Aufruf: Gibt es bereits genügend Menschen, die ein neues, herzbasiertes Schulsystems wünschen? (von Christina von Dreien) – 14.Dezember 2018

Auch wir vom Erstkontakt-Team möchten den Aufruf zu einem herzbasiertem Schulsystem von Christina’s Webseite   auf unserem Blog posten….

«I have a dream…»

Ich habe die Idee, dass es eine Plattform geben soll, auf der sich Menschen, die eine Veränderung möchten und die bereit sind, etwas dafür zu tun, vernetzen können. Das braucht aber VIELE Menschen. Ich möchte das jetzt einfach wissen. Darum möchte ich das ausprobieren. Ich weiss nicht, wie viele Mails jetzt kommen. Wir brauchen Fakten und Zahlen. Bis jetzt können wir das nur schätzen. Ich möchte wissen, ob wir schon in DER Zeit sind, wo es eine grundlegende Änderung geben könnte … denn dafür braucht es eine grosse Anzahl Menschen!

DENN ICH BIN ÜBERZEUGT, DASS EINE GROSSE ANZAHL MENSCHEN, DIE EINE MASSE SIND UND DAS GLEICHE WOLLEN, DIE VERÄNDERUNG BRINGEN KÖNNEN!

Ich möchte einschätzen können, ob wir schon so weit sind. Deshalb die Mailadresse unten. Ihr könnt euch in die Liste eintragen derjenigen, die sagen:

«Ja, ich möchte eine Änderung im Schulsystem. Und ich bin bereit, etwas, auch nur wenig, dafür zu tun.»

Hier die Mailadresse, auf die Ihr Euch melden könnt:

forschung@christinavondreien.ch

Benötigte Angaben:

Vor-und Nachname:      ……………………………………………………….

PLZ, Ort:      …………………………………………………………………………….

Beruf:   …………………………………………………………………………………….

Am 07.12.2018 um 20:00 wurde eine Sendung von time to do ausgestrahlt mit zusätzlichen Informationen zu Christinas Schulprojekt sowie zu einer neuen Vernetzungsplattform. Den Link zu diesem Video findet Ihr HIER.

Es kommt nicht darauf an, aus welchen Ländern diese Menschen kommen. Ich will schauen, ob wir bereit sind, mit einer Masse dort einen Änderung anzufangen.

Christina

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Aufruf: Gibt es bereits genügend Menschen, die ein neues, herzbasiertes Schulsystems wünschen? (von Christina von Dreien) – 14.Dezember 2018

  1. Vina schreibt:

    Dann trag dich in die Liste ein Yamahela!
    Ich habs schon getan 😋
    Denn wir sind die Veränderung, welche wir uns für diese Welt wünschen!
    Letzten Samstag hab ich Christina und ihr Team persönlich in St. Gallen CH kennengelernt.
    Ihre Botschaft ist vollkommen klar, direkt und einfach!
    Für das TagesSeminar habe ich Fr. 180.- bezahlt, und das liebend gerne!
    Sie lässt die Gelder in ihre neuen Projekte fliessen und bringt Bewegung in Gang…
    Somit bin ich bereits ein Teil davon ~ we are peace.
    Denn…

    „Friede ist kein plötzlicher Zustand, der einfach so entsteht.
    Friede ist eine Entscheidung – von jedem einzelnen Menschen, sich ausweitend auf alle Länder.“

    „Weil wir Menschen sind, lernen wir zu verstehen, was es bedeuted, mit und durch Liebe zu ändern, mit Wahrheit zu leben und mit Freiheit zu denken.
    Es ist wichtig, dass wir verstehen, dass jede noch so kleine Handlung eine Auswirkung hat.
    Deine Stimme verändert die Welt. Wir leben auf der Welt und tragen gemeinsam die Verantwortung für sie.“

    Schau dir auf time.to.do die Sendung mit Norbert & Christina an 😉

    Auch ihn habe ich in St. Gallen getroffen.
    Er ist ein wirklicher ‚Veränderer“… 🌟

    It’s time to do & so it will begin a brand new time to be…. ❣️
    Herz~Licht
    Vina ❤️

    • yamahela/Armin schreibt:

      Liebe Vina., die Veränderer sind überall.., so auch hier. Wir tun unser bestes..

      ich muss nicht unbedingt in die Schweiz fahren, um einem Mädchen zu zuhören..ich muss mich auch nicht in eine Liste eintragen.; jedem steht das frei..habe ich übrigens vor einigen Jahren mal getan – ebenfalls in St. Gallen in der Schweiz.: da sind wir mit unserer Gruppe damals hingefahren um die >Amma< zu umarmen..! kennt ihr die..?! Ich bin allerdigs – im Nachhinein betrachtet, nur widerwillig mitgefahren., es hatte mich nicht so gezogen dahin, aber der Gruppenzwang – verstehst du.?!

      Wir sind unabhägige Wesen-jeder auf seine Art.. und ich füge noch hinzu: die Lehrpläne werden doch von den Bildungsministerien bestimmt; wenn ich mich nicht irre.!

      Noch einmal Vina. die Veränderer sind überall.

      • Vina schreibt:

        Ist ja schön wenn ihr euer Bestes tut lieber Yamahela!
        Weiter so! Das freut mich sehr!
        Jeder wie er sich gerufen fühlt….!
        Ich mach schon lange nichts mehr unter dem Alten GruppenZWANG.
        Schön, dass du es im nachhinein betrachtet auch bemerkt hast, dass du es wiederwillig getan hast und nichts mehr machst, welches dich nicht dahin zieht… daran wachsen wir und bemerken, was wir NICHT mehr wollen 😉

        Das mit der Liste meinte ich deshalb, weil du einfach deiner bestehenden, vorgefassten Meinung folgst: Zitat:
        „Ein neues Schulsystem müsste sich kompatibel zeigen mit den bestehenden beherrschenden Strukturen also die Basisgrundlagen/ Wertigkeit/Wertvostellungen/Prämissen der vermeintlich modernen Welt..“

        Bevor was Neues entstehen kann braucht es ebenso neue Gedanken, nur deshalb kam meine Einladung an dich, dich einzutragen, ich denke du verstehst was ich meine.
        Dass dir das freisteht ist für mich Sonnenklar!
        Selbstverständlich musst du auch für nichts extra in die Schweiz fahren… schmunzel!

        Und dazu, Zitat:
        „Wir sind unabhägige Wesen-jeder auf seine Art.. und ich füge noch hinzu: die Lehrpläne werden doch von den Bildungsministerien bestimmt; wenn ich mich nicht irre.!“

        Du hast Recht…. Ebenso bei uns in der Schweiz…. eben darum geht es ja:
        Auch die Bildungsministerien setzten sich aus M e n s c h e n zusammen. Menschen, Lehrer, Ausbildner etc. welche sich je länger je mehr mit den veralteten Lehrplänen nicht mehr zufrieden fühlen… einer allein vermag aber keinen Wandel herbeizuführen, gemEINsam allerdings ist vieles möglich!

        Die Veränderer sind überall! Gut so!
        Liebe Grüsse & happy day!
        Vina

      • muniji schreibt:

        Hi Vina! 😀

        „Auch die Bildungsministerien setzten sich aus M e n s c h e n zusammen.“

        Genau… wobei ich den Eindruck habe, dass besonders die Deutschen sich immer noch damit schwer tun, dies auch so zu sehen… und der Grund dafür liegt meines Erachtens in ihrer Geschichte.

        Dieses Gebiet im Herzen(!) Europas wurde ja jahrhundertelang immer und immer wieder überrannt und eingenommen von darüber herrschen-wollenden ‚Mächten‘.

        Gerade w e g e n der zentralen Lage, in der es sich befindet. Der ‚Boden‘ in Deutschland ist praktisch immer noch ‚getränkt‘ von diesen Ereignissen.

        So hat sich über lange Zeit hinweg, im Gemüt der hier Lebenden (‚Deutschen‘), ein großer Wunsch nach ‚Sicherheit und Ordnung‘ entwickelt… und nach starken Authoritäts-Strukturen, die diese auch effizient gewährleisten.

        Freilich, heute inzwischen unter einem ‚demokratischen Anstrich’… und doch a u c h und immer noch… im Griff der sog. ‚Alliierten Schutz(!)- bzw. Besatzungsmächte‘.

        Die wahre ‚FREIHEITS‘-Geschichte der ‚Deutschen‘ steht also noch aus… anders als bei Euch Schweizern…

        Und gleichzeitig stehen sie dabei unter dem inneren Dilemma… ihre gewonnenen ‚Ordnungs-, Obrigkeits- und Sicherheitsstrukturen‘ für den Gewinn ihrer tatsächlichen, selbst-bewussten Freiheit… ‚anzutasten‘.

        Zu sehen also, dass ‚Ministerien‘ eben auch nur aus Menschen(!) wie Du und Ich gebildet werden… denn ohne sie gäbe es solche ja gar nicht… welche ebensowenig ‚perfekt‘ sind, wie ‚alle Anderen’… fällt den ‚Deutschen‘ daher nicht so leicht.

        ‚Äussere Authoritäten‘ sind für sie einfach d a s noch ungelöste ‚Thema‘.

        Andererseits, w e n n und sobald gerade die ‚Deutschen’… innerlich ihr unbedingtes Freiheits- und Selbstbestimmungsrecht wieder-entdeckt haben werden… wird s i e(!) niemand jemals wieder davon abbringen können.

        Den ‚bisherigen Mächten im Hintergrund‘ war dies auch immer sehr bewusst, was auch erklärt… wieso sie den Griff auf dieses ‚Gebiet‘ nie wirklich lockern wollten.

        Ich bin weder ein ‚Nationaler Patriot‘ oder sonstiges. Solche Etiketten interessieren mich nicht. Ich sehe die ‚Dinge‘ aus einer umfassenderen Perspektive.

        Doch ich fand es wichtig bzw. hatte das Gefühl, auch das h i e r einmal anzusprechen, weil es in gewisser Weise alle hier Lebenden betrifft.

        Interessanterweise war und ist auch ST.GERMAIN… neben dem von ihm maßgeblich mit-vorangetriebenen ‚Projekt Vereinigte Staaten’… hier in Europa das Schicksal der DEUTSCHEN immer sehr am HERZEN gelegen.

        Und ich ‚denke’… ich habe hier auch gerade beschrieben, warum.

        LG – mu 🙂

    • yamahela/Armin schreibt:

      Die lehrinhalte werden über die Schulministerien der länder bestimmt, also beteiligte lehrer sind eingebunden, leute aus den ministerien und auch-man glaubt es kaum. Lobbyisten..Schüler/kinder hingegen werden nicht eingebunden…klar. Wie könnten sie auch mitbestimmen..

      Und Betriebswirtschaftslehre ist nach wie vor die am häufugsten gewählte Studienart eng gekoppelt an das Wirtschafts/Finanzsystem derselben Weltmatrix. Das bestehende Herrschaftssystem könnte die Verhältnisse schnell ändern, sie will es jedoch nicht.

      aber die Veränderungen sind ja wir..

    • Mary Pieper schreibt:

      Vina, ist dir aufgefallen, wie sehr Christina von Dreien sich gegen eine Vereinnahme wehrt? Es geschieht das, was in jeder möglichen Initiative geschehen kann: Die Verkünder einer bedeutenden Botschaft werden auf ein Podest gestellt und die Inhalte der Botschaft werden zu einer leichtverdaulichen Kost degradiert. Ihre Beiträge in der Tiefe zu begreifen heißt, das bisherige Verhalten auf den Kopf zu stellen und somit die gelebte Weltanschauung aufzulösen. Die Menschen suchen Halt in einer haltlosen Welt. Ein Abschiednehmen von tiefen, sogar unbewussten Überzeugungen erfordert Mut. Die Erkenntnis, sich ein Leben lang geirrt zu haben ist für viele unerträglich.

    • yamahela/Armin schreibt:

      Schon wieder ein Kommentar von mir verloren gegengen, wohl aufgrund eines Verknüpfungsfehlers..aber so ist das Schicksal..es gehorcht nicht den Gesetzen..und die Liebe ist ein Schuh mit Haken und Ösen..

      • Das ist nicht Schicksal sondern Dummheit oder Faulheit, du brauchst dein Kommentar nur kopieren, das hättest schon spätestens nach dem zweiten mal machen können.

      • yamahela/Armin schreibt:

        Ich – dumm, Tula.: warum bin ich denn selbständig agierender Handwerksmeister geworden..?! Darüber hinaus leite ich noch Kleingruppen(Kinder und Erwachsene) an, in Steinbildhauerei… Was hast du denn so „zu bieten“ wenn man/frau fragen darf – Achtung Falle!! Ich gebe dir detaiierte Antwort, weil ich Mitleid mit dir habe!!! Noch eins Tula: ich bin kein Nerd.., kein Android und kein Cyborg-wie viele andere..; verstehst du.?! Oder verstehst du das nicht.?!!

        Welchen Bildungsabschluß hast du denn.?! oder(..) soll ich nach deinem sozialem Status fragen!? Stichwort: Unterstützung von Vater Staat..

        Von dir.. erfährt man doch gar nichts..;

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        yamahela, bist du ein Spitzel? vielleicht aus der ehemaligen DDR?

    • yamahela/Armin schreibt:

      Vorgefasste Meinung – Vina.;, frag doch einmal nach, wer hier von deinen virtuellen Freunden dieses Schriftstück unterschreiben will.; und falls nicht.. warum nicht..?! Das Bildungssystem befindet sich in einer Sackgasse, das weis ich, es ist eng gekoppelt mit der derzeitigen Prämisse einer leblosen Intelligenz.. Um zu wissen, dass man nicht mehr krank werden kann und lebt – solange man will, braucht man keine „Bildung“ mehr.

      Ich habe mich vielleicht etwas unglücklich(unpräzise) ausgedrückt..weiter vorn.

      • Vina schreibt:

        Ich frag bestimmt nicht nach lieber Yamahela…
        Jeder ist seines Glückes eigener Schmid und kann frei entscheiden, ob er das alte Paradigma weiter nähren oder ob er ausbrechen will.
        Ich weiss das alles auch, erkenne, was du meinst.
        Und ich weiss auch, dass die neuen Kinder sich nicht mit einem alten Bildungsmodell begnügen. Das passt für sie einfach nicht mehr. Ebenso die Lehrpersonen, die sich auf den alten Gleisen nicht mehr wohl fühlen, aber ’noch‘ kuschen ‚müssen‘.
        Wie dem auch sei….

        Yamahela, muniji, mary….
        Ich verstehe euch gut.
        Als ich mich vor ziemlich genau 2 Jahren von einer Festanstellung in die Selbständigkeit führte wusste ich nicht, wohin es mich bringt. Ich fühlte lediglich, dass es SO bestimmt für MICH NICHT mehr weitergehen wird!
        Es brauchte eine ganz beträchtliche Portion Mut, das könnt ihr mir glauben oder nicht.
        Heute bin ich wieder mit mir im Einklang, ich liebe es, auf unserer wunderschönen Erde sein zu dürfen und meinen Beitrag so gut es mir möglich ist, zu leisten.
        Egal, ob ich in der Schweiz oder in Deutschland lebe, auch ich hatte mienen Rucksack mit alten Verhaltensmustern auf dem Rücken festgezurrt… mit ururalten sogar.
        Es braucht einfach auch welche, die ausscheren.
        Wenn ich das geschafft hab, schaffen das auch Menschen in anderen Ländern wie Österreich und Deutschland. Sogar sogenannteBildungsminister, wenn sie überhaupt wirklich wollen. Und ich für meinen Teil will an meine Vision glauben. Ich bleibe mir treu.
        Für mich ist es ein natürlicher Zustand geworden, Liebe und den Glauben an eine bessere Zukunft zu tragen und bestenfalls zu übertragen. An eine bessere Zukunft für mich, meine Kinder, die Kinder meiner Kinder und wieder für mich selbst!

        Jetz werd ich mein Wochenende geniessen und offline gehn… für mich gilt je länger je mehr: „offline is the new luxury“ …. 🙃🙂
        Habt ein schönes Weekend und tut so viel wie möglich, was euch grad gut tut und euch und eure Seele nährt… hey! Das Leben ist schön 😃
        Liebe Grüsse
        🙏🏻Vina

  2. yamahela/Armin schreibt:

    Ein neues Schulsystem müsste sich kompatibel zeigen mit den bestehenden beherrschenden Strukturen also die Basisgrundlagen/ Wertigkeit/Wertvostellungen/Prämissen der vermeintlich modernen Welt..Gelehrt wird momentan noch(die Lehrinhalte), was praktisch angewand werden kann: also nach wie vor traditionelle Werte und Verhaltensweisen, die in ihrer Logik angepasst(angekoppelt) sind..an die schon bestehenden Strukturen. Es gibt ja derzeit schon freie Schulen, Reformtechnische Schulen – wie die bekannten Walldorfschulen, und andere. Schulen alleine sind ein Fingerzeig, aber noch nicht die Lösung für die konsequente Umsetzung fehlender Bildungsbegriffe wie: Liebe, Leben ohne Angst und Reichtum für alle oder gar: Gerechtigkeit…Ob(?!) dies gelehrt werden soll, hängt auch – und vor allem von den (Schul-)Trägern ab, also die, die letztlich auch „vom Staat abhängig sind(ihn repräsentieren) Der Staat ist bekanntlich bankrott und muss Punkte sammeln.; also seine Bürger anstiften dazu, noch mehr zu lernen , Anstrengungen weiter zu vermehren an die Adresse der Bürger(also Schüler), damit die alten Schulden(Staatsschulden/nebst Zinsen) beglichen werden können-vielleicht in weiter Ferne.. ,Aber grundsätzlich lobenswert – eine Initiative in diese Richtung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s