Bewusstsein & Gesundheit: Die heilenden Frequenzen der Solfeggio-Skala

Anfang des 11. Jahrhunderts suchte ein italienischer Benediktinermönch namens Guido von Arezzo nach Möglichkeiten, um klösterlichen Chören Melodien und Harmonien zu vermitteln. Eine seiner Methoden bestand in einem mnemonischen Hilfsmittel, der sogenannten „Guidonischen Hand“.

Noten wurden mit bestimmten Stellen an den Fingern und der Handfläche in Verbindung gebracht. Einmal beherrscht, konnte ein Chorleiter auf seine Hand zeigen, um den Sängern die nächste Note zu übermitteln. Dies war ein neuer Weg, um Musik zu unterrichten – aber Bruder Guido war darüber hinaus innovativ.

Indem er einen Weg suchte, um eine musikalische Skala auszudrücken, erschuf er Liniennotationen, um religiöse Gesänge und Kirchenlieder zu unterrichten.

Guidos ursprüngliche Noten waren „UT-RE-MI-FA-SOL-LA“, abgeleitet von der ersten Silbe jedes Halbverses des alten „Johannes-Hymnus“, der von einem noch älteren Werk von Horaz, einem römischen Dichter aus dem 1. Jahrhundert v. Chr., stammt.

Diese Skala von sechs Tönen (C, D, E, F, G, A), der Vorläufer unseres „DO-RE-MI-FA-SO-LA-TI-DO“, entwickelte sich zur modernen diatonischen Skala, nachdem „UT“ im 19. Jahrhundert zu „DO“ wurde, und „TI“ (B) später hinzugefügt wurde.

Solfeggio basiert auf dem Wort solfège, der Bezeichnung für diese Notationsmethode, bei der Intonation und Vom-Blatt-Singen unterrichtet werden.

(Die Guidonische Hand)

 

Solfeggio-Heilfrequenzen

Gregorianische Gesänge haben einen messbaren Einfluss auf die menschliche Psychologie und Physiologie. Diejenigen, die die religiösen Gesänge ausführen, haben während des Singens die niedrigsten Herzfrequenzen und den niedrigsten Blutdruck während des Tages, so Dr. Alan Watkins, Dozent für Neurowissenschaften am Imperial College in London.

Andere Forschungen deuten darauf hin, dass das Singen der alten Kompositionen Ermüdungserscheinungen lindert und Depressionen abschwächt. Wissenschaftler haben auch beobachtet, dass klösterliche Sänger viel weniger Schlaf benötigen – bis zu lediglich zwei Stunden am Tag.

Einige hören sich Aufnahmen von religiösen Gesängen an, um in Trancezustände einzutauchen – andere, um Krankheitssymptome oder Depressionen zu lindern. Schwester Ruth Stanley, eine Benediktinerin und Leiterin der Komplementärmedizin an den St. Cloud Hospitals in Minnesota, beobachtete, dass Patienten, die sich religiöse Gesänge und „Cantus planus“ anhörten, Linderung von chronischen Schmerzen erfuhren.

Aber es gibt auch weniger offensichtliche Gründe dafür, dass sich Wohlbefinden und Gesundheit einstellen. Die sechs ursprünglichen Solfeggio-Noten haben jeweils eine „Hertz (Hz)“- oder „Schwingung pro Sekunde“-Frequenz.

Zeitgenössische Frequenzen musikalischer Skalen sind nicht identisch mit den Originalfrequenzen – im 21. Jahrhundert benutzen diejenigen, die in der ursprünglichen Solfeggio-Frequenzskala singen oder spielen wollen, spezielle Stimmgabeln oder Frequenzmessgeräte.

Solfeggio-Geometrie und Kymatik

Kymatik ist die wissenschaftliche Beobachtung der Auswirkungen von Schall und Frequenz auf Materie, meist in Form von Flüssigkeiten oder Pulver. Der Begriff wurde vom Schweizer Wissenschaftler Hans Jenny geprägt, der Spezialgeräte verwendete, welche es dem Betrachter erlaubten, in einem bestimmten Medium gebildete Formen unter dem Einfluss von Schallwellenfrequenzen zu beobachten.

In einer Cymascope-Studie für SomaEnergetics, einem Unternehmen, das sich auf die Ausbildung und Ausrüstung für die Klangtherapie spezialisiert hat, wurden Kymatik-Bilder der einzelnen Solfeggio-Frequenzen aufgenommen. Jedes Frequenzbild enthielt „Wellenknoten“ und „Wellenbäuche“ oder die Ober- und Unterseiten der sichtbaren stehenden Schallwellen.

Indem sie die Wellenbäuche zählten, entdeckten die Forscher, dass die meisten der Solfeggio-Frequenzen, die durch Stimmgabeln präzise erzeugt werden, „durch 3, 6 und/oder 9 teilbar“ sind. „Jeder ganzzahlige Teiler von 72 hat eine mathematische Beziehung zwischen Phi und bestimmten Frequenzen; sowohl 12, 9, 8, 6, 3 als auch 2 funktionieren.“

12, 9, 6 und 3 haben alle in vielen zahlenbasierten esoterischen Systemen eine besondere Bedeutung. Und zufällig können die Hertz-Frequenzzahlen (396, 417, 528, 639, 741, 852) auf eine dieser Zahlen (369 = 18 = 9, 417 = 12 = 3, 528 = 15 = 6, 639 = 18 = 9, 741 = 12 = 3, 852 = 15 = 6) reduziert werden.

Nikola Tesla sagte: „Wenn du die Bedeutung der 3, 6 und 9 verstanden hast, dann hast du einen Schlüssel zum Universum.“ Die Forscher fügten hinzu, dass Verzerrungen in den Bildern auf Umgebungsgeräusche zurückzuführen seien, jedoch sei die Struktur und Geometrie jeder Frequenz anhand der Bilder ersichtlich (Wie die Musik von Mozart unser Bewusstsein positiv beeinflusst).

[Kymatische Klangbilder der Solfeggio-Frequenzen mit jeweiliger Angabe der „Wellenbäuche“]

Vorteile der Solfeggio-Frequenzen

Der Arzt und Kräuterkundler Dr. Joseph Puleo begann in den 1990er Jahren die Solfeggio-Frequenzen zu erkunden. Er entwickelte eine Theorie, dass jede der sechs Frequenzen präzise Eigenschaften aufwies, und dass die Töne zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden könnten.

1988 konvertierte der Biochemiker Dr. Glen Rein Gregorianische Gesänge nach der Solfeggio-Skala in Skalar-Audiowellen und nahm sie auf. Mit den Ergebnissen wurden Reagenzgläser beschallt, die DNA enthielten. Durch die Messung der Absorption von UV-Licht konnte Rein die Wirkung der Musik auf die DNA dokumentieren. 

Er verglich die religiösen Gesänge auch mit anderen Musikformen, einschließlich Rock. Während Rockmusik keinen oder nur einen geringen Einfluss hatte, führten die religiösen Gesänge zu einer deutlichen Steigerung der Lichtabsorption von bis zu neun Prozent, was zu der Schlussfolgerung führte, dass die Klangfrequenzen der Solfeggio-Skala eine Resonanz in der DNA verursachen und möglicherweise heilende Eigenschaften haben.

Seitdem haben andere das Heilpotential der Solfeggio-Frequenzen erforscht. Laut eines Artikels in Anti-Aging Medical News (Winter 2006) hatten gepulste Frequenzen einen positiven Einfluss auf Osteoporose. In einer anderen Studie wurden Schnecken, die einer Reihe von Frequenzen ausgesetzt waren, darunter einige im Solfeggio-Bereich, im Vergleich zu einer Kontrollgruppe fokussierter und aktiver. „Es war offensichtlich, dass die Exposition die kreativen Fähigkeiten des Gehirns bei Schnecken steigerte“, schrieb der Autor.

In einer im Jahr 2018 veröffentlichten japanischen Studie wurde der stressreduzierende Effekt von 528 Hz auf das endokrine System untersucht. Die Forscher schlussfolgerten, dass 528-Hz-Musik „bereits nach nur fünf Minuten Einwirkung einen besonders starken stressreduzierenden Effekt hat“.

Die Verwendung der Frequenzen

Bei Youtube gibt es unzählige Solfeggio-Meditationen, die die Frequenzen in Musik integrieren – bei einer Google-Suche nach „Solfeggio-Meditation“ werden über eine Million Seiten gefunden. Einige Websites bieten teure Spezialausrüstungandere bieten genau kalibrierte Stimmgabelsets an.

Einige Ausübende von Gesundheitsberufen schlagen die Gabeln an und platzieren sie auf bestimmte Akupunkturpunkte und Meridiane, während andere „Klangbäder“ mit Gongs und Klangschalen erzeugen, die auf bestimmte Frequenzen abgestimmt sind.

Wer die Solfeggio-Frequenzen erleben möchte, kann wenig oder viel ausgeben, aber eine Youtube-Suche und ein guter Kopfhörer sind ein guter Einstieg für die Erkundung der Solfeggio-Frequenzen (Der Einfluss des Militärs und der Rockefeller-Stiftung auf die Musik (Videos)).

 

Eigenschaften der Solfeggio-Frequenzen

396 Hz – Befreiung von Angst

417 Hz – Erleichterung und Auslösung von Veränderung

528 Hz – Heilung und DNA-Regeneration

639 Hz – Heilung von Beziehungen

741 Hz – Finden kreativer Ausdrucksmöglichkeiten und Lösungen

852 Hz – Spirituelle Heimkehr

 

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 23.12.2018

 

Passend zum Thema unser Kombi-Angebot:

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Gesundheit & Neue Medizin, Natürlich gesund, Uncategorized, Wellness & Wohlbefinden abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bewusstsein & Gesundheit: Die heilenden Frequenzen der Solfeggio-Skala

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Ja, mir fallt auf, dass auf manchen Fernsehsendern wie: N24,(Welt), N-Tv, ZDF-Info, Vox und so weiter-auch Phoenix, bei einigen „wissenschaftlichen Dokumentationen(gerne: Weltuntergangsszenarien, Kometeneinschläge, Explsionen Zerstörung aller Art)“ ganz bewusst eingesetzt werden: bestimmte Tonfrequenzen und Tonfolgen -zur Untermalung , um vorrangig Ängste zu erzeugen.;wenn das also so ist, dann gibt es natürlich auch das Gegenteil davon. die erhebende Schwingung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s