.

        Und sich im wenn’s sein muß, andere ‚Kanäle‘ suchen… sich zu ‚zeigen‘.

        Bewusstsein schafft Erfahrung… weil Bewusstein, egal welcher A r t… immer unweigerlich auch zu dementsprechenden Erfahrungen wird(!)… und duales Bewusstsein weiß von ‚Heilung‘ immer nur in Verbindung mit ‚real‘ vorhandenem ‚Kranksein‘.

        Sonst wäre ’sie‘ ja auch vollkommen unnötig, nicht wahr?

        In gewisser Weise ließe sich also sagen, dass jene die an ihr ‚Kranksein‘ glauben… fortdauernd erst genau den ‚Müll‘ erschaffen… den sie eigentlich gar nicht erleben möchten…um daraufhin wiederum nach ‚Wegen‘ suchen… diesen wieder ‚loswerden‘.

        Entbehrt nicht ganz einer gewissen Komik… wenn man’s genau betrachtet. 😀

        Was aber ist nun ‚Heilung‘ wirklich? Wir haben im Deutschen diesen Ausdruck: ‚heil und ganz‘. Im Englischen wird’s noch erkennbarer: ‚Whole and Holy.‘

        ‚Heil‘-Sein ist Ganz-Sein… was bedeutet, sich im Inneren als das EINE zu wissen… das sich in jedem ‚Moment‘ gerade unverlangt… ’so oder so‘ zum Ausdruck bringt.

        ALS EIN GANZES.

        Sich innerlich ein ‚Bildnis‘ von sich selbst macht… und es dann ‚erfährt‘. Vorübergehend, wie ‚Verkleidungen’… die man ‚anlegt‘. (5D lässt grüßen!)

        Natürlich f ü h l e n sich alle Verkleidungen verschieden an, da sie es sind.Trotzdem ist keine davon ‚besser oder richtiger’… als irgend eine andere.

        Im GRUNDE aber, sind sie alle GLEICH-WERTIG… denn jede ’steht für sich‘.

        Duales Bewusstsein hingegen… teilt das GANZE… in zwei ‚Hälften‘.In Erwünschtes und Unerwünschtes… Liebens-‚wertes‘ und Nicht-Liebens’wertes… usw.

        Was natürlich zu immer grösseren, inneren SPANNUNGEN führt… je extremer diese beiden ‚Seiten‘ nicht nur voneinander ferngehalten werden sollen… sondern auch noch versucht wird… die eine ‚Seite‘ dieser GLEICHUNG… ‚auszulöschen‘.

        Duales Bewusstsein kämpft buchstäblich fortlaufend nur gegen sich selbst… denn da IST ja nur EINES… DAS EINE ‚ICH BIN‘.

        Ein ‚Kampf‘ der nie gewonnen werden kann… und es auch gar nicht ‚muss‘.

        ‚Heilung‘ findet statt… sobald all dies wieder gesehen wird.

        In einfachster Klarheit. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        Ja genau, Muniji,
        worauf es mir aber besonders ankommt ist die Erkennnis, dass jemand im dualen Bewusstsein beide Seiten denkt und so beide Seiten manifestiert,
        das Erwünschte und weil er an das denkt was er nicht wünscht AUCH dieses.
        Blöd gelaufen! 😀

        Herzliche Grüße
        Bix 😎

      • Stefan schreibt:

        Schöne Rede muniji, so weit ich mich errinern kann, bist du ein Brillenträger, wie kommt‘s?

      • BixRon schreibt:

        Da war es wieder!
        Ich ertappe mich manchmal dabei, wie Ich aus alter Gewohnheit immer noch dual denke.
        Heute morgen dachte Ich: „Ich fühle mich heute so wohl (wie schon lange ….. ….)“
        (!!!)
        Dabei will Ich doch nur sehr dankbar sagen:
        „Heute fühle Ich mich so richtig wohl“
        ohne irgendwelche Vergleiche zu ziehen mit denen Ich mir wieder Dualität bescherte.

        Herzliche Grüße von
        Bix ❤ & Ron ❤

      • Dakma schreibt:

        Guten morgen liebe bixie

        ….. und ich wollte nun hier….“zum praktischen Teil“ überleiten ;-)….. mit der Frage :
        Wie kommt nun diese …. doch noch vorrangig „mentale Erkenntnis“….. tiefer „wissend“
        in das Zusammenspiel von Körper,Geist und Seele….. ?

        Und „schwupp“….. BIXIE….. hast du schon etwas geantwortet bevor ich fragte (nun ja bevor ich es hier niederschrieb)….

        Nun…. das scheint mir schon im doppelten Sinne…..

        nein ..stopp …. nicht „die richtige Richtung“ (die Richtung war ja nie falsch 😉 )

        eine SEHR GUTE Ausrichtung…. bzw ihre Manifestation im Außen…..beweist die

        erfolgreiche Nachtschicht 😀

        Freue mich jedoch auf viele andere Erfahrungs-und Impulsgeschichten..

        …. wer mag….

        Dakma

      • Dakma schreibt:

        Ich Bin dankbar für die positiven Zeichen im Außen für neue innere Ausrichtung meines Schöpfungspotentials 😀 ..

        so…. und nun geht es ins „offline-Trainingslager“…. auch manchmal als „Realität“ bezeichnet…. 😀

        liebe Grüße an alle… in den Donnerstag….

      • BixRon schreibt:

        Viel Spaß liebe Dakma ❤ ❤ ❤
        Bix 😀

      • muniji schreibt:

        Hallo Bixie,

        Genau davon sprach ich oben auch, Bixie… aufgezeigt am Beispiel ‚Heilung’… denn kann man ‚Heilung wollen’… ohne sich gleichzeitig für ‚un-heil‘ zu halten?

        Und… gäbe es wirklich so etwas wie ein ‚Un-heilsein’… würde das nicht auch bedeuten… dass das EINE ‚un-heil‘ sein können müsste? Ja, sogar w ä r e?!!

        Wenn aber nicht… und so ist es auch… kann es sich bei dem GLAUBEN an ein ‚reales Unheilsein‘ auch nur um eine Illusion im Denken handeln… denn da IST ja nichts Anderes als DAS EINE.

        So ist denn auch die einzige ‚Heilung‘ die es braucht… die ‚Heilung‘ von genau dieser einen Illusion(!)… und sie findet immer auf einfachste Weise statt:

        „Schau‘ dir ihre ‚Wahrheit‘ genau an… schau‘ ihr mitten ins Gesicht… so ‚lange‘ du dafür auch ‚brauchst‘.. und du wirst sie erkennen als das… was sie wirklich ist.

        Erinnerst Du Dich an die Hauptaussage des KEYSHA-Videos oben, Bixie?

        „IHR SEID KEINE MENSCHEN.“ 😀

        Wie wahr…

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ genau Muniji,
        als Ich gestern für Dakma Links heraussuchte ‚fand‘ Ich eine meiner Lieblingsstellen in einer Botschaft der Arkturianischen Gruppe wieder, weiter unten ist ein Abschnitt der mir eine riesige Erkenntnis bescherte:
        https://erstkontakt.wordpress.com/2018/11/19/sternenbotschaft-die-arkturianische-gruppe-durch-marilyn-raffaele-18-november-2018/
        Zitat:
        „Viele fragen immer wieder: „Wie konnte Gott diese Dinge zulassen?“
        Gott weiß nichts über diese Dinge, sie existieren nur in den konditionierten Köpfen der hypnotisierten, nicht erwachten Menschen.
        Wenn diese Dinge (Krankheit, Krieg, Gewalt gegen andere und Tiere) im göttlichen Verstand aufgenommen würden, würden sie für ewig durch das göttliche Gesetz festgehalten bleiben.“
        Zitatende.

        Herzliche Grüße
        Bix 😀

      • ……..Und… gäbe es wirklich so etwas wie ein ‚Un-heilsein’… würde das nicht auch bedeuten… dass das EINE ‚un-heil‘ sein können müsste? Ja, sogar w ä r e?!!……….

        also wenn ich mir den Fuß breche oder mit Fieber im Bett liebe so möchte ich einfach wieder fit sein, ich möchte das mein Fuß wieder ganz ist usw. ich hab jetzt keine Ahnung wieso ihr das immer bewertet?????? Heil oder Nichtheil solche Gedanken würden mir nie in den Sinn kommen,

        Wenn ich Hunger habe esse ich was, fertig. Wenn ich krank bin mache ich was damit ich wieder gesund werden, wo bitte soll da ein Mangeldenken oder Unheildenken oder Trennungsdenken sein????????????? Ihr seid wirklich spirituelle Masochisten.

      • muniji schreibt:

        Hallo Stefan… eine ‚gewitzte‘ Frage.

        Die Weit-Sichtigkeit meiner Augen trat bei mir zuerst im Alter von 16 Jahren auf, was mich, im Nachhinein betrachtet, nicht besonders verwundert.

        Für sehr viel verwunderlicher halte ich, was ich vor ein paar Jahren erlebte… und vielleicht weißt ja Du 😉 … eine schlüssige Antwort darauf:

        Ich ging in einen Supermarkt, der, wie ich wusste, ein grosses Sortiment an Computerzeitschriften anbot. Schnell fand ich dort auch meine bevorzugte Zeitschrift… blätterte ein wenig darin herum… und blieb bei einem Artikel hängen.

        Ich konnte alles sehr klar und deutlich lesen… obwohl der Artikel ganz und gar nicht in Großbuchstaben gedruckt war. So weit, so gut.

        PLÖTZLICH bemerkte ich, dass ich ja meine Brille gar nicht trug!… und im selben Moment… konnte ich überhaupt nichts mehr lesen.

        Alles ‚verschwamm‘ nur noch vor meinen Augen… egal wie sehr ich mich ‚anstrengte‘, doch wieder weiterlesen zu können.

        Hm… was sagt man dazu?

        Vorübergehend waren meine Augen also vollkommen ‚in Ordnung’… ohne dass es mir dabei auch auffiel… bis mir ‚wieder bewusst wurde’… ich mich sozusagen praktisch daran ‚erinnerte’… o h n e Brille so kleine Buchstaben ja gar nicht lesen zu ‚können‘.

        Und schon geschah es auch entsprechend… auf der Stelle.

        Also was meinst nun D u dazu, Stefan? Irgendwelche ‚Ideen‘?

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        Ich war seit Ich etwa 20 Jahre alt war ein klein wenig kurzsichtig.
        Wenn Ich jetzt bemerke dass Ich nicht in HD sehe, gebe die Anweisung:
        ‚Klarheit‘.
        Ich fühle dann sofort in meinen Augen, wie sie sich neu ‚einstellen‘.

        Dann sehe Ich wieder klar und deutlich.
        Das macht richtig Spaß 😀

        ❤ liche Grüße
        Bix 😀

      • muniji schreibt:

        Ich ‚bewerte‘ hier erstens überhaupt nichts, ‚tula’… und zweitens geht es mir darum, zu zeigen, wie Bewusstsein permanent Erfahrung erschafft.

        Und ‚Krankseins‘-Bewusstsein gehört ebenso dazu, wie jede andere Art von… von uns selbst ‚gepflegtem‘ und ‚gehegtem‘ Bewusstsein… ‚über‘ uns selbst.

        Wir ’sind‘ keine Menschen… doch solange wir dennoch glauben, welche zu sein… glauben wir auch an alles, was das sog. ‚Mensch‘-sein mit sich bringt.

        Und unterwerfen dieser Annahme… unser gesamtes SELBST-ERLEBEN.

        Ich ‚bewerte‘ das nicht, wozu auch?

        mu 🙂

      • …….Ich ‚bewerte‘ das nicht, wozu auch?…….. ununterbrochen machst du das und wozu du das machst, ich habe keine Ahnung aber ich glaube das macht man wenn man Channelgeschädigt ist, denn das man auf der Suche nach was ist oder auf dem Weg oder Unheil sein kann und und und also sowas gibt’s erst seit es Channel gibt, die suggerieren uns es ununterbrochen. Ich hab von solchen Dingern erst etwas erfahren als ich hier im Net gelesen haben, vorher gehörten solchen Dinge nicht zur meiner Welt, ich mein jetzt gehören sie auch nicht dazu aber sie sind da und viele Menschen haben diese Aussagen und Channelings völlig dressiert, brrrrr………..

      • muniji schreibt:

        @ ‚tula‘

        Wie’s aussieht, weißt du offenbar gar nicht, was eine Bewertung ist und was nicht. Selbst das hier ist keine… auch wenn da das vielleicht denkst.

        Und was ‚Channelings‘ betrifft: Ich selbst gehe mit ihnen genauso kritisch um, wie mit allen anderen, von Anderen gemachten Aussagen.

        Was ich auch jedem raten würde… blinder Glaube ist nicht ‚mein Ding‘.

        Noch nie… 😉

        mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        oh da geb ich doch auch gleich eine bewertung ab,
        was ist bewertung
        was ist der, der be-oder entwertet
        gibt es bewertung
        gibt es den der bewertet
        wo doch nur „GOTT“

      • ——–auch wenn da das vielleicht denkst………….

        na wie nennt sich dieser Satz, zur Abwechslung mal -Unterstellung- vor Gericht würdest du über zwei Sätze nicht raus kommen, Einspruch stattgegeben würde dir nur so in den Ohren klingeln. 😀

      • muniji schreibt:

        Das nennt man eine Vermutung… da das Ergebnis nicht feststeht im Moment der Vermutung. Muss das wirklich erst ‚erklärt‘ werden? Echt jetzt…

      • gabrielealt schreibt:

        ihr seid sowas von blind, armin würde sagen betriebsblind, schwingt kluge reden über eure erfahrungen die 0,000000 wert haben, da sie genau so viel bringen als die erfahrung der entleerung auf der toilette und da meine ich auch sämtliche licht und 5-7d erfahrungen, einfach erfahrungen nichts weiter
        das ist doch mal eine bewertung, nicht wahr
        und jetzt kommts
        gibt es ihr
        gibt es blind
        gibt es armin
        gibt es kluge reden
        gibt es erfahrungen
        entleerung-toilette-licht-5-7d-bewertung-gabi die das schreibt
        ist das alles real
        wo doch nur GOTT

      • muniji schreibt:

        ICH SPIELE NUR… ‚gabi’… und bin mir dessen voll bewusst. 🙂

        Du auch…? 😀

        mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        ich bin mir bewusst das das darüber bewusste nicht real ist, du auch?

      • BixRon schreibt:

        Noch einmal das Zitat von Toya:
        „Wir sind eins deswegen, weil es einen Ort gibt oder ein Verständnis gibt, eine Ebene, eine Schwingung, wie immer ihr es ausdrücken wollt, an dem wir völlig einig sind. An dem es keine Zweifel zwischen uns gibt, keine Missverständnisse.

        Etwas, das ihr sowohl denken als auch fühlen könnt zum genau gleichen Zeitpunkt. Ihr würdet diesen Ort wahrscheinlich als Harmonie wahrnehmen, als das Gefühl von ‚jetzt bin ich genau hier richtig‘.
        Und wenn ihr dieses Gefühl wahrnehmt, dann verschmelzen die Unterschiede zwischen uns. Körperlich ist das nicht der Fall. Aber die geistige Ebene, auf der ihr euch dann befindet, befindet sich dann auf gleicher Augenhöhe.

        Und wenn sich diese Schwingungen so sehr angepasst haben, dass die eine sich von den anderen nicht mehr unterscheiden lässt, dann wird aus dem Wassertropfen ein Meer. Oder eine Wolke. Und diese ist dann in sich eins.“ Zitatende

        Ich fühle mich EINS mit Dakma und Muniji, auf einer wunderschönen, sternenhohen Ebene 😀

        Herzliche Grüße von
        Bix 😎 & Ron 😎

      • muniji schreibt:

        @ ‚gabi’… schmunzel 😀

        Zit. „ich bin mir bewusst das das darüber bewusste nicht real ist, du auch?“

        Du bist dir also dessen bewusst, dass d u nicht real bist… aha… also bist du eine Illusion,die… wie du hier ja a u c h schon einmal sagtest… somit auch nur weitere Illusionen produzieren kann.

        Obwohl Illusionen ja eigentlich überhaupt nichts ‚produzieren‘ können… da sie ja nicht real sind… oder doch nicht? Hm…

        Andererseits sagst ‚du’… als die Illusion, die du ja ‚bist’… da ist nur GOTT… was natürlich auch nur eine Illusion sein kann… da diese ‚Wahrheit‘ von ‚dir’… einer Illusion, kommt.

        Jedenfalls entspräche all das genau ‚deinem’… Gedankenkonstrukt.

        (…)

        Weißt Du, du kannst davon ausgehen, ‚gabi’… dass i c h im Laufe meines Lebens schon Gedankenakrobatiken durchexerziert habe… bei denen deinem Verstand nur noch schwindlig werden würde.

        Ich kenne alle ‚Tricks‘ des Erfindungsreichtums des menschlichen Verstandes.

        Eines habe ich dadurch erkannt: Die Wirklichkeit ist immer schlüssig… wie man sie auch ‚dreht und wendet’… illusionäre Vorstellungen dagegen nie.

        Ich gebe zu, man kann mit dem Verstand verflixt viele ‚Theo-rien‘ konzipieren… und auf solche auch hereinfallen… wenn man nicht aufmerksam ist.

        Wirklich w i s s e n was i s t… tust du erst, sobald du nicht eine einzige(!) ‚Wahrheit‘ mehr ‚brauchst’… nur um deren vorübergehender, ‚positiven Wirkung‘ willen.

        Es gibt keine ‚frohe Botschaft‘ die auf Dauer wirksam bleibt… keine einzige. Du kannst nur mit ‚Per-Spektiven‘ spielen… und t u s t das auch… wie ‚jeder von uns‘.

        Das zu erkennen scheint zunächst meist nur total ‚ernüchternd’… doch erst dann weißt du wirklich… was hier und überall…. ‚eigentlich passiert‘.

        Und dann… brauchst(!) Du keine ‚Wahrheiten‘ mehr… und spielst stattdessen wieder nur noch mit ihnen… wie es dir be-liebt… in bewusst schöpferischer Weise.

        Weil du nun weißt… was ’sie‘ wirklich sind.

        LG – mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        „gott“ ist was ist
        gabi denkt, weis und schreibt nicht,
        muniji denkt, weis und schreibt nicht,
        gott denkt, weis und schreibt nicht,
        das ist was ist, “ GOTT „

      • BixRon schreibt:

        Zum Thema Gesundheit habe Ich für Mich durch Toyas Channelings erkannt:

        Ich denke nicht in Begriffen wie ‚Gesundheit’ oder etwa dem ‚Gegenpol’, sondern Ich denke und sage:

        „Ich will dass es mir besser geht“.

        Das bezieht sich nämlich nicht nur auf den physischen Körper, sondern auf alle meine Lebensbereiche und Ich habe damit gute Ergebnisse erzielt.

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • yamahela/Armin schreibt:

        Danke,dass du mich erwähnst – Gabi.; aber ich bin auch nur ein Mitspieler – im Pool der vielen Mitspieler hier.; kleiner Scherz.

        Von einer höheren Warte aus gesehen sind wir alle verrückt…;

      • gabrielealt schreibt:

        ja armin mit einer sicht ist „GOTT“ verrückt hahaha

      • Dakma schreibt:

        Danke dir <3…. liebe bixie…… für deine mich gestern begleitenden guten Wünsche….ohne
        daß ich sie "vorher las"…..

        Ich hatte gestern viel Spaß…. ich würd es mehr "tiefe Freude" nennen…. was ich da mit einem sehr fein-fühlenden Freund "auf dem Weg" erfahre…

        Ich muß mir oft einen Stups geben…. mein gemütliches Zuhause zu verlassen…. aber "in der Freiheit" ,die ich mit einigen Menschen nun schon leben darf….. fühle ich von Jetzt zu Jetzt , ob und wo "ES" mit mir denn nun heute hinGEHENmöchte….

        Dadurch findet sich…… auch zum Thema "Heilung-Heilsein"….. bzw mit deinem tollen mentalen Brückenhinweis ….. "mich besser und besser FÜHLEN zu dürfen" 😀 ❤ …
        … eine Klärung im Inneren….. wo hält mich unnötige alte Angst auf…. und wo wollen sich Grenzen lösen und erweitern….
        und deshalb FÜHLT es sich vorübergehend HERAUSFORDERND…. und damit …. na sagen wir "ungemütlicher" an ,weil überaltete Blockaden fühl-und sichtbar werden…
        ….
        Und so hatte ich gestern…. ein FÜRMICH großes Abenteuer … durch Engpässe hindurch in eine Erweiterung….. und damit große Freude…. alleins mit mir und in Zweisamkeit…..
        und immer wieder einen Hauch von Ahnung wie es in 5D und aufwärts ….

        sich anfühlen könnte….

        wenn Einheit sich immer mehr ausbreitet…. das heißt ja… Einheit ,die ohnehin immer
        DA IST …. in unsere WAHRNEHMUNG kommt…. 😀 ❤

        Dakma

      • BixRon schreibt:

        Klasse, liebe Dakma,
        Ich habe auch das Gefühl dass dieses Jahr sehr viel schneller und intensiver begann als all die Jahre zuvor ❤
        Ich habe jetzt viel mehr Erkenntnisse und innere Erlebnisse, sie sind viel klarer und machen mir noch mehr Spaß als Ich bisher schon immer damit hatte.

        Heute las Ich noch einmal Munijis Posting über das EINSsein in 5-D.
        Permalink: https://erstkontakt.wordpress.com/2018/12/27/erzengel-gabriel-tagesbotschaft-27-dezember-2018/comment-page-1/#comment-21081

        Und bezüglich Deines 3. Postings 😀
        Die Anweisung 'Klarheit' wirkt sich ebenso wie 'Ich will dass es mir besser geht' auch nicht nur auf den physischen Körper aus, sie wirkt sich auch geistig und emotional aus ❤

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • Dakma schreibt:

        Zitat:
        „“mich besser und besser FÜHLEN zu dürfen“ 😀 ❤ …"

        aha…. ich beginne MICHSELBST zu zitieren 😉 😀 ❤ …. ein weiteres bemerkenswertes Zeichen…. FINDEICH…. 😀 ..

        beim Schreiben dieser Worte file mir eine besondere "Doppeldeutung" auf :
        "mich BESSERFÜHLEN"…. im Sinne von bixies "sich wohler fühlen"
        "MICH besser FÜHLEN" ….. im Sinne von dakma … "mich authentisch von Jetzt zu Jetzt
        in meinem Körper-Geist-Seele- System…. wahrzunehmen…..

        was hat sich da gerade in die BEWUSSTE Wahrnehmung….. ehrlich hinschauend…. hinein GESCHÖPFT….
        …. und es nicht zu übergehen…. erneut verdrängen…. auch ,wenn es "ungemütlich" wird
        BEWUSST DAMIT SEIN…. Ja sagen…. dies da sein LASSEN….
        (ohne Analyse…. was ich ertst lernen durfte…. nur DA SEIN LASSEN)….

        DAMIT….. INLIEBE kommen…. wie herausfordernd es auch kurz wird….

        da "durchgehen"…

        dabei klärt sich…. so glaube ich…. auch zunehmend… wie heilwerden und heilsein EINS sind….

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma und Bixie!

        Kürzlich verlinktest Du, Dakma, hier Blossoms letzte Unterhaltung mit der FdL. Ich zitiere hier noch einmal daraus:

        * * *
        „Ihr betrachtet euch selbst als „Teil“ davon. Ein „Teil“ von allem, was ist. Dennoch bitten wir euch, jetzt darüber nachzudenken, dass… IHR… SEID… DAS ALLES.

        Auch auf diese Weise…. bedenke, so wie du dich entscheidest, über ALLES zu fühlen…. so wird DAS Ganze beeinflusst, weil DU …DAS GANZE… BIST!

        Deshalb schlagen wir Wachsamkeit vor, wie wir es oft getan haben…. in Bezug auf die Art und Weise, wie du denkst… wie du dich verhältst… wie du handelst… weil du die Kontrolle über das Ganze hast.“
        * * *

        „Weil Du das GANZE… BIST!“

        Mit diesen 5 Worten ist eigentlich alles ‚gesagt‘, über das EINS-Sein. ‚Weil Du das Ganze bist!“ ist die eine und einzige Wahrheit, die von Belang ist.

        Mit ihr endet die ‚Suche’… für immer. 😀

        GLG – mu 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        Ich sehe das so:
        Ich Bin das ALLES meines Universums.
        Ich manifestiere mir alles was Ich denke, fühle, glaube „Wie Ich in den Wald hineinrufe ……“ oder auch „WIE Ich auf etwas schaue SO ist es für Mich“ 😀

        DAS beeinflusst dann auch das gesamte ALLES, nicht nur auf der Erde sondern auch im gesamten Universum, für ALLE.
        Sonst wäre unsere Lichtarbeit für die Erde und die Menschheit hier auf der Erde sinnlos, denn dann hätte jeder von uns nur alleine für sich etwas davon.

        Da mein Universum verschmolzen ist mit dem Gesamten, wirkt sich alles was Ich in meinem Universum tue auf ALLES aus.

        Völlig erleben kann Ich es aber erst mit meinem 5–D–Bewusstsein – Ich hatte mich immer darüber gewundert warum es mir in 3–D nicht gelingt mich mit Allen EINS zu erleben.

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • BixRon schreibt:

        Muniji,
        Ich weiß dass Ich meine Umgebung beeinflusse, einige Male habe Ich gesehen wie sie sich innerhalb weniger Minuten beruhigte weil Ich es so wollte.

        Aber Ich fühle mich noch nicht permanent in 5–D wie Du und deshalb falle Ich immer wieder in 3–D–Denken zurück – das will Ich ändern.

        Heute schickte Ich Dakma eine Kopie meiner Erlebnisse im Universum – es sind sooooo viele – und wo ein Wille ist (und der IST!) da ist auch ein Weg 😀

        Herzliche Grüße von
        BIXRON
        Herz voller Liebe ❤ und Kopf voller Träume ☼

      • Dakma schreibt:

        Für mich ist es JETZT gerade so:
        Solange ich Einheit noch nicht durchgehend erlebe….. helfen mir die Bilder über dir fractale eine Vorstellung davon zu haben ,wie ich mich…. sagen wir im Spiegel im Bad..
        ÄUßERLICH als ein TEIL WAHRnehmen…. ich jedoch ANGEFÜLLT BIN …. im Sinne ja auch des Hologramms …mit ALLEMWASIST….

        es ist also in dem Teil Dakma ALLESWASIST drinnen …. und es ist jetzt die Frage…. worauf fokussiere ich meine Aufmerksamkeit….

        ….. übe ich mich…. zB mie der Herzberührungsübung von Gregg Braden…. über die Herzenergie…. auf Wertschätzung, Dankbarkeit, Fürsorge oder/und Mitgefühl zu konzentrieren…..

        ATMET …. sozusagen…. mein inneres Universum AUF…. entspannt sich HINEIN….

        UND NIMMT Stück für Stück….. auch das „scheinbare äußere “ Universum SO WAHR.

        Dakma

      • muniji schreibt:

        LIebe Bixie! 🙂

        Es geht noch sehr viel ‚weiter‘ als das… ich weiß das, weil ich es 3 Tage lang ununterbrochen erfahren und erlebt habe.

        Durch die stets in ‚Ich‘ und ‚Nicht-Ich‘ spaltende 3D-Bewusstseins-Brille betrachtet… scheint es zwar tatsächlich ‚Dich‘ und ‚Alle‘ zu geben… wohl wahr.

        Doch dem ist nicht so… „weil Du das GANZE bist!“

        Ich weiß, wie seltsam und scheinbar ‚unmöglich‘ diese Aussage klingen muss… vor allem in einer solchen, scheinbaren ‚Unterhaltung zwischen Zweien’… wie dieser.

        Doch lassen wir’s erst einmal dabei… ja?

        Ich selbst, musst Du wissen, k a n n mich seit damals… gar nicht mehr ‚getrennt von Anderen‘ wahrnehmen… nur ist es unmöglich, zu ‚erklären’… was das in der sog. alltäglichen Lebens-Praxis mit sich bringt.

        Man kann es nur Fühlen… doch selbst dieses ‚Wort‘ wird dem nicht gerecht. 😉

        ICH BIN HIER… UND ICH BIN DORT! DENN ICH BIN ÜBERALL… DIE EINZIGE PRÄSENZ, DIE ÜBERALL HANDELT!

        … ist die Grundlage 5-dimensionalen und höheren Bewusstseins… das keine ‚Getrenntheit‘ mehr ‚kennt’… weil schon immer nur eine Illusion.

        Eine ‚verzerrte‘ Wahrnehmung dessen was WIRKLICH… IST! Doch ich weiß, das sind alles nur ‚Worte’… solange der ‚Schleier‘ nicht vollends gelüftet ist.

        Im eigenen Bewusstsein… 😉

        Alles Liebe – mu ❤ ❤ ❤

      • BixRon schreibt:

        Jaaaaaa, Muniji, genau das will Ich auch leben.
        Ich habe auch das Gefühl, es noch nicht vollständig geschafft zu haben, deshalb Bin Ich Dir auch so dankbar für Deine Hinweise ❤
        Aber Ich weiß, dass Ich es erleben werde und darauf freue Ich mich ❤

        Herzliche Grüße
        Bix 😀

      • Dakma schreibt:

        ….. hier liegt sicher WIRKLICH ….. der Unterschied….. wer schon was WIRKLICH erfährt
        …..und wo es noch ein heranbewegen ist

        aber/und…. die Schnittmengen werden größer….. und größer…..

        unter anderem auch durch das Austauschen…. fragen, antworten, neu erfahren…..

        wieder neu…. …. von vorne…..

        wer möchte….

      • F@R schreibt:

        Ich bin zwar nicht mehr so oft da… dennoch erwische ich einige Kommentare… 🙂 🙂 🙂 es ist immer ein vergnügen eure Texte zu lesen… ❤ ❤ ❤

        DANKE

      • Dakma schreibt:

        😀 …. und wie immer “ EINFACH FREUDE“…. wenn da rechts das fair-tim-tom-logo
        ERSCHEINT 😀

        happy Weekend 😀

  10. Dakma schreibt:

    Sam Fischer….. auch immer wieder ein „Herzensgenuß“ ❤ :
    https://herzfluestereiblog.wordpress.com/2018/12/28/10-tage-fluestern-28-12-6-1/

    • Dakma schreibt:

      Zitat:

      „Deine Herzfrequenz wird angehoben und der zarte und sanfte Teil in dir möchte die volle Be-Achtung..möchte in Ruhe und Stille wahrgenommen werden, damit du das Licht in Allem und Jedem erkennen kannst..damit du dich erinnerst, dass du das Licht bist..dass du Liebe bist..du grenzenlose Energieform bist und das du erkennst und wirklich ver-inner-lichst, dass es nur das Jetzt gibt..du nur aus dem Jetzt-Moment heraus kreieren kannst. Deine Klarheit im Jetzt..deine Entscheidungen im Jetzt..alles einzelne Segmente, die deine Zukunft formen und dein Ziel liegt nicht in der Zukunft, sondern im Glücklich-Sein im Jetzt. Aus dem Jetzt heraus formst und gestaltest du..Alles.“

      • Dakma schreibt:

        und noch einmal :
        “ und der zarte und sanfte Teil in dir möchte die volle Be-Achtung..möchte in Ruhe und Stille wahrgenommen werden, damit du das Licht in Allem und Jedem erkennen kannst.“

        😀 ❤

  11. In diesem Video antwortet Physiker und Autor Thomas Campbell auf die Frage, wieviel der Wahrheit er in seinen Büchern verzerrt darstellen musste, um die Themen dadurch einem größeren Publikum zugänglich zu machen. In der Antwort geht er auch auf Probleme echter Kommunikation ein, die durch die unterschiedliche Realitätswahrnehmung der Gesprächspartner entstehen können. Um sich auszutauschen, muss man häufig auf Symbole und Metaphern zurückgreifen, die jedoch stets eine Vereinfachung der Wahrheit darstellen. Solche Vereinfachungen können problematisch sein, aber ohne sie ist oft gar keine Kommunikation möglich.

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Stelle Augenkontakt her. Nimm Körperkontakt auf. Stelle sicher, dass du tatsächlich fühlst, wie die Liebe durch dich fließt, und stelle sicher, dass du jede/n wissen lässt, dass du (diese) Liebe für sie/ihn fühlst, und dass du diese Liebe bist, und erlaube dir selbst, dich dieser Liebe zu öffnen, um mehr davon zu erlauben, zu empfangen und fließen zu lassen.“

    • Dakma schreibt:

      Zitat:
      „Diese Wahrnehmungen sind für diejenigen, die die Funktionsweise der fünftdimensionalen Kommunikation nicht verstehen, nicht zugänglich, da fünftdimensionale Realitäten und Kommunikationen nicht in Wörter, Konzepte oder verschiedene Botschaften getrennt sind.
      Diese Tatsache liegt daran, dass die Kommunikation in der fünften Dimension frei von der „Zeit“ ist, die zum Senden und Empfangen von Kommunikation in der dritten/vierten Dimension benötigt wird. Andererseits ist die fünftdimensionale Kommunikation nicht in Wörter, Sätze und Absätze unterteilt.
      Die fünfdimensionale Kommunikation findet in einem Sinn statt, in dem man die Summe der gesamten Botschaft kennt und versteht. Mit der fünftdimensionalen Kommunikation stehen die Gedanken und Emotionen jedes Einzelnen jedem Wahrnehmungsfeld zur Verfügung. Denn jeder in der fünften Dimension ist mit jedem über sein eigenes fünftdimensionales Energiefeld verbunden.“

    • Dakma schreibt:

      und da heraus zitiert :
      „Die fünfdimensionale Kommunikation findet in einem Sinn statt, in dem man die Summe der gesamten Botschaft kennt und versteht. „

      • Dakma schreibt:

        ….eine Übung für den Übergang KÖNNTE SEIN : ….. zu versuchen die Botschaft eines anderen HINTER der Wortwahl , der Geschichte, dem vordergründig Gesagten….

        verstehen….. erfühlen….. in seiner tieferen WAHRHEIT….. zu versuchen zu erfassen..

        für den /die …… der/die dies möchte….

      • wenn jemand was schreibt oder sagt, was sollst denn da dich bemühen dahinterzuschauen, ich mein ich geh ja nicht davon aus das er mich anlügt………… die Rede da oben ist ja vom nonverbalen Austausch und das geht nur durch Bewusstseinserkenntnis.

  12. muniji schreibt:

    Zit.: “ …, sondern dass euer Bewusstseinszustand das ist, was eure äußeren Erfahrungen formt und sorgfältig untersucht werden muss, wenn ihr wollt, dass sich die Dinge ändern.“

    Wie ich hier kürzlich auch schon sagte: Schau‘ Dir DEINE ‚Wahrheiten‘ an. Wenn DU wissen willst, warum DEINE Erfahrungen ’so sind, wie sie sind‘.

    … und während DU das tust, fällt DIR vielleicht(!) sogar auf, ‚wer und was‘ DU SELBST in und hinter ‚all dem‘ in Wirklichkeit… bist.

    Jenseits all ‚dessen’… 😀

    mu ❤

  13. muniji schreibt:

    Zit.: „Lasst uns ein für alle Mal weiter nach Gott streben und suchen.“

    Original: „Once and for all let go(!!!)… of continuing to seek and search for God. You have found him and He is YOU.“

    Die Übersetzungsfehler sind manchmal schon krass… 😉

    mu 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s