Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 12.Dezember 2018

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 12.Dezember 2018

Viele von euch entscheiden für sich, ihr wahres Selbst nicht zu zeigen, weil sie fürchten, dass andere sie nicht mögen werden, wenn sie sie in ihrer Wahrheit sehen. Was ihr nicht erkennt, ist, dass diese Herangehensweise in Wirklichkeit verhindert, dass die Menschen eure wahre Schönheit sehen. Eurer Wahrheit und Authentizität zu gestatten, sich zu zeigen, eure Interessen und Leidenschaften zu ehren und euer liebevolles Herz euch den Weg weisen zu lassen, das ist der Weg, wie eure Schönheit am hellsten erstrahlt, weil sie nicht von Filtern aufgehalten wird. Und so können andere wunderschöne Seelen mit ähnlicher Energie euch finden und euch feiern, denn dies sind diejenigen, die euch als die sehen können, die ihr wirklich seid! Je mehr ihr euch in eurer Authentizität akzeptiert und sie sich zeigen lasst, desto mehr gebt ihr der Welt die Möglichkeit, eure wahre Schönheit zu sehen und euch ebenfalls genau so zu lieben, wie ihr seid.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 12.12.2018, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

„Vollkommenes Vertrauen leben und sein“

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 12.Dezember 2018

    • muniji schreibt:

      ‚Alles ist mit allem verbunden‘

      Ist es wirklich verwunderlich, dass nun auch mehr und mehr ‚klassische Wissenschaftler’… Beweise dafür auf der sog. ‚materiellen Ebene‘ ent-decken?

      Jetzt, wo das Gewahrsein des ungetrennten EINS-Seins von ALLEM wieder in das kollektive Bewusstsein der Menschheit ‚zurückkehrt’…

      N o c h tiefer und genauer betrachtet, geht es dabei nicht einmal um das ‚Verbunden’sein irgendwelcher ‚Teile‘ miteinander… sondern um unsere Gewahrwerdung dessen… dass da in Wirklichkeit gar keine ‚Teile‘ sind.

      Dieses Sich-Gewahrwerden… wenn es denn VOLLKOMMEN eintritt… löscht in nur EINEM MOMENT… a l l e auf der illusionären, geistigen Annahme einer ‚realen Trennung‘ basierenden Vorstellungen… für immer aus dem eigenen Bewusstsein.

      Was ‚bleibt‘, ist:

      „ICH BIN… DAS EINE, DASS ICH HIER UND ÜBERALL IN SCHÖPFERISCHER TÄTIGKEIT SEHE. DIE EINE PRÄSENZ UND GEGENWART, DIE HIER UND ÜBERALL ‚HANDELT‘.“

      „ICH BIN… DER ‚WEG‘, DIE ‚WAHRHEIT‘ UND DAS EWIGE LEBEN.“

      Un-‚begrenzt’… und ‚zeit‘-los.

      mu ❤ ❤ ❤

  1. yamahela/Armin schreibt:

    Die Authentizität bestimmt unseren Werdegang, mit allem was uns heilig ist-und genehm.

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    Swami Sivananda: Bewahrung und Einsatz der Gedankenenergie
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Dezember 2018 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    So wie Energie in müßigen Gesprächen und Geschwätz verschwendet wird, so wird Energie auch durch nutzlose Gedanken verschwendet. Verschwende daher keinen einzigen Gedanken. Verschwende kein Jota Energie mit unnötigem Denken. Bewahre alle geistige Kraft und verwende sie zur Meditation und hilfreichem Dienst an der Menschheit.

    Speichere keine unnötigen Informationen in deinem Gehirn. Lerne es, den Geist zu entgeistigen. Verlerne alles Gelernte. Es ist nun nutzlos für dich. Nur dann kannst du den Geist mit göttlichen Gedanken erfüllen. Du gewinnst neue geistige Kraft, da nun alle zerstreuten Geiststrahlen gesammelt sind.

    Vertreibe alle unnötigen, sinnlosen und missliebigen Gedanken aus deinem Geist. Unnütze Gedanken behindern dein spirituelles Wachstum; missliebige Gedanken sind Stolpersteine auf dem spirituellen Fortschritt. Du entfernst dich von Gott, wenn du unnötige Gedanken hast. Ersetze sie durch Gedanken an Gott. Bewahre nur Gedanken, die hilfreich und sinnvoll sind. Sinnvolle Gedanken sind die Sprungbretter zu spirituellem Wachstum und Fortschritt. Lasse den Geist nicht in den alten Furchen gehen und sein eigenes Verhalten und seine Ge­wohnheiten haben. Sei stets auf der Hut.

    Überwinde durch Innenschau jede Art von gemeinen Gedanken, unnötigen Gedanken, unwerten Gedanken, unreinen Gedanken, Gedanken der Eifersucht, des Hasses und der Selbstsucht. Entwurzele alle destruktiven Gedanken der Zwietracht und der Uneinigkeit. Entwickle gute, liebevolle, erhabene und göttliche Gedanken. Lasse jeden Gedanke konstruktiv sein. Damit er Kraft bekommt, muss er stark sein, positiv und entschlossen. Das geistige Bild muss klar umrissen und abgegrenzt sein. Entwickle richtiges Denken. Jeder Gedanke soll anderen Frieden und Trost bringen. Er darf niemandem Schmerz oder Unglück bringen. Dann bist du eine gesegnete Seele auf Erden. Du bist eine starke Kraft auf Erden. Du kannst vielen Menschen helfen, Tausende heilen und eine große Zahl von Menschen spiritualisieren und erheben, so wie es Jesus oder Buddha taten.

    Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

    Swami Sivanandas
    Inspiration und Weisheit
    für den spirituellen Weg

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    Swami Sivananda: Überwinden von destruktiven Gedanken
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Dezember 2018 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Zuerst kommt ein negativer Gedanke in den Geist. Dann hat man eine feste Vorstellung. Man freut sich daran, diesem Gedanken nachzuhängen. Man lässt ihn im Geist verweilen. Allmählich fasst der Gedanke im Geist festen Fuß, wenn ihm kein Widerstand geleistet wird, Dann wird es sehr schwierig, ihn wieder zu vertreiben. Gedanken werden durch Wiederholung stärker. Wenn man einen schlechten oder einen guten Gedanken einmal hat, hat er die Tendenz, wieder aufzutauchen.

    Gedanken derselben Art rotten sich zusammen, wie sich Vögel derselben Art zusam­menfinden. Wenn du einen negativen Gedanken hast, kommen alle möglichen weiteren nicht hilfreichen Gedanken dazu und ziehen dich nach unten. Wenn du einen guten Gedanken hast, kommen weitere gute Gedanken zusammen und erheben dich.

    Überprüfe deine Gedanken. So wie man nur die guten Früchte aus dem Korb nimmt und die schlechten wegwirft, so bewahre auch die guten Gedanken im Geist und weise die schlech­ten zurück. Überwinde so Gelüste, Habgier und Egoismus. Bewahre nur reine heilige Gedanken. Übe das, auch wenn es schwierig ist. Ohne Schweiß kein Preis.

    So wie du Tür und Tor schließt, wenn ein Hund oder ein Esel hereinkommen will, so schließe auch deinen Geist, bevor ein destruktiver Gedanke eindringen und einen Eindruck im Gehirn hinterlassen kann. Du wirst bald weise werden und ewigen, unendlichen Frieden und Wonne erlangen.

    Gedanken sind wie die Wellen im Meer. Sie sind zahllos. Am Anfang verzweifelt man vielleicht. Manche Gedanken vergehen, während andere wie ein Strom hervorquellen. Die­selben alten Gedanken, die schon einmal verschwunden waren, zeigen nach einiger Zeit wieder ihr Gesicht. Verzweifle in keiner Phase der Praxis. Innere spirituelle Stärke wird sich allmählich in dir manifestieren. Das kannst du spüren. Am Ende ist dir der Erfolg sicher. Alle Yogis von einst hatten dieselben Schwierigkeiten, die du nun erlebst.

    Erkenne klar die schwerwiegenden zerstörerischen Folgen nicht hilfreicher Gedanken für dich. Das wird dich achtsam machen, wenn solche Gedanken kommen sollten. In dem Augenblick, in dem sie kommen, bemühe dich, den Geist auf ein anderes Objekt göttlicher Gedanken, Gebet oder Japa zu richten. Eine wirklich ernsthafte Absicht, destruktive Gedanken vertreiben zu wollen, wird dich so achtsam sein lassen, dass du sofort aufwachst, selbst wenn sie im Traum auftauchen.

    Halte den Geist vollauf beschäftigt. Dann können keine negativen Gedanken kommen. Ein untätiger Geist ist die Werkstatt des Teufels. Beobachte den Geist in jedem Moment. Beschäftige dich immer mit einer sinnvollen Arbeit. Vermeide unnötige Gespräche und Geschwätz. Erfülle den Geist mit erhabenen Gedanken, so wie du sie in der Bhagavad Gita, den Upanishaden oder dem Yoga Vasishtha findest.

  4. muniji schreibt:

    Dazu die neueste Message von Caroline Oceana Ryan:

    „The latest guidance from the Ascended Masters, Galactics, Earth Elementals, Faery Elders, Angels, and Archangels known as the Collective . . . “

    Mit dem Deepl-Translator übersetzt:

    FRAGE: „Der Planet Erde scheint durch die Hölle zu gehen. Krieg, Zerstörung, Armut, Hunger, Terroranschläge – das ist erst der Anfang der Liste der Schrecken.

    Ist die Zeit gekommen, in der die Menschheit in der Lage ist, die phänomenale Realität zu verdauen, wie einfach es sein könnte, die Schwingung der Erde zu verschieben?

    Ist es an der Zeit, in den nächsten Tausendjahreszyklus einzusteigen? Ein Zeitalter, das mit Frieden und Licht und Schönheit vorhergesagt wurde?“

    >>> Das Kollektiv: Das ist eine der großen Fragen eurer Zeit…

    Denn es hat viel weniger damit zu tun, wann, sondern wie die Erde und Ihre Wesen ihre Schwingungen anheben können, um eine weitaus höhere Realität zu erleben, als ihr sie in Äonen eurer Zeit gesehen habt.

    Wir würden sagen, dass einer der Gründe, warum du die Unzufriedenheit, die du mit der momentanen ‚Funktionsweise‘ der Erde empfindest, erlebst, darin besteht, dass du dir deiner eigenen, ständig ansteigenden Schwingung bewusst bist.

    Aus diesem Grund hast du ein zunehmendes Bewusstsein dafür, wie schön das Erdenleben sein könnte, wenn die Mehrheit ein höheres Bewusstsein hätte.

    Dies geht über die aktuellen Herausforderungen… im Umgang mit extremen Wetter- und Klimaveränderungen, bewaffneten Konflikten, Gewalt auf der Straße oder zu Hause h i n a u s, wie auch mit Krankheiten und Störungen, von denen ihr intuitiv wisst, dass sie bereits heilbar sind, obwohl die Heilmethoden vor der Öffentlichkeit noch verborgen gehalten werden.

    Das eigentliche Thema erstreckt sich auf den gesamten Bereich des Seelenzwecks jeder Person und warum du hier bist.

    Wenn ihr euch auf dieses Thema einlasst, während ihr euch über das Chaos erhebt, das die aktuelle Frequenz der Erde ist, betretet ihr ein völlig anderes Reich.

    Denn dann fragst du nicht mehr: Wann bekommen wir es? Wann werden wir endlich unsere Waffen für den Frieden abgeben, alle ernähren und unterbringen, das Göttliche Licht ineinander sehen und uns in diese höhere Lebensform verlieben?

    An diesem Punkt wirst Du es hinter dir gelassen haben, deine Aufmerksamkeit auf das Was ist, auf die äußeren Umstände zu richten.

    Du hast dann deine magische Fähigkeit zurückerobert, in Begriffen deiner Vision dessen zu denken… was du als Nächstes erschaffen wirst.

    Du stellst in der Tat eine viel einfachere Frage – eine der wenigen, die du jemals stellen musst:

    Was habe ich hier zu tun?

    Wie kann ich der Menschheit und meinem eigenen höheren Gut dienen? Wie lebe ich natürlich in den Energien von Freude, Frieden und Göttlicher Liebe, damit andere die Schönheit dessen aufgreifen und danach streben, auch ‚dort‘ zu leben?

    Selbst während ihr und Millionen Andere noch diese Fragen stellt, tritt die Erde bereits in das nächste Zeitalter bzw. den nächsten Zyklus auf Ihrer Zeitachse ein, und es ist ein Zeitalter, das sehr weit über die tausend Jahre hinausgeht, welche Du (oben!) angesprochen hast.

    Und um diese schöne Ära des Sat Yuga, wie die Hindus sie nennen – eine Zeit des beispiellosen Friedens, des Wohlstands, des Fortschritts und der Schönheit – einzuleiten, muss man nicht warten, bis sich die Dinge verbessern, oder sich fragen, warum sich die Dinge so langsam bewegen.

    Wir würden (an eurer Stelle) absolut jede himmlische Hilfe herbeirufen, die ihr euch nur vorstellen könnt, ebenso die eurer intergalaktischen Brüder und Schwestern… und Unterstützung f o r d e r n, sogar von für euch noch unbekannten und ungeahnten Ebenen, seit dem Fall der Erde in die dritte Dimension.

    Und mehr als das, erkennt eure eigene Verbindung zu diesen großen Wesen!

    Es ist an der Zeit, aus dem Gefühl herauszukommen, in das so viele, die in den Himmel schauen, über die Äonen versunken sind – dieses Gefühl, dass, obwohl ihr um Hilfe gerufen habt, niemand zu euch kommt.

    Die Erde selbst schrie um Hilfe, als das Gewicht dieser Existenzform zu schwer, zu schmerzhaft und zu schädlich für sie wurde, um es noch länger tragen zu können

    Und die Antwort, die aus höheren Reichen kam: wart i h r.

    Ihr habt die Schreie der Erde gehört, und ihr habt euch freiwillig bereit erklärt, vorzutreten und „Ja“ zu sagen, indem ihr euch verpflichtetet, ein weiteres Erdenleben auf einem der am meisten geschundenen und geplagten Planeten in der Galaxie zu führen.

    Du bist mit der Mission hervor- und angetreten, höheres Licht auf dem Planeten, im menschlichen Bewusstsein, in der gesamten Galaxie zu verankern.

    Alles mit dem Ziel, die Göttliche Liebe nicht nur als die neue Norm für das Erdenleben zu etablieren, sondern sie auch zu f e i e r n.

    Deshalb erinnern wir die Lichtarbeiter (oder spirituelle Suchende, Lichtkrieger, Sternensaaten – wählt ein beliebiges Etikett – sie sind alle zu klein, um eure wahre Schwingung zu enthalten) daran, dass Sie keine passiven Empfänger dessen sind, was vor Ihnen dahin-fließt, während Sie das Leben auf Ihrem Planeten beobachten, ebenso wenig wie Sie passive Empfänger dessen sein müssen, was in Ihrem eigenen Leben geschieht.

    Als Mit-Schöpfer seid ihr hier, um etwas zu verändern oder zu beeinflussen, von dem ihr seht, dass es einen niedrigen Schwingungszweck und eine niedrige Absicht hat.

    Ihr seid hier, um jedes Mal, wenn ihr einen Zustand, Gedanken oder eine Emotion seht, die nach Heilung, Erneuerung oder einem neuen Leben schreit, zu erkennen, dass ihr derjenige seid, der ihn auf eine höhere Ebene heben kann, selbst wenn ihr überzeugt seid, dass es eure eigene Schwingung war, die diesen Zustand überhaupt erst geschaffen hat.

    Deshalb könnt ihr es nicht allein machen, meine Lieben.

    Ihr seid in einem menschlichen Körper, und die Schwäche und die Grenzen dieser Existenz sind beträchtlich, besonders wenn ihr den Aufstiegsweg geht.

    Alles, was im Gegensatz zur reinen Liebe steht, steigt nun an die Oberfläche, um geheilt bzw. transformiert zu werden, während ihr gleichzeitig eure zelluläre, herz- und geistige- und ätherische Transformation erlebt.

    Für diese Reise, und für alle Erdenreisen, braucht ihr viele Hilfen, Unterstützungen, Ermutigungen und Inspirationen. Ruft nach ihnen… verlangt und fordert sie… von eurem höheren Selbst.

    Ihr werdet nicht im Stich gelassen werden. Ihr werdet genau zu dem geführt, was ihr braucht, wenn ihr nur um diese Unterstützung bittet.

    Wir empfehlen Vielen, dass sie inspirierende, hochvibrierende Musik hören, wann immer sie sich auf einer niedrigen Frequenz in Herz, Geist, Körper oder Seele fühlen – oder einfach als Teil ihres Tages.

    Diese finden Sie online auf YouTube.com, auf bestimmten Websites oder als Aufzeichnung.

    Wir empfehlen euch, inspirierende Bücher zu lesen, die euch ermutigen, eure Gedanken und Energien – euren Fokus und eure Aufmerksamkeit – auf Fülle, Freude, Erfüllung, Liebe und das Ausleben Ihres Lebenszwecks auf freudige(!) Weise – zu richten.

    Die besten dieser Bücher werden höhere Energien enthalten, die die Aufgabe erfüllen, deine Perspektive dahin zu heben, wo du dich selbst nicht als passiver Empfänger der gegenwärtigen Bedingungen der Erde siehst, sondern als starker Einflussnehmer.

    Einer, der hilft, den Ton zu bestimmen, wie sich die Welt selbst sieht und was sie als notwendig, möglich und real sieht.

    Allein d e i n e Schwingung beeinflusst viele tausend Menschen.

    Ihr strahlt sogar jetzt bereits eine Übertragung von Licht und höheren Energien aus, die Tausende von Kilometern über das hinausreichen, wo ihr gerade sitzt.

    Wenn ihr mehr Frieden in der Welt sehen wollt, müsst ihr diese Schwingung als die Neue Realität ausstrahlen.

    Wir empfehlen euch nachdrücklich, alles zu entlassen, was nicht friedlich ist und damit aufzuhören, Filme, Nachrichtenberichte, Videos, Musik (was oft keine Musik ist, sondern chaotisches Entrainment) zu sehen, die Gewalttaten darstellen oder beschreiben, sei es zwischen zwei Menschen oder zwischen ganzen Ländern.

    Selbst Wirtschaftsnachrichten, die von einem Abwärtstrend berichten, können sich als eine Form von Gewalt anfühlen, da euer Unterbewusstsein im Stillen schon spekuliert, während ihr solche Nachrichten oder Kommentare verfolgt, wieviele Tausende oder Millionen Menschen von einem „plötzlichen Abschwung der Märkte“ möglicherweise betroffen sein werden.

    Es gibt so viel in diesem einen Satz allein, der in den Medien oft wiederholt wird und der absichtlich dazu bestimmt ist, deine Schwingung zu verringern und dich in Wut, Hoffnungslosigkeit und Verlustgefühle zu versetzen – das ist Grund genug, Nachrichten nicht mehr zu hören.

    Wir sind uns bewusst, dass es alternative Nachrichten, Programme und Berichte gibt, die auf spiritueller Ebene aufschlussreich sind… und die wahre Natur jener Probleme untersuchen, über die in den Mainstream-Medien berichtet wird.

    Achtet jedoch sorgfältig auf eure Schwingung, während ihr ihnen zuhört – seid ihr von ihnen ermutigt oder enttäuscht? Fühlt ihr euch dadurch ermächtigt oder geschwächt?

    Wenn du etwas fühlst, das n i c h t positiv ist und dich stärkt, tue, was jeder vernünftige Elternteil tun würde.

    Wenn euer Kind etwas anschaut, das Gewalt oder irgendeine Form von Kampf ohne Lösung zeigt – und nur zu Passivität, Desensibilisierung und Hilflosigkeit des Zuschauers führt – werdet ihr es sofort ausschalten.

    Wir sagen dies nicht, um euch davon abzuhalten, zu wissen, was in der Welt geschieht, sondern um eure Aufnahme dieser Informationen zu begrenzen – und ihr lebt in informations-besessenen Zeiten.

    Konzentriert euch hauptsächlich darauf, nur das aufzunehmen, was euch auf Seelenebene nährt, und nicht das, was euch erschöpft.

    Dichte oder negative Nachrichten werden eine härtere Zeit haben, euch niederzureißen, wenn ihr die Gewohnheit hast, gar nicht weiter zuzuhören als die ersten paar Sätze, die einleiten, was angekündigt oder diskutiert werden soll.

    Das ist oft alles, was man braucht, um die Grundlagen einer Situation zu erfassen. Und oft ist selbst das mehr, als euch wirklich interessiert.

    Ihr wurdet einfach mental programmiert, „wissen zu müssen“, was überall passiert… und euch so in die hyper-emotionale Haltung der meisten Nachrichtenberichte zu versenken, als ob das ganze(!) Schicksal der Erde mit dieser einen Geschichte auf dem Spiel stünde.

    Es ist die Art von ungesunder ‚Aufregung‘, wie wenn man seinen Atem anhält und sich schon fragt, was wohl als Nächstes ‚passieren‘ wird – eine Konzentration auf niedrig Schwingendes – von der euch zurückziehen wir euch ermutigen wollen.

    Es ist lebenswichtig – nicht nur eine schöne Idee – sondern lebenswichtig, dass ihr euch jede Woche und in kleinerer Form jeden Tag Zeit nehmt, in das einzutauchen, was für euch die Neue Erde beschreibt.

    Verlasst eure alten ‚Pfade‘, um schöne und inspirierende Musikstücke oder Kunstwerke und inspirierende Filme zu finden, ruhige und auffrischende Zeit in der Natur zu verbringen, Zeit mit euren Lieben, inspirierende Geschichten zu lesen oder über Komödien oder Lebenssituationen zu lachen – euer Zwerchfell dabei in den Prozess des Auslöschens der tiefen Emotionen eintauchen zu lassen, die dort verborgen liegen. . . “

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

    • Dakma schreibt:

      „über Komödien oder Lebenssituationen zu lachen – euer Zwerchfell dabei in den Prozess des Auslöschens der tiefen Emotionen eintauchen zu lassen, die dort verborgen liegen. . . “

      folgende Ankündigung einer Bucherscheinung könnte hier behilflich sein:
      „Affentheater…. der ganz normale Wahnsinn“

      Alf Jasinski und Christa Laib-Jasinski , im Weden-Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s